cardizem kosten apotheke

Samstag, 3. Mai: An diesem Wochenende geht der Saisonauftakt der DTM in Hockenheim über die Bühne. Für den ersten Saisonlauf haben sich die Mercedes-Piloten etwas Besonderes einfallen lassen. Vitaly Petrov, Gary Paffett & Co. gedenken mit einer speziellen Botschaft - #KeepFightingMichael! - auf ihren Mercedes-AMG C-Coupés dem immer noch im Koma liegenden Michael Schumacher.

Dienstag, 29. April: Die Stadt Sarajevo hat Michael Schumacher zum Ehrenbürger ernannt. Damit sollen die Verdienste des Deutschen um die im Jugoslawienkrieg zu tausenden verletzten Kinder gewürdigt werden. Zwei Mal reiste Schumacher in den 90er Jahren nach Bosnien, um Geld für die oftmals durch Minen schwer verletzten Kinder zu sammeln.

Dienstag, 22. April: Wie die Zeitung Marca berichtet, soll Michael Schumacher am 17. November des Vorjahres in Spanien in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen sein. Der Rekordweltmeister soll mit einem gemieteten Audi A4 einem Motorradfahrer in einem Kreisverkehr die Vorfahrt genommen haben, woraufhin dieser stürzte und sich das Handgelenk brach. Der Mann stellte Strafanzeige, um eine Entschädigungszahlung zu erhalten, die die Mietwagenfirma mittlerweile geleistet haben soll. Schumacher dürften daher keine rechtlichen Konsequenzen drohen.

Sonntag, 13. April: Sabine Kehm ist zu Gast im ARD-Talk bei Günther Jauch. Sie erklärt, warum Prognosen über mögliche Spätfolgen so schwierig sind: "Wir wissen über das menschliche Gehirn sehr viel, aber jeder Fall ist individuell und kann sich anders auswirken. Prognosen sind deshalb nicht wirklich möglich. Die bekommen wir auch von den Ärzten nicht. Es gibt alle möglichen Fälle und Entwicklungen in alle Richtungen."

Dienstag, 8. April: Vor genau 100 Tagen stürzte Michael Schumacher beim Skifahren schwer und liegt seitdem im Koma. Motorsport-Magazin.com befragte einen renommierten Arzt, wie sich die Behandlung von Koma-Patienten entwickeln kan:

Freitag, 04. April: Das sind die besten Neuigkeiten seit langer Zeit! Michael Schumacher scheint auf dem Weg zurück. Der Rekordchampion zeigt erstmals in der Aufwachphase Momente des Bewusstseins, wie seine Managerin Sabine Kehm gegenüber der Bild-Zeitung erklärte: "Michael macht Fortschritte auf seinem Weg. Er zeigt Momente des Bewusstseins und des Erwachens. Wir stehen ihm bei seinem langen und schweren Kampf zur Seite, gemeinsam mit dem Team des Krankenhauses in Grenoble, und wir bleiben zuversichtlich."

Donnerstag, 03. April: Michael Schumachers Managerin deutet gegenüber Bild an, dass sich der Rekordweltmeister auf dem Wege der Besserung befindet. "Ich kann nur noch einmal sagen: Es gibt Anzeichen, die uns Mut machen", sagt Sabine Kehm. Sobald Schumacher aus dem künstlichen Tiefschlaf aufgewacht ist, soll er vom Krankenhaus in Grenoble in eine Reha-Klinik verlegt werden. An Spekulationen, wonach Schumachers Frau Corinna das Anwesen in der Schweiz umbaue, um ihren Mann dort zu pflegen, sei hingegen nichts dran.

Mittwoch, 26. März: Schumachers Managerin Sabine Kehm glaubt weiterhin fest an die Genesung des Rekordweltmeisters. "Es gilt immer noch, was ich in meinem letzten Statement gesagt habe: Wir sind und bleiben zuversichtlich, dass Michael dadurch gehen und aufwachen wird", erklärte Kehm am Mittwoch gegenüber Bild. "Wir kämpfen um ihn gemeinsam mit dem Ärzteteam, dem wir vertrauen."

Sonntag, 16. März: Nach dem Sieg von Mercedes-Pilot Nico Rosberg in Australien gibt Daimler-Chef Dieter Zetsche bekannt, dass er den Erfolg Michael Schumacher widmet. "Er ist für immer ein Teil der Mercedes-Familie und unsere Gedanken sind in diesem Moment bei ihm", sagte er. "Wir alle hoffen sehr, dass sich sein Gesundheitszustand schnell verbessert und er bald wieder bei uns und dem Formel-1-Team sein kann."

Sonntag, 16. März: Die französische Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen bereits vor einem Monat eingestellt, doch nach wie vor kursieren unterschiedliche Berichte zum Unfallhergang. Schumachers Managerin Sabine Kehm stellt im Interview mit RTL klar, dass der siebenfache Weltmeister nicht durch eine Felsgruppe fuhr, um von einer Skipiste zu einer anderen zu gelangen. "Das hat sich irgendwie als Fakt manifestiert bei den Menschen. Nein, er ist überhaupt nicht reingefahren in die Felsen. Er ist die ganze Zeit am Rande der Piste entlang gefahren, manchmal gerade noch drin, manchmal gerade draußen, denn da war der Schnee frisch", sagte sie.

"Und dann hat er eben einfach einen Stein oder einen Felsen, den man nicht sehen konnte, getroffen, weil Neuschnee war. Der hat ihn einfach ausgehoben und dann ist er so unglücklich gefallen und hat wahrscheinlich mit genau der Geschwindigkeit, die weder zu schnell noch zu langsam war, diesen anderen Felsen getroffen", schilderte sie weiter.

Donnerstag, 13. März: Jean Todt, langjähriger Begleiter und enger Freund Schumachers meldet sich zu Wort. "Ich kann sagen, dass wir immer noch große Hoffnungen bei Michael haben", so der FIA Präsident. Der Franzose unterstützt die Familie weiterhin und besucht Schumacher regelmäßig im Krankenhaus. "Er ist ein genialer Typ, ein großartiger Champion und ein guter Mensch. Ich hoffe einfach nur, dass er wieder bei uns sein kann."

Mittwoch, 12. März: Schumachers Managerin Sabine Kehm gibt sich in einem neuen Statement kämpferisch: "Wir sind und bleiben zuversichtlich, dass Michael da durchgehen und aufwachen wird. Es gibt immer wieder kleine Anzeichen, die uns Mut machen." Die Familie glaube fest daran, dass der Rekordweltmeister auch diesen Kampf gewinnen könne.

Sonntag, 09. März: Wie bei den Testfahrten, wird Mercedes auch beim Saisonauftakt in Australien eine Botschaft für den seit mittlerweile knapp zweieinhalb Monaten im Koma liegenden Michael Schumacher auf den Autos haben. In Jerez und Bahrain war auf den Silberpfeilen der Schriftzug #KeepFightingMichael abgebildet gewesen.

Freitag, 07. März: Es tauchten Gerüchte auf, wonach Michael Schumacher mittlerweile eigenständig atmen und auf Stimmen von Freunden und der Familie reagieren würde. Postwendend folgte das Dementi von Sabine Kehm. "Michael befindet sich noch immer in der Aufwachphase. Die Situation ist unverändert. Jegliche medizinische Information, die nicht von den behandelnden Ärzten oder Michaels Management bestätigt wird, muss als nicht valide angesehen werden."

Sonntag, 02. März: Die Betreiber des Bahrain International Circuit geben am Rande der dort stattfindenden Testfahrten bekannt, dass die erste Kurve der Strecke nach Michael Schumacher benannt wird. Die Familie des nach wie vor im Koma liegenden Rekordweltmeisters stimmte dem Vorhaben zu und wird mit den Worten zitiert: "Wir sind überzeugt, dass Michael die Idee lieben wird und dass er sich geehrt fühlen wird, eine eigene Kurve auf dem Bahrain International Circuit zu haben."

Montag, 24. Februar: Sabine Kehm dementierte Gerüchte, wonach der Aufwachprozess von Michael Schumacher unterbrochen worden sein soll. "Diese Phase kann lange dauern, was zu unserem Bedauern offenbar zu vielen Fehlinterpretationen führt", reagierte die Managerin auf die gestreuten Gerüchte.

