bentyl tabletten 12 10mg packungsbeilage

Dein Projekt finde ich super. Seit einiger Zeit verzichte ich weitgehend auf Zucker und hoch verarbeitete Lebensmittel, esse also, sagen wir mal, zu etwa 95 % „clean“. Das war Anfangs erst eine kleine Umstellung für mich, aber damit fühle ich mich mittlerweile viel besser. Für den Jieper habe ich eine gute Lösung gefunden: Einmal pro Woche erlaube ich mir eine kleine Süssigkeit. Doch mittlerweile sagt mir mein Körper selbst zu diesen kleinen Ausnahmen deutlich nein. Am nächsten Tag meldet sich nämlich ganz unterschwellig eine leise Lust auf mehr…und irgendwie schmeckt es mir auch gar nicht mehr so wie früher. Dafür esse ich jetzt viel lieber ein Stückchen Obst.

Interessantes Projekt. Ich persönlich versuche ebenfalls seit geraumer Zeit, auf möglichst viele Produkte, die industriell verarbeiteten Zucker enthalten, zu verzichten. Schon allein deshalb, weil ich mittlerweile aufgrund einiger gestellter fragen und Nachforschungen verstanden habe, was für eine skrupellose geldmaschinerie dahinter steckt. Das betrifft leider auch ach so gesunde zuckerersatzstoffe wie stevia und dergleichen.

Trotzdem vertrete ich die Meinung, das man auf Zucker, wenn er in seiner natürlichen form verkonsumiert wird, keineswegs verzichten muss. Zucker wird, egal in welchem naturbelassenen produkt immer als teil einer Kombination von verschiedenen nährstoffen bereitgestellt. Z.b. der honig, klar, er ist ca. 10% süßer als herkömmlicher raffinierter haushaltszucker, aber desweiteren finden sich in honig z.B vitamin C, er hilft resistenzen gegen pollen zu stärken und wirkt desinfizierend im Körper. Das gilt natürlich nur für honig von eurem Imker des Vertrauens.

Und natürlich gehört dazu auch sport bzw. Regelmäßige Bewegung. Denn dafür gibt es kohlehydrate. Sie sind das benzin für den motor Körper! Fructose beispielsweise, auch in seiner natürlichen form (z.b. einem Apfel) wirkt bei übermaßigem verzehr und gleichzeitiger ungenügender korperlicher betätigung wie herkömmlicher zucker. Denn die bereitgestellten kohlehydrate aus dem fruchtzucker im apfel wie herkömmlicher raffinierter zucker.

Außerdem möchte ich noch anmerken, wie wichtig es ist, seine Lebensmittel von einer guten Quelle zu beziehen. Dabei ist es meist leider notwendig auch etwas tiefer in die Tasche zu greifen, aber euer Körper wird es euch danken. Nehmen wor beispielsweise eine kartoffel aus einem der namhaften discounter, die zu einem billigstpreis verkauft wird. Eine Kartoffel hat als Natürlich herangezogene bodenfrucht ca. 150 – 200 nährstoffe in sich, die sie sich während ihres Wachstums aus dem boden holt. Fakt ist leider, dass viele gesunde produkte, die man im Supermarkt oder discounter erwirbt aber nur einen einstelligen prozentsatz dieser nährstoffe in sich haben, weil böden nach der ernte zu wenig erholung bekommen, um neue nährstoffe anzusammeln, weil gemüse und obst durch z.b. dünger möglichst schnell zu möglichst hoher Größe herangezogen werden und weil bei der bepflanzung bis hin zur ernte Giftstoffe eingesetzt werden, um die ertragsminderung bedingt durch schädlinge möglichst gering zu halten. Ich vergleiche letzteres gerne damit als würde man sein obst und Gemüse vor dem verzehr mit sagrotan desinfizieren. Es verhindert das trainig für unser Immunsystem, es tötet mögliche keime, die möglicherweise auf dem produkt wären und vielleicht eine wertvolle trainingseinheit für das immunsystem gewesen wären.

Zusammenfassend nun meine tipps: ernährt euch gesund (eine hand voll obst & eine hand voll Gemüse am tag) dabei muss man nicht auf zucker verzichten, solange man sich
genug bewegt (60 minuten Bewegung oder 30 minuten sport täglich an der frischen luft) und kauft eure Nahrungsmittel aus guter quelle, sprich ohne das sie gespritzt gedüngt oder sonst irgendwie industriell verarbeitet sind und vom vertrauenshändler eurer wahl (bioläden, imker, bauern usw.)

Das Intermittierende Fasten gewinnt immer Mehr Fans. Das Fasten eignet sich, um kontrolliert abzunehmen und unterstützt Dich beim fettfreien Muskelaufbau. In diesem Artikel geht es insbesondere um die 16/8 Fasten-Methode, die auch unter dem Namen "Leangains" bekannt ist.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das "unterbrochene Fasten" wesentlich leichter umzusetzen ist, als viele andere "Diät-Varianten". So hast Du beim Training trotz Fasten-Periode genug Power und Kraft, um hart trainieren zu können.

Innerhalb der 8 Stunden nimmst Du dann eine vorher definierte Menge an Makronährstoffen (Protein, Kohlenhydrate und Fett) zu Dir, die Deinem Grundumsatz beziehungsweise Deinen angestrebten Zielen entspricht. Auf die 8-stündige Phase der Kalorienaufnahme folgt die 16-stündige Fasten-Phase.

Ein Zeitbeispiel: Du fastest von 19 Uhr abends bis 11 Uhr morgens und nimmst alle Kalorien zwischen 11 Uhr morgens und 19 Uhr abends auf. Dieses Zeitfenster kannst Du je nach Alltag und Wünschen natürlich verschieben - behalte aber die 16/8-Aufteilung bei.

Dass Intermittierendes Fasten gesund ist, gegen Übergewicht hilft, den Blutdruck normalisieren und bei Asthma helfen kann, sagen mittlerweile einige Studien. So zum Beispiel auch der ausführliche Beitrag von Longo und Mattson von der University of South California.

Nehmen wir viele Kohlenhydrate zu uns, hilft das ausgeschüttete Insulin beim Energie-Transport in die Zellen (übrigens bringen die Kohlenhydrate auch andere Begleitstoffe wie beispielsweise Protein in die Zelle).

Die Idee: Hält man den Insulinspiegel (phasenweise) niedrig, regt das die Fettverbrennung an. Aus diesem Grund funktioniert das Fasten. Das Intermittierende Fasten nach der 16/8 Methode hilft dabei, dass der Körper (im Idealfall) primär Fett und weniger körpereigenes Protein zur Energiegewinnung heranzieht. Sprich: Du verlierst Fett, aber kaum Muskelmasse - der Traum aller Bodybuilder.

Wer es arbeits- oder studiumsbedingt in der Regel erst abends zum Training schafft, hat es mit Sicherheit schwerer, das 16/8 Fasten im Alltag unterzubringen. Wenn Du Deinen Alltag flexibel gestalten kannst, sollte es hingegen kein Problem sein, Dich an die Zeiten der 16/8-Methode zu halten.

Ein großer Vorteil des IF-16/8 ist, dass Du mit relativ einfachen Mitteln Fett verlierst. Das Intermittierende Fasten soll vor allem die hartnäckigen Fettdepots der klassischen "Problemzonen" zum Schmelzen bringen.

Sich immer satt essen und trotzdem abnehmen – das funktioniert tatsächlich. Das Grundprinzip lautet: Die Essensmenge muss groß genug sein, um satt zu machen, darf aber möglichst wenig Kalorien enthalten. Ernährungsexperten vom Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München haben über viele Jahre hinweg an dem Energiedichte-Prinzip geforscht: Entscheidend für die Sättigung ist vor allem die ausreichende Größe der Portion. An Lebensmitteln mit einer niedrigen Energiedichte – also einem geringen Kaloriengehalt – können Sie sich richtig satt essen und verlieren trotzdem Gewicht!

Denn auf jeden Fall sollten Sie die Finger lassen von Hungerkuren, Kohlsuppe & Co. Zwar versprechen Dutzende Diäten den schnellen Weg zur Traumfigur. Aber Studien habe gezeigt, dass 80 bis 90 Prozent der Menschen nach einer Diät schnell wieder bei Ihrem Ursprungsgewicht landen, ja dieses sogar noch toppen. Wegen des gefürchteten Jo-Jo-Effekts wiegen viele Menschen nach einer Diät mehr als vorher. Während der Hungerkur schaltet der Körper auf Energiesparmodus. Er senkt seinen Kalorienbedarf, um die "mageren Zeiten" möglichst unbeschadet zu überstehen, das heißt ohne großen Gewichtsverlust. Wer nach der Diät wieder wie gewohnt isst, läuft Gefahr, gleich wieder zuzulegen.

Wer langfristig abnehmen möchte, muss essen können, was ihm schmeckt. Und er muss sich weiterhin satt essen, um gar nicht erst in die Spirale aus Verzicht, Hunger und Jo-Jo-Effekt zu geraten. Das gelingt, indem kalorienreiche Speisen durch kalorienarme Lebensmittel ausgetauscht werden. Wichtig ist, dass die "leichten" Alternativen so ähnlich schmecken und der einzelne Mensch weiterhin zufrieden mit seiner Ernährung ist. Pommes aus der Fritteuse können Sie zum Beispiel durch Pommes aus dem Backofen austauschen, ein Schnitzel oder Fischfilet hat ohne Panade nicht einmal halb so viele Kalorien und ein Schokopudding ist eine leckere kalorienarme Alternative für Schokolade!

