altace brausetabletten erfahrungsberichte

@ alex: Warum auch nicht, wenn es denn für Dich ok ist.
Quark und Yoghurt sind auc bei mir in einer Favoritenrolle.
Was den Sport betrifft: Meinst Du wohl Dinge wie laufen und joggen?
Leider wird über Möglichkeiten, auch mit Übergewicht Muskulatur zu fördern, in den Fitnessmagazinen nicht vielo gesagt. Aber es gibt natürlich Möglichkeiten, Theraband, bedingt auch Bewegung im Wasser.

Aber ich finde es toll, dass Du dran belibst. Und schau doch irgendwann mal nach der “Portionsdiät”;
http://fressnet.de/blog/?p=3129 –
da hättest Du die Möglichkeit, das bisherige beizubehalten und langsam auch zu verändern, falls Du vom Pfund Quark am Tag als Regel wegkommen möhchtest.

Hab mir heute mehr mit auf Arbeit mitgenommen. 500g Quark, 250ml Joghurt (1,5g Fett) und einen 250g becher Erdbeerjoghurt auch mit rein, dazu einen Abfel untergemischt. Dazu habe ich mir ne Hand voll Kartoffeln mit mitgenommen.

Vorhin war mit in den Sinn gekommen, dass “meine” Oecotrophologin wahrscheinlich bei einer “verschärften Quarkdiät” etwas von “ziemlich Eiweißlastig” sagen würde – aber das sind Meinungen, die auf DGE-Standarts beruhen, und wie richtig deren Nährstoffempfehlungen sind, ob die objektiv sind oder mehr Schätzungen – wer weiß?

“Entspannung in Bewegung”, Konzentration, Atemübung, wobei auch noch der Stoffwechsel angeregt wird, unter anderem das Lymphsysgtem: Das bringt auf jeden Fall etwas. Abnehmen kann man ja wegen anderer Übungen, aber trotzdem…

Trockenquark konnte man früher in Molkereien kaufen, heute gibt es das leider kaum noch. Alternativ kann man auch Hüttenkäse oder Schichtkäse nehmen. Eine andere Möglichkeit wäre es, normalen Quark in ein Leinentuch zu füllen und die Flüssigkeit herauszupressen.

Was Yoghurt betrifft: Theoretisch kann man dem Yoghurt das Wasser entziehen, hat dann vielleicht ein Stück in der Größe eines Würfelzuckers, das man dann wieder mit Wasser aufquellen lassen kann. Aber die Konsumenten konnten sich mit dieser Möglichkeit nicht anfreunden…

Du könntest ruhig noch mehr Obst und Gemüse hinzufügen, und auch mal den Quark durch etwa Anderes mit Eiweiß ersetzen, damit es nicht langweilig wird. Bewegung hast ja auf der Arbeit?
Trotzdem am Wochenende immer ins Grüne gehen, was sehn und erleben!
Viel Erfolg weiterhin!

ich hab jetzt durch Ernährungsumstellung im letzten Jahr 14 Kilo abgenommen,jetzt hab ich noch ein paar Problomzonen die bis Weihnachten weg sein sollten
aber ich denke eine Weile Quark
man kann ihn süß oder herzhaft essen
lass es uns tun.

@ gelimaus: Glückwunsch! So unspektakulär, aber erfolgreich find’ ich Abnehmen am Besten: Nicht 14 Kg in 7 Wochen, aber doch im Ergebnis beeindruckend, und bestimmt anhaltend.
Und, weil Du ja wissen wirst, wie der Hase läuft, wirst Du auch den Quark nicht als Allheilmittel missverstehen. Wünsche Dir noch viel Erfolg auf der ganzen Linie

Hab diese Seite erst heute gefunden, deshalb auch erst jetzt ein Kommentar… mit Intresse hab ich die Kommentare gelesen … vor allem den von Uwe Wiencierz …. hab ich das jetzt richtig verstanden das Uwe zusätzlich Abends noch ne Packung (500g nehme ich jetzt mal an) Quark mit Dosen Obst gegessen hat? Bin verwundert, da ja gerade Dosen-Obst recht viel Zucker hat ….
Aber die Diät würde ich auch gerne machen und hoffe Uwe liest hier noch mal und schreibt vielleicht noch mal …
Denn das wäre mal die Diät für mich…. Quark mit Obst … jam jam sage ich nur.. LG Thea

Tolle Tips die man hier findet.
Mein essensplan
Morgens2 Scheiben Brot mit Marmelade ohne Butter
Mittags normal
Abends Quark
Außerdem treibe ich regelmäßig Sport so halte ich mein Gewicht

Das find ich mal ne tolle Seite hier bin darauf gestossen,weil ich nach einer quarkdiät gegoogelt hab.und da bin ich.interessante Beiträge.aber wenn man sich ausschliesslich von Quark ernährt,darf man sich dann auch irgendwann wieder “normal” ernähren ohne das es den berühmten jojoeffekt gibt??
Ich habe vor mein Frühstück und Abendessen durch Quark zuersetzen.habe vor 1 jahr mit rauchen aufgehört und uuuppss 9 Kilo drauf die drauf zukriegen war leicht ,die wieder runter zukriegen leider weniger. Mit Sport hab ich schon angefangen jogge täglich,aber das allein hilft ja leider nicht um abzunehmen! ich werds probieren.
Lg isi

Hm, die “Quark-Diät” – das ist so eine Sache für sich. Es gibt da ja eigentlich nur vereinzelte Erfahrungenen, und wissenschaftlich bewiesen ist auch nicht viel.
Ich glaube, dass es manchmal funktioniert, das Abendeseen mit vielo Quark zu gestalten – aber eine Dauerlösung ist das doch auch nicht. Mit dem Artikel wollte ich die Lösung “Quark pur” eigentlich entschärfen.
Unter “Yoghurt-Diäüt” hatte ich den satirischen Aspekt dabei noch arg übertrieben, und niemand hat es gemerkt.

1.) Danke
2.) Wenn Du Deinen ‘Weg gefunden hast, ist das schön. “Sport” ist mir zu allgemein. Wär’ schon, wenn Du sagen könntest, was Du betreibst, und wie Du einfach so Spass daran hast – zu viele haben damit Probleme, und quälen sich. Und das muss ja gar nicht sein.

Hallo erst mal,
bin am googeln gewesen und auf diese Seite gestossen.
Ich habe über 11 Kilo in 2 Monaten abgenommen mit Magerquark und gesunderernährung. Walken, Bauchtanz und und und ich mache das mit meiner Freundin und es geht.

Ihr glaubt gar nicht, wie viele Frauen ihre Oberschenkel als Problemzone sehen und unbedingt etwas an sich verändern wollen. Seid ihr auch unzufrieden mit euren Oberschenkeln oder findet sie gar zu dick? Wir haben einfache Übungen und Tipps für euch, wie ihr am besten am Oberschenkel und an den Beinen abnehmen könnt.

Nur an den Beinen abnehmen: Wer eine Diät macht, der will meist am ganzen Körper abnehmen. Das ist aber manchmal gar nicht nötig - zum Beispiel wenn man nur an den Oberschenkeln abnehmen will, weil man mit dem Rest seines Körpers zufrieden ist. Um nur an den Oberschenkeln abzunehmen, muss man keine dieser Diäten machen, denn es gibt es mehrere zusätzliche Möglichkeiten: Mit Sport und Disziplin könnt ihr an den Oberschenkeln Muskelgewebe aufbauen, und so den Umfang eurer Oberschenkel reduzieren. Wenn ihr euer Bewegungsprogramm mit einer gesunden Ernährung kombiniert, könnt ihr schnell an den Oberschenkeln abnehmen. Wenn sich hartnäckige Fettpölsterchen danach immer noch nicht in Luft auflösen, könnt ihr vielleicht über die Fettwegspritze nachdenken, bei der eine Substanz in das GEwebe gespritzt wird, die das Fett sprichwörtlich in Luft auflöst.

Regelmäßige Bewegung ist ein Muss, wenn ihr die ungeliebten Fettpölsterchen an den Oberschenkeln los werden wollt. Eine effektive Methode ist gezieltes Krafttraining. Dadurch baut ihr gezielt Muskeln auf, die das Fett verbrennen. Dafür geht ihr am besten in ein Fitnessstudio und trainiert nach einem ausgearbeiteten Trainingsplan. Dort gibt es unzählige Geräte mit denen ihr auch die Oberschenkel Innenseite trainieren und an den Oberschenkeln abnehmen könnt.

Ausfallschritt: Stellt euch aufrecht hin, macht einen großen Schritt nach vorn und geht mit dem vorderen Bein in die Knie. Das hintere Bein bleibt gestreckt und berührt fast den Boden. Für 20 Sekunden halten, aufrichten und ca. 20 Mal wiederholen.

Die Brücke: Legt euch auf den Rücken, stellt die Beine hüftbreit auf, die Arme liegen mit den Handflächen nach unten auf dem Boden auf. Hebt das Becken, bis Oberschenkel und Knie eine Linie bilden. Haltet die Position für 10 Sekunden. Becken wieder senken und Übung 20 Mal wiederholen.

Gute ausgleichende Sportarten um an den Beinen und besonders an den Oberschenkeln Umfang zu verlieren sind Schwimmen, Rad fahren und Walken. Ausgleichsport ist wichtig um die durchs Krafttraining angespannten Muskeln wieder zu entspannen, was auch einen positiven Effekt auf die Körperstraffheit und Ausdauer hat.

