dosierung ayurslim bei kindern

Schüssler Salze und Homöopathie sind zwei verschiedene Dinge – bei den Schüssler Mineralstoffen geht es schon noch um die Mineralstoffe, die enthalten sind, daher ist das mit 3 x 1 Tablette bischen …. also abwegig.

Keine Ahnung, wo Du nun auch noch gelesen haben magst, dass ausgerechnet die Nummer 7 als Tablette eingenommen, gegen Schwindel und Kopfschmerzen helfen könnte… Nr 7 wird als heisse sieben eingenommen. Bitte einfach mal googlen.
Schwindel und Kopfschmerzen gehören ganz klar abgeklärt – nicht durch Lesen oder Blogs!

Wer nun auch immer verklebte Faszien diagnostiziert hat… ich bin da bischen skeptisch, da diese Diagnose neuerdings sehr gern und sehr häufig gestellt wird sowie für meine Begriffe derzeit die „Modediagnose“ ist, da auch gleichzeitig natürlich ganz „hervorragende Faszientherapien und – Hilfsmittel“ den Markt erobern. Nach Laktose-, Fruktoseintoleranz, Fibromyalgie Histaminhysterie usw. Nicht, dass wir uns falsch verstehen, das gibt es alles tatsächlich, wird aber aus meiner Sicht immer so in Wellen erkannt und behandelt, passend zu den zu erwerbenden Therapiehilfsmitteln – war es nicht ein Therapieball für die Faszien?

Verklebte Faszien sind nichts anderes als verklebtes, undurchlässiges Binde-Gewebe, hört sich nur „besser“ an.
Ganz vereinfacht als Bild dargestellt: das ist ein manifestierter Muskelkater durch geronnene Milch. (Achtung: das ist ein Bild und keine medizinische Bezeichnung)
Der Abtransport von Stoffwechselprodukten durch das Bindegewebe ist durch die Art der Stoffwechselprodukte (z.B. von zuviel Eiweiss aus tierischen Erzeugnissen) kombiniert mit mangelnder Bewegung des Gewebes ins Stocken geraten.
Ganz klar, wenn der Abfluss einmal dauerhaft ins Stocken geraten ist, dann potenziert sich irgendwann das Zusetzen des Abflusses.

Mit einer Antlitzanalyse läßt sich relativ einfach feststellen, ob das nun genau Dein Thema wäre und welche Mineralstoffe da gezielt helfen könnten.
Allgemein – wäre Bewegung angesagt. Und zwar keine spezielle Faszientherapie oder Faszientraining – sondern ganz einfach Bewegung. Und hier meine ich nicht Sport, sondern BEWEGUNG der Muskelgruppen.
Hier hilft Schütteln – ja lach ruhig – doch ich meine das ganz konkret so. Stell Dir Dein Kopfkissen am morgen vor, wenn Du das auflockern willst, klemmst es Dir ja auch nicht unter den Arm und joggst eine Runde ums Bett, sondern Du schüttelst, klopfst und schüttelst. GENAUSO möchten auch Deine Muskeln das haben inkl. des Bindegewebes – So und nur so, kannst Du den Durchfluss erreichen/duie Verklebungen lösen. Ja, bestimmte Mineralstoffe könnten wir „Rohrfrei“ wirken, aber besser, sie werden durch mechanische Bewegung auch gut verteilt.
Es gibt auch die POWERPLATES, den Zeptor und sonstige Rüttelplatten im Studio oder der Physiotherapeutenpraxis, die das Schütteln für Dich erledigen, oder ein Trampolin oder es gibt die physikalische Gefäßtherapie Bemer, die durch elektrische Impulse die Bewegungen anregt.

Also erstmal vielen,vielen Dank für die Antwort.Ärztlich ist alles abgeklärt.Habe reinen Ärztemarathon hinter mir.Alles ohne Befund(einschließlich MRT).War dann auf eigene Kosten bei einer Orthopädin die eine Atlaskurektur vornahm und nochmals eine genaue Untersuchung.Von ihr bekam ich meinen ersten Befund,nämlich durch ständige Überkopfarbeiten(Arbeitsplatz) und einseitiger Bewegung hätten sich meine Muskulatur und die Faszien verhärtet und verklebt.Die nr.7 nehme ich gegen die Kopfschmerzen(verkrampfter Nacken) auch als heiße 7.,

Wenn ich überlege wieviel Geld ich schon für irgendwelche Naturberater ausgegeben habe,hätte ich mir auch einen Kleinwagen kaufen können.Damit habe ich genug Erfahrungen.Keiner von denen hatte so wirklich eine Lösung für mein Problem,bloß fette Rechnungen.Werde aber ihren Rat mit der Bewegung befolgen.Seit ich mit dem Schwindel die Probleme habe,bin ich auch sicher in eine Schonhaltung verfallen.Da Kopfbewegen=Schwindel.Trotzdem nochmal Danke und ich werde Ihren Rat befolgen und mich mehr bewegen um die Muskulatur zu lockern.

Ich wäre schon nach dem Preis einer netten Handtasche auf die Idee gekommen, dass ich jetzt selbst mal die Lösung in die Hand nehmen müsste und niemand anderen für mein Unwohlsein verantwortlich machen kann. Ist ja schliesslich mein PROblem, sonst hätte man es ja auch CONTRAblem genannt.

na toll.ich schüttle einfach mal so meine Beschwerden weg.Wenn das so einfach wäre hätte ich glaubig das Problem schon gelöst.Denn nach Rehasport,Physio usw.ging es mir auch nur vorrübergehend besser,also glaub ich mal kaum das es mit schütteln getan ist.Außerdem mache ich keinen anderen für mein Problem verantwortlich,daß möchte ich hier mal klarstellen.Und glauben Sie mir,ich habe schon so einiges selber in die Hand genommen um mein Befinden zu verbessern.Wollte ja auch nur mal einen guten Rat von Ihnen wie ich meine Beschwerden mit Unterstützung der Salze ein wenig lindern kann,Außerdem kann einfach mal schütteln auch nicht so sinnvoll sein,wenn bei jeder Kopfbewegung sich alles dreht.TOLL

Ok, bleibt trotzdem: Schütteln zum Auflockern, weiterhin Basenbad oder basische Umschläge/Waschungen und eine Antlitzanalyse. Sorry, aber die Nr. 7 ist entkrampfend für die UNwillkürliche Muskulatur. Die willkürlichen Muskeln profitieren eher von der NR.2, 19 und bei Verklebungen von der 12.
Gut ausgebildete Mineralstoffberater gibts bei der Gesellschaft für Biochemie und Antlitzanalyse GBA Zell.
Das ist am Ende preiswerter als das Eigendoktern.

ich muss leider etwas ausholen mit meinem Problem, versuche mich aber so kurz wie möglich zu fassen =)
Bei mir wurde vor 4 Monaten eine erworbene Mitochondriopathie diagnostiziert. Angefangen hat alles vor über 1 Jahr mit kribbeln in Armen und Beinen. Ich wurde stationär in die Neurologie eingewiesen. Dort machte man Kopf/Rücken MRT, Lumbalpunktion und eine Nervenleitgeschwindigkeitsmessung.Man schloss MS aus und schickte mich mit „der Psyche“ nachhause. Mit der Zeit kamen im ganzen Körper Muskelschmerzen hinzu und ich wurde immer schlapper und bekam Herzrasen bei Kleinstanstrengungen. Ich wurde insgesagt 6 Monate AU. Ich war bei Internisten,Kardiologen, Rheumatologen, alle hatten keine Diagnose. Letzendlich ging ich zu einer Homöophatin die mir nach einem ausführlichen Diagnose Gespräch den og Verdacht äußerte und mich umgehend zu einem Orthomolekular Mediziner schickte, Das war im Juni. Seither bekomme ich Infusionen, Nahrungsergänzungsmittel,Vitamine und Aminosäuren. Ich bin wieder fitter und gehe seit diesem Monat endlich wieder arbeiten. Zwar nur Wiedereingliederung, aber ich bin sehr froh das es überhaupt wieder soweit kam.
Nun meine Frage, ich lese natürlich viel bzgl der Mitochondiopathie. In Zuge dessen bin ich heute Abend auf die Schüssler Salze gestoßen. Engergietechnisch geht es mir um einiges besser als vor einem halben Jahr. Aber die „alte“ bin ich noch lange nicht. Was leider unverändert schlecht ist, sind meine Muskelprobleme bei minimalster Belastung. 50 m joggen verursachen bei mir tagelagen Muskelkater =( (nur 1 bsp von vielen welche ich nennen könnte) Seit ich wieder im Büro bin, habe ich auch wieder vermehrt Schmerzen im Nacken und Schulterbereich. Die Muskelschmerzen bestehen Nach wie Vor im ganzen Körper, sogar bis ins Kiefergelenk bei „längerer“ (20 Min) Small Talk. Ich habe heute Abend von Schüssler Salz Nr 5 gelesen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir ihre professionelle Meinung sagen könnten.
Ich entschuldige mich schon mal im voraus für meinen doch leider etwas längeren Text.

Mir ist jeden Tag in der Früh übel. Ich wache gegen frühen Morgen (ca.4-5Uhr) auf, weil ich WC muss, es fängt wieder, dass mir übel ist und ich kann nicht mehr schlafen. Durch wenig Schlaf bin ich immer müde und ich habe Kopfschmerzen, mir ist kalt(vor allem in der Früh) ich habe ein so Gefühl, dass mein ganzes Körper weh tut. Mit essen funktioniert auch nicht, ich werde gleich satt und in der Früh funktioniert sowieso nichts bei mir.
Das dauert 3-4 Stunden bis es wieder ein bisschen besser geht. Am nächsten Tag das selbe wieder von vorne.
Kann mir da wer helfen?

Hallo!
Ich hätte da auch mal eine Frage(n):
Zu mir selbst. Ich bin 46 Jahre, weiblich, leide seit Jahren unter einem verspannten Rücken. Habe schon alles probiert (neue Matratze, Osteopathie usw.), ohne großen Erfolg allerdings. Mein neuer Hausarzt hat mir das Schüssler Salz Nr. 2 verordnet. Ich nehme es jetzt seit ungefähr zwei Wochen. Es ist etwas besser geworden… Kann oder ist noch ein weiteres Salz empfehlenswert? Außerdem bin ich nur müde, und habe überhaupt keine Energie. Ich gähne den ganzen Tag, ist mir schon total peinlich.
Jetzt noch eine Frage zu einem Problem meiner Mutter. Sie hatte vor ca. 30 Jahren eine Totaloperation (Gebärmutter und Eierstöcke). Nach Absetzen der Östrogene (weil Nebenwirkungen aufgetreten sind) hat sie Probleme mit ihrer Blase. Es ist gefühlt wie eine Blasenentzündung, mit ständigem Harndrang und Schmerzen, aber die Blase ist nicht entzündet. Was kann man hier tun?
Ganz lieben Dank für die Hilfe.