Freitag, 21. Februar: Felipe Massa besuchte Michael Schumacher im Krankenhaus. Die Eindrücke, die der Brasilianer sammelte, sind positiv. "Er sieht normal aus und hat auch ein paar Reaktionen gezeigt, mit dem Mund und mit allem", wird Massa bei Crash.net zitiert. "Ich bin kein Arzt, aber als ich ihn sah, sah es für mich sehr positiv aus."

Mittwoch, 19. Februar: "Wir sind sehr gerührt darüber, dass uns täglich Genesungswünsche für Michael aus der ganzen Welt erreichen. Diese unglaubliche Unterstützung gibt uns und ihm viel Kraft. Vielen Dank euch allen! Wir wissen alle: Michael ist ein Kämpfer und wird nicht aufgeben!", teilte Schumachers Familie mit.

Montag, 17. Februar: Die Ermittlungen der französischen Staatsanwaltschaft im Falle von Michael Schumachers Ski-Unfall sind eingestellt worden. Das teilte die zuständige Behörde in einer offiziellen Stellungnahme mit. Laut Staatsanwalt Patrick Quincy habe es keinerlei Fremdverschulden gegeben. In der offiziellen Stellungnahme heißt es: "Es gab keinerlei strafbares Verhalten."

cardizem rezeptfrei kaufen deutschland

Der Leistungsumsatz ist die Energie, die der Körper bei einem Anstieg der körperlichen Aktivität zusätzlich zum Grundumsatz aufwenden muss, um den Stoffwechsel in Gang zu halten. Beides können Sie ganz einfach mit dem Kalorienbedarfsrechner berechnen.

Der Grundumsatz hängt von unveränderbaren Faktoren wie Körpergröße, Geschlecht und Alter, aber auch von beeinflussbaren Größen, wie Körpergewicht und vor allem der Muskelmasse, ab. Leistungsumsatz und Grundumsatz stehen in enger Beziehung zueinander. Wenn Sie Ihren Grundumsatz erhöhen, erhöht sich damit automatisch auch Ihr Leistungsumsatz und umgekehrt. So können Sie Ihren Stoffwechsel sogar im Schlaf beschleunigen.

Je höher die Summe von Grund- und Leistungsumsatz (Gesamtenergieumsatz oder täglicher Energieverbrauch) ist, desto schneller und effektiver können Sie abnehmen, vor allem, wenn die täglich zugeführte Energie (Kalorienmenge) kleiner ist als der tägliche Energieverbrauch (negative Energiebilanz).

Muskeln verbrennen auch im Ruhezustand bis zu 30-mal mehr Energie als Fett. Muskeln schmelzen Ihre Fettpolster also auch dann ab, wenn Sie gar nicht mehr körperlich aktiv sind. Je mehr Muskelmasse Sie haben, desto schneller werden Sie schlank und das sogar, wenn Sie am Schreibtisch oder vor dem Fernseher sitzen, faul auf dem Sofa liegen oder sogar schlafen!

Den zweiten Vorteil, die Sie einsacken, wenn Sie mit Bewegung Ihren Stoffwechsel beschleunigen, ist der Umstand, dass Ihr Stoffwechsel auch nach dem Ende der körperlichen Aktivität noch bis zu 14 Stunden lang (!) verstärkt Fett verbrennt. Dieser so genannte Nachbrenneffekt ist besonders effektiv, wenn Sie viel Wasser trinken und eine Stunde nach dem Sport keine Kalorien zu sich nehmen.

Aktive Muskeln produzieren körpereigene Glücksdrogen und einen ganzen Cocktail weiterer natürlicher Wundermittel, darunter Entzündungshemmer, Schmerzmittel, Appetitzügler und Stimmungsaufheller, die sogar noch effektiver als Antidepressiva sind – ganz ohne deren heftige Nebenwirkungen.

In allen Geweben, die nicht durch Muskelkraft bewegt werden, staut sich die Gewebsflüssigkeit, über die die Zellen mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt und entgiftet werden. Mangebewegung bringt die Nährstoff- und Sauerstoffversorgung ins Stocken. Ausscheidungen und Giftstoffe können nicht mehr abtransportiert werden. Es bildet sich eine ideale Umgebung für Keime aller Art. Die betroffen Körperzellen werden zunehmend geschwächt und vergiftet.

Bewegung aktiviert die Muskeln. Angespannte Muskeln pressen alte Gewebsflüssigkeit (Lymphe) aus dem Gewebe. Frische Lymphe kann nachfließen. Das Lymphsystem wird aktiviert. Die Lymphe regelmäßig erneuert. Der Stoffwechsel kommt wieder in Schwung.

Was für den Blutkreislauf das Herz ist, ist für das Lymphsystem der Muskelapparat. Deswegen ist es lebenswichtig, sich regelmäßig zu bewegen. Die bei der Bewegung verbrannten Kalorien spielen im Vergleich dazu im Grunde nur eine untergeordnete Rolle.

Weniger Auto und mehr Radfahren oder zu Fuß gehen, weniger Rolltreppen fahren und mehr Treppensteigen oder einfach etwas öfter an der frischen Luft spazieren gehen und gemeinsam mit anderen die schöne Umgebung genießen, sind nur einige Beispiele.

Ein weiterer Vorteil von Krafttraining mit Blick auf das Stoffwechsel beschleunigen ist der schnelle Muskelaufbau. Mit zunehmendem Krafttraining erhöht sich nicht nur die Muskelmasse. Die Muskeln werden auch effektiver, d. h. sie können bei gleicher Muskelmasse in derselben Zeit mehr als doppelt so viel Fett verbrennen, wie untrainierte Muskeln. Mehr und effektivere Muskeln bedeuten einen erheblich höheren Grundumsatz. Und das bedeutet:

Es gibt zahllose Übungen, die Sie bequem zuhause machen können, um Ihren Stoffwechsel zu beschleunigen (Kniebeugen, Hanteltraining, Training mit Gummibändern, Liegestützen, Bauchmuskeltraining usw.). Ein gutes Heimtrampolin, ein Gymnastikball, Gummibänder oder ein Heimtrainer sind weitere Möglichkeiten (Foto: phasinphoto, freedigitalphotos.net).

Joggen, Walken, Schwimmen, Rudern, Tennis, Radfahren, suchen Sie sich aus, was Sie am liebsten tun und legen Sie los. Fangen Sie langsam an und steigern Sie Ihr Training mit zunehmender Kondition. Wenn sie schon lange keinen Sport mehr getrieben haben, sollten Sie einige wichtige Sicherheitsregeln beachten, um die Verletzungsgefahr beim Stoffwechsel beschleunigen zu minimieren.

Achten Sie darauf, zumindest so viele Kalorien zu sich zu nehmen, dass der Grundumsatz des Körpers gedeckt ist. Ansonsten fährt der Körper seinen Stoffwechsel herunter und schaltet in den Hungermodus um. Wenn das geschieht, ist Schluss mit Stoffwechsel beschleunigen und Schluss mit der Wunschfigur. Denn sie werden rasant zunehmen, sobald Sie wieder normal essen. Dieses Phänomen ist bekannt als der allseits gefürchtete Jojo-Effekt. Vermeiden Sie Hungergefühle, die mehr als eine Stunde andauern.

Fazit: Wie schnell Sie abnehmen, liegt jetzt ganz bei Ihnen. Mit den hochwertigen Tipps, die Sie hier und in den anderen Beiträgen dieser Webseite erhalten, bestimmen Sie selbst, wie schnell Sie Ihr Idealgewicht erreichen.

Empfehlen Sie die Seite bitte weiter, wenn Ihnen der Beitrag „Stoffwechsel beschleunigen“ gefallen hat und profitieren Sie von den wertvollen Tipps in den anderen Beiträgen zum Thema Stoffwechsel anregen und beschleunigen.

Die Standarddosierung beträgt sechs Mal am Tag vier-fünf Tropfen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Tropfen einzunehmen: Direkt auf die Zunge oder in irgendwelcher Flüssigkeit, wie Wasser, Orangensaft oder Erfrischungsgetränken untermischen.

