günstig viagra extra dosage generika kaufen

Alle Ergebnisse sind Richtwerte und können dir daher nur als grobe Orientierung dienen. Bis heute gibt es keine exakte Formel, die dir ganz genau sagen kann, wie viel du essen musst. Abweichungen (zu deinem tatsächlichen Grundumsatz und Gesamtumsatz) von +/-10 % oder teilweise noch mehr sind vollkommen normal.

Wichtig ist vor allem, wie sich dein Körper zusammensetzt. Je mehr Muskeln du hast, desto höher ist dein Grundumsatz, weil Muskeln als aktive Körpermasse mehr Energie verbrauchen. Wenn du hingegen einen höheren Körperfettanteil hast, dann ist dein Grundumsatz verhältnismäßig geringer, weil Fett weniger Energie als Muskeln verbraucht.

Zudem hat auch deine Genetik Einfluss auf den Grundumsatz. Es ist möglich, dass der Grundumsatz selbst bei nahezu identischen Personen (gleiches Gewicht, gleiche Größe, gleiches Alter, gleiche Muskelmasse, gleicher Körperfettanteil) in einigen Fällen um mehrere Hundert Kilokalorien abweichen kann.

Ähnlich ist es auch beim Leistungsumsatz. Die verwendeten Werte für die körperlichen Aktivitäten können ebenfalls nie genau sein, da jeder Mensch unterschiedlich auf Belastungen reagiert und die wahre Intensität der Belastung nicht richtig erfasst werden kann.

Dann wirst du erkennen, dass du nicht jeden Tag exakt gleich viel essen musst. An manchen Tagen bewegst du dich mehr und isst dementsprechend auch mehr (mehr dazu hier) und an anderen Tagen ruhst du dich größtenteils aus und isst entsprechend weniger. Dadurch regst du deinen Stoffwechsel an und schaffst durch das gesunde Kaloriendefizit ideale Voraussetzungen für ein erfolgreiches Abnehmen.

Du weißt nun grob, wie viel du zum Abnehmen essen musst. Wenn du magst, kannst du dich für die nächsten 2 Wochen an deinen Ergebnissen orientieren und dann schauen, wie sich dein Gewicht verändert. Am besten geht dies, wenn du in dieser Zeit deine Kalorien zählst. So weißt du relativ genau, ob du deinen Kalorienbedarf zum Abnehmen erreicht hast oder nicht.

Es kann sein, dass du deine berechneten Werte dann nochmals anpassen musst, je nach dem ob du abgenommen oder zugenommen hast. Wie gesagt, sind es alles Richtwerte. Nur wenn du für mindestens 2 Wochen tatsächlich deinen berechneten Ergebnissen folgst, kannst du herausfinden, ob sie für dich passen oder ob du sie noch anpassen musst.

In diesem Rechner stecken 50 Stunden Research. Glaub mir, du ahnst gar nicht, wie kompliziert alles ist. Es gibt unzählige Formeln, mit denen du deinen Grundumsatz, Leistungsumsatz und Gesamtumsatz berechnen kannst. Alle Formeln haben dabei eins gemeinsam: sie sind ungenau. Deshalb war es mein Ziel, den genauesten ungenauen Grundumsatz und Gesamtumsatz Rechner im Internet zu entwickeln.

Es gibt mehrere Formeln zur Berechnung des Grundumsatzes (siehe Wikipedia). Der Gesunde Pfunde Rechner verwendet die Mifflin-St.Jeor-Formel von 1990 (1). Sie berücksichtigt die Lebensstilveränderungen der letzten 100 Jahre (= Menschen bewegen sich weniger und arbeiten meist nicht mehr so körperlich hart) und ist im Schnitt 5 % genauer als andere Formeln (2). Gerade bei Übergewichtigen (mit einem höheren Körperfettanteil) soll sie die genauesten Ergebnisse liefern.

Update vom 14.04.2015: Bisher wurde ab einem BMI von 30 die Broca-Index-Anpassung vorgenommen. Dabei wurde statt des normalen Gewichts mit dem Idealgewicht nach Broca gerechnet, da mit steigendem Körperfettanteil der Grundumsatz pro kg Körpergewicht sinkt. Nach dem Studium unzähliger wissenschaftlicher Berichte habe ich diese Broca-Index-Anpassung heute aus folgenden Gründen entfernt:

1. Keine mir bekannte wissenschaftliche Studie hat je erwähnt bzw. bewiesen, dass die Berechnung mit der Broca-Index-Anpassung genauer wird. Auch im Wikipedia-Artikel zum Grundumsatz gibt es dazu keinen Einzelnachweis.

3. Die Anpassung hat für unnötige Verwirrung gesorgt. Immer wieder haben mich Nachrichten erreicht, wo sich gefragt wurde, ob der Rechner auch richtig funktioniert. Der Grund ist der Übergang von einem BMI über 30 zu einem BMI unter 30, da die Broca-Index-Anpassung ja nur ab einem BMI von über 30 angewendet wird. Nehmen wir als Beispiel eine Frau, die 170 cm groß und 30 Jahre alt ist. Bei einem Gewicht von 87 kg hat sie exakt einen BMI von 30 und einen Grundumsatz von 1494 kcal. Wenn Sie nun 0,5 kg abnimmt und ihr BMI damit unter 30 rutscht, steigt der Grundumsatz plötzlich auf 1617 kcal an, weil jetzt keine Broca-Index-Anpassung mehr erfolgt. Natürlich kam dann die Frage auf, an welcher Zahl man sich orientieren soll. Mit der Entfernung der Anpassung wird es jetzt einfacher und die Ergebnisse sind, wie in Punkt 2 geschrieben, trotzdem relativ genau.

4. Es ist nicht so, dass Körperfett überhaupt keine Kalorien verbrennt. Die neueste Research deutet darauf hin, dass 1 kg Körperfett ca. 4-5 kcal am Tag und 1 kg Muskeln ca. 13-20 kcal am Tag im Ruhezustand verbrennen. (5, 6, 7)

Damit du aber noch genauere Ergebnisse bekommst, wird dein Leistungsumsatz im Gesunde Pfunde Rechner mit Hilfe von sogenannten MET-Werten berechnet. MET steht für „Metabolisches Äquivalent“ und wird verwendet, um den Kalorienverbrauch verschiedener Aktivitäten zu vergleichen. Dabei gibt 1 MET den Kalorienverbrauch von 1 kcal je Kilogramm Körpergewicht pro Stunde an.

MET – Beruf
1,5 – überwiegend sitzend, kaum Bewegung (z.B. Bürojob am Schreibtisch)
2,0 – größtenteils sitzend, teilweise stehend, gehend (z.B. Kraftfahrer, Student)
3,0 – überwiegend gehend, stehend (z.B. Verkäufer, Kellner, Hausfrau, Bäcker)
4,5 – körperlich anstrengend (z.B. Landwirte, Handwerker, Bergleute)
6,0 – körperlich sehr anstrengend (z.B. Umzugshelfer, Forstarbeiter)

MET – Sport
4,0 – Radfahren ca. 12 km/h
6,0 – Radfahren ca. 16 km/h
8,0 – Radfahren ca. 20 km/h
10,0 – Radfahren ca. 24 km/h
12,0 – Radfahren ca. 28 km/h
6,0 – Schwimmen – moderat
8,0 – Schwimmen – mittelschnell
10,0 – Schwimmen – schnell
3,0 – Walking, Nordic Walking ca. 4 km/h
3,8 – Walking, Nordic Walking ca. 5,5 km/h
6,3 – Walking, Nordic Walking ca. 7 km/h
8,0 – Walking, Nordic Walking ca. 8 km/h
6,0 – Laufen, Jogging ca. 6 km/h
8,3 – Laufen, Jogging ca. 8 km/h
10,0 – Laufen, Jogging ca. 10 km/h
11,8 – Laufen, Jogging ca. 12 km/h
13,5 – Laufen, Jogging ca. 14 km/h
6,5 – Aerobic, Gymnastik
7,5 – Krafttraining
7,0 – Tennis, Badminton, Squash
7,5 – Mannschaftssport (z.B. Fußball, Handball, Volleyball, Basketball)
8,0 – Kampfsport (z.B. Boxen, Karate, Kickboxen, Kung Fu)
8,0 – Wintersport (z.B. Skifahren, Snowboarden)
3,0 – Andere Sportart – sehr geringe Belastung
4,5 – Andere Sportart – geringe Belastung
6,0 – Andere Sportart – mittlere Belastung
7,5 – Andere Sportart – hohe Belastung
9,0 – Andere Sportart – sehr hohe Belastung

Noch größere Defizite erhöhen die Gefahr, dass du deinen Körper nicht mehr ausreichend mit allen Nährstoffen versorgst und dass du in deiner Leistungsfähigkeit und Lebensqualität zu sehr eingeschränkt wirst.