Wir haben eine Liste mit über 100 häufig konsumierten Lebensmitteln zusammengestellt. Die Ampelfarben geben Aufschluss über die Energiedichte der Speisen. Unter Energiedichte versteht man den Kaloriengehalt eines Nahrungsmittels pro Gramm – und auf eine niedrige Energiedichte kommt es beim Abnehmen an!

Schlechte Laune, ständig Hunger und letztendlich Kapitulation vor strengen Regeln. Die meisten Diäten scheitern und machen auf Dauer eher dick als schlank. Doch es gibt einige, die tatsächlich erfolgreich sind – und dabei sogar alltagstauglich. Von FOCUS-Online-Autorin Monika Preuk »

Noch bevor sie richtig wach sind, machen viele Menschen ganz unbewusst mehrere Fehler, die sie am Abnehmen hindern. Kleine Änderungen in der Morgen-Routine können den Diät-Erfolg beschleunigen - ein Blick auf die Waage ist eine davon. »

Morgens Müsli oder doch lieber Rührei? Fünf Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten? Nichts mehr nach 17 Uhr essen? Zum Abnehmen nach der Uhr gibt es viele Meinungen. FOCUS Online klärt den aktuellen Stand der Ernährungswissenschaft. Von FOCUS-Online-Autorin Petra Apfel »

bentyl original rezeptfrei kaufen

Durst und Polyurie (erhöhte Harnproduktion) entstehen ab einem Blutzuckerspiegel von etwa 180 mg/dl ("Nierenschwelle"). Übersteigt der Blutzuckerspiegel diesen Wert, kann die Glukose in der Niere nicht mehr vollständig rückresorbiert werden. Das führt zu einem Auftreten von Glukose im Urin (Glukosurie) und zu einem deutlichen Anstieg des Harnvolumens. Der Patient versucht den Wasserverlust durch erhöhtes Trinken (Polydipsie) zu kompensieren.

Bei langjährig bestehendem Diabetes können sich typische Komplikationen entwickeln, insbesondere wenn die Stoffwechsellage über längere Zeit schlecht eingestellt war. Die häufigste Komplikation ist die diabetische Retinopathie, weitere unerwünschte Folgeerscheinungen sind die diabetische Nephropathie und das diabetische Fußsyndrom. Diese entstehen meist auf dem Boden einer diabetischen Angiopathie und Polyneuropathie.

Der Pflegebedarf bei Diabetes mellitus ist in erster Linie von den bereits eingetretenen Komplikationen abhängig. Aufgrund der bei Diabetikern häufig auftretenden Wundheilungsstörungen kann er erheblich sein. Ein besonders Augenmerk verdient die Fußpflege. Zehennägel sollten von der Podologin so gekürzt werden, dass das Verletzungsrisiko minimmal ist.

Ein Baustein von la Forme Complete besteht aus einem speziellen, sehr effizienten Ernährungsprogramm zur Gewichtsreduktion, welches sich bereits seit Jahren bewährt hat. Es unterscheidet sich von einer herkömmlichen Diät durch folgende Grundprinzipien:

  • Keine quälenden Hungergefühle, keine Mangelerscheinungen
  • Einfach durchzuführen und in den Alltag zu integrieren
  • Individuell maßgeschneidertes Programm mit vier Phasen, das stufenweise zu einer ausgewogenen Ernährung führt
  • Begleitung durch einen Arzt

Um eine möglichst effektive Reduktion des Körperfetts unter Erhaltung der Muskulatur zu erzielen, enthält die Ernährung biologisch hochwertiges Eiweiß mit allen essenziellen Aminosäuren sowie allen notwendigen Mikronährstoffen in der empfohlenen Tagesmenge.

Der Anteil der Kohlenhydrate an der Ernährung ist so stark reduziert, dass der Körper seinen Stoffwechsel zur Energiegewinnung umstellen muss. Während beim Fasten und bei vielen Diäten in dieser Situation vorwiegend Muskeln und sogar Knochenmasse abgebaut werden, geschieht dies bei der proteinreichen Diät nicht. Die Gewichtsreduktion vollzieht sich hier fast ausschließlich zu Lasten des Körperfetts. Beim Fettabbau werden Ketonkörper produziert, die als alternative Energiequellen von den Organen und vom Gehirn genutzt werden. Diese Ketonkörper wirken als natürliche Appetitzügler, indem sie im Gehirn das Sättigungszentrum stimulieren. Außerdem sorgen sie für eine ausgeglichene Stimmung.

Durch die Gewichtsreduktion finden Sie auch an der Bewegung wieder Freude. Dies, sowie eine individuell abgestimmte, ausgewogene Ernährung, hilft Ihnen das erlangte Wohlfühlgewicht nach der Behandlung langfristig zu halten ohne einen Jo-Jo Effekt befürchten zu müssen.

Während der gesamten Umstellung Ihrer Ernährung werden wir Sie medizinisch begleiten, um den Erfolg und die gesundheitliche Verträglichkeit des Programms zu gewährleisten. Die exakte Dauer jeder Phase der proteinreichen Diät variiert, da sie von individuellen physiologischen Faktoren abhängt. Was Sie in welchen Mengen zu sich nehmen dürfen und sollen, und worauf die Wirkung beruht, erklären wir Ihnen detailliert in einem Beratungsgespräch.

Gesunde Ernährung mit dem Ziel Übergewicht zu verlieren, bedeutet nicht, dass Sie eine eintönige strenge Diät machen müssen. Das la Forme Programm Nutrition Line bietet Ihnen abwechslungsreiche ausgewogene Gerichte, die schmecken und Ihre Gesundheit fördern.

Bei der la Forme Behandlung ist die Ernährungsumstellung in vier aufeinanderfolgende Phasen unterteilt. Eine detaillierte Übersicht zu den vier Phasen finden Sie hier.

Ernährungsberater coachen und beraten in Kliniken oder der eigenen Praxis. Sie erstellen Diätpläne und geben Tipps für eine gesunde Ernährung. Hier findest Du Infos über den Beruf, Karrierechancen und Arbeitsorte.

Ernährungsberater und Ernährungsberaterinnen informieren über eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise. Sie coachen Kunden, indem sie ihr Essverhalten analysieren und Tipps zur Verbesserung geben. Ernährungsberater helfen Menschen, die abnehmen möchten oder eine ernährungsbedingte Krankheit haben. Häufig sind sie selbstständig und beraten Einzelkunden oder Schulklassen und Unternehmen vor Ort. Ernährungsberater können jedoch auch fest angestellt in Krankenhäusern, Kurorten, Informationszentren oder im Wellness- und Fitnessbereich tätig sein.

Als Ernährungsberater vermittelst Du Dein umfassendes Wissen und Deine Begeisterung für gesundes Essen und hochwertige Lebensmittel an Andere. Du kannst Dich außerdem selbstständig machen und so auf eigenen Beinen stehen. Die Berufsbezeichnung Ernährungsberater ist gesetzlich nicht geschützt. Ein Zertifikat oder eine anerkannte Berufsausbildung mit anschließender Weiterbildung weist deshalb Deine Expertise nach. Der Beruf hat Überschneidungen mit dem Diabetesberater, wobei sich dieser auf Diabeteserkrankte spezialisiert.

Als Ernährungsberater führst Du in erster Linie Beratungsgespräche, in denen Du zunächst das Verhalten und die Verfassung Deiner Kunden analysierst. Danach entwickelst Du Pläne für eine notwendige Ernährungsumstellung. Den Erfolg Deiner Maßnahmen kontrollierst Du dann im Abstand von mehreren Wochen.

Patienten mit Krankheiten wie zum Beispiel Diabetes kommen regelmäßig in Deine Praxis. Zum Aufgabenspektrum von Ernährungsberatern gehört auch das Informieren der Bevölkerung. Deshalb sind sie häufig bei Krankenkassen angestellt, in deren Auftrag sie Infoveranstaltungen zum Beispiel in Kindergärten oder Schulen durchführen.

Wichtig für das Berufsbild sind zunächst ein umfassendes medizinisches Fachwissen und sehr gute Kenntnisse der Diätetik. Nur so ist sichergestellt, dass Du Deinen Klienten eine kompetente Ernährungsberatung bieten kannst. Darüber hinaus sind soziale Kompetenzen und Soft Skills gefragt. Mit Einfühlungsvermögen und Kenntnissen in Pädagogik kannst Du im Beratungsgespräch motivierend auftreten. Um den Erfolg Deiner Beratung und der Ernährungsumstellung des Patienten zu erfassen, sind zudem Kenntnisse der Mathematik und besonders der Statistik von Bedeutung.

Zu Deinen Aufgaben gehört das Führen von Beratungsgesprächen beim Klienten oder in der eigenen Praxis. Hinzu kommen die organisatorischen und administrativen Aufgaben der Ernährungsberatung: Patientenakten pflegen und verwalten, Messdaten dokumentieren und den Erfolg kontrollieren. Dies geschieht in Absprache mit den behandelnden Ärzten und dem medizinischen Fachpersonal. Außerdem gehört es zu den Aufgaben des Ernährungsberaters, Vorträge zu halten oder Schulungen durchzuführen.

Als Ernährungsberater oder Ernährungsberaterin arbeitest Du Hand in Hand mit dem medizinischen Fachpersonal, wie den behandelnden Ärzten oder Krankenpflegern. Wenn Du bei einer Krankenversicherung in der Öffentlichkeitsarbeit tätig bist, hast Du auch mit PR-Fachkräften sowie mit Gesundheitspädagogen zu tun. Um mit Deinem diätetischen Wissen stets auf dem neusten Stand zu bleiben, sprichst Du Dich außerdem immer wieder mit Ernährungswissenschaftlern ab.