Pro gibt es von Mechthild Scheffer, Buchautorin und Heilpraktikerin mit über zwanzigjähriger Erfahrung. Sie ist der Auffassung, dass die Blütenessenzen nach Dr. Bach „in erster Linie der seelischen Gesundheitsvorsorge“ dienen, indem sie die Entfaltung der Persönlichkeit fördern und so indirekt die Widerstandskraft gegen seelische und in der Folge körperliche Störungen stärken. Der Placebo-Effekt erkläre die Wirkung nicht, da auch Kinder, Tiere und sogar Pflanzen auf die Bachblüten ansprächen. (quelle: www.faz.net)

Abnehmen mit Bachblüten….das Fazit: Ich persönlich habe mit Bachblüten, als unterstützende Maßnahme, sehr gute Erfahrung gemacht. Wie bereits erwähnt, müssen Gedankenhygiene, Ernährungsumstellung und Bewegung mit einfließen, um den maximalen Nutzen zu ziehen.

Hinweis:
Die Empfehlung der Einnahme ist eine Richtlinie und ersetzt nicht den Arzt oder Apotheker. Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker wäre sinnvoll. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Stoffwechsel beschleunigen und abnehmen: Der Stoffwechsel ist der Schlüssel zur effektiven Gewichtskontrolle UND der Schlüssel zu Gesundheit, Attraktivität, jugendlichem Aussehen, Fruchtbarkeit, Glück, Erfolg und einem langen erfüllten Leben oder anders gesagt: Der Stoffwechsel ist der Schlüssel zu optimaler Lebensqualität bis ins hohe Alter. Das belegen zahlreiche Studien überall auf der Welt.

Wenn Sie schnell und erfolgreich abnehmen und Ihr Idealgewicht Gewicht nach dem Abnehmen stabil halten wollen, dann tun Sie am besten beides: Optimieren Sie Ihren Stoffwechsel und beschleunigen Sie ihn zugleich.

cardizem rezeptfrei für frauen

Seit mehr als 1.000 Jahren gibt es in Indien diese besondere Form der Massage, die auf dem auch hier bekannten Ayurveda-System basiert. Sie ist dort ein alltäglicher Bestandteil des Lebens und gilt als natürliche Schönheitspflege.

Die Kopfmassage lädt dazu ein, Stress und Hektik eine Zeitlang zu vergessen und neue Kraft zu finden. Finden Sie Ruhe und Entspannung, während Kopf und Gesicht sanft massiert werden und mit wechselnden Techniken auch die Nacken- und Schultermuskulatur gelockert wird. Die Massage regt zusätzlich die Durchblutung der Kopfhaut an, wodurch der Abtransport von Giftstoffen gefördert wird. Tanken sie Energie mit einer seit Jahrhunderten bewährten Massagetechnik. Sehr sanfte Anwendung.

Die Cranio-Sacrale-Balance Behandlung ist eine sehr sanfte manuelle Schwingungs- und Resonanztherapie von Schädel und Wirbelsäule. Die Grundlage der Behandlung bildet der Craniosacrale Impuls, der durch die Produktion und Resorption der Cerebrospinal-Flüssigkeit entsteht. Auf Grund von äußeren Einflüssen, wie z.B. Fehlhaltungen, Unfällen, Schock, schwieriger Geburt, aber auch durch unsere Verhaltensmuster können im Körper Strukturen entstehen, die diesen Impuls beeinflussen und uns in unserem Wohlbefinden beeinträchtigen. Im Rahmen von Cranio-Sacral Balancing werden diese Strukturen gelöst, um so körperliche und emotionale Harmonie wiederzuerlangen. Mit einer weichen, sanft-rhythmischen Bewegungsabfolge wird die Fähigkeit des Körpers zur Selbstkorrektur und -heilung gefördert.

Die Füße des liegenden Patienten werden zunächst systematisch durch Ansehen und Betasten untersucht. Der Therapeut erkennt, welche Organe besonders belastet sind und widmet sich ihnen bei der Behandlung. Die Behandlung soll die Selbstheilungskräfte des Körpers untersützen, für eine bessere Durchblutung sorgen und blockierte oder gestaute Lebensenergien wieder zum Fließen bringen.

Behandlungsansätze: Rheumatische Erkrankungen und Gelenkschmerzen, Verdauungsstörungen, Kreislaufprobleme, Menstruationsschmerzen, Kopfschmerzen und Migräne, Verspannungszustände, Erkältungen und Blasen­ent­zündungen, Heuschnupfen.

Ein Ganzkörpertreatment mit unvergesslichen Verwöhn-Momenten.
Lassen Sie sich von uns mit einer belebenden Duftreise und einer zeremoniellen Fußwaschung mit anschließendem Peeling mitnehmen in die Welt der puren Entspannung. Bei einem anschließenden Rückenpeeling mit Bergkristall, Edelsteinen und Steinsalz tauchen Sie endgültig vom Alltagstrubel in ein tiefes Wohlgefühl ein. Das sanfte Ausstreichen der Rückenpartien mit heißen Kompressen intensiviert das Erlebnis und findet in einem Entspannungsritual mit warmen Steinen seinen Höhepunkt. Eine sanfte Gesichts- und Dekolletebehandlung führt Sie weiter durch die kristallklare Duftwelt.

Zu unserer privatärztlichen Praxisgemeinschaft gehören 7 approbierte Ärztinnen und Ärzte verschiedener medizinischer Fachrichtungen. Neben einer klassischen schulmedizinischen Ausbildung - Medizinstudium - haben wir uns aus Überzeugung zusätzlich auf die Homöopathie spezialisiert.

Die Homöopathie ist eine sanfte Behandlungsform, die die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.
Seit 200 Jahren hat sich die Homöopathie weltweit bei der Behandlung akuter und chronischer Krankheiten bewährt.

  • Homöopathische Behandlungen
    (klassische Einzelmittel-Homöopathie)
  • Naturheilverfahren
  • Ausleitungsmethoden
  • Ernährungsberatungen
  • Umweltmedizinische Beratungen
  • Psychotherapeutische Ansätze
  • Geburtshilfliche und gynäkologische Vorsorgeuntersuchungen
  • Kinderärztliche Vorsorgeuntersuchungen
  • Hausbesuche

Bei vielen Erkrankungen sind Ängste, Traurigkeit oder die Unfähigkeit, sich zu entspannen mit im Spiel.
Hier können spirituelle Kräfte helfen.
Die Kraft des Gebetes verbindet uns mit unserer Fähigkeit, im Geistigen selbst Hilfe und Sinn zu erfahren.
Reiki, das segnende Handauflegen, aktiviert die Selbstheilungskräfte und unterstützt und bereichert medizinische Anwendungen.
Die Weis-Sagung aus Orakeln wie Tarot, Mo oder I Ging kann auf der Ebene der Symbole ein größeres Verständnis der Zusammenhänge wecken und damit mehr Geduld mit unserer Situation fördern.
Selbst Zahlen oder Zahlenkombinationen können heilsame Wirkung entfalten.

1. 40% aus der Umsetzung der therapeutischen bzw. spirituellen Erfahrung des Klienten im Alltag
2. 30% aus der Qualität der therapeutischen Beziehung
3. 15% aus den Besonderheiten der Therapiemethode
4. 15% aus dem Placeboeffekt, also aus der Hoffnung auf Heilung

Die Qualität der therapeutischen Beziehung ist der nächst größte Faktor. Ob die „Chemie“ stimmt, können Sie erspüren. Wenn Sie kein Vertrauen aufbauen können, gehen Sie einfach weiter. Im Idealfall können wir eine gute Beziehung aufbauen und unsere Begegnungen erzeugen brauchbare Heilimpulse, die Sie in Ihren Alltag integrieren können.

Die Wahl der Methode spielt eine untergeordnete Rolle im Gesamtprozess. Die Methode sollte erprobt, wirksam und wiederholbar sein. Heil-TherapeutInnen beherrschen in der Regel mehrere Methoden und sind in der Lage, diese individuell anzuwenden und anzupassen.

Den „Placebo“- Effekt können Sie eigentlich vergessen, obwohl er zum vollständigen Heilerfolg beiträgt. Die Hoffnung auf Heilung ist in den meisten Fällen sowieso vorhanden. Sie allein reicht jedoch nicht aus. Manchmal ist der unbewusste Widerstand gegen ein Leben in Gesundheit (mit all seinen Vor- und Nachteilen…) allerdings so stark, dass er den Heilerfolg deutlich erschweren kann.

