cialis extra dosage übers internet kaufen

Schneller regenerieren Selbstheilungskräfte aktivieren Blockaden lösen Träume verwirklichen Selbstbewusstsein stärken Entspannen lernen Emotionen kontrollieren Mehr Lebensfreude Besser schlafen Selbsthypnose lernen Gewohnheiten ändern Verspannungen lösen Raucherentwöhnung Meridianarbeit Gesund abnehmen Bewusster ernähren erfolgreich im Beruf Konzentration steigern Besser Lernen Massagen Prüfungsvorbereitung Flugvorbereitung Sporthypnose Zahnarztvorbereitung Aura & Chakrenarbeit Rückführungen Reinkarnation verschwundene Gegenstände wiederfinden uvm.

Wir unterstützen die Menschen sowohl psychologisch mit HYPNOSE, NLP und MENTALCOACHING, physiologisch mit QI-TOUCH oder der EMMETT TECHNIQUE, energetisch mit QI-QUANT oder den IL-DO KÖRPERKERZEN und empfehlen verschiedene hochwertige Gesundheitsprodukte.

Seit Tausenden von Jahren wird die Energetik sehr erfolgreich in vielen Kulturen auf der ganzen Welt praktiziert. Ziel ist das Beeinflussen der Energieströme und verstärken der natürlichen Selbstheilungskräfte.

Dieses Mal war ich nicht direkt, sondern als Begleitung einer lieben Kundin von mir, zu Gast bei der Barbara. Andrea F. erzählt davon, wie sie mit Hypnose überraschend schnell und einfach ihre Gewohnheiten ändern konnte.

Unsere Hauptaufgaben bestehen darin, die Menschen in ihre eigene Kraft zu führen und ihre verborgenen Potenziale zu aktivieren. Wir begleiten und unterstützen Sie beim lösen von Blockaden, aktivieren körpereigener Selbstheilungskräfte, sowie bei der Realisierung Ihrer persönlichen, privaten und beruflichen Ziele.

Schneller regenerieren Selbstheilungskräfte aktivieren Blockaden lösen Träume verwirklichen Selbstbewusstsein stärken Entspannen lernen Emotionen kontrollieren Mehr Lebensfreude Besser schlafen Selbsthypnose lernen Gewohnheiten ändern Verspannungen lösen Raucherentwöhnung Meridianarbeit Gesund abnehmen Bewusster ernähren erfolgreich im Beruf Konzentration steigern Besser Lernen Massagen Prüfungsvorbereitung Flugvorbereitung Sporthypnose Zahnarztvorbereitung Aura & Chakrenarbeit Rückführungen Reinkarnation verschwundene Gegenstände wiederfinden uvm.

Wir unterstützen die Menschen sowohl psychologisch mit HYPNOSE, NLP und MENTALCOACHING, physiologisch mit QI-TOUCH oder der EMMETT TECHNIQUE, energetisch mit QI-QUANT oder den IL-DO KÖRPERKERZEN und empfehlen verschiedene hochwertige Gesundheitsprodukte.

Die Manuelle Therapie dient der Behandlung von Funktionsstörungen des Haltungs- und Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln und Nerven). Um Blockaden zu lösen, Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern kommen spezielle Massage- und Gelenktechniken und Dehnungen zum Einsatz.Durch Kräftigung abgeschwächter Muskulatur werden Dysbalancen ausgeglichen und die wieder erreichte Beweglichkeit wird stabilisiert. Preis: 25-30min. = 20 Euro (inkl. Moorpackung)

Die Krankengymnastik gehört zu den grundlegenden Behandlungsmaßnahmen in der Physiotherapie. Eine gestörte Bewegungsfähigkeit wird durch aktive und passive Bewegungsübungen behandelt. Kern ist das Erarbeiten eines individuellen Übungsprogramms. Preis: 25-30 min. = 20 Euro (inkl. Moorpackung)

KMT – Klassische Massage Therapie. Bei der klassischen Massage werden Muskeln, Haut und Bindegewebe behandelt. Die Massage löst Verklebungen der Haut und des Bindegewebes, sorgt für eine bessere Durchblutung und beeinflusst die Muskelspannung, die zumeist verringert werden soll. Es werden Schmerzen gelindert und die Beweglichkeit verbessert.Außerdem wirkt die Massage auch auf die Psyche. So kann eine entspannende Behandlung übermäßigen Stress abbauen und den Geist beruhigen. Die Berührungsreize haben einen nachhaltig positiven Effekt auf das Wohlbefinden. Preis: 25-30 min. = 20 Euro (inkl. Moorpackung)

Manuelle Lymphdrainage. Durch sanfte Massagen der Haut wird das Lymphgefäßsystem stimuliert. Der Abtransport des Körperwassers (Lymphe) wird gesteigert und Schwellungen (Ödeme) werden gemindert. Stabilisiert wird der Behandlungserfolg über Kompression durch Bandagierung und Ent-stauungsgymnastik.Behandlungsbedarf besteht häufig aufgrund vorangegangener Operationen, bei denen Lymphknoten entfernt oder Lymphgefäße verletzt wurden, Traumata oder angeborener Fehlbildungen im Lymphgefäßsystem. Preis: 25-30 min. = 20 Euro (inkl. Moorpackung)

Reflektorische Atemtherapie. Bei der Reflektorischen Atemtherapie setzen gezielte manuelle Reize an Haut, Muskeln, Sehnen und Knochenübergängen eine reflektorische Atemreaktion in Gang, die sich positiv auf die Atmung, den Bewegungsapparat und innere Organe auswirken. Sie hilft Stress abzubauen, verbessert die Körperwahrnehmung und lindert Schmerzen. Dabei ergänzen Wärme und Übungen die Behandlung. ATMEN IST LEBEN. Daraus ergeben sich folgende Einsatzgebiete/ Indikationen: Lungen- und Atemwegserkrankungen- Erkrankungen des Bewegungsapparates- Schmerzsyndrome- Störungen innerer Organe- Neurologische Erkrankungen- Psychosomatische Erkrankungen- Prävention. Preis: 60 min. = 40 Euro

Shiatsu ist eine höchst angenehme Druck- und Dehnungsmassage, bei der passive Bewegung und akupressurähnliche Massagegriffe kombiniert werden. Sie harmonisiert die Energiebahnen (Meridiane), lockert und entspannt den Bewegungsapparat. Dadurch stellen sich tiefe Ruhe und Erholung ein. Durch die Anregung und Harmonisierung des Energieflusses können sich Blockaden auflösen, die sich beispielsweise als Verspannungen, Steifheiten oder schmerzende Bereiche im Körper zeigen oder auch als emotionale Verstimmungen die Psyche beeinflussen. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und lassen häufig Beschwerden verschwinden, die unser Alltagsleben belasten. Doch damit ist diese heilende Massage längst nicht hinreichend beschrieben: Was Shiatsu an Ruhe, Gelassenheit und menschlicher Mitteilung bewirkt, muß man am eigenen Leib erfahren! Preis: 60 min. = 40 Euro

Fußreflexzonentherapie. Jedem Bereich des Körpers und jedem Organ ist ein Reflexpunkt oder eine Zone an Händen und Füßen zugeordnet. Indem diese Punkte und Zonen mittels der Reflexzonen-Massage behandelt werden, können Beschwerden wie Spannungen und Blockaden überall im Körper auf sanfte Art und Weise gelöst werden. Reflexzonenmassage ist bei den meisten Krankheiten eine Ergänzung zu anderen Behandlungsmethoden, und eine Soforthilfe bei akut auftretenden Beschwerden. Zur Anwendung kommt es unter anderem zur Schmerzlinderung, zur allgemeinen Beruhigung und Entspannung, Steigerung des Wohlbefindens und zur Unterstützung aller Heilungsvorgänge. Preis: 60 min. = 40 Euro

Die Honigmassage ist ein altes russisches Volksheilmittel. Sie spricht Körper, Geist und Psyche an und hilft, alte Schlacke- und Giftstoffe aus dem Körpergewebe abzutransportieren. Durch die gesteigerte Entgiftungsfähigkeit des Körpers werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und chronische Erkrankungen, Verspannungen, Schmerzen, Arthrose, Allergien, innere Unruhe und Erschöpfungszustände positiv beeinflusst. Die Honigmassage wird vorwiegend am Rücken eingesetzt, um so durch die direkte Stimulation der Reflexzonen, auf alle Funktionskreise und Organe des Körpers zu wirken. Sie ist aber auch sehr wohltuend und wirkungsvoll im Bereich schmerzhafter oder funktionsgestörter Gelenke, z.B. im Zusammenhang mit Arthrose. Preis: 30 min. = 20 Euro, 60 min. = 40 Euro

AMM – Akupunkt Meridian Massage. Schwerpunkt der AMM ist das rund 5000 Jahre alte Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin, sowie deren Akupunkturlehre. Ziel ist, durch Behandlung ohne Nadeln den Energiefluss des Meridianverlaufs wieder ins Gleichgewicht zu bringen, das köpereigene Regulationssystem anzusprechen und somit seine Selbstheilung zu aktivieren. Neben der Behandlung mit dem AMM-Stäbchen können energetische Behandlungsmethoden, wie Schaben, Moxa oder Schröpfen ergänzend zum Einsatz kommen. Die AMM wirkt bei Erkrankungen, die durch funktionelle Störungen verursacht werden. Z.B.: Migräne, Wirbelsäulenbeschwerden, rheumatische Erkrankungen der Gelenke. Die AMM wirkt auf den gesamten Menschen. So können sich auch Verdauungsstörungen, Schlafprobleme, Allergien oder Erschöpfungszustände normalisieren. Preis: 60 min. = 40 Euro

Kinesio-Taping. Ein sehr dehnbares, atmungsaktives und selbstklebendes Gewebeband – das Kinesiotape – wird auf die betroffenen Körperbereiche aufgeklebt. Die Muskeln werden dadurch aktiviert bzw. entspannt, Schmerzen werden reduziert und der Stoffwechsel im Gewebe verbessert, was zur Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte führt. Preis: 2,5 cm = 0,50 Euro

  • Schreikinder

Mein Ziel ist es, Ihnen mit sanften Methoden zu helfen! Als Heilpraktikerin stelle ich Ihnen mein ganzheitliches Wissen zur Verfügung. Orthopädische Beschwerden behandele ich u.a. als Chiropraktikerin nach Dr. Ackermann. In der inneren Medizin arbeite ich mit naturheilkundlichen Verfahren wie zum Beispiel der Eigenblutbehandlung. Psychotherapeutisch kann ich Ihnen als ausgebildete Hypnosetherapeutin weiterhelfen. Mein Angebot runden entspannende Massagen ab.

