diclofenac gel resinat kaufen ohne rezept

Mit der vermeintlichen Schreckensdiagnose seines Hausarztes konfrontiert: "Herr Meier, Sie haben hohes Cholesterin", unterwirft sich der besagte Herr Meier dem Willen seines Arztes, nimmt Cholesterinsenker ein und wird schließlich erst krank…

Wie unlängst durch Studien belegt, sind es exakt aber die s.g. Statine (Cholesterinsenker), die das Risiko erhöhen zu erkranken und vorzeitig zu sterben. Zu diesen Erkrankungen gehören Nierenleiden, Leberversagen und sogar Krebs!

Gestern noch gesund mit wenig sagend hohem Cholesterinspiegel, heute bereits Risikoträger für Nierenleiden, Leberversagen und Speiseröhrenkrebs, kein Schreckensszenario, sondern etwas, was eine Studie an über 2 Millionen Patienten tatsächlich offenbart hat, durchgeführt an der Universität in Nottingham, publiziert im British Medical Journal!

Um einen Schlaganfall aufgrund einer Hirnblutung zu vermeiden, die aus dem Bluthochdruck resultiert, verschreiben Ärzte sehr gern ACE-Hemmer und Betablocker. Diese verfolgen den Zweck, sich an s.g. Beta-Rezeptoren am Herzen zu heften und zu verhindern, dass Adrenalin und andere Bluthochdruck auslösende Stoffe dort andocken.

Weil es aber auch an anderen Organen wichtige Beta-Rezeptoren gibt, kann dieses zu gefährlichen Nebenwirkungen wie z.B. der Herzinsuffizienz führen, aber auch zu Asthma, Erektionsstörungen, Gedächtnisnachlass und sogar Brustkrebs, wie Forscher am Jonsson Comprehensive Cancer Center der University of California jüngst festgestellt haben!

Die typische Sackgasse der Schulmedizin, die Jahr für Jahr zu Millionen von Menschenopfern führt, ist und bleibt der symptom-orientierte Behandlungsansatz! Ein Ansatz, der niemals heilen kann, denn Heilung kann logischerweise nur dann erfolgen, wenn die Ursachen behoben sind - ein falscher Ansatz also, der aber bis zum Ableben des Patienten eine sichere Einnahme für verschreibungspflichtige, gefährliche Medikamente sichert…!

Der Hirninfarkt geht auf eine Verstopfung der Arterien aufgrund der s.g. Arteriosklerose zurück. Infolge dessen kann es zu s.g. "Reperfusionsschäden" (Schäden aufgrund Mangeldurchblutung des Hirngewebes)kommen, die einen bleibenden Schaden anrichten, nicht gar zum Ableben führen können!

Grundvoraussetzung für die Entstehung der gefürchteten Arteriosklerose ist einerseits die Oxidation, andererseits kleinste Risse (s.g. Mikrotraumen) an der Gefäßinnenwand der Blutgefäße, in die sich schleichend Cholesterin und Kalzium einlagern.

Im Übrigen vertritt die wenig fundierte Schulmedizin nach wie vor den Irrglauben, man könne eine bestehende Arteriosklerose nicht revidieren - dies ist defacto ein Irrtum, denn zahlreiche neure Studien zu bestimmten Natursubstanzen beweisen, dass Arteriosklerose nicht nur aufzuhalten, sondern gar zu revidieren ist! (entsprechende Info samt Studien erhalten Sie im Ebook!)

In dem vorliegenden E-Book erfahren Sie, welche Natursubstanzen der Oxidation durch freie Radikale entgegenwirken, die Blutgefäßwände wieder regenerieren und so der Arteriosklerose zuverlässig entgegenwirken! (inklusive Studiennennung!)

Um der Verklumpung der Blutgefäße entgegenzuwirken, empfiehlt sich die kurweise Einnahme eines ganz bestimmten Mineralstoffes (Sie erfahren im E-Book die Einzelheiten dazu!), das bereits nach 1,5 Std. unter Mikroskop nachweislich die verklebten Blutkörperchen voneinander trennt und sie um Faktor 10 wieder mobilisiert!

Wie geschildert, setzt eine Hirneinblutung das Aufplatzen einer Hirnarterie voraus. Das Aufplatzen der Hirnarterie setzt seinerseits wiederum ein Missverhältnis zwischen der Belastung und der Belastbarkeit des Blutgefäßes voraus!

Eine bestimmte Natursubstanz (im E-Book erfahren Sie Einzelheiten!), konnte in Studien bereits 24Std. nach der Ersteinnahme neben der Erhöhung der Flexibilität ebenfalls die Widerstandsfähigkeit der Blutgefäße verdoppeln und im weiteren Verlauf sogar verdreifachen!

In dem hier vorliegenden E-Book lernen Sie die wichtigsten Natursubstanzen kennen, die die Blutgefäße einerseits stärken, andererseits flexibler machen und zusätzlich den Bluthochdruck normalisieren! (inklusive Studien!)

Bei den s.g. "Reperfusionsschäden" handelt es sich um Schäden eines Hirnareals, die aufgrund einer Sauerstoffunterversorgung entstehen und in fast allen Fällen zu bleibenden Behinderungen oder gar zum Tod des Betroffenen führen können!

Auf 1039 Seiten erfahren Sie, wie Sie einem Schlaganfall präventiv sicher vorbeugen oder aber Folgen des Hirnschlags minimieren und sich vor Behinderung, gar TOD schützen können! Der wohl ausführlichste und größte Ratgeber im deutschsprachigen Raum stützt sich auf die verschwiegenen Therapieerfolge der erfolgreichsten Schlaganfall-Therapeuten der Welt und navigiert Sie sich sicher aus dem Gefahrenbereich heraus!

Erfahren Sie, welche Natursubstanz in mehreren Studien die Sterblichkeitsrate von zuvor 55% auf 17% und in einer anderen Studie von 67% auf 30% senken konnte (siehe S.39 im Buch)

Lernen Sie diejenige mächtige Substanz kennen, die an der John Hopkins Universität (Baltimore) die Folgeschäden eines Schlaganfalls um sensationelle 48% und Hirnausfälle um 51% gegenüber der Kontrollgruppe senken konnte! (siehe S.148)

Im E-Book erfahren Sie, mit welcher einzelnen Natursubstanz es Dr. Packer gelungen ist, die Sterberate aufgrund der gefürchteten Reperfusion beim zuvor provozierten Hirnschlag von 80 auf 25 % zu senken! (siehe S.424)

Sie erfahren, welche Natursubstanzen in wenigen Wochen die Elastizität der Blutgefäße erhöhen! Desweiteren erfahren Sie, welche natürliche Substanz bereits 24 Std. nach der Ersteinnahme die Widerstandsfähigkeit der Blutgefäße verdoppelt - beides schützt Sie vor einem Hirninfarkt aufgrund Gefäßplatzers und Hirnblutungen! (siehe S.547)

Lernen Sie im E-Book diejenige Natursubstanz kennen, die laut Dr.med. Friedrich R. Douwes, dem Direktor der Fachklinik für innere Medizin St. Georg in Bad Aibling, nach 90min bereits die Verklumpung der roten Blutkörperchen auflöst und die Aktivität dieser um das 10fache erhöht! Diese Tatsache schützt Sie vor einem Schlaganfall aufgrund eines Blutgerinnsels! (siehe S.767)

einen unfehlbaren Leitfaden, der Ihnen fundamentales, Ihrem Arzt unbekanntes INSIDER-Wissen vermittelt, um nach einer Einarbeitungszeit von höchstens 30min. bereits mit Ihrer Präventions- bzw. Heiltherapie starten zu können!


Zu allen getätigten Aussagen nennen wir Ihnen im E-Book die Studiennummer, den studienverantwortlichen Arzt, Datum und Ort - desweiteren erfahren Sie den Zugang zur weltweit größten Datenbank für medizinische Studien, um die erwähnten Studien problemlos verifizieren zu können!

B eim Italiener um die Ecke gibt es ihn gebraten in Salbeibutter, beim Straßenimbiss frittiert im Brötchen, und im Sushi-Restaurant isst man ihn roh: Fisch hat viele geschmackliche Gesichter. Und das nicht nur wegen solch unterschiedlichen Zubereitungsarten, sondern auch, weil weltweit rund 30.000 verschiedene Arten gezählt werden, von denen allerdings nicht alle essbar sind.

Grund dafür, dass es so viele bekennende Fischliebhaber gibt, ist aber nicht nur die Geschmacksvielfalt, sondern auch die gute ernährungswissenschaftliche Bewertung von Lachs, Karpfen und Co: Sie gelten als äußerst gesund.

„Natürlich ist Fisch weder Wundermittel noch Medizin, aber er ist ein sehr wertvolles Nahrungsmittel und sollte eigentlich bei jedem auf dem Speiseplan stehen, der sich ausgewogen ernähren will“, erklärt Sandra Kess vom Fisch-Informationszentrum in Hamburg.

diclofenac gel online ohne rezept günstig

Um mit einem Salat abzunehmen, sollte man ihn dabei nicht in fettreicher Mayonnaise ertränken oder zu reichlich Salatöl verwenden. Salate lassen sich wunderbar schlank zubereiten und mit vielen Extras aufpeppen. Erlaubt ist alles, was gut schmeckt. Trauen Sie sich ruhig, mit frischen Kräutern und Gewürzen zu experimentieren. So verbinden Sie puren Salatgenuss und leichte Küche zu einer sinnvollen Diät und nehmen Schritt für Schritt kontinuierlich ab, als blind das Ziel “schnell schlank” zu verfolgen. Salat darf liebend gern Ihr Diätbegleiter werden – in Kombination mit anderen nährstoffreichen Lebensmitteln in der richtigen Portionsgröße. Das ist dann die sinnvolle Form der Salatdiät. Auch für Menschen, die klassische Blattsalate nicht so gerne mögen, bietet der VidaVida-Speiseplan genug Auswahl und viele leckere Rezepte.

Da ich schon immer eine Leidenschaft für Süßes hatte und habe, kam mir irgendwann der Gedanke, dass es doch ein Lebensmittel geben muss, welches meine Lust auf Süßes befriedigt, aber auch sättigend und gesund ist.