Das Einsatzgebiet für Ernährungsberater ist sehr vielfältig und im gesamten Gesundheitswesen sowie in der Sport- und Wellnessbranche möglich. Ernährungsberater arbeiten entweder in einer eigenen Praxis oder sind in Kliniken oder Kurbetrieben tätig. Möglich ist außerdem eine Beschäftigung bei einer Krankenversicherung oder einem Verband, wo sie über gesunde Ernährung aufklären. Viele Ernährungsberater arbeiten im Kundendienst von Nahrungsmittelherstellern und im Vertrieb von Lifestyle- und Wellnessprodukten.

  • Wellnesszentren und Sportstudios wie zum Beispiel Holmes Place stellen Ernährungsberater ein. Dort komplettieren sie das umfassende Angebot rund um ein gesundes und aktives Leben.
  • Diabetologische Kliniken, die sich auf ernährungsbedingte Krankheiten spezialisiert haben, setzen auf Diätassistenten mit einer Weiterbildung zum Ernährungsberater (DGE). Möglich ist zum Beispiel eine Tätigkeit im Städtischen Klinikum München, im Diabetes Zentrum Mergentheim oder in der der Diabetes-Klinik Bad Nauheim.
  • Einige Internet-Portale, die ihre Kunden online betreuen und dort einen Beratungsservice anbieten, suchen Ernährungscoaches. In Heimarbeit oder im Home Office bist Du dann im Kundenservice als freier Mitarbeiter tätig.

bentyl original rezeptfrei kaufen

Im Folgenden möchte ich ein paar Pläne und Methoden vorstellen, die sich aus Intermittend Fasting entwickelt haben. Zu den Vor- und Nachteilen jeder einzelnen Methode werde ich in einem späteren Beitrag berichten.

Methode “Essensfenster”
In einigen Büchern zu Intermittend Fasting wird mit Essensfenstern gearbeitet. Hierbei hat man jeden Tag eine Zeitspanne in der man essen darf. Bei der “Fast-5-Diet” hat man jeden Tag ein 5 Stunden Essensfenster (z.B. von 17 – 22 Uhr), an dem man essen darf. Die restlichen 19 Stunden wird gefastet. Auch die Warrior Diet nutzt eine 20/4 Teilung (20 Stunden Fasten bei 4 Stunden Essen). Bei “Leangains” (Fokus hier auf Bodybuilder) wird sogar nur eine 16/8 Teilung eingesetzt.

“Eat Stop Eat”
Bei Eat Stop Eat von Brad Pilon wird schon mit 24-Stunden Fastenphasen gearbeitet. Diese Fastenphasen muss man allerdings nur 1-2 Mal in der Woche einsetzen. Dadurch ist dieser Ansatz recht flexibel umzusetzen.
Wichtig: Selbst bei einer 24-Stunden Fastenphase kann man an jedem Tag eine Mahlzeit essen!

Alternate Day Fasting – Intermittent Fasting Pur
Alternate Day Fasting ist die Methode, die in den Studien hauptsächlich angewendet wird. Hierbei wird ein 48-Stunden Zyklus unterteilt in eine 24 Stunden Essensphase und eine 24 Stunden Fastenphase.
Wichtig: Auch hierbei isst man an jedem Tag mindestens eine Mahlzeit!

Ich denke das kommt ganz auf die Person an. Wie schnell kriegst du Hunger? Wie viel Kalorien nimmst du derzeitig zu dir zu? Wie gut hast du deinen Körper unter Kontrolle? Wie psychisch stark bist du? Ist es Winter oder Sommer? Wie viel Sport machst du?

Der Vorteil bei Intermittent Fasting ist, dass es man sehr einfach und schnell ausprobieren kann. Man braucht keine große Vorbereitung, man kann morgen gleich damit starten. Hier einige Tipps für Anfänger:

  • Langsam anfangen: Fastenphasen zu Beginn nicht unbedingt sofort auf 24 Stunden setzen oder erstmal einen Tag in der Woche ausprobieren
  • Fastenphasen von Mittag zu Mittag sind relativ einfach (man hat an beiden Tagen immer zwei Mahlzeiten)
  • Viel trinken!

  • 7:30 Uhr: Aufstehen
  • 8:30 Uhr: Großes Frühstück (siehe Foto)
  • 9:00 Uhr: Fastenphase beginnt
  • 12:30 Uhr: Während die anderen Mittagessen gehen, arbeite ich weiter oder gehe ins Fitnesscenter
  • 23 Uhr: Schlafenszeit
  • 7:30 Uhr: Aufstehen
  • 9 Uhr: Frühstück – Essensphase beginnt!

Bereits seit 2014 berichte ich hier auf meinem Blog Projekt: Gesund leben regelmäßig über mein persönliches „Projekt: Zuckerfrei“ – meinen Weg aus der Zuckerfalle! Jedes Jahr während der Fastenzeit begleite ich #projektzuckerfrei hier auf dem Blog mit Beiträgen – aber auch darüber hinaus gibt es immer wieder neue Informationen.

Da ich mich selbst nach dem Clean-Eating-Konzept ernähre (und darüber mehrere Bücher veröffentlicht habe), ist mein Zuckerkonsum bereits seit Jahren sehr gering. Ich verzichte nicht zu 100% auf Zucker, habe aber ein sehr entspanntes Verhältnis dazu. Gegen ein Stück Kuchen oder ein Franzbrötchen ab und an habe ich grundsätzlich überhaupt nichts und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nie etwas Süßes esse.

Ich begann im Jahr 2014 über mein Projekt: Zuckerfrei zu bloggen, als ich merkte, dass mein Körper immer öfter Zucker verlangte. Keine Ahnung, warum. Vor allem abends hatte ich auf einmal Heißhunger auf Schokolade, Kekse und co. So habe ich (für meine Verhältnisse) viel zu viel Zucker gegessen. Also begann ich, meinen Zuckerkonsum zu reduzieren und in der Fastenzeit gänzlich auf Zucker zu verzichten. Meine Erfahrungsberichte aus den letzten Jahren habe ich dir weiter unten verlinkt.

  • Durchschnittlich isst jeder Deutsche 100 g Zucker pro Tag – das sind insgesamt knapp 36 kg pro Jahr. (Empfohlen werden maximal 50 g Zucker täglich.) Der durchschnittliche Amerikaner verzehrt sogar 58 kg Zucker jährlich, der meiste davon versteckt in hochverarbeiteten Lebensmitteln.
  • Kinderessen im Durchschnitt35 kg Zucker (2015) pro Jahr. 1985 waren es noch 17 kg*.
  • In Deutschland werden ca. 3,6 Millionen Tonnen Süßwaren pro Jahr verkauft, damit macht die Süßwarenindustrie 13 Milliarden Euro Jahresumsatz**. Wahnsinn, oder?!

Das größte Problem sind dadurch nicht die „offensichtlichen“ Zucker, wie sie in Schokolade, Kuchen, Eis und Co. vorkommen, sondern vielmehr die „versteckten“ Zucker. Diese sind in 80-90% aller Fertiggerichte zu finden! Deshalb ist es leider gar nicht so einfach, Zucker komplett aus seinem Leben zu streichen, denn Zucker steckt in den meisten hochverarbeiteten Lebensmitteln: in Ketchup, Brot, Schinken, Salami, Müsli, Joghurt… Generell solltet ihr immer die Zutatenliste lesen, ihr werdet euch wundern, wo überall Zucker versteckt ist!

Wer sich also zuckerfrei ernähren möchte, sollte sich möglichst gesund und „clean“ ernähren, also weitestgehend auf hochverarbeitete Lebensmittel verzichten und so viel wie möglich selbst kochen. Für mich ist daher Clean Eating die Ernährungsweise, mit der ich Zuckerfallen umgehe.

Kinder und Erwachsene sollen nach den in 2015 veröffentlichten WHO-Richtlinien nur noch fünf Prozent der Kalorien über Zucker zu sich nehmen, um das Risiko, an Adipositas oder Karies zu erkranken, zu senken. Bei einer durchschnittlich empfohlenen Energieaufnahme von 2000 Kilokalorien pro Tag für einen gesunden Erwachsenen entspricht das 25 Gramm Zucker oder etwa sechs Teelöffeln. Frisches Obst zählt nicht dazu, denn damit liefern wir unserem Körper neben Zucker auch wertvolle Vitamine und Ballaststoffe. Die Weltgesundheitsorganisation hofft, mit der neuen Richtlinie die weltweit wachsenden Probleme durch Übergewicht eindämmen zu können.

Durch den viel zu hohen Zuckerkonsum werden wir immer kränker. Eine zuckerreiche Ernährung spielt sogar bei der Entstehung von Krebs und der Entwicklung der Krankheit eine Rolle! Um zu leben brauchen Krebszellen Zucker. Zucker wirkt deshalb für die meisten Krebszellen wie ein „Brandbeschleuniger“.

Wer sich jahrelang ungesund ernährt hat und hauptsächlich hochverarbeitete Lebensmittel gegessen hat, merkt seine Zucker-Sucht spätestens dann, wenn er versucht, seine Ernährung gesünder zu gestalten und seinen Zuckerkonsum zu reduzieren. Verschiedene Studien zeigen, dass Zucker regelrecht abhängig machen kann, denn Zucker spricht dieselben Regionen im Gehirn an wie Drogen. Daher sind auch die Entzugssymptome ähnlich wie bei Kokain oder Heroin. Dass Zucker ähnlich abhängig machen kann wie Kokain, konntet ihr hier auf dem Blog bereits lesen, auch im Buch „Zucker – Der heimliche Killer“* ist dies sehr ausführlich erklärt. Prof. Robert Lustig von der University of California hielt 2009 einen Vortrag mit dem Titel „Sugar: The Bitter Truth“, in dem er die Beziehung zwischen Zucker und Abhängigkeit bzw. Sucht ebenfalls sehr anschaulich erklärt. Wenn ihr weitere Informationen zu dem Zusammenhang zwischen Zucker und Sucht haben wollt, kann ich euch nur empfehlen, das Video anzugucken.