5: Dr. Cedric X. Bryant (Chief Science Officer for the American Council on Exercise): „[M]uscle tissue has been observed to burn roughly seven to 10 calories per pound per day, compared to two to three calories per pound per day for fat. Therefore, if you replace a pound of fat with a pound of muscle, you can expect to burn only approximately four to six more calories a day. Given the fact that the average person who strength trains typically gains approximately 3 to 5 pounds of muscle mass over a period of three to four months, the net caloric effect of such a training regimen is very modest—only 15 to 30 calories per day (the equivalent of a few potato chips).“

7: Wang Z, Ying Z, Bosy-Westphal A, Zhang J, Heller M, Later W, Heymsfield SB, Müller MJ (2011): Evaluation of specific metabolic rates of major organs and tissues: comparison between men and women. In: American Journal of Human Biology 23, Nr. 3: S. 333-338. doi: 10.1002/ajhb.21137. PMID 21484913. PMC 3139779

Hallo, bin durch eine Empfehlung hier auf die Seite gekommen und finde die Seite wirklich gut – sehr informativ und alles gut erklärt 🙂 nun habe ich selber mal eine Frage: mein Grundumsatz liegt bei Ca. 1515 kcal – wenn ich an einem Tag nun Sport mache (Kraftsport), muss ich dann auch mehr essen damit ich nicht unter meinen Grundumsatz komme. also zum Beispiel esse ich am Tag 1800kcal und verbrenne 400kcal beim
Sport – muss ich dann 115kcal mehr essen, damit ich den Grundumsatz von 1515 erreiche? Oder ist es mehr oder weniger egal wie viel ich mich bewege solange ich über meinem Grundumsatz esse, weil man den Sport nicht mit dem Grundumsatz verrechnet? Danke 🙂

du kannst von den Berechnungen her nur unter deinen Grundumsatz fallen, wenn du dich extrem wenig bewegst. Sobald du aber etwas im Haushalt machst, irgendwo hin läufst, 30 Minuten Sport machst etc., wird dein Leistungsumsatz so groß sein, so dass dein Kalorienbedarf zum Abnehmen immer über deinem Grundumsatz liegen wird. Der Grundumsatz selbst ist ja die Grundversorgung. Ich empfehle immer, so gut es geht über dem Grundumsatz zu essen, damit der Körper nicht unterversorgt wird. Ansonsten ist es dann so, dass je mehr du dich bewegst, du auch mehr essen solltest.

ich bin 188cm Groß, wiege momentan 87 -88 Kg.
ich mache jeden 2 Tag Krafttraining ohne Geräte und habe die letzten 6 Wochen unter meinen Grundumsatz zu mir genommen 1800Kj.
Mein Wunschgewicht wäre 85 KG aber ich komme überhaupt nicht hin.
Seit 8 Tagen halte ich mich an die von dem Rechner auf der Seite berechnete 2200 Kj. Eigentlich würde ich gerne am Bauch noch etwas abnehmen mit dem Rest bin ich sehr zufrieden, mache ich was falsch?
Ich esse hauptsächlich ungesüsstes Müsli, Apfel, Banane, Kiwi, Quark, Joghurt, körniger Frischkäse, Schinken, Fisch, Walnüsse immer im Rahmen der errechneten Kj zahl.
Wäre super wenn du eine Tipp hättest.

Da du längere Zeit unter deinem Grundumsatz gegessen hast, hat dein Körper den Stoffwechsel teilweise heruntergefahren. Um also die letzten 2-3 Kilo noch zu verlieren, müsstest du noch weniger als bisher essen. Dies ist aber eine schlechte Idee, da du so weiterhin in diesem Teufelskreislauf wärst und körperliche Probleme riskierst.

brand viagra kuchen rezept

Zudem kann es zu Schwächegefühl und Heißhungerattacken kommen. Zwar wird die Zufuhr in den folgenden Wochen langsam gesteigert, es ist aber nicht garantiert, dass das genügt, um den Stoffwechsel soweit anzukurbeln, dass der JoJo-Effekt ausbleibt. Zwar ist der hohe Gehalt an Sojaeiweiß gut, wichtige Fatburner wie L-Carnitin sind aber unserer Meinung nach zu gering dosiert. Deshalb kann die Yokebe Diät sehr effektiv durch Fatburner Produkte ergänzt werden.

Wie alle Diäten, bei denen Mahlzeiten durch Shakes ersetzt werden, kann man auch mit der Yokebe Diät sehr erfolgreich abnehmen. Das Vermitteln von Ernährungs- und Bewegungstipps für die Zukunft ist durchaus hilfreich. Auch gut ist, dass in den Shakes Proteine und Aminosäuren enthalten sind. Insgesamt also eine empfehlenswerte Maßnahme, wenn Du z.B. in vier Wochen fünf Kilo abnehmen willst.

Wie sind Deine Erfahrungen mit der Yokebe Diät? Hast Du schnell abnehmen können, und war das auch ein Abnehmen ohne Jojo-Effekt? Schreibe hier Deine Erfahrungen auf und diskutiere über die Yokebe Diät!

Die Adventszeit und die Weihnachtsfeiertage sind die Zeit, wo das Abnehmen besonders schwerfällt. An jeder Ecke lauern Verlockungen. Die Supermarktregale sind prall gefüllt mit Süßigkeiten, die man sonst das ganze Jahr über nicht bekommt, und auf den Straßen und Adventmärkten locken Punsch- und Imbissstände. Wie kann man die Adventzeit trotzdem halbwegs unbeschadet überstehen, was die…

Ich habe beschlossen, das Jahr ruhig und genussvoll ausklingen zu lassen. Ich hatte in den letzten Monaten so viel Stress, dass ich mir das Leben im Moment nicht unnötig schwermachen möchte. Ich habe daher für den Dezember nicht das Ziel, Gewicht zu verlieren. Mein Ziel ist lediglich, mein Gewicht zu halten und nicht zuzunehmen. Was…

Der November ist auch schon wieder vorbei. Die Zeit rennt so schnell, das ist ein Wahnsinn. Ich hatte mir zu Monatsbeginn das Ziel gesetzt, im November 2 Kilo abzunehmen. Also leicht war es nicht. Zwar hab ich mich mit der Ernährung wirklich gut gehalten, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass ich diesen Monat wirklich…

Wer schon im Sommer Probleme hat, die empfohlene Trinkmenge von 1,5 bis 2 Liter am Tag zu sich zu nehmen, dem fällt es im Winter umso schwerer. Im Winter ist das Durstgefühl schwächer ausgeprägt, man schwitzt weniger und kalte Getränke zum Zwecke der Abkühlung stehen auch nicht besonders hoch im Kurs. Trotzdem wissen wir natürlich…

Schon wieder ist ein Monat vorbei und meine Monatsbilanz für Oktober wirft ein Minus von 0,7 Kilo aus. Okay, das ist nicht berauschend – aber es ist immerhin das zweite Monatsminus in Folge, und das bedeutet, dass ich die Kurve wieder gekratzt habe und auf einem sehr guten Weg bin! Ich habe im Oktober nicht…

Dass Pinienkerne gesund sind, ist eigentlich kein großes Geheimnis mehr, denn längst wird von Ernährungsberatern, Ärzten und Naturheilkundlern auf die Inhaltsstoffe von Pinienkernen und deren heilende Wirkung hingewiesen. Pinienkerne werden dabei meist in Kuchen, bei Salaten oder als markante Zutat in Saucen verwendet, erfreuen sich vor allem in den östlichen Regionen der Welt bereits seit Jahrzehnten höchster Beliebtheit.

Mit 6.74 kcal pro 1 Gramm, bleiben zudem die Pinienkerne Kalorien im überschaubaren Rahmen, zudem sie neben 0,60 Gramm Fett auf 1 Gramm auch noch zahlreiche nützliche Vitamine enthalten, die der Körper dankbar aufnehmen und weiterverarbeiten kann.

Der Begriff Pinienkerne bezeichnet die geschälten Samen der Pinie, aus denen auch die Angaben der Pinienkerne Kalorien entstammen. Pinien sind dabei erst nach etwa 3 Jahren vollständig entwickelt und müssen von 30 Meter hohen Baumlandschaften geerntet werden. In der Regel sind Pinienkerne gesund und lecker, aber auch über dem Durchschnittspreis, da die in Deutschland verkauften Kerne der Pinien zumeist zum einen aufwendig in Spanien geerntet als auch erst nach Deutschland importiert werden müssen. Preiswertere Alternativen gibt es aus Asien, wobei Inhaltsstoffe von Pinienkernen aus Asien einen höheren Gehalt von Fett und mehr Pinienkerne Kalorien als ihre großen Brüder aus dem südeuropäischen Raum aufweisen.