Schon in vielen alten Kulturen war bekannt, dass eine Behandlung der Füße durch spezielle Handgriffe oder Massagen Auswirkungen auf den gesamten Organismus haben kann. Dies nutzt die heutige Fußreflexzonentherapie, um den Körper ganzheitlich zu beeinflussen.

Hypnotherapie ist vermutlich so alt wie die Menschheit selbst. In der Hypnosetherapie wird die Hypnose als medizinische Behandlung eingesetzt, um die Ursachen von Beschwerden und auch Lösungsansätze schneller zu finden.

Kinder und Jugendliche sind keine kleinen Erwachsenen, sondern bedürfen einer komplett anderen, auf sie abgestimmten Therapie. Meist reagieren sie sehr schnell auf Behandlungen wie Osteopathie, Chiropraktik, Naturheilkunde und Komplexmittelhomöopathie!

Massagen jeglicher Art werden seit Tausenden von Jahren eingesetzt, um beispielsweise Schmerzen zu lindern und verhärtete Muskeln zu entspannen. In meiner Praxis biete ich ein großes Angebot an Ayurvedamassagen und vielen anderen Massagenformen an!

Die Naturheilkunde betrachtet im Gegensatz zur klassischen Medizin Erkrankungen und Symptome aus einem anderen, ganzheitlichen Blickwinkel. Die individuelle Gesundheit sowie die Aktivierung der enormen Selbstheilungskräfte des Organismus stehen dabei im Mittelpunkt.

Die Osteopathie ist der Auffassung, dass alle Krankheiten mit Problemen im Bewegungsapparat einhergehen. Ziele einer osteopathischen Behandlung sind die Korrektur dieser Einschränkungen und die Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers.

Eine naturheilkundliche Schmerztherapie kann prinzipiell bei allen Schmerzzuständen hilfreich sein. Auch systemische Erkrankungen wie beispielsweise Arthrose, Rheuma, Fibromyalgie uvm. lassen sich naturheilkundlich oftmals erfolgreich behandeln!

Meine Praxis ist so organisiert, dass Sie bei akuten Beschwerden in der Regel noch einen Termin am gleichen Tag bekommen können. Bitte melden Sie sich in diesem Fall aber unbedingt per Email oder über das Kontaktformular mit einer Nachricht und beschreiben Sie mir kurz Ihre Beschwerden sowie hinterlassen Sie mir bitte unbedingt Ihre Telefonnummer. Ich melde mich dann baldmöglichst bei Ihnen!

Ein eingeklemmter Nerv macht sich durch ein Taubheitsgefühl oder Kribbeln bemerkbar. Erfahren Sie jetzt, was der Körper benötigt, um einen zwickenden Rücken oder kribbelnde Beine durch eingeklemmte Nerven selbst zu heilen.

cialis professional kaufen niederlande

Wer eine halbe Stunde läuft, verbrennt natürlich weniger Kalorien als jemand, der das Doppelte läuft. Das Laufen lohnt sich also für Ihre Gewichtsbilanz umso mehr, je mehr Sie dabei verbrennen. Jedoch sollten Sie das Abnehmen nicht nur über Joggen steuern, sondern gleichzeitig Ihre Ernährung umstellen.

Basenpulver (oder auch basische Pulver) sind so beliebt wie nie. Trotzdem stehen die Entsäuerungsmittel in der Kritik. Eine „Übersäuerung“, die für Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schlappheit oder viele weitere Beschwerden und Krankheiten verantwortlich sein soll, wird von der Fachmedizin noch weitestgehend ignoriert. Wie sinnvoll ist also die Einnahme von Basenpulver und worauf sollte man beim Kauf achten? Die Experten vom Gesundheitsinstitut Deutschland haben sich diesem Thema intensiv gewidmet und beantworten die wichtigsten Fragen rund um Basenpulver.

Nicht nur die Naturmedizin, auch immer größere Teile der Schulmedizin, geht davon aus, dass eine „Übersäuerung“ (nicht zu verwechseln mit einer Azidose) verantwortlich für viele zahlreiche Beschwerden und Krankheiten sein kann. Neben den typischen Erscheinungen wie Müdigkeit und Schlappheit, können auch Kopfschmerzen, Haarausfall und andere chronische Leiden Folgen eines gestörten Säure-Basen-Haushalts sein. Vor allem aber der Darm wird bei einer Übersäuerung stark in Mitleidenschaft gezogen. Sind einmal Verdauung und Darmflora gestört, können viele verschiedenartige Beschwerden folgen.

Insgesamt wird der gesamte Stoffwechsel beeinträchtig. Deutliche Signale des Körpers sind neben Hautunreinheiten eine schlechte Verdauung, Haarausfall und Knochenprobleme. Basenpulver können dieser Übersäuerung entgegenwirken, müssen aber nicht zwangsläufig helfen.

Diese Frage wird uns im Zusammenhang mit einer Übersäuerung sehr häufig gestellt. Basenpulver können (sofern sie natürliche Zutaten haben) einen deutlichen kurzfristigen Effekt haben und sich sehr positiv auf das Wohlbefinden auswirken. Das Problem der Übersäuerung allerdings besteht damit weiterhin. Wer langfristig gesund leben möchte und einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt forciert, wird um eine Basenkur mit einer integrierten Ernährungsumstellung nicht herumkommen. Trotzdem kann die Einnahme von Basenpulver (auch innerhalb einer Basenkur) sehr sinnvoll sein um der „Säureflut“ durch Nikotin, Koffein, Zucker, Alkohol und Fetten entgegenzuwirken und den Körper spürbar zu entlasten. Hier einige Tipps, auf die Sie achten sollten:

  • Tipp 1:
    Basenpulver gibt es inzwischen in vielen Variationen, Farben und zu ganz unterschiedlichen Preisen. Wer auf Billigprodukte (beispielsweise aus der Drogerie) zurückgreift, wird kaum eine Verbesserung spüren. Aber nicht nur in der Apotheke gibt es hochwertige Basenpulver. Unsere kurze Recherche im Internet mit anschliessenden Produkttests hat ganz wunderbare Produkte zu Tage gefördert!
  • Tipp 2:
    Achten Sie beim Kauf von Basenpulver auf die Zutaten. Chemische und synthetische Pulver sind kurzfristig effektiv, können dem Körper allerdings mehr schaden als nutzen. Deshalb: Nehmen Sie nur natürliche Basenpulver zu sich!
  • Tipp 3:
    Basische Pulver (Säurepuffer) sind keine Lösung auf Dauer. Wer unter Stress leidet, gerne Kaffee trinkt, raucht oder trinkt, kann mit Basenpulvern den körpereigenen Säure-Basen-Haushalt schnell wieder ausgleichen. Nachhaltige gesundheitliche Effekte erzielt man allerdings besser mit Basenkuren (Ernährungsumstellung, Entschlackungstee, Basenbäder, Darmkur, Remineralisierung).

Leider können wir nicht die komplette Liste an Basenpulver testen, wir bemühen uns aber stets um möglichst objektive und weitreichende Tests der unterschiedlichen Produkte. Derzeit konnte kein Entsäuerungspulver das Produkt „amaiva Quick Basic“ sowohl in der Qualität und Effizienz, als auch im Preis-Leistungs-Verhältnis schlagen. Wir können keinen schlussendlichen Tipp abgeben, Quick Basic kommt allerdings auch im Institut zum Einsatz und kann von unseren Experten ohne Bedenken empfohlen werden.

Nudeln, Brot und Reis: Kohlenhydrate bringen unseren Körper tagsüber als Energielieferant auf Hochtouren. Fährt dieser jedoch am Abend runter, hauen die Kalorien so richtig auf die Hüfte. Es kommt also vor allem darauf an, wann man sie isst.

Schon länger haben Kohlenhydrate den Ruf, dick zu machen - spätestens seit der umstrittenen Atkins-Diät. Doch die Energielieferanten komplett zu verteufeln, ist zu einfach. Denn: Ob Kohlenhydrate wirklich dick machen oder nicht, kommt auf die Energiebilanz des Tages an und darauf, wann man sie isst - und auch welche. «Um abzunehmen, bedarf es vor allem einer negativen Energiebilanz», erklärt Michaela Bänsch, Ernährungsberaterin und Dozentin von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Das bedeutet, weniger Kalorien aufnehmen und mehr verbrauchen.