Ich habe schon mehrmals Zeiten gehabt, in denen ich komplett auf Zucker verzichtet habe. In meiner Kindheit war es bei uns zu Hause so, dass wir während der Fastenzeit bewusst auf eine Sache verzichtet haben. Jeder hat am Anfang der Fastenzeit gesagt, worauf er verzichten wird. Ganz so streng, dass wir komplett auf Zucker verzichten mussten, waren meine Eltern zwar nicht, es war in Ordnung, wenn wir uns während der Fastenzeit entschieden, kein Eis, keine Chips oder keine Gummibärchen zu essen. Nachdem ich dann irgendwann von zu Hause ausgezogen war, habe ich die Fastenzeit erst einmal nicht mehr eingehalten. 2012 hatte ich dann aber eine sehr intensive und nachhaltige Fastenzeit, die mir einfach im Kopf geblieben ist: Ich wollte komplett auf Zucker verzichten.

Zu Beginn der Fastenzeit arbeitete ich auf Sylt und es fiel mir in der ersten Woche so verdammt schwer, keinen Zucker zu essen. Ich habe nur noch an Süßigkeiten gedacht! Vielleicht kam ein wenig Heimweh hinzu, was den Beginn der Fastenzeit für mich wahrscheinlich intensiver gemacht hat (schließlich tröstet man sich ja gerne mit Süßigkeiten… und das ging nicht). Nach der ersten zuckerfreien Woche war ich dann jedenfalls wieder zu Hause in Hamburg und mein Verlangen nach Zucker wurde immer geringer. Ich habe es tatsächlich die ganze Fastenzeit durchgezogen, keinen Zucker zu essen, wurde nicht schwach und war anschließend wahnsinnig stolz auf mich und habe mich verdammt gut gefühlt! Diese Erfahrung war für mich sehr wichtig. Ich weiß nun, dass es machbar ist, eine längere Zeit keinen Zucker zu essen. Auch wenn die erste Woche besonders schwer wird, anschließend werde ich mich sehr viel besser fühlen!

Auch 2013 habe ich während der Fastenzeit keinen Zucker gegessen und seit 2014 habe ich dann hier auf dem Blog über meine Erfahrungen berichtet. Aus den Erfahrungen mit meinem Projekt: Zuckerfrei entstand mein neues Buch, das im Februar 2017 erschien:

braucht bentyl ein rezept

bentyl tabletten für den hund

Hallo Romana, „Geh Du vor“ sagt die Seele zum Körper „auf mich hört er nicht“ – “ Ich werde krank werden“ antwortet der Körper der Seele, „dann hat er Zeit für Dich“
Dieser Spruch fiel mir ein beim Lesen Ihrer Zeilen.
Wenn es keine funktionellen Störungen gibt, dann MUSS man auf einer anderen Ebene suchen – da helfen dann auch keine Schüssler Salze und sonstigen Pillen. Insofern suggerieren das Ärzte nicht, sondern es wäre die schnellste und einfachste Lösung. Loslösung von einem Problem.
„Ich bin eine ehrgeizige Perfektionistin“ in diesem Ihrem Satz steckt viel mehr, als nur eine lästige Unart. Dieser Drang bestimmt ein ganzes Leben und das kann man nicht einfach wegdrücken – das gehört angeschaut und gelöst.
Von daher würde ich eher einen guten hypnosystemischen Therapeuten empfehlen – das bringt mehr und dauerhaft Lebensqualität, als es Pillen je könnten.
Und noch eins – es ist keine Schande und vor allem kein Einzelfall, wenn der Körper reagiert, weil unsere Psyche ein Problem hat. Das sollte man genauso ernst nehmen, wie Ausschlag! Schlimm wird es noch später, wenn nämlich die eigenen Kinder Krankheitssymptome entwicklen, um die Mutter zu schützen – hört sich ziemlich gaga an – erlebe ich aber in meiner Praxis doch öfter.
Schauen Sie mal hier: http://www.hypnotherapeuten.org – Kollegen in Österreich, Schweiz, Deutschland, die eine großartige (strenge) Ausbildung hinter sich haben und nicht zu Problemen beraten, sondern zu Lösungen.
viele Anliegen lassen sich allerdings auch per Telefon oder Skype lösen oder anschieben – auch dafür stehe ich mit meiner Praxis bereit – wenn es passt – also auch mal hier schauen: http://www.ganzgesundsein.de
alles gute RR

Ich männlich 53 Jahre alt leide gerade an starkem Augenzucken/Blinzeln ist ziemlich unangenehm.Augentechnisch alles O.K. Vermute hier das es sich um eine Nervöse Geschichte handelt. Von meinem Hausarzt kann ich da leider wenig erwarten und möchte hier auch nicht mit irgendwelchen Tabletten behandelt werden. Helfe mir gern selbst wenns geht.
Was wäre ihre Empfehlung in Richtung Schüssler?
Da ich Absoluter Schüsslernichtwisser bin gibt es Literatur die verständlich und Hilfreich ist.?
Welche Hersteller sind hier empfehlenswert,es gibt ja hier wie überall auch die etwas dunkleren Schafe.?
Möchte gerne mal mit einem Fachmann/frau persönlich sprechen wo finde ich diese? Komme aus dem Raum Ulm/Heidenheim

Hallo Reiner,
Danke für die Grüße.
Ein Zucken des Augenlides weist direkt auf einen Bedarf an Nr 11 – Silicea hin. Wird dort auch als „Antlitzzeichen“ beschrieben. Das wiederum weist auf eine enorme innere Anspannung hin – genauso wie z.B. dieses Wippen mit dem Fuß oder ständige Bewegen der Hände. Druck, der nach aussen will. Entspannungsübungen oder Atemübungen (Satoriatmen!)
Bei solchen Beschwerden würde ich mir selbst mit der Nr 11 und Nr. 9 (immer beide zusammen) je 10 – 15 Stk pro Tag helfen. Dann würde ich langfristig an eine grundlegende Entsäuerung denken: BASENBADEN! auch wenn es nur die Füße sind (mit Natron, Basenbad (Jentschura oder Adlerpharma) sowie ZellBasic – eine Zusammenstellung der Mineralstoffe, die eine Entsäuerung intrazellulär fördern.

Bei den Büchern wird es schon schwieriger – ich habe die Fachbücher von Feichtinger und danach lesen sich die Bücher populärwissenschaftlichen Bücher von Heepen und Co etwas zu lasch. Weil die Schüssler Salze brauchen schon ein gewisses Verständnis zur Wirkweise, damit man nicht nur an sich rumdoktert, sondern schnell Erfolge hat. Ansonsten bleiben die Dinger nämlich schnell im Schrank stehen. Ein was Gutes haben die Schüssler Salze – sie können nicht schaden und nichts anrichten – da es Mineralstoffe sind, die soundso und immer in unserem Körper vorkommen – im Zweifel (bei Symptomen) eben zu wenig.

Aufpassen muss man: es gibt verschiedene Schulen der Biochemie – das sind die Hardliner – die kennen nur 11 Mineralstoffe, die Schüssler selbst verwandte.
Ich meine – nach 170 Jahren und besseren Diagnostikmethoden – würde auch Schüssler heute, die anderen 16 Mineralstoffe auch verwendet haben. Schüssler hatte damals Leichen verbrannt und daraus den Mineralstoffgehalt bestimmt. Heute haben wir ja andere Möglichkeiten und können auch noch so kleinste Spurenelemente im lebenden Körper bestimmen.

Dann gibt es die Homöopathen unter den Schüsslern – diese bleiben bei der Reiztherapie – wie eben bei Homöopathika. Passt aber nicht, weil Schüssler Mineralstoffe sind immer noch stofflich und dort wird nicht die Information gebraucht, sondern der fein verriebene (durch Verreibung potenziert und also immer noch vorhandene) Mineralstoff. diese empfehlen dann: 3 x 1 Tablette. Warum das nicht wirken kann, habe ich schon hier beschrieben: und hier auch noch mal

Empfehlenswerte Hersteller? Da alle Schüssler Salze als Medikament in der Apotheke vertrieben werden (sollten), sind diese auch nach den Vorschriften HAB hergestellt. Meines Wissens gibt es da nicht wirklich Unterscheiede, bzw,. sind sie in der Vergangeheit abgeschafft worden (Stichpunkt Magnesiumstearat) Was mir persönlich nicht schmeckt, sind die Produkte von DHU, die schmecken mir kalkig. Ich selber verwende die Eigenmarke von http://www.homoeopathiefuchs.de Die sind kostengünstig und schmecken gut. Die Firma Pflüger hat ein auch sehr sehr gute Produkte und vor allem auch die Nr. aufgedruckt auif den Tabletten.