Daher esse ich morgens ein Schälchen mit leicht gezuckerten Haferflocken, 1 TL Kakao drüber. Fertig! Dazu trinke ich einen Riesenbecher dünnen Kaffee (der treibt u. sättigt auch). Durch den Kaffee werden die Haferflocken im Mund schön breiig. Ich bin dann mindestens 4 Stunden satt.

Deftiges esse ich nur in ganz kleinen Mengen (mal ein Scheibe Käse oder Schinken zwischendurch) am Nachmittag wieder Haferflocken. Abends bis spätestens 19.30 Uhr esse ich dann Eier oder Salat. Die Kilos purzelten ohne Ende.

Aufgrund des erstaunlichen Interesses an sogenannten „Superfoods“ soll im Folgenden genauer auf Lebensmittel eingegangen werden, welche tatsächlich überdurchschnittliche Eigenschaften mit sich bringen.

Untenstehend finden Sie eine Zusammenfassung von 15 dieser Nahrungsmittel, die Sie in Ihre Diät einbauen sollten, wenn Sie den Körperfettanteil senken möchten. Diese Lebensmittel sind also nicht nur gesund, sie helfen auch auf ganz natürliche Weise beim Abnehmen.

1 – Milchprodukte mit geringem Fettgehalt: Eine Studie ausgeführt von dem „Journal of Obesity Research“ hat gezeigt, dass Menschen, die drei- bis viermal pro Tag Quark ( bsd. Magerquark) oder Käse (z. B. Hüttenkäse) mit geringem Fettgehalt essen, 70% mehr Körperfett verlieren können als Menschen, die eine Milchprodukt freie Diät machen. Kalzium beschleunigt Ihren Metabolismus mit dem Ergebnis, dass Fett schneller verbrannt wird.

2 – Avocados: Diese Frucht hat in der Tat einen relativ hohen Fettgehalt. Aber sie enthält ungesättigte Fette, die den Hunger unterdrücken. Avocados enthalten außerdem viele pflanzliche Fasern und Proteine. Aufgrund ihrer weichen und cremigen Konsistenz sind sie ein sehr guter Ersatz für Mayonnaise. Der Kaloriengehalt einer mittleren Avocado liegt bei 65 Kalorien.

3 – Eier: Das Ei ist eines der komplettesten Nahrungsmittel, enthält es doch eine enorm hohe Wertigkeit an Protein und anderen positiven Nährstoffen. Vergessen Sie die Ammenmärchen über Cholesterin-Gefahr und integrieren Sie mehr Eier in Ihre Ernährung. Hinweis: alle guten Stoffe des Eies befinden sich im Eigelb, ein Durchschnittsei enthält etwa 100 kcal.

4 – Gewürze: Würzen Sie Ihr Essen großzügig und beschleunigen Sie damit Ihren Stoffwechsel. Capsaicin ist beispielsweise ein Element, welches Sie in Peperoni finden und welches Ihre Kalorienverbrennung nachhaltig anregen kann. Andere gute Beispiele sind Pfeffer, Ingwer, Muskat, Chili und Anis.

5 – Hafer: Fast unglaublich, aber Hafer wirkt wie ein Wunder, da es so viele pflanzliche Fasern enthält. Eine Schüssel zum Frühstück wird Ihnen ein Völlegefühl für viele Stunden geben. (nur eine halbe Schüssel Haferflocken enthält 4,6 Gramm resistente Stärke sowie gesunde Kohlenhydrate, die Ihren Metabolismus beschleunigen und Fettspeicherung behindern).

6 – Orangen: Auch Orangen helfen Ihnen beim Fettabbau, da sie viele pflanzliche Fasern und das so wichtige Vitamin C enthalten. 100 Gramm Orangenfruchtfleisch enthält gerade mal 42 Kalorien – ein idealer und wohlschmeckender Snack für zwischendurch.

7 – Pampelmusen: Die Inhaltsstoffe von Pampelmusen können dabei helfen den Insulinspiegel zu senken. Da Insulin ein Fettspeicherhormon ist, wird Ihnen die Reduzierung dabei helfen Ihr Gewicht zu halten oder abzunehmen. Pampelmusen sind auch sehr erfrischend und ideal für ein Picknick.

8 – Linsen: Linsen sind ähnlich wie Bohnen und Erbsen nicht nur eine hervorragende Quelle für pflanzliches Eiweiß, sondern auch reich an Fasern. Schon eine kleine Portion enthält 3,4 Gramm Stärke, welche dem Fettstoffwechsel anregt gut für die Leber ist.

9 – Spinat: Spinat hört sich vielleicht nicht interessant an, ist aber ein unglaubliches Lebensmittel. Voll von Vitalstoffen und pflanzlichen Fasern, und obwohl das Gemüse fast keine Kalorien hat, wirkt es appetithemmend. Übrigens auch eine erstklassige Zutat für selbstgemachte grüne Smoothies.

10 – Brokkoli: Brokkoli enthält die Vitamine C und A, Folsäure und Kalzium. Er enthält auch Sulforaphan, welches beim Kampf gegen Krebszellen hilft. Brokkoli sollten Sie am besten gedünstet oder leicht gegart verzehren. Leider verliert er beim Kochen einige seiner guten Eigenschaften. Brokkoli wird Ihnen beim Abnehmen helfen und Krankheiten vorbeugen. Ein weiterer Vorteil seine geringe Kaloriendichte.

11 – Süßkartoffel: Süßkartoffeln haben einen niedrigen GI (glykämischen Index); diese Tatsache sorgt für eine bessere Energiefreisetzung und damit ein länger andauerndes Völlegefühl. Der Hohe Gehalt an Ballaststoffen, der rel. niedrige Kaloriengehalt und hohe Wassergehalt machen sie zu einen echten „Superfood“. Ersetzen Sie einfach von Zeit zu Zeit Ihre normalen Kartoffeln mit Süßkartoffeln.

12 – Blaubeeren: Diese haben nur wenige Kalorien und sind voll geladen mit Antioxidantien; sie haben eine hohen Anteil an Wasser und pflanzlichen Fasern. Hervorragende Alternativen sind Him-, Erd- und Brombeeren. Einfach superlecker und gesund auch zur kalten Jahreszeit: eine Tasse gemischte Beeren enthält nur 80 Kalorien.

13 – Kaschunüsse: Wussten Sie, dass Menschen, regelmäßig Nüsse essen weniger zu Übergewicht tendieren als Menschen, die keine Nüsse essen. Zusätzlich zu Walnüssen, Leinsamen und Sesamkörnern sind Kaschunüsse (eng. Cashew) ein exzellentes Mittel für eine ausgewogene Diät. Aufgrund ihres hohen Fettgehaltes haben Kaschunüsse einen schlechten Ruf. Zu Unrecht, denn die Nüsse sind unheimlich gesund. Vorsicht allerdings bei der Dosierung, Nüsse sind im allgemeinen reich an Kalorien.

14 – Grüner Tee: Während die meisten „Grüner Tee Gurus“ mit dessen antioxidanten sowie krebsverhindernden Eigenschaften werben, gibt es noch mehr Positives zu berichten. Grüner Tee enthält nämlich zudem ein natürlich vorkommendes Phytochemical, Catechin, welches sich erwiesenermaßen auf den Stoffwechsel und damit die Fettverbrennungsrate auswirkt.

15 – Wildlachs: Wild gefangener Lachs enthält Omega 3 Fettsäuren, welche wichtig sind für ein gesundes Herz und zur Verhinderung von Insulin Resistenz ( unter anderem). Die Ernährung der meisten Menschen enthält nur wenig Omega 3 Fettsäuren und Lachs ist eine schmackhafte Variante, um Ihrem Körper diese guten Fette zuzuführen.

D er 4 Wochen Powerplan dient dazu, schnell mal gesund abzunehmen. Dr. Pape´s „Stranddiät“ die in der Fernsehsendung Akte von Ulrich Meyer vorgestellt wurde, ist ebenso hilfreich um sein Gewicht zu reduzieren. Bevor man sich für eine Diät entschließt, sollte man sich klar machen, dass eine kurzfristige Veränderung der Ernährung nur wenig Sinn macht. Wer wirklich schlank werden und bleiben will, muss sich zuerst darüber informieren, was zu einem passt. Die Hersteller der Diätprodukte machen Millionen und trotzdem gibt es immer noch dicke Menschen. Da stimmt doch was nicht!

Die Schlank im Schlaf Trennkost Methode nach Dr. Pape ist auf Dauer durchzuhalten, denn es ist eine Ernährungsumstellung die man beibehalten kann. Wer auf Nummer Sicher gehen will, nimmt sich einen Diät-Coach und lässt sich durch die Zeit des Abnehmens begleiten. Auch wenn man das gewünschte Gewicht erreicht hat, bietet dieser Coach auf der tollen Seite hilfreiche Tipps und Rezepte.

Das Schlank im Schlaf Buch für Berufstätige ist ein weiterer Schatz. Ganz neu ist jetzt auch noch Schlank im Schlaf der Fitness Turbo erschienen. Besonders freue ich mich über das Buch von Dr. Pape: „Die Hormonformel“. Wie Frauen wirklich abnehmen. Das bekannte Buch kann man auch online über google book lesen: Schlank im Schlaf.

diclofenac kaufen günstig deutschland

Wie viel Sport zum Abnehmen ist nötig? Jeder sollte etwas Eigenverantwortung zeigen und für seine Gesundheit was tun! Sport spielt hierbei eine wichtige Rolle, hier finden Sie einige Übungen zum Abnehmen. Zum Gewicht reduzieren ist aber nicht nur der Sport wichtig, sondern auch die Ernährung diese sollte gesund und ausgewogen sein. Fettarmes Fleisch vom Geflügel, viel Wasser trinken, Fisch sowie Obst und Gemüse sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden und verantwortungsvollen Ernährung. Fast Food in zu großen Mengen sollte auf jeden Fall vermieden werden sonst können Sie das Abnehmen in einer Woche vergessen. Wie viel Sport zum Kalorien verbrennen ist gesund? Meine Oma sagte immer, ein bisschen Bewegung schadet nie! Sollten Sie nicht gerade eine Sportkanone sein, empfehle ich Ihnen es nicht zu übertreiben und langsam anzufangen, den nur so ist das Abnehmen in einer Woche mit Sport möglich

Sollten Sie bereits Erfahrungen mit der Gewichtsreduzierung durch gesundes Essen oder anderen sportlichen Aktivitäten gemacht habe würde es uns freuen, wenn Sie uns ein Kommentar mit Ihren Tipps schreiben. So nun hoffe ich, Euch ein paar Sachen näher gebracht zu haben.