Pienienkerne enthalten Unmengen von Vitamin B1, B2 und Vitamin A, wodurch nicht nur das Immunsystem, sondern beispielsweise auch optische Faktoren wie die Straffung der Haut gestärkt werden. Die Inhaltsstoffe von Pinienkernen weisen reichlich Mineralstoffe auf, in besonders großen Mengen vor allem Eisen, Phosphor und Kalzium. Während die Inhaltsstoffe von Pinienkernen für den Mensch also mehr als gesund sind, sollte dennoch darauf geachtet werden die Kerne nicht auf Vorrat zu kaufen, da Pinienkerne in der Regel, vor allem bei deutschen Durchschnittstemperaturen, schnell ranzig werden können. Pinienkerne gibt es im Handel meist bereits gewaschen und geschält.

Die Yokebe Diät vertritt ein klares Ziel: Gewicht abnehmen und dauerhaft halten, oder kurz: dauerhaft abnehmen ohne Jojo-Effekt. Dafür wurde ein 10-wöchiger Diätplan konzipiert. Währenddessen sollen Bewegungs- und Ernährungsgewohnheiten verbessert werden. Außerdem werden Mahlzeiten durch die probiotischen Yokebe Shakes ersetzt, die jeweils nur 300 Kalorien haben.

Phase eins wird auch die „Konzentrationsphase“ genannt. In ihr werden eine Woche lang alle drei Mahlzeiten durch Yokebe-Shakes ersetzt. Zusätzlich darf beliebig viel Wasser und auch Gemüsebrühe getrunken werden.

Die zweite bis fünfte Woche ist dann die „Lernphase„. Teilnehmern der Yokebe Diät wird nahegebracht, wie eine gesunde Ernährung auszusehen hat. Daher wird täglich ein frisches Mittagessen zubereitet, Frühstück und Abendessen werden weiterhin durch die Yokebe Shakes ersetzt. Ab dieser Phase sollte auch etwas mehr Bewegung eingebracht werden, zum Beispiel Spaziergänge.

Die darauffolgende „Vertiefungsphase“ erstreckt sich von Woche 6 bis 10. Es wird hier nur noch eine Mahlzeit durch Shakes ersetzt, nämlich wahlweise entweder das Abendessen oder das Mittagessen. Ansonsten werden die erlernten Ernährungsregeln umgesetzt. Zusätzlich soll 20 Minuten am Tag leichter Sport getrieben werden, zum Beispiel Radfahren oder Walken.

extra super viagra insulinresistenz kassenrezept

„Ich habe das Arzneimittel auf Arztempfehlung bestellt und nun schon zwei Wochen eingenommen. Hatte die Schmerztabletten nicht mehr vertragen (Magen) und nur einschmieren hat nicht mehr geholfen. Komme morgens jetzt wieder besser aus dem Bett und die Schmerzen werden auch langsam besser. Keine Nebenwirkungen.“

„Mein Apotheker empfahl mir die Tropfen für meine Hüfte (Arthrose). Ich nehme sie seit zirka drei Wochen 5-6mal am Tag und habe inzwischen eine Besserung festgetellt. Treppesteigen geht wieder leichter, Spülmaschine ausräumen auch.“

„Ich habe das Produkt auf Empfehlung von meinem Orthopäden gekauft. Leide seit vielen Jahren an chronischen Gelenkschmerzen. (…) Nehme die Tropfen jetzt jeden Tag und bin sehr zufrieden. Erstmals keine Nebenwirkungen und laut Aussage des Doktors auch keine Wechselwirkungen mit allen meinen Tabletten. Er empfahl mir regelmäßige Einnahme um den Gelenkverschleiß aufzuhalten, mindestens aber 8 Wochen lang. Aber habe den Eindruck daß ich jetzt schon morgens etwas besser aus dem Bett komme. Kann es daher gut empfehlen. (…)“

Pflichttext: Gelencium®. Wirkstoffe: Berberis Dil. D2, Colchicum Dil. D3, Ledum Dil. D4, Phytolacca Dil. D2, Spiraea ulmaria Dil. D4, Sulfur Lösung D4, Thuja occidentalis Dil. D4. Homöopathisches Arzneimittel bei rheumatischen Gelenkbeschwerden. Enthält 54-Vol% Alkohol. Nicht anwenden bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren sowie in der Schwangerschaft und Stillzeit. Es sind Hautausschläge oder Oberbauchbeschwerden möglich. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Heilpflanzenwohl GmbH • Helmholtzstraße 2-9 • 10587 Berlin.

Ich unterstütze Sie mit meinen erfolgserprobten Konzepten rund um den bioscan-SWA um zum Beispiel durch Messtage mehr Klienten zu gewinnen und mehr Einkommen zu erzielen. Gemeinsam mit Ihnen erarbeite ich individuelle Lösungen, damit Sie mehr Sicherheit und Zeitersparnis in Analyse und Diagnostik erlangen.

Bei der Therapie mit VEGETBALANCE wird ein schwingungsfreier, gleichmäßig fließender Feinstrom eingesetzt, der diesen natürlichen Strömen weitgehend entspricht und keinen Eingriff in die Körpernatur darstellt. Die Selbstheilungskräfte des Körpers können dadurch aktiviert werden. Dies geschieht durch die Landungsverschiebung der Ionen im Gewebe.

Selbstheilungskräfte und Stoffwechselvorgänge können auf natürliche Weise gestärkt und angeregt werden. Somit wird der Körper unterstützt, sich selbst zu heilen. Egal ob bei Schmerzen oder zur Regeneration bei starkem körperlichen oder psychischen Stress.

Das VEGETBALANCE ist leicht zu bedienen. Die Inbetriebnahme, der Anschluss der Elektroden und die empfohlene Stromstärke wird in der Bedienungsanleitung anhand anschaulicher Anwendungsbeispielen ausführlich und leicht nachvollziehbar beschrieben.

Bei der Therapie mit VEGETBALANCE wird ein schwingungsfreier, gleichmäßig fließender Feinstrom eingesetzt, der diesen natürlichen Strömen weitgehend entspricht und keinen Eingriff in die Körpernatur darstellt. Die Selbstheilungskräfte des Körpers können dadurch aktiviert werden. Dies geschieht durch die Landungsverschiebung der Ionen im Gewebe.

Die Menschen vertrauen einer Auswertung, die sie schwarz auf weiß sehen. In den Ergebnissen finden sich die Menschen selbst wieder. Oft höre ich: „Ja, das habe ich mir schon gedacht. In letzter Zeit habe ich …“ Und dann folgt die Frage: „Was kann ich jetzt tun?“ Die Gesundheitsberatung ist zum „Projekt Gesundheit“ geworden und wir – Kunde, Berater – arbeiten gemeinsam auf eine gutes Lebensgefühl hin.

Jeder Mensch verfügt über starke innere Heilungskräfte. In dem Moment, in dem wir uns verletzen oder erkranken, werden diese von Natur aus aktiviert und beginnen die Wunde zu schließen oder die Erkrankung zu bekämpfen.

Die Ursachen für Stress sind nicht nur berufl iche Überbeanspruchung oder belastende Lebensereignisse. Die Schwächung der Selbstheilungskräfte steht sehr oft im Zusammenhang mit innerem emotionalen Stress, der seinen Ursprung in “negativen” Gefühlen wie Wut, Ärger, Trauer, Einsamkeitsgefühlen oder Angst. Diese stammen aus inneren Konfl ikten und unverarbeiteten belastenden Situationen aus der Vergangenheit.

Diese Gefühle und Situationen sind oft verdrängt und wirken sozusagen aus dem “Dunklen” heraus, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Wir bemerken nur anhand der Krankheit, dass es etwas in uns gibt, was unseren Körper und die Selbstheilungskräfte schwächt.

Jeder Mensch hat dieses Heilungspotenzial, doch viele nutzen es nicht. Sie setzen sich unter Druck. Sie leiden unter Stress. Sie überarbeiten sich. Sie ernähren sich ungesund. Sie rauchen, trinken Alkohol und nehmen Drogen. Sie setzen sich Umweltgiften aus. Sie bewegen sich zu wenig. Sie halten sich nicht fit. Sie kämpfen mit negativen Gefühlen, mit Wut, Trauer und Ärger. Sie leiden unter emotionalen Belastungen und werden diese nicht los. Sie klagen und fühlen sich als Opfer. Sie reden sich ein, dass Heilung nicht möglich sei. Sie geben ihre Verantwortung an der Tür zum Sprechzimmer ab. Kurz: Sie blockieren sich selbst. Sie behindern den »inneren Arzt«.