Hallo Maren, Glückwunsch zu so einem Hausarzt! Nicht nur, dass er Schüssler Mineralstoffe empfiehlt, sondern auch gleich noch die Richtigen! Oftmals wird lapidar gesagt: Verspannungen brauchen Magnesium. Richtig ist, dass oftmals ein Bedarf an Calcium phos = Nr. 2 hier Abhilfe verschaffen kann. Dazu ist meist noch die Nr 19 angezeigt: Cuprum.
Nun kommen wir zur viel spannerenden Frage der Dosierung: ein starker Bedarf muss höher dosiert werden, als ein leichter Mangel. Wenn die Verspannungen schon über eine längere Zeit bestehen und weitere Symptome nerven, ist wohl von einem höheren Bedarf auszugehen.
Das Gute an Schüssler Mineralstoffen: sie können nicht überdosiert werden, sie können auch nicht schaden – da sie ja IMMER im Körper vorkommen, verbraucht werden und ersetzt werden müssen.
Noch eine wichtige Frage: ist denn die Ursache für die Verspannungen geklärt und ABGESTELLT? Es nützt nur wenig, Mineralstoffe einzunehmen, wenn die Ursache weiter bestehen bleibt – Stress vielleicht? Lange/stressige Autofahrten oder lange am PC?! Hier ist auf mehreren Ebenen zu arbeiten: Lockerung, Entsäuerung? (Basenbaden. oder basische Umschläge) Was sagt der Physiotherapeut?
Gähnen, müde und Energielosigkeit: hier ist die POWERMISCHUNG angesagt: 3 + 5 + 8 – Die braucht fast jeder/ die powert fast jeden schnell auf die Beine, wie ich in der Beratungspraxis immer wieder feststellen kann.
Gähnen kann auch ein Hinweis auf Nr 6 sein – die würde ich aber nicht hier übers Netz empfehlen – da gehört dann ein bischen mehr dazu.
Vielleicht gönnen Sie sich eine Antlitzanalyse? Damit geht es meistens schneller bergauf als mit stundenlangem Googlen (lach – eigene Erfahrung!)
Wenn Sie weit wegwohnen, geht es auch per Skype unter entsprechenden Bedingungen oder Sie suchen sich eine ausgebildete Fachkraft bei sich vor Ort.

Für die Frau Mama – das ist natürlich überaus schwer hier zu beraten – Ggf. liegt es tatsächlich nicht an der Blase, sondern kurzgesagt: im Kopf? Blase und Unterbleib gehören ja zusammen. Hier könnten Entspannungsübungen angezeigt sein? Oder – um auf der Mineralstoffebene zu bleiben, würde ich die NR Sieben – als Heisse Sieben empfehlen. Die Sieben entspannt die unwillkürliche Muskulatur und die Nerven und da könnte man wenigstens dem Harndrang vielleicht etwas an Druck nehmen.
Auch hier: 1. POWERMIschung – und eine Antlitzanalyse – ggf. sind hier die Ergänzungmittel insb. das Frauenmittel Aurum angezeigt. Aber das wäre schwer hier zu beschreiben.
Und noch eine immerwieder verkanntes Wundermittel: Basenbaden/ Sitzbad, oder einfach basische Waschungen mit Natron.
So liebe Maren, alles Gute und bitte einfach mal dran denken, die Ursache der Verspannungen zu beseitigen und nicht das Symptom selbst. Alles Gute
RR

Hallo Frau Richter,
vielen Dank für Ihre ausführlichen Infos. Ich hätte noch eine Frage zur Dosierung.
Wie soll ich die Nr. 2 und evtl. Nr. 19 dosieren. Zur Zeit nehme ich von der Nr. 2 drei Mal täglich 2 Stück.
Und die Powermischung 3, 5 und 8. Wie dosiere ich die? Und kann ich alle Salze zusammen nehmen. Bin hier noch Anfänger….
Habe Sie für mich eine Buchempfehlung, in der man selbst mal sich genauer mit dem Thema beschäftigen kann. Es gibt so viele davon auf dem Markt.
Ganz herzlichen Dank für Ihre Hilfe.
LG

Hallo Maren, ich schrieb bereits zur Dosierung: „Nun kommen wir zur viel spannerenden Frage der Dosierung: ein starker Bedarf muss höher dosiert werden, als ein leichter Mangel. Wenn die Verspannungen schon über eine längere Zeit bestehen und weitere Symptome nerven, ist wohl von einem höheren Bedarf auszugehen.
Das Gute an Schüssler Mineralstoffen: sie können nicht überdosiert werden, sie können auch nicht schaden – da sie ja IMMER im Körper vorkommen, verbraucht werden und ersetzt werden müssen.“

Von der Powermischung können ruhig je 10 – 15 Stück/ zusammen bis zu 50 Stück genommen werden – es kann nicht schaden- das ist das Tolle an Schüssler Salzen! Großer Bedarf braucht großen Ersatz. Ich habe auch schon wesentlich mehr genommen – mal bis zu 100 Stück bei einer anbahnenden Erkältung – die ich dann aber nicht bekommen habe.
Die 2 würde ich auch für mich um die 10 Stück/ Tag am Anfang dosieren und die 19 ca 5 – 7.

Ja, Bücher. Da gibt es so viele und so viele Widersprüche. Auch in den Ratgebern der Fernseh/Apothekenmagazine. Ich habe bei Th. Feichtinger bzw. Reinhard Schaub gelernt und die sind die Vertreter der Dosierung nach Bedarf und nicht nach Verordnung 3×1, so wie es Heepen und weitere machen.
„Schüssler Salze kurz und bündig“ von Feichtinger ist ein kleines kompaktes Werk, allerdings setzt es ein Grundverständnis der Biochemischen Heilweise voraus. (und ein Verständnis für die WErbung der eigenen Produkte, die allerdings wirklich super genial und konkurrenzlos sind: z.B. Redigol Gelenkcreme, Evozell für Hautstraffung usw)

Ich habe mich früher auch immer geärgert, wenn mir eine Beratung empfohlen wurde, statt mir Buchtipps zu geben. Mittlerweile sehe ich das anders und viele Klienten in meiner Praxis bestätigen das auch immer: konkret abgestimmte Mineralstoffmischungen ggf. begleitet mit weiteren Maßnahmen sind effektiver, schneller und im Endeffekt auch preiswerter, als der Eigenversuch. Aber man muss da erstmal selbst ein Stück gehen.
Viel Erfolg
RR

Hallo ich brauche wirklich dringend Hilfe, da meine Lage für mich sehr unangenehm wird. Ich bin 22 Jahre alt und habe seit ungefähr 2 Jahre ein Problem, die immer wieder vorkommt. Am Anfang war das eher im Sommer bei starke Hitze problematisch, jetzt kommt auch im Winter vor und da ich studiere und unter Stress stehe, ist es wieder einmal stark vorhanden. Als erste habe ich ständig das Gefühl, nicht genügend Luft in die Lungen zu bekommen, auch wenn ich tief einatme. Zweitens spüre ich ständig irgend etwas im Hals als müsste ich was runterschlucken. Natürlich war ich schon bei alle mögliche Ärzten, aber keiner konnte mir was finden, ich bin kern gesund. Ich weis nicht ob was damit zutun haben kann: aber eine ehrgeizige Perfektionistin bin ich schon. Nun inzwischen habe ich schon eingesehen und hoffe das hier besser wird. Sonst habe ich keine Psychische Problemen und glaube nicht dass es auf psychische Basis ist so wie mir ständig von den Ärzten suggeriert wird. Ich wäre sehr froh wenn Sie mir einen Rat geben könnten, welchen Salzen ich einsetzen kann. Apropos Antlitz Diagnose,können Sie mir vielleicht jemand in Wien empfehlen, wäre Ihnen sehr dankbar.
Ganz herzlichen Dank für Ihre Hilfe.
LG

ayurslim generika 60mg kaufen

  • Schwangere und Stillende, Säuglinge und Kinder, Senioren
  • Veganer
  • Alkoholiker oder Raucher
  • Menschen mit nervlich bedingter Appetitlosigkeit
  • Menschen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen oder atrophischer Gastritis

Sollten Sie zu den oben genannten Gruppen gehören oder gibt es einen Hinweis auf Vitamin- oder Mineralstoffmangel bei Ihnen, suchen Sie am besten einen Arzt auf. Ist der Vitamin- oder Mineralstoffmangel medizinisch nachgewiesen, kann es sinnvoll sein, Nahrungsergänzungsmittel oder Vitaminpräparate einzunehmen. Wieviel und wie lang, sagt Ihnen Ihr Arzt, denn eine Überdosierung kann auch krankmachen.

  • Bechthold A. Deutschland ist kein Vitaminmangelland. Presseinformation: Presse, Deutsche Gesellschaft für Ernährung aus der Wissenschaft 02/2012 vom 17. Juli. https://www.dge.de Stand 09.09.2016
  • Meyer R. Primärprävention: Vitamine werden überschätzt. Dtsch Arztebl 2003; 100(28-29): A-1901
  • Biesalski HK, Köhrle J, Schürmann K. Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe.Thieme, 2002
  • Bäßler KH, Golly I, Loew D. Vitamin-Lexikon.Urban & Fischer, 2002.

Seit die Moderne die Aloe Vera als potente Nutzpflanze wieder entdeckt hat, beschäftigt sich auch die Wissenschaft mit der altertümlichen „Kaiserin der Heilpflanzen“. Zahlreiche Analysemethoden haben ans Licht gebracht, welche Inhaltsstoffe sich hinter der fleischigen Blatthülle der Aloe Vera verbergen. Aktuell interessieren sich Biochemiker, Pharmazeuten und Ernährungsexperten für die Zusammensetzung der außergewöhnlichen Aloe Vera Wirkstoffvielfalt, der die Menschheit auf ihrem Weg durch die Weltgeschichte seit Jahrtausenden in den unterschiedlichsten Darreichungsformen begleitet.