Wer abnehmen möchte, sollte abends wenig oder gar keine Kohlenhydrate auf dem Teller haben. Denn der Genuss von kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln führt zum Anstieg des Bauchspeicheldrüsenhormons Insulin. Es senkt den Blutzuckerspiegel, schleust Zucker aus dem Blut in die Zellen und baut sämtliche Körpergewebe auf - besonders auch das Fettgewebe. Werden Kohlenhydrate dagegen abends weggelassen, wird das Hormon in Schach gehalten.

Das Insulin hat auch noch einen anderen Effekt. Es hemmt die Fettverbrennung - auch dadurch steigt der Körperfettanteil. Der Grund: Es bremst die Wachstumshormone aus, die nachts normalerweise auf Hochtouren laufen und an den Fettreserven knabbern. Das betrifft besonders den Gegenspieler des Insulin - das Hormon STH.

«Ist der Insulinspiegel niedrig, wird das Wachstumshormon so richtig aktiv: Es erhöht den Blutzuckerspiegel und hält ihn stabil», so Bänsch und ergänzt: «Äußerst positiv: Das Hormon wirkt auch muskelschützend und -aufbauend.» Der Trick ist also, Kohlenhydrate abends so weit wie möglich vom Speiseplan zu streichen. «Dann nämlich wird der Fettfresser zugleich schneller aktiv und baut Fett viel schneller und besser ab», erläutert Bänsch.

Der Ernährungsberaterin zufolge seien zwei Kilo Gewichtsabnahme im Monat möglich - unter der Voraussetzung einer negativen Energiebilanz. Bänsch empfiehlt: «Man muss die Lebensmittel einfach nur anders auf den Tag verteilen. Früh also ein Brot, zum Mittag die Nudeln und am Abend einen Salat.» Das bedeutet, im Laufe des Tages sollte die Menge der Kohlenhydrate abnehmen.

Wer abends jedoch auf sein Lieblingsnudel- oder Reisgericht nicht verzichten kann und eine ausgeglichene Bilanz hat, hält sein Körpergewicht. Das sei völlig in Ordnung, wenn keine Gewichtsabnahme erwünscht sei.

Schlechter haben es dagegen alle, die weniger Kalorien verbrauchen, als sie über die Nahrung aufnehmen. «Wer täglich mehr Kalorien in sich hineinschaufelt, als er benötigt, der nimmt durch eine kohlenhydratreiche Ernährung am Abend noch etwas mehr zu, als ohnehin schon», weiß die Ernährungsberaterin.

Wer Kohlenhydrate weglassen möchte, muss wissen, in welchen Lebensmitteln und Getränken sie stecken. Beispielweise enthält Obst Fruchtzucker und somit Kohlenhydrate. Saft und Softdrinks liefern ebenfalls welche. Ansonsten verstecken sich Kohlenhydrate in Fertigprodukten. Hier lohnt ein Blick auf die Zutatenliste.

Die Ernährungsberaterin rät Abnehmwilligen, ab 17 Uhr auf Kohlenhydrate zu verzichten, mit einer Einschränkung: «Für Menschen, die in Schicht arbeiten oder einen anderen Tagesrhythmus haben, lässt sich das so pauschal nicht empfehlen. Für sie gilt: Nach dem Aufstehen sollten Kohlenhydrate auf dem Speiseplan stehen und im Tagesverlauf nach hinten weniger werden», rät Bänsch. Wichtig sei auch, die Menge der Mahlzeit anzupassen - also kleinere Portionen am Abend.

«Statt der Pasta am Abend lieber Mozzarella mit Tomate und Balsamicodressing essen. Da stecken wichtige Vitamine drinnen, aber auch sättigendes Eiweiß und Fett», rät Bänsch. Ansonsten sind Tofu, Fisch, Gemüse, Salat, Fleisch, Käse und Nüsse gute Alternativen zu Brot, Kartoffeln und Nudeln. Mandeln machen außerdem satt. Saure Gurken aus dem Glas oder Käse-Wurst-Röllchen sind ebenso zu empfehlen. «Abends sollte also vorwiegend eiweißreich gegessen werden», empfiehlt die Expertin.

Dennoch sollten Kohlenhydrate nicht sofort vom Teller verschwinden. «Für viele ist es ungewohnt, auf das klassische Abendessen aus Wurst und Brot zu verzichten. Besser: Anfangs ein bis zwei Tage in der Woche abends die Kohlenhydrate streichen und nach und nach die freien Abende erhöhen», so Bänsch.


Wer sich für eine kohlenhydratarme Ernährung entscheidet, steht nicht nur vor der Frage, was in welchen Mengen gegessen werden darf. Viele der Fragen, die aufkommen, beziehen sich auf den eigenen Körper:

  • „Warum funktioniert kohlenhydratarme Ernährung zum Abnehmen?“
  • „Was passiert in meinem Körper, wenn ich weniger Kohlenhydrate esse?“
  • „Wie lange hält der Effekt des Abnehmens an?“
  • „Ist Kohlenhydratarme Ernährung überhaupt gesund für den Körper?“
  • „Was sagen Ärzte zu dieser Diätform?“
  • „Wie positiv oder negativ sind die Erfahrungen derer, die kohlenhydratarme Ernährung versucht haben?“

extra super cialis preise ägypten

Lomi Lomi war Teil einer Heilbehandlung auf Hawai’i, wurde bei großen Veränderungen oder Lebensübergängen praktiziert und hat länger als zwei Stunden gedauert. So dient diese besondere Massage mit ihren langen, fließenden Wellenbewegungen dazu, Verspannungen innen und außen zu lösen und wirkt unterstütztend, um das Alte loszulassen und das Neue willkommen zu heißen.

Die Verspannungen verhindern den freien Fluß der Energie durch den Körper, was schließlich zu Krankheiten und anderen körperlichen und seelischen Beschwerden führen kann. Durch die tiefe Entspannung werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert und wirksam unterstützt; Geist und Seele finden zurück zum Frieden, sodass diese drei Elemente unseres Seins schließlich wieder in harmonische Verbindung miteinander eintreten können.

Innerlogie ® - Die Wissenschaft vom Inneren Leben!. schafft. aktiviert. entwickelt. hilft.

Innerlogie®
- ist eine durch viele Jahre hindurch erforschtes, selbsterkanntes altes und neues
Wissen der Naturwissenschaft und kann uns helfen, gesund alt zu werden, Ziele zu erreichen,
sein Potenzial zu leben.

Innerlogie® - ist leicht auszuführen, wirkt schnell und ist ergebnisorientiert. Ist eine effiziente
alternative Therapiemethode und Bewusstseinsarbeit, die die Selbstheilungskräfte aktiviert.
Die Herz, Seele, Geist und Körper harmonisiert.

Praxis für Energie- und Innergiearbeit: Kompetenzcenter zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte - In uns sind sowohl die Ursache für gelingende Beziehungen, für Erfolg als auch Gesundheit abrufbar. In uns heißt: im Körperzellgedächtnis. Emotionale Heilung, Orientierung, Klarheit, den Sinn des Lebens, alles was dazu beiträgt, Deine Ziele zu erkennen, umzusetzen u.v.m. ist mit dieser Arbeit möglich.

Inner-Life-Coaching, Potenzialcoaching, gibt Ihnen Möglichkeiten emotional und mental sicher zu sein, die Ursachen von Problemen und Blockaden zu erkennen und sofort zu lösen. Glaubenssätze und Überzeugungen im Unterbewustein zu erkennen und umzuinformieren.

Ein hochqualifiziertes Team aus Ärzten und Therapeuten aus verschiedenen Fachgebieten begleitet Sie mit großem Erfahrungsschatz und diskreter Aufmerksamkeit auf Ihren Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden.

Das stilvolle Ambiente unserer Gesundheitshotels, in den schönsten UNESCO-Naturerbe Regionen, und der erstklassige Service, sorgen dafür, dass Körper und Geist in Einklang sind und Sie sich in jeder Beziehung professionell betreut und behandelt fühlen.

Die Gesundheit ist unser höchstes Gut. In den ADLER MED Gesundheitszentren ADLER Balance & ADLER Thermae sind wir uns dessen bewusst und bieten entsprechende Programme und medizinischen Serviceleistungen höchster Qualität, persönliche Beratung, sowie kompetente und einfühlsame Betreuung, in exklusiver Atmosphäre. Ihre individuellen Bedürfnisse und Ziele stehen dabei an erster Stelle.

Das hochwertige Interieur, ein nach modernsten Standards ausgerichteter medizinischer Bereich, sowie behagliche und ruhige Rückzugsorte sorgen für einen Erholungsurlaub im Zeichen des ganzheitlichen Wohlbefindens.

Ob Prävention und Gesundheits- förderung, Stressabbau, Steigerung der Fitness oder Verbesserung des Aussehens, wir haben das richtige Gesundheitsprogramm für Sie!
Im Zuge des ärztlich begleiteten Konzepts, bieten wir ein breit ge- fächertes Angebot aus sechs medizinischen Fachgebieten. Unsere Gesundheitsexperten nehmen sich Zeit für Sie und verstehen sich gemeinsam mit dem engagierten Therapeutenteam als verlässliche Begleiter auf Ihrem Weg zur Gesundheit und nachhaltigem Wohlbefinden. Um Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen gerecht zu werden, stehen Ihnen sowohl ganzheitliche Gesundheits- programme, als auch ganz individuell, im Baukastensystem kombinierbare Einzelmodule zur Verfügung.

