dulcolax kaufen generika

Dann gibt es natürlich noch die Lebensumstellung - Wenn man mit einem hohen Energieverbrauch durch schwere Arbeit, Hochleistungssport und ähnlichem gezwungen wurde, auch viel Energie zu sich zu nehmen, so fällt es einem sehr schwer, sich dieses wieder abzugewöhnen, wenn sich die Lebensumstände ändern. So ist es oft bei Männern auffällig, dass sie ein bis zwei Jahre nach der Hochzeit plötzlich deutlich an Gewicht zulegen.

Da einer Hypnose normalerweise immer ein gründliches Vorgespräch voraus geht, macht ein guter Hypnotiseur solche Probleme ausfindig, um dementsprechend darauf einzugehen.
So hat das Abnehmen noch den angenehmen Nebeneffekt, dass evtl. auch andere Probleme damit gelöst werden.

Alberschwende, Altach, Altstätten, Außerbraz, Bartholomäberg, Bludenz, Bludesch, Brand, Brandner Tal, Bregenz, Bregenzer Wald, Buchs, Bürs, Bürserberg, Dipolsau, Dornbirn, Egg, Feldkirch, Frastanz, Friedrichshafen, Fußach, Götzis, Hard, Höchst, Hohenems, Hörbranz, Innerbraz, Kennelbach, Klaus, Klostertal, Kressborn, Langenargen, Lauterach, Liechtenstein, Lienz, Lindau (Bodensee), Lochau, Lorüns, Ludesch, Lustenau, Montafon, Nenzing, Nüziders, Ostschweiz, Rankweil, Romanshorn, Rohrschach, Rheintal, Satteins, Schruns, Schwarzach, St. Anton, St. Gallen, St. Margarethen, Stallehr, Tschagguns, Vaduz, Vandans, Walgau, Walsertal, Windau, Wolfurt, Zwischenwasser

Gewichtsreduzierung, Gewichtsreduktion, Abnehmen, Schlank, gesunde Ernährung, Gewichtsabnahme, Diät, Idealgewicht, Idealfigur, Wohlfühlgewicht, Wunschgewicht, Traumfigur, Jojo-Effekt, Übergewicht, Diäten, fasten, Hungergefühl, Heißhunger, Fressattacken, Hypnose, Bewegungsdrang, Selbsthypnose Gewicht, Gewicht halten, überzähligen Pfunde, idealen Gewicht, schlanken Körper,

Heilpraktiker und alternative Medizin spielen in unserer heutigen Gesellschaft eine immer größere Rolle. Naturheilmittel, natürliche Medikamente und homöopathische Medikamente finden zunehmend Interessenten. Die Menschen, überfordert und abgestoßen von der heutigen Schulmedizin, suchen alternative Wege der Heilung und besinnen sich auf uralte Heilmethoden. Dass diese Heilmethoden, deren Wurzeln in den Anfängen der Zivilisationen liegen, durchaus ihre Berechtigung haben und angepasst an die heutige Umwelt auch in vielen Fällen die klassische Medizin ersetzen oder begleitend ergänzen können, daran zweifelt heute fast kein seriöser Mediziner mehr. Alternative Medizin, wie z.B. Akupunktur, Homöopathie, Naturheilkunde sind alles moderne Wege der Medizin basierend auf uraltem Wissen. Zu diesen Themen und noch zu vielen anderen finden Sie auf diesen Seiten Links und Informationen.

Mein Standpunkt ist „Gesundheit optimieren – Krankheiten verhindern“.
Nehmen Sie professionelle Hilfe in Anspruch. Neben meinem
Anti-Aging -Konzept sind Raucherentwöhnung und Gewichtsreduzierung erfolgreiche Präventivkonzepte in meiner Praxis. Abnehmen mit - Schlank nach Wunsch - und Nichtraucher werden mit der Methode - Sofort Nichraucher -.

Gesundheit und Medizin ist ein sehr komplexes Thema. So habe ich in meiner Praxis ein breites, auf Ihre Gesundheit abgestimmtes Diagnose- und Therapieangebot. Dabei ist die Gesundheitsvorsorge ein wesentlicher Aspekt meiner Tätigkeit. Ich betrachte den Patient in seiner Gesamtheit und reduziere ihn nicht auf seine Krankheiten oder Symptome. Jeder Mensch ist genetisch und biochemisch schließlich einmalig und will entsprechend medizinisch versorgt werden. Zentrales Thema ist der Zusammenhang zwischen dem Gesundheitszustand eines Menschen und seiner Ernährung, seiner Lebensweise sowie den Umwelteinflüssen denen er ausgesetzt ist. Bei dieser Betrachtungsweise kann der Entstehung von Krankheiten vorgebeugt werden und bei chronischen Erkrankungen ein therapeutischer Erfolg in Zusammenarbeit mit dem Patienten gelingen.

Seit 1975 praktiziere ich als ganzheitlich orientierter Therapeut und nehme mir für Sie ausreichend Zeit, um nicht nur Symptome einer Krankheit oder Befindlichkeitsstörungen zu behandeln. Im Zentrum meiner Bemühungen steht, den Krankheitsursachen genau auf den Grund zu gehen, um möglichst eine dauerhafte Besserung oder Heilung zu erreichen.

Bitte bringen Sie zum Erstgespräch auch evtl. vorhandene Befunde (Labor, Röntgen etc.) sowie die Beipackzettel Ihrer zur Zeit eingenommenen Medikamente mit. Damit erleichtern Sie die Einschätzung der bisherigen Diagnose- und Therapiemaßnahmen.

Sollten Sie Fragen haben , nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit mir auf. Ich bin für meine Patienten auch abends und am Wochenende erreichbar und führe für nicht mobile und ältere Menschen selbstverständlich auch Hausbesuche durch.

Übergewicht sowie die Adipositas (Fettleibigkeit oder Fettsucht) sind in den westlichen Industrienationen sehr weit verbreitet.[1] Beide Phänomene bezeichnen eine Vermehrung des Körperfettes und des Körpergewichts über das normale bzw. gesunde Maß hinaus, wodurch das Risiko für bestimmte Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, des Stoffwechsels und anderer Organe steigt.[2] Genauere Informationen zum Thema Übergewicht sowie über die Möglichkeiten des Abnehmens mithilfe von homöopathischen Präparaten sind Gegenstand dieses Artikels.

Definiert werden Übergewicht und die Adipositas häufig über den sogenannten Body-Mass-Index (BMI, dt. Körpermasseindex), der aus dem Quotienten des Körpergewichts (in kg) geteilt durch Körpergröße (in m) im Quadrat ermittelt wird und einen groben Richtwert zur Beurteilung der Körpermasse ergibt. Die Normalwerte des BMI liegen zwischen 18,5 – 25 kg/m². BMI-Wette über 25 kg/m² sind als Übergewicht einzustufen. BMI-Werte über 30 kg/m² entsprechen der Adipositas und sind in der Regel behandlungsbedürftig, da das Risiko für Komplikationen mit zunehmendem BMI steigt.[2]

In Deutschland sind etwa 50% der erwachsenen Frauen sowie 65% der erwachsenen Männer übergewichtig. Mindestens jeder fünfte Erwachsene zeigt dabei eine adipöse Körperform. Auch bei Kindern und Jugendlichen nimmt das Problem zu.[1]

Als Ursachen für das Übergewicht werden neben genetischer Veranlagung (Prädisposition) auch der in westlichen Industrienationen vorkommende Nahrungsmittelüberschuss (besonders energiedichter Lebensmittel) und der mit modernem Lebensstil verbundene Bewegungsmangel sowie psychologische Aspekte angesehen. Das komplexe Zusammenspiel dieser und weiterer Faktoren bedingt die Entwicklung des Übergewichts.

Doch das Übergewicht kann auch ein Symptom von schwerwiegenden körperlichen Erkrankungen sein (z.B. Stoffwechselstörungen wie Diabetes mellitus oder hormonellen Störungen wie Schilddrüsenunterfunktion) und hat selbst negative Auswirkungen auf den Körper wie Blutdruckerhöhung, Fettstoffwechselstörungen, das Schlafapnoe-Syndrom u. a. Es ist daher sehr wichtig, dass das Übergewicht nicht ohne ärztlichen Rat und nur unter regelmäßiger ärztlicher Beobachtung (z. B. durch den Hausarzt, Internisten oder Endokrinologen) behandelt wird. Das Ziel ist hierbei das Abnehmen sowie das langfristige Halten des Gewichts im Normalbereich.

Verstärkte Bewegung sowie Ernährungsumstellung sind die primären Behandlungsmethoden des Übergewichts, führen alleine jedoch häufig nicht zu den gewünschten Erfolgen. Homöopathische Mittel können helfen, den Körper in sein natürliches Ernährungsgleichgewicht zu bringen und damit einen Beitrag zur Gewichtsreduktion leisten.[6]

Es gibt je Ursache des Übergewichts verschiedene Herangehensweisen und Empfehlungen zur Wahl des richtigen homöopathischen Präparates. So kann man abnehmen, indem man die Fettverbrennung bzw. den Stoffwechsel anregt, andererseits bringt auch eine verminderte Kalorienaufnahme durch weniger Appetit den nötigen positiven Impuls zur Gewichtsreduktion.

Aufgezählt werden jeweils das homöopathische Mittel mit seiner Potenz und Dosierung, die Hauptsymptome sowie ggf. dazugehörige Begleiterscheinungen oder sonstige Hinweise und schließlich Situationen, in denen sich das Beschwerdenbild verbessert oder verschlechtert.

Die Anwendung homöopathischer Mittel sollte nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen, da, wie erwähnt, das Übergewicht aus schwerwiegenden Erkrankungen resultieren kann, die unbedingt ärztlicher Behandlung bedürfen oder auch Komplikationen mitbringen kann, die ebenfalls von einem Arzt überwacht werden müssen.

Neben den hier erwähnten Mitteln existiert eine große Anzahl weiterer Homöopathika, die je nach Konstitutionstyp und vorkommenden Beschwerden beim Übergewicht zum Einsatz kommen können. Besonders homöopathisch kundige Fachärzte, die in diesem Bereich über weitreichende Erfahrungen verfügen, können andere Mittel und Potenzen verwenden, als hier angegeben und im Hausgebrauch üblich ist, da das nötige Homöopathikum sowie die dazugehörige Potenz und Dosierung stets individuell bestimmt werden.

dulcolax kaufen im laden

Glyx-Diäten setzen deshalb auf Lebensmittel, die einen niedrigen GI haben und damit diese „Dickmacher-Effekte“ des Insulins verhindern. Der Speiseplan einer Glyx-Diät unterscheidet also streng zwischen Kohlenhydraten mit gutem (niedrigem) und schlechtem (hohem) GI – letzterer sollte so weit wie möglich vermieden werden. Zu den guten Lebensmitteln der Glyx-Diät gehören zum Beispiel Vollkorn- und Milchprodukte, Hülsenfrüchte, manche Obstsorten und Gemüse, zu den schlechten unter anderem Weißmehl, Zucker, Bier, fettes Fleisch und Weintrauben.