Ein Hinweis: Meine Behandlungen ersetzen nicht die Tätigkeit von Ärzten oder Heilpraktikern. Spirituelles Heilen geschieht durch das "Höhere Bewußtsein", das in Ihnen selbst und in allen Erscheinungen anwesend ist. Ich tue - aus meiner jahrelangen Erfahrung heraus - mein Bestes, Sie bei Ihrem Heilungsprozess zu begleiten, kann und darf jedoch kein Heilversprechen geben!

Praxis für Spirituelles Heilen
Monika Herz
Fritz-Husemann-Weg 6 / Seiteneingang hinter dem Torbogen (Postanschrift für Briefe: Werdenfelserstr. 22)
82380 Peissenberg
Tel. 08803 – 498519
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Shiatsu bedeutet wörtlich übersetzt "Fingerdruck". Shiatsu ist eine ganzheitliche Massagetechnik nach fernöstlicher Tradition, die Körper, Geist und Seele harmonisiert. Der Ursprung liegt in traditionellen chinesischen und japanischen Gesundheitslehren.

Eine ausgeglichene Lebensenergie "Qi" ist die Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden des Menschen. Ein zuviel oder zuwenig an Energie sowie Energieblockaden verursachen ein ener-getisches Ungleichgewicht im Körper, das zu Befindlichkeitsstörungen und in weiterer Folge zu Krankheiten führen kann.

Das Hauptaugenmerk von Shiatsu liegt in der Gesundheitserhaltung und in der Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers. Ziel von Shiatsu ist es, Blockaden im Körper zu lösen und Energie-ungleichgewichte auszugleichen, damit die Energie ungehindert fließen kann. Ein harmonischer Energiefluss ist der Schlüssel zu mehr Wohlbefinden und Lebensfreude.

Der menschliche Körper strahlt unterschiedliche elektromagnetische Schwingungen ab: Zellen, Gewebe und Organe haben jeweils spezifische Schwingungen. Diese Einzelschwingungen stehen miteinander in Verbindung und beeinflussen sich gegenseitig. Gemeinsam bilden sie das Gesamtschwingungsspektrum des Körpers, das individuelle Schwingungsbild.

Bioresonanz ist ein schmerzloses, energetisches Verfahren, welches auch bestens für Kinder geeignet ist. Sie kann außerdem vorbeugend und als unterstützende Maßnahme bei der Therapie verschiedenster Erkrankungen eingesetzt werden.

Das Bioresonanz-Studio Christine Irrer wurde von mir Ende 2005 mit vollster Überzeugung gegründet, nachdem ich die Wirkung der Bioresonanz-Therapie an meinem Enkelkind miterlebte. Von da an hat mich die Bioresonanz-Therapie überzeugt und begeistert.

Nun kann ich stolz zahlreiche Kunden zu meinem Kundenkreis zählen, welche ich bereits über Jahre hinweg begleite und ihnen – vor allem bei chronischen Erkrankungen – zu einer wesentlich höheren Lebensqualität verhelfe.

Sie gehört zu den Regulationstherapien und wirkt durch die Übertragung elektromagnetischer Schwingungen. Körpereigene Schwingungen und Schwingungen körperfremder Stoffe werden im Bioresonanzgerät elektronisch verändert und mit Elektroden auf die behandelte Person übertragen. Dadurch kommt es zu einer Harmonisierung des Energiesystems und zu einer Aktivierung der Selbstheilungskräfte.
Negativ abgespeicherte Schwingungen können z.B. von Amalgam, Bakterien, Viren, Allergenen, Pilzen, uvm. verursacht werden.

Vom Wirkungsmechanismus ist die Bioresonanztherapie am ehesten mit der Homöopathie vergleichbar. Die Therapie ist völlig schmerzfrei und hat keinerlei Nebenwirkungen. Es gibt für die Bioresonanztherapie keine Gegenanzeigen.

cardizem rezeptfrei kaufen deutschland

cardizem phuket kaufen

Zudem kann es zu Schwächegefühl und Heißhungerattacken kommen. Zwar wird die Zufuhr in den folgenden Wochen langsam gesteigert, es ist aber nicht garantiert, dass das genügt, um den Stoffwechsel soweit anzukurbeln, dass der JoJo-Effekt ausbleibt. Zwar ist der hohe Gehalt an Sojaeiweiß gut, wichtige Fatburner wie L-Carnitin sind aber unserer Meinung nach zu gering dosiert. Deshalb kann die Yokebe Diät sehr effektiv durch Fatburner Produkte ergänzt werden.

Wie alle Diäten, bei denen Mahlzeiten durch Shakes ersetzt werden, kann man auch mit der Yokebe Diät sehr erfolgreich abnehmen. Das Vermitteln von Ernährungs- und Bewegungstipps für die Zukunft ist durchaus hilfreich. Auch gut ist, dass in den Shakes Proteine und Aminosäuren enthalten sind. Insgesamt also eine empfehlenswerte Maßnahme, wenn Du z.B. in vier Wochen fünf Kilo abnehmen willst.

Wie sind Deine Erfahrungen mit der Yokebe Diät? Hast Du schnell abnehmen können, und war das auch ein Abnehmen ohne Jojo-Effekt? Schreibe hier Deine Erfahrungen auf und diskutiere über die Yokebe Diät!

Die Adventszeit und die Weihnachtsfeiertage sind die Zeit, wo das Abnehmen besonders schwerfällt. An jeder Ecke lauern Verlockungen. Die Supermarktregale sind prall gefüllt mit Süßigkeiten, die man sonst das ganze Jahr über nicht bekommt, und auf den Straßen und Adventmärkten locken Punsch- und Imbissstände. Wie kann man die Adventzeit trotzdem halbwegs unbeschadet überstehen, was die…

Ich habe beschlossen, das Jahr ruhig und genussvoll ausklingen zu lassen. Ich hatte in den letzten Monaten so viel Stress, dass ich mir das Leben im Moment nicht unnötig schwermachen möchte. Ich habe daher für den Dezember nicht das Ziel, Gewicht zu verlieren. Mein Ziel ist lediglich, mein Gewicht zu halten und nicht zuzunehmen. Was…

Der November ist auch schon wieder vorbei. Die Zeit rennt so schnell, das ist ein Wahnsinn. Ich hatte mir zu Monatsbeginn das Ziel gesetzt, im November 2 Kilo abzunehmen. Also leicht war es nicht. Zwar hab ich mich mit der Ernährung wirklich gut gehalten, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass ich diesen Monat wirklich…

Wer schon im Sommer Probleme hat, die empfohlene Trinkmenge von 1,5 bis 2 Liter am Tag zu sich zu nehmen, dem fällt es im Winter umso schwerer. Im Winter ist das Durstgefühl schwächer ausgeprägt, man schwitzt weniger und kalte Getränke zum Zwecke der Abkühlung stehen auch nicht besonders hoch im Kurs. Trotzdem wissen wir natürlich…

Schon wieder ist ein Monat vorbei und meine Monatsbilanz für Oktober wirft ein Minus von 0,7 Kilo aus. Okay, das ist nicht berauschend – aber es ist immerhin das zweite Monatsminus in Folge, und das bedeutet, dass ich die Kurve wieder gekratzt habe und auf einem sehr guten Weg bin! Ich habe im Oktober nicht…

Dass Pinienkerne gesund sind, ist eigentlich kein großes Geheimnis mehr, denn längst wird von Ernährungsberatern, Ärzten und Naturheilkundlern auf die Inhaltsstoffe von Pinienkernen und deren heilende Wirkung hingewiesen. Pinienkerne werden dabei meist in Kuchen, bei Salaten oder als markante Zutat in Saucen verwendet, erfreuen sich vor allem in den östlichen Regionen der Welt bereits seit Jahrzehnten höchster Beliebtheit.

Mit 6.74 kcal pro 1 Gramm, bleiben zudem die Pinienkerne Kalorien im überschaubaren Rahmen, zudem sie neben 0,60 Gramm Fett auf 1 Gramm auch noch zahlreiche nützliche Vitamine enthalten, die der Körper dankbar aufnehmen und weiterverarbeiten kann.