Valeria Dahm ist freie Autorin in der NetDoktor-Medizinredaktion. Sie studierte an der Technischen Universität München Medizin. Besonders wichtig ist ihr, dem neugierigen Leser Einblick in das spannende Themengebiet der Medizin zu geben und gleichzeitig inhaltlichen Anspruch zu wahren.

Ein Kinesio-Tape (Physio-Tape, Muskel-Tape) ist eine Art hochelastisches Pflaster aus Stoff. Es dient bei Verletzungen oder Entzündungen von Muskeln, Bändern oder Gelenken als Stabilisierung, ohne die Beweglichkeit einzuschränken. Die Hauptaufgabe beim Kinesio-Tape besteht darin, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und zu unterstützen. Lesen Sie hier alles Wichtige über das Kinesio-Tape und seine Anwendung.

Dadurch dass das Kinesio-Tape an der Haut fixiert ist, wird bei Bewegungen die Haut gegen das darunterliegende Gewebe verschoben. Dieser ständige Reiz soll durch die Aktivierung verschiedener Rezeptoren die Muskelspannung regulieren (Tonisierung) und eine Signalübertragung an das zentrale Nervensystem auslösen. Zu diesen Rezeptoren zählen neben Berührungsrezeptoren auch Schmerzrezeptoren, Temperaturrezeptoren und Rezeptoren, die dem Körper sagen, wo sich beispielsweise die Extremitäten im Raum befinden (Propriorezeptoren).

Kenzo Kase ging zusätzlich davon aus, dass das Kinesio-Tape auch in der Lage sei, verschiedene Akupunkturpunkte zu reizen. Dadurch sollten Störungen der Energieleitbahnen (Meridiane), die laut Traditioneller Chinesischer Medizin unseren Körper durchzuziehen, aufgehoben werden. Jedoch konnte keine der oben genannten Wirkmechanismen bislang experimentell bewiesen werden. Ziel einer jeden Behandlung mittels Kinesio-Tape ist letztlich die Aktivierung und Unterstützung der Selbstheilungskräfte des Körpers.

Das Kinesio-Tape wird bei einer Vielzahl von Verletzungen eingesetzt, um die Genesungszeit zu verkürzen und Schmerzen zu lindern – oft begleitend zu einer anderen Therapie. Zwar fehlen wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit, dennoch scheint sich bei folgenden Indikationen eine positive Kinesio-Tape-Wirkung zu entfalten:

Insbesondere bei Sportverletzungen wird das Kinesio-Tape durch seine stützende Komponente gerne auch zur Schonung angewendet. Sehr oft werden mittelgroße Gelenke wie Sprung-, Knie- und Ellenbogengelenk nach Verletzungen oder bei Arthrose getapet. Ebenfalls beliebt ist die Therapie von Rückenschmerzen beispielsweise bei Verspannungen oder Instabilität mittels Kinesio-Tape.

Ein Kinesio-Tape sollte vorrangig von einem Arzt angelegt werden. Allerdings kann man sich mit etwas Übung und nach Einweisung durch einen Arzt auch selbst tapen. Ihr Arzt wird zunächst anhand der Krankengeschichte (Anamnese) und verschiedener Tests die Verletzung diagnostizieren und eine geeignete Methode wählen.

Je nach Indikation muss der betroffene Muskel, das Gelenk oder das Band in eine bestimmte Stellung gebracht werden. Die Haut sollte frei von Infektion und Wunden sowie trocken und sauber sein. Zunächst schneidet man das Kinesio-Tape in die richtige Länge geschnitten und rundet die Ecken ab, damit es besser an der Haut haftet. Anschließend wird es mit den Händen warm gerieben, sodass der Klebstoff seine Wirkung entfaltet.

Nach Abziehen der Trägerfolie wird das Physio-Tape angelegt. Dabei muss darauf geachtet werden, dass es keine Falten wirft und weder zu stark noch zu schwach gedehnt wird. So soll verhindert werden, dass das Tape den Körperbereich bei Bewegungen behindert beziehungsweise die stützende Komponente nicht gegeben ist.

Das Kinesio-Tape kann je nach Methode auch in verschiedene Formen geschnitten werden. Halbiert man eine Hälfte des Tapes entsteht eine Y-Form, deren oberer Anteil beispielsweise das Kniegelenk auf beiden Seiten umfassen kann. Wenn die Stabilität erhöht werden soll, können auch mehrere Streifen im rechten Winkel zueinander angebracht werden, sodass die Muskulatur sowohl längs als auch quer gestützt wird.

Zu Beginn arbeitete Kenzo Kase nur mit hautfarbenen Tapes. Später verwendete er dunkle Farben, wenn die Temperatur unter dem Kinesio-Tape erhöht werden sollte, und helle Farben, wenn die Temperatur unter dem Tape erniedrigt werden sollte. Heute gibt es ganz unterschiedliche Kinesio-Tape-Farben. Bedeutung und Wirkweise scheinen sich dabei an der chinesischen Farbenlehre zu orientieren. Die meisten Hersteller sprechen blauem Kinesio-Tape eine kühlende und schmerzlindernde Wirkung zu, während rotes Kinesio-Tape den Stoffwechsel anregt. Generell gilt, dass Sie sich für die Farbe entscheiden sollten, bei der Sie den besten Effekt verspüren.

Die Wirkung des Kinesio-Tapes entfaltet sich hauptsächlich durch den richtigen Gebrauch. Eine unsachgemäße Fixierung des Tapes an der Haut kann außerdem zu Schwellungen und Bewegungseinschränkungen führen.

Wird das Kinesio-Tape zu straff angebracht, kann sich der Blutfluss verlangsamen. Es entstehen Durchblutungsstörungen, die sich beispielsweise als Kribbeln, Schmerzen oder einer Weiß- oder Blaufärbung der Haut zeigen. Im schlimmsten Fall führt der verringerte Blutfluss zu einem Kompartment-Syndrom.

cialis dosierung vernebler

female cialis in wien kaufen

Während sich der Körper noch im Wachstum befinden, ist jede Diät kritisch zu hinterfragen. Während Slimsticks für Erwachsene völlig unproblematisch ist, sollte bei Kindern und Jugendlichen stets der Rat eines Arztes hinzugezogen werden.

Slimsticks gibt es sowohl direkt vom deutschen Hersteller als auch in zahlreichen Apotheken. In der Regel gibt es satte Rabatte, wenn das Produkt direkt beim Hersteller gekauft wird. Bis zu30% Preisnachlass machen das Abnehmen noch günstiger!

Der Hersteller selbst punktet nicht nur im Preisvergleich, sondern bietet auch einen 24h Blitzversand. So landet die erste Packung blitzschnell im Postkasten und den Pfunden geht’s an den Kragen! Neben dem Hersteller vertreiben auch viele deutsche Apotheken das Diätprodukt. Egal ob online oder in der Filiale – überall gibt es Slimsticks rezeptfrei und völlig unkompliziert.

Fettarme Ernährung bedeutet, darauf zu achten, dass die Kalorien nicht Überhand nehmen und trotzdem gut zu essen – aber wie gesund ist fettarmes Essen? Macht Essen auf Dauer noch Spaß, wenn ständig fettarm gespeist wird?

Fettarmes Essen bedeutet Gemüse, Obst und Vollkorn. Fastfood ist aus dem Ernährungsplan komplett gestrichen. Das hört sich für Viele nach Entbehrung an, kann aber schmecken. Es darf genascht werden, aber nicht zu viel und am besten greift man zu Obst oder Joghurt – ein Tipp: Finger weg von Light-Produkten! Weniger Fett, bedeutet nicht weniger Kalorien. Bei der fettarmen Ernährung geht es darum, dass die Nahrung bewusst zu sich genommen wird – man gewinnt Kontrolle über die Ernährung, genau wie bei einer Diät. Fettarmes Essen kann mit den richtigen Rezepten schmackhaft und sättigend sein, sodass die Ausschüttung der Endorphine nicht ausbleibt. Ein wichtiger Faktor! Denn unser Gemütszustand hängt nicht selten von der Ernährung ab. Aber ist fettarmes Essen, auch wenn es uns „glücklich“ macht, tatsächlich gesund? Und eine perfekte Lösung, um Gewicht zu verlieren – statt die unzähligen Diäten im Test zu durchlaufen?

Fettarmes Essen ist gesund, aber nicht auf Dauer! Die weit verbreitete Meinung, dass Fette grundsätzlich ungesund sind und dick machen, hat dazu geführt, dass immer mehr Menschen bei ihrer Ernährung auf gesunde Fette verzichten. Dabei bringt dieser Verzicht im Vergleich zu einer richtigen Diät nur wenig. Möchte man abnehmen, muss man auch „fetthaltige“ Lebensmittel konsumieren – nur die richtigen müssen es sein.

Industriell hergestelltes Fett wird in Massen produziert und verarbeitet, damit es möglichst günstig ist. Lebensmittel, die mit dem geruchsneutralen Fett versehen werden, weisen eine längere Haltbarkeit auf als „natürliche“ Lebensmittel. Wer seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, verzichtet auf geruchloses Öl, überhitztes Fett und Transfette. Doch wie erkennt man Lebensmittel mit ungesundem Fett? Schließlich schreit nicht jedes Produkt, zu dem man greift, danach. Einem kann man sich jedoch sicher sein, fast alle industriell hergestellte Lebensmittel sind mit künstlichem Fett versehen. Weitere Informationen zu industriell hergestellten Lebensmitteln gibt es hier: Alkohol in Lebensmitteln

Fett ist Träger von Geschmacks- und Aromastoffen, darum schmecken fettreiche Lebensmittel meist besser, jedoch hat das Fett mehr als doppelt so viele Kalorien wie Kohlenhydrate und Eiweiße. Trotzdem muss eine gesunde Ernährung auch Lebensmittel mit „hohem“ Fettanteil beinhalten – ebenso wie Obst und Gemüse. Es gilt, ein gesundes Mittelmaß zu finden und nach Möglichkeiten selber zu kochen, um industrielles Fett und Öl zu umgehen.