Das Geheimnis des gesunden Abnehmens ist ganz einfach – weniger essen und mehr Bewegung! Was jedoch nicht bedeutet, dass Sie morgen zum Langstreckenläufer werden sollen oder morgen eine Null-Diät starten sollen. Das geht unter Garantie nach hinten los. Planen Sie lieber langfristig und berücksichtigen Sie dabei, was Sie sich auch … Lesen Sie weiter →

Sie haben es satt, wollen endlich Ihre überflüssigen Pfunde loswerden, doch wissen nicht wie? Sicherlich haben Sie bereits die ein oder andere Diät ausprobiert und sind leider am JoJo-Effekt gescheitert. Damit ist jetzt Schluss! Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einer Low Carb Diät und einfachen Low Carb Rezepten, in … Lesen Sie weiter →

Mit Joggen Abnehmen Diät auf der einfachen Art. Durch gutes Ausdauertraining wird die Festverbrennung am Bauch und die Hüfte besonders gut angekurbelt. Die beste Sportart für ein ausgiebiges Training ist Joggen, Sie können hier ohne große kosten und Aufwand ein gutes Ergebnis Erziehen. Falls Sie sowieso gern Laufen sollten, ist … Lesen Sie weiter →

Die beste, kostengünstigste und auch erfolgreichste Möglichkeit Gewicht zu verlieren, ist laut Ernährungswissenschaftlern die Eiweiß-Diät. Um Eiweißreiche Nahrungsmittel richtig in Ihrer täglichen Ernährung zu integrieren, ist es hilfreich vor allem zu Beginn der Eiweiß-Diät einen Diätplan zu erstellen so erhalten Sie etwas Unterstützung beim abnehmen… Eiweiß Diät Rezepte – mit … Lesen Sie weiter →

Tee zum Abnehmen allein verringert zwar nicht Ihr Gewicht, kann Sie aber beim Abnehmen unterstützen. Tee regt den Stoffwechsel an und entschlackt den Körper. Sie können sich einen Tee zum Abnehmen ganz einfach in der Apotheke mischen lassen in einigen Fachmärkten können Sie diesen auch Kaufen. Es wäre viel zu … Lesen Sie weiter →

Möchten Sie ein paar Pfunde abnehmen? Das ist leider nicht immer so einfach, und es funktioniert auch nicht immer so Schlag auf Schlag wie gewünscht. Ausschlaggebend ist immer, was Sie essen. Zum Abnehmen sollten Sie die richtigen Lebensmittel wählen und die Pfunde dürfen purzeln. Die richtigen Lebensmittel zum abnehmen … Lesen Sie weiter →

Eins ist klar, mit Sitzen können Sie nicht abnehmen! Der Körper verbraucht im Sitzen 1,3 kcal die Minute. Um auch ein wirkungsvolles Ergebnis zu ersehen, empfehlen wir Übungen zum Abnehmen da der Körper bei Bewegungen oder Sport viel mehr Energie verbrauch als wie beim Sitzen. Einige Übungen zum Abnehmen die … Lesen Sie weiter →

Sie fragen sich wie man ohne Kohlenhydrate abnehmen kann? Schauen Sie doch nur unsere Filmstars aus den USA an. Ein anderer Name für diese Diät lautet Hollywood-Diät. Zum Beispiel Katy Perry oder Kelly Osbourne rücken die Pfunde mit dieser Art von Diät zu Leibe. Ohne Kohlenhydrate abnehmen ist das Prinzip … Lesen Sie weiter →

Ersteinmal die wichtigen Informationen zum grünen Tee. Der grüne Tee hat vielfältige und unterschiedliche Inhaltsstoffe die sich signifikant auf den Stoffwechsel auswirken aus diesem Grund ist das Abnehmen mit grünen Tee möglich. Als Erstes möchte ich euch allgemein etwas zu dem grünen Tee erzählen. Die Teeblätter werden nach dem Pflücken … Lesen Sie weiter →

Wer seinen Körper verändern will, um nackt gut auszusehen, sollte regelmäßig auf den Tacho schauen. Dieser Schritt ist elementar – und wird dennoch oft vergessen. Nur, wenn Du Deine Fortschritte richtig misst, weißt Du, ob Du auf dem richtigen Weg bist.

  1. Lügt die Waage? 4 unsichtbare Tücken, die Du kennen solltest. Du erfährst, weshalb so viele Menschen mit ihrer Waage auf Kriegsfuß stehen, warum sie dennoch ein unverzichtbares Hilfsmittel für Dich ist und welche unsichtbaren Skripte Du auflösen darfst, um Freundschaft mit Deiner Waage zu schließen. (Dieser Artikel)
  2. Richtig wiegen: Eine simple 2-Minuten-Methode, um Deinen Fortschritt zu tracken. 120 Sekunden genügen: Wenn Du diese Werte einmal pro Woche erfasst, behältst Du die Kontrolle. Bei Abweichungen kannst Du rechtzeitig reagieren und gegensteuern. Du senkst das Frustpotenzial durch ungenaue Messungen. Dranbleiben fällt Dir leichter, wenn Du Deinen Fortschritt sichtbar machst.

  • Irrtum #1 – Du kannst innerhalb von Tagen kiloweise Fett abnehmen. Achtung! Mit Crash-Fasten-Kuren kannst Du tatsächlich schnell Gewicht verlieren. Viele Menschen geben sich allerdings der Illusion hin, sie würden in Windeseile Fett verbrennen. Mehrtägige Fastenkuren sind der falsche Weg, wenn nackt gut aussehen Dein Ziel ist. Fortschritte auf der Waage können in Wirklichkeit Rückschritte bedeuten (z.B. wenn Du Muskeln abbaust). Dann kannst Du mit Fug und Recht behaupten: “Die Waage lügt!”
  • Irrtum #2 – Wenn die Waage sowieso lügt, kann ich sie auch wegwerfen. Wirf einen Blick auf das Foto – die Dame hat auf der Waage einige Kilos zugelegt und ihre Figur dennoch dramatisch verbessert. Lügt die Waage deshalb? Nur, wenn Du ihr die falsche Bedeutung gibst. Wenn Du Dein Gewicht weiter im Blick hast, bleibst Du leichter auf Kurs – so lange es nicht der einzige Wert ist, den Du verfolgst!

Wenn Du mit Deinem Traumauto Fahrspaß haben willst, was motiviert Dich wirklich? Wieviel PS der Motor hat? Oder das Gefühl, wenn Du das Gaspedal durchdrückst und in den Sitz gepresst wirst, während das Auto perfekt und klaglos genau das macht, was Du von ihm verlangst? PS sind abstrakt, das Gefühl…ist real.

Also frage ich Dich: Ist “10 Kilo abnehmen in 4 Wochen” ein motivierendes Ziel, wenn Du eigentlich nackt gut aussehen willst? Meine These ist, das klare Bild von Deinem Körper – wie Du aussiehst, wie Du Dich fühlst, wenn Du Dein Ziel erreicht hast – das ist es, was wirklich zählt. Die Kilos sind nur die halbe Wahrheit…

Dennoch ist die Waage nicht Dein Feind. Sie wird zu Deinem Feind, wenn Du nur das Körpergewicht betrachtest, ohne Deinen Körperbau zu berücksichtigen. Das Gewicht alleine kann Dich täuschen! Dann lügt die Waage – weil Du ihr eine Bedeutung gibst, die sie nicht verdient hat. Und das kann der Beginn einer frustrierenden Abwärtsspirale sein.

Die Waage wird Dein Freund, wenn Du sie als einen Teil in Deinem Feedback-Puzzle siehst. Wenn Du Dein Gewicht als eine von mehreren Variablen akzeptierst, anhand derer Du entscheidest, ob Du auf Kurs bist oder eine Korrektur vornimmst.

Einige Menschen wiegen sich geradezu obsessiv. Tendiert ihr Körpergewicht nach oben, sind sie frustriert, geht es nach unten, feiern sie. Weil sie sich dabei nur auf ihr Körpergewicht fokussieren, nehmen eine psychische Falle nach der anderen mit.

Deswegen setzen muskulöse Menschen langsamer Fett an, können sich mehr Kohlenhydrate erlauben – besonders wenn sie trainieren. Hinzu kommt das tolle Gefühl von Gesundheit, Stärke und Selbstvertrauen, das Du durch eine leistungsfähige Muskulatur bekommst.

diclofenac gel ohne rezept in berlin kaufen

diclofenac gel ohne rezept in berlin kaufen

Abschiebungen nach Tunesien sind laut einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts von Montag möglich, auch wenn dort die Todesstrafe gilt. Politiker fordern nun, dass auch der in Bochum lebende Leibwächter Osama bin Ladens abgeschoben wird.

Abschiebungen nach Tunesien sind laut einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts von Montag möglich, auch wenn dort die Todesstrafe gilt. Politiker fordern nun, dass auch der in Bochum lebende Leibwächter Osama bin Ladens abgeschoben wird.

Ein Auto soll in der Nacht zu Sonntag im Essener Stadtteil Altendorf angeblich in eine Gruppe von Menschen gefahren sein. Ein entsprechendes Auto wurde sichergestellt. Eine Frau wurde bei dem Vorfall womöglich verletzt. Von ihr fehlt jedoch jede

Nach einer wochenlangen Entschuldigungs-Tour im Datenskandal geht Facebook-Chef Zuckerberg in die Offensive. Facebook habe seine Lektion gelernt, jetzt müsse es weiter vorangehen – unter anderem mit einer neuen Flirt-Funktion.

Wer wird neuer Präsident der Saarbrücker Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW)? Im Oktober soll diese Frage beantwortet sein. Das ist das Ziel des Vorsitzenden des Hochschulrates, Professor Norbert Grünwald.