Wecken Sie Ihren inneren Arzt. Werfen Sie einschränkende Glaubenssätze über Bord. Entdecken Sie die Macht Ihres Körpers und die Macht des Geistes. Tausende vor Ihnen haben es schon geschafft: Sie konnten ihre Selbstheilungskräfte stärken. Es gelang ihnen, seelische und körperliche Beschwerden zu lindern oder ganz zu überwinden. Wenn der äußere und der innere Arzt Hand in Hand zusammenarbeiten, können Sie viel mehr erreichen. Viel mehr, als Sie bisher für möglich gehalten haben.

Eins ist klar: Wer seine Schmerzen besiegen und fit sein will, muss etwas tun. Doch was? Sie brauchen vor allem eins: die richtigen Werkzeuge. Es geht darum, Heilungsblockaden zu lösen und dem Körper zu helfen. Ihr Körper sollte das tun, worauf er genetisch programmiert ist: zu heilen und Beschwerden und Erkrankungen zu überwinden. Es geht um Hilfe zur Selbsthilfe. Es geht um Methoden, die nicht auf den schnellen, sondern den langfristigen Erfolg abzielen. Hilfen, die den ganzen Menschen ansprechen.

Unsere Methoden sind einfach in der Anwendung – regelmäßig angewendet aber außerordentlich wirkungsvoll. Sie bringen den langfristigen Erfolg. Und weil sie so einfach sind, können Sie diese Hilfen sogar an Freunde und Bekannte weitergeben. Am Ende fragen Sie sich: Warum habe ich das nicht schon früher kennengelernt? Warum habe ich mich so lange mit meinen Leiden gequält?

Wollen Sie diese Techniken kennenlernen und erfolgreich nutzen? Wollen Sie Ihre Beschwerden überwinden? Wollen Sie ein glücklicheres und zufriedeneres Leben führen? Wollen Sie sich fitter, wohler und gesünder fühlen und befreit durchs Leben gehen?

Sie erlernen zwei kraftvolle und praxisbewährte Selbsthilfemethoden, mit deren Hilfe Sie Ihre Patienten anleiten können innere Blockaden aufzulösen und deren Unterbewusstsein mit positiven Gefühlen, Überzeugungen und Glaubensätzen anzureichern.

  • Vermittlung der Methoden (Hypnose / Selbsthypnose und EFT (Emotional Freedom Technique)
  • Selbsthypnose in der die Suggestionen auch wirklich wirken
  • Blitz-Selbsthypnose
  • Ein Test, mit dessen Hilfe man die Wirksamkeit der Hypnose unmittelbar testen kann.
  • Anwendung der Selbsthypnose, um bestimmte Gesundheitsziele zu erreichen.

  • Aufl ösung „negativer“ Gedanken, Gefühle, und Glaubenssätze und Gewohnheiten.
  • Etablierung positiver Gedanken, Gefühle, Glaubenssätze und Suggestionen im Unterbewusstsein.
  • Positiven Beeinfl ussung körperlicher Prozesse.
  • Dies kann sich auf alle Bereiche des Lebens Ihrer Patienten positiv auswirken und trägt nicht nur zur Linderung von deren Beschwerden und zur Verbesserung von deren Gesundheit und Wohlbefi nden bei, sondern auch dazu, dass diese glücklicher, zufriedener und erfolgreicher werden.

Durch das enorm breite Wirkungsspektrum der im Seminar “Aktivierung der Selbstheilungskräfte” vermittelten Techniken können sehr viele Menschen mit unterschiedlichen Problemen und Zielen von dem Seminar profitieren.

Wenn Sie jemanden suchen, der Sie gesund macht oder Ihre Probleme für Sie löst, ohne dass Sie dazu beitragen müssen, dann sollten Sie sich nicht anmelden. Die im Seminar vermittelten Selbsthilfemethoden setzen eine regelmäßige Anwendung über einen längeren Zeitraum voraus.

extra super viagra günstig kaufen mit rezept

viagra professional 50mg kaufen

Fett hat zwar Kalorien, doch wenn Sie die richtigen Fette in Kombination mit der richtigen Ernährung zu sich nehmen, werden Sie davon keineswegs dick, sondern können damit sogar abnehmen. Denn Sie versorgen Ihren Körper über wertvolle Fette mit hochwertigem Zellbaumaterial, so dass es ihm leichter fällt, alte Zellen abzubauen und neue – junge und frische – Zellen aufzubauen. Nehmen Sie also ab sofort nur qualitativ hochwertige Öle und Fette zu sich!

Interessant ist, dass von sog. Ernährungsexperten oft gerade solche Öle und Fette empfohlen und als gesund gepriesen werden, die das gar nicht unbedingt sind. Sonnenblumenöl und Distelöl beispielsweise können zwar in geringen Mengen benutzt werden, sollten aber besser nicht in Ihren Ernährungsplan integriert werden, wenn Sie gerade abnehmen möchten oder wenn sie womöglich mit Gesundheitsbeschwerden zu kämpfen haben, die auf chronischen Entzündungsprozessen beruhen.

Die beiden genannten Öle sind reich an entzündungsfördernden Omega-6-Fettsäuren und können zur Gewichtszunahme anregen – auch dann, wenn sie in Margarine enthalten sind, die fälschlicherweise als günstiges Fett für die Gewichtsabnahme gilt. Omega-6-Fettsäuren hemmen nämlich die Wirkung von Schilddrüsenhormonen. Diese aber sind für einen aktiven Stoffwechsel zuständig. Werden sie blockiert, wird der Stoffwechsel gedrosselt und Fett wird gespeichert anstatt zur Energiegewinnung eingesetzt zu werden.

In industriell hergestellten Fetten – und so auch in vielen Fertigprodukten wie Keksen, Gebäck, Chips, Pommes, Süssigkeiten etc. – können ferner gesundheitsschädliche Transfette stecken. Diese Transfette machen die Zellwände durchlässiger, fördern Entzündungen und führen durch die Bildung freier Radikale zu einem extremen oxidativen Stress der Zelle.

Transfette sind jedoch nicht nur ungesund. Sie machen auch dick und verhindern das Abnehmen. Wie schon die Omega-6-Fettsäuren so können auch Transfette die Schilddrüsenhormone in ihrer Aktivität hemmen und somit den Stoffwechsel drosseln.

  • Wählen Sie für die kalte Küche natives Olivenöl, Hanföl, Leinöl (vom Leinöl 1 – 3 EL pro Tag) oder auch ein feines Gewürzöl auf Bio-Rapsölbasis.
  • Für das Erhitzen bei noch relativ niedrigen Temperaturen kann auch ein hochwertiges Olivenöl verwendet werden. Zum Braten oder gar Frittieren ist es jedoch nicht geeignet.
  • Für die heisse Küche (zum Braten, Backen und Kochen) eignen sich hingegen am allerbesten ein hochwertiges natives Bio-Kokosöl sowie Bio-Ghee, der geklärten Butter aus der Ayurveda-Küche.

Ghee gilt im Ayurveda als Agni-stärkendes Lebensmittel. Mit Agni ist hier das Verdauungsfeuer gemeint. Je besser die Verdauung funktioniert, umso schneller können natürlich auch Stoffwechselschlacken ausgeschieden werden und umso besser gelingt das dauerhafte Abnehmen.

Kokosöl wird vom Körper bevorzugt zur Energiegewinnung und nicht als Fettspeicher eingesetzt. Wollte der Körper das Kokosöl in die Fettdepots schaffen, müsste er es erst langwierig in Speicherfett umbauen. Daher wird Kokosöl vom Körper eher wie Kohlenhydrate behandelt – jedoch ohne deren Nachteile. Kokosöl verursacht beispielsweise keine Blutzuckerspiegelschwankungen und damit auch keine Heisshungerattacken, wie das Kohlenhydrate oft tun.

Während ausserdem die Omega-6-Fettsäuren die Schilddrüse drosseln, belebt das Kokosöl die Schilddrüse und aktiviert so den Stoffwechsel. Kokosöl kann also bei einer Diät problemlos zum Einsatz kommen und unterstützt nachhaltig jedes Unterfangen zum Abnehmen. Lesen Sie auch: Kokosöl - Lecker und Gesund

Sie halten den Insulinspiegel oben und verhindern auf diese Weise, dass Fett abgebaut werden kann. Isolierte Kohlenhydrate liefern Ihnen nichts als Kalorien – keine Vitalstoffe, keine Mineralstoffe, keine Spurenelemente und keine nützlichen sekundären Pflanzenstoffe. Es gibt also keinen Grund, sie zu essen. Meiden Sie Zucker und Weissmehl und alle Produkte, die diese zwei Nahrungsmittel enthalten.

Steigen Sie auf Vollkornprodukte um. Meiden Sie hier jedoch Weizen und bevorzugen Sie stattdessen Dinkelprodukte oder glutenfreie Produkte aus Reis, Hirse, Buchweizen, Quinoa, Amaranth, Kastanien, Einkorn, Mais, Hanf etc.