Zubereitung: Die Kräuter hacken, das Filet würfeln und die Butter in einer beschichteten Pfanne zergehen lassen. Karottenstifte, Zwiebel-Streifen und Erbsen 2-3 Minuten dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen, die Filetwürfel dazugeben und fertig garen lassen.

Dieses Gericht ist ein gelungenes Beispiel für gesunde Ernährung. Es ist fettarm und durch das Gemüse reich an Vitaminen. Das Kochen gestaltet sich simpel und schnell. Tipp: solche Rezepte können mit Sahne verfeinert werden, wer sich inmitten einer Diät befindet, sollte auf die zusätzlichen Kalorien jedoch verzichten.

In der afrikanischen Küche oft etwas schärfer, ist dieses Rezept (wie viele Rezepte auch) auf den europäischen Gaumen abgestimmt – wer es trotzdem scharf mag, findet zahlreiche Rezepte in der thailändischen Küche. Die Kombination aus Obst und Gemüse, zudem die fettarme Beilage Reis, macht dieses Essen zu einer perfekten Diät-Kost.

Die beiden Rezepte zeigen deutlich, dass fettarme Gerichte die alltägliche Küche bereichern, allerdings sollte man Lebensmittel mit gesundem Fett nicht meiden. Tipp: nur kalt gepresstes Öl, mild duftend und unerhitzt unterstützt die Gesundheit und Hilft beim Abnehmen.

Nudeln, Brot und Reis: Kohlenhydrate bringen unseren Körper tagsüber als Energielieferant auf Hochtouren. Fährt dieser jedoch am Abend runter, hauen die Kalorien so richtig auf die Hüfte. Es kommt also vor allem darauf an, wann man sie isst.

Schon länger haben Kohlenhydrate den Ruf, dick zu machen - spätestens seit der umstrittenen Atkins-Diät. Doch die Energielieferanten komplett zu verteufeln, ist zu einfach. Denn: Ob Kohlenhydrate wirklich dick machen oder nicht, kommt auf die Energiebilanz des Tages an und darauf, wann man sie isst - und auch welche. «Um abzunehmen, bedarf es vor allem einer negativen Energiebilanz», erklärt Michaela Bänsch, Ernährungsberaterin und Dozentin von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Das bedeutet, weniger Kalorien aufnehmen und mehr verbrauchen.

Wer abnehmen möchte, sollte abends wenig oder gar keine Kohlenhydrate auf dem Teller haben. Denn der Genuss von kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln führt zum Anstieg des Bauchspeicheldrüsenhormons Insulin. Es senkt den Blutzuckerspiegel, schleust Zucker aus dem Blut in die Zellen und baut sämtliche Körpergewebe auf - besonders auch das Fettgewebe. Werden Kohlenhydrate dagegen abends weggelassen, wird das Hormon in Schach gehalten.

Das Insulin hat auch noch einen anderen Effekt. Es hemmt die Fettverbrennung - auch dadurch steigt der Körperfettanteil. Der Grund: Es bremst die Wachstumshormone aus, die nachts normalerweise auf Hochtouren laufen und an den Fettreserven knabbern. Das betrifft besonders den Gegenspieler des Insulin - das Hormon STH.

«Ist der Insulinspiegel niedrig, wird das Wachstumshormon so richtig aktiv: Es erhöht den Blutzuckerspiegel und hält ihn stabil», so Bänsch und ergänzt: «Äußerst positiv: Das Hormon wirkt auch muskelschützend und -aufbauend.» Der Trick ist also, Kohlenhydrate abends so weit wie möglich vom Speiseplan zu streichen. «Dann nämlich wird der Fettfresser zugleich schneller aktiv und baut Fett viel schneller und besser ab», erläutert Bänsch.

Der Ernährungsberaterin zufolge seien zwei Kilo Gewichtsabnahme im Monat möglich - unter der Voraussetzung einer negativen Energiebilanz. Bänsch empfiehlt: «Man muss die Lebensmittel einfach nur anders auf den Tag verteilen. Früh also ein Brot, zum Mittag die Nudeln und am Abend einen Salat.» Das bedeutet, im Laufe des Tages sollte die Menge der Kohlenhydrate abnehmen.

Wer abends jedoch auf sein Lieblingsnudel- oder Reisgericht nicht verzichten kann und eine ausgeglichene Bilanz hat, hält sein Körpergewicht. Das sei völlig in Ordnung, wenn keine Gewichtsabnahme erwünscht sei.

Schlechter haben es dagegen alle, die weniger Kalorien verbrauchen, als sie über die Nahrung aufnehmen. «Wer täglich mehr Kalorien in sich hineinschaufelt, als er benötigt, der nimmt durch eine kohlenhydratreiche Ernährung am Abend noch etwas mehr zu, als ohnehin schon», weiß die Ernährungsberaterin.

Wer Kohlenhydrate weglassen möchte, muss wissen, in welchen Lebensmitteln und Getränken sie stecken. Beispielweise enthält Obst Fruchtzucker und somit Kohlenhydrate. Saft und Softdrinks liefern ebenfalls welche. Ansonsten verstecken sich Kohlenhydrate in Fertigprodukten. Hier lohnt ein Blick auf die Zutatenliste.

Die Ernährungsberaterin rät Abnehmwilligen, ab 17 Uhr auf Kohlenhydrate zu verzichten, mit einer Einschränkung: «Für Menschen, die in Schicht arbeiten oder einen anderen Tagesrhythmus haben, lässt sich das so pauschal nicht empfehlen. Für sie gilt: Nach dem Aufstehen sollten Kohlenhydrate auf dem Speiseplan stehen und im Tagesverlauf nach hinten weniger werden», rät Bänsch. Wichtig sei auch, die Menge der Mahlzeit anzupassen - also kleinere Portionen am Abend.

brand cialis sildenafil 20mg kaufen

generisches cialis online kaufen

Abnehmen mit der Glyx Diät ist definitiv möglich, allerdings stehen hier die langfristige Abnahme und das Lebensglück im Mittelpunkt. Musst du nur schnell ein paar Pfunde abspecken um im Urlaub im Bikini gut auszusehen, so ist die Glyx Diät vermutlich nichts für dich, weil sie eben keine “Turbo-Abnahme” ermöglicht. Vielmehr solltest du die Glyx Diät als Lebensratgeber sehen, der dir im Alltag zur Seite steht und dich mit allen Infos versorgt, die du brauchst um langfristig abzunehmen und dein Gewicht zu halten. Das Buch geht auf Ursachen ein (“Was macht uns dick?”) und verpasst dir das richtige Mindset um erfolgreich abzunehmen. Wenn du abnehmen und dabei viel über gesunde Ernährung und ein gesundes Leben generell lernen möchtest, so lohnt es sich für dich sicher die Glyx Diät zu absolvieren, wenn du dich hingegen schon sehr gut mit Nährstoffen, Vitaminen, guten und bösen Fetten usw. auskennst, so wird dir das Buch vermutlich keine neuen Erkenntnisse liefern. Im Endeffekt ist es nämlich ein Ratgeber für einen gesunden Lebensstil, der dir diesen vermitteln soll.

Du möchtest mit der Glyx Diät arbeiten? Vorher möchtest du dich informieren, Erfahrungen sammeln und ein paar erfolgserprobte Tipps einholen? Dann bist du bei uns genau richtig. Wir werden die alles zur Glyx Diät erzählen, was wichtig ist

Mit dieser Diät handelt es sich um eine gesonderte Nahrungsmittelzufuhr. Denn es werden Lebensmittel verzehrt, die einen niedrigen glykämischen Index haben. Dabei spielt es keine Rolle, wie hoch der Anteil an Kohlenhydraten, Proteinen oder Fetten ist.

Das schöne: es handelt sich nicht um eine Monodiät. Es werden Ballaststoffe, Fettsäuren, Vitamine und weitere notwendige Grundnahrungsmittelstoffe mit aufgenommen. Dennoch hat auch diese Diät wie viele andere ihre Nachteile.

Alles hängt vom glykämischen Index ab. Diese Maßeinheit ermittelt, wie hoch die Wirkung unterschiedlicher Lebensmittel ist. Und zwar bevorzugt auf den Blutzuckerspiegel. Wenn dieser Wert sehr hoch ist, dann werden Kohlenhydrate vom Körper sehr schnell verarbeitet.

Ist der Index dagegen niedrig, dann steigt der Blutzucker nur langsam. D.h., das die Kohlenhydrate nur langsam verarbeitet werden. Dadurch ist der Insulinanstieg niedrig. Die Körperzellen nehmen nun Blutzucker auf. Dadurch wird wiederum ein Fettpolster aufgebaut.

Die Diät wird mit drei Suppentagen gestartet. Diese dienen dazu, den Körper vollständig oder teils zu entschlacken. Diesen folgt dann eine Fatburne Glyxwoche, damit die Pfunde purzeln. Im Anschluss wird dann ein sogenanntes Glyx-Baukastensystem angewandt. Dieses hält 20 Tage an. Teil dessen ist auch ein Sportprogramm. Ebenso ein Anti-Stress Programm. Da hilft aber auch Tee (Grüner Tee Diät). Siehe das hier.