Bad Honnef (dpa) Grober Schmutz auf dem Parkett sollte mit einem weichen Besen oder Staubsauger mit feinem Bürstenaufsatz entfernt werden, rät der Verband der deutschen Parkettindustrie. Nach dem Putzen dürften keine Lachen von Wasser oder

Hamm (dpa) Beim Einsteigen in den Bus müssen Fahrgäste auf ihre eigene Sicherheit achten. Das gilt auch für Schwer- beziehungsweise Gehbehinderte. Besondere Rücksichtnahme vom Busfahrer dürfen sie nur erwarten, wenn sie ihn selbst darum bitten oder

Frankfurt (dpa) Verschleimte oder verklebte Augen bei Hunden und Katzen sollten Halter nicht mit Kamille spülen. Das könne die Bindehäute zusätzlich reizen. Besser sei es, das Sekret mit einem Taschentuch zur Nase hin wegzuwischen, erläutert der

Baierbrunn (dpa) Verpackungen aus dem Supermarktregel enthalten oft schwer verständliche Hinweise. „Unter Schutzatmosphäre verpackt“ auf manchen Fleischverpackungen bedeutet, dass die Luft in der Verpackung durch Gase wie Sauerstoff oder Stickstoff

Osnabrück (dpa) Eine gesetzlich krankenversicherte Frau hatte über einen Zeitraum von knapp zwei Jahren 46 Kilo abgenommen. Ein Arzt empfahl ihr die Entfernung der Fettschürze. Die Krankenkasse lehnte die Übernahme der Kosten ab. Die Haut sei

Ambrosia kann starke Allergien und Asthma auslösen. Auch in Deutschland breitet sich die Pflanze aus. Damit nimmt die Pollenlast in der Luft zu – wie stark, hängt von Faktoren wie Klimawandel und Autoverkehr ab. mehr»

Pfeifen, Brummen, Rauschen. Manchmal ist es sogar eine Melodie. Patienten mit Tinnitus hören Geräusche, die niemand sonst wahrnimmt. Der Leidensdruck kann enorm sein – auch weil Familie und Freunde oft nicht nachvollziehen können, was die Betroffenen so quält. mehr»

Manch einer ist nach dem Sport triefnass, ein anderer sieht dagegen aus wie aus dem Ei gepellt. Die naheliegende Schlussfolgerung: Der Durchgeschwitzte ist weniger fit. Denn wer viel schwitzt, hat eine schlechtere Kondition, lautet eine weit verbreitete Annahme. mehr»

Maria Eifrig hat Multiple Sklerose (MS). Die 59 Jahre alte Programmiererin sitzt im Rollstuhl. Spastiken durchzucken ihren Körper. Mit 43 Jahren bekam sie die Diagnose. Bis ins Jahr 2007 ging es rapide bergab. mehr»

Es gehört zu den nervigsten Gesprächen in der Arztpraxis. Das Gespräch über Antibiotika. In der Bevölkerung ist es weit verbreitet, dass, je schlimmer eine Erkältung erscheint, desto notwendiger sei eine Antibiotika-Therapie.

Ann Arbor. Das Übergewichts-Paradoxon, wonach übergewichtige Menschen zwar anfälliger für Erkrankungen, im Fall einer akuten Krise jedoch widerstandsfähiger sind als Schlanke, trifft offenbar auch auf die Blutvergiftung (Sepsis) zu, wie eine Studie im Fachmagazin Critical Care Medicine zeigt. mehr»

Maria Eifrig hat Multiple Sklerose (MS). Die 59 Jahre alte Programmiererin sitzt im Rollstuhl. Spastiken durchzucken ihren Körper. Mit 43 Jahren bekam sie die Diagnose. Bis ins Jahr 2007 ging es rapide bergab. mehr»

Die präventive Wirkung von sportlicher Betätigung ist unumstritten. Sport tut gut, ist aber offenbar bei vielen Erkrankungen effektiver als Medikamente. In einer aktuellen Publikation im British Medical Journal geht John Ioannidis, der Leiter des Prevention Research Center der kalifornischen Stanford Universität diesen Schritt weiter. mehr»

Ausdauersportler nutzen das Höhentraining schon lange zur Leistungssteigerung. Doch profitieren auch Freizeitsportler oder sogar Herzkranke davon?
Der Nutzen der Höhenluft ist jedenfalls nichts Neues. Bereits im antiken Griechenland wurden Kranke in die Berge geschickt, um sich zu erholen. mehr»

Im Alter nimmt das Durstgefühl ab und begünstigt ein Austrocknen. Jedoch scheuen auch viele das Trinken, weil sie sonst zu oft auf Toilette müssen. Kein Tag vergeht auf einer internistischen Station, an dem man nicht mit älteren Patienten oder deren Angehörigen über die Trinkgewohnheiten spricht. mehr»

Mit einem einfachen täglichen Training, das jeder Patient selbständig ohne Hilfsmittel machen kann, klingt eine chronische Entzündung der Achillessehne deutlich ab. Auch die damit oft einhergehenden Schmerzen lassen nach. mehr»

Die Situation war durchaus dramatisch: Der 26-jährige Mann zitterte am ganzen Körper, schwitzte stark, sein Blutdruck war auf 80/40 abgesackt, der Ruhepuls lag bei 110.Seine Freundin sagte, er habe sich mit Antidepressiva umbringen wollen, 29 Tabletten habe er geschluckt. mehr»

diclofenac gel ohne rezept kaufen mebendazol preisvergleich

diclofenac gel rezeptfrei kaufen ohne kreditkarte

Die Flavonoiden sind ebenso wichtige Inhaltsstoffe von Knoblauch. Aktuelle medizinische Forschungen nehmen an, dass diese Inhaltsstoffe des Knoblauchs gezielt den Blutdruck senken und so an den verschiedensten therapeutischen Erfolgen bei Behandlung mit Knoblauch beteiligt sind.

Doch natürlich verfügt der Knoblauch auch über verschiedenste Enzyme. Allem voran das Lysozym Enzym ist hierbei von enormer Bedeutung, denn das Lysozym reinigt Zellwände und sorgt so für eine tumorhemmende Wirkung im gesamten Körper.

In Teil 1 haben wir uns mit Vitamin A und dem B-Komplex beschäftigt. Der zweite Teil stellt andere Vitamine vor, die eine wichtige Rolle im Kampf gegen Akne spielen.

Vitamin C ist eines der vielseitigsten Vitamine und übernimmt eine Vielzahl Funktionen im Körper. Dazu gehört unter anderem das Wachstum und die Reparatur von Gewebe und damit die Bildung gesunder, schöner Haut. Vitamin C ist ein Antioxians, das den Körper vor Infektionen schützt und das Immunsystem stärkt. Gemeinsam mit Bioflavonoiden hat Vitamin C eine antibakterielle Wirkung, die im Kampf gegen Akne eingesetzt werden kann. Es beschleunigt die Aufnahme bestimmter Mineralien, unter anderem Eisen, und kann den Heilungsprozess beschleunigen.

Vitamin E spielt eine wichtige Rolle im Erhalt einer gesunden Haut und der Reperatur beschädigten Gewebes. Es schützt gegen freie Radikale, die durch exzessive Sonnenbäder freigesetzt werden. Vitamin E verhindert die Oxidation der Fettsäuren in der Haut. Wenn Du viel Zeit in der Sonne verbringen möchtest ist Vitamin E eine gute Ergänzung, um Schädigungen der Haut durch UV-Strahlung zu vermeiden.

Vitamin K festigt das Gewebe, beschleunigt Heilungsprozesse und verhindert, das sich blaue Flecken nach Prellungen bilden. Es kann dabei helfen, Veränderungen und Verfärbungen von Hautpartien durch Akne zu reparieren. Vitamin K ist für die Blutgerinnung zuständig und wird in der Anti-Aging Medizin zur Behandlung von Falten, Krampfadern und Augenringen eingesetzt.

Wenn es zu einem Mangel irgendeines Vitamins oder Mineralstoffs kommt, dann ist Chrom der häufigste Kandidat. Die Aufnahme von Chrom durch die Nahrung ist mühsam und große Mengen Zucker können eine Ausscheidung von Chrom aus dem Körper bewirken. Deshalb solltest Du Chrom unbedingt als Nahrungsergänzung zu Dir nehmen. Chrom bekämpft Akne, indem es Hautinfektionen vermindert. Aber Achtung: Obwohl es häufig zu einem Chrommangel kommt kann dieses Mineral, wie alle anderen Mineralstoffe, bei Überdosierung den Körper schädigen. Halte Dich unbedingt an die auf der Packungsbeilage angegebenen Höchstmengen.

Selen ist ein Antioxidans, das die Oxidation von Fetten verhindert und gleichzeitig Vitamin E schützt. Selen erhält die Elastizität der Haut und hilft bei Akne, indem es Entzündungen der Haut vermindert. Halte Dich bei der Einnahme von Selen unbedingt an die angegebenen Dosierungen.

Ein Zinkmangel kann ein Grund für Akne sein. Zink ist vielleicht der wichtigste Mineralstoff im Kampf gegen Akne, denn es reguliert die Aktivität der Talgdrüsen. Zink spielt eine wichtige Rolle in der Wundheilung und festigt die Haut, wodurch es Narbenbildung verhindert. Als Antioxidans schützt es die Haut vor dem Einfluß freier Radikale. Zink ist ein Schwermetall, deshalb muss es mit Vorsicht eingenommen werden. Eine Überdosierung kann zu schweren Magenproblemen führen.

Mineralstoffe, Mineralsalze, durch Mineralisation entstandene anorganische Salze, welche die für die Pflanzenernährung wichtigen Nährlelemente enthalten und im Stoffwechsel des tierischen und menschlichen Organismus eine Rolle spielen. M. sind sowohl am Aufbau von Gerüstsubstanzen (z.B. Skelett, Zellwand) beteiligt, aber auch Bestandteil wichtiger Biomoleküle (z.B. Häm, Cytochrom, Chlorophyll) und Regulatoren des Zellstoffwechsels. Sowohl bei Tieren, als auch bei Pflanzen äußert sich eine unzureichende Versorgung mit M. als Mangelsymptome.