Statt gewöhnlichen Haushaltszuckers können Sie geringe Mengen Honig verwenden oder in kleinen Mengen auch Xylit. Informieren Sie sich vor der Verwendung von Xylit hier über Details zu diesem Zuckeraustauschstoff: Wissenswertes über Xylit

Süsse und gleichzeitig gesunde Riegel ohne Zucker, ohne Weissmehl und auch ohne gesundheitsschädliche Fette können Sie sich im Bio-Onlinehandel oder im Naturkostladen/Reformhaus besorgen. Auch sind gesunde Süssigkeiten sehr schnell selbst gemacht. Sogar Schokolade lässt sich binnen einer halben Stunde aus gesunden Zutaten und in schmelzend-köstlicher Qualität selbst zubereiten.

Wer abnehmen will, zwingt sich meist dazu, strikt auf Pasta aller Art zu verzichten. Das ist im Grunde auch eine sehr gute Idee, da sich Kohlenhydrate – noch dazu mit reichhaltigen Saucen – schnell auf der Waage bemerkbar machen können. Seit es aber Konjac Nudeln gibt, muss niemand mehr auf leckere Pasta verzichten.

Konjac Nudeln nämlich sind frei von verwertbaren Kohlenhydraten, frei von Fetten und damit auch frei von Kalorien. Gleichzeitig lassen sie sich wie Nudeln zubereiten – ob Spaghetti Bolognese, Lasagne oder Nudelsalat – alles ist möglich! Und das bei null Kalorien. Konjac Nudeln sättigen überdies ausgesprochen nachhaltig und nehmen den Appetit auf grosse Portionen. Leckere Konjac-Nudel-Rezepte für Ihren Ernährungsplan finden Sie in unserer Rezepte-Datenbank, z. B. Gebackene Aubergine an Tomaten-Oliven-Spaghetti oder Konjac-Lasagne mit Gemüse

Zu den verarbeiteten Nahrungsmitteln zählen Produkte wie Brathähnchen, Kekse, Cracker, Chips, kommerzielle Müslis, Süssigkeiten, Backwaren und Fertiggerichte aller Art. Diese Produkte enthalten Transfette (siehe 1.), reichlich isolierte Kohlenhydrate (siehe 2.), meist zu viel Salz oder auch Glutamat (siehe 5.). Gleichzeitig liefern sie Ihnen kaum Vitalstoffe, so dass es keinen Sinn macht, diese Produkte zu essen – es sei denn, sie möchten auf ungesunde Weise an Gewicht zulegen.

Die neun ungesündesten Lebensmittel sind allesamt verarbeitete Nahrungsmittel. Wenn Sie diese essen, entstehen bei deren Verstoffwechslung derart viele Schlacken und Stoffwechselabfallprodukte, die ihr Körper gar nicht alle ausscheiden kann. Also lagert er sie ein und polstert sie mit Fett, damit die Schlacken dem Gewebe nicht schaden können (siehe auch Punkt 11). Essen Sie nun hochwertige Lebensmittel, dann hat Ihr Körper sehr viel weniger Grund, Fett anzulegen, da es weniger Schlacken gibt, die es zu polstern gilt.

Essen Sie statt dessen frische Früchte, Salate, Gemüsegerichte (siehe unsere Rezepte-Rubrik), Sprossen, Nüsse (vor allem ungesalzene Erdnüsse), Hülsenfrüchte, gelegentlich hochwertigen Fisch und ab und zu ein Bio-Ei. Tipps zu einem gesunden Frühstück finden Sie hier: Basisch frühstücken

Sie könnten jedoch auch eine Entschlackungskur über vier Wochen durchführen. Eine solche Entschlackungskur eignet sich nicht nur zum Abnehmen, sondern auch als Einstieg in eine basenüberschüssige gesunde Ernährungsweise. Mit der Entschlackungskur fällt es Ihnen sehr viel leichter, Ihren künftigen Ernährungsplan gesund und vitalstoffreich zu gestalten.

viagra extra dosage 150mg ohne rezept

female viagra trockensaft dosierung katze

Die Akupunktur reguliert durch Nadeln in spezifischen Punkten die Lebensenergie Qi und das Xue (Blut). Beide fließen in bestimmter Reihenfolge und Zeitabläufen durch den Körper. Dabei werden die Selbstheilungskräfte aktiviert. Die Meridian-Lehre ist der wesentliche Grundstein dieser Behandlung.

Die Akupunktur wird oft mit anderen Therapieverfahren kombiniert. Zum Beispiel mit der Moxa- Therapie, bei der eine glühende Beifuß-Zigarre über Akupunkturpunkte oder Meridiane gehalten werden. Dadurch wird der Fluss von Qi und Xue angeregt und Kälte aus den Meridianen ausgetrieben. Besonders eignet sich Moxa bei Problemen des Kreislaufes, Schmerzen sowie bei vielen Frauenkrankheiten.

Die Chinesische Kräutertherapie ist die in China am weitesten verbreitete Therapieform der TCM. Dabei kommen Mischungen von Naturstoffen, überwiegend Pflanzen (Früchte, Blätter, Rinde, Wurzel), sowie auch Mineralien zum Einsatz, die individuell nach dem Beschwerdebild zusammengestellt werden. Hierfür bedarf es einer langjährigen Erfahrung des Therapeuten!

Schröpfen ist ein Therapieverfahren, bei dem Sauggläser durch Unterdruck auf die Haut gesetzt werden. Dadurch wird eine Ausleitung von Schadstoffen über die Haut erreicht und die Durchblutung aktiviert.

Qigong sind meditative Bewegungsübungen. Durch sie werden das „Qi", die Lebensenergie, mobilisiert. Fehlhaltungen werden verbessert und die Selbstheilungskräfte gestärkt. Alle Bewegungen werden langsam, sanft und fließend ausgeführt. Es werden alle Gelenke, Muskeln und Bänder trainiert. Dadurch verbessert sich grundlegend die Körperwahrnehmung und Haltung sowie auch die Bewegung des Körpers. Die Atmung wird ruhig, ausgeglichen und ökonomisiert.

Bei der traditionellen chinesischen Massage werden die Körpervorder- und Rückseite massiert, wobei die Meridiane und Organe, die die Körperfunktionen unterstützen, besonders berücksichtigt werden. Dadurch kann die Lebensenergie "Qi" im ganzen Körper wieder frei fließen und die Selbstheilkräfte werden angeregt. Regelmäßige Anwendung beugen körperlichen Beschwerden vor.

Viele Grifftechniken sind möglich. Tuina leitet sich von den chinesischen Worten "tui" (schieben, drücken) und "na" (greifen, ziehen) ab. Tuinatechniken sind Drucktechniken und Variationen davon, die mit den Fingern, dem Handballen, dem Ellbogen und dem Knie ausgeübt werden können. Schieben, drücken, greifen, ziehen, schütteln, kneifen, streichen, kneten, klopfen, pressen - bei Tuina ist fast alles möglich. Auch einfache chiropraktische Griffe gehören dazu.

Stimulation von Akupunkturpunkten
Genauso wie die Akupunktur einzelne Punkte mit Nadeln stimuliert, werden eben diese Punkte oder Leitbahnen des Meridiansystems mit Händen, Fingern und Armen unter dem Einsatz verschiedener Techniken bearbeitet. Das Prinzip ist das gleiche. Deshalb kann eine Tuina Behandlung für Menschen, die Angst vor Nadeln haben als wertvolle Alternative in einer TCM Therapie eingesetzt werden.

Wissenschaftliche Nachweise, die sich speziell auf die Wirksamkeit von Tuina beziehen, gibt es bisher nicht. Die Wirksamkeit von Massagen und Berührungen ist jedoch in vielen, überwiegend nordamerikanischen Studien belegt worden.

"Die Füße sind das zweite Herz des Menschen". "Dort wo deine Füße stehen, beginnt auch die Reise von tausend Meilen", so sagt man in China. Alle Organe und Körperteile stehen mit einer Reflexzone an den Füßen in Verbindung. Störungen an Organen und Körperteilen äußern sich an den korrespondierenden Reflexzonen, welche durch eine spezielle Grifftechnik nicht nur diagnostiziert, sondern auch durch eine Massage therapiert werden können. Die Reflexzonenmassage arbeitet mit der im Menschen vorhandenen Regenerationskraft.
Diese Behandlungsmethode aktiviert in einem besonders starken Ausmaß die Selbstheilungskräfte.