Die Eigenschaften des hohen und niedrigen GIs sind wissenschaftlich bewiesen und Diabetiker nutzen sie für ihre Diät, die den Blutzuckerspiegel senken soll. Beachtet man dieses Prinzip, nimmt man tatsächlich ab. Die Umsetzung der Glyx-Diät ist allerdings nicht ganz einfach, denn man muss gut rechnen können. Die Tabellen zeigen den GI eines Lebensmittels. Isst man nur einen Apfel, ist das kein Problem. Nimmt man eine Mahlzeit mit verschiedenen Lebensmitteln zu sich, ist es schwierig, den gesamten GI festzustellen. „Reines Addieren stimmt dann nicht“, schränkt Diät-Expertin Antje Gahl ein. Denn in Kombination führen die Nahrungsmittel zu anderen Blutzuckerwerten als einzeln. Das erschwert die Durchführung der Glyx-Diät.

Eigentlich handelt es sich bei der Glyx-Diät um eine ausgewogene Vollwerternährung, wie sie Ernährungswissenschaftler bereits in den 80er-Jahren postulierten. Die Glyx-Diät stützt sich vor allem auf Obst, Vollkornerzeugnisse und Gemüse. Weißmehlprodukte, Nudeln, Kartoffeln und Süßigkeiten sind dagegen gestrichen.

Vor ziemlich genau 7 Jahren hat mich nichts mehr frustriert als essen. Auf der Suche nach Genuss und Freude am Tun fiel mir ein Buch von Marion Grillparzer in die Hände. Was wie ein einfaches Kochbuch anmutete entpuppte sich als spannende Lektüre die ich nichtmehr aus der Hand legen wollte. Es hieß „die GLYX-Diät Abnehmen mit Glücksgefühl“. Beim Lesen erkannte ich sofort, dass es um mehr als Essen ging, es ging um Lebensqualität und diese gewann ich im Laufe der Zeit immer mehr zurück.

Nun entwickeln wir uns alle und was mich mit Whitman verbindet, ist die Liebe und die tiefe Verbundenheit zur Muttererde und allem was aus ihr entsteht und was von ihr genährt wird. Aus diesem Grund entschied ich mich nach einer langen Zeit als Vegetarierin vor einem Jahr zu einer veganen Lebensweise.

Da ich dennoch nicht auf das GLYX-Konzept in meinem Leben verzichten möchte und auch nicht auf die vielen tollen Rezepte von Marion und ihrem Team, habe ich es mir zur Aufgabe gemacht auf dieser Seite beides zu vereinen.

Marion und ihr liebes Team senden mir glyxliche Rezepte, welche ich in vegane Rezepte umwandle, nachkoche und euch hier mit Bild und unter Angabe von ungefährem Zeit- und Nervenaufwand zu Verfügung stelle.

Natürlich werde auch ich selbst die Ideenkiste ankurbeln und eigene Ideen einstellen. Ob das jeweilige Rezept von mir stammt oder seinen Ursprung beim GLYX-Team hat findet ihr bei der jeweiligen Beschreibung

Gr?fe and Unzer, 2003. Perfect Paperback. Condition: Used; Good. **SHIPPED FROM UK** We believe you will be completely satisfied with our quick and reliable service. All orders are dispatched as swiftly as possible! Buy with confidence!.

Gräfe & Unzer. Perfect Paperback. Condition: Good. A copy that has been read, but remains in clean condition. All pages are intact, and the cover is intact. The spine may show signs of wear. Pages can include limited notes and highlighting, and the copy can include previous owner inscriptions. At ThriftBooks, our motto is: Read More, Spend Less.

Gräfe & Unzer, 2003. Condition: Gut. 10.Auflage. 208 Seiten Von 2003. Zustand: Gebraucht - gut. Schneller Versand. Rechnung mit MwSt.-Ausweis liegt bei. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 762 Broschiert, Größe: 23.2 x 16.8 x 2 cm.

Gräfe & Unzer 2003-01-01, 2003. Perfect Paperback. Condition: Very Good. All books are pre-owned and will have been read by someone else before you. They may well show signs of minor wear and tear. Please note, cover images are illustrative only, and the actual book cover and edition can vary.

Gräfe & Unzer 2007-12, 2007. Condition: Sehr gut - gebraucht. Broschiert 208 S. Sehr guter Zustand, ohne Namenseintrag Zustand: 2, Sehr gut - gebraucht, Broschiert Gräfe & Unzer, 2007-12 208 S., Die GLYX-Diät. Abnehmen mit Glücks-Gefühl, Grillparzer, Marion.

München: Gräfe und Unzer, 2003. engl., broschiert. Condition: Gut. 208 S., Ill. Einbd. leicht berieben, Leseknick im Rücken, Seiten altersbedingt leicht gebräunt, ansonsten gut erhalten. ISBN: 377425785x Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 710.

Gräfe & Unzer, 01.12.2007., 2007. Condition: Gut. Auflage:. 208 Seiten Mit altersbedingten Lager- und Gebrauchsspuren. Seiten leicht nachgedunkelt. Ecken/Kanten leicht angestossen. W2-R9 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 756 23,2 x 16,8 x 2,0 cm, Broschiert.

München: Gräfe und Unzer, 2003. 1. Aufl.. kart., 208 S.: Ill. + GLYX-Guide ([44] S.); beides im sehr guten Zustand Was der GLYX mit GLÜCK zu tun hat Wer sich von Lebensmitteln mit niedrigem GLYX (glykämischer Index) ernährt, verliert Gewicht und gewinnt Gesundheit und Leichtigkeit. Der Schlüssel zum Glück: Richtig und genussvoll essen, sich bewegen und entspannen. Schluss mit Fasten und Kalorienzählen! Die 3-Stufen-Diät für 4 Wochen > 3 Tage Fatburner-Suppen. Raus aus der GLYX-Falle, entschlacken und die ersten 2 Kilos verlieren. > 1 Woche GLYX-Diät intensiv. Mit genauen Anweisungen für jeden Tag verlieren Sie täglich mindestens ein halbes Kilo.

Immer mehr Abnehmwillige schwören auf die Glyx-Diät. Doch was steckt eigentlich hinter der Bezeichnung, mit der Sie bei jedem Scrabble-Spiel ordentlich punkten würden? Und vor allem: Lohnt es sich, Erfahrungen damit zu sammeln? Der SAT.1 Ratgeber hilft weiter.

Der Name Glyx-Diät ist abgeleitet vom sogenannten glykämischen Index, kurz GI. Dieser ist eine Maßeinheit, nach der bestimmt wird, wie stark der Blutzucker nach dem Verzehr eines bestimmten zuckerhaltigen Nahrungsmittels ansteigt. Je höher der Wert ist, desto mehr steigt der Blutzuckerspiegel an. Kohlenhydratreiche Lebensmittel, die zu einem schnellen Blutzuckeranstieg führen, besitzen aber nicht immer auch einen hohen glykämischen Index. Fällt der Blutzuckerspiegel nämlich nach dem schnellen hohen Anstieg gleich wieder ab, kann der Index trotz des kurzzeitig hohen Blutzuckerspiegels gering sein. Es komplizierter also etwas komplizierter als die Einteilung von Low-Carb-Lebensmitteln.

Ursprünglich wurde der glykämische Index von Ärzten eingeführt, um den Blutzuckerhaushalt bei Diabetikern besser kontrollieren zu können. Erfahrungen haben jedoch gezeigt, dass Abnehmwillige mithilfe einer Glyx-Diät auch Gewicht verlieren können. Wie das funktionieren soll? Ganz einfach: Lebensmittel mit einem hohen GI lassen den Blutzucker ansteigen, sodass mehr Insulin ausgeschüttet wird. Dieses speichert nicht nur Fett, sondern sorgt auch für Heißhunger. Das bedeutet im Umkehrschluss: Ein niedriger glykämischer Index kann fürs Abnehmen förderlich sein - so jedenfalls die Theorie.

Blutzucker steigt am schnellsten durch reinen Traubenzucker, daher wird dieser in Glyx-Tabellen als Maßstab genommen - ihm wird der höchste Wert von 100 zugewiesen. Einen hohen GI haben Lebensmittel mit einem Wert zwischen 71 bis 100. Darunter fallen beispielsweise zuckerhaltiger Kuchen, gebackene Kartoffeln oder Weißbrot, die Sie deshalb bei einer Glyx-Diät meiden sollen. Von einem mittleren GI spricht man bei einem Wert von 70 bis 51, so viel wie zum Beispiel Nudeln oder Couscous haben.

dulcolax in der türkei kaufen

herzlichen Glückwunsch zum Zucker-Verzicht, das ist doch super, auch wenn du 2x „rückfällig“ geworden bist!:-)
So eine Liste kenne ich nicht – ich lese einfach immer die Zutatenliste und versuche, so natürliche Lebensmittel wie möglich zu kaufen und auf verarbeitete Lebensmittel so gut es geht zu verzichten. Mehr dazu findest du hier auf dem Blog unter „Clean Eating“.

Hallo alle zusammen.
Ich muss aus gesundheitlichen Gründen 10 Wochen komplett auf industriellen Zucker und weitesgehend auf Ersatzstoffe verzichten.
Jetzt sind die ersten zwei Wochen rum und es fällt mir wirklich immer leichter, auch Zusatzstoffe wegzulassen.
Am Anfang war es etwas frustrierend, da ich auf meine geliebten Kekse verzichten muss, aber inzwischen ist mir das egal und ich komme super klar.
Das Bewusstsein, das sich langsam für die Lebensmittel entwickelt, ist überwältigend.
Wenn es weiter so läuft, überlege ich wirklich, auch nach dieser Zeit weiter auf Zucker zu verzichten. Auch nach dem Erfahrungsberichten hier scheint sich ja ein total neues Lebensgefühl zu entwickeln.
Das gibt mir Mut, dass man es schaffen kann!