Ich selbst biete auch – sofern es nicht im medizinischen Sinne ist – Beratungen per Telefon oder Skype an, was für einen ersten Anschub mit den Schüssler Salzen zur Selbstanwendung immer gut tut.
ab Februar wird es auch Webinare geben – so dass auch meine Leser aus der Ferne noch besser Ihre Fragen beantwortet bekommen.
alles Gute
RR

Ich bin 33 Jahre alt und leide seit vielen Jahren unter starken Rückenschmerzen in der LWS. Ich bin 192cm groß und rund 100 Kilo schwer, nicht dick, eher kräftig bis Kante mit leichtem Bauch 🙂 Zunächst traten die Schmerzen so ca. einmal in zwei Jahren auf. Heute alle paar Monate. Teils mit heftigsten Schmerzen, sodass ich bereits drauf und dran war in der Nacht den Notarzt zu rufen. Ich habe letzte Woche, leider ein paar Jahre zu spät, ein MRT und neurologische Untersuchungen machen lassen. Befund ist ein stark ausgeprägter (ca. 2cm), sequertierter und nach unten hängender Bandscheibenvorfall zwischen L4/5. Das Ding hats komplett zerlegt. Ortophäde, Neurologe und Radiologe plädieren zu einer sofortigen OP, da auch zunehmende neurologische Ausfälle zu beklagen sind (Zehen kribbeln/taub, sehr sehr starke Schmerzen in den Nerven des Beins/Gesäß). Habe für die Schmerzen Tillidin (Opiat-Familie) bekommen, das ich aber nicht nehme, weil ich sonst nicht mehr (selbstständig, am Computer) arbeiten kann. Zum Glück im Unglück sind die Nerven/Muskulatur nicht wieder entzündet, sonst wäre es wieder die wahre Hölle auf Erden. Allerdings ist die gesamte WS durch Schon- und Fehlhaltung (denke an einen 90-jährigen beim Parkspaziergang) verkrampft/verspannt.
Gestern war ich zusätzlich bei einem Heilpraktiker, der erstmal dafür gesorgt hat, dass sich Muskulatur und Nerven wieder entspannen (bei der Akupunkturnadel in die Wade wäre ich bald aus dem Fenster gesprungen…). Mit Akupunktur und einer Schabemassage für bessere Durchblutung (kenne den Fachbegriff nicht). Das hat wirklich sehr geholfen. Bin insgesamt deutlich geschmeidiger und beweglicher, wenn auch natürlich nicht schmerzfrei. Der Heilpraktiker würde übrigens nicht operieren wollen. Weitere Sitzungen, deren Inhalt ich noch nicht kenne, werden folgen.
Lange Vorrede, kurze Frage: Kann ich, und wenn ja, wie, den Heilungsprozess mit den Salzen (Welche?) unterstützen/beschleunigen? Hab jetzt viele Fakten/Meinungen auf dem Tisch und bin einfach unsicher.
Und noch am Rande: wie stehst Du zu OP/Nicht-OP?

Hallo Herr Brauwers, ich habe IHnen bereits eine Mail gesandt mit ersten Hinweisen. Würde Ihnen jedoch auch noch ausführlich hier antworten – allerdings erst später.
Bitte unbedingt den Link zur Mediathek anschauen
Bis dann RR

Guten morgen Frau Richter,
ich habe folgende Frage an Sie:
Ich habe für zwei Wochen eine Entschlackungskur mit den Schüssler Salzen Nrn. 6, 11, 9 und 10 gemacht. Zusätzlich nehme ich noch die Nr. 2 (auch jetzt noch) gegen meine Verkrampfungen im Rücken.
Ich habe mit der Kur aufgehört, weil ich Kopfschmerzen und Schwindel bekam. Nach Absetzen der Salze geht es mir jetzt noch schlechter… Es ist das Gefühl, als hätte ich Watte im Kopf. Ich habe Sehstörungen, Schwindel und kann mich überhaupt nicht konzentrieren. Wenn ich mich bewege (Sport) geht es mir etwas besser. Auch Abends geht es besser. Ich bin ratlos. Kann das von dieser Kur kommen? Ich habe nur jeweils eine Tablette genommen. Zuerst habe ich mit jeweils zwei Tabletten angefangen. Habe sie aber dann reduziert, da ich schon das Gefühl hatte, das es zu viele sind. Und zum guten Schluss warte ich auch noch auf meine Regelblutung. Total komisch. Schwangerschaft ist jedoch ausgeschlossen. Wie ist Ihre Meinung..
Vielen Dank für Ihre Hilfe
LG M. Kracht

Guten Tag, Frau Kracht, Ferndiagnosen sind nicht nur verboten, sondern auch ziemlich riskant.
Da ich Ihre Konstitution nicht kenne, ist es auch sehr schwierig über Ihre konkreten Befindlichkeiten zu urteilen.
Nichtsdestotrotz: die von Ihnen benannten Symptome „könnten“ mit der Einnahme zusammenhängen, da sie öfter bei Entschlackungskuren – vor allem denen in Eigenregie! – auftreten, da die konkreten Bedürfnisse des Körpers nicht ausreichend berücksichtigt wurden.
Auf alle Fälle seien Sie versichert: Sie haben Ihrem Körper nicht geschadet – das geht mit Schüssler Salzen nicht – Sie haben mit dieser Eigendosierung einfach nur Prozesse in Gang gesetzt, die soundso notwendig waren, jedoch zunächst als unangenehm empfunden werden.
Zu so einer Entschalckungskur gehört zwingend auch die Verstärkung der Ausscheidungen – alles was Sie beschreiben, sind nicht zu Ende gebrachte Ausscheidungssymptome! Das Beste sind immer Basenvollbäder (mindestens Fußbäder) sowie genügend Trinken!
Ich kann Ihnen nur raten: lassen Sie sich begleiten – und zwar über die Dauer der Entschalckung – da offentsichtlich ja doch einiges raus will.
bitte lesen Sie auch noch mal meinen Artikel hier: Fasten und Kopfschmerzen

Gerne können Sie auch eine Skypesitzung bei mir buchen, wenn der Weg zu lang ist, dann stimmen wir ganz konkret ab, was für Ihren Körper jetzt genau angezeigt ist.
P.S. Haben Sie daran gedacht, vorher eine Powerkur zu machen, damit Ihr Körper überhaupt Kraft zum „Putzen“ hat – oder machen Sie Hausputz bei 40 Fieber?!

Hallo Frau Richter,
puhh, da habe ich wohl wirklich zu viel in Eigenregie gewollt. Auf jeden Fall geht es mir total dreckig.
Aber es muss sich etwas ändern. Wie funktioniert das mit der Skypesitzung bei Ihnen, und was kostet so eine Sitzung?
LG M. Kracht

Guten Morgen, Frau Kracht,
wie sagt mein Lehrer Th. Feichtinger so schön: Helfen kannst Du Dir nur allein, aber Du kannst es nicht allein.
Es ist eben einfacher, sich kurz übern „Berg“ helfen zu lassen.
Für eine Skypesitzung sende ich Ihnen eine Rechnung – nach deren Bezahlung vereinbaren wir einen Termin und skypen. 60 Euro/ Sitzung enthält einen telefonischen Nachfragetermin innerhalb von sechs Wochen.
Wenn das für Sie in Frage kommt, senden Sie mir doch einfach eine Mail an endlich@ganzgesundsein.de
Alles Gute Renate Richter

Hallo.
Habe mein paar fragen
Ich habe gelesen dass man dienr 2 zur Vergrößerung der brust nehmen kann. Stimmt das?
Wenn man mehrere salze für verschiedene Beschwerden nimmt,wirken die dann auch noch oder heven die gegenseitig die Wirkung auf?
Wenn ich5, 8 und 3nehme für die Psyche, kann ich dann zusätzlich die 2 nehmen oder wirkt das dann gar nicht mehr?
Wie schnell merkt man was von der Wirkung?
Gibt es eine erstverschlimmerung?
Vielen Dank für antworten.

Hallo Lela – bitte einfach mal ein paar Beiträge durchlesen und dann lösen sich die gestellten Fragen auch in Luft auf – sorry, aber solche Fragen mag ich nicht mehr ausführlich beantworten, weil der Blog umfangreich genau darauf bereits Antworten enthält!

Guten Abend Renate
Seit drei Jahren leide ich akut an Fibromyalgie und die Schulmedizin kann mir nicht helfen. Per Zufall habe ich deine Seite entdeckt als ich auf der Suche nach Schüssler Salze war.
Vor vielen Jahren habe ich mich und meine Töchter mit Schüssler Salze therapiert und hatte sehr viel Erfolg. Leider wurde mein damaliger Therapeut vor ein paar Jahren pensioniert und einen gleichwertigen Ersatz habe ich nie gefunden.
Irgendwie hatte ich heute wie eine Erleuchtung, dass mir die Schüssler Salze helfen können, da sie bis in die Zellen gelangen.
Welche Schüssler kann ich nehmen und wie viele?
Herzlichen Dank für deine Hilfe!

Liebe Erna, wenn Du meinen Post über meine Erfahrungen gelesen hast, wiesst Du, dass mein Einstieg in die Schüssler Salze auch die Fibromyalgie war. Es war schlicht die Heisse Sieben sowie die Erstversorgung mit allen 12 Grundsalzen. Heute – fast 10 Jahre später und auch mit der umfangreichen Ausbildung in Biochemie und Antlitzanalyse sowie der nun gesammelten Praxiserfahrung, würde ich Fibromyalgie anders (=umfangreicher) angehen, weil es so viele Randbedingungen gibt, die es zu beachten gibt. Dazu mache ich einen anderen Beitrag auf, den Du in Kürze hier unter einem eigenen Titel lesen kannst. Alles Gute RR

Guten Tag Frau Richter, ich bin durch „Zufall“ auf Ihre Seite gekommen. Habe nach 3 Jahren mit entzündlichen Gelenken etc. eine evtl. Diagnose „Psoriasis Arthritis“. Ist Ihr oben genannter Beitrag schon erschienen? Vielen Dank im Voraus – Katharina

bentyl tabletten gegen abszess

bentyl tabletten gegen abszess

Meine ganze Familie ist schon immer schwer. Meine Mutter war zu fett, mein Vater war zu fett und schon von Kindesbeinen an waren meine zwei Brüder zu fett! Man kann sagen, das sei eine Ausrede, aber Tatsache ist, dass ich nie richtig gelernt habe, was ich essen sollte. Meine Ernährungsgewohnheiten waren furchtbar.