Da es sich um eine dauerhafte Umstellung der gesamten Ernährung handelt, eine Vollwert-Ernährung angepeilt wird und ebenso sportliche Maßnahmen inbegriffen sind, handelt es sich um ein durchaus langfristiges Konzept. Nur dürften Vegetarier Probleme bekommen, da Fleisch hier ein wichtiger Bestandteil ist.

Diese Diätform ist vor allem dann geeignet, wenn langfristige Ziele angepeilt sind. Nur setzt das voraus, dass mit einer gewissen Motivation agiert wird. Bei einer Ernährungsumstellung ist das nicht unbedingt einfach. Hier bietet die Glyx Diät den Vorteil, dass eine vollwertige Ernährung erfolgt. D.h., dass alle notwendigen Nährstoffe zugeführt werden. Nicht etwa, wie bei einer Monodiät. Gleichzeitig setzt diese Diät voraus, dass zusätzlich ein Sportprogramm durchgeführt wird. Nicht unbedingt, aber notwendigerweise, wenn die Vollwerternährung Teil der Diät sein soll.

  • Ein hoher Wert führt dazu, dass die Kohlenhydrate des jeweiligen Lebensmittels vom Körper schnell verdaut werden.
  • Diese gelangen innerhalb kurzer Zeit ins Blut.
  • Und führen dazu, dass der Blutzuckerspiegel rasch ansteigt.

Ein niedriger glykämischer Index hingegen bewirkt genau das Gegenteil: Die Blutzuckerkurve steigt langsam und insgesamt sehr viel geringer an. Das bedeutet: Der Körper produziert sehr viel weniger an Insulin. Und das wiederum kurbelt die Fettverbrennung effektiv an. Denn dieses Hormon sorgt dafür, dass Blutzucker von den Körperzellen aufgenommen wird. Zugleich wird der Aufbau von Fettpolstern begünstigt. Die Folge: Du nimmst zu!

Eine Bemerkung vorab: Ohne Rechnen geht hier gar nichts! Denn man muss vorher schon genau auf den Glykämischen Index schauen, um zu erkennen, welches Lebensmittel nun wirklich geeignet ist. Prinzipiell sind all jene Nahrungsmittel mit wenig Glucose immer besser, da so eine geringere Insulinausschüttung bewirkt wird.

  • Der G Index soll dabei helfen, genau jene Lebensmittel auszuwählen.
  • So weist Glucose einen Wert von 100 auf.
  • Lebensmittel mit komplexen Kohlenhydraten, die auch einiges an Fett und Protein enthalten, weisen in der Regel einen G Index zwischen 40 und 60 auf.

Du siehst: Gemüse, Vollkornprodukte und Obst bilden die Basis dieser Diät. Verarbeitete Getreideprodukte wie etwa geschälter Reis, Weißbrot, Nudeln und Kartoffeln sollten hingegen vom Speiseplan verbannt werden. Das Gleiche gilt auch für Süßigkeiten – so schwer das auch mitunter fallen mag.

Ein typischer Ablauf der Glyx Diät ist folgendermaßen: Die Diät beginnt mit insgesamt drei Suppentagen. Dies soll dabei helfen, den Körper zu entschlacken. Danach folgt die Fatburner Glyx Woche.

  • Dabei sollen bis zu ein Pfund Fett täglich weg schmelzen. Anschließend kommt die letzte Stufe, das sogenannte 20 Tage Glyx Baukastensystem. Dies beinhaltet ein Sportprogramm, das dabei hilft, den Stoffwechsel zusätzlich anzukurbeln. Häufig wird dazu ein Anti Stress Programm empfohlen, da Stress erwiesenermaßen zu den gefährlichsten Dickmachern zählt.

    Positiv ist, dass diese Diät auf eine langfristige und dauerhafte Umstellung der Ernährung abzielt. Zudem werden Lebensmittel empfohlen, die gut und anhaltend sättigen, viele Ballaststoffe aufweisen und die Gewichtsabnahme auf gesunde Weise fördern. Auch viel Obst und Gemüse stehen auf dem Speiseplan, was ebenfalls ein gutes Zeichen ist. Zugleich wird auch viel Bewegung gesetzt – ebenfalls eine wichtige Voraussetzung, um abzunehmen.

    Neu ist das Konzept natürlich nicht – bei vielen anderen Diäten stehen Weißmehlprodukte, Pizza, Süßigkeiten und Co. ebenfalls auf dem Index. Hier wird das Konzept mit einem neuen Namen verkauft – und normales Vollkornbrot als „Glyx Brot“ mit gutem Gewinn verkauft.

    Darüber hinaus hängt der glykämische Index von zahlreichen weiteren Faktoren ab und lässt sich deshalb nicht immer so leicht beziffern. So kommt es beispielsweise auf die Art der Zubereitung sowie der Kombination mit anderen Lebensmitteln an. Und natürlich spielt auch der individuelle Stoffwechsel dabei eine Rolle, wie schnell und wie erfolgreich letzten Endes abgenommen wird.

  • Die wissenschaftliche Basis der Glyx Diät ist also nicht gesichert – darauf weisen auch Experten immer wieder hin. Zudem kritisieren sie, dass das Verhältnis der Nährstoffe nicht ausgewogen ist – für eine langfristige Ernährungsmethode ist diese Diät also weniger geeignet. Hinzu kommt, dass die Nährstoffzufuhr an den ersten Tagen mit weniger als 1.000 kcal bei Weitem nicht gesichert ist.

    Man braucht also schon genaue Kenntnisse, um einen guten und ausgewogenen Speiseplan bei der Glyx Diät zusammenzustellen! Das zeigen auch die Erfahrungsberichte vieler User im Netz immer und immer wieder. Sei also drauf gefasst, dass es einiges an Zeit kostet, um sich einen sinnvollen Plan für den Tag beziehungsweise für die Woche zusammenzustellen. Gut ist jedoch, dass die Vorgaben relativ klar sind und die Orientierung somit um einiges leichter fällt. Das Nahrungsspektrum fällt ebenfalls recht hoch aus, so dass der Speiseplan recht abwechslungsreich gestaltet werden kann.

    Insgesamt gehört die Glyx Diät zu den besseren Diät Methoden. Sie ist auch für Nicht-Diabetiker geeignet und ein guter Anhaltspunkt, um all jene Lebensmittel zu erkennen und zu verwenden, die viele wertvolle Nährstoffe und Vitamine sowie Mineralien aufweisen. Zudem sättigen diese Nahrungsmittel länger und tragen so dazu bei, dass die Fettverbrennung effektiv angekurbelt wird.

    Positiv ist auch, dass viel Bewegung auf dem Programm steht – denn gesunde Ernährung und Sport sind nun mal jene Säulen, die zu einem dauerhaften Abnehmerfolg mit beitragen. Skeptisch wird allerdings gesehen, dass der Anteil von Eiweiß und Fett recht hoch ist. Da solltest Du für Dich selbst schauen, wie hoch Dein persönliches Maß an Energiezufuhr wirklich ist! Denn fette Sahnesoßen und Käsesorten sollten nun natürlich nicht en masse verzehrt werden. Das wird bei der Glyx Diät leider außer Acht gelassen.

  • cialis extra dosage 50mg preis 50 stück

    Dr. Bernie Siegel – Fachmann für Komplementärtherapien bei Krebs – weiss viele Geschichten über die Macht des Glaubens zu berichten. So litt ein Patient an Tumoren, die bereits die Grösse von kleinen Melonen erreicht hatten. Man erwartete jeden Tag seinen Tod. Dann erfuhr er, dass in der Klinik, in der er sich befand, eine klinische Studie mit einem neuen Krebsmedikament starten sollte. Kaum hörte er davon, war er wie besessen von der Idee, dass dieses Medikament auch ihm helfen könne. Er war felsenfest davon überzeugt, dass dies das Medikament war, das für ihn gemacht sei und ihm das Leben retten könne.

    Doch war das Medikament eigentlich nur für Krebs im Anfangsstadium geeignet. Der Mann aber bedrängte die Ärzte so sehr, ihm doch das neue Mittel zu geben, dass sie es schliesslich taten. Sie dachten, er werde übers Wochenende vermutlich sowieso sterben… Also erhielt er freitags die ersehnte Injektion. Am Montag war er immer noch am Leben – und zwar quietschfidel! Die Ärzte untersuchten ihn und waren völlig entgeistert, denn die Tumoren waren geschmolzen wie Schnee auf der Herdplatte. Niemand konnte das Wunder erklären.

    Wochenlang ging alles gut. Dann jedoch las der ehemalige Patient in der Zeitung einen Bericht darüber, dass eben jenes Medikament, an das er so fest geglaubt hatte, leider so gut wie gar nicht gegen Krebs wirke. Innerhalb kurzer Zeit waren seine Tumoren wieder da. Hoffnungslos erschien er in der Praxis seines Arztes. Dieser wusste von jener wundersamen Spontanheilung und reagierte geistesgegenwärtig.

    Er sagte seinem traurigen Patienten, dass es im Zeitungsbericht um eine ältere Version des Medikaments gehe. Er aber wisse, dass der Patient eine neue und sehr wirksame Version erhalten habe, und wenn er wolle, könne er ihm das Mittel erneut spritzen. Und wie der Patient wollte! Der Arzt hatte das Mittel aber nicht einmal in seiner Praxis und injizierte dem Mann daher nichts anderes als physiologische Kochsalzlösung. Erneut verschwanden die Tumoren…

    Auch wenn diese Story sehr extrem klingt und derartige Begebenheiten sicher nicht an der Tagesordnung sind, zeigt sie doch, wie stark die Macht des Glaubens sein kann und dass sie wirklich in der Lage ist, vielleicht nicht Berge, aber Tumoren zu versetzen.