Hallo,
einen sehr schönen Blog hast du!
Ich versuche schon seit geraumer Zeit dem Zucker den Kampf anzusagen, wie du schon schreibst, es ist wirklich sehr schwer. Ich bin durch das Buch von Hans.Ulrich Grimm über die Zuckersucht und -gefährdung aufmerksam geworden, weil ich es schon ahnte, dass mein Körper süchtig danach ist.
Mittlerweile koche ich nur noch selbst, Fertiggerichte und Industriezucker ist für mich keine Option mehr.
Auch wenn ich immer wieder doch noch zu Süßigkeiten greife (zum Glück sehr selten), so glaube ich fest daran es irgendwann ganz sein zu lassen.
Ich arbeite diesbezüglich mit der Autosuggestion, in dem ich quasi meine alten gewöhn heuten umprogrammiere. Denn das Unterbewusstsein hat ja nur gute und Glücksmomente mit dem Verzehr von speziell Süßigkeiten gespeichert, und somit fordert er das immer ein, bzw. wehrt sich, wenn sich plötzlich etwas in der Ernährung ändert. Ziemlich langes und intensives Thema.:)
Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg!

Ich bin auch zuckerfrei. Schon bestimmt 7 Monate. Lediglich bei Geburtstagsfeiern von meinen Kindern oder andere Feiern. Da es ich lediglich ein kleines Stückchen Kuchen. Ansonsten koche ich ohne Zucker. Keine Fertigprodukte, kein Jogurt und Co. Nur reinen Jogurt. Ich süße nichts. Obst esse ich fast alles. Aber nur tagsüber, da er mir abends nicht gut tut.
Es hat lange, sogar Jahre gedauert bis ich wusste woher meine ständigen, täglichen Beschwerden wie Bauchschmerzen, Blähungen, Sodbrennen, Übelkeit uvm. kamen. Ich hab viel rumexperimetiert. Viel Geld im Reformhaus liegenlassen. War ständig beim Arzt usw….
Hab Pantoprazol verschrieben bekommen nach einer Magenspiegelung und und und.
Während der Einnahme ging es mir gut. Ich konnte alles essen. Aber das kann es doch nicht sein. Ich kann doch nicht mein Leben lang diese Tabletten fressen.
Hab auch mal eine 2 wöchige Antipilzdiät gemacht mit Nystatin. Natürlich in der Zeit zuckerfrei. Siehe da…in der Zeit ging es mir immer gut. Somit habe ich begonnen langsam aber sicher den Zucker wegzulassen. Erst im Kaffee. Keine Limos keine Cola NIX!! Es hat lange gedauert und es War wirklich schwer. Aber ich habe gemerkt meine Beschwerden lassen nach. Abends keine Bauchweh mehr…alles weg. Dann War es klar für mich. Ich vertrage kein Zucker. Es geht hauptsächlich um den weissen Haushaltszucker. Das weiß ich so genau weil ich schon rumexperimetiert habe.
Im Urlaub dachte ich mir ich probiers2 mal wieder. Esse Eis und ab und zu Cola und Fanta und Kekse…von wegen. Ich kam heim nach 2 Wochen und mein Magen war am Arsch. Schmerzen Krämpfe alles. Komplettes Programm.

Hallo Hannah;) Also ich habe rein „spaßhalber“ mal nur 5 Tage auf Zucker verzichtet bzw. auf alles was mit Süßigkeiten (Schoki, Chips, Gummibärchen…) zu tun hat und den Zucker im Joghurt, Tee/Kaffee alles weggelassen. Ich muss sagen, ich war erstaunt, wie schnell mein Körper reagiert hat – an meinen Knöcheln ist sehr viel „Masse“ verschwunden, und man sah sie wieder richtig!! Das war echt beeindruckend, was allein das Zucker-weglassen ausgemacht hat!! Blöd nur, dass natürlich auch bei mir der Heißhunger wieder kam – und mich leider besiegt hatte… Aber mein Selbst-Versuch in dieser Hinsicht, hat mir gezeigt, dass schon allein eine Sache sehr viel ausmachen kann.. Wow… Zucker ist echt eine Sucht, ein Droge, ein Killer… Ich finde das fast noch schlimmer als Drogen!! Denn von Zucker werden wohl die meisten Menschen niemals „clean“ oder „geheilt“…;) liebe Grüße…

Hallo Hannah,
einen spannenden Blog hast du. Und auch viele Beiträge von Lesern hier sind sehr interessant. Vor allem ist es toll, wie viele Menschen offenbar auf Zucker verzichten wollen (oder manche ja auch müssen..).
Ich denke, dass es sich ohne Zucker oder mit deutlich weniger davon gesünder leben lässt. Ich befasse mich seit einigen Jahren intensiv mit diesem Thema, da ein Familienmitglied schwer an Diabetes erkrankt ist und so gut wie keinen Zucker mehr essen darf. Mehr oder weniger aus Solidarität begann ich, ebenfalls immer weniger Zucker zu konsumieren. Und auch aus ganz praktischen Gründen: Es ist einfach zu umständlich, mehrer verschiedene Speisen zuzubereiten – da isst eben der „Gesunde“ einfach das mit, was der „Kranke“ essen darf.
Mein Fazit: Es ist gar nicht so schwer, deutlich weniger Zucker zu konsumieren, wenn man sich informiert und die Alternativen kennt. Ich bin sicher, wüssten mehr Menschen, wie schädlich Zucker ist und wie einfach sie sich zuckerarm oder zuckerfrei ernähren könnten, würden es viel mehr tun! Ich persönlich fühle mich (fast) ohne Zucker fit und vermisse nichts.
Blogs wie deiner tragen dazu bei, die Menschen zu informieren, welche Alternativen es zu Zucker gibt und wie man sich gesünder ernähren kann.
Vielen Dank dafür!

2012/2013 habe ich über ein Jahr ohne Zucker und Kohlenhydrate gelebt.
Ich kann nur alle die hier teilhaben ermutigen sich diesem Ernährungsstil, ja dieser Lebenseinstellung anzuschließen.
In diesem Jahr hatte ich keinerlei Beschwerden und war nicht ein einziges Mal krank.
Zum Leben ohne Zucker (Kohlenhydrate) kam ich, als ich mal wieder etwas Gewicht verlieren wollte…
In den ca. ersten 8 Wochen hatte ich komplett auf Zucker (jeden Zucker), Kohlenhydrate und Alkohol verzichtet. Auf der Lebensmittelliste stand also: Gemüse mit sehr wenig Kohlenhydraten, Fisch, Fleisch, Eier, Gewürze, Öl/Fett, Essig.
Im Laufe des Jahres kam Zuckerersatz, Nüsse, wenig Alkohol, wenig Milch und ungesüßte Milchprodukte und zum Schluss etwas Dinkelmehl dazu.

Nach über einem Jahr habe ich leider wieder Schritt für Schritt Zucker und Kohlenhydrate zu mir genommen. 9 Monate lang.
In dieser Zeit habe ich nun deutlich feststellen können, dass Zucker/ Kohlenhydrate einem Suchtmittel gleichzusetzen sind.

„Zum Glück“ habe ich meine Ernährung wieder umstellen können und konnte der Gier wiedersagen.
Im Vergleich zum ersten Jahr, ist jetzt das Ziel eine gewisse Harmonie zu gestalten, so dass kein Rückfall entsteht. Bspw. erlaube ich mir nun auch wenig Obst und werde auch Ausnahmen wie Weihnachten zulassen.

Hallo an Alle,
ich bin hier relativ neu und möchte mich ebenfalls so gut es geht zuckerfrei ernähren.
Meine Frage an euch: wie sieht es denn mit natuerlichem zucker aus wie er in z.b.Obst oder natuerlichen Säften vorkommt?
Vielen Dank für die Hilfe.
LG

Ich denke, dass alle natürlich gewachsenen Lebensmittel(Kartoffeln, Obst, Gemüse)für den Körper gut geeignet sind, um optimal verwertet zu werden und ich glaube, dass der Fruchtzucker aus Äpfeln viel besser ist, als industriell hergestellte Alternativen. Ich trinke hauptsächlich Wasser, wenig Milch und Kaffee.
Ich glaube, dass Säfte trotz teilweise hochwertiger Zusätze vom Körper nicht verabeitet werden können, darum lasse ich sie weg.
L.G.

Da ich ab morgen auch komplett auf Zucker verzichte, bin ich auf deinen Blog und dein Projekt gestoßen. Ich bin regelrecht begeistert. Werde mir deine Tipps in nächster Zeit häufiger zu Gemüte führen.
Liebe Grüße und einen Guten Rutsch wünscht
Claudia

Liebe Hannah,
aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer der Entzug ist. Und bei einem stressigen Alltag gelingt es nur selten. In Zeiten, in denen es etwas ruhiger zugeht, fällt es leichter. Aber mich beschäftigt auch noch etwas anderes. Meine beiden Kinder essen auch gerne Süßes. Kinder werden Überfall damit konfrontiert – in Geschäften, bei Verwandten, bei ihren Freunden. Alle möchten den Kindern ‚etwas Gutes‘ tun. Die Kinder verstehen ein Verbot als Strafe und verstehen den Sinn dahinter noch nicht. Und auch wenn der Konsum zu Hause eingeschränkt wird, so bekommen sie doch zu viel davon. Ich kann sie ja aber auch nicht zu Hause einsperren, damit sie keine Süßigkeiten von anderen bekommen.
Wie kann ich sie vor den schlechten Auswirkungen schützen?

das ist bestimmt ein schwieriges Thema. Da ich selbst noch keine Kinder habe, weiß ich da leider auch keine zufriedenstellende Lösung:-( Meine Eltern haben mich von klein auf so erzogen, dass ich wusste, Süßigkeiten, Cola und co. gibt es nur zu besonderen Anlässen und gerade bei Cola musste ich meine Eltern auch immer fragen, ob ich ein Glas haben darf. Für mich war es dadurch aber einfach normal, dass ich nicht viele Süßigkeiten bekommen habe und sie dann auch selber abgelehnt habe. Lollis an der Kasse oder so Sachen waren daher immer tabu für mich. Da mein Papa Zahnarzt ist, war aber zumindest den Leuten, die unsere Familie kannten, sowieso klar, dass ich nicht zu viel Süßes essen darf;-) Ich überlege mal, ob ich dazu einen Beitrag schreiben kann!:-) Zur Fastenzeit wird es nämlich wieder einige Beiträge zum Projekt: Zuckerfrei geben, dass ich dann auch wieder angehen werde:-)

Ich versuche meiner Tochter (10 Jahre) auch den Zucker zu entziehen bzw. zu entwöhnen. Sehr schwierig. Sie neigt auch zu Magen Darm Problemen wie ich. Habe es schon beobachtet und ausprobiert. Sie bekommt einen sehr aufgeblähten Bauch und lässt dann auch dementsprechende Lüftchen von sich. Jetzt an Weihnachten war es sehr heftig. Habe sie wenigstens schon soweit, dass sie nur stilles Wasser trinkt. Jetzt mal schauen. Sie hat mir versprochen mit mir zu fasten. Zumindest auf den Zucker in der Zeit zu verzichten. Bin gespannt….