Der Lymphkreislauf ist ein Hauptkreislauf des Körpers. Die Lymphflüssigkeit transportiert die Gifte aus den Zellen in den Blutkreislauf, um sie auszuscheiden. Kann die Lymphflüssigkeit nicht frei fließen, hat der Körper geringere Selbstheilungskräfte. Hinweise auf eine Störung sind zum Beispiel Müdigkeit, Muskelverspannungen, Nervosität, Unruhegefühl, Schlafstörungen, Schwellungen (auch Wasseransammlungen im Gewebe), ein schlechtes Hautbild und Orangenhaut.
Die regelmäßige Entgiftungsmassage mit hochwertigen ätherischen Ölen soll den Lymphkreislauf verbessern, die Selbstheilungskräfte anregen sowie die Symptome eine der Störungen verringern bzw. abbauen. Vorbeugend angewendet sorgt sie für ein seelisches und körperliches Gleichgewicht, damit der Körper gesund bleibt.

Dies ist ein besonderes Vorsorge- und Pflegeprogramm für die inneren Organe der Frau. Die Massage wird in China eingesetzt, um das Immunsystem zu stärken und die weiblichen Fortpflanzungsorgane positiv zu beeinflussen. Die im weiblichen Körper angesammelte Kälte wird herausgebracht. So soll zum Beispiel eine anormale Regelblutung normalisiert werden. Man fühlt sich nach der Massage gesünder, entspannter und schöner. Die Massage soll speziell dem Alterungsprozess entgegenwirken.

Die Bandbreite der möglichen Anwendungen ist sehr umfangreich und kann bei Menschen von groß bis klein gleichermaßen angewendet werden. Kinesiologie hilft zum Beispiel bei Motivationsdefiziten, Leistungsblockaden, Leistungsdruck, Gefühl der Überforderung, Schlafstörungen, zur Entscheidungsfindung, in allen schwierigen Lebenssituationen, Unsicherheiten und Verstimmungen aller Art und vielem mehr.

Kinesiologie schließt die Schulmedizin nicht aus. Bei körperlichem Unwohl sein, ist es unbedingt notwendig, das zuerst bei einem Arzt abzuklären. Die Kinesiologie wirkt unterstützend positiv auf ein Ungleichgewicht, und den damit verbundenen emotionalen Aspekt.

Kinesiologie setzt sich aus den griechischen Wörtern “kinesis” (Bewegung) und “Logis” (Lehre) zusammen. Sie ist die Lehre von der Bewegung körperlicher, seelischer und mentaler Energie, wobei der Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele verstanden wird. Der Körper, speziell die Muskeln, geben Auskunft ohne zu verdrängen und zu beschönigen. Somit gehört die Kinesiologie zu den ganzheitlichen, komplementären Methoden.

In einer kinesiologischen Sitzung wird über die Biofeedback-Methode, als Wegweiser für effiziente Behandlungsschritte, der Muskeltest verwendet, der die Kinesiologie einzigartig und treffsicher macht und somit die Selbstheilungskräfte aktiviert. Die kinesiologische Anwendung ersetzt keinen Arztbesuch!

Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests und verschiedener anderer Techniken setzen wir Kinesiologen uns mit dem anstehenden Thema nicht nur verstandesmäßig auseinander, sondern haben auch Zugang zu Informationen aus tiefen Schichten unseres Bewusstseins.

Hauptaufgabe des/der KinesiologIn ist es, die KlientInnen mit diesen Informationen in Kontakt zu bringen und diesen zu halten. Das wird durch das Einbringen der kinesiologischen Symbolsprache (Modis), unterschiedlicher kinesiologischer Techniken, durch Methoden der Körperarbeit, der eigenen Wahrnehmung sowie durch spezielle Gesprächsführungen ( Psychologische Umkehr ) erreicht.

Der Biocomputer Mensch (Körper - Hardware, Gehirn - Software), wird durch die kinesiologische Arbeit von „Viren“ befreit und für ein störungsfreies Arbeiten aufbereitet. Das von mir verwendete LEAP-Programm zielt hauptsächlich darauf ab das vorhandene Potenzial aufzubereiten und es voll und ganz auszuschöpfen!

  • Motivationsprobleme und/oder Erschöpfung
  • beruflich und geistig extrem stark gefordert ( Führungsposition, Selbstständige,. )
  • effizient Tätigkeiten steigern und fördern ( gilt für alle Berufe. )
  • neues lernen und/oder umlernen ( Sprachen, Computerprogramme, neuer Beruf. )
  • beruflicher und/oder privater Stress ( Gefühl der Überforderung,. )
  • Doppel- bzw. Mehrfachbelastungen
  • leichter lesen, rechnen- oder lernen
  • Angst, Depression, Frust, Panikattacken
  • Aufarbeitung von Lebensthemen
  • Einschlafen- und/oder Durchschlafen

Wir alle leben in Strukturen innerhalb einer Familie, arbeiten mit Kollegen zusammen und haben Freunde. Die strukturelle Kinesiologie fordert uns zu einer ganzheitlichen Betrachtungsweise auf. Auf diese Weise erhält man einen Überblick, um die tatsächliche Ursache eines Problems zu erkennen.

viagra soft generikum 100mg kaufen

Nicht zuletzt ist das Essen der in der Klinik angebotenen gesunden Mischkost (nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, DGE) – auch als Reduktionskost –, die sich insbesondere im niedrigeren Fett- und Salzgehalt von der übli­chen häuslichen Kost unterscheidet, eine wichtige Eigenerfahrung. Hier erleben die Patienten, dass sie sich an gesunde Kost gewöhnen und gleichzeitig ausreichend Genuss behalten können. Sie werden ermuntert, auf ihren Sättigungsgrad zu achten und das Sättigungsgefühl gegebenenfalls über den selbstbestimmten Salat- (Ballaststoffe) und Vollkornbrotkonsum (komplexe Kohlenhydrate) zu beeinflussen.

Eminent wichtig ist die Hinführung der Übergewichtigen zu einem effektiven Bewe­gungsverhalten. Es gilt den negativen Aufschaukelungsprozess („Teufelskreis“) zwischen Gewichtszunahme und Abnahme von Bewegung und Bewegungsantrieb (Trägheit) umzukehren in einen „Engelskreislauf“ von Gewichtsabnahme und Zunahme an Bewegung und Bewegungsfreude.

Die Reduzierung des Körperfettanteils wird mittels Ausdauertraining mit geringer bis mittlerer Intensität im aeroben Bereich angestrebt. Mit der einhergehenden Muskelkräftigung wird eine Stabilisierung oder Steigerung des Grundumsatzes erreicht. Durch individuell angepasstes Ergometertraining, Walking und Aquajogging werden insbesondere Bein-, Bauch- und Rückenmuskeln gestärkt und die Kondition ver­bessert. Zudem wird in einer speziellen Adipositas-Sport-Gruppe wieder Freude an der Bewegung vermittelt, die Koordinationsfähigkeit geschult und die Leistungsfähigkeit des belasteten Bewegungsapparates gefördert. Insgesamt führen die bewegungstherapeutischen Maßnahmen auch zu einer besseren Körperwahrnehmung und positiverem Körpergefühl.

Aufgrund der erlebten Erfolge der Reha-Therapiemaßnahmen (bzgl. Gewicht, Fitness und Körperempfinden) gehen die meisten Patienten mit einem Motivationsschub in ihren Alltag zurück. Dadurch wird eine gute Voraussetzung geschaffen, das Gewicht auf einem niedrigeren Niveau stabilisieren zu können.

Die Umsetzung der in der Klinik gewonnenen Einsichten und erprobten Essverhal­tensweisen in den häuslichen Lebensalltag ist Hauptthema der psychologisch geführten Essverhaltensgruppe. Verschiedene Aspekte der Selbstunterstützung auf dem lebenslangen Weg der angemessenen Steuerung des Essverhaltens werden reflektiert. Die Patienten erfahren, dass eine positive und effektive Motivation auf Selbstakzeptanz gründet und dass kleine Veränderungen positiv gewürdigt werden. Ein guter Umgang mit sich selbst heißt auch, realistische Ziele (Gewichtsreduktion von 10 %? 5 %, schrittweise Umstellung des Essverhaltens) zu akzeptieren und sein körperliches Befinden, die Beweglichkeit und Fitness stärker zu werten als Figur-Ideale. In Einzelfällen bei Vorliegen ausgeprägter psychosozialer Belastungen, die durch Essen kompensiert werden, werden in psychotherapeutischen Einzelsitzungen konstruktive Bewältigungsmöglichkeiten erarbeitet. Auch können in der Stressbewäl­tigungsgruppe die generellen Fähigkeiten zur Stressverarbeitung verbessert werden.