Ich hatte zuvor einige Diäten ausprobiert, ich habe die meisten Modeerscheinungen ausprobiert, von denen andere schwärmen, wie South Beach und wie sie alle heißen. Ich habe einige Diätpillen ausprobiert, aber keine davon hat bei mir gewirkt.

Ich dachte nie, dass ich das Gewicht verlieren könnte. Tatsächlich hat mir mein Arzt gesagt, dass ich eines Tages Probleme mit meinen Knien haben würde, weil ich zu schwer für die Gelenke wäre. Um die Wahrheit zu sagen, dachte ich, Revolyn Ultra klänge etwas verdächtig, als ich zuerst davon hörte.

Nun, das ist nichts als ein Haufen Unsinn! Ich nahm Revolyn Ultra und hatte das Gefühl, dass jemand in mir eine Kurbel drehte, die mich richtig auf Dampf brachte. Ich begann, abzunehmen und hatte mehr Energie, besonders am Morgen, wenn ich normalerweise sehr langsam bin. Ich begann, mehr mit unserem Hund spazieren zu gehen und aß keine Süßigkeiten mehr. Wie Sie auf dem Bild sehen, wurde ich in wenigen Monaten zu einem neuen Mann. Haltet euch an Revolyn Ultra, Leute, ist alles was ich sagen will.*

Eines Tages haben wir den Dachboden entrümpelt und ich entdeckte eine ganze Reihe Kisten mit Kleidung. Es waren all jene Kleider, die ich im Laufe der Jahre dort hinauf gebracht hatte, weil sie mir nicht länger passten. Ich beschloss, nicht mehr länger zu zögern und ging noch an dem Tag los, um das erste Mal Revolyn Ultra zu kaufen. Ich verkaufte meine Kleidung in Übergrößen und beschloss, die alten Kleider anzuziehen!*

Mein Arzt sagte, dass eine der häufigsten Nebenwirkungen der Wechseljahre für Frauen eine Gewichtszunahme sei. Er sagte, dass es wenig oder gar nichts gäbe, dass ich deswegen tun könnte. Es sei einfach eine Reaktion auf die Hormone im Körper. Ich kann ihn das heute noch sagen hören. Aber es ist verdammt unwahrscheinlich, dass mein Arzt je von Revolyn Ultra gehört hat.*

Ich war schon immer ein bisschen schwerer. Ich war schwerer als die anderen Mädchen in meiner Klasse. Da ich dicker war, habe ich im Essen Trost gesucht, was zu noch mehr Gewicht führte, was dazu führte, dass ich noch mehr aß, um mich besser zu fühlen. Ich fühlte mich wie ein Ballon, aber ich aß trotzdem weiter. Ich nahm mir eine Packung Chips, um mich besser zu fühlen, aber es half nur für einen Augenblick. Ich will nicht jammern, aber es ist schwer.

Ich versuchte verschiedene Radikaldiäten, ich habe Trimspa ausprobiert, die Atkins-Diät und sogar diese furchtbare Saft-Diät, bei der ich öfter aus Klo rennen musste, als schön war. Aber jedes Mal kam das Gewicht, das ich verloren hatte, gleich wieder zurück. Manchmal, wenn ich zehn Pfund abgenommen hatte, nahm ich wieder zwölf zu. Es war genug, um mich verrückt zu machen.

Ehrlich, ich würde so gerne bei den normalen Größen oder sogar den schlanken einkaufen. Ich fand schon immer, dass die Kleidung für molligere Frauen nicht so farbenfroh ist. Das scheint mir besonders bei Sommerkleidung so zu sein. Ich hatte endlich genug davon und beschloss, dass ich mich operieren und meinen Magen mit einem dieser Bänder verkleinern lassen würde, wenn sonst nichts half. Aber bevor ich das tat, sagte ich mir: Was soll's, ich werde es mit Revolyn Ultra versuchen.

Ich bin verdammt froh, dass ich das getan habe! Dank Revolyn Ultra verlor ich Gewicht und hatte mehr Energie und im Gegensatz zu den vorherigen Produkten kam das Gewicht auch nicht wieder. Selbst nachdem ich mein momentanes Gewicht erreicht hatte, nahm ich weiter Revolyn Ultra, weil es mich bei guter Stimmung hält. Wenn ich jetzt einkaufen gehe, kann ich nach den Kleidern sehen, die mir gefallen. Ich kann endlich eine kleinere Größe tragen. Ich habe bemerkt, dass mit Revolyn Ultra mein Appetit gesunken ist. Ich fühle mich wieder wirklich gut. Ich finde, ich sehe toll aus!*

Ich wog so viel, dass es mir peinlich war, mich im Fitness-Studio sehen zu lassen. Das bedeutete, dass es keine Möglichkeit gab, mir das Gewicht abzutrainieren. Ich steckte in der Klemme. Zu gehemmt, um ins Fitness-Studio zu gehen, aber immer noch zu fett. Revolyn Ultra hat das Problem gelöst. Es gab mir den Antrieb, den ich benötigte, um Gewicht zu verlieren. Jetzt gehe ich drei Mal pro Woche ins Fitness-Studio. Nicht weil ich es nötig habe, sondern weil ich es verdammt toll finde, hinzugehen!*

Ich bin Mutter von zwei Kindern und habe einen wunderbar erfüllenden Beruf, der mich den ganzen Tag über auf Trab hält. Revolyn Ultra ermöglicht es mir, mich gesünder zu fühlen und hilft mir abzunehmen, während ich mich weiter auf das konzentriere, was mir am wichtigsten ist. Danke, Revolyn Ultra!*

Abnehmen ist oft eine Herausforderung. Noch schwieriger scheint es, das mühsam erreichte Wunschgewicht auch dauerhaft zu halten. Mit dem nötigen Wissen wird aber sowohl das Abnehmen als auch das Halten des Gewichts zum Kinderspiel. Setzen Sie die folgenden 16 Schlankheitstipps in Ihrem persönlichen Ernährungsplan um. Innerhalb von vier Wochen werden Sie nicht nur abnehmen, sondern sich ausserdem schöner, jünger und leistungsfähiger fühlen.

Sie möchten Gewicht abnehmen? Sie haben aber das Kalorienzählen satt? Sie können den Jojo-Effekt nicht mehr sehen? Sie möchten keine nebenwirkungsreichen Abnehmpillen mehr schlucken? Sie haben keine Lust auf eintönige 500-Kalorien-Diäten, die den Magen knurren lassen? Dann sind Sie hier genau richtig.

Versorgen Sie sich bei uns mit dem nötigen Wissen rund ums Abnehmen und ernähren Sie sich künftig so, dass Ihr Körper gar nicht anders kann, als überflüssige Pfunde abzuwerfen. Mit diesem Wissen werden Sie nicht nur langsam aber sicher und damit auf gesunde Weise Gewicht verlieren, sondern Ihren Körper auch insgesamt verjüngen und sich viel wohler und aktiver fühlen. All das werden Sie übrigens nicht ohne Genuss tun. Im Gegenteil: Unsere Tipps schmecken natürlich auch und machen Spass:-)

bentyl dosierung madenwürmer

Vergiß´ nicht, mit Essen, ja mit jedem Essen führst Du Deinem Körper Energie zu. Und Dein Körper braucht Energie für dne Stoffwechsel. Der Stoffwechsel sorgt wiederum für die Fettverbrennung. Ein natürlicher Kreislauf. Kein Essen bedeutet keine Energie und keine Energie bedeutet auch keine Fettverbrennung, weil Dein Stoffwechsel nicht angeheizt wird.

Jetzt fragst Du Dich wahrscheinlich, wie man mit scharfem Essen schnell abnehmen kann? Ganz einfach! Scharfes Essen kurbelt Deinen Stoffwechsel an! Das belegen sogar Studien! Ein Beispiel gefällt, wie man mit scharfem Essen schnell abnehmen kann? Es ist bewiesen, dass man durch den regelmäßigen Verzehr von scharfen Peperoni viermal so schnell abnehmen kann als ohne den Verzehr!

Jeder kennt diese Situation. Wir essen etwas scharfes, was uns die Tränen in die Augen treibt. Uns wird heiß und wir fangen sogar an zu schwitzen! Scharfes Essen bewirkt, dass unser Körper die Kalorien in Wärme umwandelt. Durch das Schwitzen geben wir diese Energie nach außen ab. Und genau durch dieses Schwitzen kann man schnell abnehmen, vergleichbar mit dem Schwitzen beim Sport. Nur, dass wir uns nicht sportlich betätigen müssen für dieses Schwitzen. Nein, Du darfst sogar essen, um zu Schwitzen. Und, es gibt wirklich viele tolle scharfe Gerichte. Man kann also sagen mit Schärfe, kann man beim Essen schnell abnehmen.

Wer sich mit dem Thema „wie kann man schnell abnehmen“ auseinandersetzt, wird es bereits wissen. Eiweiß sorgt für Fettverbrennung, also Fettabbau und gleichzeitigem Muskelaufbau! Eiweiß bildet neues Gewebe und sorgt damit auch dafür, dass keine unschönen Hautlappen beim Abnehmen übrig bleiben. Und das Gute ist, in eiweißhaltigen Lebensmitteln steckt meistens auch nur sehr wenig Fett! Isst Du viel eiweißhaltige Lebensmittel beugst Du auch gleichzeitig Heißhungerattacken vor! Darüber hinaus verhindert eine eiweißreiche Ernährung auch noch den Jojo-Effekt. Solange Du Dich bewusst mit eiweißhaltigen Produkten ernährst, wirst Du weiter abnehmen bis sich Dein Körper auf sein Wohlfühlgewicht eingependelt hat.