Das Nordic Walking ist nicht nur eine Lauftechnik, sondern auch eine gesunde Sportart, die für Balance des Körpers sorgt und gleichmäßige Beanspruchung von Hüften und Muskeln im gesamten Bewegungsapparat. Nordic Walkingprofitiert vom physiologischen, diagonalen Bewegungsablauf beim Walken aufgrund des bewussten Stockeinsatzes. Die moderate Fitness ist ein vergnügliches Outdoor-Ausdauer-Training, das dem Ski-Langlauf ähnelt. Die Trainingsintensität beim Nordic Walking kann durch Joggen oder Jumping aufgewertet und noch abwechslungsreicher gestaltet werden.

altace frankfurt kaufen

Die Eier aufschlagen und Eigelb und Eiweiß voneinander trennen. Das Eiweiß in einer extra Schüssel schaumig schlagen. Eigelb mit der sauren Sahne vermengen. Anstelle der sauren Sahne kann auch Milch genommen werden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Danach vorsichtig unter das steif geschlagene Eiweiß heben.

Die Champignons aus der Pfanne nehmen etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Champignons portionsweise in die Pfanne geben und Eiweiß/Eigelb Mischung ebenfalls portionsweise darüber geben und fest braten. Am besten ist es das Omelette einmal zu wenden damit es von beiden Seiten leicht cross ist wem das nicht gelingt der sollte einen Deckel auf die Pfanne legen damit die Eimischung nicht mehr flüssig ist.

Wer nicht auf die Kohlenhydrate schauen will oder muss kann zum Omelette mit Pilzen noch eine Ofenkartoffel mit etwas Creme Freche reichen. Ansonsten eignen sich aber als Beilage auch einige Tomaten Mozzarella. Grundsätzlich ist das Omelette mit Pilzen ein leckeres Low Carb Rezept das aber ordentlich Eiweiß enthält und so auch für Energie sorgt die unser Körper braucht

Das Frühjahr geht bald zu Ende deswegen noch mal ein Gericht mit dem Frühjahrs Obst und Gemüse schlecht hin. Der Spargel und die Erdbeeren sind jedes Jahr die Sorten an Obst und Gemüse auf die viel warten. Der Spargelsalat mit Erdbeeren kombiniert beides zu einem leckeren Salat der auch prima zum Abnehmen passt aber auch ansonsten richtig lecker ist.

Die Enden des Spargels soweit sie etwas holzig sind abschneiden. Den Spargel waschen und schälen. Danach in etwa 5cm lange Stücke schneiden. Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Eine Prise Salz und Zucker in das Wasser geben. Den Spargel bissfest kochen. (ca. 15 bis 20min). Danach das Spargelwasser abgießen und abkühlen lassen. Die Erdbeeren putzen und waschen. Anschließend halbieren.

Erst das Olivenöl in eine Schale geben und Zitronensaft und Balsamico Essig langsam dazu geben. Immer wieder mit dem Ahorndicksaft oder Honig abschmecken ansonsten kann das Dressing schnell zu sauer werden.

Erdbeeren unter den Spargel mischen und in einem Teil des Dressings etwa 30 Minuten marinieren. Anschließend den Spargelsalat mit Erdbeeren auf Teller verteilen das Dressing darüber geben und mit dem Parmesan bestreuen.

Spargel gehört sicher zu den nährstoffreichsten Gemüsen im Frühlingsgarten. An Vitaminen finden wir im Spargel Vitamin C und B. Mit Mineralstoffen wie Phosphor und Magnesium ist der Spargel auch noch gesegnet. Für den Muskelaufbau und die Bildung roter Blutkörperchen enthält der Spargel Eiweiß und Folsäure. Vor allem auch für Ausdauersportler wie etwa Läufer ist der Spargel genau das richtige Gemüse im Hinblick auf eine schnelle Regeneration nach langen Läufen und ein gute Herzgesundheit. Also den Spargelsalat mit Erdbeeren kann man auch mehrfach in der Saison essen. Zudem hat der Spargel Salat mit Erdbeeren nur wenig Kohlenhydrate und Kalorien. Gerade die wenigen Kohlehydrate machen ihn zu einem idealen Abendessen.

Das Rezept für Nudeln mit grünen Bohnen hört sich auf den ersten Blick ziemlich uninteressant an. Wer es aber mal probiert hat wird sich wundern wie lecker, das schnell zubereitete Gericht für Nudeln mit grünen Bohnen ist. Auch wenn die Nudeln relativ viele Kalorien und Kohlenhydrate mit bringen passt das Gericht gut zu einer ausgewogenen Ernährung, denn wir wollen ja gesund abnehmen und nicht schnell.

Die Grünen Bohnen abwaschen und anschließend putzen. Einfacher geht es mit TK Bohnen. Anschließend in leicht gesalzenem Wasser, bei frischen Bohnen etwa 5 bis 7 Minuten, garen. TK Bohnen entsprechend der Packungsangabe garen.

Die Gemüsebrühe in einem Topf angießen. Creme Freche langsam einrühren. Die Zwiebeln und den Knoblauch dazu geben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Petersilie waschen und klein hacken. Anschließend ebenfalls in die Sauce geben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Bohnen in die Creme Freche Sauce geben und vorsichtig unterheben. Alles weitere 2 Minuten köcheln lassen.

Die Nudeln mit grünen Bohnen sind ein eher einfaches Rezept zum abnehme, dafür aber auch sehr schnell zuzubereiten. Die Zubereitungs- und Vorbereitungszeit liegen zusammen unter 30 Minuten. Der Schinken gibt dem Gericht Nudeln mit grünen Bohnen nochmal einen besonders würzigen Geschmack. Wegen der vielen Kohlenhydrate und Kalorien sollte man das Gericht besser Mittags Essen, vielleicht nach der ein oder anderen Sporteinheit und so die Kohlenhydratspeicher wieder auffüllen

Sie wollten schon immer anfangen zu laufen? Sie wussten nicht wie oder konnten den inneren Schweinehund nicht überwinden? Egal ob Anfänger oder Seiteneinsteiger, mit unseren Tipps kommen Sie ans Laufen. Joggen, walken oder Nordic Walking stehen zur Auswahl um fit und schlanker zu werden je nach Geschmack und körperlichen Voraussetzungen. Starten Sie mit uns und Sie werden bald fitter und schlanker werden. Wir bieten ein umfassendes Programm mit Trainingsplänen, Laufschule und Ausgleichsgymnastik, so wird man nicht nur abnehmen sondern auch alle Muskeln stärken und die Kondition verbessern.

Laufen ist einfach und kann jeder, der 2 gesunde Beine hat. Laufen kann man fast überall, das macht die Umsetzung einfach und schnell, meist ist es nicht nötig irgendwohin zu fahren, einfach von zu Hause los laufen. Egal ob Sie morgens, mittags oder abends laufen, allein oder in der Gruppe, Sie werden auf jeden Fall Ihre Fitness verbessern. Unter Läufern gilt der Spruch, mit laufen kann man 20 Jahre lang 40 bleiben. Laufen ist gut für Körper und Geist, beim Laufen kann man entspannen und erhält die besten Ideen. Der Körper stärkt das Immunsystem, das Herz-Kreislauf-System, Muskulatur, Sehnen und Bänder. Der Kalorienverbrauch ist beim Laufen im Vergleich zu anderen Ausdauersportarten wie Rad fahren oder schwimmen höher und unterstützt so das Abnehmen schnell und effektiv.

Sie können zu jeder Tageszeit laufen. Das hängt von Ihrer Vorliebe oder Ihrer Zeit ab. Manche Läufer machen sich sogar in der Mittagspause auf zu einem Lauf. Für viele Läufer d ist laufen der ideale Start in den Tag, der Morgenmuffel dagegen wird nicht gerade morgens los laufen sondern am Abend,

Machen Sie sich einen Plan, an den Sie sich möglichst genau halten. Planen Sie wann Sie laufen, wie lange und wie oft. Sie können unsere Trainingspläne als Grundlage nehmen. Halten Sie sich möglichst genau an den Plan und verschieben Sie keine Trainingseinheiten. Nur ein wirklich wichtiger Grund sollte Sie vom Laufen abhalten. Wer sich nach ein paar Mal laufen daran gewöhnt hat wird nicht so schnell dem Schweinehund erliegen.

Für eine Laufausrüstung kann man viel Geld ausgeben. Hosen, Jacken, Schuhe, Shirts aus speziellen Funktionsmaterialien, spezielle Unterwäsche, Kleidung für hohe Temperaturen, niedrige Temperaturen, die Hersteller haben viel zu bieten. Doch für Anfänger ist das alles nicht notwendig, einfache Sportkleidung reicht aus, das wichtigste für alle Läufer sind die Laufschuhe. Hier sollte man sich in einem Fachgeschäft beraten lassen um das die richtigen Schuhe für sich zu finden. Man benötigt nicht das neueste Modell und kann dort vielleicht auch ein Schnäppchen machen. Später kann man dann nach und nach die Ausrüstung vervollständigen.

die-abnehm-seite.de bietet ein kostenloses Angebot für alle die ihr Gewicht reduzieren und gesünder Leben möchten. Die Betreiber der Seite sind seit vielen Jahren in der Ernährungsberatung und Fitness Bereich tätig und stehen den Abnehmwilligen gerne mit Ratschlägen und Tipps hilfreich zur Seite.