In den vergangen Jahrzehnten hat sich heraus gestellt, dass die wüstenharte Pflanze ihr Überleben mithilfe einer ganzen Reihe außergewöhnlicher Substanzen sichert, die ihre gesundheitsdienliche Anwendung in der Vergangenheit rechtfertigten. Rund 160 verschiedene Stoffe weben im Inneren der Aloe Vera an einem Biogeflecht, dessen Komponenten sich im Labor heute detailgenau darstellen lassen. Polysaccharide, Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe und Aminosäuren, die sich empirisch auch für den Menschen immer wieder als Hilfsstoffe empfohlen haben, halten im Blatt das Zellgleichgewicht aufrecht. Dazu kommen sekundäre Pflanzenstoffe wie die Anthrachinone, die in ihrer Wirkkraft ein wesentlicher Bestandteil pflanzlicher Abwehrstrategien sind.

Zu den größten Überraschungen, die die Aloe Vera der Wissenschaft des 20. Jahrhunderts zu bieten hatte, gehörte zweifellos das Acemannan, das ist ein Polysaccharid, das der Mensch bis zur Pubertät sogar selbst bildet.

Das Mucopolysaccharid Acemannan wurde in den 1980er Jahren im Rahmen einer Forschungsreihe erstmals charakterisiert. Der Amerikaner John C. Pittman publizierte dazu 1992 in der Zeitschrift Health Consciousness einen Fachartikel, der die natürlichen „antiviralen, antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften“ der langkettigen Zuckerform zum Thema hatte. Seitdem beschäftigt die potentielle Wirkkraft des Acemannans, das außer in Aloe Vera Blättern auch in Ginseng- und Astragaluswurzeln, im Reishi-Pilz und im Knorpelgewebe von Haien vorkommt, Forscherteams rund um die Welt.
Das Acemannan ist aber bei weitem nicht das einzige Kohlehydrat, das im Innern der Aloe Vera für eine ausgeglichene Zellbilanz sorgt. Wichtige Energieträger und Strukturbildner wie die Zellulose, die Glukuron- und die Galaktorunsäure oder Einfachzucker wie die Mannose, die Galaktose oder die Xylose garantieren die Komplettversorgung der Pflanzenzelle. Dazu kommen sogenannte Aminozucker wie das Glucosamin, das im menschlichen Organismus im Bindegewebe, im Knorpel und in der Gelenkflüssigkeit vorkommt.

Enzyme sind Biokatalysatoren, die an einem Großteil aller Prozesse, die sich in einer gesunden Zelle abspielen, beteiligt sind. Die Bandbreite ihrer Aktivitäten erstreckt sich von der Vervielfältigung des Erbguts bis zum immungesteuerten Abbau von Krankheitserregern. Im Innern der Aloe Vera, die als echte Lebenskünstlerin einer Vielfalt von Umwelteinflüssen die Stirn bietet, tummeln sich eine Vielzahl Enzyme, die der Wissenschaft schon lange als Garanten einer leistungsstarken Zellabwehr und Zellhomöostase bekannt sind, dazu gehören zum Beispiel Proteasen, Oxidasen, Amylasen und Katalasen. Aloe Vera enthält darüber hinaus aber auch einige Enzymklassen, die ursprünglich nur mit menschlichen bzw. tierischen Körperfunktionen in Zusammenhang gebracht wurden, so zum Beispiel das „Muskelenzym“ Kreatin-Phosphokinase.

Vitamine und Mineralstoffe sind wichtige Helfer auf dem Weg zu einem gesunden Stoffwechsel, das gilt im Tier- wie im Pflanzenreich. Die Aloe Vera, die ihren Stoffwechsel an ihren natürlichen Standorten unter extremen Bedingungen aufrecht erhält, verfügt über eine ganze Palette wohl aufeinander abgestimmter Vitalstoffe, deren Wirksamkeit auch im menschlichen Organismus belegt ist. So ist Vitamin A zum Beispiel für den Sehvorgang und für die Entwicklung von Haut und Haaren essentiell. Die B-Vitamine B1, B2, B6 und B12 sowie die Folsäure und das Niacin dienen der Gesunderhaltung von Kreislauf, Muskeln und Nerven oder spielen im Eiweiß-Stoffwechsel eine wichtige Rolle. Und die Vitamine C und E, die ebenfalls in den Aloe Vera Blättern enthalten sind, dienen tierischen wie pflanzlichen Organismen als Radikalfänger.
Die Mineralstoffe und Spurenelemente der Aloe Vera ergänzen die Wirkkraft der Vitamine, indem sie den Wasser- und Elektrolythaushalt ausgleichen und als Cofaktoren vieler Enzyme direkt ins Stoffwechselgeschehen eingreifen. Die wichtigsten Mineralstoffe finden in einer Aloe Vera Zelle in einem besonders effektiven Konzentrationsverhältnis zueinander. Das gilt für die Makroelemente – das sind vor allem Calcium, Kalium, Magnesium, Natrium und Eisen – genauso wie für die Mikronährstoffe Mangan, Chrom, Zink und Kupfer.

Aminosäuren sind die Grundbausteine der Proteine. Der menschliche Eiweißstoffwechsel basiert auf 22 verschiedenen Arten, ein Aloe Vera Blatt liefert davon 20, von denen wiederum 9 essentiell – also lebensnotwendig – sind. Alle Enzyme, Gerüstproteine und viele Botenstoffe sind aus Aminosäuren aufgebaut, eine Pflanze, die wie die Aloe Vera einer Vielzahl von Umwelteinflüssen trotzen muss, ist entsprechend auf ein besonders wirkungsvolles Aminosäuregrundmuster angewiesen.

Zu den bekanntesten Vertretern dieser Substanzgruppe gehören zweifellos die Anthrachinone, die in früheren Zeiten für die durchschlagend abführende Wirkung verschiedener Aloe Vera Therapien verantwortlich waren. Moderne Aloe Vera Zubereitungen haben diesen Effekt nicht mehr, in ihnen wirken die Anthrachinone lediglich harmonisch mit anderen sekundären Aloe Vera-Stoffen zusammen, zum Beispiel mit Ligninen, Saponinen und etherischen Ölen, die als Nahrungsergänzung gemeinsam das Wohlbefinden fördern können. Im Blattgel verschiedener Aloe-Arten findet sich außerdem Salicylsäure, wie wir sie aus der Weidenrinde kennen.
Phytosterine wie das Campesterol oder das Beta-Sitosterol und Triterpene wie das Lupeol komplettieren den bunten Reigen der spezifischen sekundären Pflanzenstoffe, der aus einer hochwertigen Aloe Vera Zubereitung eine einzigartige Naturstoffkombination macht.

Es kreisen viele Mythen um die Inhaltsstoffe und die Wirkungen der Goji Frucht, welche seit Jahrtausenden von den Chinesen als Vitalität und Energiebringer bezeichnet wird. Viele Wissenschaftler haben an der Frucht geforscht, um unbekannte Vitalstoffe und die genaue Zusammensetzung der Wunderfrucht aufzudecken.
Experten bestätigen die Wirkung!

Darunter auch der bekannte amerikanische Experte für Nahrungsergänzungsmittel und gesunde Ernährung, Prof. Dr. Dr. Earl Mindell, auch Verfasser von mehreren Dutzend Gesundheits-Bestsellern, bestätigte nach intensiver Analyse:

„Die Goji-Beere enthält das mit Abstand größte Potential an gesundheitsfördernden Vitalstoffen das mir in meiner jahrzehnte-langen Forschung begegnete. Ihre positive Wirkung auf den Organismus ist unvergleichlich und wird von keiner anderen bisher bekannten Pflanze erreicht.“

Bereits seit vielen Jahren wissen aber schon die Chinesen, dass die Inhaltstoffe der Goji Beere außerordentliche Effekt auf das Wohlbefinden des Menschen haben und weitere positive Auswirkungen unterstützen können.

Gojis haben weit mehr Vitamine und Mineralien als die meisten anderen Früchte- oder Gemüsearten. Sie verfügen im Durchschnitt über einen exorbitant höheren Anteil an Vitamin C als Orangenfrüchte, mehr Beta-Karotin als Karotten und eine antioxidante Wirkung, die über hundertmal so intensiv ist wie die von Spinat oder Brokkoli!

Nicht ohne Grund essen viele tausend Menschen und angeblich auch weltbekannte Stars wie Madonna und Mick Jagger die Goji Beeren. Aber auch viele andere bekannte Schauspieler und Musiker auf der ganzen Welt lieben die Wunderbeere aus Asien. Das alles spricht für deren Ziel, sich fit und jung zu fühlen, wobei die Vitamine und Inhaltsstoffe der Goji behilflich ist – warum nicht auch Ihnen?

LaVita ist ein Saftkonzentrat aus dem Besten der Natur. Die Basis bilden Obst, Gemüse und gesunde Kräuter. Hinzu kommen pflanzliche Öle, Aloe Vera und viele weitere Lebensmittel. Mit dieser Zusammensetzung vereint LaVita alle wichtigen Vitalstoffe, also Vitamine und Spurenelemente, sowie Coenzym Q10, Carnitin, Enzyme, Aminosäuren und viele wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe in einem Produkt. Durch die flüssige Form ist LaVita besonders gut verwertbar.

Welche Bausteine benötigen wir, um gesund und vital zu bleiben? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Vitalstofflehre. Deren Ziel ist es, bestmögliche Bedingungen für einen gesunden* und leistungsfähigen** Organismus zu schaffen. Danach richtet sich die Dosierung der Vitamine und Spurenelemente in LaVita.***

*LaVita enhält Vitamin B2, Selen sowie Vitamin E, welche helfen die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
**LaVita liefert Vitamin B2, Vitamin B12 und Vitamin B6, welche zu einem normalen
Energiestoffwechsel beitragen.
***Grundlage: Dietl/Ohlenschläger: Handbuch der orthomolekularen Medizin

Ob Apfel, Beeren oder Mariendistel: Auf die Auswahl unserer Rohstoffe legen wir ein besonderes Augenmerk. So achten wir auf die vollständige Ausreifung der Zutaten. Heimische Obstsorten stammen von regionalen Streuobstwiesen, Gemüse aus Bio-Anbau. Kräuter beziehen wir in Arzneibuchqualität und fermentieren sie im Barriquefass. Anschließend werden alle Rohstoffe in einem patentierten und besonders schonenden Verfahren zu einem Konzentrat verarbeitet.