Jetzt gilt es die beiden gewonnen Akzente zu kombinieren. Scharf + Eiweiß. Also, wenn Du schnell abnehmen willst, würze Deine eiweißhaltigen Gerichte wie Puten- und Hähnchenfleisch oder auch Fisch feurig scharf. Wenn Du Reis dazu essen solltest, greife auf Vollkornreis zurück! Und wenig bis gar keine Soßen!

Die patentierte 9-Fach Formel ✔ aus den USA ist nun unter dem Markennamen REDIX ® - Vital auch in Europa verfügbar. Das von Wissenschaftlern entwickelte und qualitätsgeprüfte Markenprodukt ist exakt auf Ihren Tagesablauf zugeschnitten und unterstützt Sie dabei optimal zu Ihrem persönlichen Wunschgewicht.

Die in Redix-Vital natürlichen Substanzen beschleunigen die Gewichtsreduktion auf einzigartige Weise. Hauptbestandteil sind hochdosierte Extrakte aus der Capsicum, Acai Beere, Goji Beere, Oolong Tea, Garcina Cambogia, Bittermelone und wichtige Vitamine deren Wirkung erst im Zusammenspiel gesteigert wird. Mit REDIX -Vital können Sie eine völlig unkomplizierte und nachhaltige Art vom gesunden abnehmen erfahren! Bereits nach drei Wochen gezielter Anwendung sind beachtliche Resultate zu verzeichnen! Lassen Sie sich überzeugen, ohne großen Verzicht und ohne sportliche Höchstleistungen, abzunehmen!

Wie wirkt Redix-Vital auf Ihren Körper?
Redix-Vital blockiert den Fettaufbau, erhöht die Leistungsfähigkeit und verbrennt schnell Fett und Kalorien. Bereits mit der Einnahme von nur einer Kapsel wird der Kalorienverbrauch von bis zu 850 Kalorien erreicht und führt so ohne Verzicht und ohne sportliche Höchstleistungen zur Gewichtsreduzierung bei.

Langfristige Forschungsprojekte und umfassende Studien zum Thema Abnehmen belegen, dass mit den Kapseln von REDIX ® -Vital ein natürliches und qualitatives Produkt entwickelt wurde. REDIX®-Vital "Made in Germany" wird nach den neusten Qualitätsstandards in Deutschland unter den Vorschriften des deutschen Lebensmittelrechts hergestellt und von Diätexperten empfohlen.

REDIX® - Vital wurde vom Institut und Labor Öko-Control Baumholder mit den begehrten Gütesiegel zertifiziert und gehört somit zu den besten und bewährtesten Abnehmprodukten Europas. Dieses Siegel wird nach extrem strengen Richtlinien vergeben. Nur regelmäßig kontrollierte Produkte werden damit ausgezeichnet. Die Laborgruppe Öko Control ist unabhängig, akkreditiert und zertifiziert.

Abnehmen leicht gemacht – ob abnehmen am Bauch oder an der Hüfte, mit REDIX®-Vital gelingt das Abnehmen in wenigen Wochen. REDIX®-Vital ist ein natürliches und qualitatives Produkt, das den Körperstoffwechsel anregt und für einen schnellen und nachhaltigen Abnehmeffekt sorgt. Durch die ausgewählten Inhaltsstoffe wird der Fettabbau blockiert und die Leistungsfähigkeit gesteigert – Fett und Kalorien werden so schneller verbrannt. Deswegen ist das Abnehmen ohne Sport ist mit REDIX®-Vital schnell und einfach möglich.

Als 'Work-out' für den Körper empfehlen wir die regelmäßige Einnahme von zwei Kapseln am Tag. Nehmen Sie morgens und mittags jeweils eine Kapsel nach den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit ein. Die REDIX®-Vital Diätpillen sind für die dauerhafte Einnahme geeignet – für einen nachhaltigen Abnehmerfolg empfehlen wir einen Einnahmezeitraum von mindestens drei Monaten.

Wobei es eigentlich zweitrangig ist, welche Jahreszeit herrscht, denn eine tolle Figur und ein vitales Gefühl sind das ganze Jahr über von Bedeutung. Nun gilt es möglichst schnell abnehmen und den angefutterten Speck von den Hüften bekommen. Aber wie? Mit diesen schnell abnehmen Tipps kommen Sie gut in den Sommer oder auch durch das ganze Jahr.

Man muss nicht immer mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren oder seine Einkäufe erledigen. So etwas bietet sich auch gut mit dem Fahrrad oder mit Skatern an, weshalb Fahrradfahren oder Skaten Punkt 3 der abnehmen Tipps ist. Auch bei diesem Sport handelt es sich um einen Ausdauersport, der, ähnlich wie Laufen und Schwimmen, perfekt zum schnellen Abnehmen geeignet ist. Der schöne Nebeneffekt ist hierbei jedoch nicht nur der “Nebenbei-Muskelaufbau”, sondern auch die Tatsache, dass man wesentlich flexibler unterwegs ist. Man muss nicht ewig auf den nächsten Bus warten, wenn der erste erst einmal weggefahren ist und man muss auch nicht mit dem Auto im Stau stehen. Mit Fahrrad oder Skatern kommt man überall leicht vorbei, ist schnell unterwegs und tut auch noch etwas für seine Figur. Mehr lesen

Schwimmen ist einer der schnell abnehmen Tipps Nummer 2 und bietet sich nicht nur im Sommer an. Wenn das Wetter einmal nicht mitspielt, wählt man einfach den Weg ins Schwimmbad und dreht dort ein paar Runden. Schwimmen ist deshalb so gut geeignet um schnell abzunehmen, weil beim Schwimmen fast alle Muskeln des Körpers beansprucht werden und einem zusätzlich einiges an Ausdauer abverlangt wird. Somit nimmt man schnell ab und hat den nicht ganz unschönen Nebeneffekt, Muskeln aufzubauen. Punkt 2, das Schwimmen, als zweiter Trick für die schnell abnehmen Tipps. Mehr lesen

Am besten verliert man Fett und kann abnehmen, indem man laufen geht. Laufen ist einer der schnell abnehmen Tipps, weil man durch das Laufen innerhalb kürzester Zeit Gewicht verlieren kann und sich wieder fitter fühlt. Das Schöne am Laufen: Man braucht keine Zusatzmaterialien, wie Hantelstangen oder Fitnessmatten. Man zieht sich einfach bequeme Kleidung und Schuhe an, tritt vor die Haustür und legt los. Besonders effektiv, wenn man entweder mit Freunden zusammen laufen geht oder mit Musik im Ohr. Laufen ist also Punkt 1 der schnell abnehmen Tipps. Mehr lesen

Pillen, Pulver, Kapseln, Tabletten, Pflanzen, Haushaltsmittel und sonstige Mittel zum Abnehmen! Alles was irgendwie Schlank macht findest du hier in diesem Unterforum. Manche wirken, andere weniger und einige so gar nicht. Informiere dich, tausche dich aus oder empfehle etwas.

Ich habe nach der Geburt unserer Zwillinge ziemlich zugelegt und bin schon fast depressiv geworden. Nichts hat funktioniert! Keine Pille aus dem Internet, kein Sport oder sonstwas. Bis ich dann durch Zufall Euer System gefunden habe. Ich war am Anfang reichlich skeptisch ob das denn alles so funktionieren kann. Aber dann habe ich es einfach mal ausprobiert. Und aus dem Ausprobieren sind sage und schreibe 53 Pfund geworden!

Ich kann jetzt auch wieder ins Schwimmbad und in die Sauna gehen. Da hatte ich früher mit meinem Übergewicht immer irgendwie ein blödes Gefühl. Aber dank Eurem System habe ich ja jetzt meine Bikini-Figur zurück. Ging total einfach und ich halte mein Gewicht seit über einem Jahr. Einfach super!

Meinen Freunden und Bekannten ist meine neue Figur natürlich auch aufgefallen. Und mein neues Selbstbewusstein;-) Ein paar von ihnen wollen es jetzt auch ausprobieren. Ein paar Pfündchen zuviel und die ein oder andere Problemzone hat ja fast jeder.

Immer mehr Menschen leiden unter Übergewicht. Das ist nicht nur ungesund, sondern führt bei einigen auch zu weniger Lebensfreude und Unzufriedenheit. Suchen Sie nicht länger. Beginnen Sie Ihre schlanke Zukunft noch heute. Mit dem neuen SlimEasy System.

Unser für Ihren persönlichen Abnehmerfolg speziell entwickeltes SlimEasy-System ist für Frauen und Männer jeden Alters geeignet. Die SlimEasy-Kapseln enthalten sorgsam abgestimmte und wissenschaftlich belegte Inhaltsstoffe, die Ihnen beim Abnehmen helfen können. Wir haben 13 Inhaltsstoffe sorgsam ausgewählt, um das SlimEasy System optimal zu unterstützen.

ich war schon immer ein wenig pummelig. Aber als die Waage nach den Feiertagen die 90 Kilo überschritten hatte, dachte ich mir: Es ist an der Zeit, ernsthaft etwas zu ändern! Klar habe ich schon einige Diäten hinter mir. Aber leider waren am Ende immer ein paar Pfunde mehr drauf als am Anfang:-(.

bentyl billig kaufen ohne rezept

Schritt 4. Dies ist (für mich) ein entscheidender Punkt: Sehr viele Patienten geben bei Schritt 3 auf. Sie besuchen mal einen Alternativmediziner oder Heilpraktiker, nehmen mal dieses oder jenes „Wundermittel“ und wundern sich, dass nicht alle Beschwerden gleich verschwunden sind.