Der Begriff Pinienkerne bezeichnet die geschälten Samen der Pinie, aus denen auch die Angaben der Pinienkerne Kalorien entstammen. Pinien sind dabei erst nach etwa 3 Jahren vollständig entwickelt und müssen von 30 Meter hohen Baumlandschaften geerntet werden. In der Regel sind Pinienkerne gesund und lecker, aber auch über dem Durchschnittspreis, da die in Deutschland verkauften Kerne der Pinien zumeist zum einen aufwendig in Spanien geerntet als auch erst nach Deutschland importiert werden müssen. Preiswertere Alternativen gibt es aus Asien, wobei Inhaltsstoffe von Pinienkernen aus Asien einen höheren Gehalt von Fett und mehr Pinienkerne Kalorien als ihre großen Brüder aus dem südeuropäischen Raum aufweisen.

Pienienkerne enthalten Unmengen von Vitamin B1, B2 und Vitamin A, wodurch nicht nur das Immunsystem, sondern beispielsweise auch optische Faktoren wie die Straffung der Haut gestärkt werden. Die Inhaltsstoffe von Pinienkernen weisen reichlich Mineralstoffe auf, in besonders großen Mengen vor allem Eisen, Phosphor und Kalzium. Während die Inhaltsstoffe von Pinienkernen für den Mensch also mehr als gesund sind, sollte dennoch darauf geachtet werden die Kerne nicht auf Vorrat zu kaufen, da Pinienkerne in der Regel, vor allem bei deutschen Durchschnittstemperaturen, schnell ranzig werden können. Pinienkerne gibt es im Handel meist bereits gewaschen und geschält.

Die Yokebe Diät vertritt ein klares Ziel: Gewicht abnehmen und dauerhaft halten, oder kurz: dauerhaft abnehmen ohne Jojo-Effekt. Dafür wurde ein 10-wöchiger Diätplan konzipiert. Währenddessen sollen Bewegungs- und Ernährungsgewohnheiten verbessert werden. Außerdem werden Mahlzeiten durch die probiotischen Yokebe Shakes ersetzt, die jeweils nur 300 Kalorien haben.

Phase eins wird auch die „Konzentrationsphase“ genannt. In ihr werden eine Woche lang alle drei Mahlzeiten durch Yokebe-Shakes ersetzt. Zusätzlich darf beliebig viel Wasser und auch Gemüsebrühe getrunken werden.

Die zweite bis fünfte Woche ist dann die „Lernphase„. Teilnehmern der Yokebe Diät wird nahegebracht, wie eine gesunde Ernährung auszusehen hat. Daher wird täglich ein frisches Mittagessen zubereitet, Frühstück und Abendessen werden weiterhin durch die Yokebe Shakes ersetzt. Ab dieser Phase sollte auch etwas mehr Bewegung eingebracht werden, zum Beispiel Spaziergänge.

Die darauffolgende „Vertiefungsphase“ erstreckt sich von Woche 6 bis 10. Es wird hier nur noch eine Mahlzeit durch Shakes ersetzt, nämlich wahlweise entweder das Abendessen oder das Mittagessen. Ansonsten werden die erlernten Ernährungsregeln umgesetzt. Zusätzlich soll 20 Minuten am Tag leichter Sport getrieben werden, zum Beispiel Radfahren oder Walken.

cardizem rezeptfrei schnell

cardizem 180mg filmtabletten nebenwirkungen

Apfelessig stärkt das Immunsystem, kurbelt den Stoffwechsel an, erfrischt und vitalisiert, beugt Verkalkungen vor, strafft das Gewebe, und, und, und! Bei all diesen Vorteilen muss man es doch einfach probieren!

Die Adventszeit und die Weihnachtsfeiertage sind die Zeit, wo das Abnehmen besonders schwerfällt. An jeder Ecke lauern Verlockungen. Die Supermarktregale sind prall gefüllt mit Süßigkeiten, die man sonst das ganze Jahr über nicht bekommt, und auf den Straßen und Adventmärkten locken Punsch- und Imbissstände. Wie kann man die Adventzeit trotzdem halbwegs unbeschadet überstehen, was die…

Ich habe beschlossen, das Jahr ruhig und genussvoll ausklingen zu lassen. Ich hatte in den letzten Monaten so viel Stress, dass ich mir das Leben im Moment nicht unnötig schwermachen möchte. Ich habe daher für den Dezember nicht das Ziel, Gewicht zu verlieren. Mein Ziel ist lediglich, mein Gewicht zu halten und nicht zuzunehmen. Was…

Der November ist auch schon wieder vorbei. Die Zeit rennt so schnell, das ist ein Wahnsinn. Ich hatte mir zu Monatsbeginn das Ziel gesetzt, im November 2 Kilo abzunehmen. Also leicht war es nicht. Zwar hab ich mich mit der Ernährung wirklich gut gehalten, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass ich diesen Monat wirklich…

Wer schon im Sommer Probleme hat, die empfohlene Trinkmenge von 1,5 bis 2 Liter am Tag zu sich zu nehmen, dem fällt es im Winter umso schwerer. Im Winter ist das Durstgefühl schwächer ausgeprägt, man schwitzt weniger und kalte Getränke zum Zwecke der Abkühlung stehen auch nicht besonders hoch im Kurs. Trotzdem wissen wir natürlich…

Schon wieder ist ein Monat vorbei und meine Monatsbilanz für Oktober wirft ein Minus von 0,7 Kilo aus. Okay, das ist nicht berauschend – aber es ist immerhin das zweite Monatsminus in Folge, und das bedeutet, dass ich die Kurve wieder gekratzt habe und auf einem sehr guten Weg bin! Ich habe im Oktober nicht…

Dass Pinienkerne gesund sind, ist eigentlich kein großes Geheimnis mehr, denn längst wird von Ernährungsberatern, Ärzten und Naturheilkundlern auf die Inhaltsstoffe von Pinienkernen und deren heilende Wirkung hingewiesen. Pinienkerne werden dabei meist in Kuchen, bei Salaten oder als markante Zutat in Saucen verwendet, erfreuen sich vor allem in den östlichen Regionen der Welt bereits seit Jahrzehnten höchster Beliebtheit.

Mit 6.74 kcal pro 1 Gramm, bleiben zudem die Pinienkerne Kalorien im überschaubaren Rahmen, zudem sie neben 0,60 Gramm Fett auf 1 Gramm auch noch zahlreiche nützliche Vitamine enthalten, die der Körper dankbar aufnehmen und weiterverarbeiten kann.

Der Begriff Pinienkerne bezeichnet die geschälten Samen der Pinie, aus denen auch die Angaben der Pinienkerne Kalorien entstammen. Pinien sind dabei erst nach etwa 3 Jahren vollständig entwickelt und müssen von 30 Meter hohen Baumlandschaften geerntet werden. In der Regel sind Pinienkerne gesund und lecker, aber auch über dem Durchschnittspreis, da die in Deutschland verkauften Kerne der Pinien zumeist zum einen aufwendig in Spanien geerntet als auch erst nach Deutschland importiert werden müssen. Preiswertere Alternativen gibt es aus Asien, wobei Inhaltsstoffe von Pinienkernen aus Asien einen höheren Gehalt von Fett und mehr Pinienkerne Kalorien als ihre großen Brüder aus dem südeuropäischen Raum aufweisen.

Pienienkerne enthalten Unmengen von Vitamin B1, B2 und Vitamin A, wodurch nicht nur das Immunsystem, sondern beispielsweise auch optische Faktoren wie die Straffung der Haut gestärkt werden. Die Inhaltsstoffe von Pinienkernen weisen reichlich Mineralstoffe auf, in besonders großen Mengen vor allem Eisen, Phosphor und Kalzium. Während die Inhaltsstoffe von Pinienkernen für den Mensch also mehr als gesund sind, sollte dennoch darauf geachtet werden die Kerne nicht auf Vorrat zu kaufen, da Pinienkerne in der Regel, vor allem bei deutschen Durchschnittstemperaturen, schnell ranzig werden können. Pinienkerne gibt es im Handel meist bereits gewaschen und geschält.

Hirse ist das mineralstoffreichste Getreide der Erde. Sie wird auch als das Getreide bezeichnet, das “innerlich wärmt”, da es den Stoffwechsel anregt. Fluor, Schwefel, Phosphor, Magnesium, Kalium und besonders viel Silizium sind enthalten. Darüber hinaus steckt viel Eisen in Hirse.