Die Wirkung von LaVita beginnt in unseren Zellen. Sie sind vergleichbar mit kleinen Fabriken, in denen sekündlich viele Tausend Stoffwechselprozesse ablaufen. LaVita liefert den Zellen alle wichtigen Vitamine und Spurenelemente in ausgewogener Dosierung und natürlicher Form, wie eine international veröffentlichte Studie* belegen konnte.

Müdigkeit kann - muss aber nicht - Anzeichen eines Nährstoffmangels sein (© Viktor_Gladkov - iStock) Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind gut für die Gesundheit. Aber bitte nicht übertreiben! Lesen Sie, welche Mengen genau richtig sind und welche Lebensmittel besonders gute Nährstofflieferanten sind.

Der Körper braucht Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, um richtig zu funktionieren. Allerdings kann er sie nicht selbst herstellen. Deshalb ist eine ausreichende Versorgung über entsprechende Lebensmittel wichtig.

Die Therapie der Vitamin- und Mineralstoffmangelerkrankungen gelingt durch die Anpassung der Ernährung und, wenn nötig, durch die Einnahme von Tabletten. Die Behandlung einer Vitamin- oder Mineralstoffüberdosierung ist komplizierter.

Es gibt fett- und wasserlösliche Vitamine. Die fettlöslichen Vitamine nimmt der Körper nur auf, wenn Fett zur Verfügung steht. Ohne Fett scheidet sie der Körper wieder aus. Die fettlöslichen Vitamine sind Vitamin A, D, E und K. Alle anderen Vitamine sind wasserlöslich.

Fünf Hände voll Obst und Gemüse am Tag sollten Nährstoffmängel vorbeugen (© richardschramm_iStock) Man liest zwar häufig, wie hoch der Tagesbedarf eines Menschen an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen ist, aber solche Angaben sind im Alltag schwer umsetzbar.

ayurslim billig einkaufen

Die richtige Ernährung ist die einzige Möglichkeit um leicht und gesund abnehmen zu können. Dabei werden Sie an einer dauerhaften Ernährungsumstellung nicht vorbei kommen. Aber es bedeutet auch nicht, dass Sie auf alles verzichten müssen. Weil Essen ist ein Stück Lebensqualität, das man sich nicht versagen sollte.

Wenn Sie leicht und gesund abnehmen möchten gibt es mehrere Optionen die Sie nutzen können um Ihre Ernährung umzustellen. Zunächst können Sie einen Ernährungsberater aufsuchen. Dieser ermittelt dann mit Ihnen die benötigten Werte. Das wäre Ihr Grundumsatz. Dieser kann nicht pauschalisiert angeben werden, da jeder Menschen einen individuellen Tagesablauf hat.

Mit einem Ernährungsberater können Sie Ihren individuellen Grundumsatz einfach ermitteln. Aber Sie können auch das Internet nutzen. Dort gibt es Anbieter, die Ihnen Ihren Grundumsatz ermitteln. Diese sind nicht schlecht allerdings nicht so genau wie ein Ernährungsberater. Oder Sie nutzen eine App. Diese zeigt Ihnen Ihren Grundumsatz an und wie viel Sie über den Tag verbrauchen und zu sich nehmen.

Aber Vorsichtig. Denn durch diese App kann man sich selber beschummeln. Diese App rechnet nur das, was Sie angeben.
Egal für welche Methode Sie sich entscheiden, wichtig ist,dass Sie Ihr Ziel vor Augen behalten: leicht und gesund abnehmen.
Ihre Ernährungsumstellung wird darin bestehen, dass Sie Ihre Kalorienaufnahme senken.

Das bedeutet, dass Sie weniger zu sich nehmen als Sie benötigen. Denn dieses Defizit gleicht der Körper aus indem er die Fettreserven angreift. Um das noch zu steigern sollten Sie Ihren Energieverbrauch erhöhen. Das macht es einfacher, leicht und gesund abzunehmen. Damit das nicht zu Quälerei wird, sollten Sie eine Möglichkeit finden die Ihnen Freude bereitet. Denn um leicht und gesund abnehmen zu können müssen Sie Spaß daran haben.

Es gibt verschiedene Alternativen um die Ernährung um zustellen. Es gibt Menschen die mit Verbotslisten arbeiten. Diese versagen sich viele Produkte und erlauben nur bestimmte Lebensmittel. Das macht es allerdings schwierig leicht und gesund abzunehmen. Auch schränkt es Sie sehr ein. Sie werden nicht einfach mit Ihren Freunden ausgehen können. Denn Sie müssen vorher wissen wie jedes Gericht zusammen gesetzt wurde und welche Nährstoffe es enthält. Das bedeutet, dass leicht und gesund abnehmen nicht mit absoluten Verboten funktioniert, da Sie sich zu sehr einschränken.

Viele Menschen verzichten auf bestimmte Nährstoffe. Das kann Low Fat, Low Carb oder eine sonstige Umstellung sein. Dazu lässt sich sagen, dass diese Methoden funktionieren. So lange man Sie konsequent durch hält.

Sobald man nämlich damit anfängt zu schludern wird Sie die Waage bestrafen. Zudem ist zu viel Fett oder zu viele Kohlenhydrate auch schädlich für den Körper. Leider weiß man noch nicht, welche Schäden diese Ernährungsformen den Körper zu führen. Aber viele Ärzte und Wissenschaftler raten von einer Reinform dieser Ernährungstypen ab.

Und Hunger zu haben macht Sie unglücklich. Und dann ist die Verlockung viel zu groß zu schlechten Lebensmitteln zu greifen. Leicht und gesund abnehmen bedeutet, dass Sie immer Satt sind. Sollten Sie aber eher ein Frust oder Langeweile-Esser sein, kann diese Form Ihnen durch aushelfen, Ihr Gewicht dauerhaft zu reduzieren.

Sie ernähren sich 5 Tage die Woche gesund und 2 Tage die Woche dürfen Sie schlemmen. Dieser Ansatz kommt vielen Menschen entgegen. Denn Sie müssen Ihre Gelüste und Ihre Lieblingsspeisen nicht komplett aus Ihrem Leben streichen.

Leicht und gesund abnehmen ist also dadurch möglich. Sie sollten viel Obst, Gemüse und Eiweiß zu sich nehmen. Dabei sollten Sie die Kohlenhydrate und das Fett reduzieren. So ist es möglich leicht und gesund abzunehmen. Allerdings haben viele Menschen ein Problem mit den zwei Tagen an denen Sie in alte Muster zurück fallen dürfen. Denn viele schaffen es nicht, es auf 2 Tage die Woche zu beschränken.

Sport ist ein unvermeidlicher Bestandteil um leicht und gesund abnehmen zu können. Dabei sollte das“leicht“in leicht und gesund abnehmen beachtet werden. Denn Sport ist nur dann schlecht wenn man sich Quälen muss. Suchen Sie sich doch eine Sportart aus, die Ihnen viel Freude bereitet. Fragen Sie Freunde und bekannte ob Sie gemeinsam Sport machen möchten. Denn gemeinsam lässt sich der innere Schweinehund viel besser besiegen. Aber fest steht: Um leicht und gesund abnehmen zu können müssen Sie Sport treiben!

Schlafen ist auch ein elementarer Bestandteil um leicht und gesund abnehmen zu können. Denn Ihr Körper braucht diese Ruhephasen um sich regenerieren zu können. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Sie immer 8 Stunden Schlaf bekommen. Sorgen Sie auch für einen gemütlichen Schlafplatz. Dann wird auch das Schlafen bedeutend einfacher. So ist es Möglich leicht und gesund abnehmen zu können.

Damit Sie leicht und gesund abnehmen sollten Sie auf Alkohol verzichten. Oder zumindest den Konsum einschränken. Denn Alkohol hat sehr viele Kalorien. Und nicht nur das. Er senkt auch die Verdauung ab. Dadurch verbrennen Sie weniger Kalorien. Jedoch müssen Sie ihm nicht ganz entsagen. Nutzen Sie ihn um sich selbst zu belohnen. Sie sehen, um leicht und gesund abzunehmen ist Alkohol keine Lösung.

Stress verhindert, dass Sie leicht und gesund abnehmen. Denn durch Stress greifen Sie öfter zu ungesunden Lebensmittel. Auch haben die meisten Menschen schlechte Strategien um Stress zu bekämpfen. Damit Sie leicht und gesund abnehmen können, sollten Sie mögliche Stress quellen reduzieren. Dann ist die Gewichtsreduktion einfacher und sie können leicht und gesund abnehmen.

Nehmen Sie sich Zeit für sich um gesund und leicht abzunehmen. Das bedeutet, dass Sie sich Zeit für Ihre Wünsche nehmen. Denken Sie immer daran, dass Sie das für sich tun. Und wenn Sie erfolgreich sind, sollten Sie sich auch mal erholen und sich etwas gönnen. So ist leicht und gesund abnehmen kein Problem mehr.

Belohnen Sie sich und stecken Sie sich Ziele um leicht und gesund abnehmen zu können. Auch Sie kennen den inneren Schweinehund, der uns oft daran hindert, unsere Wünsche zu realisieren. Indem Sie sich Ziele setzen und sich, nachdem erreichen dieser, belohnen, tricksen Sie Ihn aus. Dadurch, dass Sie leicht und gesund abnehmen, haben Sie die Möglichkeit sich Wünsche zu erfüllen. Zeigen Sie dem Schweinehund wer die Hosen an hat. So ist leicht und gesund abnehmen ein Erfolg auf ganzer Linie.

Leicht und gesund abnehmen darf nie zu einem Zwang werden der Leiden erzeugt. Machen Sie sich klar, dass Sie wunderbar sind so wie Sie sind. Sie könnten sich lediglich etwas optimieren um sich noch besser zu machen. Aber Sie tun das für sich. Nur für sich. Die anderen dürfen lediglich Ihre neue Ausstrahlung erkennen. Leicht und gesund abnehmen bedeutet, dass Sie sich etwas gutes tun. Ganz einfach weil Sie es Wert sind.