Schauen Sie sich in unserer aktiven Community um, die immer gerne mit Tipps und als Ratgeber neuen Mitgliedern ihre Fragen beantworten und bei der Motivation zum weitermachen eine wichtige Rolle spielt. Dabei spielt es keine Rolle ob Sie 2 oder 30 Kilo Gewicht verlieren möchten, jeder wird bei uns herzlich begrüßt und in die Community aufgenommen. Bei uns brauchen Sie keine Personen bezogenen Daten für die Registrierung und es gibt weder Newsletter noch Werbemails.

altace rezeptfrei kaufen holland

Ende Mai trifft sich die Welt des Kinderfernsehens im BR beim PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL, dem Festival für gutes Kinderfernsehen. Neben Fernsehprofis bewerten auch Kinder die internationalen Programme. Wer als junger Juror oder junge Jurorin mitmachen will, kann sich jetzt bewerben. [ mehr ]

Gesundheit hat viele Seiten, weshalb sich bei uns in Worms gleich ein ganzes Experten-Team um Sie kümmert. Die Menschen bei uns sind von der professionellen Betreuung durch das Trainings- und Therapieteam begeistert und wissen, dass Sie bei uns "die Hilfe zur Selbsthilfe" erlangen. Das Wormser Stimmel-Experten-Team besteht aus Physiotherapeuten, Gesundheitsmanager, Ärzte, Coaches, Ernährungsberater, Trainer, Sportwissenschaftler und Präventionsspezialisten, welche Sie individuell und ganzheitlich begleiten. Denn bei "Stimmel" gibt es von der Physiotherapie und den damit verbundenen Behandlungs- und Therapieformen eine vielfältige Bandbreite an Sport- und Bewegungsangeboten für die ganze Familie und in allen Leistungsklassen.

Das bedeutet für Sie mehr Wohlbefinden durch individuelle Beratung, moderne Diagnostik, professionelle Therapie- und Trainingssysteme, interessante Vortragsreihen, kompetente Ernährungsberatung und ein eigener Verein.

Wir bieten Ihnen vitale Gesundheit im Sinne der WHO-Gesundheitsdefinition. Unser Gesundheitskonzept setzt medizinisches und psychologisches Fachwissen auf der einen Seite, und eine Kombination von Diagnostik, Therapie und Präventivmaßnahmen auf der anderen Seite ein.

Ihr Experten-Team für Ihre Anliegen rund um Ihre Gesundheit, Ihre Bewegung und den Sport will gemeinsam mit Ihnen ihre persönlichen Ziele und Wünsche erreichen. Wir bieten Ihnen "die Hilfe zur Selbsthilfe"!

DER BERG RUFT heißt die aktuelle Ausstellung im Gasometer Oberhausen. Vom 16. März bis 30. Dezember 2018 zeigt sie die Vielfalt dieser außergewöhnlichen Welt und erzählt von der Faszination der Berge auf uns Menschen.

Im Februar 2018 startete das Projekt Masterplan „Saubere Luft für Oberhausen“. Das Ziel ist, ein wirksames Bündel an Maßnahmen zu erarbeiten, um eine stadt- und umweltverträgliche Mobilität in Oberhausen zu etablieren.

Erleben Sie das spektakulärste Musical unserer Zeit in NRW! Disneys Musical TARZAN verwandelt das Stage Metronom Theater in eine lebendige Dschungelwelt, in der die Grenzen zwischen Theatersaal und Bühne verschwimmen.. Weitere Infos und Tickets

Am 23. April wurde erstmalig der European Climate Adaption Award (eca) verliehen. Als einer der zwölf Pilotkommunen wurde die Stadt Oberhausen für die Teilnahme durch NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking ausgezeichnet.

Die drei Ordnungsoffensiven in Alt-Oberhausen, Osterfeld und Sterkrade waren ein voller Erfolg. Aus den gewonnenen Erkenntnissen sollen passgenaue Schwerpunkteinsätze in Sachen Sauberkeit und Sicherheit folgen.

Das Ziel ist es,die Zusammenarbeit in der Stadt maßgeblich zu verbessern. Bürgerinnen und Bürger entwickeln dabei zusammen mit Fachleuten innovative Ideen und Projekte für die Zukunft Oberhausens. Jeder kann mitmachen! Hier geht‘s zur Zukunftsstadt.

Der Fokus dieser Ausgabe ist: „Jugendlich und gesund in jedem Alter“. Erfahren Sie, wie Mister RAW es geschafft hat, mit Hilfe der Gorilla-Kost 4 Kilo Muskelmasse zuzulegen, obwohl er sein Leben lang Untergewicht hatte.

Der Fokus dieser Ausgabe ist die Vital- und Rohkost in Australien/Neuseeland und in Schweden. Erfahren Sie, wie die Rawfood-Szene in Down Under unsere hier in Europa widerspiegelt. Und es wird die Frage „Ist Rohkost nach der TCM möglich?“ in dieser Wurzel-Ausgabe beantwortet… — Ab 16.02.2018 im Handel! — … » Weiterlesen

In dieser Wurzel liegt der Themenfokus auf Liebe, Sexualität, Partnerschaft und Vitalkost. Ist die Sexualität mehr mit Liebe angereichert, funktionieren Partnerschaften länger. Welche Rolle die Vitalkost dabei spielt, lesen Sie in dieser Ausgabe… Erhältlich ab 17.11.2017 … » Weiterlesen

In dieser Ausgabe liegt der Schwerpunkt auf der Multiple Sklerose- und Parkinson-Selbstheilung mit Hilfe der MS-Alternativ-Therapie. Darüber hinaus ruft Friedensforscher Daniele Ganser zum Frieden aller Völker auf. … » Weiterlesen

Wettenberg (red) – Auch in diesem Jahr sind „Klein und Groß” ganz herzlich zum mittlerweile schon traditionellen 21. Hessischen Märchentag in Wettenberg-Wißmar am 10. Mai (Christi Himmelfahrt) eingeladen. Die Festwiese in Wißmar verwandelt sich an diesem Tag zur Märchenwiese, der Schulhof ins Regenbogenland und die Turnhalle in die Puppenburg. „Es ist uns gelungen, ein vielfältiges und buntes Programm zusammenzustellen. Jeder wird etwas für sich entdecken können und auf seine Kosten kommen”, heißt es in einer Pressemitteilung. An sieben Veranstaltungspunkten beziehungsweise. [mehr. ]

Giessen (ee) – Als erste hessische stationäre Pflegeeinrichtung wurde das Albert-Osswald-Haus im Gießener Tannenweg mit dem Deutschen Palliativsiegel ausgezeichnet. Anlass genug für eine Feierstunde, zu der auch Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und Hauptamtlicher Kreisbeigeordneter und Sozialdezernent Hans-Peter Stock gekommen war. Prof. Wolfgang George überreichte die Urkunde an AWO-Geschäftsführer Jens Dapper und Einrichtungsleiterin Ines Klingenmaier im Beisein von Pflegedienstleiterin Tanja Ströher und der Qualitätsbeauftragten Gaby Nickel. Bei diesen herrschte große Freude. [mehr. ]

Marburg (red) – In insgesamt 52 Marburger Einrichtungen werden Kinder betreut. Mehr als die Hälfte von ihnen beschäftigt eigene Köchinnen und Köche, die für die Verpflegung der Mädchen und Jungen sorgen. Wie es in deren Küche möglichst nachhaltig zugehen kann, war nun Thema eines Workshops – gemeinsames Kochen und natürlich auch Probieren der Leckereien inklusive. Am Herd ganz rechts riecht es köstlich nach angebratenen Zwiebeln und Pilzen. Das Team direkt daneben rührt eine Polenta-Masse, die gleich auf ein Backblech gestrichen werden und in den Ofen kommen soll. An der linken Koch-Insel. [mehr. ]

Die seit der 80er Jahre erscheinende Regionalausgabe der Mittelhessischen Anzeigen Zeitung ließ sich für uns aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten leider nicht mehr weiterführen – obwohl wir Ihnen gerne die Medienvielfalt am Standort Alsfeld erhalten hätten. Da sich eine Anzeigenzeitung rein aus den werblichen Einnahmen finanziert, wurde nun dieser Schritt unumgänglich. Unsere Tageszeitungsausgaben Oberhessische Zeitung und Lauterbacher Anzeiger sowie die Anzeigenzeitungen OZ-Extra und Oberhessen Kurier erscheinen wie gewohnt weiter. Wir verabschieden uns mit einem herzlichen Gruß in die. [mehr. ]

altace pfizer 5mg kaufen

altace dolo emulgel kaufen

  • Für Männer:
    24 kcal x Körpergewicht = Grundumsatz in kcal
    Beispiel: 24 kcal x 90 kg = 2160 kcal Grundumsatz
  • Für Frauen:
    20,4 kcal x Körpergewicht = Grundumsatz in kcal
    Beispiel: 20,4 kcal x 80kg = 1632 kcal Grundumsatz

Aus Grundumsatz und dem zusätzlichen Verbrauch bilden Sie eine Summe und darauf stimmen Sie Ihre Ernährung ab.
So können Sie sich selbst einen Diätplan kostenlos erstellen und dieser ist auch noch individuell auf Ihre Vorlieben zurechtgeschnitten.

