erexor kaninchen dosierung

Und, ich glaube, ich muss das eigentlich gar nicht erwähnen, ich sags aber mal vorsichtshalber lieber doch: ALLE Zutaten für deine grünen Drinks sollten natürlich von ABSOLUT BESTER BIO QUALITÄT sein und dürfen auf KEINEN FALL gespritzt sein.

*Update 2018:* Ich habe gerade 10 Tage Wasserfasten hinter mir, die „Königsdisziplin“ des Heilfastens. Hab dir hier ein Video dazu gemacht mit weiteren Tipps zum Fasten und worauf du unbedingt achten solltest:

  • Du wirst ein extremes Leichtigkeitsgefühl in deinem Körper (und in deinem Geist) haben
  • Deine Haut wird eine ganz andere Farbe und Frische ausstrahlen
  • Dein Kopf und deine Denkprozesse werden sich aufhellen und viel klarer sein, du wirst dich besser fokussieren können
  • Die Farben deiner Augen werden klarer und kraftvoller werden
  • Du wirst dich fühlen wie ein Taucher, der seine Gewichte abgeworfen hat
  • Du wirst ein ganz neues Selbstbewusstsein haben

Die erste und oberste Regel lautet wie überall auch: DENK selber! Nur DU weißt am Ende, was gut für dich ist. Wenn du dir also unsicher bist, ob diese Kur hier etwas für dich ist, dann frag bitte vorher deinen Arzt oder Apotheker, ob er diese Kur für dich als sinnvoll erachtet.

Des weiteren wirst du während der Kur mit einigen Entgiftungs-Erscheinungen zu kämpfen haben. Je nach dem, wie schlecht oder gut du dich vorher ernährt hast, wirst du mehr oder weniger damit zu kämpfen haben. Sollten diese Symptome dann aber zu stark werden oder sollte sich diese ganze Sache hier nicht mehr gut anfühlen, bitte hör auf damit und sprich noch mal mit deinem Arzt ab, ob diese Kur sinnvoll für dich ist.

Antwort: NEIN. Mach sie mit den Einläufen. Und fertig. Die Einläufe helfen deinem Darm, sich zu regenerieren und alte Schlacken auszuspülen. Darum, denk nicht lange drüber nach sondern mach es einfach. Es ist auch viel weniger schlimm, als man am Anfang immer denkt. Wenn du es einmal gemacht hast, ist es das zweite Mal gar kein Problem mehr. Also: Machen!

Was zählt ist die Einkaufsliste. Da stehen die einzelnen Zutaten für die jeweiligen Drinks drauf. Wichtig: Es sind 13 Drinks aufgelistet in der Liste. Wenn du pro Tag drei trinkst, dann brauchst du für 5 Tage insgesamt 15 Drinks! Bedeutet: Du nimmst am 5ten Tag einfach deine zwei Lieblingsdrinks und machst dir die noch mal (Mann kann diese Kur bis zu 7 Tage lang machen, 5 Tage solltest du sie mindestens machen)

Nein! Außerdem werden sie so ganz sicher nicht schmecken (die Drinks sind schon so – also in wässriger Form – eine enorme Herausforderung für die meisten). Hey, ich hab doch oben gesagt, dass hier ist nichts für Weicheier. Also bitte jetzt nicht rumheulen deswegen. Aber noch mal: Du musst die Säfte in einem Entsafter entsaften und dann mit Wasser auffüllen wie oben beschrieben. Nur so machst du die Kur richtig.

Die Heilerde trinkst du morgens, gleich nach dem du dein Zitronenwasser getrunken hast. Trink ein Glas Wasser und mische es mit einem Löffel Heilerde. Gut rumrühren und dann trinken. Die Heilerde wirkt mineralisierend auf deinen Körper und führt deinem System wichtige Minerale zu. Nicht weglassen und jeden morgen trinken!

Nein, das geht nicht. Du brauchst einen Entsafter für diese Kur. Es muss auch kein besonders teurer sein, ein ganz normaler Entsafter reicht schon. Warum Entsaften und nicht Mixen? Weil du nur den Saft deiner grünen Zutaten haben willst und nicht die Fasern.

Das kommt ganz darauf an, wie du DANACH weiter machst! Wenn du danach gleich (schlecht) weiter isst wie davor, dann wird dir diese Gemüsesaftkur hier nicht viel helfen. Es liegt alles an dir und der Frage, was DU bereit bist zu tun, um einen gesunden Körper und ein glückliches Leben zu haben. Auch wichtig: In aller erster Linie wirst du mit dieser Kur hier viel Wasser verlieren und dadurch sehr schnell sehr viel abnehmen. Um diesen Effekt des Gewichtsverlusts aber beizubehalten, ist es essentiell wichtig, dich danach weiterhin gesund zu ernähren. Das heißt: Kein Zucker, keine industriell verarbeiteten Lebensmittel und am besten auch keine Auszugsmehle. Merke dir: Wie du DANACH weiter machst ist viel viel wichtiger, als jede temporäre Diät oder Kur, die du jemals machen kannst!

NEIN! Es ist sogar regelrecht verboten, zu viel Sport zu machen. Dein Körper wird rapide abnehmen und sich dabei entgiften und das alleine fordert ihm schon genug Energie ab. Du solltest aber, um verbleibende Gifte in deinem Körper auszuwaschen, jeden Tag ca. 20-30 Minuten leichte sportliche Aktivität treiben. Es sollte nicht zu anstrengend sein, aber du solltest doch ein bisschen ins Schwitzen kommen. Joggen/Laufen ist gut, ein Spaziergang im Wald oder Sauna und Dampfbad sind eine gute Sache.

Nein! Mach die Säfte genau so, wie ich sie beschrieben habe. Trink morgens dein Zitronenwasser und verwende das Himalaya Salz. Nix verändern. Nix abwandeln. Nix anders machen. Einfach nur so, wie ich’s beschrieben habe. Wenn du keinen Grünkohl findest, dann kannst du statt dessen Löwenzahn nehmen (hab ich in meiner Kur auch gemacht – siehe Bilder oben)

Wer abnehmen möchte, steht häufig vor der Frage wie hoch der wöchentliche Gewichtsverlust sein darf. Zu schnelles Abnehmen ist ungesund und führt zum Jojo-Effekt, aber zu langsame Gewichtserfolge können auch demotivieren. Kann man schnell und gesund abnehmen? Nehme ich zu schnell ab oder zu langsam? Um Herauszufinden, ob wir das mit dem Abnehmen auch richtig machen, vergleichen wir uns häufig mit anderen. Leider gibt es keine pauschal richtige Antwort auf diese Frage, denn jeder Mensch ist ein bisschen anders.

Selbst bei Studien, die mehrere Teilnehmer auf die gleiche Diät setzen, fallen bei jedem Teilnehmer die Abnehmergebnisse anders aus. Die Höhe des individuellen Gewichtsverlusts hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab:

Dem Startgewicht: Wer schon relativ nah an seinem Idealgewicht ist, dem wird es schwerer fallen die letzten Kilos abzunehmen. Bei einem hohen Ausgangsgewicht purzeln die ersten Pfunde schneller.

Der täglich gegessenen Kalorienmenge: Wer 1.900 kcal pro Tag isst, der nimmt langsamer ab als jemand der 1.400 kcal isst. Das ist logisch. Jedoch sollte man nicht zu wenig essen. Experten sprechen von mindestens 1.200 kcal pro Tag, sonst reduziert sich der Grundumsatz und dem Körper mangelt es an wichtigen Nährstoffen. Eine Ausnahme bilden Low Calory oder Very Low Calory Formuladiäten.

Aber auch die Zusammensetzung der Diät, eventuelle vorliegende Krankheiten oder die Einnahme von Medikamenten beeinflussen die Schnelligkeit mit der man abnehmen kann. Ernährungsexperten empfehlen durchschnittlich einen angestrebten Gewichtsverlust von einem halben bis ein Kilo pro Woche.

Plant mit einem zu erwartenden Gewichtsverlust von 0,5 bis 1 Kilo pro Woche. Wenn es dennoch mehr wird, schön für euch. Aber so seid ihr nicht enttäuscht, falls der Gewichtsverlust nicht ganz so hoch ausfallen sollte. Beim Start eurer Diät kann es durchaus sein, dass die ersten Kilos schnell schmelzen. Macht euch bewusst, dass dies häufig vor allem Wasser ist. Der Gewichtsverlust wird im Verlauf der Diät garantiert langsamer. Stellt euch darauf ein, dass es Wochen geben wird, in denen ihr 2 Kilo abnehmt und dann auch wieder Wochen in denen sich auf der Waage gar nichts tut. So ein Gewichtsstillstand ist normal und sollte euch keineswegs demotivieren oder beim Abnehmen scheitern lassen! Hier findet ihr Tipps was ihr tun könnt, wenn euer Gewicht stagniert.

Der Abnehmerfolg macht sich nicht nur auf der Waage bemerkbar. Messt auch euren Bauchumfang, Hüftumfang sowie den Umfang der Oberschenkel. Wenn die Hose lockerer sitzt und euer Körper straffer wird ist das schon ein beachtlicher Erfolg. Macht auch ruhig Fotos von euch: Bei vielen sieht man den Gewichtsverlust zuerst im Gesicht! Auch wenn ihr unbedingt 20 oder mehr Kilo abnehmen wollt oder müsst: Jedes Kilo weniger ist bereits eine große Verbesserung zu vorher. Gewöhnt euch eine gesunde Ernährung an und integriert mehr Aktivität und Sport in euren Alltag. So seid ihr auf dem besten Weg, um erfolgreich abzunehmen – egal ob es nun ein Kilo oder zwei Kilo pro Woche sind.

Gianni Rivera was born in Alessandria, Italy on Aug. 18, 1943. He started football career from Alessandria in 1959, mostly played as football midfielder. Experienced most of his club career at A.C. Milan, he also enjoyed a highly successful career with in domestic and European football, achieving numerous honors, accolades, titles and trophies.

Pulling on Italy football shirt, he was capped 60 times from 1962 to 1974, winning 14 goals for the Italy national football team. During this period, he participated in World Cups four times for Italy, including the 1962 FIFA World Cup, 1966 FIFA World Cup, 1970 FIFA World Cup and the 1974 FIFA World Cup. Known for elegant style, creative offensive ability, efficiency and dynamic energy, he possessed excellent vision and distinguished techniques. He was widely regarded as the greatest footballer of his generation, claiming a place in the football development of Italy. As a winner of the Ballon d’Or in 1969, he became a number FIFA 100 greatest living footballers in 2004.