  • Information und Aufklärung
  • Betonung einer fettnormalisierten, ballaststoffreichen Mischkost
  • Praktische Umsetzung und Schmackhaftigkeit dieser Kost
  • Körperliche Aktivierung und Muskelaufbau
  • Berücksichtigung der individuellen bisherigen Essgewohnheiten
  • Prozessorientierung
  • Moderate Ziele und langfristige (lebenslange) Ausrichtung
  • Schrittweises Vorgehen
  • Selbstunterstützung
  • Ggf. ergänzende Psychotherapie

  • Ärztliche Beratung
  • Vortrag, Seminar und Einzelberatung der Ernährungsfachkräfte
  • Lehrküchenseminare
  • Bewegungstherapie mit persönlicher Trainingsempfehlung
  • Psychologische Gruppentherapie, ggf. Einzelpsychotherapie
  • Selbstbehauptungsgruppe
  • ggf. Stressbewältigungsseminar
  • ggf. Prädiabetesschulung, Hypertonieschulung, Diabetesschulung, Diabetesberatung, Diabetessprechstunde

Die Übergewichtsbehandlung in der Klinik Hohenfreudenstadt unterliegt einer umfassenden Qualitätssicherung. Diese geschieht extern über die Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin (DAEM), welche die Klinik Hohenfreudenstadt als von ihr zertifizierte Lehrklinik überwacht. Interne Qualitätssicherung findet statt über Patientenbefragungen und über die regelmäßig stattfindenden Sitzungen der interdisziplinär zusammengesetzten Ernährungskommission.

Die Bewohner vieler tropischer und subtropischer Gebiete genießen Ingwer seit Jahrtausenden – nicht nur wegen seines unverwechselbaren Geschmacks, sondern auch wegen seiner Wirkung. Die Wiege der Ingwerknolle wird im heutigen Indonesien vermutet. Hier in Europa ist die Pflanze schon seit dem 9. Jahrhundert bekannt.

Wenn wir von Ingwer sprechen, meinen wir die Wurzel der Pflanze. Sie besitzt eine knollenähnliche Form mit brauner Hülle und gelbem Inneren. Ingwer ist vor allem für seinen intensiven Geschmack bekannt – eine charakteristische Mischung aus Schärfe und Süße.

Das in der Wurzel enthaltene Gingerol hat einen entzündungshemmenden Effekt in unserem Körper. Dadurch kann die Pflanze ähnlich gut gegen Entzündungen und Schmerzen wirken wie Aspirin. In einer aktuellen, an 92 Probanden durchgeführten Studie wirkte Ingwer genauso effektiv gegen Arthritis wie das Schmerzmittel. 1

Eine Studie testete ebenfalls den Einfluss von Ingwer auf Muskelschmerzen, z.B. Muskelkater. 40 Teilnehmer wurden zu regelmäßigem Krafttraining verdonnert, um die Auswirkungen von Ingwer auf die Regenerationsfähigkeit der Probanden zu untersuchen. Ergebnis: Die Ingwerkonsumenten litten unter deutlich geringeren Muskelschmerzen und Muskelkater. 2

Wenn Seekrankheit für Dich ein Thema ist, brauchst Du nicht gleich zur Chemiekeule zu greifen und solltest lieber auf die magische Ingwer Wirkung gegen Übelkeit vertrauen. Es gibt nämlich zahlreiche Studien, die der Pflanze eine potente Wirkung gegen Übelkeit attestieren – und das nicht nur bei Seekrankheit. 6 7 8 9

Du lernst auf eine wichtige Prüfung und möchtest Deine Reaktionsfähigkeit verbessern? Dann solltest Du regelmäßig Ingwer essen, wie eine neue Studie belegt: Das Reaktionsvermögen und die Merkfähigkeit von Menschen, die 8 Wochen lang Ingwer-Extrakt konsumierten, war denen deutlich überlegen, die dies nicht taten. 10

Das liegt daran, dass Chili und andere scharfe Gewürze Deinen Stoffwechsel anregen. Die gute Nachricht: Ingwer hat den gleichen kalorienverbrennenden Effekt – das belegt jedenfalls eine gerade veröffentlichte Studie der New Yorker Columbia Universität. 11

Ingwer als Testosteron-Booster? Bei Ratten ist dieser Effekt wissenschaftlich bewiesen. Forscher belegten, dass sich der Testosteronspiegel bei den Nagetieren innerhalb von 14 Tagen verdoppelt, wenn sie regelmäßig Ingwer-Extrakt konsumieren. 12

extra super viagra insulinresistenz kassenrezept

Phosphor ist wichtig für die Bildung von Blüten und Früchten, fürs Wachstum von Keimwurzeln sowie von Samen und Chlorophyl. Enthalten ist Phosphor zum Beispiel in Laub und Geflügelmist. Ein Überschuss zeigt sich in Wachstumsstörungen.

Ein Mangel führt zu schwachem Wachstum, schwachem Wurzelwachstum (Wurzeln oft rötlich verfärbt), kleinen Blüten (mangelhafte Blütenbildung) und Blättern sowie Blattspitzendürre. Starrtracht: Die Blätter verfärben sich auf der Unterseite blaugrün bis violett, die Oberseite verfärbt sich bräunlich, bläulich oder in „dreckigem“ Grün. Es hat sich leider gezeigt, dass in vielen Gärten der Rasen meist stark mit Phosphor aus Kunstdüngern überdüngt ist, aber die meisten anderen Nährstoffe fehlen. Das kann beispielsweise mit Blaukorn bzw. Grünkorn leicht passieren. Besonders Laien schaden den Pflanzen aber auch dem Boden durch falsche Düngung bzw. Überdüngung.

Kalium ist wichtig für die Regulierung des Wasserhaushaltes, der Festigung des Zellgewebes, der Erhöhung der Frosthärte (Winterhärte) und der Aromabildung von Obst und Gemüse. Ebenfalls fördert Kalium die Wurzel- und Knollenbildung sowie die Lagerhaltbarkeit, was besonders beispielsweise für Karotten (Möhren) und Knollensellerie wichtig ist.

Einen Mangel erkennt man an, trotz ausreichendem Gießen, schnell welkenden oder schwach wachsenden Pflanzen. Ältere Blätter werden vom Rand her gelb und trocknen. Geschmack und Haltbarkeit von Obst und Gemüse sind verringert. Platz- und Risswunden bei Radieschen, Kohlrabi und Paradeisern (Tomaten) können leichter auftreten. Bei Obstbäumen rollen sich die Blätter nach oben, die Blattränder sind trocken und braun.

Kalzium hebt den pH-Wert des Boden (es entsäuert den Boden) und wirkt sich positiv auf die Durchlüftung und Krümeligkeit der Erde aus. Auch die Verfügbarkeit anderer Nährstoffe wird durch Kalzium verbessert. Calcium steuert außerdem die Spaltöffnungen der Blätter, festigt die Zellwände (das Pflanzengewebe) und regt Zellteilung und Bodenleben an.

Einen Überschuss an Calcium erkennt man unter anderem an Blattchlorose. Zuviel Kalzuim (zum Beispiel im Gießwasser) hält Eisen, Kali, Kupfer, Bor, Zink, Magnesium und Phosphor fest. Die Blätter werden mit der Zeit gelblich-grün. Das lässt sich oft bei Topfpflanzen beobachten. Besonders bei Azaleeen, Zitrusgewächsen, Kamelien und Gardenien kann man das gelb-Werden der Blätter sehen, wenn das Gießwasser zu kalkhaltig ist. Ein Überschuss an Kalzium kann auch zum Absterben junger Pflanzenteile, kümmernden Blütenknospen und klein bleibenden Wurzeln führen.

Einen Mangel erkennt man an klein bleibenden Früchten. Ältere Blätter werden fleckig und hell bis gelblich während die Blattadern zunächst dunkel und grün bleiben. Die Blätter können vom Rand her braun werden und eintrocknen. Es kommt zu verminderter Wurzelbildung. Magnesiummangel kann man oft bei Koniferen beobachten zB. bei Lärche, Kiefer oder Fichte. Nadelgehölze bekommen gelbe oder braune Nadeln oder sogar braune Spitzen. Am Ende fallen die betroffenen Nadeln ab. Das kommt oft auf schweren, lehmigen und kalkarmen Böden oder bei unausgewogener Düngung vor.

Schwefel kommt in der Natur in den verschiedensten Formen vor und auch die Emissionen von Industrie und Verkehr setzen Schwefel frei. Üblicherweise sind Pflanzen somit immer ausreichend mit Schwefel versorgt. In vielen Kunstdüngern, aber auch zB. in Hornspänen ist reichlich Schwefel enthalten. Bei einer Überdüngung kann es schnell zu einer Übersäuerung des Bodens führen. In den seltenen Fällen, dass eine Pflanze Schwefel-Mangel erleidet, erkennt man dies an dünnen und holzigen Stängeln sowie jungen Blättern mit hellgelber Farbe.

Enthalten ist Schwefel in zahlreichen Düngern, ganz gleich ob diese nun aus der Natur oder der Chemie-Fabrik stammen. Besonders viel Schwefel findet sich zum Beispiel in Hornspänen, Brennnesseljauche sowie Beinwelljauche,.