Sie finden unterhalb einen Diätplan kostenlos zum anschauen, downloaden und anwenden. Ein Diätplan / Ernährungsplan ist generell etwas, was individuell für jede Person aufgestellt werden muss. Bei diesem Ernährungs- oder Diätplan wird von einen durchschnittlichen, weit verbreitetem Typ Mensch ausgegangen.
Für diesen Diätplan kostenlos wird angenommen, dass die Person abnehmen möchte, keinen Sport treibt, einen Bürojob hat und zum Abnehmen, pro Tag, 1500 Kalorien

Ich versuche es vergeblich mit Weight Watchers, was in früheren Zeiten aber prima geklappt hat. Dazu kommt, daß ich das Gefühl habe, als hätte ich im Bereich, wo die meisten Schmerzen sitzen (linke Seite, Hüfte, Bauch, Beine) extremst Wasser drin. Sieht man richtig, daß diese Seite dicker ist als die andere.

bei mir ist eine Gewichtszunahme oder auch ein Nicht-Abnehmen-Können immer hormonell bedingt. Am schlimmten war es einmal nach einer Dreimonatsspritze. Da habe ich zugnommen, obwohl ich fast nichts gegessen habe.

Nimmst Du momentan wegen der Endo oder einfach zum Verhüten irgendwelche Hormonpräparate ein? Ganz grob gesagt: Östrogene sorgen schnell mal für Wassereinlagerungen, Gestagene steigern oft den Appetit - dementsprechend kann man von beidem zunehmen. Vielleicht wäre es sinnvoll, bei Dir mal einen Hormonstatus zu machen?

die Valette ist ja ein Kombi-Präparat, in dem sowohl ein Gelbkörperhormon als auch ein Östrogen enthalten ist. Sehr gut möglich, dass Dir die hormonelle Umstellung momentan zu schaffen machst. Und Antidepressiva können sich ja auch massiv auf den Hormonhaushalt auswirken. Von dem Antidepressivum, das ich ein Jahr lang genommen habe (Citalopram) habe ich abgenommen, aber die Sache hätte auch in die andere Richtung losgehen können. Wann hast Du denn beides abgesetzt?

Hormonelle Umstellungsprozesse brauchen oft viel Zeit. Wie gesagt, ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass Du wegen der Medikamente, die Du jetzt nicht mehr nimmst, nichts von Deinen Diätbemühungen spürst. Das ist bestimmt ziemlich frustig! Aber Du kannst m Moment daran nichts ändern. Ich hoffe, Du machst Dir mit dieser Gewichtsgeschichte nicht zu viel Stress!

Naja, was heißt Gewichtsstreß? Ist schon blöd, wenn einem die Klamotten nicht mehr passen. Dazu kommt, daß ich nicht gerade schlank bin (von kind an), dann mal 35 kg abgenommen habe und es jetzt stetig wieder bergauf geht. Da kriegt man schon ein wenig Angst, wieder beim Ausgangsgewicht zu landen 8sind aber noch 25 kg Luft nach oben).

Ich hoffe, daß sich nach der OP einiges bessert, zumal ich von Dr. Korell in Neuss operiert werde von dem ich eine sehr gute Meinung habe. habe ihn mal bei einer Patientenschulung erlebet und auch beim Aufnahmegespräch in neuss fand ich ihn sehr gut.

Motiviert durch trainierte Werbemodels und Hollywood-Schönheiten quälen sich viele Frauen immer wieder mit speziellen Bauch-Beine-Po-Kursen, hungern sich mit überteuerten Schlank-im-Schlaf-Drinks bis in die Depression oder trainieren mit nutzlosen, flauschig-bunten 1 Kg-Hanteln bis zum Erbrechen. All das soll Frauen beim Abnehmen und Gewebestraffen helfen. Liebe Fitnessindustrie, ist das euer Ernst?

Wir finden, dass Frauen endlich angemessen behandelt werden müssen! Das richtige Fitnesstraining für Frauen unterscheidet sich nämlich garnicht so sehr zu den Trainingsmethoden des vermeintlich “stärkeren Geschlechts”. Lediglich ein paar Variabeln müssen in Training und Ernährung der Frau individualisiert und optimiert werden, damit sich an Trainingsziele auch sichtbare Erfolge anschließen!

Dieser Fitness-Guide eignet sich für alle Frauen, die primär Körperfett verlieren, das Gewebe straffen und Muskeln aufbauen möchten, damit auch langfristig eine ausgewogene Fitness erreicht wird und der Körper unwiderstehlich sexy wird. Ist schließlich ein verdammt gutes Gefühl, wenn den Männern am Strand beim Anblick trainierter Biki-Körper sabbernder Weise das Bier in den Sand fällt und die muskelbepackten Proleten im Fitnessstudio den Frauen aus Respekt vor ihren knackigen Hintern freiwillig das Squat-Rack überlassen!

Zusammengefasst: Weil Ihnen niemand sagt, wie es richtig geht. Frauen trainieren meistens (wie bereits beschrieben) mit völlig ineffizienten Methoden. Leichtgewicht-Hanteln, Abnehm-Drinks und Trainingspläne von sehr geringer Intensität verfolgen ein primäres Ziel: Die Frauen nicht zu überlasten, damit sie noch viele weitere Jahre in überteuerte und uneffektive Trainingsmethoden investieren und nicht aus Frust und Motivationsmangel das Fitnesstraining abbrechen. Eine clevere Strategie der Fitnessindustrie.

Beim männlichen Geschlecht ist hingegen zu beobachten, dass die ungebremste Motivation in Anbetracht eines definierten Sixpacks oder starker Muskeln dazu führt, dass das Fitnesstraining dizipliniert durchgehalten wird. Leistungseinbrüche oder Misserfolge werden einfach aktzeptiert und im Anschluss wird noch härter trainiert. Männer wissen, wie hart sie für den Muskelaufbau arbeiten müssen. Das betrifft sowohl das Training, als auch die Ernährung. Das Internet bietet hier eine Fülle an Informationen. Wer professionelle Tipps und Pläne nicht umsetzten will, erzielt eben keine positiven Resultate.

Frauen fokussieren sich fälschlicherweise auf Abnehmprogramme und “Bauch-Beine-Po-Workouts” und halten sich vom klassischen Muskelaufbautraining fern, damit sie nicht zu Muskelbergen mutieren. Diese Einstellung garantiert ausbleibende Trainingserfolge. Frauen, die sich stundenlang auf dem Crosstrainer quälen und im Anschluss nur Adduktoren und Abduktoren trainieren, werden niemals wie ein Fitnessmodel aussehen.

Bei den Frauen überwiegt der Wunsch nach einer straffen und schlanken Figur. Das führt dazu, dass die Damen sehr empfindlich an ihr Training herangehen. Aus Angst vor unkontrollierbaren Muskelbergen wird jede Übung vermieden, die einmal ein männlicher Bodybuilder ausgeführt hat und zum Muskelaufbau führen könnte. Die denkbar schlechteste Variante, mit der Fitnesstraining für Frauen begonnen werden kann.

Eine Straffe Figur kann dagegen nur auf eine einzige Weise erzielt werden: Eine ausgeprägte und starke Muskulatur muss mit einem geringen Körperfettanteil (KFA Energieaufnahme) – man spricht auch von Kaloriendefizit. Gewöhnlich wird das Energiedefizit durch eine kalorienreduzierte Ernährung herbeigeführt. Das Ausdauertraining ist für Frauen nur eine sinnvolle Ergänzung für das Fitnesstraining, da sich der durch leichtes Krafttraining induzierte Energieverbrauch eher in Grenzen hält.

Klar, eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist super – aber was ist damit überhaupt gemeint? Es gibt keine “perfekte Ernährung”! Es existieren lediglich eine Vielzahl an Ernährungsmethoden, unter denen die für die persönlichen Ziele jeweils beste Methode auszuwählen, zu optimieren und zu individualisieren ist.

Allerdings ist es gerade für Anfänger sehr schwierig, unter den schier unendlichen (mehr oder weniger sinnvollen) Ernährungstipps und Methoden die jeweils Richtige auszuwählen. Hier gilt: testen, testen, testen! Bleibt der gewünschte Erfolg bei richtiger Anwendung einer Methode aus, wird nicht aufgegeben, sondern eine bessere Ernährungsmethode gesucht.

Nur so kann eine individuelle Ernährung entwickelt werden, die auch zur eigenen Zielsetzung, dem Trainingsfortschritt und den genetischen Veranlagungen passt. Nachfolgend haben wir einige Tipps und Informationen zusammengestellt, die das Abnehmen für Frauen leichter machen:

Auch wenn Krafttraining bei Frauen nicht durch dicke Arme oder einen V-förmigen Rücken repräsentiert wird, wie es etwa bei Männern der Fall ist, kann man(n) dennoch sehr deutlich erkennen, welche Frau Krafttraining betreibt und welche nicht. Hier einige Beispiele für äußerlich sichtbare Veränderungen am weiblichen Körper, die ein Muskelaufbautraining bewirken kann:

Anspruchsvolle Ganzkörperübungen wie Kniebeugen, Kreuzheben oder Pull-Ups sind nicht nur ausgesprochen effektiv, sondern verbessern die Körperhaltung signifikant, da bei diesen Übungen eine falsche Körperhaltung gesundheitliche Schäden anrichten kann. Wichtig: Als Einsteiger nur mit professioneller Unterstützung an Squats und co. wagen!