Ich bin dabei, meinen Kindern (Jungs, 10 und 6) den wissenschaftlichen Unterschied von gutem und schlechtem Zucker zu erklären.
zB so:
– Der schlechte Zucker man den Körper sauer. Das bedeutet, man wird einfacher krank, weil sich die Vieren und Bakterien besonders gern „saures“ Umfeld haben.
– Der schlechte Zucker macht die Nebennieren schwach, und das wollen doch nicht, weil die Nebennieren sind quasi das das Kraftzentrum des Körpers
– Der schlechte Zucker macht träge, will nicht mehr raus, man denkt nicht mehr selber und lässt sich manipulieren
– Der schlechte Zucker macht süchtig
– Der schlechte Zucker macht dick
– der gute Zucker macht der Körper selber
– der gute Zucker macht eine Kraft, die viel länger anhält
– der gute Zucker macht weniger Stress mit dem Umfeld

Ich habe jetzt wegen ganz starker Pollenallergie angefangen, keine Kohlehydrate (Teigwaren, Zucker, Früchte) mehr zu geben und zu kochen. Die Umstellung braucht ein bisschen Geduld und Mut. Aber es funktioniert! Der Heuschnupfen ist weg. Auch mein heuschnupfengeplagter Sohn wurde ganz neugiereig, warum ich kein Heuschnupfen mehr habe und ich habe ihm die Geschichte mit den Kohlehydraten und dem Zucker erklärt. Er wollte das auch ausprobieren und er hält es durch, weil er keine Beschwerden hat. Sogar auf die Früchte zum Zvieri hat er verzichtet. Dafür zum Frühstück Linsen mit Eier und Speck, Polenta mit Tomatensauce mit Mittagessen, Reis- und Maiswaffeln für zwischendurch und Rösti zum Nachtessen… Wenn die Pollenzeit dann wieder vorbei ist, gehen wir wieder zu moderaterem Essen über.

Zu all den Süssigkeiten im Supermarkt an der Kasse auf Kinderaugenhöhe: Ich habe den Kindern erklärt, dass die Leute vom Laden glauben, die Kinder seien blöd und würden all die Süssigkeiten haben wollen. Dass die vom Laden mit den Kindern nur viel Geld verdienen wollen. Aber ihr seid gescheite Kinder – wir nehmen unsere Süssigkeit dann zuhause (oder später oder so…) Hat immer wunderbar geklappt…

vielen Dank für den Artikel, der zwar schon etwas älter ist, aber wie man an den Kommentaren sieht, nach wie vor ein aktuelles Thema behandelt.
Ich versuche auch gerade an meinem Zuckerkonsum zu schrauben. Habe jetzt 2 Wochen durchgehalten auf extra zugesetzen Zucker zu verzichten (d.h. keine Süssigkeiten, kein Zucker in irgendwelchen Mahlzeiten, nur natürlich gekocht). Ich substituiere auch nicht mit Honig oder Reissirup o.ä. weil das in meinen Augen Schummelei ist. Allerdings habe ich nach wie vor Obst gegessen… darauf zu verzichten finde ich tatsächlich schwer und vielleicht auch unnütz wenn es einem in erster Linie um eine natürliche und möglichst unverarbeitete und (industrie)zuckerfreie Ernährung geht. Natürlich sollte man es nicht übertreiben.

Ein Tipp für alle die ihren süßen Zahn (z.b. abends) nicht unter Kontrolle kriegen:
Ich bereite mir in diesen Fällen immer einen „Kakao“ zu. Dazu nehme man das „echte“ Kakaopulver (1-2 TL), also das zuckerfreie aus Rohkakao mit dem man sonst eher backt… und rührt das Ganze mit ein wenig heißem Wasser glatt. Dann gießt man das mit Milch oder als light Variante mit Wasser auf. Dann kann man das langsam vorm Fernseher schlürfen. Schmeckt anfangs etwas bitter, aber gerade wenn man sich schon etwas vom Zucker entwöhnt hat, findets man mit der Zeit richtig schokoladig lecker. Schmeckt halt ähnlich wie dunkle Schoki.

Wie siehst du das mit Rückfällen?? Ich musste am WE einen Kuchen backen, weil wir zu Kaffee Kuchen eingeladen waren. Ich wollte den Gästen nicht meine zuckerfrei-Mentalität aufdrücken und habe daher einen normalen Rührkuchen gemacht. Natürlich habe ich den dann auch probiert. Ist es ok wenn man sich mal solche Ausrutscher-Tage gönnt?

Hallo Antje,
ja, der Artikel ist tatsächlich einer der meist gelesenen auf dem Blog:-)
Ich denke auch, dass es keinen Sinn macht, kein Obst zu essen – das ist viel zu gesund und noch dazu lecker;-)
Und danke für deinen Kakao-Tipp! Zu den „Rückfällen“: grundsätzlich finde ich es nicht verwerflich, ab und an ein Stück Kuchen etc. zu essen (mache ich selbst viel zu gerne;-)). In meinen 4 zuckerfreien Wochen (während der Fastenzeit) ist das dann aber für mich tabu.

Seit 2 Jahren mache ich regelmäßgig von Aschermittwoch bis Ostern selber ein Zuckerfasten und verzichte auf alles, wo industrieller Zucker drin ist. Ab morgen startet mein drittes Jahr.
Viele Menschen um mich herum schauen dann immer auf mich herab, wenn ich sage, dass ich komplett auf Zucker verzichten möchte und das finde ich wirklich schade.

dulcolax in der türkei kaufen

dulcolax forte günstig kaufen

Ich bzw. wir werden in knapp einem Monat (18.4.) nach New York fliegen und ich möchte dafür gerne noch etwas abnehmen, um bis dahin wieder 45kg zu wiegen, wie beim letzten Urlaub (momentan wiege ich 49.3kg). Vielleicht noch wichtig zu erwähnen ist, dass ich gestern meine Tage bekommen habe und (eventuell, bin mir nicht ganz sicher) in den vier Tagen, in denen ich vor habe zu fasten, vielleicht noch etwas mehr als sonst abnehme. Wie viel denkt ihr, wird man davon abnehmen? Würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen!

Ich habe jetzt die nächsten 4 Tage zeit um zu Fasten/ abzunehmen ich weiß das mein Wunsch nicht gesund ist jedoch geh ich am Montag auf eine Hochzeit und muss in mein Kleid passen ( da müssen mindestens 2 kg weg ) ich habe im Internet gelesen das es mit viel Sport und fast nichts essen geht nur wie genau soll ich das machen?

Ich habe jetzt noch 10 Tage Ferien und würde gerne die letzten 7 Tage fasten, also nichts essen und sehr wenig trinken..wie viel kg könnte ich abnehmen, wenn ich dazu noch in den ersten 3 Tagen Radfahr und ein bisschen spaziere, die anderen Tage aber kein Sport mache, da mir ab dem 2.Tag schon etwas schwindeling wird..?
(Ps.: bin 1,62m, 61kg und 13 Jahre alt)

Hab gelesen,dass man in 1 Woche 5 kg durch fasten abnehmen kann.Hat jmd schon erfahrung damit?Wenn ja wie oft und wie lange muss ich sport machen und wie viel und was essen um in 31 Tagen mind 10 kg abzunehmen.(weiblich,14 Jahre,153 cm,45 kg) Bitte kein esstörung gerede und so..

Ich muss 7kg abnehmen. Da ich schon erfahrungen mit hungern hab(habe durch hungern 15kg abgenommen), habe ich mir gedacht das ich das gleiche wieder mache. Diesesmal möchte ich 20 Tage fasten machen. Und ich weiß, fasten ist nicht zum abnehmen da. Ich weiss..naja wollte eig heute anfangen aber habe versagt und gegessen-.- Ich hasse mich dafür! Ich muss einfach so schnell wie möglich abnehmen. Ich denke die ganze zeit daran. In der schule kann ich mich nicht konzentrieren..zuhause mache ich keine HA. Weil es bei mir nur um's abnehmen geht. Ich kann's nicht mehr aushalten..wenn ich abnehme, werde ich zufrieden sein..für die schule lernen..bitte helft mir. Wie kann ich fasten aushalten? Und wie kriege ich durst? ich trinke eig viel aber im winter ist es etwas problematisch, ich sowsieso beim fasten kein durst bekomme..Gibt mir tipps, BITTEK

Wie Sie geheim gehaltene Studien und das Insiderwissen der erfolgreichsten
Krebstherapeuten der Welt aus diesem mit 1700 Seiten wohl weltweit größten,
unabhängigen Krebsratgeber erfolgreich zur HEILUNG
Ihrer Krebserkrankung oder aber sicherer VORBEUGUNG von Krebs nutzen können!
Hier informieren

Wie Sie revolutionäre, geheim gehaltene Studien der Alternsforschung sowie neue,
sensationelle Erkenntnisse aus der Gerontologie (Alternswissenschaft)
aus diesem mit knapp 1400 Seiten den wohl weltweit größten Anti-Aging-Ratgeber.
für sich nutzen können, um nicht nur Ihre Alterung zu bremsen, sondern sogar
biologische VERJÜNGUNG zu erlangen.
Hier informieren

Wie Sie geheim gehaltene Studien sowie das Insiderwissen
der erfolgreichsten Therapeuten der Welt aus diesem mit knapp
900 Seiten wohl weltweit größten Arthritis-Ratgeber
zur erfolgreichen Heilung Ihrer Arthritis-Erkrankung nutzen können!

Wie Sie geheim gehaltene Studien und das Insiderwissen der
erfolgreichsten Allergie-Therapeuten der Welt aus diesem mit
589 Seiten wohl größten deutschsprachigen Allergie-Ratgeber
erfolgreich zur Behebung aller Symptome und Heilung Ihrer Allergie nutzen können!

Wie Sie mit geheim gehaltene Studien und dem Insiderwissen
der besten Diabetes-Therapeuten der Welt
erfolgreich Ihren Diabetes therapieren
und sich vor unangenehmen Folgen von Diabetes schützen!

Wie Sie geheim gehaltene Studien und das Insiderwissen der erfolgreichsten
Herz-Therapeuten der Welt aus diesem mit
950 Seiten wohl größten Herzratgeber im deutschsprachigen Raum
erfolgreich zur Stärkung Ihres Herzens und Vermeidung von Herzinfarkt nutzen können!