Wissenschaftliche Fachberater:
Professor Dr. Helmut König, Institut für Mikrobiologie und Weinforschung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Professor Dr. Siegbert Melzer, Institut für Pflanzenwissenschaften, ETH Zürich
Professor Dr. Walter Sudhaus, Institut für Zoologie, Freie Universität Berlin
Professor Dr. Wilfried Wichard, Institut für Biologie und ihre Didaktik, Universität zu Köln

Essayautoren:
Thomas Birus, Kulmbach (Der globale Mensch und seine Ernährung)
Dr. Daniel Dreesmann, Köln (Grün ist die Hoffnung - durch oder für Gentechpflanzen?)
Inke Drossé, Neubiberg (Tierquälerei in der Landwirtschaft)
Professor Manfred Dzieyk, Karlsruhe (Reproduktionsmedizin - Glück bringende Fortschritte oder unzulässige Eingriffe?)
Professor Dr. Gerhard Eisenbeis, Mainz (Lichtverschmutzung und ihre fatalen Folgen für Tiere)
Dr. Oliver Larbolette, Freiburg (Allergien auf dem Vormarsch)
Dr. Theres Lüthi, Zürich (Die Forschung an embryonalen Stammzellen)
Professor Dr. Wilfried Wichard, Köln (Bernsteinforschung)

Die Ananas ist nicht nur eine Zutat in der Trägerbasis aus guten Pflanzenenzymen in Grundstoffen von guten Nahrungsergänzungen, sondern kann auch eine leckere Zutat in den herrlichen Shakeideen mit Multivitamin-Mineral-Enzym-Granulat sein. Geniessen und empfehlen Sie die Ananas als herrliche Fruchtkomponente beim Anrühren von Multivitamin-Mineral-Enzym-Granulat. Begreifen Sie die Ananas als Initiator einer innerlichen Revolution in Richtung persönlicher Gesundheitsreform und Herausbildung eines "Ananas-bewussteins" und damit Erlangung und Kultivierens von Gesundheit in höchster Form. Geniessen Sie die Ananas dazu in den Shake-Ideen um somit zwar nicht "Unsterblichkeit", wohl aber das beste für gesundheitliche und materielle Zukunft zu erleben. Oder geniessen Sie die Ananas in der Ayurveda-Lehre.

Auch hier soll die Ananas helfen: Immer erkältet, lustlos oder angeschlagen? Steigern Sie Ihren Energielevel und unterstützen Sie Ihren Körper im Kampf gegen Krankheiten durch die natürliche Kraft von Säften. Dieses Buch präsentiert Ihnen 20 schmackhafte Zaubersäfte mit genauer Beschreibung zur schnellen und einfachen Zubereitung gesunder Shake-Ideen. Eine Wohltat für Gesundheit, Vitalität und Gehirn.

Die Ananas kann weitaus mehr als manche ohne Alkoholgenuss denken vermögen. Wer Ananas oder das Ananasenzyme Bromelainenzyme mit der Nahrung oder hochwertiger Nahrungsergänzung isst, spürt den „Gute-Laune-Faktor“, die stimmungsaufhellende Wirkung der Ananas. Wieso kann Ananas sogar das Gedächtnis verbessern? Klingt das nicht ein bisschen „nach Palmenstrandvision“?
Mit der Ananas nimmt der Organismus leicht verdaulichen Fruchtzucker zu sich, der vom Körper sofort in Glukose umgewandelt wird, und damit dem Gehirn als „Brennstoff“ zur Verfügung steht. Damit wird die Konzentration besser, die Aufmerksamkeitsspanne länger. Die grauen Zellen kommen wieder auf Vordermann – mit Sofortwirkung. Und das alles ohne Nebenwirkungen wie bei isoliertem Zucker. Isolierter Zucker und leere Kalorien durch Weißmehlprodukte bringen die „Zuckerschaukel“ in Gang und erschöpfen mit der Zeit die Bauchspeicheldrüse. Zucker erhöht die Insulin-Ausschüttung und führt nach einer Weile zur Unterzuckerung: Lustlosigkeit und Unkonzentriertheit.

Die Ananas enthält eine Reihe Vitamine und Mineralstoffe in einem Verbund und einer Verkettung, der mehr ist als die Summe seiner Teile. Erst durch die sinnvolle Kombination aller Stoffe ergibt sich eine Komposition an hochwertigem Ananasenzym, welches man in Kooperation mit Vitaminen und Mineralstoffen als das "intelligente Enzym" bezeichnen kann. Dieser Komposition sagt man zahlreiche Wirkungen nach: Die Mineralstoffe in der Ananas sind gut fürs Gehirn und damit für Stimmung und Denkaktivitäten. Zink reduziert die Auswirkungen von Stress, Calcium stärkt die Nerven, Eisen macht uns geistig leistungsfähig, und Magnesium dient als Antidepressivum und zur Entspannung. Der hohe Anteil an Vitamin C in der Ananas dient zur Stressprophylaxe, weil zur Herstellung der Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin Ascorbinsäure benötigt wird. Vitamin C erhöht außerdem den Intelligenzquotienten. Das hat der Gehirnforscher Johannes Holler ausführlich in seinem Buch „Essen, das intelligent macht“ beschrieben. Das Vanillin in der Ananas wirkt leicht euphorisierend. Das seltene Vitamin-B 12, ebenfalls in der Ananas enthalten, hilft bei Gedächtnis- und Antriebsschwäche. Das Niacin in der Ananas, ein B-Vitamin, hilft bei Gedächtnisstörungen, weil es das Gehirn besser durchblutet. Die Pantothensäure in der Ananas gilt als Nervenschutzvitamin und schützt vor Überforderung bei Stress, indem angemessen Cortisol produziert wird.
Ananas macht die Gedanken klar, schärft die Sinne und schaffe ein ausgeglichenes Gemüt, heisst es weiter. Wir üben uns in heiterer Gelassenheit und entwickeln Humor in Situationen, die uns früher überfordert hätten. Man probiere es einfach aus! Indem man Frischananas empfehle, oder als bequeme Ergänzung Nahrungsergänzungen mit Ananansenzym kaufe.

Symbolisiert die Ananas den "Palmen strand", den man sich durch ein gute s Enzymnetzwerk anpflanzen kann? Die meisten Menschen in der Fastfood und Stressgesellschaft interessieren sich erst für die Ananas, wenn sie damit ihre Ziele verwirklichen können und sie in der Ananas ein Symbol für weit mehr sehen als einfach nur Fitness und Gesundheit. Vielleicht steht die Ananas in guten Vitalstoffen ja für viele Dinge, die sich sich Menschen wünschen. So z.B für Südsee, Sonne, Sand und Meer oder einfach Garten Eden.

Selen ist zentral für die Neutralisierung der sogenannten freien Radikale, die laut Experten zahlreiche Krankheiten begünstigen können. Freie Radikale entstehen zum Beispiel durch Stress, Nikotin oder UV-Strahlung. Als Antioxidans ist Selen in der Lage, diese freien Radikale unschädlich zu machen und somit einen wesentlichen Teil für unsere Gesundheit und Vitalität beizutragen.

Auch unser Immunsystem profitiert von Selen. Denn Selen kurbelt die Produktion von Antikörpern an und unterstützt die Killerzellen im Kampf gegen die Krankheitserreger.
Wer also etwas im Sinne seiner eigenen Gesundheit für den Schutz seiner Zellen tun und gleichzeitig das Immunsystem in Schwung bringen möchte, der liegt mit Selen genau richtig. Hier erfahren Sie alles, was Sie über Selen wissen müssen.

Wem seine Gesundheit am Herzen liegt, der sollte Selen als wichtiges Spurenelement immer im Hinterkopf haben. Denn Selen kann Erkrankungen vorbeugen und das Immunsystem stärken.
Allerdings gibt es darüber hinaus einige Situationen, in denen ein Plus an Selen besonders wichtig ist:

Insbesondere Einflüsse, die die Bildung zellschädigender freier Radikale begünstigen, sollten die Alarmglocken zugunsten von Selen klingeln lassen! Denn werden diese freien Radikale nicht bekämpft, drohen Zellschädigungen die auf lange Sicht auch Krankheiten begünstigen können. Hier ist also Vorsorgen angesagt!

Jeder, der zur Anfälligkeit für Infekte neigt und merkt, dass sein Immunsystem nicht ganz auf der Höhe ist, kann mit Selen seiner Abwehr unter die Arme greifen. Die Einflüsse für ein geschwächtes Immunsystem sind mit den Faktoren, die die Bildung von freien Radikalen begünstigen, vergleichbar. Insofern kann man mit Selen meist zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Für eine Abwehr und gegen freie Radikale!

Selen kommt aufgrund seiner abwehrstärkenden Funktion übrigens begleitend auch bei der Behandlung von unterschiedlichen Erkrankungen zum Einsatz, die mit einer Immunschwäche verbunden sind (z.B. bei HIV oder Krebs).

diclofenac gel forte salbe preisvergleich

In der von Prof. Dr. Wulf Rössler und Birgit Matter herausgegebenen Publikation „Kunst- und Ausdruckstherapien – Ein Handbuch für die psychiatrische und psychosoziale Praxis“ schildere ich eine Kunsttherapie im ambulanten Setting der Eingliederungshilfe mit einer persönlichkeitsgestörten Frau in meiner Praxis.

Erfreulicherweise nimmt das Thema Künstlerische Therapien in der Arbeit mit psychisch Kranken auch auf der Webseite des Aktionsbündnisses für Seelische Gesundheit bereits einen wichtigen Platz ein: Pressemitteilung – Kunst als Fenster zur Seele

Kunsttherapie mit psychisch kranken Menschen kann ein wichtiger Bestandteil im Hilfenetz für Betroffene und Angehörige sein. Sprechen Sie mich an.
Finanzierungsmöglichkeiten können sein: Fördervereine, Stiftungen, Honorartätigkeit in Kontakt- und Beratungsstellen u.a. oder auch selbst zu bezahlen.

Menschen, die von einer schweren Erkrankung betroffen sind, suchen verzweifelt Hilfe bei schulmedizinischen wie alternativen Therapiemethoden. Doch oftmals stellt sich keine Besserung ein. Hier kann eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte die entscheidende Wende bringen. Die noch weitgehend unbekannte Dance-Movement-Therapie (DMT) hat sich dabei als wirksame Therapieunterstützung erwiesen.