Einige Übungen verbrennen nicht nur verdammt viele Kalorien, sondern straffen das Gewebe unvergleichlich effektiv. So wird jeder “Schwabbel-Hintern” zum knackigen Po und die unförmigen Oberschenkeln sehen straff und sexy aus!

altace frankfurt kaufen

altace rezeptfrei kaufen holland

A. aus Bremen (05.02.2015): Hallo Herr Dr. Gohlke, ich bin da ein wenig ratlos. Ich komme aus dem Sport, bin Trainerin für Rückenfit und Ausdauer, gehe schon seit mindestens 30 Jahren joggen. Nehme das Rad oder gehe zu Fuß. Esse viel Obst, Gemüse. gut, die Schokolade und den Kuchen manchmal in rauen Menge!:-) Habe noch nie geraucht und trinke ab und zu Alkohol. Und trotzdem spinnt mein Blutdruck (ist zu hoch)! Mein Arzt hat mir eine leichte Blutdrucktablette, Ramipri 10 mg. verschrieben da ein Betablocker bei meinem teilweise nur 40er Ruhepuls nicht in Frage kommt! Allerdings habe ich mit der HWS zu tun! Was kann ich noch tun, da ich oft mit hohem Blutdruck schon in die Kurse gehe! Ich bin ratlos.

Kerstin G. aus Ibbenbueren (28.01.2015): Ich 34 Jahre jung leide seit zwei Jahren unter Bluthochdruck. Habe es zu Anfang gar nicht gemerkt, Symptome wie Kopfweh, sehr warme Wangen, Nervosität, Gereiztheit auf andere Dinge geschoben. Bis zur Kontrolle beim HA 210 zu 120, oh ha ins KH. Über eine Tablettenform bin ich nicht mehr drum gekommen. Betablocker und Hemmer. Davon bekomme ich starken Hustenreiz besonders nachts. Weil dort ACC drin enthalten ist, warum auch immer absetzen tue ich sie trotzdem nicht. Habe ich gemacht, Ende vom Lied im RTW 243 zu 130. Einen Schlaganfall wollte ich noch nicht erleiden! Trotzdem habe ich eine Frage, wie nehme ich wieder ab? Seitdem ich die Betablocker nehme habe ich in zwei Jahren 11 Kilo zugenommen. Wiege zurzeit bei einer Größe von 180 cm 79 Kilo und fühle mich damit so gar nicht wohl, da aber durch die Betablocker das Herz-Kreislauf-System so runter gefahren wird, dass man ja kaum eine Chance hat Energie zu verbrennen. Hat da wer ein Tipp für mich?
Viele Grüße
Kerstin

180/200 zu 110/120). Mein Arzt hat mir damals Amlodipin 5mg und Valsartan 160mg verschrieben. Da ich mir diese teuren Medikamente nicht leisten kann, versuche ich meinen Blutdruck auf natürliche Weise zu senken, durch leichte, salzarme Kost und etwas Sport. Da meine Arbeitstage meist länger als 12h sind, komme ich kaum zum Sport und mein Blutdruck hat sich zwar nicht mehr erhöht, aber auch nur kaum gesenkt. Deshalb suche ich nach bezahlbaren, möglichst rezeptfreien Medikamenten und nehme Tipps gerne entgegen.

Werner K. aus Aerzen (16.01.2015): Ihre Ausführungen zu vielen Gesundheitsthemen sind einfach genial! Denn meine medikamentöse Behandlung ist leider gleich null und daher versuche ich, unter anderem auch den hohen Blutdruck auf natürliche Weise zu senken, was mir bisher mit Ihren Ausführungen gut gelungen ist. Viele Grüße!

Hans-P. F. aus Roßlau (12.01.2015): Seit 3 Jahren trinke ich keinen Alkohol, die 3 Stück Tabletten einmal am Tag nehme ich weiter. Durchblutungsstörungen an Händen und Füßen sowie eine Gesichtsschwellung lassen zu wünschen übrig. Mein Blutdruck ist o.k.

Beatrice aus Gelsenkirchen (03.01.2015): Ich bin weiblich, 35 Jahre alt und leide seit einigen Monaten an Bluthochdruck. Werte um die 160:90, Puls meist bei 70/80. Z.Zt. stelle ich meine Ernährung um, ich esse möglichst salzarm, verzichte gänzlich auf Kaffee und habe täglich 3 Tomaten in meinen Speiseplan integriert. Dazu trinke ich viel Pfefferminztee und fühlte mich bereits nach einer Woche besser. Mein Gewicht reduziert sich dadurch langsam aber allmählich auch.

B. aus Nürnberg (13.12.2014): Ich nehme seit Februar 3x 0,4mg Physiotens, 1 Rasilez 300/25 und 1 Verahexal RR240. Der Blutdruck hat sich nur wenig gesenkt. Ich habe dem Kardiologen mitgeteilt, dass Rasilez und 3x 0,4mg Physiotens bei mir keine Wirkung zeigen. Wegen evtl. Wassereinlagerungen muss ich auch noch eine Entwässerungstablette nehmen. Habe aber keine Ödeme. Soll nur zur Vorbeugung dienen. Ich sollte diese Tabletten trotzdem alle nehmen. Während der Einnahme bekam ich Flush im Gesicht, Allergien usw. Nehme jetzt nur noch 0,4mg Phy. 2x am Tag und 1/2 Tablette Verahexal 240. Der Blutdruck ist genauso wie mit 5 Tabletten bei 160/100 oder ein bisschen darunter. Als ich meinen Hausarzt auf Physiotens 3x 0,4mg ansprach, hat dieser gesagt, dass hier eine Tablette hilft. Wenn diese nicht anspricht, sollte man das Medikament absetzen. Welcher Arzt hat hier recht?

Antje P. aus Berlin (11.12.2014): Ich kann beim Stand der Medizin im Jahre 2014 schwer nachvollziehen, dass die Ursache für Bluthochdruck (bei mir mit 60 begonnen) noch so weit unbekannt sein soll. Ich habe mein Leben lang stets aktiv Sport gemacht, u.a. Leistungssport Sprint, Joggen, Volleyball, Schwimmen, Radfahren, Krafttraining und war jahrzehntelang Blut- und Plasma-Spenderin sowie Saunagängerin. Bisher bin ich sehr gesund durchs Leben gekommen! Seit 2 Jahren nehme ich bereits Medikamente, lehne eigentlich "Chemie-Pillen" ab. Umso mehr bin ich an allem Homöopathischem interessiert und vor allem an neuen Erkenntnissen zum Thema Hypertonie. Persönlich glaube ich, dass mein Job (sozialer Bereich) "aktiv" zum Bluthochdruck beiträgt.

Norbert R. aus Werne (04.12.2014): Durch richtiges Heilfasten kann der Blutdruck meines Wissens für bis zu mehrere Monate gesenkt werden. Diese Zeit kann man nutzen, um seine Lebensgewohnheiten zu überdenken und erforderliche Änderungen einzuüben. Durch eine gesündere Ernährung, Abbau von Übergewicht und mehr Bewegung können die durch das Fasten erreichten Werte dauerhaft erhalten werden. All das sollte natürlich nur unter der Aufsicht Ihres Arztes stattfinden.

Bianka S. aus Wachtendonk (02.12.2014): Ich vertrage sehr schlecht Medikamente und merke die Zufuhr im Körper, auch wenn es heißt, man merke die Medikamente nicht. Ich habe erhöhten Blutdruck und ernähre mich nur noch zuckerfrei und fettarm, um auf mein Normalgewicht wieder zurückzukommen. Meine Medikamentendosis ist 5mg am Tag. Nach der Einnahme muss ich immer 2 Stunden schwer atmen, danach bin ich topfit, der Blutdruck liegt dann bei 119/92, Puls zwischen 89-100, am Nachmittag bei 113/83, Puls zwischen 75-63. Ich will auf Dauer auf Medikamente verzichten können.

Rainer aus Kitzingen (02.12.2014): Ich habe ab und zu das Problem mit hohem Blutdruck, was sich dann auch in Kopfschmerzen bemerkbar macht, auch extreme Nervosität. Leider, wenn ich Tage später beim Arzt vorspreche, ist dieser meist wieder im Normalbereich.

Werner aus Berlin (30.11.2014): Seit ein paar Monaten nehme ich tägl. 1 Esslöffel Leinöl, trinke 2-3 mal/Woche Rote Beete-Saft, nasche mal dunkle Schokolade 70% und gelegentlich nehme ich eine Handvoll Walnüsse. Ich trinke keinen Alkohol und rauche nicht. Meine Pillen konnte ich bisher von Votum 40/12,5 HCT auf nur Votum 20 senken. Mal schauen wie es weiter geht.

Marianne R. aus Haldenwang (25.11.2014): Ich halte das für wichtig, weil Medikamente unnötig dick machen können und so andere Faktoren mitbringen, was nicht gesund sein kann. Man hat das sehr schnell drauf, aber erst durch diszipliniert essen und Bewegung nach Jahren langsam wieder runter.