Leicht und gesund abnehmen zu können ist ein individuelles Projekt. Von Ihren Erlebnissen und Erfahrungen können andere Menschen nur profitieren. Teilen Sie Ihnen Ihre Ideen zum Thema: leicht und gesund abnehmen mit. Das können Sie in einem Blog tun oder auch beim Kaffeeklatsch mit Freunden. Sie werden sehen, wie schnell Sie der Experte zum Thema: leicht und gesund abnehmen sind.

Da ich schon immer eine Leidenschaft für Süßes hatte und habe, kam mir irgendwann der Gedanke, dass es doch ein Lebensmittel geben muss, welches meine Lust auf Süßes befriedigt, aber auch sättigend und gesund ist.

Daher esse ich morgens ein Schälchen mit leicht gezuckerten Haferflocken, 1 TL Kakao drüber. Fertig! Dazu trinke ich einen Riesenbecher dünnen Kaffee (der treibt u. sättigt auch). Durch den Kaffee werden die Haferflocken im Mund schön breiig. Ich bin dann mindestens 4 Stunden satt.

Deftiges esse ich nur in ganz kleinen Mengen (mal ein Scheibe Käse oder Schinken zwischendurch) am Nachmittag wieder Haferflocken. Abends bis spätestens 19.30 Uhr esse ich dann Eier oder Salat. Die Kilos purzelten ohne Ende.

Da ich schon immer eine Leidenschaft für Süßes hatte und habe, kam mir irgendwann der Gedanke, dass es doch ein Lebensmittel geben muss, welches meine Lust auf Süßes befriedigt, aber auch sättigend und gesund ist.

Daher esse ich morgens ein Schälchen mit leicht gezuckerten Haferflocken, 1 TL Kakao drüber. Fertig! Dazu trinke ich einen Riesenbecher dünnen Kaffee (der treibt u. sättigt auch). Durch den Kaffee werden die Haferflocken im Mund schön breiig. Ich bin dann mindestens 4 Stunden satt.

Deftiges esse ich nur in ganz kleinen Mengen (mal ein Scheibe Käse oder Schinken zwischendurch) am Nachmittag wieder Haferflocken. Abends bis spätestens 19.30 Uhr esse ich dann Eier oder Salat. Die Kilos purzelten ohne Ende.

Quark ist für eine Gewichtsreduktion gleich doppelt hilfreich: Sein Eiweiß sorgt dafür, dass trotz eingeschränkter Energiezufuhr die Muskulatur erhalten bleibt, und das im Quark ebenfalls reichlich vorhandene Calcium ist notwendig, um den Fettabbau zu gewährleisten. Abnehmen mit Quark ist also sehr Erfolg versprechend – vor allem, da er auch noch ausgesprochen kalorienarm ist.

ayurslim salbe dosierung

ayurslim pillen online kaufen

Melanie ist leidenschaftliche Hobbyköchin und besitzt ein Eiscafé, in dem sie von Februar bis Oktober von morgens bis spät-abends arbeitet. Im Winter, wenn die Lokalität geschlossen ist, liebt sie es, mit Freunden Restaurants zu entdecken und bei einem Glas Wein am Herd zu stehen. Nicht ohne Folgen für ihre Figur. „In den letzten Jahren versuchte ich immer wieder, mit allen möglichen Diäten abzunehmen.“ Meist gelang das nur kurz. „Irgendwann war eine Gewichtsgrenze überschritten, die mich zwang, mein Leben zu ändern. Da habe ich meine Ernährung komplett umgestellt, verzichtete für eine gewisse Zeit auf Sättigungsbeilagen und Alkohol, aß viel frisches Gemüse, mageres Fleisch und Fisch“, sagt die Selbstständige. Zusätzlich verabredete sie sich zweimal die Woche zum Nordic Walking. Die Pfunde purzelten. Eine Lederhose, die vor 17 Jahren das letzte Mal passte, saß wieder perfekt. Doch mit dem Winter kam die Angst vorm JoJo-Effekt. Darum meldete Melanie sich bei der Diätgruppe von Dr. Dettmer an und festigte ihre neuen Gewohnheiten. 30 Kilo weniger wiegt sie jetzt und hält ihr Gewicht. Sie kocht immer noch mit Freunden und geht gern essen. „Ich habe gelernt, dass gutes Essen nicht kalorienreich sein muss. Heute habe ich auch in der Hochsaison mindestens 2-mal die Woche Sport“, sagt die Halbitalienerin.

Jeder zweite Deutsche ist zu dick – eigentlich kein Wunder, wenn man bedenkt, welch großem Essensangebot man permanent ausgesetzt ist. Meterlange Schlemmerregale in Supermärkten oder Feinkostgeschäften und Fastfood-Restaurants oder Kebap-Buden gleich um die Ecke – wer kann da schon widerstehen. Die meisten „Dicken” leiden erheblich unter ihrem Übergewicht. Der Leidensdruck ist so stark, dass alles versucht wird, um die überflüssigen Pfunde endlich los zu werden. Und kaum zu glauben, was sich viele Hersteller da so alles einfallen lassen: Ob „Schlankheitspillen”, „Fettabsaugen” oder der neueste Trend „Abnehmen im Schlaf” – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Diätmarkt ist ein Milliardengeschäft. Doch schlank wird in der Regel nur der Geldbeutel. Die überflüssigen Pfunde bleiben auch weiterhin fest sitzen. Nämlich da, wo man sie wahrhaftig nicht gebrauchen kann.

Wer viel zu viel Kilos auf die Waage bringt, leidet oftmals nicht nur psychisch, sondern auch physisch an seinem Gewicht: Dicke erkranken deutlich schneller an Bluthochdruck, Diabetes, Arteriosklerose und zahlreichen anderen Stoffwechselleiden. Übergewicht führt auch bei Operationen oder während der Schwangerschaft sehr häufig zu schweren Komplikationen. Dabei ist nicht nur das ungeborene Kind, sondern auch die werdende Mutter selbst stark gefährdet. Außerdem werden bei stark übergewichtigen Personen die Gelenke so schwer belastet, dass schmerzhafte Gelenkschäden nicht selten die Folge sind.

Klar, die meisten finden sich selbst viel zu dick und kaum einer ist mit seiner Figur rundum zufrieden. Doch zwischen ein paar Pfündchen zuviel und richtigem Übergewicht besteht ein großer Unterschied. Aber woher soll man wissen, ob die paar Kilos gesundheitlich noch okay sind oder man bereits gefährdet ist, körperliche Folgen davon zu tragen?

Mit Hilfe einer einfachen Formel können Sie selbst berechnen, ob Sie übergewichtig sind. Nach dem sogenannten „Body-Mass-Index” (BMI) wird nicht das Körpergewicht in Kilogramm, sondern die Körpermasse ermittelt. Der BMI errechnet sich aus Körpergewicht und Körperlänge:

Mittlerweile gibt es über 300 verschiedene Diäten oder Abmagerungskuren. Wer soll sich da noch zurechtfinden, mit welcher Methode die Pfunde auch tatsächlich purzeln! Doch ganz gleich, ob es sich um FdH oder die Ananas-Diät handelt – die meisten Abmagerungskuren sind in ihrer Nährstoffzusammensetzung viel zu einseitig. Viele Hungerkuren sind so extrem, dass sie dem Körper mehr schaden als nützen. Eine kurzfristige Gewichtsabnahme ist bei den meisten Diäten zwar möglich, doch in der Regel wird dem Körper zunächst lediglich das Wasser entzogen. Danach wird erst mal Eiweiß abgebaut – der Körper verliert an Muskelmasse. Die unerwünschten Fettpölsterchen bleiben jedoch auch weiterhin bestehen.

Da fast alle Diäten nicht nur in der Nährstoffzusammensetzung, sondern auch im Geschmack viel zu einseitig sind, gehen viele schnell zu ihrer gewohnten Kost über. Und zwar lange bevor ihre Fettreserven zur Energiegewinnung genutzt wurden. Auch der Langzeiterfolg ist bei fast allen Diäten sehr gering, da nach Beendigung der Diät die verloren Pfunde schnell wieder zugenommen werden. Wer schon mehrere Abmagerungskuren hinter sich hat, ist außerdem auch von dem gefürchteten JoJo-Effekt betroffen: Aufgrund der permanenten Veränderung des Körpergewichtes stellt sich der Körper auf die Unterversorgung ein und reduziert automatisch seinen Energiebedarf, die er für seinen Stoffwechsel benötigt. Das bedeutet, dass er immer weniger an Kalorien verbraucht und dadurch eine Gewichtsabnahme immer schwieriger wird.

Wer gesund abnehmen will, muss seine Ernährungsweise schrittweise und bewusst umstellen. Kaum zu glauben, aber wahr: Es gibt einen gesunden Weg, um schlank zu werden oder zu bleiben und zwar ohne auf gutes Essen verzichten zu müssen!

Da die meisten Diäten den erwünschten Erfolg nicht bringen, werden viele Übergewichtige immer wieder vor das gleiche Problem gestellt: Gesund abnehmen – aber wie? Um ein Kilogramm an Körpergewicht – das entspricht etwa 7000 kcal – über körperliche Aktivitäten zu verbrennen, müsste man ohne Unterbrechung rund 18 Stunden Radfahren oder 23 Stunden nonstop schwimmen. Eine Heldentat, die wohl kaum einer zu leisten vermag!

Eines steht fest: Wer gesund und langfristig abnehmen will, kommt nicht umhin, seine Essgewohnheiten dauerhaft umzustellen, um mit einer geeigneten und ausgewogenen Ernährung eine erfolgreiche Gewichtsreduktion zu erzielen.

Fett macht „fett”. Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen ist es vor allem das Fett, das für die überflüssigen Kilos in unserem Körper verantwortlich ist. Kohlenhydrate und Eiweiße spielen bei der Entstehung von Übergewicht nur eine untergeordnete Rolle. Der Körper kann diese beiden Nährstoffe zwar speichern, tut dies jedoch nur, wenn sehr große Mengen davon aufgenommen werden. Ein häufiges Problem vieler Übergewichtiger ist nicht, dass sie viel zuviel Nahrung aufnehmen: Sie essen einfach nur zu fett! Die falsche Auswahl an Lebensmitteln und die falsche Zubereitung von Speisen fördern das Übergewicht noch zusätzlich. Während die empfohlenen Tagesdosis an Fettzufuhr rund 60 Gramm beträgt, nimmt jeder Deutsche durchschnittlich die doppelte Menge zu sich. Und das ist eindeutig zuviel!