„Gesundheit ist ein anhaltender Zustand vollständigen physischen, seelisch-geistigen und sozialen Wohlbefindens“ – so definiert die Weltgesundheitsorganisation den Zustand der Gesundheit. Vielen Menschen in unserer technisch hoch entwickelten Gesellschaft steht dieses Wohlbefinden leider nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung. Wer von einer schweren Krankheit betroffen ist, sucht häufig auch nach Erklärungsmodellen. Doch ich persönlich kann nicht entscheiden, ob Krankheit einfach durch falsche Lebensweise und eine damit einhergehende energetische Dysbalance hervorgerufen wird oder beispielsweise aus einer karmisch nicht aufgelösten Vergangenheit stammt.
Eines jedoch weiß ich ganz gewiss: Veränderung zum Positiven, bis hin zur vollständigen Gesundheit, ist für jeden Menschen möglich. Diese Erkenntnisse resultieren aus einer jahrzehntelangen Erfahrung mit Veränderungs- und Heilungsprozessen in meinem persönlichen und beruflichen Umfeld. Vollständige Heilung ist auch bei Menschen noch möglich, die von den klassischen Systemen aufgegeben wurden: ES IST NIE ZU SPÄT.
Ich hatte mir deshalb vor vielen Jahren überlegt, ob es nicht möglich wäre, für Menschen mit schwerer Krankheit eine Hilfestellung und Unterstützung anzubieten, die davon ausgeht, dass es für jeden möglich ist, wieder die vollständige Gesundheit zu erlangen – ein Angebot zu schaffen, das Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen oder die Krankheit vielleicht sogar aufzulösen vermag. Natürlich sollte ein solches Angebot kostenfrei sein, allein schon aus energetischen Gründen – ich mag einfach aus dem schweren Leid anderer Menschen keinen Gewinn ziehen.

Manchmal findet man die wichtigsten Dinge im Leben buchstäblich auf der Straße. So war es auch mit der Dance-Movement-Therapie. Beim Besuch eines Freundes in Hongkong lernte ich eine Dame kennen, die mir mein Freund als seine frühere Sekretärin vorstellte. Obwohl sie eigentlich längst hätte tot sein sollen, war sie erkennbar bei bester Gesundheit. Die Ärzte hatten ihr weniger als ein halbes Jahr zum Überleben gegeben. Diagnose: Krebs im Endstadium. Dann, so erzählte sie, traf sie „diesen Mann“. Er war ihr von einem Leidensgenossen empfohlen worden. Er praktizierte eine ganz unkonventionelle Methode der Therapieergänzung, die so ganz im Gegensatz zu den herrschenden Meinungen über Krankheit und Gesundheit stand. Und er hatte damit schon vielen hundert anderen aussichtslosen Fällen geholfen. Solch ein Erfolg konnte kein Zufall sein. Ich war sofort interessiert. Sie lud uns zu einer der Sitzungen ein, und das Ergebnis vieler folgender Gespräche und der intensiven Auseinandersetzung mit den Wurzeln der chinesischen Medizin sowie einer Kenntnis der Aktivierung innerer Energieströme findet sich in der modernisierten Form der DTM wieder.

Dance-Movement-Therapie ist intuitive Bewegung zum Rhythmus einer speziellen Musik. Sie vermittelt dem Erkrankten ein anderes Körperbewusstsein und eine gesteigerte Wahrnehmung der eigenen Reaktionen. Dies führt dazu, dass er sehr viel präziser wahrnehmen kann, was dem Körper im jeweiligen Augenblick wirklich hilft und gut tut.

Zudem stabilisiert DMT mental und stärkt die Körper-Psyche-Verbindung. Sie geht von der Annahme aus, dass Gefühle und Bewegungen das Unbewusste ansprechen und ohne den Umweg über das Bewusstsein direkte Veränderungsprozesse einleiten können. So haben positive Gefühle, die durch Bewegungen innerhalb der DMT ausgelöst werden, direkten Einfluss auf den Genesungsprozess. Dieses Konzept der DMT findet bereits seit vielen Jahren Anwendung und wird ständig weiterentwickelt.

Die DMT besteht aus Bewegungen des ganzen Körpers zu Musik, die eigens für DMT entwickelt wurde. Nach und nach lernt der Anwender, sich auf seinen Körper und dessen Reaktionen einzustellen. Die Anwendung der DMT besteht aus mehreren Phasen. In der Eingewöhnungsphase lernt man sich zunächst mental in diese ungewöhnliche Therapieform einzufühlen. Bewegungen in spezieller Form werden nicht gelernt, sondern Bewegung passiert wie von selbst. Am Anfang geschieht dies unter Anleitung (von einer CD oder einem mp3-Player), um ein Gefühl für die einzelnen Bewegungen und deren Kombinationen zu bekommen. In den späteren Phasen kann der Anwender selbst bestimmen, wie „es sich bewegen möchte“.

Der Nutzen dieser freien Bewegung besteht darin, dass sich ein Gefühl für den eigenen Körper und seine Bedürfnisse entwickelt. Hier wird die Fremdbestimmung aufgehoben und durch das ganz eigene Körpergefühl ersetzt. Bewegung erhält darüber hinaus auch eine symbolische Funktion. Sie kann das Seelenleben des Anwenders widerspiegeln und dadurch beim Abbau von Stress helfen. Nach und nach wird dann die Anwendung der Dance-Movement-Therapie immer freier. Irgendwann blendet sich die Umwelt vollständig aus, man erreicht die ausschließliche Konzentration auf sich selbst. Dieser Teil innerhalb der Dance-Movement-Therapie wird als „kreativer Prozess“ bezeichnet.

Die DMT wird mittlerweile in vielen Bereichen angewandt. So findet sie ihren Einsatz nicht nur bei schwer kranken Menschen, sondern auch in Rehabilitationszentren, in pysychotherapeutischen Einrichtungen, Pflegeheimen sowie in pädagogischen Einrichtungen und innerhalb von präventiven Gesundheitsprogrammen. Nicht nur bei der Behandlung bereits vorhandener Erkrankungen kann die Dance-Movement-Therapie sehr gute Erfolge verzeichnen, sondern auch, wenn es darum geht, den Körper zu stärken, bevor überhaupt eine Erkrankung entsteht. Denn durch ein gutes Körpergefühl, über das die Signale des Körpers frühzeitig erkannt werden und der Betroffene rechtzeitig und harmonisch gegensteuert, lassen sich Erkrankungen einfachst vorbeugen. Auch bei Patienten mit „Burn-Out-Syndrom“ ist die ergänzende Anwendung mit der Dance-Movement-Therapie sinnvoll.

Die Erkenntnisse der chinesischen Heilkultur haben mich sehr beeindruckt und zum Nachdenken angeregt, so dass ich mich auch weiter gefragt habe: „Wie kann ich mit meinem Wissen und meiner Erfahrung bei anderen Menschen eine Veränderung einleiten, damit die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden?“

Dieses Thema hat mich über Jahre hinweg beschäftigt. Ich wollte für schwerkranke Menschen über die DMT hinaus eine Hilfe und Unterstützung schaffen, die als Ergänzung zur therapeutischen Behandlung eingesetzt werden kann. So veröffentliche ich jetzt nach fünf Jahren intensiver Beschäftigung und vielen Experimenten mit diesem Thema ein komplettes Anwendungsformat (incl. allem, was es braucht, um DMT zu erlernen und zu praktizieren), das, ergänzend zu anderen Therapieformen, die Selbstheilungskräfte aktiviert und die Energieströme im Körper wieder ins Fließen bringen kann. Begleitet wird diese Entwicklung von der Umsetzung der Erkenntnisse über unbewusste Heilungsprozesse und Neuroplastizität* in Form von Suggestionstrancen und geleiteten Entspannungsübungen. Die gesamten Ergebnisse gibt es zusammengefasst unter dem Titel „Unheilbare Gesundheit“ kostenfrei im Internet zum Download (www.unheilbare-gesundheit.de).

„Warum werden die Menschen krank?“ Die Frage meiner fast dreijährigen Tochter lässt mich innehalten. Eine gute Frage! Ich schaue meine Tochter an und muss lächeln. Sie steht im Schlafanzug und mit nackten Füßen vor mir in der fußkalten Küche und schaut mich mit großen Augen an. Ich antworte „Die Menschen werden krank, wenn sie nicht gut auf sich aufpassen und sich zum Beispiel nicht warm genug anziehen“ und deute auf ihre nackten Füße. Dass meine Tochter noch nie richtig krank war, ist für mich ein großes Geschenk. Sie hatte zwar schon Schnupfen, Husten und Fieber, aber von lästigen Arztbesuchen und Medikamentengaben blieb sie bisher verschont. So verhält es sich auch bei meinem einjährigen Sohn. Vielleicht Zufall, vielleicht Glück – vielleicht aber auch Ausdruck eines starken Immunsystems.

Kinder kommen nicht mit einem fertigen Immunsystem auf die Welt. Es reift innerhalb der ersten drei Lebensjahre erst aus und stellt sich damit auf die Umgebung ein, in der unsere Kinder aufwachsen. Jede Infektion, jeder banale Infekt, jede Kinderkrankheit ist ein Trainingscamp für die Abwehrkräfte. Lassen wir das Immunsystem unserer Kinder arbeiten, verfügen sie als Erwachsene über ein Abwehrsystem, das mit den gesundheitlichen Herausforderungen eines ganzen Lebens umzugehen weiß. Was für wunderbare Selbstheilungskräfte – die wir häufig gar nicht mehr verstehen und sie deshalb gering schätzen. Ganz selbstverständlich greifen wir dann in die wichtige Arbeit des Immunsystems ein. Eine Krankheit ohne die Einnahme von Medikamenten durchzustehen, können sich viele kaum noch vorstellen. Fiebersenkende Mittel, Antibiotika und Cortison-Präparate gehören heute so selbstverständlich zur Krankheit wie Butter, Käse und Wurst zum Brot. Die zunehmenden Allergien und Autoimmunerkrankungen zeigen an, dass viele Immunsysteme ihre Orientierung verloren haben – harmlose Substanzen werden dann für gefährliche Erreger gehalten. Je häufiger ein Immunsystem bei der Arbeit gestört wird, desto anfälliger ist es.