Wie Sie mit geheim gehaltenen Studien sowie dem Insider-Wissen
der erfolgreichsten Therapeuten Ihren Alzheimer sowie Demenz aus diesem auf
700 Seiten wohl größten Ratgeber im deutschsprachigen Raum
aufhalten, nicht selten Zustandsbesserung erzielen!

. mit Hilfe von Powersubstanzen von Mutter Natur!
Lernen Sie die stärksten, von offiziellen Stellen und den Ärzten verheimlichten
Fettkiller-Power-Substanzen der Welt kennen und schalten Sie Ihren
Fettstoffwechsel-Turbo an mit Hilfe unseres
685 Seiten großen Abnehm-Insiderreports!

Zurückzuführen ist der Effekt der Gewichtsreduktion auf mehrere Faktoren, so beispielsweise auf die Eigenschaft der im Grüntee enthaltenen Saponine, Nahrungsfette zu binden, bevor diese als Fettdepot eingelagert werden können.

Die im Grünen Tee enthaltenen Katechine und das Koffein erhöhen parallel dazu in synergetischer Arbeit die Thermogenese und steigern auf diese Weise die Fettverbrennung. *23 Dieser Effekt soll 24 Std. anhalten, was eine tolle Unterstützung einer jeden Diät verspricht.
Besonders in Verbindung mit L-Acetyl-Carnitin, kann man auf diese Weise die Fettverbrennung effektiv anheizen!


Neben Fruchtsäften und Stillem Wasser hat sich der Grüne Tee beim Fasten eine feste Stellung gesichert! Dies ist auf die dem Fasten sehr entgegenkommenden Eigenschaften des Grüntees zurückführbar, so z.B.:


  • Grüner Tee hat eine harntreibende und entschlackende Wirkung
  • Grüner Tee hält die beim Fasten nachlassende Energie sowie Konzentrationsfähigkeit aufrecht, in dem er sein Koffein wohl dosiert und stetig in den Blutkreis entläßt.
  • Der Grüntee kompensiert die beim Fasten fehlende Nähstoffversorgung
  • Grüner Tee beruhigt den Magen und hilft den beim Hungern auftretenden Nebenwirkungen des Magen-Darm-Traktes entgegen zu wirken

    Lernen Sie die stärksten, von offiziellen Stellen und den Ärzten
    verheimlichten Fettkiller-Power-Substanzen der Welt kennen und
    schalten Sie Ihren Fettstoffwechsel-Turbo an mit Hilfe unseres
    685 Seiten großen Abnehm-Insiderreports!

    Mit all den TV-Shows und Zeitschriften welche die neuesten Diäten mit blumigen Worten anpreisen, ist es erleichternd zu wissen, dass es etwas gibt, was tatsächlich funktioniert. Fasten ist keineswegs ein “Wundermittel” zum schnellen Abnehmen, aber es ist eine Methode, die nachweislich funktioniert.

  • dulcolax rezeptfrei in frankreich

    dulcolax rezeptfrei in frankreich

    Transfette sind jedoch nicht nur ungesund. Sie machen auch dick und verhindern das Abnehmen. Wie schon die Omega-6-Fettsäuren so können auch Transfette die Schilddrüsenhormone in ihrer Aktivität hemmen und somit den Stoffwechsel drosseln.

    • Wählen Sie für die kalte Küche natives Olivenöl, Hanföl, Leinöl (vom Leinöl 1 – 3 EL pro Tag) oder auch ein feines Gewürzöl auf Bio-Rapsölbasis.
    • Für das Erhitzen bei noch relativ niedrigen Temperaturen kann auch ein hochwertiges Olivenöl verwendet werden. Zum Braten oder gar Frittieren ist es jedoch nicht geeignet.
    • Für die heisse Küche (zum Braten, Backen und Kochen) eignen sich hingegen am allerbesten ein hochwertiges natives Bio-Kokosöl sowie Bio-Ghee, der geklärten Butter aus der Ayurveda-Küche.

    Ghee gilt im Ayurveda als Agni-stärkendes Lebensmittel. Mit Agni ist hier das Verdauungsfeuer gemeint. Je besser die Verdauung funktioniert, umso schneller können natürlich auch Stoffwechselschlacken ausgeschieden werden und umso besser gelingt das dauerhafte Abnehmen.

    Kokosöl wird vom Körper bevorzugt zur Energiegewinnung und nicht als Fettspeicher eingesetzt. Wollte der Körper das Kokosöl in die Fettdepots schaffen, müsste er es erst langwierig in Speicherfett umbauen. Daher wird Kokosöl vom Körper eher wie Kohlenhydrate behandelt – jedoch ohne deren Nachteile. Kokosöl verursacht beispielsweise keine Blutzuckerspiegelschwankungen und damit auch keine Heisshungerattacken, wie das Kohlenhydrate oft tun.

    Während ausserdem die Omega-6-Fettsäuren die Schilddrüse drosseln, belebt das Kokosöl die Schilddrüse und aktiviert so den Stoffwechsel. Kokosöl kann also bei einer Diät problemlos zum Einsatz kommen und unterstützt nachhaltig jedes Unterfangen zum Abnehmen. Lesen Sie auch: Kokosöl - Lecker und Gesund

    Sie halten den Insulinspiegel oben und verhindern auf diese Weise, dass Fett abgebaut werden kann. Isolierte Kohlenhydrate liefern Ihnen nichts als Kalorien – keine Vitalstoffe, keine Mineralstoffe, keine Spurenelemente und keine nützlichen sekundären Pflanzenstoffe. Es gibt also keinen Grund, sie zu essen. Meiden Sie Zucker und Weissmehl und alle Produkte, die diese zwei Nahrungsmittel enthalten.

    Steigen Sie auf Vollkornprodukte um. Meiden Sie hier jedoch Weizen und bevorzugen Sie stattdessen Dinkelprodukte oder glutenfreie Produkte aus Reis, Hirse, Buchweizen, Quinoa, Amaranth, Kastanien, Einkorn, Mais, Hanf etc.

    Statt gewöhnlichen Haushaltszuckers können Sie geringe Mengen Honig verwenden oder in kleinen Mengen auch Xylit. Informieren Sie sich vor der Verwendung von Xylit hier über Details zu diesem Zuckeraustauschstoff: Wissenswertes über Xylit

    Süsse und gleichzeitig gesunde Riegel ohne Zucker, ohne Weissmehl und auch ohne gesundheitsschädliche Fette können Sie sich im Bio-Onlinehandel oder im Naturkostladen/Reformhaus besorgen. Auch sind gesunde Süssigkeiten sehr schnell selbst gemacht. Sogar Schokolade lässt sich binnen einer halben Stunde aus gesunden Zutaten und in schmelzend-köstlicher Qualität selbst zubereiten.

    Wer abnehmen will, zwingt sich meist dazu, strikt auf Pasta aller Art zu verzichten. Das ist im Grunde auch eine sehr gute Idee, da sich Kohlenhydrate – noch dazu mit reichhaltigen Saucen – schnell auf der Waage bemerkbar machen können. Seit es aber Konjac Nudeln gibt, muss niemand mehr auf leckere Pasta verzichten.

    Konjac Nudeln nämlich sind frei von verwertbaren Kohlenhydraten, frei von Fetten und damit auch frei von Kalorien. Gleichzeitig lassen sie sich wie Nudeln zubereiten – ob Spaghetti Bolognese, Lasagne oder Nudelsalat – alles ist möglich! Und das bei null Kalorien. Konjac Nudeln sättigen überdies ausgesprochen nachhaltig und nehmen den Appetit auf grosse Portionen. Leckere Konjac-Nudel-Rezepte für Ihren Ernährungsplan finden Sie in unserer Rezepte-Datenbank, z. B. Gebackene Aubergine an Tomaten-Oliven-Spaghetti oder Konjac-Lasagne mit Gemüse

    Zu den verarbeiteten Nahrungsmitteln zählen Produkte wie Brathähnchen, Kekse, Cracker, Chips, kommerzielle Müslis, Süssigkeiten, Backwaren und Fertiggerichte aller Art. Diese Produkte enthalten Transfette (siehe 1.), reichlich isolierte Kohlenhydrate (siehe 2.), meist zu viel Salz oder auch Glutamat (siehe 5.). Gleichzeitig liefern sie Ihnen kaum Vitalstoffe, so dass es keinen Sinn macht, diese Produkte zu essen – es sei denn, sie möchten auf ungesunde Weise an Gewicht zulegen.

    Die neun ungesündesten Lebensmittel sind allesamt verarbeitete Nahrungsmittel. Wenn Sie diese essen, entstehen bei deren Verstoffwechslung derart viele Schlacken und Stoffwechselabfallprodukte, die ihr Körper gar nicht alle ausscheiden kann. Also lagert er sie ein und polstert sie mit Fett, damit die Schlacken dem Gewebe nicht schaden können (siehe auch Punkt 11). Essen Sie nun hochwertige Lebensmittel, dann hat Ihr Körper sehr viel weniger Grund, Fett anzulegen, da es weniger Schlacken gibt, die es zu polstern gilt.

    Essen Sie statt dessen frische Früchte, Salate, Gemüsegerichte (siehe unsere Rezepte-Rubrik), Sprossen, Nüsse (vor allem ungesalzene Erdnüsse), Hülsenfrüchte, gelegentlich hochwertigen Fisch und ab und zu ein Bio-Ei. Tipps zu einem gesunden Frühstück finden Sie hier: Basisch frühstücken

    Sie könnten jedoch auch eine Entschlackungskur über vier Wochen durchführen. Eine solche Entschlackungskur eignet sich nicht nur zum Abnehmen, sondern auch als Einstieg in eine basenüberschüssige gesunde Ernährungsweise. Mit der Entschlackungskur fällt es Ihnen sehr viel leichter, Ihren künftigen Ernährungsplan gesund und vitalstoffreich zu gestalten.

    Meiden Sie Produkte, die Glutamat enthalten. Glutamat ist ein Geschmacksverstärker, der Speisen besonders herzhaft und würzig schmecken lässt. Auf der Zutatenliste ist er mit Mononatriumglutamat oder auch mit Begriffen wie „hydrolysiertes Protein“ oder „Würze“ deklariert. Glutamat führt dazu, dass man vom entsprechenden Nahrungsmittel mehr isst als man eigentlich will. Glutamat fördert also den Appetit und hemmt das Sättigungsgefühl.