3 Kilos in einer Woche? Vergessen Sie es! Wer mal schnell drei, vier Kilos runter bekommt, verliert eigentlich nur Wasser. Das Fett jedoch bleibt! Gesundes und effektives Abnehmen braucht Zeit. Mittlerweile rechnen die Experten für eine gesunde Gewichtsreduktion 1 Kilo pro Monat!

Auch eine gesunde Gewichtsreduktion scheitert oftmals an Konsequenz und Durchhaltevermögen. Viele geben auf, wenn sich der gewünschte Abnehm-Effekt nicht gleich einstellt oder eine Zeit lang stagniert. Wichtig ist, dass man sich selber nicht unter Druck setzt und sich ein zu hohes Ziel steckt. Sich permanent den Wunsch vor Augen zu halten, 20 Kilo abzuspecken, ist völlig sinnlos. Denken Sie in 1-Kilo-Schritten! Das erste Kilo ist dabei das Wichtigste, weil es Mut macht. Wer das geschafft hat, sollte an das nächste Kilo denken, und nicht an die verbleibenden 19! Den täglichen Gang auf die Waage sollte man sich ebenfalls ersparen. Einmal die Woche reicht völlig aus. Und: Verzagen Sie nicht, wenn die Gewichtsreduktion einfach mal stagniert! Das ist völlig normal.

Wer einfach gerne isst, dem wird eine Gewichtsreduktion doppelt so schwer fallen. Doch wer glaubt, bei einer Gewichtsreduktion auf gutes Essen verzichten zu müssen, liegt völlig falsch. Es gibt unglaublich viele kalorienreduzierte Rezepte oder Speisen, die fantastisch gut schmecken. Zahlreiche Diät-Kochbücher sind im Fachhandel erhältlich. Achten Sie darauf, dass es sich um Bücher mit fettreduzierten Rezepten handelt.

Die meisten Süßigkeiten müsste man eigentlich in Fettigkeiten umtaufen, da sie oftmals sehr fettreich sind, wie z.B. Schokolade. Es ist also nicht der Gehalt an Zucker, der die Süßigkeiten zu reinen Kalorienbomben macht, sondern das darin enthaltene Fett. Wenn es also mal was Süßes sein muss, dann sollte man darauf achten (Zutatenliste lesen!), dass es sich um fettarme Leckereien handelt.

Klar, dass man auf den regelmäßigen Genuss der gewohnten Kalorienbomben verzichten muss. Aber die Bratwurst auf dem Markt oder das eine Stück Kuchen auf der Geburtstagsfeier muss in Ausnahmefällen einfach mal drin sein. Wichtig ist, dass sich diese kleinen Sünden nicht oft wiederholen, und es sich auch wirklich nur um Ausnahmefälle handelt!

Fettreiche Lebensmittel wie z.B. Wurstwaren, fettes Fleisch, Fritiertes oder Mayonnaise sollte man auf dem Speiseplan gänzlich streichen. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche „low-fat”, also fettarme Produkte auf dem Markt.

Was nutzt die Verwendung von magerem Fleisch, wenn die Zubereitung beim Kochen viel zu fett ist! Beim Garen sollte man – wenn überhaupt – Butter oder Öl nur tropfenweise verwenden. Am besten dünsten oder garen Sie in wenig Wasser und ohne Fettzugabe. Speziell beschichtete Pfannen oder der Römertopf macht fettfreies Zubereiten gut möglich.

Wer abnehmen will, sollte auf Fett verzichten und statt dessen auf kohlenhydratreiche Lebensmittel zurückgreifen. Essen Sie daher anstelle von Pommes lieber Nudeln, Brot, Reis oder Kartoffeln. Zwar kann der Körper auch Kohlenhydrate in Form von Fett speichern, doch er tut dies nur, wenn er mit Unmengen davon überflutet wird. Und zwar wenn es sich um eine Aufnahme von über 500 Gramm handelt, was einem halben Kilo Zucker entspricht!

Viel Obst und Gemüse sind quasi „ein Muss”. Und zwar nicht nur für Personen, die ihr Gewicht reduzieren wollen. Auch schlanke Menschen müssen darauf achten, dass sie ausreichend mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt werden. Außerdem ist Obst und Gemüse reich an sekundären Pflanzenstoffen sowie an Ballaststoffen, welche die Verdauung zusätzlich anregen.

Auch wenn Kohlenhydrate normalerweise nicht zu den Dickmachern zählen: Wer häufig zuckerhaltige Limonaden- und Colagetränke zu sich nimmt, wird von einer Kohlenhydrat-Schwemme regelrecht überflutet. In zuckerhaltigen Getränken sind so viele Kohlenhydrate enthalten, dass der Körper gar nicht umhin kommt, sie zu speichern. Da es sich außerdem um keine feste Nahrung handelt, bleibt bei Getränken das Sättigungsgefühl aus, so dass man leicht zwei, drei Flaschen pro Tag dieser Kalorienbomben vertilgen kann. Wer sein Gewicht reduzieren will, sollte deshalb nur Wasser, ungesüßte Tees oder Light-Getränke zu sich nehmen.

Auch alkoholische Getränke wie z.B. Bier oder Wein sind reine Kalorienbomben, die den Körper nur zusätzlich mit unnötigen Kalorien belasten. Außerdem wird durch Alkoholkonsum der Fettabbau um ein Drittel gesenkt, so dass eine erfolgreiche Gewichtsreduktion zusätzlich gebremst wird.

Wer mit Hungergefühlen einkaufen geht, braucht sich nicht zu wundern, was er im Einkaufskorb so alles an Leckereien mit nach Hause trägt. Und was sich erst einmal im Kühlschrank finden lässt, wird in der Regel auch schnell „vernichtet”. Deshalb: Gehen Sie „satt” einkaufen, damit Sie leckeren Angeboten besser widerstehen können und im Supermarkt nicht vom Heißhunger überfallen werden.

ayurslim dolo extra 25 preisvergleich

ayurslim rezept schweiz

Trinkwasser hat einen pH – Wert von ca. 7,0, chemisch gesehen neutral. Unsere Körper sind jedoch infolge unserer ungesunden Lebensweise meist übersäuert. (Cola hat einen pH-Wert von ca. 2,3!). Die Schlacken im Körper können nicht mehr abgeführt werden, die Zellwände verhärten sich und vermindern damit die Aufnahme von Nährstoffen und Sauerstoff.

ORP = O xydations R eduktions P otential. Damit werden die Elektronen mehrheitlich negativ geladen, heisst, dass die positiv geladenen Elektronen reduziert werden. Das kann man messen. Normales Leitungswasser hat ein mV Potential von ca. +50 bis + 300. Durch die Ionisierung reduzieren wir den Wert auf ca. -665 mV. Da der negative Elektronenüberschuss hilft, die freien Radikale zu dezimieren wird die Anfälligkeit gegen Krankheiten gemindert.

Das Wasser in unseren Geräten wird mit einem, nach altem fernöstlichen Wissen abgeleiteten Verfahren auf natürliche Art mineralisiert. Ca. 13 Halbedelsteine wie Turmalin, Maifanshi etc. mineralisieren das Wasser auf natürliche Weise (mehr negative Elektronen!). Silbersubstrat im Keramikmantel verhindert eine Verschleimung und den bakteriellen Befall, der Aktivkohlefilter aus Kokosnussschalen. Schlussendlich filtern unsere Geräte Feststoffe und Carbonathärtepartikel (Kalk) aus dem Wasser. Diese Filter haben eine Lebensdauer von ca. 300 Liter (Pitcherkrug) bis hin zu 1`000 Liter (Back Packer). Dann sollte der Filter ersetzt werden.

Basisches Wasser: Unsere Körper sind im Allgemeinen übersäuert. Umweltgifte, falsche Ernährung, genmanipulierte Nahrungsmittel (E Nummern), Stress, chloriertes Wasser etc. mindern unsere Lebensqualität und machen uns anfällig gegenüber Krankheiten.

Der WSM 500 macht überall innerhalb ca. 5 Minuten ½ – Liter bestes Wasserstoff-Wasser. Ohne fremde Stromquelle. Der WSM 500 ist klein, handlich und robust.
Das Ladegerät ist Teil der Lieferung, inklusive der Zubereitungsflasche (500 ml.).
Eine deutsche Gebrauchsanleitung wird mitgeliefert und wir gewähren 2 Jahre Garantie

Leitungswasser beinhaltet Verunreinigungen, Arzneimittelrückstände, Schwermetalle, mikroskopisch kleine Verunreinigungen jeglicher Art und kann oftmals (bei „Mischwasser“) als „aggressives Wasser“ bezeichnet werden.

Mittels der Filtration durch unseren „Pitcherkrug“ werden Feststoffe, Schwermetalle, Arzneimittelreste (Medikamente, Hormonreste, Antibabypille, Uran-, Kupfer-, Blei- und Schwermetallreste) sowie Nanoverunreinigungen herausgefiltert. Das so filtrierte Wasser wird geschmacklich neutralisiert (Chlor etc.) Die im Filter vorhandenen Mineralien wie Kokosnussschalenpulver,Keramikummanteltes kolloidales Silber, Aktivkohle und, wichtig und einzigartig, ca. 13 Halbedelsteine wie Turmalin und Maifanshisteine ergeben eine ORP – Reduktion von ca. 350 mV und einen basischen pH-Wert von ca. 8,4 bis 9,5. Das ist reinstes, ionisiertes und mineralisiertes Basenwasser.

Der Back Packer macht aus jedem verunreinigten Wasser basisches Trinkwasser, angereichert mit natürlichen Mineralien, Ein Basenwasser mit einem PH Wert von ca. 9,0. Durch Kokosnussschalen als Aktivkohle werden Schmutz, Schwermetalle, Bakterien und auch Fremdstoffe ausgefiltert.Aktivkohle und kollodialem Silber, ummantelt mit Keramik gegen Bakterien und gegen Verschleimung. Die mineralischen Elemente in dem Filter reichern das Wasser durch Halbedelsteine an und energetisieren dieses Richtung hexagonalem Wasser.

Aber auch zu Hause filtriert der „Back Packer“ die Schwermetalle und selbst Micro – Verunreinigungen aus dem Hahnenwasser, er entzieht diesem die Carbonathärte (Kalk) und macht so ein reines, gesundes, ionisiertes und mineralisiertes Energiewasser.