Hirse enthält hochwertiges Eiweiß und komplexe Kohlenhydrate. Darüber hinaus liefert sie verschiedene Vitamine: Vitamin B1, Vitamin B2, Niacin, Pantothensäure, Vitamin B6, Biotin, Folsäure, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Was für unsere Zwecke recht praktisch ist: Die Hirse ist relativ leicht zuzubereiten. Sie wird einfach mit der doppelten Menge Flüssigkeit zum Köcheln gebracht, man lässt sie eine Weile köcheln und schaltet dann die Platte ab, um sie ausquellen zu lassen.
Als “süßer Brei” wird sie mit Milch oder verdünnter Milch aufgesetzt, und auch die herzhaft-pikante Note ist möglich.
So wird aus einem halben Pfund Hirse schon ein kleiner Topf voll “Brei”, der überaus sättigend ist und vielleicht knapp 900 Kcal enthält – und allemal von der Portionsgröße her groß genug ist, um einen “Hirsetag” hungerfrei zu überstehen. Wem das zu viel ist, der begnüge sich mit einem Hirse-Nachtisch…

Hier und da mag es von Vorteil sein, dass die Hirse glutenfrei ist, sie belastet jedenfalls Magen und Darm wenig bis gar nicht, und wird wegen ihrer “basischen” Eigenschaften auch von den Fans der basischen Ernährung gerühmt.

Der Eiweißgehalt schwankt zwischen 5 und 15%. Da dem Hirseeiweiß auch einige Aminosäuren fehlen, ist es allein nicht vollwertig. Durch Nahrungskombinationen mit Gemüse, Milch und Eiern kann dieses aber ausgeglichen werden.

Die Yokebe Diät vertritt ein klares Ziel: Gewicht abnehmen und dauerhaft halten, oder kurz: dauerhaft abnehmen ohne Jojo-Effekt. Dafür wurde ein 10-wöchiger Diätplan konzipiert. Währenddessen sollen Bewegungs- und Ernährungsgewohnheiten verbessert werden. Außerdem werden Mahlzeiten durch die probiotischen Yokebe Shakes ersetzt, die jeweils nur 300 Kalorien haben.

Phase eins wird auch die „Konzentrationsphase“ genannt. In ihr werden eine Woche lang alle drei Mahlzeiten durch Yokebe-Shakes ersetzt. Zusätzlich darf beliebig viel Wasser und auch Gemüsebrühe getrunken werden.

Die zweite bis fünfte Woche ist dann die „Lernphase„. Teilnehmern der Yokebe Diät wird nahegebracht, wie eine gesunde Ernährung auszusehen hat. Daher wird täglich ein frisches Mittagessen zubereitet, Frühstück und Abendessen werden weiterhin durch die Yokebe Shakes ersetzt. Ab dieser Phase sollte auch etwas mehr Bewegung eingebracht werden, zum Beispiel Spaziergänge.

Die darauffolgende „Vertiefungsphase“ erstreckt sich von Woche 6 bis 10. Es wird hier nur noch eine Mahlzeit durch Shakes ersetzt, nämlich wahlweise entweder das Abendessen oder das Mittagessen. Ansonsten werden die erlernten Ernährungsregeln umgesetzt. Zusätzlich soll 20 Minuten am Tag leichter Sport getrieben werden, zum Beispiel Radfahren oder Walken.

Die letzte Phase ist schließlich die „Kontinuitätsphase„, die eine dauerhafte Anwendung der gelernten Ernährungsregeln vorsieht. Mahlzeiten werden nur noch bei Bedarf durch Shakes ersetzt. Außerdem wird empfohlen, zwei bis drei Mal in der Woche die Sportarten zu betreiben, an denen man in den vorausgegangenen Wochen am meisten Gefallen gefunden hat.

Der Vorteil an der Yokebe Diät ist natürlich die schnelle Gewichtsabnahme. Dabei ist die Yokebe Diät keine Blitz Diät mit der üblichen Unterversorgung an Vitalstoffen. Schnell abnehmen mit der Yokebe Diät heißt: Schon in der ersten Wochen verlieren Teilnehmer einiges an Gewicht und fühlen sich so bestätigt und weiterhin motiviert. Auch das Vermitteln von Ernährungstipps ist durchweg positiv, selbiges gilt für die Empfehlung, zusätzlich auch körperlich aktiv zu werden.

Die Yokebe Diätprodukte sind unter anderem in der Apotheke erhältlich, was sehr für die Qualität spricht. Du kannst sie aber auch ganz bequem bei amazon.de bestellen und sie zu Dir nach Hause liefern lassen.

Allerdings werden vor allem in Woche eins zu wenige Kalorien sowie Nähr- und Vitalstoffe aufgenommen, da alle Mahlzeiten aus Shakes bestehen und so pro Tag weniger als 1.000 Kkalorien zusammenkommen. Daher besteht trotz des recht guten Proteingehaltes die Gefahr, dass Muskeln statt Fett abgebaut werden.

cardizem rezeptfrei schnell

Seit meiner Jugend war ich übergewichtig. Ich habe immer mal wieder halbherzig versucht abzunehmen – aber nie mit langfristigem Erfolg. Als ich allerdings mein Höchstgewicht von knapp 120 kg erreicht hatte und dies auf der Waage sah, wurde mir zum ersten Mal bewusst, dass ich dringend etwas ändern muss – und zwar für mich. Nicht um irgendjemanden zu gefallen.

Geholfen hat mir zu Beginn, dass ich mir einen Plan gemacht habe, was ich in den kommenden Tagen essen möchte. Für die Arbeit bzw. Unterwegs habe ich mir immer etwas vorbereitet, so kam ich nicht in Versuchung etwas anderes zu essen. Das mach ich bis heute noch so.

Natürlich habe ich auch mal Tage, an denen ich keine Lust auf Sport habe. Ich packe am Morgen bzw. Abend vorher meine Sporttasche und nehme sie automatisch mit. Nach der Arbeit fahre ich dann direkt zum Sport und versuche gar nicht erst darüber nachzudenken, ob ich jetzt darauf Lust habe oder nicht.

Ich habe auf der Waage relativ schnell Erfolge gesehen, da ich meine Ernährung auf eine Paleo-Ernährungsform umgestellt habe. Nach ein paar Wochen hatte ich bereits 1-2 Kleidergrößen kleiner. Auch mein Gesundheitszustand hat sich durch die Ernährungsumstellung merklich verbessert.

Ich habe gelernt, dass man sein Leben selbst in die Hand nehmen muss, wenn man etwas erreichen will. Meckern, jammern oder gar die Schuld auf Andere zu schieben bringt rein gar nichts. Außerdem ist es wichtig, sich von alten Gewohnheiten zu lösen und zu akzeptieren, dass nicht immer alles von heute auf Morgen passiert.

Während meiner Abnahme habe ich auf Muskelausdauer trainiert (10-12 Wiederholungen à 3 Sätze). Begonnen habe ich mit einem Ganzkörpertraining und später habe ich in einen 3-er Split gewechselt, da ich häufig trainiert habe (5 Mal die Woche). Seit dem Ende meiner Abnahme trainiere ich primär auf Muskelaufbau.

Zum Abnehmen ist alleine ein Kaloriendefizit notwendig. Die Ernährungsform ist hierbei absolut nicht entscheidend. Nach einer Ernährungsform zu leben kann am Anfang helfen, da man ein gewisses Grundgerüst zur Verfügung hat und Lebensmittel isst, die der Ernährungsform entsprechen.

Wenn ich Abnehmen möchte achte ich auf ein vernünftig gewähltes Kaloriendefizit ausgehend von meinem Gesamtumsatz. Das ist auch schon das große Geheimnis der Abnahme. Ich persönlich esse dann meist 3 Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) und ggf. gibt es dazwischen auch mal einen Snack in Form eines Riegels, Beef Jerky oder ähnliches.

Dann kommt das wichtigste dabei – die Ernährung. Wer zu Beginn als Unterstützung eine Ernährungsform möchte, sollte sich diese nach den persönlichen Vorlieben auswählen. Keine Crash-Diäten, Pillen, Hungern oder ähnliches.

Tipp: Für die ganz besonderen Erfolge beim Abnehmen empfehlen wir dir unseren kostenlosen Body Check. Definiere deine Ziele und erhalte individuell abgestimmte Trainings- und Ernährungstipps.

Sie wollen schnell 10 Kg abnehmen? Auf dem Markt gibt es mittlerweile etliche Bücher, die einen solchen Gewichtssturz innerhalb von nur 3 Monaten oder sogar in nur 2 bis 4 Wochen versprechen. Doch ist da wirklich etwas dran und ist das noch gesund? Der SAT.1 Ratgeber klärt auf.