Clarence Seedorf was born in Paramaribo, Suriname on Apr. 1, 1976. As a world-class football player of Netherlands, he was widely regarded as one of the greatest footballers of his generation. He became a professional and celebrated midfielder of the FIFA 100 in 2004.

Seedorf started receiving normal football training aged six. He started professional football career for Ajax in the early 1990s, played as a right midfielder. For outstanding performances and competitive advantages, he was sought after among many famous and tremendous strength football clubs, such as Sampdoria, Real Madrid, Inter Milan and Milan, Botafogo.

erexor gel online kaufen

Wer eine halbe Stunde läuft, verbrennt natürlich weniger Kalorien als jemand, der das Doppelte läuft. Das Laufen lohnt sich also für Ihre Gewichtsbilanz umso mehr, je mehr Sie dabei verbrennen. Jedoch sollten Sie das Abnehmen nicht nur über Joggen steuern, sondern gleichzeitig Ihre Ernährung umstellen.

Basenpulver (oder auch basische Pulver) sind so beliebt wie nie. Trotzdem stehen die Entsäuerungsmittel in der Kritik. Eine „Übersäuerung“, die für Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schlappheit oder viele weitere Beschwerden und Krankheiten verantwortlich sein soll, wird von der Fachmedizin noch weitestgehend ignoriert. Wie sinnvoll ist also die Einnahme von Basenpulver und worauf sollte man beim Kauf achten? Die Experten vom Gesundheitsinstitut Deutschland haben sich diesem Thema intensiv gewidmet und beantworten die wichtigsten Fragen rund um Basenpulver.

Nicht nur die Naturmedizin, auch immer größere Teile der Schulmedizin, geht davon aus, dass eine „Übersäuerung“ (nicht zu verwechseln mit einer Azidose) verantwortlich für viele zahlreiche Beschwerden und Krankheiten sein kann. Neben den typischen Erscheinungen wie Müdigkeit und Schlappheit, können auch Kopfschmerzen, Haarausfall und andere chronische Leiden Folgen eines gestörten Säure-Basen-Haushalts sein. Vor allem aber der Darm wird bei einer Übersäuerung stark in Mitleidenschaft gezogen. Sind einmal Verdauung und Darmflora gestört, können viele verschiedenartige Beschwerden folgen.

Insgesamt wird der gesamte Stoffwechsel beeinträchtig. Deutliche Signale des Körpers sind neben Hautunreinheiten eine schlechte Verdauung, Haarausfall und Knochenprobleme. Basenpulver können dieser Übersäuerung entgegenwirken, müssen aber nicht zwangsläufig helfen.

Diese Frage wird uns im Zusammenhang mit einer Übersäuerung sehr häufig gestellt. Basenpulver können (sofern sie natürliche Zutaten haben) einen deutlichen kurzfristigen Effekt haben und sich sehr positiv auf das Wohlbefinden auswirken. Das Problem der Übersäuerung allerdings besteht damit weiterhin. Wer langfristig gesund leben möchte und einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt forciert, wird um eine Basenkur mit einer integrierten Ernährungsumstellung nicht herumkommen. Trotzdem kann die Einnahme von Basenpulver (auch innerhalb einer Basenkur) sehr sinnvoll sein um der „Säureflut“ durch Nikotin, Koffein, Zucker, Alkohol und Fetten entgegenzuwirken und den Körper spürbar zu entlasten. Hier einige Tipps, auf die Sie achten sollten:

  • Tipp 1:
    Basenpulver gibt es inzwischen in vielen Variationen, Farben und zu ganz unterschiedlichen Preisen. Wer auf Billigprodukte (beispielsweise aus der Drogerie) zurückgreift, wird kaum eine Verbesserung spüren. Aber nicht nur in der Apotheke gibt es hochwertige Basenpulver. Unsere kurze Recherche im Internet mit anschliessenden Produkttests hat ganz wunderbare Produkte zu Tage gefördert!
  • Tipp 2:
    Achten Sie beim Kauf von Basenpulver auf die Zutaten. Chemische und synthetische Pulver sind kurzfristig effektiv, können dem Körper allerdings mehr schaden als nutzen. Deshalb: Nehmen Sie nur natürliche Basenpulver zu sich!
  • Tipp 3:
    Basische Pulver (Säurepuffer) sind keine Lösung auf Dauer. Wer unter Stress leidet, gerne Kaffee trinkt, raucht oder trinkt, kann mit Basenpulvern den körpereigenen Säure-Basen-Haushalt schnell wieder ausgleichen. Nachhaltige gesundheitliche Effekte erzielt man allerdings besser mit Basenkuren (Ernährungsumstellung, Entschlackungstee, Basenbäder, Darmkur, Remineralisierung).

Leider können wir nicht die komplette Liste an Basenpulver testen, wir bemühen uns aber stets um möglichst objektive und weitreichende Tests der unterschiedlichen Produkte. Derzeit konnte kein Entsäuerungspulver das Produkt „amaiva Quick Basic“ sowohl in der Qualität und Effizienz, als auch im Preis-Leistungs-Verhältnis schlagen. Wir können keinen schlussendlichen Tipp abgeben, Quick Basic kommt allerdings auch im Institut zum Einsatz und kann von unseren Experten ohne Bedenken empfohlen werden.

Nudeln, Brot und Reis: Kohlenhydrate bringen unseren Körper tagsüber als Energielieferant auf Hochtouren. Fährt dieser jedoch am Abend runter, hauen die Kalorien so richtig auf die Hüfte. Es kommt also vor allem darauf an, wann man sie isst.

Schon länger haben Kohlenhydrate den Ruf, dick zu machen - spätestens seit der umstrittenen Atkins-Diät. Doch die Energielieferanten komplett zu verteufeln, ist zu einfach. Denn: Ob Kohlenhydrate wirklich dick machen oder nicht, kommt auf die Energiebilanz des Tages an und darauf, wann man sie isst - und auch welche. «Um abzunehmen, bedarf es vor allem einer negativen Energiebilanz», erklärt Michaela Bänsch, Ernährungsberaterin und Dozentin von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Das bedeutet, weniger Kalorien aufnehmen und mehr verbrauchen.

Wer abnehmen möchte, sollte abends wenig oder gar keine Kohlenhydrate auf dem Teller haben. Denn der Genuss von kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln führt zum Anstieg des Bauchspeicheldrüsenhormons Insulin. Es senkt den Blutzuckerspiegel, schleust Zucker aus dem Blut in die Zellen und baut sämtliche Körpergewebe auf - besonders auch das Fettgewebe. Werden Kohlenhydrate dagegen abends weggelassen, wird das Hormon in Schach gehalten.

Das Insulin hat auch noch einen anderen Effekt. Es hemmt die Fettverbrennung - auch dadurch steigt der Körperfettanteil. Der Grund: Es bremst die Wachstumshormone aus, die nachts normalerweise auf Hochtouren laufen und an den Fettreserven knabbern. Das betrifft besonders den Gegenspieler des Insulin - das Hormon STH.

«Ist der Insulinspiegel niedrig, wird das Wachstumshormon so richtig aktiv: Es erhöht den Blutzuckerspiegel und hält ihn stabil», so Bänsch und ergänzt: «Äußerst positiv: Das Hormon wirkt auch muskelschützend und -aufbauend.» Der Trick ist also, Kohlenhydrate abends so weit wie möglich vom Speiseplan zu streichen. «Dann nämlich wird der Fettfresser zugleich schneller aktiv und baut Fett viel schneller und besser ab», erläutert Bänsch.

Der Ernährungsberaterin zufolge seien zwei Kilo Gewichtsabnahme im Monat möglich - unter der Voraussetzung einer negativen Energiebilanz. Bänsch empfiehlt: «Man muss die Lebensmittel einfach nur anders auf den Tag verteilen. Früh also ein Brot, zum Mittag die Nudeln und am Abend einen Salat.» Das bedeutet, im Laufe des Tages sollte die Menge der Kohlenhydrate abnehmen.

Wer abends jedoch auf sein Lieblingsnudel- oder Reisgericht nicht verzichten kann und eine ausgeglichene Bilanz hat, hält sein Körpergewicht. Das sei völlig in Ordnung, wenn keine Gewichtsabnahme erwünscht sei.

Schlechter haben es dagegen alle, die weniger Kalorien verbrauchen, als sie über die Nahrung aufnehmen. «Wer täglich mehr Kalorien in sich hineinschaufelt, als er benötigt, der nimmt durch eine kohlenhydratreiche Ernährung am Abend noch etwas mehr zu, als ohnehin schon», weiß die Ernährungsberaterin.

Wer Kohlenhydrate weglassen möchte, muss wissen, in welchen Lebensmitteln und Getränken sie stecken. Beispielweise enthält Obst Fruchtzucker und somit Kohlenhydrate. Saft und Softdrinks liefern ebenfalls welche. Ansonsten verstecken sich Kohlenhydrate in Fertigprodukten. Hier lohnt ein Blick auf die Zutatenliste.

Die Ernährungsberaterin rät Abnehmwilligen, ab 17 Uhr auf Kohlenhydrate zu verzichten, mit einer Einschränkung: «Für Menschen, die in Schicht arbeiten oder einen anderen Tagesrhythmus haben, lässt sich das so pauschal nicht empfehlen. Für sie gilt: Nach dem Aufstehen sollten Kohlenhydrate auf dem Speiseplan stehen und im Tagesverlauf nach hinten weniger werden», rät Bänsch. Wichtig sei auch, die Menge der Mahlzeit anzupassen - also kleinere Portionen am Abend.

«Statt der Pasta am Abend lieber Mozzarella mit Tomate und Balsamicodressing essen. Da stecken wichtige Vitamine drinnen, aber auch sättigendes Eiweiß und Fett», rät Bänsch. Ansonsten sind Tofu, Fisch, Gemüse, Salat, Fleisch, Käse und Nüsse gute Alternativen zu Brot, Kartoffeln und Nudeln. Mandeln machen außerdem satt. Saure Gurken aus dem Glas oder Käse-Wurst-Röllchen sind ebenso zu empfehlen. «Abends sollte also vorwiegend eiweißreich gegessen werden», empfiehlt die Expertin.