Antibiotika sind in den meisten Fällen nicht notwendig. Abgesehen von schweren Krankheiten wie einer bakteriellen Lungenentzündung gibt es in der Medizinliteratur wenig Belege dafür, dass frühzeitiger Antibiotika-Einsatz irgendwelche Vorteile für die Patienten bringt – weder bei einer Nasennebenhöhlenentzündung noch bei chronischer oder akuter Bronchitis. Europäische Studien zeigen sogar, dass es Kindern in 80% aller Fälle besser geht, wenn sie keine Antibiotika einnehmen. Durch den Einsatz von Antibiotika kann der Organismus nicht lernen, Infektionen selbständig abzuwehren. Oft erfordert die nächste Infektion wiederum den Einsatz von Antibiotika. Auch durch die eingesetzten Antibiotika in der Landwirtschaft gelangen mit unserem Fleischkonsum resistente Bakterien in den menschlichen Körper (siehe Antibiotika im Fleisch). Der übermäßige Antibiotika-Einsatz in Medizin und Landwirtschaft führt zu multiresistenten Bakterienstämmen, die zahllose Menschenleben fordern. Mit diesem Kreislauf werden Antibiotika selbst zum Gesundheitsrisiko.

Antibiotika stören aber auch die Fähigkeit unseres Immunsystems, Fieber zu erzeugen. Heute fiebern viele Menschen nicht mehr – der Großeinsatz unseres Immunsystems gegen Viren, Bakterien oder in Frühstadien von Krebs fällt aus. Die Zerstörung der evolutionär gestählten Brandmauern unserer Immunsysteme setzt sich fort.

Dank unserer Heilpraktikerin überstehen meine Kinder auch 40 Grad Fieber ohne Medikamente. Statt Fieber-Zäpfchen gibt es die altbewährten Wadenwickel und eine intensive Betreuung. Mittlerweile weiß ich, worauf ich achten muss. Und mit jedem überstandenen Fieber ist meine Angst immer mehr einem guten Gefühl gewichen.

Im Krankheitsfall nicht zur Pille zu greifen, sondern auf die Selbstheilungskräfte unseres Körpers zu vertrauen, ist nicht besonders populär. Nicht umsonst ist die Pharmabranche der profitträchtigste Industriezweig der Welt. Sie ist für den revolutionären Wandel in der Medizin verantwortlich, der uns Individuen zu Zielgruppen macht, die von PR-Experten kräftig umworben werden. Es geht nicht um den gesunden Menschen, sondern um den eingebildeten Kranken. Pfizer, das – mit einem Umsatz von 67,4 Mrd. USD in 2011 – größte Pharmaunternehmen der Welt, wirbt auf seiner Homepage mit dem Slogan: „Weil eine gesündere Welt unseren Einsatz braucht“. Dieser Slogan ist pervers, bedenkt man, dass Pfizer 1996 ein verbotenes Antibiotika an Kindern in Nigeria mit schwerwiegenden Folgen getestet hat und 2004 wegen einer Reihe krimineller Verfehlungen gerichtlich belangt wurde. Die Marketingleute des Viagra-Herstellers haben es tatsächlich geschafft, aus Neurontin, einer Pille mit exotischem Einsatzgebiet, einen Bestseller zu machen – sehr zum Schaden der Anwender. 90% des weltweiten Umsatzes stammten zuletzt aus Anwendungen, für die das Medikament nicht zugelassen war. Daran haben Gerichtsverfahren und Geldstrafe leider nichts Wesentliches verändert.

Kurs K42229 dauert von 9:00 Uhr bis 10:30 Uhr und ist auch für Einsteiger geeignet. Kurs K42230, von 10:45 Uhr bis 12:15 Uhr, richtet sich an Teilnehmer, die schon ein wenig Erfahrung mit Qigong gesammelt haben.

Qigong, der aktive Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wurde vor Jahrhunderten schon in China praktiziert und hat heute in der westlichen Welt einen festen Platz in der Prävention. Qigong hilft, Selbstheilungskräfte zu aktivieren und der Körper wird auf ganz sanfte Weise geformt, gestärkt und flexibel gehalten.

Mit achtsam ausgeführten fließenden Bewegungen, der Vorstellungskraft, Entspannungstechniken, Dehn- und Lockerungsübungen und Selbstmassagen wird der Energiefluss im Körper angeregt und das allgemeine Wohlbefinden gesteigert.

Am Samstag, 8. Dezember 2012 findet ein Praxisseminar zum Thema „Japanisches Heilströmen (Jin Shin Jyutsu)“ von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr im Seminarraum der vhs Karlsfeld, Am Finkenschlag 2 statt. Kursleiterin ist Petra Zimmermann.

Legen wir unsere Hände, ohne Druck, auf bestimmte Energieheilpunkte des Körpers, stärken wir unser körperliches und emotionales Wohlbefinden. Unsere Selbstheilungskräfte werden angeregt, die Lebensenergie kann wieder frei fließen.

Mit Jin Shin Jyutsu haben wir eine Methode, uns selbst zu helfen – bei Kopf- und Rückenschmerzen, bei Stress und seelischen Anspannungen. Wir werden einen Einblick in die Grundlagen und in die praktische Anwendung bekommen.

Kurs K42229 dauert von 9:00 Uhr bis 10:30 Uhr und ist auch für Einsteiger geeignet. Kurs K42230, von 10:45 Uhr bis 12:15 Uhr, richtet sich an Teilnehmer, die schon ein wenig Erfahrung mit Qigong gesammelt haben.

Qigong, der aktive Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wurde vor Jahrhunderten schon in China praktiziert und hat heute in der westlichen Welt einen festen Platz in der Prävention. Qigong hilft, Selbstheilungskräfte zu aktivieren und der Körper wird auf ganz sanfte Weise geformt, gestärkt und flexibel gehalten.

Mit achtsam ausgeführten fließenden Bewegungen, der Vorstellungskraft, Entspannungstechniken, Dehn- und Lockerungsübungen und Selbstmassagen wird der Energiefluss im Körper angeregt und das allgemeine Wohlbefinden gesteigert.

diclofenac tabletten bewertung

Mittwoch, 29. Januar: Französische Medien meldeten unter Berufung auf Ärzte des Krankenhauses in Grenoble, dass sich Michael Schumacher nach einem Monat im Koma nun in der Aufwachphase befindet. Schumachers Managerin Sabine Kehm mahnte erneut dazu, nur auf offizielle Statements zu vertrauen: "Ich betone erneut, dass jegliche Aussagen über Michaels Gesundheitszustand, die nicht vom behandelnden Ärzteteam oder seinem Management stammen, als Spekulation zu werten sind. Ich wiederhole, dass wir Spekulationen nicht kommentieren werden."

Dienstag, 28. Januar: Testauftakt in Jerez, doch trotz der aufheulenden Motoren und der Vorfreude auf die neue Saison, sind die Gedanken der Fahrer beim schwer verunglückten Michael Schumacher. Sebastian Vettel gestand noch immer unter Schock zu stehen: "Ich kenne ihn seit langer Zeit, fast mein ganzes Leben lang. Man weiß nicht, was aus der Person wird, die man so gut kennen und schätzen gelernt hat. Man betet, wünscht und hofft, dass das Wunder passiert und der Gleiche wieder aufsteht so wie er vorher war." Ferrari und Mercedes gedenken an den Rekordweltmeister mit einem Schriftzug auf den jeweils neuen Boliden.

Sonntag, 26. Januar: Vier Wochen liegt der Unfall von Michael Schumacher zurück. Hunderte Michael-Schumacher-Fans haben sich an diesem Tag in Spa-Francorchamps bei null Grad Außentemperatur versammelt, um mit einem Marsch um die Strecke an ihr Idol zu denken.

Montag, 20. Januar: Michael Schumachers Familie bedankt sich in einem offiziellen Statement für die zahlreiche Unterstützung: "Wir sind tief bewegt darüber, dass die Genesungswünsche für Michael aus der ganzen Welt noch immer nicht abreißen. Das gibt uns Kraft. Vielen Dank euch allen! Vielen Dank dem Kerpener Fanclub, dem 1. FC Köln und Schalke 04, aber auch all den anderen Menschen und Fangruppen, die uns und Michael unterstützen. Wir wissen alle: Er ist ein Kämpfer und wird nicht aufgeben!"

Freitag, 17. Januar: 11 Tage nach dem letzten offiziellen Statement zu Schumachers Gesundheitszustand, meldet sich Sabine Kehm wieder zu Wort: "Michaels Zustand wird nach wie vor als stabil angesehen. Ich möchte wiederholen, dass Michaels Familie sehr zufrieden und zuversichtlich angesichts der Arbeit des Ärzte-Teams ist, das Michael betreut."

Mittwoch, 8. Januar, 11:00 Uhr: Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft in Albertville. Chefermittler Patrick Quincy: Schumacher war nicht mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Keine Kenntnisse über den Film eines Touristen, der den Unfall gefilmt haben soll. Der Film auf Schumachers Helmkamera zeigt 2 Minuten Bild- und Tonmaterial. Die Skipiste in Meribel war korrekt gekennzeichnet. Untersuchungen dauern weiter an.

Dienstag, 7. Januar: Corinna Schumacher richtet das Wort an die Medien in Grenoble: "Bitte unterstützen Sie uns in unserem gemeinsamen Kampf mit Michael. Es ist mir wichtig, dass Sie die Ärzte und das Krankenhaus entlasten, damit diese in Ruhe arbeiten können - vertrauen Sie bitte deren Statements und verlassen Sie die Klinik. Bitte lassen Sie auch unsere Familie in Ruhe."

Montag, 6. Januar: Gegen Mittag eine Meldung: Schumacher sei nicht mehr in akuter Lebensgefahr, habe Sabine Kehm gesagt. Am späten Montagabend meldet sich Kehm dann öffentlich zu Wort: "Ich kann bestätigen, dass Michaels Zustand als stabil bezeichnet werden kann, wie es bereits im offiziellen Statement am heutigen Tage geschrieben worden ist. Ich kann nicht bestätigen, geäußert zu haben, dass er sich nicht mehr in Lebensgefahr befindet."

Sonntag, 5. Januar: Keine neuen offiziellen Infos, dafür Gerüchte: Ein Hirnscan soll schlecht ausgefallen sein, berichtet eine französische Zeitung. Eine Bestätigung dafür gibt es nie. Noch ein Gerücht: Ein Tourist soll Aufnahmen von Schumachers Unfall gemacht und diese der Staatsanwaltschaft zur Verfügung gestellt haben - 3 Tage später weiß die Staatsanwaltschaft jedoch nicht davon.