Franz F. aus München (23.11.2014): Was mich sehr erstaunt ist, dass Allgemeinärzte unterschiedliche Meinungen zum erhöhten Blutdruck haben und somit zu erheblich abweichenden Therapien raten. Warum gibt es hier von Fachärzten keine einheitlich zwingende Empfehlung?

Tanzfee aus Eifel (21.11.2014): Leide von Geburt an an Bluthochdruck (genetisch bedingt), Spitzenwerte 180/110 mmHg. Bis Frühjahr 2013 keine Behandlung, auch die kardiologische Kontrolle nach Einnahme von Ramipril und Metoprolol keine Schäden festgestellt. Habe jetzt nach knapp 16 Monaten Tabletteneinnahme Medikamente ohne Rücksprache mit dem Hausarzt abgesetzt. Werte zwar wieder im kritischen Bereich, aber keinerlei Beschwerden. Finde, dass die Hausärzte viel zu übereilt Medikamente aufschreiben und damit den Patienten zur Behandlung zwingen wollen. Jeder sollte selbst entscheiden können.

Gerda aus Stuttgart (21.11.2014): Hallo ich möchte meinen Blutdruck erst mal versuchen natürlich zu senken. Er ist seit einiger Zeit 150 zu 100 und auch oft drunter. Ich nehme die Pille und möchte deswegen keinen Betablocker (Nebenwirkungen??). Bitte sagt mir, wie sehr es helfen würde, wenn ich jenen Tag einige Knoblauchzehen (2-4) und Misteltee sowie viel Wasser trinken würde. Ich rauche nicht, ich trinke keinen Alkohol. Bin aber recht übergewichtig. Meine Eltern und Großeltern nehmen alle Blutdrucksenker.

Frau B. aus Bad Belzig (19.11.2014): Mein Blutdruck ist manchmal von einer Minute zur anderen über 250/130, da hilft nicht mal das Spray, da hilft nur noch die 112. Wenn er wieder runter ist, können die Ärzte einfach nichts feststellen, obwohl im Krankenhaus alles untersucht wird.

Gerhard (16.11.2014): Hallo mein Name ist Gerhard, bin 35 Jahre, hab seit 2008 zu hohen Blutdruck. Erst war es immer in Ordnung. Aber seit gut einen Jahr wurden die Tabletten von 10 mg auf 12,5 mg erhöht. Seit drei Wochen nehme ich wieder 20 mg und mein Blutdruck ist immer noch auf 150/120, Puls 95 und die Blutwerte sind top. Was kann ich tun, dass es mir besser geht nach der Einnahme der Tabletten bin ich so schlapp. Vor drei Wochen hab ich mein Bewusstsein verloren. Kann mir jemand einen Rat geben?

altace in der türkei rezeptfrei

Bei Problemen und Störungen im persönlichen oder beruflichen Bereich und zum besseren Kennelernen oder Entdecken Ihrer eigenen Ressourcen stehe ich Ihnen mit Beratung, Gesprächstherapie und Focusing gerne zur Seite.

Bestimmt sind Sie hier gelandet, weil Sie sich gerne auf dem Gebiet der Wellness-Anwendungen und Massagen ausbilden oder weiterbilden möchten. Vielleicht sind Sie aber auch daran interessiert, sich beruflich neu zu orientieren und haben Interesse an einer Massage Ausbildung.

Denn wir haben uns auf Weiterbildungen im Wellness-Bereich spezialisiert. Unser kompetentes und thematisch breit aufgestelltes Team verbindet profundes Know-How mit dem nötigen Fingerspitzengefühl. Dabei legen wir größten Wert auf die Qualität unseres umfangreichen Ausbildungsangebotes. Kein Wunder, dass wir deshalb kleine Gruppengrößen beibehalten, um auf diese Weise ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse und Fragen eingehen zu können.

In diesem Sinne freuen wir uns schon heute auf Ihre Nachricht. Ob telefonisch oder ganz einfach per eMail - wie Sie uns erreichen, überlassen wir Ihnen. Was Sie gemeinsam mit uns erreichen, dürfen Sie hier auf unseren Seiten erfahren.

„Es ist der größte Fehler bei der Behandlung von Krankheiten, dass es Ärzte (Heilpraktiker) für den Körper und Ärzte (Heilpraktiker) für die Seele gibt, wo beides doch nicht getrennt werden kann.“ Platon

Immer mehr Menschen machen wiederholt die Erfahrung, dass konventionelle Therapie allein nicht ausreicht, um nachhaltig gesund zu werden. Sie erkennen vielmehr, dass Heilung – als ein Zusammenspiel aus körperlichen & seelischen Komponenten auf allen Ebenen stattfinden muss.

Therapie stress-bezogener Erkrankungen wie z.B. Burnout Therapie & Burnout Prophylaxe, Verspannungen, Schmerz- und Erschöpfungszustände, Bluthochdruck, chronische und psychosomatische Erkrankungen, depressive Störungen (Antriebsschwäche, Konzentrationsstörungen, Traurigkeit, Schlafstörungen), Erschöpfungs-Depression, ADS / ADHS, sowie Angst- und Panikstörungen, Angst- und Panikattacken, Trauerbewältigung. Raucherentwöhnung

Coaching / Beratung / Gesprächstherapie in Stress- und Krisenzeiten bei privaten und beruflichen Krisen: z.B. zu den Themen Selbstfindung, Burnout Therapie, Depression, Angst, Prüfungsangst, Panikattacken, Trauer und Beruf(ung)sfindung. Als unterstützende Begleitung während Belastungssituationen, Krankheit, Trennung oder Trauer.

Spezialisierung auf Hochsensibilität – Hochsensibilität ist keine Krankheit: 15-20 % der Bevölkerung ist hochsensibel! Menschen mit Hochsensibilität sind besonders anfällig für Reizüberflutung, Stress, Burnout, Angst und Depression. Aber gerade Menschen mit Hochsensibilität – mit ihren besonderen Fähigkeiten – sind extrem wertvoll für unsere Gesellschaft!

Ich verstehe mich als Heilpraktikerin für körperliche und seelische Gesundheit. Durch die Kombination verschiederer naturheilkundlicher und psychologischer Fachbereiche biete ich eine ganzheitliche Behandlung, durch eine Kombinationstherapie aus:

In Coaching, Beratung und Gesprächstherapie begleite ich Menschen in Zeiten von Krankheit, Krisen und Neuorientierung, sowie auf der Suche nach ihrem eigenen Weg. Grundsätzlich bildet das Gespräch – in engem Kontakt mit Körperempfindungen und Emotionen – einen der wichtigsten Grundpfeiler meiner Therapieangebote, um nachhaltige Bewusstwerdungsprozesse einzuleiten. Siehe auch …Psychotherapie vs. Coaching / Burnout Therapie / Paartherapie/Eheberatung

Besonders ansprechen möchte ich auch Menschen, die Interesse an achtsamkeitsbasierten Verfahren haben, die in die moderne Gesprächstherapie immer mehr Einzug halten. Menschen, die sich mit Meditation, Yoga, Buddhismus und generell Spiritualität beschäftigen, befinden sich in einem zusätzlichen Bezugssystem, welches in der Therapie nicht ausgegrenzt werden sollte.

Neben der Gabe des individuellen homöopathischen Heilmittels ist bei der Prozessorientierten Homöopathie zudem das therapeutische Gespräch eine wesentliche Säule der Behandlung. Ich begleite Sie hierbei, ergänzend zur homöopathischen Therapie, durch bewusste Erkenntnisprozesse. Dies ermöglicht eine raschere und nachhaltigere Gesundung.

Meditation durchdringt und heilt alle Schichten unseres Seins. Auf der körperlichen Ebene werden wir kraftvoller, gesünder, jünger und ausgeglichener. Auf der geistigen Ebene schulen wir unsere Achtsamkeit und erlangen Einsicht und Inspiration, um unser Leben selbstbestimmt zu gestalten. Auf der seelischen Ebene wiederum erkennen wir die Verbundenheit mit allem.

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie dient der Regulierung der Lebensenergie. Mit Hilfe der Ohr Akupunktur können Blockaden gelöst und die Energie auf diese Weise wieder zum Fließen gebracht werden. Unterstützend bei Raucherentwöhnung

Begleitend zur Ohrakupunktur setze ich die TDP Wärmetherapie als eine neuartige Therapieform ein. Hierbei werden moderne Medizintechnik, sowie Elemente der Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) wirksam miteinander kombiniert. Diese Kombinationstherapie bewirkt zusätzlich einen tiefen, sowie nachhaltigen Entspannungseffekt

Die Kraft der inneren Bilder kann bei psychischen Belastungen und Krankheiten eine erstaunliche heilende Kraft entfalten. Durch gezielte Kommunikation mit dem eigenen Unterbewusstsein mittels innerer Bilder ist es möglich, rasche und dennoch anhaltende Veränderung zu erzielen.

  • Bei der Behandlung von Krankheit suche ich zunächst gründlich nach deren Ursachen. Dabei wird das systemische Zusammenspiel von Geist, Körper und Seele immer berücksichtigt.
  • Die Behandlung einer Störung erfolgt ganzheitlich durch die Aktivierung der natürlichen Selbstheilungskräfte und Abwehrkräfte, sowie durch geistig-seelische Ursachenforschung und Ursachenbehandlung. Ich setze hierzu die passenden Impulse, um Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
  • Dies geschieht mit natürlichen Mitteln, bei schonender Vorgehensweise zur Vermeidung von Nebenwirkungen.
  • Zudem werden vorhandene schulmedizinische Erkenntnisse in die Behandlung einbezogen.