Dennoch sollten Kohlenhydrate nicht sofort vom Teller verschwinden. «Für viele ist es ungewohnt, auf das klassische Abendessen aus Wurst und Brot zu verzichten. Besser: Anfangs ein bis zwei Tage in der Woche abends die Kohlenhydrate streichen und nach und nach die freien Abende erhöhen», so Bänsch.


Wer sich für eine kohlenhydratarme Ernährung entscheidet, steht nicht nur vor der Frage, was in welchen Mengen gegessen werden darf. Viele der Fragen, die aufkommen, beziehen sich auf den eigenen Körper:

  • „Warum funktioniert kohlenhydratarme Ernährung zum Abnehmen?“
  • „Was passiert in meinem Körper, wenn ich weniger Kohlenhydrate esse?“
  • „Wie lange hält der Effekt des Abnehmens an?“
  • „Ist Kohlenhydratarme Ernährung überhaupt gesund für den Körper?“
  • „Was sagen Ärzte zu dieser Diätform?“
  • „Wie positiv oder negativ sind die Erfahrungen derer, die kohlenhydratarme Ernährung versucht haben?“

bester preis erexor schmerzgel

Die zweite Gruppe der Energielieferanten sind die Fette. Mit 9,3 kcal bzw. 39 kJ pro Gramm liefern sie mehr als doppelt so viel Energie wie Proteine und Kohlenhydrate. Sie haben vor allem als Energiespeicher eine Bedeutung für den Körper. Die meisten Fettsäuren kann der Körper bei Bedarf selbst herstellen. Lediglich die zweifach ungesättigten Fettsäuren sind essenzielle Fettsäuren. Fette teilen sich in pflanzliche und tierische Fette. Erstere sind beispielsweise Rapsöl oder Distelöl, zu letzteren gehört unter anderem Butter oder das Schmalz von Gänsen und Schweinen.

Vor allem als Baustoff für den Körper von Bedeutung sind die Proteine. Sie sind vor allem am Aufbau körpereigener Gewebe und Strukturen beteiligt sowie an der Bildung von Enzymen. Die komplexen Proteine werden hierfür vom Körper in ihre einzelnen Aminosäuren zerlegt, die dann weiter verwertet werden. Fehlt eine Aminosäure, kann sie meist aus einer anderen vom Körper hergestellt werden. Die, die der menschliche Körper nicht selbst synthetisieren kann, nennt man essenzielle Aminosäuren.
Wie Kohlenhydrate liefern auch Proteine 4,1 kcal bzw. 17,2 kJ pro Gramm. Ähnlich wie die Fette teilen sich auch Proteine in solche pflanzlichen und tierischen Ursprungs. Zu guten Proteinlieferanten gehören unter anderem:

Vitamine sind organische Stoffe, die der Körper selbst nicht oder nicht in aureichender Menge synthetisieren kann. Daher müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden. Sie sind essenziell für Vorgänge des Stoffwechsels, für das Immunsystem und für Auf- und Abbauprozesse im Körper.
Unterteilt werden sie in die fettlöslichen und die wasserlöslichen Vitamine. Zu den fettlöslichen Vitaminen gehören

  • Vitamin C (Ascorbinsäure)
  • Vitamin B1 (Thiamin)
  • Vitamin B2 (Riboflavin)
  • Vitamin B3 (Niacin, Nicotinsäure)
  • Vitamin B5 (Pantothensäure)
  • Vitamin B6 (Pyridoxin)
  • Vitamin B7 (Biotin, auch Vitamin H)
  • Vitamin B9 (Folsäure)
  • Vitamin B12 (Cobalamin)

Während wasserlösliche Vitamine bei einem Überangebot im Körper einfach über den Urin mit ausgeschieden werden, werden fettlösliche im Körper gespeichert. Daher kann es bei fettlöslichen Vitminen durch Supplementierung eher zu einer Überdosis, einer sogenannten Hypervitaminose, kommen.

Mineralstoffe teilen sind in die sogenannten Mengenelemente und die Mikroelemente. Mengenelemente werden die Elemente genannt, die in einem Lebensmittel mit einem Anteil von 50mg pro Kilogramm oder mehr enthalten sind. Im Volksmund hat sich für diese Elemente auch schlicht der Oberbegriff „Mineralstoffe“ eingebürgert. Die Mikroelemente sind in einem Lebensmittel entsprechend in geringerer Konzentration vorhanden und werden auch Spurenelemente genannt. Zwar liefern die Mineralstoffe dem Körper keine Energie, jedoch sind diese anorganischen Stoffe für viele Funktionen im Körper essenziell. Dazu gehören beispielsweise die Funktionen des Nervensystems, Regulation des Wasserhaushaltes und der Aufbau von Hormonen.

Sekundäre Pflanzenstoffe, auch Phytochemikalien oder Sekundärmetaboliten genannt, sind von Pflanzen produzierte Stoffe. Sekundär heißen sie deshalb, weil sie für die Pflanze weder im Energiestoffwechsel noch bei Auf- und Abbauprozessen von Bedeutung sind. Die Stoffe werden lediglich in bestimmen Zelltypen einer Pflanze gebildet, z.B. Farbstoffe in einer Frucht. Durch die große Menge verschiedenster Stoffe sind die Auswirkungen im menschlichen Organismus und ihre genaue Bedeutung für unsere Gesundheit noch nicht vollständig geklärt. Für einzelne Stoffe und ihre Wirkung gibt es jedoch bereits Belege. So fördern beispielsweise die in einigen Gewürzen enthaltenen Polyphenole die Verdauung.
Zu den sekundären Pflanzenstoffen gehören unter anderem diese Gruppen:

Auch wenn es nicht offensichtlich ist, der Mensch besteht zu etwa 70% aus Wasser. Entsprechend hat der Stoff auch für den Körper lebensnotwenige Eigenschaften. Er ist in fast alle Körperfunktionen direkt oder indirekt eingebunden, sodass ein Mangel zu schweren gesundheitlichen Problemen führen kann. Dass die Dehydratation gefährliche Auswirkungen hat, wissen viele. Dazu gehören Schwindel, Muskelkrämpfe und Durchblutungsstörungen. Diese treten auf, da eine Versorgung der Zellen und Gewebe mit Nährstoffen und Sauerstoff nicht mehr ausreichend ist. Weniger bekannt ist, dass man auch zu viel Wasser zu sich nehmen kann. Wird zu viel Wasser getrunken, gerät der Haushalt der Mineralsalze im Körper in Schieflage. Schwere und sogar lebensbedrohliche Auswirkungen können die Folge sein.
Der tägliche Mindestbedarf an Wasser für den Menschen ist wissenschaftlich nicht hinreichend geklärt. Empfehlungen schwanken zwischen 1,5 und 3 Litern. Der Wasserbedarf hängt unter anderem von der Größe der Person und ihrer Aktivität ab. Auch Fieber kann den Wasserbedarf steigern.

Die mineralhaltigen Grund und Tiefenwasservorkommen wurden erst mit der Technologisierung im Zuge der industriellen Revolution als Folge der starken Umweltverschmutzungen vor ca. 150 Jahren erschlossen.

Wissenschaftler postulieren mittlerweile Fulvinsäure als das Lebenselixier schlechthin, ohne das jede Lebensform arge Probleme bekommen wird. Eine Behauptung, die überzogen scheint für ein ungewöhnlich benanntes Produkt, durchgehend unbekannt auch in der Wissenschaft. Mehr zu diesem Thema später. Jetzt zuerst zu dem gewaltigen Problem, dem die Menschheit gegenüber steht: Mangel an Mineralien und Nährstoffen - die Ursache und was dagegen getan werden kann.

Kein Geheimnis: Unsere Böden wurden ihrer Nährstoffe beraubt, ihrer Spurenelemente und seltener Mineralien, die doch so lebenswichtig sind. Vor sechzig Jahren (1936) hat das Landwirtschaftsministerium der USA veröffentlicht, daß „ausnahmslos alle Böden in den USA an Mineralstoffmangel leiden“. 1992 auf dem Weltgipfel in Brasilien dokumentierten Wissenschaftler, daß weltweit die Böden ausgelaugt und nahezu ohne Mineralstoffe seien. Die USA als Vorreiter mit einer Quote von 85%, die den Böden an Mineralien fehlt.

Mineralstoffe sind Grundbausteine der Erde und des ganzen Universums. Sie können nicht erschaffen oder zerstört werden. Böden, die einst reich an diesen Stoffen waren und jetzt ausgelaugt sind, sind dies deshalb, weil sie die Mineralstoffe an die Früchte und das Gemüse abgegeben haben. Wenn sie einmal aufgegessen sind, verschwinden sie für immer aus dem Boden. Während eine Pflanze nun Kohlenhydrate, Eiweiß und andere Nährstoffe produzieren kann, kann sie keine Mineralien herstellen.

Auf den meisten Böden gedeiht schon seit Jahrhunderten Nahrung. Die Mineralstoffe in den Böden wurden schon vor Generationen verputzt. Da sie jetzt ausgebeutet sind, wächst dort weniger nährreiches und gesundes Grün. Düngemittel mögen ertragreichere Ernten einfahren, aber es ist nur leeres Kauprodukt. Obendrein können Dünger auch mineralische Ionen in unlösbare Komplexe verwandeln, so daß sie für Pflanzen nur noch schwer zu absorbieren sind. Pestizide und Unkrautvernichter sind in der Lage, in großem Ausmaß die Mikroorganismen zu töten oder unfähig zu machen, ihren Job zu tun: nämlich die Mineralstoffe lösbar zu machen, so daß die Wurzeln der Pflanze sie aufnehmen können. Ja, es kann sogar passieren, daß ein Großteil der Stoffe, die noch im Boden übrig sind, unverwertbar werden wegen der modernen Landwirtschaft.

Zweimal sagte der Nobelpreisträger Dr Linus Pauling kategorisch: „Jede Krankheit, jede Störung und jedes Wehwehchen kann auf einen Mineralstoffmangel zurückgeführt werden.“ Bedenken Sie, daß Vitamine Mineralstoffe brauchen, um überhaupt zu funktionieren. Jede Zelle in Ihrem Körper muß Mineralstoffe in sich haben, um zu leben und zu funktionieren. Jeder Herzschlag benötigt Mineralstoffe. Ihr Gehirn und die Nervenzellen tragen Befehle durch den gesamten Körper - über ein Netz aus Mineralstoffen.