Samstag, 4. Januar: Neuigkeiten von Sabine Kehm, die sich vehement gegen aufkommende Spekulationen wehrt: "Wir betonen ausdrücklich, dass jegliche Information über seinen Gesundheitszustand, die nicht von den behandelnden Ärzten oder seinem Management stammt, nicht valide und reine Spekulation ist." Schumachers Zustand: weiterhin kritisch, wenn auch stabil.

Freitag, 3. Januar: Ein trauriger Geburtstag - Schumacher wird 45 und liegt weiter im künstlichen Koma. Hunderte Fans reisen nach Grenoble, hissen vornehmlich Ferrari-Fahnen und wünschen Schumacher alles Gute. Es wird bekannt: Schumacher trug beim Unfall eine Helmkamera, die Aufnahmen könnten weiteren Aufschluss bringen.

Dienstag, 31. Dezember, 12:00 Uhr: Schumachers Managerin, Sabine Kehm, tritt erstmals vor die wartenden Medien. Sie widerspricht der Annahme, Schumacher sei bei seinem Aufprall mit hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen: "Er war nicht allzu schnell."

Dienstag, 31. Dezember, 11:00 Uhr: Die 2. PK der Ärzte im Uni-Klinikum Grenoble. Die bestätigen die 2. OP in der Nacht zuvor. Schumacher schwebe weiter in Lebensgefahr, sein Zustand sei aber unter Kontrolle. Weitere Hämatome im Hirn, die nicht entfernt werden konnten.

Montag, 30. Dezember, 13:00 Uhr: Das erste Statement der Familie Schumacher nach den tragischen Ereignissen: "Wir möchten uns beim Ärzteteam bedanken, von dem wir wissen, dass es alles tut, um Michael zu helfen. Außerdem danken wir den vielen Menschen aus der ganzen Welt, die ihr Mitgefühl ausgedrückt und beste Wünsche für Michaels Genesung übermittelt haben."

Montag, 30. Dezember, 11:00 Uhr: Die behandelnden Ärzte geben die erste Pressekonferenz in Grenoble. Inhalt: Schumacher schwebt in Lebensgefahr, wird im künstlichen Koma gehalten. Es sei zu früh, eine Prognose abzugeben - Überwachung seiner Kondition von Stunde zu Stunde. Unzählige Genesungswünsche aus aller Welt trudeln ein, darunter Bill Clinton und Angela Merkel

Sonntag, 29. Dezember, 12:40 Uhr: Die Ärzte erkennen: Schumacher schwebt in Lebensgefahr. Vom Provinzkrankenhaus in Albertville-Moutiers wird er in die Universitätsklinik von Grenoble geflogen. Dort trifft der Rekordweltmeister gegen 13:30 Uhr ein. Nach Tests und einer CT wird Schumacher notoperiert und dabei ein Loch in sein Gehirn gebohrt, um den Druck zu verringern.

Sonntag, 29. Dezember, 11:50 Uhr: Schumacher wird per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Albertville-Moutiers geflogen. Unterwegs kommt es zu Komplikationen. Der Hubschrauber muss notlanden, Schumacher intubiert werden. Sein Zustand ist zu diesem Zeitpunkt äußerst kritisch.

Sonntag, 29. Dezember, gegen 11:00 Uhr: Schumacher stürzte beim Skifahren im Skigebiet von Meribel mit dem Kopf voran auf einen Felsen. Der Unfall ereignet sich abseits der markierten Piste. Rettungshelfer werden gerufen, mit dabei ist Schumachers Sohn Mick. Schumacher ist zwar bei Bewusstsein, macht aber einen verwirrten Eindruck.

Sonntag, 29. Dezember - Michael Schumacher kämpft um sein Leben. Der 45-Jährige stürzte beim Skifahren in den französischen Alpen. Dabei zog er sich ein Schädel-Hirn-Trauma zu und musste sich einer Not-OP unterziehen.

Menschen, bei denen ein hoher Cholesterinwert festgestellt wurde, können durch gesunde Ernährung wesentlich zur Normalisierung des Cholesteringehalts im Blut beitragen. Eine reine cholesterinarme Diät ist wenig wirkungsvoll, viel mehr ist eine Umstellung auf eine insgesamt ausgewogene Ernährung notwendig. Vor allem frisches Gemüse, Obst und ballaststoffreiche Nahrungsmittel wie Vollkornprodukte sollten einen größeren Platz auf dem Speiseplan einnehmen. Nur bei Übergewicht ist zusätzlich eine Gewichtsreduktion erforderlich, um einer zunehmenden Arterienverkalkung und erhöhtem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegenzuwirken. Pro 10 kg Gewichtsabnahme ist mit einem Abfall des LDL-Cholesterins um 8 mg/dl zu rechnen. Zu empfehlen ist eine individuell angepasste Ernährungsberatung, die zunehmend in Arztpraxen angeboten wird. Anzustreben ist ein BMI unter 25 und ein Bauchumfang unter 94 cm (Frauen unter 80 cm).

Um Übergewicht zu vermeiden bzw. abzubauen, sollte die Aufnahme von zu viel Zucker und einfachen Kohlenhydraten (z.B. Glukose), wie sie auch in vielen vermeintlich gesunden Fertigprodukten wie Frühstücksmüslis und stark gesüßten Joghurts vorkommen, verringert werden. Bei solchen und anderen Produkten lohnt sich also ein Blick auf die Angabe des Zuckergehalts.

Der Anteil tierischer Fette, zum Beispiel in Wurstwaren und Milchprodukten, sollte zugunsten von pflanzlichen Ölen reduziert werden. Keine sinnvolle Alternative zu tierischen Fetten ist jedoch der vermehrte Verzehr von gehärteten pflanzlichen Fetten, wie sie in vielen Backwaren aber auch in einigen Margarinen enthalten sind. Diese oxidierten Fette können den Gehalt von ungesundem Oxycholesterin im Blut erhöhen, das nach aktuellen Untersuchungen verstärkt zu Ablagerungen in den Arterien führt. Oxycholesterin in Form gehärteter Fette wird vielen Fertigprodukten zugesetzt, um deren Konsistenz, Geschmack oder Haltbarkeit zu verbessern.

Eine ausgewogene Ernährung mit pflanzlichen anstelle von tierischen Fetten kann – neben Gewichtsabnahme und regelmäßiger Bewegung – auch den HDL-Wert positiv beeinflussen. Anstelle von tierischen Fetten sollten pflanzliche Fette und Öle mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren bevorzugt werden. Schließlich sorgt das HDL dafür, dass überschüssiges Cholesterin von den Arterienwänden zurück zur Leber transportiert wird, wo es über die Galle ausgeschieden werden kann. Viel HDL – im Gegensatz zu viel LDL - kann also dazu führen, dass der Cholesterinspiegel sinkt, was auch einen gewissen schützenden Effekt vor Arteriosklerose und Herzinfarkt verschafft. Daher wird das an HDL gebundene Cholesterin häufig auch als „gutes Cholesterin“ bezeichnet.

Eine Studie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München untersuchte 2017 den Effekt des täglichen Verzehrs von 43 Gramm (etwa eine Handvoll) Walnüssen. Durch diese einfach durchzuführende Nahrungsergänzung mit naturbelassenen Walnüssen konnten die LDL- und Triglycerid-Werte signifikant gesenkt werden. Dabei spielte es keine Rolle, wann die Wallnüsse gegessen werden. Die Einnahme kann zu einer Hauptmahlzeit geschehen, aber auch als Snack zwischendurch über den Tag verteilt werden. Grund für den positiven Effekt auf den Cholesterinspiegel sind in erster Linie die in Walnüssen enthaltenen Omega-3-Fettsäuren.

Ein erhöhter Triglyzeridspiegel ist vor allem in Verbindung mit niedrigen HDL-Spiegeln problematisch. Hohe Triglyzeridwerte können wirkungsvoll durch eine Einschränkung des Alkoholkonsums und des Verzehrs von zuckerhaltigen Lebensmitteln gesenkt werden. Übrigens: Sinkt nach einer Ernährungsumstellung der Triglyzeridspiegel, wird auch das Gesamtcholesterin niedriger und das Verhältnis von HDL zu LDL verbessert sich. HDL-Cholesterin lässt sich darüber hinaus auch durch vermehrte körperliche Aktivität erhöhen.

  • Allgemeine Schmerzen
  • Migräne, Kopf- und Gesichtsschmerzen (z.B. Trigeminusneuralgie)
  • Nacken- bzw. Rückenschmerzen
  • Gesichtsnervenlähmung (Fazialisparese)
  • Autoimmunerkrankungen, Multiple Sklerose
  • Fibromyalgie und Rheuma
  • Diabetes mellitus
  • Fettstoffwechselstörung
  • Übergewicht
  • Bluthochdruck
  • Koronare Herzkrankheit (auch nach Herzinfarkt)
  • Herzmuskelschwäche und Kardiomyopathie
  • Zerebrovaskuläre Insuffizienz, Hirnleistungsstörung
  • Schlaganfall und -folgen
  • Makuladegeneration
  • Tinnitus und Schwindel, Morbus Menière
  • Polyneuropathie und Restless Legs
  • Infektanfälligkeit, chron. Infektionen
  • akute und chron. Nasennebenhöhlenentzündung
  • Asthma und chron. Bronchitis
  • Allergien (einschl. Heuschnupfen)
  • Hauterkrankungen (z.B. Neurodermitis, Psoriasis)
  • Ulcus cruris ("offenes Bein")
  • Wundheilungsstörungen
  • Erschöpfung und Burn Out
  • Schlafstörung
  • Depression und Angstzustände
  • Menstruations- und Wechseljahrsbeschwerden
  • unerfüllter Kinderwunsch (auch in Verbindung mit schulmedizinisch assistierter reproduktionsmedizinischer Verfahren)
  • Schwangerschaftserbrechen
  • Sportverletzungen (unterstützend zur Physiotherapie)
  • Durchblutungsstörungen (Gehirn, Auge, Ohr, Herz, Nerven, Haut, Muskulatur)
  • Leber- und Gallenfunktionsstörungen (bes. Hepatitis)
  • Reizmagen, Reizdarm
  • Morbus Crohn und Colitis ulcerosa
  • ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätssyndrom)
  • Stress
  • u.v.a.m.