    Glutamat eignet sich daher hervorragend als Gewürz, wenn man (auf ungesunde Weise) dringend zunehmen möchte. Statt glutamathaltiger Gewürzmischungen können Sie Kräutersalz verwenden, Gewürze wie Kurkuma, Muskat, Curry, Paprika süss, Knoblauchgranulat, aber auch Kräutermischungen, Brennnesselsamen-Gewürzmischungen und hefefreie Gemüsebrühen.

    Wenn Sie dazu neigen, zu viel zu essen, sollten Sie einmal versuchen, eine Ihrer täglichen Mahlzeiten durch einen grünen Smoothie zu ersetzen oder einen Smoothie als Vorspeise zu sich zu nehmen. Mit „Smoothie“ ist hier kein gekauftes Fertiggetränk gemeint, das meist viel zu viel Zucker und andere ungünstige Zutaten enthält, sondern ein selbst gemachter grüner Smoothie aus Früchten, grünem Blattgemüse, Wasser und – nach Geschmack – etwas Mandelmus, Ingwer, Vanille o. ä.

    Idealerweise trinkt man den grünen Smoothie zum Frühstück. So früh am Tag auf leeren Magen genossen können seine hochwertigen Vital- und Nährstoffe sofort resorbiert und in die Zellen eingebaut werden. Alle Informationen zu grünen Smoothies finden Sie hier: Grüne Smoothies – Die perfekte Mahlzeit. Sie haben nicht immer Zeit für die Zubereitung eines frischen Smoothies? Das macht nichts. Hochwertige Smoothies sind auch in Pulverform erhältlich. Achten Sie jedoch hier auf hohe Qualität!

    Pulverisierte Smoothies sollten selbstverständlich frei von Zucker, Süssstoffen und ungünstigen Füllstoffen sein. Sie sollten aus natürlichen Früchten und Gemüsen in Bio-Qualität hergestellt sein. Wenn Sie ferner Sorten wählen, die Ballaststoffe in Form von kalorienfreien Flohsamen enthalten, dann schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe, was heisst, dass Sie zwei unserer Tipps gleichzeitig umsetzen können: Den Smoothie-Tipp und den folgenden Ballaststoff-Tipp.

    Und wenn Sie gerne eine Anleitung hätten (ein 7- oder ein 14tägiges Programm), wie Sie mit Smoothies abnehmen können, dann hilft Ihnen das Buch „Abnehmen mit Smoothies – Natürlich schlank mit den Power-Drinks“ weiter.

    Aus dieser Wurzel wird ein Pulver gewonnen – das Konjak Pulver – das nahezu ausschliesslich aus besonderen Ballaststoffen (sog. Glucomannanen) besteht. Diese Ballaststoffe hemmen den Appetit, machen satt und zufrieden – und zwar so, dass man plötzlich gar nicht mehr ans Essen denkt. Der Kopf ist mit einem Mal wieder frei für kreative und sinnvolle Dinge.

    dulcolax dragees kaufen

    Die heisse Sieben (10 Stk. von der Nr. Sieben im heissen Wasser schluckweise getrunken) ist immer sehr entspannend!
    Zum besseren Schlafen haben sich die Nr 2 und die Nr 14 (nicht 15!) bewährt. Je 10 – 15 Stk, gerne auch als Mischung auf dem Nachtschrank.

    Austauschmöglichkeiten mit anderen – dabei immer darauf achten, dass man sich mit lebensbejahenden, fröhlichen Menschen umgibt, die es irgendwie „gepackt“ haben und niemals nie mit Leuten, die im gleichen Problem stochern.
    Ich merke das sehr oft in Gruppen, wie schnell die Dynamik nach unten gehen kann, wenn nur zwei Personen sich ihren Problemen hingeben, anstatt konsequent und konstruktiv an Lösungen arbeiten. Mitunter ist es nur eine andere Wortwahl und schon fühlt man sich besser.

    Ausserhalb der therapeutischen Leistung als HP psych biete ich Gesundheitsberatungen/ – Begleitungen auch per Skype oder Telefon an – nach Absprache und in Abhängigkeit vom konkreten Anliegen.
    Das hat sich auch deshalb vielfach bewährt, da so eine Begleitung besser über einen längeren Zeitraum gehen sollte. Nicht immer ist dazu eine volle Sitzungsstunde für Nachfragen und kleineres Veränderungen der Mischung notwendig, so dass der Aufwand für Terminierung, An/Abfahrt mit den 20 Minuten Sitzungsbedarf für die Folgesitzungen nicht übereinstimmen. Vielleicht käme das in Frage – dann unterbreite ich gern ein konkretes Angebot.
    Alles Gute
    RR

    Hallo! Ich habe vor 2 Tagen angefangen mit den Schüssler Salzen. Ich kann mich beim Studium während der Vorlesung oder allgemein wenn ich etwas lese nicht konzentrieren und muss es dann meist 3-4 mal lesen. Deshalb habe mir die nr. 5 gekauft. Zusätzlich möchte ich aber auch abnehmen und habe ein schwaches Bindegewebe. Dazu habe ich mir noch die Nummer 1 und 11 gekauft.

    Nun wollte ich wissen ob man diese 3 Salze überhaupt kombiniert nehmen kann oder ob da Probleme auftauchen könnten. Ich habe bis jetzt keine Veränderung bemerkt, weil manche hier innerhalb von Minuten Veränderungen bemerkt haben. Ich nehme von allen dreien 3 mal täglich eine.

    Hallo Denise, ich gebe ja immer gerne einen Rat, würde mich aber auch freuen, wenn das, was schon viele vorher gefragt bzw ich geantwortet haben, auch beachtet wird. Dort ist schon viel über die Einnahme und die Wirkungsweise, aber auch über Kombinationen geschrieben. Im Übrigen beantworte ich keine Mails, sondern wenn, dann schon öffentlich für alle zum Nachlesen.
    Dies hier ist ein kostenfreier Service, den ich gerne mache, da ich den Schüssler Salzen heute meine Gesundheit verdanke und einfach möchte, dass ganz ganz viele Menschen auch diesen sensationellen Weg für sich entdecken. Nur ist es einfach unerläßlich, dass – wenn man eben meint, sich allein durchs Internet schlau zu machen, dass man dann auch versucht, ganz viel aus den anderen Antworten/ Angeboten zu nehmen.

    Nun konkret zu Ihnen, doch gerne wieder ausführlich, weil es ein sehr weit verbreiteter Irrglauben ist:
    1. Menschen, die keine Kraft mehr haben, denken doch immer wieder, sie können sich OHNE Kraft oder Konzentration allein mit Hilfe von Tipps aus dem Internet und Büchern oder auch der Apothekenrundschau aus dem Dilemma ziehen. Mein Schüssler Lehrer, Thomas Feichtinger hat immer gesagt: Helfen kannst du dir nur allein, doch du kannst es nicht allein… Schwer verständlich, doch es wird an Ihrem Beispiel schon klarer: Wie kommen Sie darauf, dass Sie aus Büchern oder dem Internet ohne Konzentration die richtigen Mineralstoffe herausfinden können? Das ist für Gesunde und Fitte schon richtig anstrengend, warum sollte das für einen Laien in einer Stresssituation wohl gelingen? Auch ich halte mich ja nun schüsslertechnisch für fit – für mich selbst hole ich mir den Rat vom Kollegen: das geht schneller und sicherer.
    Es ist der Vorteil der Naturheilkunde im Allgemeinen und der Biochemie im Speziellen, dass sie so tiefgreifend wirkt, dass man schon ein bischen mehr wissen muss, als 5 für Nerven und 1 und 11 für Bindegewebe (garantiert aus einer DHU Werbung)

    2. Ja, die drei Salze kann man kombiniert aufnehmen – da man ja auch in seiner Nahrung gleichzeitig verschiedenste Mineralstoffe aufnimmt – so soll es ja auch normalerweise sein, dass wir ohne extra Zufuhr von Medizinprodukten auskommen.

    3. Jein – es können Probleme auftauchen – nämlich dann, wenn Sie das Prinzip nicht verstanden haben und anfangen, verschiedene SchüsslerSchulen zu mischen. DHU und andere empfehlen, wie Sie schreiben morgens mittags abends je eine, andere empfehlen dann noch die Tageszeiten und den Mondwechsel, keinen Chromlöffel und schnickschnakcschnuk.
    Bei Menschen, die absolut im Gleichgewicht sind, entschlackt und entsäuert, da KANN eine einzelne Tablette sofort eine Wirkung zeigen, wenn es die richtige war und eben der Bedarf nicht sehr groß.
    Wenn Sie schreiben, Sie möchten was fürs Bindegewebe und für Abnehmen tun – dann haben Sie eben kein durchlässiges top-funktionsfähiges Bindegewebe und ein bischen mehr „Substanz“, welche versorgt werden muss.
    Daraus folgt logisch, dass Sie ggf. andere Mineralstoffe brauchen und ggf. auch eine ganz andere Dosierung und ganz andere kombination.

    Wenn Sie jetzt irgendwo lesen: man soll von den Mineralstoffen höher dosieren und Sie machen das auch: dosieren die 11 höher, dann lösen Sie Säuren im Körper. Puffern sie das nicht gleichzeitig und sorgen für eine sofortige Ableitung/auskleitung der gelösten Stoffe, dann wirbeln Sie quasi das Zeug im Körper auf und es setzt sich dann – statt rausgeschmissen – wieder im Körper ab: vorzugsweise in den Gelenken, Binde- und Fettgewebe. Hinzu kommt, dass Ihnen die Pufferkapazität des Gewebes total abhanden kommt.

    Bedenken Sie bitte auch eins: Wenn Sie mit einem Auto unterwegs sind, wo der Motor auf Verschleiss fährt, dann müssen Sie öfter Ölwechsel machen und auch öfter Öl nachfüllen. Genauso ist es mit den Mineral/Vitalstoffen. Wenn Sie gesund und fit sind, dann brauchen Sie weniger Zusatz und Sie VERbrauchen auch weniger. Wenn Sie körperlich nicht so fit sind und dann kommt Stress dazu, dann VERbrauchen Sie viel mehr.