Enzyme, Hormone, das Immunsystem und fast alle biologischen Aktivitäten benötigen eine große Bandbreite und Menge an Mineralstoffen. Beispiel: Magnesium ist der Generator für über 300 Enzyme und für das Produzieren von ATP (Adenosintriphosphat), dem Energieträger des Körpers. In der durchschnittlichen Ernährung besteht ein großer Mangel an Magnesium. Trotzdem beachten die meisten Ärzte dieses dringende Verlangen unseres Körpers nach Magnesium kaum. Zink ist Bestandteil einer jeden Zelle, mit bedeutendem Nutzen für das Immunsystem, Wachstum und Entwicklung von Muskel- und Knochenaufbau, Reparatur der Hautschichten und Bestandteil von fast 70 Enzymen. Dennoch enthält das Essen weit weniger davon, als wir, und besonders unsere Kinder, benötigen.

Wissenschaftler haben die Theorie aufgestellt, daß Mineralstoffmangel uns mehr Krankheiten, Alterungsprozess, Störungen und Verminderung unseres körperlichen Wohlbefindens führt, als jeder andere Faktor in der persönlichen Gesundheitsfürsorge. Sehr viele - um die 70 an der Zahl - Krankheiten sind direkt auf Mineralstoffmangel zurückzuführen.

Krankheiten wie Osteoporose, Herz - Kreislaufstörungen, Arthritis, Diabetes, Leberschaden, Geburtsfehler und auch geistige Unausgewogenheiten sind nur ein paar Beispiele. Unsere Gesundheit, Energie und Lebenskraft hängen vielmehr von Mineralstoffen ab als von der Menge an Kalorien, Kohlenhydraten oder Eiweiß, die wir konsumieren. Von Vitaminen hin zu nahezu jedem Prozess im Körper, sind Mineralstoffe unvermeidlich. Nun, wenn sie nicht im Boden sind, wie können sie dann ins Essen gelangen? Wenn sie nicht im Essen sind, wie kommen sie dann in Ihren Körper? Keine auch noch so große Menge Dünger, Wasser oder Kultivierung können das ändern.

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat einer Schätzung veröffentlicht, nach der etwa 2 Millionen Kinder jedes Jahr an von Mineralstoffmangel verursachten Krankheiten sterben. Viele von uns haben eine sehr mangelhafte Ernährung, da ein Großteil des Gemüses, Getreides, Obst und Körner - sogar Fleisch - einen schockierenden Mangel an diesen Stoffen aufweisen. Mineralien zirkulieren frei in unserem Körper und werden bereitwillig von Organen, Knochen, der Haut aufgenommen, um Gesundheit und Energie aufzubauen, zu reparieren, zu heilen, sowie für unzählige weitere Funktionen. Zu niedrige Mengen an Mineralstoffen berauben uns unserer natürlichen Gesundheit und sorgen für Gesundheitsrisiken, die mit Übergewicht einhergehen. Die Forschung besagt, daß user Appetit zum Teil davon bestimmt wird, wieviel und welche Anzahl an verschiedenen Mineralstoffen wir in unserer Ernährung dem Körper zuführen. Universitätsstudien belegen, daß wir zu viel essen, bis unser Niveau an Spurenmineralien hoch genug ist. Sensoren für Spurenelemente sollen vom Magen aus direkt zum Gehirn verbunden sein.

Womöglich ist Ihnen die ganze Aufregung zum Thema kolloide Mineralstoffe entgangen, die kürzlich stattgefunden hat. Wirkliche kolloide Mineralien funktionieren in Wirklichkeit nicht, und es können Vergiftungseffekte mit ihnen auftreten. Verfechter der Alternativen Medizin haben den Nutzen dieses Produktes hochgelobt. Dennoch ist es nicht in einer Form, in der es von den Zellen aufgenommen werden kann.

Zuerst sollte man herausfinden, was ein „kolloides Mineral“ wirklich ist. Es ist der größte Zusammenschluß an Atomen oder Molekülen eines Stoffes, der in einer Lösung zusammenhält, ohne von der Schwerkraft zerstreut zu werden. Das kolloide Mineral ist eher verstreut als gelöst; gelöste Mineralien würden kleinere Formen bilden, z.B. kristallförmige, oder die kleinste, bekannt als Ion. Kolloide Mineralstoffe kommen in einer Größe von 1 bis 1000 Nanometern vor (Nanometer=millionstel Millimeter). Unschwer zu erkennen: es kann einen großen Unterschied in der kolloiden Größe eines Mineralstoffes geben, selbst bei der selben Art von Mineral. Doch sogar die kleinste Größe der Mineralien ist zu groß, um von der Magenwand aufgenommen zu werden.

Es wird spekuliert, daß die Absorption höher wird, wenn dem kolloiden Mineralstoff ein organischer Stoff beigefügt wird. Da die Magen- und Darmwand und die Zellen selbst die biologische Fähigkeit besitzen, organische Stoffe aufzunehmen, werden die Mineralien mit diffundiert. Daher der Name „Organische kolloide Mineralstoffe“. Dennoch, auch mit einem organischen Stoff als Anhang, werden kolloide Mineralstoffe nicht sehr leicht aufgenommen - aufgrund ihrer Größe.

Tatsächlich verwertet im Magen Chlorwasserstoffsäure Mineralstoffe, die nicht organisch gebunden sind, in kleine ionische oder kristalline Größen. Diese Reaktion bewirkt, daß sich ein organischer Stoff anhängen und ein positiv geladener ionischer Mineralstoff werden kann. Nachdem dieser den Magen verlassen hat, wird er von der negativ geladenen Dünndarmwand angezogen, von dort aus im Blutkreislauf aufgenommen und durch den Körper transportiert.

Es mag einfach zu sehen sein, weshalb sich große organische Mineralstoffe nicht ohne weiteres aufnehmen lassen. Wie wenn man einen Tennisball in ein Golfballloch befördern möchte; es kann klappen, bedarf aber einiger zusätzlicher Mühe. Wohingegen ein Golfball oder gar eine Murmel ohne Anstrengung hineinpassen.

Bestimmte organische Stoffe lassen sich gut binden, andere weniger gut. Am besten geht es mit polysacchariden Zuckern und Kohlehydraten.Aminosäuren sind wissenschaftlich fraglich. Manche Hersteller betonen, daß ihr Produkt mit Aminosäure-Mineralstoffverbindungen das beste sei.

Wissenschaftler, die ihre Forschungen auf jene Verbindungen spezialisiert haben, bestätigen, daß die Bindung mit Zucker bzw. Kohlenhydraten bewiesen ist, mit Aminosäuren jedoch nicht. Aminosäuren sind leicht zu binden, ihre Aufnahmefähigkeit jedoch umstritten. Normalerweise sind Aminosäuren nicht ionisch geladen. Diese neutrale Ladung soll sie davon abhalten, sich an der negativ geladenen Dünndarmwand festzusetzen oder durch sie zu diffundieren. Jedoch positiv geladene organische Mineralstoffe werden von der Magenwand angezogen und rasch im Blutkreislauf absorbiert.

Während kolloide Mineralstoffe als sicher und wissenschaftlich getestet beworben werden, ist dies in Wirklichkeit eine Täuschung. Es besteht Gefahr von Schwermetallablagerungen. Verfechter behaupten, die organische Bindung verhindere dies, aber die kolloiden Mineralstoffe im Magen können derart groß sein, daß sie sich zusammenschließen zu großen mineralische Klumpen. Die Säurereaktion im Magen bricht die mineralischen Verbindungen und kann Schwermetalle freisetzen, die eine wirkliche Gefahr darstellen.

bester preis erexor schmerzgel

erexor kaninchen dosierung

Beim Schröpfen, einer uralten Therapieanwendung, die in zahlreichen Kulturen bekannt war und ist, werden sogenannte Schröpfgläser direkt auf die Haut gesetzt. Durch Erhitzung der Luft im Schröpfglas wird ein Unterdruck erzeugt. Dabei kommt es zu einer vermehrten Durchblutung, die sich positiv auf die Muskulatur auswirkt. Auch innere Organe und Meridiane werden beeinflusst und damit die Selbstheilungskräfte aktiviert.

Der Fuß stellt ein Abbild des gesamten Körpers dar. Organe und Körperteile sind bestimmten Zonen am Fuß zugeordnet.
Durch die spezielle Grifftechnik werden die Fußreflexzonen stimuliert. Vermehrte Durchblutung und Spannungsabbau der belasteten Zonen sind die positive Wirkung der entspannenden Spezialtherapie.

Taping, die Aufbringung von selbstklebenden, elastischen, atmungsaktiven und hautfreundlichen Bändern auf der Haut wurde vor 30 Jahren entwickelt. Tapes dehnen sich wie eine zweite Haut, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Bei jeder Bewegung wird die Haut sanft angehoben und massiert. Lymph- und Blutfluss werden angeregt. Unter Anwendung spezieller, unterschiedlicher Techniken des Tapens und verschieden färbiger Bänder entfalten sie ihre vielfältige positive Wirkung auf den Organismus.

Die klassische Massage ist eine manuelle Therapie, bei der es durch Druck und Zug auf die Muskulatur zu einer Lockerung, Entspannung und Erwärmung der Muskeln sowie zur Steigerung der örtlichen Blutzirkulation kommt. Gewebsverklebungen lösen sich durch den vermehrten Abtransport von Schlacken und Stoffwechselprodukten.

Sie ist eine manuelle Reiztherapie bestimmter Zonen beiderseits der Wirbelsäule.
Durch intensives, ziehendes Streichen und einer Facientechnik wird im Sinne einer Reflexzonentherapie, Spannungsausgleich und Harmonisierung auf innere Organe, Bewegungsapparat und Haut ausgelöst.

Wer krank ist, muss zum Arzt? Nicht immer. Die meisten Leiden kann der Körper ganz allein bezwingen, er regeneriert und repariert sich ein Leben lang selbst. Tatsächlich regeneriert und repariert sich das System Mensch permanent selbst. Es ist jene eine Kraft die täglich seit Jahr Millionen höchst Wundersames schafft. Sogenannte Wunderheilungen sind genauso ihr Werk wie die Heilung von kleinen Wunden oder Infektionen. Jede traditionelle Heilkunde dieser Erde – ob Inder, Chinesen, Europäer, Indianer oder Afrikaner - erkannten diese Kraft und waren in Ihrem Heilsystem zuvorderst bestrebt.