Als klassische Homöopathin arbeite ich einerseits grundsätzlich auf der Grundlage der klassischen Homöopathie nach Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843). Andererseits unterstütze ich diesen Prozess sinnvoll durch bewährte, ergänzende Methoden.

Die Basis meiner Therapie als Heilpraktikerin ist immer eine umfängliche Anamnese, sowie eine gründliche Untersuchung unter Einbeziehung klinischer Werte. Das Therapiekonzept ist stets ganzheitlich ausgerichtet.

Heilpraktiker Overath Praxis für Stress und Burnout ist mit dem PKW leicht erreichbar von Untereschbach und Immekeppel in 5 Min, Overath City und Lindlar in 10 Min, Bensberg / Bergisch Gladbach, Kürten, Köln Brück und Rösrath Hoffnungsthal in 15 Min, Bergisch Gladbach Refrath, Engelskirchen, Much, Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Köln rechts rheinisch, Köln Dellbrück, Odenthal und Rösrath / Rösrath Forsbach in 20 Min, sowie von Köln City, Köln Mühlheim, Porz, Holweide, Leverkusen, Siegburg, Wipperfürth, Gummersbach, Bergneustadt, Wiehl, Eckenhagen, Nümbrecht und Marienheide in 30 Min.

Am Wochenende oder während laufender Behandlungen sprechen Sie bitte auf meinen Anrufbeantworter. Bitte hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und kurz Ihr Anliegen. Ich rufe so bald wie möglich zurück!

Heilpraktiker Overath - die Praxis im Bergischen Land ist gut erreichbar von: Köln, Köln Brück, Dellbrück, Mühlheim, Porz, Holweide, Rösrath, Bensberg / Bergisch Gladbach, Kürten, Lindlar, Engelskirchen, Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Much, Rösrath Hoffnungsthal und Bergisch Gladbach, Leverkusen, Refrath, Odenthal, Wipperfürth, Gummersbach, Bergneustadt, Wiehl, Nümbrecht, Eckenhagenund Marienheide.

Die Heilpraktiker Praxis im Bergischen Land ist gut erreichbar von: Köln, Köln Brück, Dellbrück, Mühlheim, Porz, Holweide, Rösrath Hoffnungsthal, Bensberg / Bergisch Gladbach, Kürten, Lindlar, Engelskirchen, Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Much, Rösrath und Bergisch Gladbach, Leverkusen, Refrath, Odenthal, Wipperfürth, Gummersbach, Bergneustadt, Wiehl, Nümbrecht, Eckenhagenund Marienheide.

genesen Sie in der familiären Atmosphäre unserer kleinen Klinik an der Ostsee. Die auf Sie persönlich abgestimmte Behandlung fördert die schnelle Erholung Ihres Körpers. Das natürliche Bioklima unterstützt angenehm und sanft Ihre Regeneration.

"Bestens versorgt" ist die Devise in unserer Rehabilitations-Klinik.
Als inhabergeführte Klinik können wir langwierige und umständliche bürokratische Verfahren auf ein Minimum reduzieren. Die gesparte Zeit kommt Ihnen zugute. Die spezifische Ausbildung unseres Teams.
weiter

altace resinat tabletten zahnschmerzen

Margot T. aus Greifswald (07.11.2014): Ich hatte immer einen normalen Blutdruck, seitdem mein Mann an Demenz erkrankt ist, habe ich einen Blutdruck von fast 170 zu 89. Ich muß auch ein Medikament nehmen, ich versuche mich viel zu bewegen, auch mich gesund zu ernähren, aber ich denke der Streß mit meinem Mann ist die Ursache.

Dr. med. Susanne Bihlmaier aus Tübingen (05.11.2014): Dr. Susanne Bihlmaier, Ärztin Naturheilverfahren: Blutdruck ist erwiesenermaßen senkbar mit Gewichtsabnahme und regelmäßiger Bewegungsfreude. Diese einfachen, aber wirksamen Maßnahmen werden aber leider meist erst dann ernst genommen, wenn Blutdruckmedikamente nicht gut greifen oder man sogar schon deren Nebenwirkungen spürt. Mit mehr pflanzlichem statt tierischem Eiweiß (z. B. in Linsen, Erbsen, Tofu, Quinoa, Amaranth, Hirse, Bohnen) ist das sogar wissenschaftlich nachgewiesen (DASH-Studie) und geht auch fix + lecker. Viele wissen auch nicht, wie salzhaltig Käse ist! Und bitte kein "Kohlenhydrate-Weglassen", diese Empfehlung ist bereits überholt. Statt "low carb" heißt es "slow carb", also Vollwertkohlenhydrate! Wann immer möglich, empfehle ich einen Hund, der sorgt für Bewegung, Entspannung, nette Gespräche und tut auch der Seele gut.

D. G. aus Enkirch (24.10.2014): Ich muss seit ca. 1 Jahr Ramipril gegen Bluthochdruck einnehmen. Das Thema Alkohol wird bei vielen Erkrankungen, auch bei dieser viel zu hoch gespielt. Ich habe seit langem die Erfahrung gemacht, dass der Blutdruck in Verbindung mit Wein nach dem Genuss von ca. 2x 0,2 l stark gesenkt wird. Waren die Werte vor dem Genuss ca. 150-78/158-74, so war sie nach dem Genuss von Wein 1 Stunde später ca. 120-60/129-68. Man kann also davon ausgehen, dass jeder Mensch auf die Alkoholmenge anders reagiert. Ein besonderes Problem dabei ist die Propagierung von trockenem Wein, der Werte bis zu 14 % Alkohol aufweisen kann, während ein lieblicher (süßer) Wein i. d. R. zwischen 7 und 9 % Alkoholanteile besitzt. Da ich von klein an mit Wein groß geworden bin, habe ich auch eine andere Einstellung, was Alkohol betrifft.

W. aus Leipzig (16.10.2014): Ich habe einen Bluthochdruck etwa 85/158, z. B. heute Morgen, dafür nehme ich eine halbe Tablette Candesartan, bin Diabetiker Typ 1, tierisches Insulin. Nehme außerdem wegen einer vergrößerten Prostata 1 Tabl. Finasterid, bin Herzschrittmacher-Patient, ohne negative Untersuchungsbefunde.
Mein Hausarzt überweist mich an einen Diabetologen, wo ich auch mein Insulin bekomme, dort findet alle 3 Monate eine Blutabnahme statt wegen dem HbA1c-Wert. Ansonsten aber leider keine weitere Behandlung in dieser Praxis! Mein Hausarzt überweist mich auch an einen Urologen, dort auch ab und zu Blutabnahmen wegen der Prostata, dort bekomme ich meine Rezepte für die Tabletten. Mein Hausarzt überweist mich regelmäßig zur Herzschrittmacher-Kontrolle nach 6 Monaten an einen Kardiologen. Der Hausarzt verschrieb mir bei der ersten Behandlung in seiner Praxis Candesartan und ordnete an, das Bisoprolol abzusetzen, nimmt zur Kontrolle alle 3 Monate Blut ab. Warum ist nötig, daß 3 Ärzte so viel Blut brauchen, wenn nur der Hausarzt zu den Blutwerten etwas sagt? Mein Hausarzt folgt offenbar dem Kardiologen seinen Auswertungen ohne große Auffälligkeiten, nun aber mit einer Empfehlung des Kardiologen doch diese Bisoprolol-Tabletten einzunehmen! Versteh ich nicht. Mir geht es ja eigentlich sehr gut seit der Einnahme dieser Candesartan Tabletten, lese aber, dass Bisoprolol für Diabetiker keine guten Nebenwirkungen hat. auch keine Langzeitergebnisse vorliegen! Genügt nicht ein Blutbild eines Arztes im Jahr und eine dazu gehörige effektive glaubwürdige Besprechung? Ich gehe davon aus, wenn dem Hausarzt aufgrund der Überweisung alle Untersuchungsergebnisse der anderen Fach-Ärzte vorliegen, er nach meiner Auffassung keine Aussagen zu deren Ergebnisse als Facharzt machen kann, denn da hätte er mich ja nicht zu diesen Fach-Ärzten überweisen müssen und selber diese Untersuchungen machen können! Ich versteh dieses System nicht und verliere langsam Vertrauen, gerade in Bezug zu dieser Verordnung von 2 Blutdruck-Tabletten gleichzeitig, Candesartan und Bisoprolol, einzunehmen! Bitte warum bekomme ich bei dem grenzwertigen Bluthochdruck keine andere Empfehlung, z. B. auf natürliche Art zu senken?

Ohne Namen (16.10.2014): Mein Blutdruck ist immer dann zu hoch, wenn ich "schludere", d. h. wenig Bewegung, zu hohes Gewicht, zu viel Alkohol, fettes Essen; dann auch zu hohes Cholesterin. Ein Hund ist der beste Trainer, täglich 1 Std. mit ihm gehen ist gesund. UND wirf den Mittagstopf weg.