    OK, was könnten Sie tun?
    1. Natürlich abchecken lassen, ob es organische Veränderungen gibt.
    2. Egal was, es hilft nichts, wenn man nicht so ein paar Grundregeln eines strukturierten Tages einhält: Schlaf, Bewegung, frische Luft, saubere Umgebung, einigermassen Ernährung, Stressmanagement und eben auch mal gucken, was da so im „Rucksack“ schlummert. Wenn hinter der Konzentrationschwäche eine ausgewachsene Prüfungs/Zukunfts oder sonstwas für eine Angst sitzt, muss die zuerst bearbeitet werden.
    3. Hier im Blog mal schauen z.B. nach den Übungen für den Darm, heisse Sieben ist immer gut bei Stress, Basenbaden oder warum eine Behandlungsserie besser ist, als eine Antlitzanalyse.
    Dann entwicklet sich (wieder) ein Verständnis für den eigenen Körper! Der sagt dann schon, was er will.
    Alles Gute
    RR
    Und für alle, denen mein Blog nicht mehr reicht, denen stehe ich via Skype oder Facetime auch über weitere Strecken zur Verfügung

    Hallo Renate!
    Ich bin zufällig auf diese seite gekommen…gottseidank. ich bin 28 und habe immer wieder mit unreiner haut probleme, vorallem im Wangen-halsbereich. Hab schon alles mögliche probiert und auch ne menge Geld bei der Hautärztin gelassen und leider wurde es nicht besser. Jetzt bin ich auf die schüssler salze aufmerksam gemacht worden und auf die nr 11. Ich weis jetzt jedoch nicht wie lange und wie oft ich die dann nehmen kann. Wäre super wenn du einen tipp hättest.

    Hallo, ich bin 29 Jahre, und leide seit letzem Jahr unter Schwindel,der aufeinmal morgens da war und den ganzen Tag anhielt. Seitdem habe ich immer wieder zwischendurch solche starken Attacken. Und jeden Tag diese Gangunsicherheit, als würde ich auf Watte laufen. Nackenschmerzen und auch starke Kopfschmerzen plagen mich ab und zu. Und durch diesen ganzen Schwindel, habe ich schon eine Angst erscheinung so das ich den ganzen Tag mich selbst beobachte und nur drauf warte und bei dem kleinsten Schwindel schon eine Panik ausbricht, bin ständig antriebslos, müde und hab das Gefühl als wäre ich benommen( auch von den Augen her ). Bin die Unruhe selbst, auch beim Essen,da wackel ich die ganze Zeit mit meinen Beinen. Und das geht wirklich aufs Gemüt.
    War auch schon beim HNO-Arzt der machte den Schwindeltest, der war ok, und machte ein Hörtest der ebenfalls ok war. Darauf hin bin ich zum HA und der machte sämtliche Blutuntersuchungen, Stuhlprobe und auch Schildrüse aber alles OK.

    Dann war ich heute bei derApotheke, da ich war gegen meine Unruhe haben wolle und Schwindel,Neurexan wäre ja ok,aber ich hab tierische Angst vor der Erstverschlimmerung, und da ich mir eh alles einbilde sagte Sie dann passiert es auuch, und Sie empfiel mir dann die Schüsslerzalze 4,7,14.
    Da ich noch Stille sagte Sie auch das esüberhaupt keinProblem sei.

    Hallo Enny, nun erstmal langsam! Für Endzeitstimmung ist es noch viel zu früh. Noch lange hast Du nicht alles ausgeschlossen, was die Ursache für den Schwindel sein kann. Du schreibst von Nackenschmerzen und starken Kopfschmerzen – das hört sich aber verdammt nach Physiotherapie an. Mich würde es wundern, wenn Du nicht auch Tinnitus kennst. Es kann gut sein, dass sich da etwas verklemmt hat…wenn Du schreibst, dass Du noch stillst, ist da auch ein Baby im Spiel. Es kann soviele Gründe geben, warum sich da etwas verklemmt haben könnte. Also erstmal ganz fix zum Orthopäden/ Osteopathen oder einer physiotherapeutischen Heilpraktikerin o.ä. und klären, ob alles „locker“ ist.

    Schüssler Salze – dort gibt es keine Erstverschmlimmerungen wie bei Homöopathika – es können jedoch Reaktionen auftreten. Bei den Dir empfohlenen 4,7,14 habe ich allerdings noch nie was von unerwünschten Reaktionen gehört. Da gibt es andere, die ich niemals über Entfernung empfehlen würde.

    Dir wurde hoffentlich gesagt, dass die Nr. 7 als „Heisse Sieben“ genommen wird?! Die kannst Du wirklich unbedenklich nehmen – mehrmals am Tag: 10 Stück in lange gekochtes Wasser (s.Ayuerveda), abkühlen lassen, bis man es trinken kann und dann schluckweise im Mund behalten vor dem Runterschlucken.
    Die Heisse Sieben ist quasi ein Wundermittel – gerade mit Baby…dem sicher auch nciht entgangen sein wird, dass es der Mami nicht so gut geht und die Aufregung 1:1 mitmacht. Das Baby bekommt auch die Mineralstoffe ab und profitiert genaus so wie Du.

    Die Nr. 4 wäre eine Unterstützung zum stillen, da sie auf Sekrete und Drüsen abstellt. Warum genau Dir die 4 und 14 empfohlen wurde, mußt Du die Apothekerin fragen.
    SChüssler Mineralstoffe sind Mineralsstoffe, die soundso im Körper vorkommen – und im Zweifelsfall zu wenig. Daher können Sie keinen Schaden bzw. unerwünschte Nebenwirkungen anrichten, wie Medikamente!

    Und – das will ich auch ganz offen ansprechen: aus Deinen Zeilen spricht eine große Unsicherheit/ Ängstlichkeit. Alle körperlichen Symptome sind immer auch mit einer mentalen Verfassung verknüpft. Wenn Du noch stillst, ist die Umstellung von Frau auf Mutter auch nicht so lange her – Ggf. muss man da auch mal schauen.

    Hallo ich nochmal, erstmal herzlichen Dank für diese schnelle und ausführliche Antwort. Ich habe mich vertan und zwar habe ich die 2 und die 7 empfohlen bekommen. Die ich auch heute mitgenommen habe. 14 habe ich erstmal nicht gekauft. Sie sagte ich solle die 2 und 7 zusammen einnehmen mit heißem Wasser!?
    Also Wasser abkochen 10 von der 7 und 10 von der zwei in eine Tasse und dann schluckweise trinken. Jetzt hab ich blöde gerade wieder in dem Beipackzettel gelesen ( erstverschlimmerung ) und was ich auch nicht gefunden habe ist ich es mit heißem Wasser trinken muss, sondern 1-3 täglich eine Tablette unter der Zunge zergehen lassen. Und zum Orthopäde muss ich am Donnerstag, denn den Tinitus kenne ich nur zugut, er kommt zwar selten aber er kommt, und ich hab aber fast jeden Tag einen Ohrendruck der mehrmals täglich Auftritt. Deswegen habe ich mal auf Ihren Rat gehört und sofort einen Termin gemacht. Meine Tochter ist 15 Monate alt. 🙂 Liebe Grüße

    Die Nr. 2 und die Sieben passen schon besser zur Verspannung! 2, 7, 14 ist die „Schlafmischung“, weil sie so schön entspannt.
    Beipackzettel sind wichtig! Hier allerdings muss man wissen, dass er den Anforderungen der Gesetze folgt, aber nicht dem Wissen um die Schüssler Mineralstoffe. Dort steht ja auch: Homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe von Indikationen. Schüssler Salze sind keine homöopathischen AM, auch wenn sie ähnlich hergestellt werden.
    Ich kenne nur die Anwendung als heisser Sieben von der Nr. 7. Das ist wichtig und sollte nur in Notfällen abgeändert werden. Für die Nr 2 ist es egal. Schau einfach mal, was für Dich angenehmer ist. Man kann die Mineralstoffe ausser der Nr 7 in kaltem Wasser lösen und dann trinken. Hauptsache, man macht es auch und guckt nicht nur die Schachteln an. P.s. Ich kaufe meine Schüssler Salze bei http://www.homoeopathiefuchs.de – Eigenmarke und Pflüger schmecken mir am besten, DHU und Nestmann sind bischen kalkig und der Preis ist auch in Ordnung. Für Die Püppi schon mal vormerken: Mineralstoffsalbe H bei Husten: ein Wundermittel!

    Hallo ich nehme seit ca 4 Wochen Schüßler Salze nr4,9 und10 je 3×1 als abnehmkur.
    Ich bin 155cm groß und und wiege 69kg mit 53 Jahren, bis jetzt habe ich kein Gramm
    Abgenommen,ich esse höchstens 3 Mahlzeiten am Tag und achte auf Kohlenhydrate,
    Fett, Eiweiß und Ballaststoffe. Ich trinke mehr Wasser und Tee, kein Alkohol.
    Was mache ich falsch?
    Seit 2 Wochen habe ich Mandel und Ohrenschmerzen. Ich Sitze mit Sodbrennen an,
    Dagegen soll die nr9 helfen.was kann ich tun?

    hallo zusammen… ich habe probs mit den zähnen sprich paradondidis. einige zähne wackeln auch schon leicht…ich habe die salze 1,5,8 und 11 bekommen, die angeblich helfen könnten. mir sagte ein bekannte nr2 und 9 wäre noch gut die könnten die zähne vll wieder festigen aber es kann wochen dauern…kann mir dazu eine/r was sagen oder vll tips geben.? danke im vorraus

    Hallo mein Sohn, 4 Jahre alt,ist sehr anfällig gegenüber Infekte, bei jedem Infekt bekommt er eine obstruktive Bronchitis.Unsere ständige Begleiter heißen Cortison und ein Bronchienerweitentest Mittel. Nun meine Frage wie kann ich sein Immunsystem stärken und seine empfindlichen Bronchien schützen oder stärken. Welche Salze sind dafür geeignet und wie sollte ich sie dann verabreichen?

    hallo.Habe schon einiges über die Salze gelesen und nehme zur Zeit 3 mal 1 von der nummer 7.Leide seit 1jahr an Schwindel mit Nacken und Kopfschmerzen.Bei mir wurden verklebte Faczien in Kopf und Nackenbereich festgestellt.Welche Salze wären da noch geeignet?Vielleicht die nr 5 und nr 2.Würde mich sehr über einen guten Rat freuen.

    dulcolax tschechien kaufen

    Pforzheim. Laut Robert-Koch-Institut leiden 60 Prozent der Menschen unter Rückenschmerzen, Schätzungen gehen sogar noch von einer größeren Zahl an Betroffenen aus, deren Lebensqualität durch dieses Leiden stark eingeschränkt ist. Auch bei der Gesundheitsmesse „Vital 2017“ widmet sich die AOK Nordschwarzwald diesem Thema mit Vorträgen, Vorführungen und speziellen Messungen.. mehr