Erkenntnisse der Quantenphysik bestätigen was alle seit tausenden Jahren wussten: „Die Natur wird von einer allmächtigen Vernunft beherrscht und gesteuert. Diese Vernunft ist wirkungs– und zweckorientiert und existiert unabhängig von einer denkenden Menschheit“

Der berühmte Arzt PARACELSUS nannte diese Kraft Archeus (Archaeus, »Herrscher«) d.h. heißt die lebendige, schöpferische, bildende Naturkraft, welche unbewußt in den Dingen als »fabricator« wirkt. Die Chinesen nennen es Qi, die Inder PRANA, Hahnemanns des Begründers der Homöopathie nannte sie Dynamis; denn hinter jedem Gewordenen steckt eine Bilde- oder Lebenskraft, die den Organismus in seinem ständigen Auf- und Abbau erneuert.

Die Nahrungsmittel, die wir in uns Aufnehmen, müssen zerlegt werden bis auf ihre kleinsten Teile. Erst dann können die Kräfte, die hinter dem Aufbaustoffwechsel (Assimilation) stehen, körpereigenes Material entstehen lassen.

Die fehlerhafte Verarbeitung oder die mangelnde Ausscheidung von Stoffwechsel-Endprodukten (Dyskrasie), führt - in Übereinstimmung mit allen traditionellen Heilweisen der Welt - zu Erkrankungen, die sich mit der Zeit im Körper ausbreiten.

  • allein in der Haut etwa eine Milliarde Hautzellen pro Tag.
  • Rote Blutkörperchen werden alle 30-120 Tage erneuert
  • Thrombozyten alle 3-10 Tage
  • Beim Erwachsenen werden täglich Milliarden reife Blutzellen gebildet

Rückregulation von fehlgeleiteten Immunreaktionen z. B. chron. Entzündungen, Allergie, Autoimmunerkrankungen (6 Monate - 3 Jahre z. B. Arthritis je nach bereits bestehender Dauer der Fehlregulation))

Neueste Forschungen zeigen: Selbst Nervenzellen des Rückenmarks besitzen auch viele Wochen nach einer Verletzung noch die Fähigkeit zu wachsen. Die Regeneration wird jedoch durch Narbengewebe verhindert, das nach der Verletzung entsteht. "Zum einen ist nun klar, dass verletzte Nervenzellen auch nach langer Zeit noch auswachsen können, wenn sie richtig stimuliert werden. Zum anderen wissen wir nun, dass eine Aktivierung der Wachstumsgene allein nicht ausreicht, um Nervenzellen des Zentralen Nervensystems wieder wachsen zu lassen. Für eine erfolgreiche Regeneration muss auch die Ausbildung des Narbengewebes verhindert oder zumindest reduziert werden."

  • zu stärken d.h. ihnen das Milieu bereiten (siehe Ordnungstherapie und Entgiftung)
  • sowie die Substanzen zu geben (siehe z.B. Öl-Eiweiß-Kost, aber auch pflanzliche und orthomolekulare Stoffe), die sie zu ihrem freien Wirken brauchen,
  • sie anzuregen (Spagyrik) und wo nötig
  • mit gezielten Heilreizen zu lenke n (moderne Methoden).

Dr. rer. nat. Wolfgang Feil leitet die Forschungsgruppe Dr. Feil. Als promovierter Biologe und Sportwissenschaftler, berät er Spitzensportler und Manager. Gleichzeitig ist er Lehrbeauftragter der Universität Furtwangen.

Großes Aufsehen erregte 2002 eine, in Texas durchgeführte, medizinische Untersuchung zum Thema Arthrose.
Bei dieser Untersuchung wurde die Wirksamkeit von Arthroskopie (abgerissenen Anteile werden entfernt – gesundes Meniskusgewebe bleibt erhalten), mit dem Ausspülen des Gelenkes, sowie mit einer Scheinoperation (nur äußerliche Operationsschnitte) verglichen.

Damit die Untersuchung aussagekräftig ist, wurde die Studiengröße auf 180 Patienten mit Kniearthrose festgelegt. Der Patient wußte nicht zu welcher Gruppe er gehörte; alle Patienten wurden unter Narkose gesetzt. 2 Jahre nach diesem Eingriff wurden alle 3 Gruppen nach ihrem persönlichen Empfinden des Operationserfolges befragt.

Allein die Vorstellung, eine Behandlung bekommen zu haben, hatte die Selbstheilungskraft der Patienten aktiviert und den „Eingriff“ erfolgreich gemacht. Selbstheilungskräfte funktionieren also tatsächlich. Nutzen Sie diese Erkenntnis in Ihrer eigenen Arthrose Behandlung.
Wie mentale Selbstheilungskräfte genau wirken, können Sie in meinem Blog-Beitrag „Neue Erfolgsstrategien bei Krebs“ nachlesen.

Hallo Juliska,
das hört sich nach einem "Entzündungsschub"an. Diese können durch verschieden Ursachen ausgelöst werden (z.Bsp Infekt, Überbelastung, Stress, etc). Halten Sie den Kurs weiter bei und machen momentan (nur) soviel Übung wie für Sie machbar sind. Zudem schreiben Sie mir bitte eine Mail (info@dr-feil.com) mit Ihrer Anschrift und ich lasse Ihnen zusätzlich unseren Joker Methionin (für hartnäckige Fälle) kostenlos zukommen. Geben Sie hiervon täglich einen halben TL in den abendlichen Kollatin-Drink.
Liebe Grüße und alles Gute
Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

Hallo Juliska,
die Muskulatur entlastet unsere Gelenke, daher empfehle ich Ihnen die Übungen wieder aufzunehmen - vor allem wenn es Ihnen mit den Übungen besser gegangen ist. Zudem lassen Sie die Körperstatik bitte einmal von einem guten Osteopathen überprüfen bzw. korrigieren, da auch die Gelenkstellung einen Einfluss auf die Knorpelregeneration haben kann. Nach Ihrer Beschreibung nehme ich an, dass ihnen besser gegangen ist und jetzt wieder ein Entzündungsschub gekommen ist. Mein Vorschlag, falls es Ihr Ist-Zustand zulässt, wir gehen nochmals 6 Monate konsequent den Weg weiter:
- Schreiben Sie mir eine Mail und ich lasse Ihnen nochmals eine Dose Methionin + Vit D3 zukommen
- Gelenk- und Rückenüberprüfung beim Osteopathen
- Sie fangen mit den Übungen wieder an
- konsequente entzündungssenkende Ernährung (Gewürzquark, KEINEN Weizen, etc.)
- Gelenknährstoffe
- Sie geben mir alle 4-6 Wochen ein kleines Feedback, wie es sich entwickelt
Alles was Sie für Ihren Körper tun bzw. auch getan haben, ist nicht umsonst, denn Sie unterstützen mit diesem Weg alle Gelenke und den gesamten Stoffwechsel/Gesundheit.
Viele liebe Grüße
Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

Hallo Herr Munsonius,
habe im =ktober 2012 eine Knie OP Meniskusriss mit Knorpelabbau. Im Nov 2012 wurde mir Flüssigkeit von 27ml gezogen. In diesen Zusammenhang habe ich die Spritze bekommen. Ich bekomme einfach die Schwellung im Knie nicht weg. Flüssigkeit ist keine drin wie mir der Arzt mitteilte. Habe auch bei längeren laufen wieder Schmerzen. Druckschmerzen sind auch vorhanden. Ich vermute das ich immer noch eine Entzündung im Knie habe. Mit dem Physiotherapeut wird Muskelaufbau trainiert. Muss dazu sagen das ich 62 Jahre bin. Vielleicht können Sie mir helfen.

Hallo Hella,
das Muskelaufbautraining ist sehr gut. Zusätzlich empfehle ich Ihnen die entzündungssenkende Ernährung nach Dr. Feil, knorpelaufbauende Gelenknährstoffe und eine tägliche äußere Anwendung mit einen mit einem Quarkwickel aus Chili, Brennnessel und Ingwer. Einfacher geht es über das von Dr. Feil entwickelte Chili-Ingwer-Bennnessel-Balsam (Capsin - http://www.allsani.com/capsin.html)
Weitere Info`s über die Dr. Feil-Strategie finden Sie unter http://www.allsani.com/krankheitsbild/arthrose/ oder ausführlicher in dem Buch "Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden".
Herzliche Grüße
Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

Lieber Herr Dr. Feil,
ich habe seit Juli letzten Jahres jede Woche 3 bis 4 Tage ein Knie geschwollen, erst abwechselnd und seit einer Hyaluronsäurebehandlung beider Knie, schwillt nur noch das rechte Knie an, jede Woche aufs Neue. Das linke ist perfekt in Ordnung. Ich esse laut Ihren Vorgaben und nehme seit 3 Monaten ihre Arthroseprodukte von Ultra Sports, Schmerzen habe ich keine mehr, aber das rechte Knie bessert sich auch trotz NSAR überhaupt nicht. Mein Arzt weiß keinen rechten Rat,hat mich komplett durchgescheckt, Rheuma, Borreliose, Mangelzustaende. nichts gefunden.Er meint, vielleicht sei der Grund die andere, eigentlich bessere Hyaluronsäure im rechten Knie oder die Tatsache, dass das Knie beim einspritzen geschwollen war.
Haben Sie eine Idee, was ich noch gegen die ständigen Entzündungen tun kann?