Titel wie '10 kg abnehmen in 2 Wochen' klingen nicht nur für Frauen sehr verlockend – deshalb herrscht ein regelrechter Boom an Büchern, die genau das versprechen. Auch ohne Sport soll das möglich sein. Aber welche Wundermittelchen verstecken sich dahinter? Oftmals sind diese Methoden nichts weiter, als Radikaldiäten, die dem Körper mehr schaden, als dass sie ihm gut tun. Denn fest steht: Wer 10 Kilo abnehmen möchte, muss etwas Zeit einplanen.

Wie lange es dauert, bis Sie Ihr Ziel auf eine gesunde Art und Weise erreichen, lässt sich schlecht berechnen. Dennoch muss es kein halbes Jahr dauern - aber 4 Wochen sind oftmals zu kurz gegriffen. Denn halten Sie sich vor Augen: Ein Kilogramm Fett enthält rund 9.000 Kilokalorien. Um die einzusparen, benötigen Sie nun mal ein wenig Zeit, wenn Sie Ihrem Körper nicht schaden wollen.

Wenn Sie 10 Kilo abnehmen wollen, halten Sie nicht zu starr an zeitlichen Parametern fest. Abnehmen in 2 Wochen ist nicht immer möglich. Fest steht nämlich, dass einige Menschen schneller abnehmen, als andere. Der Grund dafür ist fest in unserer Erbsubstanz, der DNA, verankert. Der Stoffwechsel ist hierfür in einem großen Maße verantwortlich. Menschen, die beispielsweise leicht abnehmen, verwerten nicht alles, was sie an Nahrung zu sich nehmen. Ihr Stoffwechsel ist schnell und manche Kalorien rasseln nur so durch. Andere hingegen sammeln alle ihnen bereitgestellten Nährstoffe auf und wandeln sie schnell in Fett um. Wenn sie 10 Kg abnehmen wollen, müssen sie etwas mehr Geduld mitbringen und Ihren Erfolg nicht nur an der Dauer der Diät festmachen.

10 kg abnehmen - das ist ein ganz schön großes Ziel. Was Sie hier in jedem Fall benötigen, ist die richtige Herangehensweise. Setzen Sie sich kleine Zwischenziele. Auf diese Weise behalten Sie den Überblick und haben immer wieder kleine Erfolgsmomente, die Sie motivieren. Ein gesundes Ziel beispielsweise ist es, in 4 Wochen zwei Kilo abzunehmen. Damit Sie sich nicht zu schnell unter Druck setzen, verzichten Sie darauf, jeden Tag auf die Waage zu steigen. Erstens: Wie viel Sie an einem Tag abnehmen, spiegelt nicht Ihren Fortschritt wider. An manchen Tagen zeigt die Waage große Fortschritte, an anderen meinen Sie zugenommen zu haben. Das ist ganz natürlich und kein Grund zur Sorge – was zählt, ist was Sie nach einem Monat auf die Waage bringen.

Aber müssen überhaupt 10 Kilo runter? Vielleicht reicht auch ein kurzes Abnehmen in 2 Wochen. Der Body-Mass-Index hilft dabei, das gesunde Gewicht zu ermitteln. Er gibt das Verhältnis von Körpergröße zu Körpergewicht wieder und wird daher gern genutzt, um Normal-, Unter- oder Übergewicht auszurechnen – und auf diese Weise auch Diät-Erfolge sichtbar zu machen. Mittlerweile gibt es im Internet zahlreiche Rechner zur Ermittlung des eigenen Werts, allerdings kann der BMI auch ganz einfach selbst berechnet werden: Das eigene Gewicht wird dabei durch die Größe zum Quadrat geteilt. Ein Beispiel: Ein Mann wiegt bei einer Körpergröße von 1,80 Meter 100 Kilogramm. Um seinen BMI auszurechnen, müssen die 100 Kilogramm durch das Ergebnis von 1,8 mal 1,8 geteilt werden. Das gerundete Ergebnis lautet 31.

Was sagt dieser Wert nun aus? Entsprechend der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) verwendeten Werte gilt ein Mensch mit einem BMI unter 18,5 als untergewichtig. Menschen mit einem BMI zwischen 18,5 und 25 haben hingegen ein Idealgewicht. Liegt der Wert darüber, spricht man von Übergewicht – ist er höher als 30 sogar von Adipositas, also krankhaftem Übergewicht.

Der BMI ist ein nützlicher Wert, um das eigene Gewicht kritisch zu überprüfen, allerdings darf die Aussagekraft nicht überbewertet werden. Der BMI dient nur als grober Richtwert – nicht zuletzt, weil er weder zwischen Geschlechtern unterscheidet, noch die Körperstatur einbezieht oder zwischen Fett und Muskulatur differenziert. Zwei gleich große und gleich schwere Menschen kommen laut Formel auf das gleiche Ergebnis, selbst wenn eine der Personen über viel Muskulatur, die andere über mehr Fett verfügt. Aus diesem Grund sollten Sie sich nicht zwanghaft am BMI orientieren – insbesondere dann nicht, wenn Sie Sportler oder Bodybuilder sind. Auch für Kinder unter 16 Jahre, ältere Menschen sowie werdende und stillende Mütter ist die Maßeinheit nicht sehr aussagekräftig.

Für eine Gewichtsreduktion ist gesundes Essen essenziell. Das heißt: Käseaufläufe, Chips und Pommes müssen vom Speiseplan gestrichen werden – so schwer es auch fällt. Nur ein Wandel der Essgewohnheiten kann auch einen körperlichen Wandel bewirken. Dieser ist dringend notwendig, denn Übergewicht ist nicht nur eine Frage der Ästhetik – wer zu viele Kilos auf die Waage bringt, gefährdet auf lange Sicht auch seine Gesundheit. Diabetes und Herzerkrankungen sind nur einige der möglichen Folgen.

Folgende Lebensmittel sollten Sie in jedem Fall von Ihrem Ernährungsplan streichen, wenn sie erfolgreich UND schnell 10 Kg abnehmen wollen: Zuckerhaltige Erfrischungsgetränke, Süßigkeiten, kleine Snacks zwischendurch und auch Fast Food. Wenn Sie konsequent hierauf verzichten, werden schon bald die Kilos zu purzeln beginnen.

Sie wollen sich aber trotzdem gekonnt erfrischen? Dann peppen Sie Ihr Wasser doch etwas auf. Ein paar Spritzer Zitrone oder einige Blätter Minze werten den Drink enorm auf - und das ganz ohne Kalorien. Trinken Sie über den Tag verteilt mindestens 10 mit 250 Millilitern Wasser gefüllte Gläser - das stillt nicht nur den Durst, sondern auch den Hunger. Achten Sie außerdem darauf, dass viele gesunde Lebensmittel auf Ihrem Diätplan stehen. Obst und Vollkornprodukte sind hier die richtige Wahl. Sie Sie versorgen mit zahlreichen lebenswichtigen Nährstoffen und halten lange satt. Achten Sie auch bei den Hauptmahlzeiten darauf, genug zu sich zu nehmen.

Die Ernährungspyramide gibt einen wichtigen Anhaltspunkt, wie sich Essgewohnheiten auch langfristig umstellen lassen. Ganz unten im Fundament befinden sich Gemüse, Obst, Wasser, Tee – alles gesunde Nahrungsmittel, die in größeren Mengen täglich verzehrt werden dürfen. Auch Fleisch darf gegessen werden, allerdings in Maßen. Fisch ist eine gute und gesunde Alternative. Die Spitze der Pyramide bilden zuckerhaltige Produkte und Alkohol. Auf diese sollte weitestgehend verzichtet werden, um erfolgreich abzunehmen.

Wenn Sie 10 Kg abnehmen wollen, ist Bewegung genauso wichtig, wie der Verzicht auf Süßspeisen. Haben Sie schon lange keinen Sport gemacht, können auch kleine Änderungen schon viel bewirken. Nehmen Sie ab sofort beispielsweise die Treppe, anstelle mit dem Fahrstuhl in den dritten Stock zu fahren. Oder lassen Sie einfach mal das Auto auf seinem Parkplatz stehen – das spart nicht nur Geld, sondern hilft Ihnen dabei, die überschüssigen Kilos loszuwerden.

cardizem ohne rezept legal kaufen

Hinzu kommt, dass Haferflocken Beta-Glutane enthalten, das sind Ballaststoffe, die zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen. Wer also regelmäßig Haferflocken isst, wird mit höherer Wahrscheinlichkeit gesunde Cholesterinwerte haben.