    Ähnliches erzählt Deepak Chopra, Internist und Autor zahlreicher spiritueller Bücher. Ein Mann habe sich 25 Jahre lang nicht mehr einem Gesundheitscheck unterzogen. Dann musste er es tun, weil er eine Lebensversicherung abschliessen wollte und ein ärztlicher Bericht zu den dazu erforderlichen Unterlagen gehörte.

    Leider entdeckte man einen grossen dunklen Fleck auf einer seiner Lungen: Inoperabler Lungenkrebs, lautete die vernichtende Diagnose. Wenige Monate später starb der Mann – wie von den Ärzten prophezeit. Deepak Chopra fand anschliessend in der Akte des Toten eine Röntgenaufnahme, die schon 25 Jahre alt war. Und was sah er darauf? Denselben schwarzen Fleck auf der Lunge.

    Der Mann hatte also mindestens 25 Jahre lang ganz wunderbar mit seiner angeblich inoperablen Lunge gelebt – einfach deshalb, weil er nicht gewusst hatte, was auf dem Röntgenbild zu sehen war. Letztendlich wurde er also nicht von einer Krankheit, sondern von einer Diagnose getötet. Von einer Diagnose, an die er fest glaubte, deren Wahrheitsgehalt er nicht anzweifelte, die somit zu seiner Realität wurde und ihm schliesslich den Tod brachte.

    In den beiden letzten Beispielen scheinen sich die Patienten nicht bewusst dazu entschieden zu haben, an dies oder jenes zu glauben. Sie glaubten es einfach – fest und unerschütterlich. Der Glaube und die eigenen Gedanken können jedoch sehr aktiv beeinflusst werden, nämlich dann, wenn man mit grosser Bewusstheit seine Gedanken und Einstellungen betrachtet und sodann in der Lage ist, sie um 180 Grad zu drehen – so wie jener Patient, von dem Peter and Helen Evans berichten, die Mitbegründer des OneCenters (einer Organisation, die Menschen hilft, ihr spirituelles Potential zu erweitern).

    Ein Mann bekam die Diagnose Krebs im Endstadium – und das, nachdem er 13 Krebsoperationen hinter sich gebracht hatte. Jetzt litt er an ständigen Schmerzen und wusste nicht mehr, was tun, denn auch viele Alternativen hatte er erfolglos ausprobiert. Schliesslich begann er zu meditieren, um sich wenigstens selbst noch etwas besser kennen zu lernen, bevor er sterben musste.

    In tiefer Meditation erkannte er plötzlich die Essenz des Lebens. Mit einem Mal war er begeistert vom Schmerz – und verlangte mehr und mehr und immer mehr davon. Es gelang ihm, seine Ansichten und Glaubenssätze über den Schmerz um 180 Grad zu drehen.

    Er verwandelte etwas, das er zuvor fürchterlich fand, das er verfluchte und das er sich mit all seinem Sein hinfort wünschte, plötzlich in etwas Wunderbares und Schönes – in etwas, von dem er nicht genug bekommen konnte. In diesem Augenblick explodierten seine Selbstheilungskräfte, und heute ist dieser Mann frei von Krebs.

    Der erste Schritt um Selbstheilungskräfte zu aktivieren, ist die bewusste Innenschau: „Was möchte mir jetzt diese Lebenssituation, dieser Mangel zeigen?“ Die Aktivierung der Selbstheilungskräfte ist naheliegend, z. B. wenn man Rückenschmerzen hat, wenn man Kopfschmerzen hat, wenn der Körper ausgelaugt ist, wenn man sich gerade überanstrengt hat, wenn man schlaflose Nächte hat, wenn man zu aufgewühlt ist….

    Das Leben (die Ebene der Polarität) schenkt die Freiheit entscheiden zu dürfen zwischen Gesundheit und Krankheit, Gut und Böse, Hell und Dunkel….
    In der Polarität hat der Mensch die Möglichkeit, jederzeit Entscheidungen zu treffen und seinen Lebensweg selbst zu bestimmen. Der Mensch kann bereits in der übergeordneten Ebene als Seele entscheiden, welche Erfahrungen er erleben möchte. Somit hat der Mensch, als komplexes Wesen, mehrere Bewusstseinsdimensionen in denen er Entscheidungen treffen kann, die sein Leben betreffen. Er kann die Einflüsse „aussuchen“, die dann schließlich -mehr oder weniger zweitversetzt- einwirken.

    Krankheit ist nicht immer ein Schicksalsschlag oder etwas, was ungerechter weise einem Menschen widerfährt, sondern stellt eine Erfahrungswelt dar. Eine Krankheitserfahrung kann dem Menschen helfen, auf Grund der Einschränkungen durch die Krankheit neue Erkenntnisse für sich zu erlangen, die er ohne diese nicht machen hätte können.

    Der erste Schritt um das Geheimnis der Selbstheilungskräfte zu lüften, ist immer die Frage nach meinem Leben im Inneren: Was habe ich mir vorgenommen zu erleben? Nur durch diese fokusierte Innenschau hat man die Möglichkeit, die Gesamtheit zu erfassen.

    Die Innenschau und die Erforschung der Ursachen einer Erkrankung oder eines Defizits, hat nichts mit einer Symptombehandlung zu tun. Der Wunsch nach Gesundheit ist in vielen Menschen präsent und hat man einen Mangel, möchte man diesen sofort aufheben. Nicht immer existiert das Bedürfnis, erkennen zu wollen, wozu man eigentlich hier ist. Die Strategie, sich nicht mit der tiefen Ursache der Erkrankung zu befassen, sondern lieber die Symptome loswerden zu wollen, kann zu sehr raschen und wirksamen Lösungen führen. Wendet man diese Strategie jedoch mehrfach an, so kann dies dazu führen, dass das Lernthema dadurch in eine unbestimmte Zukunft hineingeschoben wird und sich dort womöglich verstärkt zeigt. Das heißt, wenn auf dem eigenen Lebensweg geplant ist, dass man bestimmte Erfahrungswelten berührt und Bewusstseinsschritte geht, ist es natürlich wichtig, dass man zulässt was das Leben einem zeigt und was es lehren möchte:

    Man baut in Liebe über sein Herzchakra eine Verbindung zu der Krankheit auf, zu dem Schmerz, zu der Situation, die scheinbar den eigenen Lebensfluss trübt. In dieser Liebe nehmen wir alles an, was uns hinderlich erscheint. Wir flüchten nicht und versuchen nichts zu verdrängen oder wegzudrücken, was sich uns in den Weg stellt. Der erste Schritt ist immer die Annahme dessen was ist.

    Das „An-nehmen“ setzt Kräfte frei und hilft, wieder vollständig zu werden, weil man das Ereignis oder eine Situation als wichtigen Anteil seines Lebens versteht. Man darf sich die Zeit gönnen zu verstehen, welche Facetten von Krankheit oder Mangel sich gerade ausdrücken wollen. Die eigene Liebe hilft dem begegnen zu können, was man gerade so gar nicht verstehen und überwinden will.

    Die Schöpfung ist so angelegt, dass sie sich mitteilen möchte. Wir sind umgeben von Himmelseinflüssen und Natureinflüssen, die sich mitteilen wollen, die kommunizieren. Das heißt, wir dürfen lernen, diese leisen Stimmen zu hören, die sich in verschiedenen Lebenssituationen bei uns melden. Wenn man es schafft, über die eigene Liebe diese leisen Stimmen zu hören, dann kann man in einen Dialog treten. Man beginnt mit der Krankheit zu kommunizieren – man kann mit dem „reden“ was schmerzt und was man nicht versteht. Mit der inneren Kommunikation kann sich viel verändern. Manchmal glaubt man nämlich, dass ein bestimmtes Thema nur ein „Nebenschauplatz“ ist oder es zu sanft und unscheinbar ist. Die innere Kommunikation zeigt, welche Informationen von Bedeutung sind.

    Die innere Kommunikation mit sich selbst zeigt, dass man Verantwortung für sich selbst übernimmt. Es geht darum, dass man sich selbst hört, sich selbst annimmt und sich selbst Raum gibt. Dies ist ein wichtiger Kraftimpuls, um Selbstheilung auszulösen.

    female cialis generika kaufen apotheke

    Warum man mit Fasten nicht dauerhaft abnehmen kann. Fasten ist zu einem Trend geworden. Dabei können die Ziele die damit verfolgt werden ganz unterschiedlich sein. Der eine will „abnehmen…. Wenn Sie gesund abnehmen, legen Sie die Weichen für eine dauerhaft erfolgreiche Gewichtreduzierung. Fasten erleichtert gesund abnehmen. Mit dem Fasten erleichtern wir Ihnen das gesund abnehmen.

    Otto Buchinger hat im Jahre 1935 die Grundlagen des modernen Heilfastens gelegt. Heilfasten wurde in der Antike zur Heilung von Krankheiten angewandt. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter Buchinger Programm zum Heilfasten? Folgende Anleitung gibt darüber Aufschluss.