Forschungen haben ergeben, dass sich das Wasserstoff Wasser (H2) in einer Edelstahlflasche viel länger aktiv hält.
Unsere Edelstahl-Trinkflasche von Santé Vitalis wurde speziell für die Mitnahme von molekularem Wasserstoff-Wasser ausgewählt und bietet Gewähr für eine lange Haltbarkeit des molekularem Wasserstoff Wasser.

Um den Vorgang etwas anschaulicher zu erklären genügt ein Apfel und etwas Zitronensaft. Wenn der Apfel entzwei geschnitten wird und mit der Luft (Sauerstoff) in Berührung kommt, verfärbt sich die Schneidfläche schnell braun. Gibt man aber etwas Zitronensaft auf die Schnittstellen verfärbt sich der Apfel (Schnittstellen) nicht mehr oder nicht mehr so schnell.
Der Grund dafür liegt darin, dass das Vitamin C aus dem Zitronensaft die „freien Radikale“ zerstört, respektive neutralisiert hat. Die Oxydation wurde dadurch gestoppt. Ähnliche Prozesse laufen im menschlichen Körper ab. „Freie Radikale“ werden „eingefangen“ und neutralisiert (Radikalenfänger) und schützen den Körper so vor der Oxydation der Zellen.

Der ORP – Wert zeigt also, wie ausgeprägt eine positive oder eine negative Elektronenladung ist. Der ORP – Wert wird in mV (Millivolt) gemessen. Er beschreibt das Verhältnis zwischen positiv (+) und negativ (-) geladenen Ionen. Ein positiver ORP (minus) Wert bedeutet dass H2O (Wasser) durch Elektronenabgabe oxydiert (rostet). Ein negativer ORP – Wert zeigt an, dass sehr viele freie Radikale „eingefangen“, respektive neutralisiert worden sind. Ein negativer ORP – Wert ist ein sehr wirksames Antioxydans, sprich ein äusserst wirkungsvoller „Radikalenfänger“. Ein gutes Trinkwasser soll gut ionisiert sein, einen negativen ORP aufweisen und einen basischen pH – Wert (ca. pH 8,5 bis ca. pH 9,5) aufweisen.

Alle Körperzellen benötigen Sauerstoff (O2). In winzigen „Kraftwerken“ (Mitchondrien) verfeuern sie Zucker, welcher die Energie bereitstellt, um die Zellreaktion in Gang zu halten. Als „Abfallprodukt“ entstehen dabei Kohlendioxyd (CO2) und sogenannte „freie Radikale“. Freie Radikale sind besonders reaktionsfreudige Sauerstoffmoleküle, welche die Zellstrukturen, Eiweisse und die Erbinformationen (DNA) schädigen. Als Gegenmassnahme stellt der Körper die vorher beschriebenen „Antioxydantien“ bereit.

In einer „intakten“ Umgebung halten sich die Antioxydantien und die die freien Radikale die Waage. Dies ist in unserer heutigen Welt nicht mehr gegeben. Die freien Radikale haben das Zepter übernommen. Umweltgifte, aufbereitetes Trinkwasser mit bis zu 150 Mikrosubstanzen (Schwermetalle, Hormonrückstände, Uran, Radium etc.), CO2 geschwängerte Atemluft, Russ und Abgase, Stress, Umweltgifte, manipulierte Esswaren, unsere Essgewohnheiten, Tabak, Alkohol usw. haben das natürliche Gleichgewicht empfindlich gestört. Die freien Radikale sind effektiv in der Überzahl in unserem Körper. In unserer Umgangssprache sagen wir verniedlichend „Zivilisationskrankheiten“ dazu. Doch das muss eigentlich nicht sein!

Was können wir dagegen unternehmen? Wir wissen jetzt, dass wir einen Überhang von freien Radikalen in unserem Körper haben. Wir wissen auch, dass dies der Körper auf die Dauer nicht mehr verkraften kann. Dadurch sind Krankheiten die Folge. Untersuchungen haben ergeben, dass vor allem Diabetes, Alzheimer, Parkinson, Demenz und sogar Krebs grundsätzlich auf diese Reaktionen des Körpers zurückzuführen sind. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden vermindert, die Zellteilung kann nicht mehr optimal ablaufen. Unser Körper neigt daher zu seiner einzigen Waffe – er wird krank!

Erwiesenermassen und belegt durch über 500 wissenschaftliche Studien weltweit können wir die freien Radikale dezimieren, die Antioxydanswirkung erhöhen und damit den Körper gesunden, indem wir molekulares (H2) Wasser trinken. Bereits die Wasseraufbereitung im „Pitcherkrug“ senkt den ORP – Wert um einige 100 mV in den negativen ORP Bereich. Zudem wird das Hahnenwasser von Feststoffen und Schwermetallen befreit und durch Mineralien bakteriologisch aufbereitet. Eine ideale Wasservorbereitung zur Herstellung von molekularem Wasserstoffwasser (H2).

Durch tägliches Trinken von ca. 30 mg / kg Körpergewicht molekularem Wasserstoffwasser werden die in diesem Artikel beschriebenen Symptome ausgeglichen, der Körper kann sich wieder wehren, die Selbstheilungskräfte des Körpers greifen wieder und eine markante Verbesserung der Widerstandskraft bei Gesunden sowie eine spürbare Erleichterung bei Kranken ist das Ergebnis!

ayurslim ohne rezept in spanien kaufen

Hallo, ich habe vor 6 Wochen am Seminar in Heilbronn teilgenommen. Ich hätte nie geglaubt, dass sich meine Grundeinstellung zu Ernährung und Bewegung so drastisch ändern kann. Trotz Mann und Kind im Teenie-Alter, die nicht sehr begeistert sind von meinen neuen Ess-Gewohnheiten, ziehe ich es durch und das mit Erfolg: ganze 6 Kg sind es jetzt schon seit dem Seminar am 17.09.! Ich habe mich lang nicht mehr so fit und ausgeglichen gefühlt. Die regelmäßige Sportmotivation und auch die Hypnose Audio-Datei zum Einschlafen helfen mir unheimlich und die Waage bestätigt den Erfolg! Ich bin froh, diesem Schritt getan zu haben unn sage: Herzlichen Dank! Die Empfehlungen laufen;)

Lieber Herr Kaufmann,
jetzt 11 Wochen nach dem Seminar möchte ich noch einmal meine Dankbarkeit ausdrücken. Dankbar für 14 Kilo Abnahme ohne großen Verzicht, für die Aufklärung über ungesunde/teils "gefährliche Kalorien-Monster" und für ein lange verschollenes Lebensgefühl.
Danke und Gruß

Lieber Herr Kaufmann,
vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe!
Bevor ich Ihr Abnehm-Seminar am 06.05.17 besucht habe, hatte ich bereits aufgegeben. Ich dachte, dass ich mein Stress- und Frustessen nicht mehr in den Griff bekommen würde. Nach Ihrem Seminar kann ich nur sagen: Ich habe mich geirrt! Nach der Hypnose habe ich nicht mehr aus Stress oder Frust gegessen, sondern nur wenn ich Hunger hatte. Ich habe mittlerweile 10 kg abgenommen und habe mein Essverhalten komplett verändert. Ich bin sehr froh, dass ich an Ihrem Seminar teilgenommen habe. Liebe Grüße

Wir, meine Freundin und ich sind über 600 km zu diesem Seminar (18.6.) gefahren. Kilometer, die sich gelohnt haben. Herr Kaufmann überzeugt durch Professionalität. Man merkt schnell, dass er voll hinter dem Thema steht.
Meine Abnahme (nach unzähligen Diäten) bisher 7 Kilo in einem Monat, die mir nicht schwer gefallen sind. Die vielen kleinen "Tips und Tricks" haben sehr dabei geholfen, gehungert habe ich zu keiner Zeit.
Resümee, ein Wochenende, dass sich gelohnt hat!

Hallo Herr Kaufmann und Leser seiner Seite,
es sind nun 5 Monate vergangen in denen ich bereits von 115 auf nun 93 kg gekommen bin und nun auch bald mein persönliches Ziel erreiche! Es ist unglaublich wie einfach das ganze im Endeffekt ist und wie endgültig die Lebensumstellung dem Essen gegenüber steht und welche Lebensqualität sich daraus bildet!
Wie ich Sie bereits empfohlen habe, werde ich das auch weiterhin tun!
Vielen Dank nochmal auf diesem Wege und auch allen weiteren wünsche ich die besten Erfolge!

Hallo ich wolte auch mal mein bericht abgeben ich habe genau vor eine woche beim jochen kauffmann hypnose abnehmen teilgenommen und ich bin sehr zu frieden seit dem tag habe ich kein lust auf weizenmehl zucker oder sonst was wo ich weis es ist fett mit viel kohlenhydrate ich hab mein mehl auf vollkornmehl getauscht und reis nudeln genau so es schmeckt super und zucker ist auch komplett weg habe in eine woche fast 3 kilo weniger ist super ich fühle mich viel besser

Hallo
Ich wollte kurz meinen Ersten Erfolg mit euch teilen. Ich war genau vor einer Woche im Abnehm Seminar bei Jochen Kaufmann. Es war einfach toll!
Seit letzten Sonntag bin ich absolut zuckerfrei. Weißmehl wurde auch verbannt. Mir geht es richtig gut damit und ich vermisse absolut gar nichts. 3 Kilo haben sich schon verabschiedet! Vielen Dank an Herrn Kaufmann. Ich empfehle Sie auf jeden Fall weiter.

Ich war am 06.05.17 beim Abnehmseminar und habe bis heute schon 5 kg abgenommen! Seitdem habe ich kein Brötchen und keine Nudeln mehr gegessen (bis auf die Eine, die ich probieren muss, wenn ich meiner Familie welche koche;-)). Ich habe aber auch null Gelüste darauf, sogar der Süßkram für die anderen im Schrank juckt mich nicht mehr:-) Unser Hund ist inzwischen fit wie ein Turnschuh, da es jeden Abend über eine Stunde straffstes Gassi geht, der schläft, wie ein Murmeltier. Meiner Familie werde ich zwar langsam unheimlich, weil ich mir eine Laufhose gekauft habe, aber das ist mir egal;-)

Vor ganz genau 4 Wochen hat meine Ernährungsumstellung begonnen. Empfohlen von meiner Hausärztin habe ich am 8.April das Seminar in Heilbronn mitgemacht. Seitdem hat sich sehr viel verändert. Meine ganze Familie findet das toll und isst weitgehend mit, nur ab und zu mache ich separates Essen. Und wir fühlen uns alle besser. Es gibt in meinem Haushalt keinen Zucker mehr (und ich habe mich vorher als Zuckerjunkie bezeichnet), Weizenmehl habe ich verbannt, dafür gibts jetzt Vollkorn in allen Varianten, viel Gemüse, Quark, leckeres Fleisch und Fisch. Fazit: Ohne Probleme, ohne zu Hungern habe ich jetzt schon 9 Kilo weniger. Ich kann dieses Seminar nur weiterempfehlen!