Es tut mir leid: Aber „wirkliche“ Naturheilkunde funktioniert so nicht. Viele Beschwerden kommen zwar „über Nacht“ – aber zu den allermeisten dieser Beschwerden gibt es eine Vorgeschichte. Und statt nur das Symptom zu behandeln (was man auch „Alternativ“ durchaus machen kann), sieht man sich vor der Notwendigkeit, etwas an seinem bisherigen Verhalten zu ändern: Bewegung, Ernährung, Umweltgifte, Denken & Verhalten, möchte ich nur als wichtige Stichpunkte nennen. Schritt 4 ist also: Konsequenz und Beharrlichkeit. Wenn man diesen Weg konsequent beschreiten möchte, kann man aber immer noch an Schritt 5 scheitern…

Kurze Anmerkung: Der kostenlose Newsletter (siehe unten) heißt dennoch „5 Wundermittel“. Der Grund ist ganz einfach: Ich versuche die Leser bei Schritt 1 – 3 „abzuholen“. Nur wenige Patienten / Leser sind bereits bei Schritt 5 – leider.

Schritt 5. Vom Wissen zum Tun. Das ist der letzte und der entscheidende Schritt: Wenn ich erkannt habe, was zu tun ist, es dann auch tatsächlich zu tun. Gerade in unserer heutigen Zeit wird mehr „gewusst“ als jemals zuvor. Mit dem Internet stehen uns unglaubliche Möglichkeiten offen. Hierzu ein Beispiel: Informationen die noch vor 15-20 Jahren in Insiderkreisen (unter Kollegen) als „Geheimtipp“ gehandelt wurden, sind heute jedermann frei zugänglich.

Ich kann mich noch erinnern, dass mich bei einem Fachvortrag über Ulcus cruris ein älterer befreundeter Kollege zur Seite nahm und sagte: „René, das sage ich nur Dir. Es gibt ein Rezept wie das zu behandeln ist und das bei allen Patienten wirkt. Du darfst es aber nicht weitersagen. In solchen Fällen gibt man Padma28 und Sauerstoff-Ozon-Therapie. Wir holen damit sogar Fälle, die kurz vor der Amputation standen, vom OP Tisch herunter.“

So wurde Wissen „damals“ weitergegeben. Padma28 kannte damals fast keiner meiner Kollegen und die Ärzte (die ich kannte) schon gleich gar nicht. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube ich war einer der ersten die damals im Jahr 2006 z.B. über Padma28 im Internet etwas veröffentlicht hatten. An dieser Stelle muss ich noch etwas zum „Internet“ im Bereich der Medizin sagen. Es gibt viele Informationen die einfach „rausgepustet“ werden. Jedes Online-Medium ist quasi dazu verdonnert etwas veröffentlichen zu müssen – dessen sollte man sich immer bewusst sein. Zweitens: Es gibt unglaublich viele Webseiten, die von Marketing und Suchmaschinen-Genies betrieben werden. Ganz viele Betreiber (auch populärer Webseiten) haben (diese Aussage sei mir auch gestattet), noch nie einen Patienten behandelt oder deren „Produkte“ / Empfehlung selbst ausprobiert. Ich rate daher zur Vorsicht. Aber genau darum geht es ja auch bei Schritt 3: Die Informationsflut. Heute muss man lernen zu filtern, früher mussten wir lernen zu suchen.

Zurück zu Schritt 5: Vom Wissen zum Tun. Dieser Weg ist nicht leicht; manchmal ist er sogar steinig, manchmal einfach – es kommt halt darauf an. Sie entscheiden sich immer für einen Weg. Und wenn sie sich nicht „aktiv entscheiden“, wird ihnen die Entscheidung halt von einem Therapeuten / Arzt abgenommen. Ich kenne noch genug Ärzte, die das gerne für sie machen.

Mein Weg ist die klassische Naturheilkunde. Aus meiner Sicht lohnt sich dieser Weg. Nicht weil alle meine Bücher kaufen oder zu mir in die Praxis kommen sollen (auch das wird mir manchmal vorgeworfen) – sondern weil mich dieser Weg von meinen eigenen Leiden befreit hat, so wie Herrn Beer (siehe oben) auch.

Mit meinen Beiträgen und Artikeln setze ich vor allem an Schritt 1 und Schritt 2 an – das ist mir bewusst. Meine Erfahrung zeigt mir, dass sehr sehr viele Patienten so tief im Glauben an die schweren Geschütze der Schulmedizin stecken, dass sie die Alternativmedizin „höchstens“ als Alternative wahrnehmen – wenn alles andere nicht mehr hilft oder geholfen hat. Mir ging es ja bereits in jungen Jahren nicht anders. Wenn ich nicht aus der Uniklinik mit der Aussage entlassen worden wäre: „Wir können ihnen auch nicht mehr helfen“ – hätte ich den Weg der Naturheilkunde wahrscheinlich niemals betreten. Und das aus einem ganz einfachen Grund: er ist länger und unbequemer. Kuchen, Zucker, Mikrowellen-Essen, Fast Food sind die schnellen Verführungen. WLAN, Handy, Auto, Rolltreppe, sind die „Bequemen“, ebenso wie bestimmte Medikamente (ASS usw.) oder Operationen.

Und in einigen Fällen muss auch ich in der Praxis einfach nur noch kapitulieren und sagen: „Sie hätten bereits vor 10 Jahren kommen sollen“. Genau solche Geschichten sind es aber, die mich an den PC treiben um zu schreiben.

René Gräber - www.ReneGraeber.de + Seit 1998 in eigener Naturheilpraxis tätig + Referent für Heilpraktiker-Verbände und Leichtathletik-Verbände + "Heilpraktiker-Experte" für diverse Verlage und Publikationen + Über 15 Jahre Leiter eines Therapiezentrums mit über 40.000 Behandlungen pro Jahr. Fordern Sie gleich meinen kostenlosen Gesundheits-Newsletter an. In den ersten 5 Teilen berichte ich über meine "5 Lieblings-Wundermittel".

Noch in Wort in eigener Sache: Bitte seht es mir nach, dass ich oft nicht dazu komme auf alle emails, fb Mails, Xing Nachrichten, Blog-Kommentare usw. zu antworten. Ich schaffe das nicht alles, versuche aber mein Bestes! Auch mein Tag hat nur 24 Stunden…
Übrigens: Zeit ist das, was am gerechtesten auf der Welt verteilt ist; jeder hat exakt 24 Stunden am Tag davon. Entscheidend ist, was Du daraus machst.

Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal für die vielen Informationen. Heute habe ich aktuell eine Frage: Padma 28 (mit Eisenhut) wird nur (noch) über die Schweiz vertrieben und kann nur über Apotheken und mit Rezept abgegeben werden. Wissen Sie eine andere Möglichkeit? Und ist Padma 28 (Kapsel) jetzt anders zusammengesetzt als die noch vor einigen Jahren in Deutschland frei verkäufliche Kräutertablette? Ich bin etwas irritiert. Vielen Dank.

durch einen Unfall mit gebrochener Kniescheibe habe ich endlich mal die Zeit, Ihre Beiträge und Kommentare ausführlich zu lesen und das beweist wieder mal, dass alles, was passiert, auch einen Sinn hat! Ich befinde mich seit ca. 15 Jahren auf dem naturheilkundlichen Weg und seit ca. 5 Jahren nach einigen gesundheitlichen Rückschlägen mittlerweile auf dem Level 5. Allerdings verwende ich nicht mehr den Begriff Alternativ-Medizin (übersetzt „Gegen“-Medizin), sondern Komplementär-Medizin („Begleit-Medizin) und möchte diesen Begriff gerne auch in Ihrem Forum als Vorschlag zur Disposition stellen. Denn auf die Schulmedizin möchten wir doch nicht verzichten, sondern sie mit der Naturheilkunde bereichern und begleiten, oder?
Gruß Christiane

Antwort René Gräber:
Eine Bereicherung – sicher. Die Traumatologie, Notfallmedizin und die Chirurgie leisten Großartiges. Auch die „Ersatz“-Medikamente um bestimmte Dinge im Körper zu ersetzen, wenn bestimmte Organe zerstört sind.

Es ist leider gar nicht so einfach, den eigenen naturkundlichen Weg zu finden im Alltag. Man muss in der heutigen Umwelt sich sehr gut zurecht finden können, um das alles umzusetzen und sehr gut informiert sein. Dieses umfassende, aber sehr plausible Wissen sich anzueignen, ist wohl das eigentliche Problem. Einfaches Beispiel: wie kann und muss ich mich ernähren, wenn ich ab 7.00 Uhr morgens auswärts bin und abends erst wieder um 20.00 Uhr daheim, dann, wenn es naturkundlich eh zu spät ist, noch was zu essen? Und was soll ich unterwegs „Gesundes“ im Restaurant zu mir nehmen, damit ich keine Beschwerden von dem ganzen generell ungesunden, übersäuernden Zeugs in Restaurants, Take-Aways usw.zu mir nehmen? Bei der Ernährung auswärts fängt bereits alles an. Die Umsetzung naturkundlicher gesundheitsfördernder Grundsätze ist in unserer kranken Welt/Umwelt nicht einfach. Ich denke, wenn ich nicht selber eine fundierte Ausbildung absolviere in Naturheilkunde und mein Leben anders als der normale „Durchschnittsbürger“ führe, habe ich wenig Chancen, mich wirklich gesundheitsfördernd zu verhalten. Wo kann man eine für private Zwecke nützliche fundierte Ausbildung naturheilkundlicher Art machen?