Hallo Petra,
hmmm nicht einfach zu sagen. vielleicht kam durch die Spritze in das eine Gelenk eine zusätzliche Infektion mit dazu. Ich habe folgende Vorschlag für Sie:
Reiben Sie das Knie 2 - 4 mal tägliche mit einem Chilibalsam (z.Bsp. Capsin - http://www.allsani.com/capsin.html). Kombinieren Sie dies mit Kältepacks (falls Ihnen die Kälte gut tut). Schicken Sie mir eine Mail mit Ihre Anschrift an info@dr-feil.com und ich veranlasse dass Ihnen eine Dose Methionin kostenlos zugeschickt wird. Geben Sie täglich einen 1/2 TL in den abendlichen Kollatin-Drink. Wichtig: Essen Sie wenig Kohlenhydrate, täglich viele Kräuter, den Gewürzquark, 1 EL Tomatenmark, 1 EL Senf und 1 EL Meerrettich.
Eventuell lassen Sie auch mal die "Statik der Gelenke" von einem guten Osteopathen überprüfen, möglich dass die ständige Reizung von einer Fehlstellung herrührt.
Geben Sie mir in 6 - 8 Wochen bitte kurz Bescheid, wie es sich entwickelt.
Herzliche Grüße
Peter Munsonius - Forschungsgruppe Dr. Feil

bester preis erexor schmerzgel

bester preis erexor schmerzgel

Donnerstag, 26. Mai 2016: Michael Schumacher wird im Rahmen des 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit einem Lifetime-Award ausgezeichnet. Die Verleihung findet erstmals statt. Die Laudatio hält Norbert Haug, Managerin Sabine Kehm nimmt die Auszeichnung stellvertretend für den siebenmaligen Weltmeister entgegen.

Samstag, 12. März 2016: Sabine Kehm erklärt gegenüber der Süddeutschen Zeitung grundlegend, warum die Familie über den Gesundheitszustand von Michael Schumacher größtenteils schweigt. Sie habe zwar oft und lange nachgedacht, ob das der richtige Weg sei, doch momentan sehe sie keine Alternative. "Jeder Satz ist doch der Auslöser für neue Nachfragen, jedes Wort ist Fanal für weitere Information. Es wäre nie Ruhe", sagt Kehm.

Dass die Leute und Fans immer wieder fragen würden, sei vollkommen okay, von der Anteilnahme sei sie teilweise sogar erschlagen. Man bemühe sich, die Fanpost mit Genesungswünschen zu beantworten - allerdings ohne auf Fragen nach der Gesundheit einzugehen. "Man kann diese Frage nicht in ein paar Sätzen beantworten", sagt Kehm. Es sei ein ständiger Prozess. Noch dazu würde jedes Statement nur zu Interpretationen führen, da die sich Botschaft immer erst beim Empfänger bilde.

Ohnehin gelte weiterhin Schumachers Einstellung zu seiner Privatsphäre. "Michael war sein Privatleben auch vor dem Unfall heilig, und alle haben das akzeptiert", erinnert Kehm. Nur eines teilt Kehm aus dem Umfeld des Rekordchampions mit: Man wisse nicht, was in ein paar Jahren sein werde, aber keiner möchte die Hoffnung aufgeben.

Mittwoch, 09. März 2016: Miroslav Klose, Stürmer von Lazio Rom und ehemaliger deutscher Nationalmannschaftsspieler, hat Michael Schumacher einen Ethik-Preis gewidmet. Klose hatte diesen von der Universität Tor Vergata für Fair Play, Loyalität und sein soziales Engagement erhalten. In seiner Dankesrede sagte er: "Er ist für Michael Schumacher, einen außergewöhnlichen Menschen, den ich mehrfach getroffen habe, als er zu den Trainings der deutschen Nationalmannschaft kam. Deshalb will ich ihm sagen: Forza Schumi, gib nicht auf."

Montag, 22. Februar 2016: Bernie Ecclestone hat Schumacher seit seinem Unfall nicht besucht. "Das ist das Letzte, was ich wollen würde", gestand er gegenüber Daily Mail. "Ich gehe kaum zu Beerdigungen. Ich erinnere mich gerne an Menschen, als sie lebendig und gesund waren. Ich höre uneinheitliche Berichte über Michael, aber ich will ihn nur wiedersehen, wenn wir uns von Angesicht zu Angesicht sprechen und eine schöne Diskussion haben können."

Montag, 15. Februar 2016: In Anwesenheit von Corinna Schumacher sowie den beiden Kindern Mick und Gina ist am Montag im Congresszentrum Marburg eine Ausstellung mit dem Titel "Michael Schumacher - der Rekordweltmeister" eröffnet worden. Zwei Jahre lang werden Exponate aus der Karriere und dem Privatleben des 47-Jährigen zu sehen sein. Sie sollen erlebbar machen, wie Schumacher die F1 prägte.

Freitag, 12. Februar 2016: Ex-Manager Willi Weber ist der Meinung, dass die Familie Schumacher die Öffentlichkeit darüber aufklären sollte, wie es dem siebenmaligen Weltmeisters geht. "Ich denke, Michaels Fans wären glücklich, wenn sie eine ehrliche Nachricht zu seinem Gesundheitszustand erhalten würden. Es würde auch all den Leuten helfen, mit denen Michael über die Jahre hinweg gearbeitet hat, um besser mit der Situation klarzukommen", sagte Weber der Zeitschrift Gala.

Donnerstag, 04. Februar 2016: Im Dezember hatte Ex-Ferrari-Chef Luca di Montezemolo noch kundgetan, er glaube an ein Wunder. Seine Worte am Rande des Quattroruote Day in Mailand klingen hingegen nach wenig Hoffnung. "Ich bekomme immer wieder Informationen über ihn und es sind leider keine guten", sagte er. Montezemolo verteidigt seinen ehemaligen Schützling nach wie vor gegen den Vorwurf, er sei ein rücksichtsloser Skifahrer gewesen. "Abseits der Strecke war er immer vorsichtig, vor allem, wenn er Ski fuhr."

Donnerstag, 14. Januar 2016: Jean Todt, FIA-Präsident und ein enger Vertrauter Michael Schumachers, berichtet in Radio Vatikan, dass ihm Papst Franziskus "mit Freuden zugesagt" habe, für den Rekordweltmeister zu beten. Todt stellte dem Papst eine Initiative der FIA zur Reduzierung der Todesfälle von Kindern im Straßenverkehr vor und nutzte diese Gelegenheit, um seinem nach einem Skiunfall verletzten Freund die Unterstützung des Pontifex zuzusichern.

Dienstag, 29. Dezember 2015: Ex-Ferrari-Boss Luca di Montezemolo hat der Gazzetta dello Sport gesagt, dass ihn Michael Schumachers Schicksal mit "großer Traurigkeit" erfülle. Er stehe in engem Konktakt mit dessen Frau Corinna, habe den Ex-Weltmeister seit dem Ski-Unfall allerdings nicht mehr persönlich gesehen. Di Montezemolo glaubt eigenen Angaben zufolge noch "an ein Wunder".

Dienstag, 29. Dezember 2015: Genau zwei Jahre sind vergangen seit dem Ski-Unfall Michael Schumachers in den französischen Alpen. Wirkliches Wissen über die Gesundheit Michael Schumachers existiert bis heute kaum, allenfalls Spekulationen und Informationen angeblicher Insider kursieren hin und wieder durch die Medien. Die Privatsphäre geht für die Familie weiter vor.

"Ich kann verstehen, dass es Leute gibt, (…) die ein ernsthaftes Interesse daran haben, wie es ihm geht", sagt Schumachers Medienanwalt Felix Damm in einer neuen Dokumentation, welche die ARD am Abend, 19.20 Uhr austrahlt. Über die Karriere des siebenfachen Weltmeisters dürfe berichtet werden. "Damit verbunden ist aber nicht der Anspruch, auch darüber hinaus Informationen über den Menschen Michael Schumacher zu erhalten", stellt Damm klar. Motorsport-Magazin.com blickt daher aus gegebenem Anlass einfach noch einmal zurück auf das, was Michael Schumacher ausgezeichnet hat: großer, herausragender Sportsgeist! Sieben Erinnerungen an den siebenmaligen Champion:

Samstag, 26. Dezember 2015: Willi Weber sorgt erneut für Schlagzeilen. Michael Schumachers Ex-Manager beklagt, dass er seinen langjährigen Freund bis heute nicht besuchen durfte. Mit Ausreden würde Corinna Schumacher den 73-Jährigen seit Monaten hinhalten. "Es sind immer andere Ausreden und Ausflüchte. Zuletzt hieß es, dass es aus Angst vor Bakterien nicht geht", klagt Weber in der Bild-Zeitung. Ein Zustand, der dem Ex-Manager zu schaffen macht. "Die Situation ist schrecklich für mich. Aber auch meine Familie leidet. Unsere Familien waren 25 Jahre so eng verbunden – und jetzt das. Das kann niemand verstehen."

Mittwoch, 23. Dezember 2015: Nach den gestrigen Spekulationen und dem Dementi von Sabine Kehm meldete sich nun Michael Schumachers langjähriger Manager Willi Weber zu Wort und zeigte sich wenig zuversichtlich. "Ich finde es bedenklich, dass man nichts von der Familie hört. Einen Durchbruch in der Rehabilitation würde man sicher mitteilen. Michael war ein Mann, der in der Öffentlichkeit stand", sagte er im Interview mit dem Express. Zudem könne über die Fortschritte, von denen man hört, nur gerätselt werden. "Wir wissen, dass Michael zwei Jahre nach seinem tragischen Unfall kleine Fortschritte macht. Aber die Frage ist: Fortschritte auf welchem Niveau?" Wie Flavio Briatore, so will auch Weber den Rekordweltmeister nicht besuchen. "So halte ich es auch. Wir haben so viel gemeinsam erlebt, diese Bilder in meinem Kopf halten die Erinnerung an ihn lebendig", erklärte er.

Dienstag, 22. Dezember 2015: In einer Boulevardzeitung wird berichtet, dass der Rekordweltmeister mit Hilfe von Physiotherapeuten ein paar Schritte gehen könne. Schumachers Managerin Sabine Kehm dementiert daraufhin in der Bild-Zeitung. "Leider werden wir durch einen Pressebericht zu der Klarstellung gezwungen, dass die Behauptung, Michael könne wieder gehen, nicht den Tatsachen entspricht", sagte Kehm. Solche Spekulationen seien unverantwortlich, denn angesichts der Schwere seines Unfalls sei Michael die Wahrung seiner Privatsphäre sehr wichtig, fügte die Managerin an.

Samstag, 21. November 2015: Schöne Geste beim Race of Champions 2015 in London! Die F1-Legende fehlt beim ROC: "Wir vermissen Dich Michael, werde schnell wieder gesund", hieß es auf einem am Samstag präsentierten Banner.