    Otto Buchinger hat den Begriff Heilfasten definiert und neben der Eröffnung einer eigenen Fastenklinik auch zahlreiche Fachbücher zum Thema veröffentlicht. Das Heilfasten selbst hat laut Buchinger neben der körperlichen immer auch eine spirituelle Komponente. Neben der Umstellung der Ernährung gehören unter anderem Bäder, Massagen und Atemtraining sowie unterschiedliche naturheilkundliche Verfahren zur Durchführung dieser Fastenkur. Zwar verlieren die Fastenden immer auch Gewicht, dies steht jedoch beim Fasten nach Buchinger nicht im Vordergrund.

    Am häufigsten wird die Trinkkur angewendet, bei der Sie ausschließlich flüssige Nahrung zu sich nehmen. Sie beginnen mit einem oder auch mit zwei Entlastungstagen zur Vorbereitung und führen im Anschluss an die Fastenzeit ebenso viele Aufbautage durch. Insgesamt dauert die Kur zwischen ein bis vier Wochen, wobei Sie Ihrem Körper pro Tag maximal 500 Kalorien in Form von Säften, Brühe, Tee und Wasser zuführen.

    Bald ist es wieder soweit, die Fastenzeit beginnt. Und pünktlich dazu wird auch das Wetter wieder besser, aktuell lassen sich zumindest immer wieder einige Sonnenstrahlen blicken. Diese Tatsache motiviert viele Abnehmwillige dazu, über eine Fastenkur nachzudenken. Das typische Heilfasten verfolgt jedoch einen anderen Zweck als Abnehmen. Wer mit Fasten abnehmen möchte, sollte daher “anders” fasten. Und jetzt ist die beste Zeit, um mit dem Fasten zum Abnehmen zu beginnen!

    Sobald die trüben Wintertage weniger werden und sich immer öfter die Sonne am Himmel blicken lässt, werden viele Abnehmwillige nervös. Denn spätestens im März sollte das Ziel “Bikini-Figur 2015” dann wirklich angegangen werden. Je nachdem, wie viel man abnehmen möchte, ist es durchaus möglich, bis zum Sommer noch eine tolle Figur zu bekommen. Da es den meisten Menschen mit dem Abnehmen aber nicht schnell genug gehen kann, wird oftmals sogar übers Fasten zum Abnehmen nachgedacht.

    Klar, da man beim reinen Fasten nichts isst, sondern nur Flüssigkeit zuführt, nimmt man natürlich besonders schnell ab. Bei klassischen Fastenkuren sollen Anwender tatsächlich nur etwa 200 bis 300 Kalorien am Tag aufnehmen. Während der Kur gibt es daher überwiegend Wasser, ungesüßten Tee und etwas Brühe. Doch eine solche Fastenkur ist eigentlich nicht zum Abnehmen gedacht. Wer nicht aus religiösen Gründen fastet, vollzieht eine solche Fasten-Kur in der Regel, um den Körper zu entschlacken und ihm etwas Gutes zu tun.

    Wenn du hingegen mit dem Fasten abnehmen möchtest, solltest du anders fasten. Denn mit dem klassischen Wasser-Fasten wird der Körper unterversorgt, er schaltet auf Sparflamme und verbraucht somit weniger Kalorien. Daneben kann es passieren, dass der Körper an seine Eiweißreserven geht, und so folglich Muskelmasse abbaut. Ich habe mich vor einiger Zeit in einem Fastenforum aufgehalten, da auch ich zuerst durch das klassische Fasten ein paar Kilo abnehmen wollte. Doch die Erfahrungen vieler Foren-Nutzer haben mich abgeschreckt, denn die meisten berichteten eben, dass sie nach der Fastenkur die zahlreichen verlorenen Kilos schnell wieder draufhatten. Vielen war das auch recht egal, denn die “richtigen Faster” fasten eben nicht zum Abnehmen. Somit war für mich schnell klar: Fasten ja, aber nur mithilfe von Shakes.

    Inzwischen haben viele Hersteller von Formula-Diäten den Trend erkannt und schlagen daher sogar vor, mit den Produkten zu fasten. Der Vorteil des Fastens mit Shakes wie Almased oder Yokebe ist eben, dass der Körper auch während der Fasten-Kur mit allen lebenswichtigen Nährstoffen versorgt wird. Er bekommt ausreichend Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und kann daher auch während der Fasten-Kur normal funktionieren. Es wird während des Fastens kein bzw. nur minimal an Muskelmasse abgebaut. Vielmehr geht es beim Fasten mit Shakes an die Fettreserven. Der Körper muss nicht auf Sparflamme schalten, da er ja besten mit allen wichtigen Stoffen versorgt ist.

    Du nimmst mit einer Fastenkur mit Almased und Co. durchschnittlich etwa 750 Kalorien zu dir, was ja bereits sehr wenig ist. Der Stoffwechsel wird aber während des Fastens optimal angeregt, da die Shakes viel Eiweiß enthalten und dem Körper alle Nährstoffe zuführen, die er braucht. Somit wird auch während des Fastens viel Energie verbrannt. Typische Nebenwirkungen des Fastens wie Frieren, Stimmungsschwankungen, Hunger und Heißhunger oder gar Schwindel bleiben mit Almased und Co. aus!

    Wenn du mit Shakes fastest, kannst du problemlos zwei bis drei Wochen durchziehen. Im Prinzip ist es egal, mit welchen Formula-Diäthakes du deine Fastenkur durchführen möchtest. Das Entscheidende ist eben, dass die Shakes alle wichtigen Nährstoffe enthalten und eiweißreich sind. Da Sinn und Zweck des Fastens jedoch ursprünglich ist, den Körper zu “entgiften” und ihm eine Auszeit zu gönnen, bieten sich die Shakes zum Fasten an, die möglichst wenige Zusatzstoffe enthalten. Das sind vor allem Almased, Yokebe natur, BEAVITA Vitalkost, ProLine®, SedVital von Slim System, Multan Shakes, FORMOVITAL von nu3 und andere. Denn in diesen Produkten sind eben nur die Inhaltsstoffe enthalten, die auch wirklich sein müssen. Verzichtet wird in der Regel dagegen auf Zucker, Süßungsmittel, Aromen, etc.

    Natürlich ist es auch möglich, mit anderen Shakes zu fasten. Wenn du die oben genannten Produkte nicht magst und lieber aromatisierte Shakes trinkst, dann kannst du auch Layenberger Fit and Feelgood, Multaben oder andere Produkt verwenden. Es kann dem Körper auch hin und wieder mal sehr gut tun, ihm künstliche Aromen, etc. vorzuenthalten.

    Es ist sehr unterschiedlich, wie viel man mit dem Fasten abnehmen kann. Natürlich wirst du weniger schnell abnehmen, wenn du bereits im oberen Normalgewichtsbereich bist oder nur ein oder zwei Kilo Übergewicht hast. Wenn du hingegen viel wiegst und vielleicht 20 oder 30 kg abnehmen möchtest, ist eine große Gewichtsabnahme in wenigen Wochen zu erwarten. Viele stark Übergewichtige berichten von 10 kg oder mehr in nur 2 Wochen. Verlasse dich aber nicht auf diese Zahlen, denn 10 kg in 2 Wochen abnehmen können nur die wenigsten Menschen. Aber, auch 3 oder 4 kg in 14 Tagen sind schon ein riesiger Erfolg. Zudem wirst du sehen, dass deine Ernährungsumstellung nach dem Fasten besonders leichtfällt. Die meisten verlieren daher nach dem Fasten mit Almased und Co. nochmals weiter an Gewicht.

    Eine Woche lang auf Essen verzichten, nur Tee, Wasser, Säfte und Gemüsebrühe trinken – und trotzdem ungeahnte Kräfte, berauschende Glücksgefühle erleben und ein paar Kilo abnehmen. Damit werben Fasten-Fans. Indes: Wer das Fasten nur auf die Aspekte "Abnehmen" und "Glücksrausch" reduziert, der hat nicht nur eine falsche Vorstellung vom Fasten – er spielt auch mit seiner Gesundheit. Ernährungswissenschaftler und Ärzte warnen.

    "Wer stark, gesund und jung bleiben will, sei mäßig, übe den Körper, atme reine Luft und heile sein Weh eher durch Fasten als durch Medikamente." Dieses Zitat wird dem griechischen Arzt Hippokrates zugeschrieben. Der Mitbegründer der abendländischen Medizin (460-375 vor Christus) sah Fasten als Heilmethode an.

    Heute, fast zweieinhalb Jahrtausende später, ist Heilfasten beliebt. Frauenzeitschriften rufen jährlich zum "Frühjahrsputz für den Körper" auf. Fasten-Kliniken laden das ganze Jahr über ein. Und in Buchläden sind Regalmeter mit Ratgebern gefüllt.

    Heute versteht man unter Fasten eher die Fastenkur: Hierbei soll man auf Nahrung verzichten, um den Körper zu heilen und der Gesundheit etwas Gutes zu tun. Eine extreme Form ist das Vollfasten: Das ist eine Nulldiät – es wird nur noch Wasser und Tee getrunken.

    Beim Fasten stellt der Körper seinen Stoffwechsel um: Fettreserven werden verbrannt, im Blut gibt es weniger Cholesterin und Zucker. Einzelne Studien haben gezeigt, dass die Entzündungen bei Rheuma und Neurodermitis während des Fastens weniger schmerzhaft sind als sonst. Und bei Arthrose sind die Gelenkschmerzen weniger schlimm.

    Das klingt erst einmal gut. Allerdings: Es gibt unzählige Studien zum Thema Fasten, aber nur sehr wenige davon sind wissenschaftlich so gut, dass sie auch etwas über die Folgen des Fastens für die Gesundheit verraten. Und was sagen die medizinischen Leitlinien zum Fasten?