Spurenelemente bzw. Spurennährstoffe wie Eisen, Kupfer, Bor, Zink, Mangan und Molybdän werden lediglich in geringen Mengen benötigt. Daneben gibt es auch noch weitere Nährstoffe, von denen man zwar weiß, dass sie dem Pflanzenwachstum förderlich sind, wie zum Beispiel Aluminium, Natrium, Chlor, Silizium und Kobalt. Oft werden diese Stoffe für entbehrlich gehalten, doch genau genommen kann die Bedeutung dieser Stoffe für Pflanzen wissenschaftlich noch nicht eindeutig erklärt werden.

In einem gesunden Boden kommen allerhand dieser Elemente und noch weitere vor und es ist noch ausreichend erforscht, welche Stoffe Pflanzen in welcher Weise verarbeiten bzw. wofür manche dieser Stoffe benötigt werden. Wir halten daher die Zucht von Pflanzen auf Nährlösungen oder auch das Düngen zB. mit NPK-Kunstdüngern für kurzsichtig. Pflanzen können ihren optimalen Nährstoffgehalt nur dann aufbauen, wenn auch sie selbst mit einer ausreichenden und vielfältigen Nährstoff-Basis versorgt wurden.

Wo Sie diese Urquelle des Lebens finden? In den Mineralien von Original DOL ALEX – einem Präparat, das aus der natürlichen Einheit von Kalzium und Magnesium besteht. Ohne synthetische Zusätze, ohne technische Bearbeitungen.

Sie möchten noch mehr für Ihren Organismus tun? In meinem Shop erhalten Sie auch Original-Urkraft-Natursalz, Gold des Baltikum und Wellness-Badesalz. Eine kraftvolle Ergänzung zu den Mineralien von DOL ALEX.

Entsäuern, entschlacken und remineralisieren mit Powermineralien - Original Original DOL ALEX®. Kalzium und Magnesium aus dem Schoß der Erde. Die kongeniale Potenzierung einer basenbetonten Ernährung. Mehr Leben.

Makromineralien und Spurenelemente sind für alle Lebewesen unverzichtbar. Aber körperlich Aktive, ambitionierte Amateur- und Leistungssportler sollten sich nach Ansicht des Hamburger Umweltmediziners Dr. Harold Eymer besonders reichlich mit diesen lebensnotwendigen Bioelementen versorgen, die ein gesundes Leben und maximale Leistung erst möglich machen – und zwar über die normale Nahrung hinaus. Original DOL ALEX® – ein einzigartig naturbelassenes, zertifiziertes Mineralstoffpräparat aus Sedimenten des Urmeers – beugt Leistungseinbußen vor und powert die Muskulatur auf Hochtouren.

Dr. Harold Eymer, der sich mit seinem Hamburger Vertrieb von Ur-Mineralien Dr. Eymer Naturals aus voller Überzeugung dem Thema Ur-Mineralien widmet, erzielt bereits seit längerem erstaunliche Ergebnisse bei der Betreuung von Olympiateilnehmern und Hochleistungssportlern: „Unser Körper ist ein Kraftwerk und Ausbund an Energie und Möglichkeiten, wenn er mit dem Maximum an Mineralien gefüttert wird, das er benötigt. Gerade wenn unter anaerober Verbrennung das Ansteigen des Milchsäurespiegels und erschöpfte Mineralienspeicher der Muskulatur und Leistung Grenzen setzen, ist ein Plus an essenziellen Mineralien ganz legales „Doping“ der Natur.“

Belegt ist, dass unsere Nahrung drastisch weniger Mineralstoffe als noch vor 30 Jahren enthält. Wollen Sportler ihre normale Leistungsfähigkeit bewahren, gibt es keine Alternative: Erst mit einem zertifizierten Mineralien-Präparat wie Original Original DOL ALEX® führen sie sich das richtige Quantum an wertvollen, essenziellen Vitalstoffen wie Kalzium, Magnesium, Kalium, Zink, Selen und Jod zu, das eine Höchstform garantiert.

Wissenschaftler wie der „Entdecker“ der Urmineralien und Physiker Prof. Dieter Lauer urteilen: Original DOL ALEX® ist ein Geschenk aus der Frühzeit der Erde an uns Heutige. Versteinertes Urmeer aus dem Erdmantel, pur, unbehandelt und ohne jemals mit der Umwelt in Berührung gekommen zu sein.

Nach den Erkenntnissen des Firmengründers sichert die regelmäßige Einnahme von Ur-Mineralien wie Original DOL ALEX® einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt, hohe Zellgesundheit, einen stabilen Stoffwechsel und das optimale Funktionieren aller organischen Regelkreise. Dagegen begünstigt schon kurzzeitiger Mineralienmangel Übersäuerung sowie Funktions- und Befindlichkeitsstörungen bis hin zu chronischen Krankheiten.

  • DOL ALEX® besteht aus Urmeer-Sedimenten, die über Jahrmillionen keinen schädigenden Umwelteinflüssen ausgesetzt wurden.
  • DOL ALEX® ist mit der natürlichen Mineralienzusammensetzung und dem Bedarf des menschlichen Organismus identisch.
  • DOL ALEX® ist weder technisch bearbeitet noch chemisch angereichert und wird im Verhältnis 2:1 (Magnesium:Kalzium) vom Körper optimal absorbiert.

Erfahrungen von Olympiateilnehmern, Champions-League-Fußballsportlern und Spitzenathleten des Deutschen Leichtathletikverbandes belegen die hervorragende Wirkbreite der Ur-Mineralien. Ergänzt wird das urwüchsige Mineralienpräparat mit dem nicht weniger wirkungsvollen Urkraft-Natursalz, einem puren Steinsalz für sportlich aktive und gesundheitsbewusste Genießer.

Es gab viele Untersuchungen zu einzelnen Körperzellen. Nach vielen unendlichen Untersuchungen war Dr. Schüssler der Meinung, dass Krankheiten nur entstehen können, wenn ein Ungleichgewicht des Mineralhaushaltes des Körpers vorhanden ist.

Dr. Schüssler entwickelte eine Potenzierung verschiedener Substanzen. Die Mineralien können so den Weg zu den einzelnen Zellen besser finden. Damit kann das Ungleichgewicht wieder reguliert werden.

Bei der Reiztherapie benötigt man nur geringe Schüssler Salze, da die Zellen ermuntert werden sollen, sich aus der Nahrung die notwendigen Mineralien zu nehmen, bis es keinen weiteren Bedarf mehr gibt.

Bei dieser Therapieform werden so viele Mineralien zugefügt, bis der Bedarf vollständig gedeckt ist. Dadurch werden aber auch keine weiteren Mineralien aus der Nahrung geholt. Man kann dies mit einem Vitaminmangel vergleichen, der mit Hilfe von Vitamintabletten ausgeglichen werden soll.

Es gibt allein für das Auge eine sehr lange Auswahl an Schüssler Salzen. Je nachdem, welche Beschwerden auftreten, werden verschiedene Salze eine Anwendung finden. Die Namen der Schüssler Salze sind so komplex, dass immer nur mit Nummer gearbeitet wird.

Man bezeichnet dies auch als Natriumphosphat. Die wohl typische Potenz ist D6. In unserem Körper kommt dies im Gehirn, in den Nerven und Muskeln, sowie im Bindegewebe und in den roten Blutkörperchen vor.

Silicea wird auch Kieselerde genannt und gibt es überwiegend in der Potenz D12. Im Körper findet man es vor allem im Bindegewebe und wird auch für das Bindegewebe, Haut und Haare verwendet.

Durch Supplementation mit Ca, Zn, Cu und Mn konnte ein deutlicher Verlust der Knochenmasse über 2 Jahre in Studien verhindert werden.

Wir sehen also, dass nicht nur das Kalzium eine wichtige Rolle spielt und mehr Milchtrinken die Osteoporose nicht verhindert.

Hier liefert uns auch das Pulver von der Brennessel, der Scharfgabe, Hagebutte, Bockshornklee und den Schachtelhalm gute Dienste, da alle sehr mineralreich sind und der Schachtelhalm die höchste Menge an löslicher Kieselsäure besitzt, die im Alter beim Menschen auch physiologisch abnimmt und die Hagebutte als Frucht die höchste Menge von Vit. C.

Scharfgabe ist bes. reich an Mangan. Darum auch ruhig zwischendurch mal ein Tee aus diesen Kräutern trinken. Zink ist ein Mineral das ebenfalls physiologisch im Alter abnimmt und im Breitwegerich enthalten ist.

Gute Mineralienlieferanten sind Weizenkleie und Weizenkeime, sowie Sesam, Haferflocken und Leinsamen. Buchweizen, Soja und Sonnenblumenkerne sind auch gut um sie in die tägliche Nahrung mit einzubauen. Beim Soja sieht man, dass es nicht nur die Phytoöstrogene sind, sondern auch die Mineralien welche die gute Wirkung ausmachen.