"Uns allen geht es ähnlich. Die meisten Jahre, die ich hier hatte, verbinde ich mit Michael", sagte Sebastian Vettel dem SID. "Es ist schade, dass er nicht dabei sein kann. In solchen Momenten fällt es uns allen schwer. Wir wissen, dass er kämpft, wir wissen, dass es ihm nicht gut geht, und wir wünschen ihm natürlich alles Gute." Sechs Mal in Folge hatten Michael Schumacher und Sebastian Vettel in der Vergangenheit den Nationencup gewonnen:

Freitag, 20. November 2015: Luca di Montezemolo spricht kurz bevor sich der tragische Ski-Unfall Michael Schumachers zum zweiten Mal jährt über die bittere Lage um den Rekordchampion. "Ihn in dieser Situation zu sehen, ist furchtbar. Du weißt nicht mehr, was du machen sollst. Ich denke immer an ihn, als einen außergewöhnlichen Piloten, Menschen und Freund. Ich muss auch zugeben, dass ich den Mut und die Kraft der Familie, von Corinna und den Kindern, bewundere, wie sie Michael helfen. Vom tiefsten Herzen hoffe ich ständig, bald gute Nachrichten zu hören", sagt der ehemalige Ferrari-Präsident bei RTL.

Sonntag, 15. November 2015: Flavio Briatore und Michael Schumacher erlebten in den 90er Jahren erfolgreiche Zeiten. Dennoch möchte der Italiener seinen ehemaligen Schützling nach dessen Unfall nicht besuchen. "Ich möchte Michael so in Erinnerung behalten, wie ich ihn kannte. Ich habe viel Zeit mit ihm verbracht, ihn sehr gemocht und bewundert. So möchte ich ihn in meinem Kopf behalten", sagte Briatore der Welt am Sonntag. Informationen zu Schumachers Gesundheitszustand erhält der ehemalige Teamchef von Felipe Massa.

erexor ohne rezept zoll

Unaufhaltsam, still und leise
mehren sich die Jahreskreise.
Plötzlich macht im Gang der Zeit
eine runde Zahl sich breit.
Wenn Du heute früh erwachst,
hast Du die 80 voll gemacht.
Ein jedes Jahr hat seinen Sinn,
so wie es kommt, so nimm es hin.
Für alles, was Du tust, hab Dank!
Bleib stets gesund, werd niemals krank!

Alt macht nicht die Zahl der Jahre,
alt machen nicht die grauen Haare,
alt ist, wer den Mut verliert
und sich für nichts mehr interessiert.
Drum nimm alles mit Freud´und Schwung,
dann bleibst Du auch im Herzen jung.
Zufriedenheit und Glück auf Erden,
sind das Rezept, uralt zu werden.

Ist es nicht toll?
Du machst heut´die 80 voll!
Auf einige Jahre blickst Du nun zurück,
auf manche Sorgen, manches Glück.
Man muss es einmal deutlich sagen:
Hast viel geschafft in all den Jahren!
Bis immer da, wenn man Dich braucht
und jung geblieben bist Du auch!
Bleib wie Du bist, treib´s nicht so doll,
dann machst Du auch die 100 voll!

80 Jahre?.
Die Frage muss man wohl erlauben,
so richtig kann es keiner glauben!
Stimmt diese Zahl?
Kann es denn sein?
Wenn man Dich sieht,
dann meint man:"NEIN"!
Du hast Dich wirklich toll gehalten
und zählst noch lange nicht zu den "ALTEN"!

80 wird der Mensch nur selten,
unsre besten Wünsche gelten
darum Dir und Deinem Kreise,
der Dich ehrt in alter Weise,
wenn Du Dein Wiegenfest begehst.
Sitzt ihr da in froher Runde,
klingt der Wunsch aus aller Munde,
dass Du noch manchen Sturm bestehst!
Sind wir fern auch, die Gedanken
überwinden alle Schranken,
fliegen hin von uns zu Euch.
Mit dem Herzen kannst Du hören,
dass auch unsre Lippen schwören:
Dein Leben bleib an Freuden reich!

80 Jahre hier auf Erden,
das muss doch gefeiert werden!
Du bist eine Rarität,
ein Einzelstück mit Qualität.
Ein guter Jahrgang altert nicht.
Die Qualität, die er verspricht,
soll sich weiter voll entfalten
und mindestens bis 100 halten!

Ei, bin ich denn darum achtzig Jahre alt geworden,
dass ich immer dasselbe denken soll?
Ich strebe vielmehr täglich, etwas Anderes, Neues zu denken,
um nicht langweilig zu werden.
Man muss sich immerfort verändern, erneuern, verjüngen,
um nicht zu verstocken.


Der 80. Geburtstag ist ein Tag, den man so richtig feiern sollte! "80 Jahre hier auf Erden, das muss doch gefeiert werden!" - so heißt es auch in einem bekannten Geburtstagsspruch.
Wer 80 Jahre alt wird, hat es allemal verdient, diesen besonderen Tag feierlich zu begehen. Denn letztendlich ist es nicht selbstverständlich, seinen 80. Geburtstag zu feiern.
80 Jahre - das sind 8 x 10 Jahre, wo das Geburtstagskind auf dieser wunderschönen Erde leben durfte. Sicherlich gab es nicht immer Höhenflüge und Sonnenschein, auch viele Herausforderungen, viel Schmerz und Leid, Kummer und Sorgen hat man in diesem Alter erlebt. Dennoch blickt ein Mensch mit 80 auf viele, viele stolze Jahre zurück. Diese Jahre haben den Jubilaren oder der Jubilarin zu dem gemacht, was er oder sie heute ist:

Ein letzter Tipp:
Die Sprüche zum 80. Geburtstag eignen sich für die Glückwunschkarte genauso wie zum Vortragen oder als Anhänger für das Geschenk. Dabei lassen sich viele Sprüche ganz leicht für den eigenen Bedarf abwandeln. Setzen Sie dadaurch Ihre eigene persönliche Note zu den Geburtstagswünschen, wodurch Ihre Worte einzigartig und zu etwas ganz Besonderen werden.

Ihr Feedback zum Thema "Sprüche zum 80. Geburtstag": Sie kennen noch andere lustige, herzliche, liebevolle Sprüche für Geburtstagsgrüße zum 80. Geburtstag? Dann senden Sie uns diese an unsere Redaktion. Auch, wenn Sie einen Spruch oder einen kurzen Reim zum 80. Geburtstag selber gedichtet haben - nur Mut - wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Abnehmen ist oft eine Herausforderung. Noch schwieriger scheint es, das mühsam erreichte Wunschgewicht auch dauerhaft zu halten. Mit dem nötigen Wissen wird aber sowohl das Abnehmen als auch das Halten des Gewichts zum Kinderspiel. Setzen Sie die folgenden 16 Schlankheitstipps in Ihrem persönlichen Ernährungsplan um. Innerhalb von vier Wochen werden Sie nicht nur abnehmen, sondern sich ausserdem schöner, jünger und leistungsfähiger fühlen.

Sie möchten Gewicht abnehmen? Sie haben aber das Kalorienzählen satt? Sie können den Jojo-Effekt nicht mehr sehen? Sie möchten keine nebenwirkungsreichen Abnehmpillen mehr schlucken? Sie haben keine Lust auf eintönige 500-Kalorien-Diäten, die den Magen knurren lassen? Dann sind Sie hier genau richtig.

Versorgen Sie sich bei uns mit dem nötigen Wissen rund ums Abnehmen und ernähren Sie sich künftig so, dass Ihr Körper gar nicht anders kann, als überflüssige Pfunde abzuwerfen. Mit diesem Wissen werden Sie nicht nur langsam aber sicher und damit auf gesunde Weise Gewicht verlieren, sondern Ihren Körper auch insgesamt verjüngen und sich viel wohler und aktiver fühlen. All das werden Sie übrigens nicht ohne Genuss tun. Im Gegenteil: Unsere Tipps schmecken natürlich auch und machen Spass:-)

Fett hat zwar Kalorien, doch wenn Sie die richtigen Fette in Kombination mit der richtigen Ernährung zu sich nehmen, werden Sie davon keineswegs dick, sondern können damit sogar abnehmen. Denn Sie versorgen Ihren Körper über wertvolle Fette mit hochwertigem Zellbaumaterial, so dass es ihm leichter fällt, alte Zellen abzubauen und neue – junge und frische – Zellen aufzubauen. Nehmen Sie also ab sofort nur qualitativ hochwertige Öle und Fette zu sich!

Interessant ist, dass von sog. Ernährungsexperten oft gerade solche Öle und Fette empfohlen und als gesund gepriesen werden, die das gar nicht unbedingt sind. Sonnenblumenöl und Distelöl beispielsweise können zwar in geringen Mengen benutzt werden, sollten aber besser nicht in Ihren Ernährungsplan integriert werden, wenn Sie gerade abnehmen möchten oder wenn sie womöglich mit Gesundheitsbeschwerden zu kämpfen haben, die auf chronischen Entzündungsprozessen beruhen.

Die beiden genannten Öle sind reich an entzündungsfördernden Omega-6-Fettsäuren und können zur Gewichtszunahme anregen – auch dann, wenn sie in Margarine enthalten sind, die fälschlicherweise als günstiges Fett für die Gewichtsabnahme gilt. Omega-6-Fettsäuren hemmen nämlich die Wirkung von Schilddrüsenhormonen. Diese aber sind für einen aktiven Stoffwechsel zuständig. Werden sie blockiert, wird der Stoffwechsel gedrosselt und Fett wird gespeichert anstatt zur Energiegewinnung eingesetzt zu werden.

In industriell hergestellten Fetten – und so auch in vielen Fertigprodukten wie Keksen, Gebäck, Chips, Pommes, Süssigkeiten etc. – können ferner gesundheitsschädliche Transfette stecken. Diese Transfette machen die Zellwände durchlässiger, fördern Entzündungen und führen durch die Bildung freier Radikale zu einem extremen oxidativen Stress der Zelle.

anwendung von erexor tabletten

Wenn jetzt ein „archaisches Rollenbild“ als für den Doppelmord vom 12. April auf einem S-Bahnsteig des Hamburger Bahnhofs Jungfernstieg mitursächlich ausgemacht wird, lässt die Antwort des Hamburger Senats vom 3. April 2018 auf eine Kleine Anfrage, die die AfD in der Hamburgischen Bürgerschaft (Drucksache 21/12455) stellte, noch mehr aufhorchen. Darin geht es nämlich – archaisch genug – um Piraten.