Die Herstellung der Haferflocken ist einfach und wird heute im Industriemaßstab durchgeführt. Es ist aber auch möglich, Haferflocken selbst herzustellen. Die Haferkörner werden zunächst gereinigt und dann gedarrt, also trockener Hitze ausgesetzt. Das verzögert das Ranzigwerden der enthaltenen Fette, so dass die Haferflocken eine Zeit lagerfähig werden. Danach werden die Spelzen entfernt. Das geschieht durch einfache Mechanik. Danach werden sie grob zerteilt, wenn es zarte, kleinblättrige Haferflocken werden sollen oder ganz gelassen. Durch Pressen werden dann die Flocken hergestellt.

Haferflocken sind konkurrenzlos günstig. Ein Kilo bekommt man häufig für weniger als einen Euro. Dabei handelt es sich um ein wertvolles, naturbelassenes Lebensmittel. Wer dennoch glaubt, dass, was gut ist, auch teuer sein muss, der kann Vollkornhaferflocken kaufen, oder Bio-Haferflocken. Oder eben auch Bio-Vollkornhaferflocken.

Allerdings macht das nicht wirklich einen Unterschied. Hafer ist ein robustes Getreide, das im Anbau weitgehend ohne Pflanzenschutzmittel, Wachstumsregler und ähnliche Chemikalien auskommt. Die Erträge lassen sich dadurch ohnehin nicht beeinflussen, also wird normalerweise auf die Ausbringung der Substanzen verzichtet. Bio oder nicht. Bedingt durch den Herstellungsprozess sind Haferflocken immer Vollkornhaferflocken, ob das jetzt auf der Packung steht oder nicht.

Es liegt wohl auch am günstigen Preis, dass man sie in den Geschäften oft kaum findet, weil die Regale bereits mit hunderten Sorten höherpreisiger Frühstücksflocken, Cerealien und Müslimischungen überfüllt sind. Es lohnt sich, sich zu bücken und die Haferflocken aus ihrer Versenkung zu holen.

Ein schnelles Frühstück, dass ich wirklich liebe, besteht aus Haferflocken, Sojamilch und Früchten. Das kann man alles in den Mixer schmeißen und dann trinken. Nichts schmeckt besser, wirklich wahr!
LG
Sabienes

Klasse Infos zu Haferflocken. Ich habe mir heute erst wieder zwei Packungen von unten gegriffen. 😉 Nutze sie auch für Sporternährung, weil sie einfach so voller Nährstoffe sind. Dinckelflocken hätten da noch etwas mehr Nährstoffe, jedoch würde sich der wesentlich höhere Preis kaum lohnen. 500g Haferflocken (0,39 €], 500g Dinckelflocken (2,49 €). Mein Frühstück besteht öfter aus Buttermilch mit Haferflocken, wenigen Leinsamen, wenigen gehackten Mandeln und etwas MNarmelade, damit es etwas süßer schmeckt. Aber letztere habe ich mir seit kurzer Zeit abgewöhnt, man kann es auch so gut essen. Auch mit Magerquark, lassen sich Haferflocken gut mischen, ruhig etwas Wasser dazu, was für die Verdauung immer gut ist.

sehr interessanter Artikel! Ich bin selbst auch großer Fan von Haferflocken und habe deshalb auf meiner Seite auch vor einiger Zeit einen Artikel zu Haferflocken geschrieben. Würde mich über einen Besuch und Feedback freuen: http://www.fitness-spartacus.de/haferflocken

Allein durch Haferflocken mit Vanillezucker und täglich zwei gesalzene hartgekochte Eier habe ich ohne Sport und ohne auch nur einen Moment Hunger verspürt zu haben von Mai bis September 2013 satte 34 Kilogramm Gewicht abgenommen (102 kg bis 68 kg). Dabei bereitete ich mir jeweils Porridge zu: Die zarten Haferflocken (100 Gramm) mit 3 Tütchen Vanillezucker (24 Gramm) unter Hinzuführung von heißem Wasser gut verrühren und 10 Minuten lang vor dem Verzehr quellen lassen (aber nicht breiig rühren sondern mit weniger Wasser wird’s bissfester) – hmmm, lecker! Das esse ich noch immer jeden Tag, da es mir nach wie vor so gut schmeckt.

Fünf Monate diese Diät = Blutwerte sind in Ordnung, Blutdruck OK, keinerlei Mangelerscheinungen, dafür fühle ich mich heute wie ein neuer Mensch: Fit, geistig rege und vor allen Dingen wieder beweglich. Was hingegen teuer an einer solchen Haferflocken-Diät wird, ist die benötigte komplett neue Garderobe.

Als heutiger großer Fan der Haferflocken habe ich diesen wunderbaren, leidenschaftlichen und informativen Artikel gefunden. Wie Sie dieses unscheinbare und leider in der Öffentlichkeit zu Unrecht unbeachtete Naturprodukt hervorheben, kündet von Ihrem Wissen und ihrer Intelligenz, denn ganz offensichtlich sind es die materiellen Interessen an überteuerten künstlichen Diätprodukten, mit denen viele Menschen ihren Profit machen. Für Haferflocken hingegen gibt es keine teuren Werbe- bzw. Lifestylekampagnen, sie gelten nach wie vor als „Arme-Leute-Essen“ und sind doch eines der hochwertigsten Produkte für unsere Ernährung.

Seit 3 Wochen treibe ich regelmäßig Sport. Ich gehe jeden Tag schwimmen. Seit gestern fahre ich mit dem Fahrrad zur Arbeit. Dauer 20 Minuten. Was bei mir leider nie klappt, ist das regelmäßige Essen. Frühstück fehlt und dann nachmittags und abends esse ich halt Eiweiß-, Salatprodukte… aber so genau abnehmen klappt leider nicht.

Hallo das hört sich so klasse an. Ich bin hier gelandet, weil,ich Angst hatte zu viele Haferflocken zu es. 3 Mal täglich, mit 1,5 % Milch aufgekocht. Kein Zucker oder Ersatzstoffe. Das mache ich seit vier Wochen, habe aber leider nichts abgenommen. Habe starkes Übergewicht, 163 cm groß bei 110 kg und sehr wenig Bewegung, da ich ( bereits Rentnerin) sehr eingeschränkt bin mit meinen 46 Jahren bin und nur zu Hause sitze. Ich fühle mich total aufgebläht mit meinem dicken Bauch. Nachdem was ich aber gelesen habe müsste es jedoch ganz anders ablaufen bei mir… Ich hätte an Gewicht verlieren müssen. Was mache ich nur falsch…?

Hallo georg,
du hast einen Beitrag zur Gewichtsabnahme durch Haferflocken gepostet.
dort steht das du in 5 monaten 34kilo abgenommen hast.
du hast dir 100gr. Haferflocken mit 3 Päckchen Vanille zucker vermischt, und 2 hartgekochte eier am tag gegessen.
ist das 100gr. Haferflocken mit 3 Päckchen Vanille zucker die tagesdosis? Also geteilt durch 3.
Das interessiert mich sehr. Vielleicht hast du noch ein paar ausführliche informationen für mich?
Lg

Oh, lieber Markus, ich bin weit entfernt davon, ein Nahrungsexperte zu sein, höre ich doch hauptsächlich darauf, was mein Körper mir mitteilt. Bei wenig körperlicher Aktivität aber vermehrter geistiger Tätigkeiten hatte ich festgestellt, dass eine geringe Menge Zucker am Tag mich trotz meiner Ernährungsumstellung bei der Konzentration unterstützt. Das macht bei einem Porridge von ca. 100 bis 150 Gramm zwei bis drei Tütchen Vanillezucker aus. Bei drei dieser Portionen Porridge am Tag nahm ich jeweils nur zwei Tütchen a 8 Gramm, das sind also grob 50 Gramm Zucker auf den Tag verteilt. Vanillezucker lediglich deshalb (oder besser mit Vanellin angereicherter Zucker, kein „echter“ Vanillezucker, der ist mir zu teuer), weil er mir besser schmeckt.