Silvia-Maria M. aus Höhenkirchen/Siegertsbrunn (14.10.2014): Mein Hausarzt hat mir nach einem Langzeitblutdrucktest morgens und abends eine Tablette empfohlen. Ich hole heute mit gemischten Gefühlen mein Rezept ab und bin mir nicht sicher, ob es nicht besser wäre nach Alternativen zu suchen. Ich bin 60 Jahre alt und habe bisher noch nie regelmäßig Medikamente eingenommen. Bis auf Ibuhexal im Laufe eines Bandscheibenproblems. Ich fahre regelmäßig Rad, trinke sehr selten ein Glas Wein und verwende auch bewusst wenig Salz, wenn ich koche. Da ich mir sicher bin, dass der hohe Blutdruck mit meinen Wechseljahren zu tun hat, befürchte ich nun mit erheblichen Nebenwirkungen konfrontiert zu werden. Ich habe von einer Freundin erfahren, dass ihr Mann Ödeme in den Beinen bekommen hat bei der regelmäßigen Einnahme von Blutdruck senkenden Medikamenten. Kann ich mich alternativ in einer Naturheilpraxis beraten lassen? Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen, Silvia-Maria M.

Sylvia E. aus Göttingen (10.10.2014): Möchte meinen Blutdruck versuchen mit natürlichen Mitteln zu senken. Salzarm essen, nicht mehr rauchen und etwas abnehmen. Hat das Sinn bei einem Blutdruck von durchschnittlich 160 zu 90?

Robert W. aus Elz (08.10.2014): Ich leide selber unter Bluthochdruck. Sicherlich nehme ich ein blutdruck-senkendes Mittel ein. Andererseits gehe ich drei Mal die Woche ins Fitness-Studio. Und das bekommt mir sehr gut. Selbstverständlich achte ich auch darauf, meinen Blutdruck jeden Tag zu messen und die Werte zu notieren. Auch habe ich den Genuss von Alkohol drastisch eingeschränkt.

Jacqueline aus Renningen (06.10.2014): Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass trotz oben genannter Möglichkeiten, den Blutdruck natürlich zu senken, bisher nichts half. Wöchentlich gehe ich wandern und noch zwei Mal zum Sport. Nachts werde ich oft durch das Schnarchen meines Mannes geweckt. Vielleicht liegt da auch eine Ursache am hohen zweiten Wert (140/100).

Armin R. aus Grafing bei München (05.10.2014): Als erstes danke für diese Seite, die Menschen zu Wort kommen läßt, die die Natur wiederentdeckt haben. Ich meine, daß die natürliche Weise, seine Gesundheit zu erhalten, nicht zu ersetzen ist. Der innere Arzt und das Bewußtsein, durch das eigene Verhalten für seine Gesundheit sorgen zu können, sind erfolgreicher, als unser "Gesundheitssystem". Kommerzielle Interessen der Industrie, von Teilen der Ärzteschaft und der Krankenkassen und die durch intensives Marketing veränderten "Bedürfnissen" der Menschen haben das System ad absurdum geführt. Ich bin 71 Jahre alt, und habe mich letztes Jahr falsch verhalten (Arbeit, Stress, Bewegungsmangel, Ernährungsfehler). Die Folge war ein Erschöpfungszustand mit zu hohem Blutdruck und allerlei Wehwehchen. Vor 4 Wochen bin ich zum Arzt gegangen. Der Blutdruck lag bei 170 / 85. Ramipril und ein Schmerzmittel auf Diclofenac-Basis wegen eines geschwollenen Fußgelenkes sollten helfen. Nach 10 min und einer Ultraschalluntersuchung des rechten Beines war ich wieder draußen und hatte keine Gelegenheit, meinen Zustand zu beschreiben. Das Ramipril hat keine Wirkung gezeigt. Der Empfehlung, ein Blutdruckmessgerät von Boso zu besorgen, bin ich nachgekommen und habe 2 Wochen lang jeden Tag 2-3 Mal den Blutdruck gemessen. Die Werte lagen zwischen 160 / 80 und 185 / 80. Das Boso Gerät hat mir immer wieder durch mehrfaches Aufpumpen Schmerzen verursacht. Ich hab dann einen anderen Arzt aufgesucht, der sich der Gerätemedizin verschrieben hat. Meine vorgelegten Blutbefunde gaben keinen Hinweis auf Ursachen für den Bluthochdruck. Dabei mußte ich vom Arzt lernen, daß unterschiedliche Grenzwerte in den Befunden daher kämen, weil jedes Labor andere Grenzwerte festlegen würde (!). Das sei eben so (ohne weiteren Kommentar). Verschrieben wurde mir Candesartan. Das Medikament zeigte keine Wirkung, der Boso-Blutdruck schwankte immer um die gleichen Werte. Die Palette der anschließenden Schalluntersuchungen ergab keine spektakulären Ergebnisse. Allerdings ergab eine routinemäßige Blutdruckmessung (mit dem Stethoskop) einen Wert von 140 / 90 (!). Das Boso-Gerät hatte kein Einsehen mit mir und zeigte mir wieder Werte zwischen 160 / 80 und 185 / 80. Zur Zeit habe ich weitere Termine wie Langzeitmessungen, Herzkatheter und weitere Schalluntersuchungen abgesagt, weil ich mich entschlossen habe, dem Spuk wieder mal ein Ende zu machen und dem Stress verursachenden "Gesundheits-Hamsterrad" und der suspekten Chemie zu entfliehen. Die Versicherung wird sich freuen. Stand der Eigentherapie: Rote Beete Saft, Misteltee, konsequent gesunde Ernährung, Bewegungsprogramm, bewußter Stressabbau und Bäder. Alles nebenwirkungsfrei. Das hat bis jetzt immer geholfen und ich fühle mich schon deshalb besser, weil ich mich nicht über die Auswüchse des Systems ärgern muß.

Ursula F. aus Steinfeld (02.10.2014): Morgens u abends warmes Wasser trinken. Obst, Gemüse, keine Kohlenhydrate essen. Fleisch u. Wurst wenig. Salat mit Kräuter, Meer-Salz würzen. Täglich 1 Stunde stramm laufen.

Y. G. aus Gifhorn (29.09.2014): Danke, dass mein eigener Eindruck bestätigt wird, dass eine Gewichtsreduktion und Bewegung den Blutdruck senken können. Mein Blutdruck liegt in der Spitze bei bis zu 250/180. Ich kann mich derart aufregen, dass der gleich um vierzig Punkte hochschnellt, wenn mich einer nervt. Medikamente helfen mir leider nur sehr schlecht. Habe in drei Wochen vier Medikamente ausprobiert, wovon drei überhaupt nicht geholfen haben. Während der Einnahme von Ramilich bekam ich noch einen schönen Reizhusten, der nicht weggehen will. Ein ACE-Hemmer mit Entwässerung hat zwar geholfen, aber mir war so schlecht und schwindlig mit vielen Muskelkrämpfen und Kopfschmerzen, dass ich ihn nach zwei Tagen absetzen musste (Wadenkrämpfe beim Autofahren kommen nicht gut). Inzwischen komme ich mir vor wie beim Medikamententest. Andere kriegen Geld dafür, ich machs gratis:o( Daher probiere ich jetzt eine moderate aber durchführbare Diät und mehr Bewegung. Zusätzlich gibts ein leichtes Diuretikum, was hoffentlich etwas bringt. Ein Termin beim Kardiologen wird folgen, wenn ich nicht darüber hinweg sterbe, denn die sind ja oft bis in die nächste Steinzeit ausgebucht. Bin schon aufs nächste Medikament gespannt. Das wäre dann Nummer sechs.

Thomas W. aus Murten (24.09.2014): In 2008 erlitt ich einen Schlaganfall mit 43 Jahren, von dem ich mich -bis auf den Blutdruck und extreme Panikattacken- sehr gut erholt habe. Nun werde ich 49 Jahre alt und muss so etliches in meinem Leben ändern (Stress, Selbstmanagement, Bewegung). Als erstes muss ich meine Nahrung total umstellen und werde mir die empfohlenen Bücher besorgen und den Salzhaushalt auf ein Minimum herunterschrauben.

Uwe F. aus Laatzen (19.09.2014): Mein Blutdruck ist lt. meinem Kardiologen gut eingestellt. Leider leide ich zusätzlich noch unter Angst- und Panikattacken, die nun wirklich nicht eine positive Wirkung auf den Blutdruck haben. Ich vermeide möglichst Salz und mache 4-5 mal Walking pro Woche. Hat im Moment noch keine Auswirkung aufs Gewicht; fühle mich psychisch aber immer "sauwohl". Auch die Messungen wg. Blutdruck sehen dann stets besser aus. Also kann moderater Sport nicht schlecht sein.

Arminius aus Frankfurt am Main (07.08.2014): Der Blutdruck soll ja auch durch zu viel Eisen ansteigen können - also vielleicht auch mal den Fleischkonsum reduzieren. Schlechte Schlafgewohnheiten - also auch schlechte Matratzen bedeuten Stress = Blutdruckanstieg in der Nacht; ebenso falsches Abendessen - zu spät, zu schwer, Rohkost v. a. Salat = Gefahr von Blähungen durch Fäulnis usw. usw. Unerkannte Krankheiten, verschleppte Infekte - daher: Impfen und das Immunsystem stärken. Wichtig: soziale Kontakte.