Die zehn Somalier hatten im April 2010 den Hamburger Frachter „Taipan“ überfallen. Die 15-köpfige Besatzung des Frachters war vier Stunden nach der Kaperung des Schiffes von einem niederländischen Marinekommando befreit worden. Die Piraten wurden gefangengenommen und an die Bundesrepublik ausgeliefert. Vom Landgericht Hamburg wurden sie am 19. Oktober 2012 zu Freiheitsstrafen zwischen zwei und sieben Jahren verurteilt. Der Schuldspruch lautet: „Die Angeklagten sind des Angriffs auf den Seeverkehr in Tateinheit mit erpresserischem Menschenraub schuldig.“

Die Antwort des Senats besagt, dass fünf dieser Personen weiterhin in Hamburg leben und „im Besitz einer Duldung“ sind. Zu den übrigen heißt es: „Vier Personen sind freiwillig nach Somalia ausgereist. Eine weitere Person hat sich nach Kenntnis der zuständigen Behörde nach Schweden begeben. In welchem Land sich diese Personen aktuell aufhalten, entzieht sich der Kenntnis der zuständigen Behörde.“

Zu den Perspektiven der weiter in Hamburg lebenden Piraten äußert sich der Senat so: „In allen Fällen wurde eine Ausweisungsverfügung erlassen, von der eine zwischenzeitlich durch einen gerichtlichen Vergleich wieder aufgehoben wurde. In einem Fall ist das Rechtsmittelverfahren noch anhängig. Zwei Personen haben Anträge auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis gestellt, die sich aktuell in Prüfung befinden. Alle Personen sind nicht im Besitz eines Passes, da die somalische Botschaft in Deutschland keine Pässe ausstellt und darüber hinaus auch keine für Rückführungen geeigneten Flugverbindungen nach Somalia zur Verfügung stehen. Darüber hinaus liegen in zwei Fällen schützenswerte Beziehungen zu bleibeberechtigten Familienmitgliedern vor. Eine Durchsetzung der Ausreisepflicht ist somit gegenwärtig nicht möglich.“

Insbesondere das knappe „Nein“ des Hamburger Senats auf die Frage, ob es seit 2015 überhaupt Abschiebungen nach Somalia gab, sollte zu denken geben. Wenn selbst derjenige bleiben kann, der nur zur Aburteilung seiner Straftaten ins Bundesgebiet gelangt, ist die Merkel’sche Politik der für jedermann offenen Bundesgrenze umso unverantwortlicher.

Im Wahlkampf hatte Trump dem Non-Interventionismus das Wort geredet. Mit den Militärschlägen gegen Syrien vom 14. April – noch bevor internationale Experten vor Ort eingetroffen waren, um die angeblichen C-Waffen-Angriffe in Duma zu untersuchen – haben Washington und seine Verbündeten in Paris und London nun die Weltpolitik an einen Kipppunkt gebracht.

Warum die Eskalation der Spannungen zwischen den USA, Großbritannien und Frankreich einerseits und Russland andererseits nicht überraschend kommt. Die Analyse des Politologen und Friedensaktivisten Dr. Chandra Muzaffar aus Malaysia gibt Aufschluss.

Ist die Europäische Bürgerinitiative nur ein Popanz? Eine echte Mitwirkung der EU-Bürger ist nicht gegeben. Eine Studie und der Verein „Mehr Demokratie“ liefern Vorschläge für eine umfangreiche Reform. Doch das Problem hat tiefere Ursachen.

Auch nach der Freilassung von Carles Puigdemont, dem früheren Ministerpräsidenten der Autonomen Gemeinschaft Katalonien, aus der Justizvollzugsanstalt Neumünster bleibt die Situation der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung schwierig.

Die Mitte März im Internet veröffentlichte „Erklärung 2018“ hat längst den zunächst elitär gehaltenen Zirkel aus Akademikern und Kunstschaffenden verlassen und sich wegen der immensen Zustimmung geöffnet: Als Petition soll der Protest den Bundestag erreichen, 140.000 Unterschriften liegen bereits vor.

Auch der Hintergrund des Angriffs auf die Yunus-Emre-Moschee in Kassel scheint inzwischen klar: Eine Gruppe „Antifa International“ bekannte sich am 8. April im Internet zu der Attacke, bei der mehrere Molotow-Cocktails gegen das Gebäude geschleudert wurden.

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Wer keine Kompromisse eingehen und die Qualitäten seines Fahrzeugs voll nutzen möchte, fährt im Sommer auf Sommerreifen. Nur sie bieten ab zweistelligen Temperaturen den kürzesten Bremsweg, den niedrigsten Kraftstoffverbrauch und den geringsten Verschleiß.

Blöde Situation: Man kommt zu seinem Auto, und ein fetter Kratzer springt einem förmlich ins Auge. Natürlich ohne Namen dran, man darf also selber zahlen. Oder, fast noch schlimmer, man ist selbst irgendwo angeeckt. Wer bringt den Lack dann preisgünstig wieder in Schuss?

WIESBADEN/TAUNUSSTEIN - Nach einem Streit zwischen zwei Gruppen junger Männer, wird ein 23-Jähriger mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Dafür müssen sich nun die beiden Täter vor der Jugendstrafkammer des Landgerichts Wiesbaden verantworten.

WIESBADEN-KASTEL - Da zurzeit dichte Raupengespinste auf den Bäumen und Büschen des Wiesbadener Eleonorenparks zu finden sind, wurden Teile des Parks abgesperrt. Die Baumschutzinitiative verweist jedoch darauf, dass es sich bei den Gespinsten um harmlose Schmetterlingslarven handelt.

WIESBADEN - Ungesicherte Ladung zählt laut Polizeihauptkommissar Stefan Imhof mit zu den häufigsten Dingen, die der Kontrollgruppe Schwerverkehr bei der Autobahnpolizei begegnen. Dazu kommen Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten oder technische Mängel. Doch was Imhof bei der Kontrolle der Autobahnpolizei am Montag auf der Raststätte Medenbach an der A3 begegnet, "haben wir so noch nie gehabt".

WIESBADEN/KARLSRUHE - Das Bundesverfassungsgericht hat die Beschwerde gegen die Abschiebung des inhaftierten Terrorverdächtigen Haikel S. nach Tunesien abgelehnt. Mit einem Eilantrag beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte will die Anwältin des Terrorverdächtigen den Vollzug weiter verhindern.

WIESBADEN - Es gibt in Hessen kein Kopftuchverbot an Grundschulen, über das seit Kurzem in Nordrhein-Westfalen diskutiert wird. Das weiß auch Raimund Hoffmann. Der Mann aus Mörfelden-Walldorf zeichnet sich verantwortlich für den Internet-Auftritt von „Realität Islam“ und damit für die hoch emotional geführte Kampagne „Erhebe Deine Stimme gegen das Kopftuchverbot“.

FRANKFURT - Es war mal wieder eine dieser Geschichten, die nur der Fußball schreibt: Nach fast einem Jahr stand Alex Meier am Samstag beim Heimspiel der Eintracht gegen den HSV wieder auf dem Platz - und vier Minuten nach seiner Einwechslung erzielte der 35-Jährige in der Nachspielzeit noch das Tor zum 3:0. Seine Eintracht-Kollegen sprachen sich später für einen Verbleib des "Fußballgott" aus.

MAINZ - Obwohl er noch ein Jahr Vertrag hat, möchte der argentinische Publikumsliebling die 05er verlassen. Die Partie gegen Bremen am Samstag soll seine letzte im 05-Trikot sein, kündigte Pablo de Blasis an.
Mit Fotostrecke

Mit Riesenschritten nähert sich eine der wohl emotionalsten und wirtschaftlich wie ökologisch bedeutendsten Gemeinderatssitzungen – nach Bädern und Kita-Plätzen: Am Dienstag, 15. Mai, werden im Ratssaal die Wogen hoch schlagen, wenn es um die Zukunft von Klapfenhardt geht, jenem Fleckchen Erde südlich und nördlich der Autobahn in Höhe der Ausfahrt Pforzheim West, das für die einen (am prominentesten vertreten durch den zur Weihnachtszeit vorgepreschten OB Peter Boch) ein potenzielles Gewerbegebiet darstellt und bei den anderen den Kamm schwillen lässt: Finger weg. Natur. Wertvoll.. mehr

Pforzheim. Plötzlich hörten sie Schreie aus einer Bäckereifiliale am Leopoldplatz. Kurz entschlossen rannten drei junge Flüchtlinge hinein und hielten einen älteren, aggressiven Mann zurück, der hinter der Verkaufstheke eine Bäckereimitarbeiterin angegriffen haben soll. So schildert es der 18-jährige Libanese Ibrahim Awada aus Bilfingen. Die Polizei konnte bestätigen, dass um 16.50 Uhr ein Mann in der Bäckereifliale grundlos eine Frau angegriffen hat.. mehr

Pforzheim. Ein betrunkener 31-jähriger Mercedes-Fahrer ist am Sonntag um 8.15 Uhr an der Redtenbacherstraße mit sechs am Straßenrand geparkten Autos kollidiert und ist zunächst weitergefahren. Etwas zeitverzögert rief er dann doch die Polizei.. mehr

Pforzheim. Die Stadtbibliothek feiert in diesem Jahr 125-jähriges Bestehen – mit einem umfangreichen Programm. Höhepunkte sind dabei die lange Bibliotheksnacht inklusive Kriminaldinner sowie der Auftritt des SWR-Comedian Stefan Reusch.. mehr

Pforzheim/Bad Wildbad. Pforzheim gehört zu den acht Städten und Gemeinden, die von einer Jury für die Fußverkehrs-Checks 2018 ausgewählt wurden. In Stuttgart überreichte Verkehrsminister Winfried Hermann am Montag Urkunden an die Teilnehmerkommunen.. mehr

Pforzheim. Quasi täglich haben zuletzt Aspiranten ihre Bewerbung um den Sozialbürgermeister-Posten im Pforzheimer Rathaus öffentlich bekannt gegeben. Am Montag schließlich Dauerkandidatin Friedhild Anni Miller aus Sindelfingen. „Die Fridi“, wie sie selbst sagt.. mehr