    Pforzheim. Viele kennen den plastischen Chirurgen als jemand, der sich um abstehende Ohren, Nasenhöcker oder störende Fettpolster kümmert. Dass dieses Feld, das auch bei der Gesundheitsmesse „Vital 2017“ eine Rolle spielt, weitaus vielfältiger, anspruchsvoll und faszinierend ist, betont Friedrich Knam, Chefarzt der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie/Handchirurgie am Helios Klinikum Pforzheim.. mehr

    Pforzheim. Viele Menschen kennen es: Alles dreht sich plötzlich, der Boden schwankt, und man hat das Gefühl, nach unten gezogen zu werden. Auch auf der Gesundheitsmesse „Vital 2017“ am Wochenende, 28. und 29. Oktober, im CongressCentrum Pforzheim wird das Thema Schwindel behandelt. Oliver Reichel, Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie am Siloah St. Trudpert Klinikum, spricht über Ursachen und Therapien.. mehr

    Sie hat es zwar in der Schule schon einmal gehört. Dennoch will es sich die 20-jährige Melanie Unsöld noch einmal genauer anschauen, wie der Darm von innen aussieht. Auch Brigitte Huhn aus Pforzheim kommt gerade aus dem langen Tunnel heraus und weiß jetzt darüber Bescheid, wie sich beispielsweise Karzinome oder Polypen in diesem wichtigen Organ ansiedeln. Das begehbare Darm-Modell war am Wochenende nur eine der vielen Attraktionen auf der „Vital 2016“. Bereits zum dritten Mal hat die „Pforzheimer Zeitung“ die Gesundheitsmesse veranstaltet, zu der an beiden Tagen 8300 Besucher ins CongressCentrum Pforzheim (CCP) strömten.. mehr

    Pforzheim. Nach einem erfolgreichen ersten Tag, dem die Zuschauer das informative und breitgefächerte Angebot an der Vital sehr gut annahmen, haben Besucher nun auch noch am Sonntag die Chance, die bliebte Gesundheits-Messe im CCP zu besuchen.. mehr

    Ob richtige Bewegung, ausgewogene Ernährung oder Informationen über Pflege und Krankheitsbilder: Am kommenden Wochenende, 15. und 16. Oktober, stehen im CongressCentrum Pforzheim (CCP) die Themen Gesundheit und Wohlbefinden im Mittelpunkt.. mehr

    Nach den großen Erfolgen in den letzten beiden Jahren findet auch in diesem Jahr die Messe für Aktivität, Vitalität und Wellness in Pforzheim statt. Am kommenden Wochenende öffnet die „ViTAL 2016“ – präsentiert von der „Pforzheimer Zeitung“– im CongressCentrum Pforzheim ihre Pforten.. mehr

    Evangelos Gkarilas will ein bisschen in die Zukunft schauen. Der 27-Jährige möchte wissen, wie es sich anfühlt, wenn er 40 Jahre älter ist. Wenn er mit steifen Gelenken die Treppen hinaufsteigt und der „Graue Star“ ihm die Sicht nimmt. „Es war nicht ganz so entspannt. Ich musste viel langsamer gehen und mit der Zeit wurden die Beine schwer“, sagt Gkarilas als er den Altersanzug abgelegt hat. Nicht nur ihm verschaffte das Helios Klinikum Pforzheim damit einen Aha-Effekt. „Die Besucher haben mit unserer Simulation erfahren, wie sie beispielsweise ein Schlaganfall oder Arthrose einschränkt. Das wiederum macht sensibler für das Alter“, sagt Silke Bentner, am Helios zuständig für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.. mehr

    Nach den großen Erfolgen in den letzten Jahren, wird auch in 2017 die Messe für Aktivität, Vitalität und Wellness in Pforzheim stattfinden. Der Termin für die ViTAL 2017 ist am 28. und 29. Oktober im CongressCentrum Pforzheim. Ebenfalls wird wieder ein umfangreiches Programm mit Empfehlungen, Hinweisen und Fitness-Tipps sowie wirksamen Maßnahmen zu einem noch gesünderen und beweglicheren Leben geboten. Rund 80 Aussteller präsentieren sich wieder und geben einen Überblick über Ihre vielfältigen Angebote im Gesundheitsbereich.

    Julia Binder braucht für diese Aufgabe eine ruhige Hand. „Am Anfang war es einfacher“, sagt die junge Frau als sie versucht, mit speziellen Instrumenten, die wie kleine Greifarme aussehen, Plastikteilchen auf Halterungen zu setzen – das alles nur sichtbar auf einem großen Bildschirm.. mehr

    Pforzheim. Klappe, die Vierte: Am kommenden Wochenende, 28. und 29. Oktober, dreht sich im CongressCentrum Pforzheim (CCP) wieder alles um die Themen Gesundheit, Bewegung und Wohlbefinden. Denn dann öffnet die „Vital 2017“ erneut ihre Pforten. Bereits zum vierten Mal veranstaltet die „Pforzheimer Zeitung“ die Gesundheitsmesse, bei der in diesem Jahr wieder rund 80 Aussteller dabei sind. Krankenhäuser, Fachgeschäfte, Selbsthilfegruppen, Reha-Einrichtungen oder Freizeiteinrichtungen präsentieren ihre Angebote aus den Bereichen Gesundheit, Wellness, Aktivität und Vorsorge. 100 Vorträge auf der „Vital 2017“ decken ein breites Spektrum an Gesundheitsthemen ab.. mehr

    Bei der Messe „Vital 2017“ dreht sich am Wochenende, 28. und 29. Oktober, alles um die Themen Gesundheit, Bewegung, ausgewogene Ernährung und Wohlbefinden. Bereits zum vierten Mal veranstaltet die „Pforzheimer Zeitung“ die Gesundheitsmesse im CongressCentrum Pforzheim (CCP), bei der rund 80 Aussteller dabei sind.. mehr

    Alle Informationen zu Ausstellern und Aktionsangeboten und wertvolle Tipps hat die "Pforzheimer Zeitung" auf Sonderseiten gesammelt, die Sie hier in unserer Digitalen Beilage zur Vital 2017 im CongressCentrum Pforzheim nachlesen können.

    Pforzheim. Laut Robert-Koch-Institut leiden 60 Prozent der Menschen unter Rückenschmerzen, Schätzungen gehen sogar noch von einer größeren Zahl an Betroffenen aus, deren Lebensqualität durch dieses Leiden stark eingeschränkt ist. Auch bei der Gesundheitsmesse „Vital 2017“ widmet sich die AOK Nordschwarzwald diesem Thema mit Vorträgen, Vorführungen und speziellen Messungen.. mehr

    Pforzheim. Viele kennen den plastischen Chirurgen als jemand, der sich um abstehende Ohren, Nasenhöcker oder störende Fettpolster kümmert. Dass dieses Feld, das auch bei der Gesundheitsmesse „Vital 2017“ eine Rolle spielt, weitaus vielfältiger, anspruchsvoll und faszinierend ist, betont Friedrich Knam, Chefarzt der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie/Handchirurgie am Helios Klinikum Pforzheim.. mehr

    Pforzheim. Viele Menschen kennen es: Alles dreht sich plötzlich, der Boden schwankt, und man hat das Gefühl, nach unten gezogen zu werden. Auch auf der Gesundheitsmesse „Vital 2017“ am Wochenende, 28. und 29. Oktober, im CongressCentrum Pforzheim wird das Thema Schwindel behandelt. Oliver Reichel, Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie am Siloah St. Trudpert Klinikum, spricht über Ursachen und Therapien.. mehr

    Sie hat es zwar in der Schule schon einmal gehört. Dennoch will es sich die 20-jährige Melanie Unsöld noch einmal genauer anschauen, wie der Darm von innen aussieht. Auch Brigitte Huhn aus Pforzheim kommt gerade aus dem langen Tunnel heraus und weiß jetzt darüber Bescheid, wie sich beispielsweise Karzinome oder Polypen in diesem wichtigen Organ ansiedeln. Das begehbare Darm-Modell war am Wochenende nur eine der vielen Attraktionen auf der „Vital 2016“. Bereits zum dritten Mal hat die „Pforzheimer Zeitung“ die Gesundheitsmesse veranstaltet, zu der an beiden Tagen 8300 Besucher ins CongressCentrum Pforzheim (CCP) strömten.. mehr

    Pforzheim. Nach einem erfolgreichen ersten Tag, dem die Zuschauer das informative und breitgefächerte Angebot an der Vital sehr gut annahmen, haben Besucher nun auch noch am Sonntag die Chance, die bliebte Gesundheits-Messe im CCP zu besuchen.. mehr

    Ob richtige Bewegung, ausgewogene Ernährung oder Informationen über Pflege und Krankheitsbilder: Am kommenden Wochenende, 15. und 16. Oktober, stehen im CongressCentrum Pforzheim (CCP) die Themen Gesundheit und Wohlbefinden im Mittelpunkt.. mehr

    Nach den großen Erfolgen in den letzten beiden Jahren findet auch in diesem Jahr die Messe für Aktivität, Vitalität und Wellness in Pforzheim statt. Am kommenden Wochenende öffnet die „ViTAL 2016“ – präsentiert von der „Pforzheimer Zeitung“– im CongressCentrum Pforzheim ihre Pforten.. mehr

    Evangelos Gkarilas will ein bisschen in die Zukunft schauen. Der 27-Jährige möchte wissen, wie es sich anfühlt, wenn er 40 Jahre älter ist. Wenn er mit steifen Gelenken die Treppen hinaufsteigt und der „Graue Star“ ihm die Sicht nimmt. „Es war nicht ganz so entspannt. Ich musste viel langsamer gehen und mit der Zeit wurden die Beine schwer“, sagt Gkarilas als er den Altersanzug abgelegt hat. Nicht nur ihm verschaffte das Helios Klinikum Pforzheim damit einen Aha-Effekt. „Die Besucher haben mit unserer Simulation erfahren, wie sie beispielsweise ein Schlaganfall oder Arthrose einschränkt. Das wiederum macht sensibler für das Alter“, sagt Silke Bentner, am Helios zuständig für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.. mehr

    HACKENHEIM - Ein noch unbekannter Mann wollte am Donnerstag einen 39-jährigen Radfahrer auf dem Radweg zwischen Hackenheim und Bad Kreuznach ausrauben - suchte sich jedoch offensichtlich das falsche Opfer aus.

    KASTEL - Spektakuläres Ende eines Raubzugs zweier Ganoven in Mainz-Kastel: Nachdem sie in der Nacht zum Freitag den Geldautomat der Commerzbank-Filiale in der Zehnthofstraße gesprengt hatten, flüchteten die Täter mit einem Audi. Ein ausgelaufener Betriebsstoff und Zeugenhinweise brachten die Polizei schnell auf die richtige Spur.