Hallo Herr Kaufmann,
nachdem ich 20 Jahre vergeblich versucht hatte abzunehmen, habe ich am 2. April einem Abnehm-Seminar in HN teilgenommen. Ich habe in 3 Wochen 4.5 KG abgenommen und das ohne Sport und dem " Luxus" pro Tag trotzdem 2 Weizenbiere zu trinken. Ich habe keine Hunger-Attacken mehr und kann inzwischen an ungesundem Essen in Supermärkten locker vorbei gehen. Ich vermisse nichts! Die nächsten 2 Monate will ich nochmal 10 kg packen und mein Wohfühlgewicht erreichen. Ich kann Sie weiter empfehlen. Die Seminargebühr war die beste Investition der letzten Jahre.

Ich besuchte am 11.09.2016 das Seminar. Obwohl ich recht skeptisch nach Hause fuhr, habe ich bis heute 10 Kilo abgenommen und es sollen mindestens noch einmal 5 dazu kommen. Ohne es bewusst wahrgenommen zu haben, veränderte sich mein Essverhalten und vor allem meine mir selbst antrainierten Verhaltensmuster. Kein unbewusstes Naschen mehr, kaum noch Zucker und vor allem, seither nie wieder Nutella- das aß ich davor nebenher vom Löffel, gegen den Stress und zur Belohnung.
Herzlichen Dank an Sie Herr Kaufmann.

Es ist noch keine 3 Wochen her,dass ich in Neckarsulm war.Aber von meinen 35 Kilo Übergewicht sind schon 6 kg weg!!! Obwohl ich sehr skeptisch war,hatte ich noch keinen Fressanfall!Dieses Mal halte ich durch!

Sehr geehrter Herr Kaufmann, herzlichen Dank nochmal für alles.
Manchmal kommt es mir selber noch wie ein Traum vor. und dann merke - spüre und fühle ich: es ist real.
Der 06.10.2013 veränderte mein Leben, 3 Jahre glückliche Nichtraucherin und nun auch endlich 27 kilo leichter nach Ihrem Abnehmseminar.
Ich bin neugeboren:-)
mit jedem Kilo dass schwindet ( es folgen noch 20 kilo *ich weiß es*). fühle ich mich noch leichter. es beflügelt!
Ich werde niemals müde Sie und ihr ausgezeichnetes Team weiter zu empfehlen, denn Ihre Arbeit ist einfach wundervoll.

Ich war am 10.Januar 16 im Seminar von Jochen Kaufmann. Sehr skeptisch da ich schon x Abnehmversuche aber außer viel Geld nichts verloren hatte. Also dachte ich, ich kann es mir nicht vorstellen, dass es funktioniert, aber ich möchte es unbedingt! Ich habe in der Zeit von Januar bis Ende März 10 Kg abgenommen. Ich konnte mir im Leben nicht vorstellen, Kartoffeln, Reis, Nudeln oder gar Pommes wegzulassen! Es ist unglaublich, nichts davon reizt mich mehr, hätte ich nie geglaubt wenn ich es nicht selbst erlebt hätte. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch. Dankeschön:D

Ich habe am 07.04.2016 am Abnehmkurs teilgenommen.
Ich habe jetzt im ersten Monat 5 kg abgenommen. (von 73 kg auf 67,8 kg).
Hatte im Kurs versprochen, keinen Zucker mehr (bewusst) zu mir zu nehmen. Habe keine Gelüste auf etwas Süßes. Die Schokolade weglassen fällt mir absolut leicht. Kein Problem. Sport fällt mir auch sehr leicht. Bin richtig motiviert. Ich werde weiter berichten wie es weiter geht/ging.

Anbei berichte ich über meine Erfahrungen über mein Seminar bei Jochen Kaufmann zum Abnehmen:
Das Seminar war sehr unterhaltsam. Es war sehr ausführlich. Ich habe zahlreiche Tipps bekommen, die mir das Abnehmen sehr erleichtert haben. Jochen Kaufmann ging auf zahlreiche Themen ein, die beim Abnehmen sehr wichtig sind. Kein Vergleich mit der Quälerei, die ich früher beim Abnehmen hatte. Am Wichtigsten war jedoch die Motivation und die Hypnose.
Ich hatte vorher schonmal eine Hypnose bei einem anderen Hypnotiseur, die ein wenig geholfen hatte. Doch das hier war kein Vergleich.
Die Hypnose von Jochen Kaufmann war qualitätsmässig um zwei Klassen besser. Die Stimme sanft, wohlklingend, einfühlsam - einfach wunderbar.
Ich konnte mich wunderbar entspannen und habe alles einfach mal auf mich wirken lassen.
Es war eine ganz andere praktische Erfahrung, die ich hier bei Jochen Kaufmann gemacht habe, wie bei der anderen Hypnose zum Abnehmen.
Wo ich nach der anderen Hypnose nur eine leichte Wirkung verspürte, habe ich seit dem ich die Hypnose von Jochen Kaufmann anhöre, GAR KEINE Gelüste mehr auf "Dickmacher", wie er sie nennt. Ich habe nun in sechs Monaten schon 17 Kilo abgenommen und kann das Seminar und die Hypnose von Jochen Kaufmann jedem weiterempfehlen, der abnehmen will.
Ich hoffe mein Erfahrungsbericht hilft auch anderen weiter. Gruß Dirk Meier

Hallo, nach einer erfolgreichen Raucherentwöhung im Juni 2012 habe ich beschlossen auch die Pfunde (eher Kilos) zu bekämpfen. Mit 92 Kilo besuchte ich das Seminar im November 2015. Durch regelmäßiges Hören der CD´s und den veränderten Ess- und Kochgewohnheiten (meine Frau findet es auch klasse)bin ich mittlerweile um die 77 Kg leicht. Das ganze mit 2-3 mal Sport in der Woche, ca. jeweils 1/2 Stunde. Auch meine Frau hat ein deutliches Minus auf der Waage. Ihre wertvollen Tipps funktionieren wunderbar. Ich kann nur jeden, der sich mit den Pölsterchen nicht wohl fühlt zum Besuch eines der Seminare ermuntern. Das Leben hat eine andere Qualität und die Bekleidungsindustrie verdient an mir krätig mit (kpl. Kleiderschrank auf L getauscht mit Tendenz. )und alles ohne Hungern - DANKE, DANKE.

SEHR GEEHRTER HERR JOCHEN KAUFMANN; ICH BIN IHNEN EXTREM DANKBAR. SEIT DEM SEMINAR AM 30. JANUAR 2016 HAT SICH MEIN LEBEN POSITIV VERÄNDERT.ICH SAGTE IHNEN JA BEREITS BEI DER VERABSCHIEDUNG AM ENDE DES SEMINARS, DAS ICH SIE UND IHRE ARBEIT SEHR BEWUNDERE. GLEICH NACH DEN GEBURTEN MEINER 3 BEZAUBERNDEN KINDERN KOMMT DAS VON IHNEN GEFÜHRTE SEMINAR AM 30.JANUAR 2016 AN DEM ICH TEIL NAHM UND IHRE QUALITATIV HOCHWERTIGEN HYPNOSE-CD´S AN NÄCHSTER STELLE VON DEM WAS MIR JE WOHLTUENDES, POSITIVES IN MEINEM LEBEN PASSIERT IST.
SIE SIND EIN ABSOLUTES MIT NÄCHSTENLIEBE ERFÜLLTES VORBILD FÜR MICH. ICH GLAUBE DER LIEBE.
GOTT, VATER ALLER MENSCHEN (SOFERN SIE AN IHM GLAUBEN) IST SEHR STOLZ AUF SIE UND DAS WAS SIE ANDEREN MENSCHEN GUTES TUN (DU SOLLST DEINEN NÄCHSTEN LIEBEN WIE DICH SELBST). SEITDEM VERZICHTE ICH AUF JEGLICHER ART VON ZUCKER GANZ UND GAR OHNE - ICH WIEDERHOHLE OHNE JEGLICHES VERLANGEN DANACH.
ICH BIN MIT DANKBARKEIT ERFÜLLT UND WÜNSCHE IHNEN UND IHREM (“SCHÄTZLE”) IHRER PARTNERIN SOWIE IHREN KIND/ERN DAS BESTE VOM BESTEN IN IHREM LEBEN.
HOCHACHTUNGSVOLL UND VIELEN LIEBEN DANK VON SANDRA MÜLLER

Am 12.07.15 habe ich an einem Abnehmseminar bei Jochen Kaufmann teil genommen. Zu der Zeit hatte ich 65 kg bei einer Grösse von 1,55. Heute wiege ich 54kg habe also Erfolgreich abgenommen. Ich kann es jedem empfehlen der ernsthaft abnehmen möchte. Bei diesem Seminar lernt man auch sehr viel über die Lebensmittel.

Hallo lieber Herr Kaufmann,
ich war am 24.4.15 bei Ihnen in Neckarsulm und bin jetzt so schlank wie schon Jahre nicht mehr. Ich bin glücklich und stolz. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Die letzten 3-4 kg gehen wirklich sehr langsam jetzt aber das ist ok. Schöne Grüße
Martina Würth

Hier mal wieder ein kurzer Zwischenstand:
Nach nunmehr 16 Wochen bin ich bei 25 kg Gewichtsabnahme angekommen. Mein Insulin konnte ich mittlerweile komplett absetzen. Ich fühle mich um ein vielfaches besser und leistungsfähiger. Das Hungergefühl ist weiterhin extrem vermindert und Lust auf Süßes ist nicht vorhanden.
Bis demnächst.

ayurslim ohne rezept per lastschrift

Wenn wir dauerhaft abnehmen wollen, müssen wir unbedingt die ganze KörperSeeleGeist-Weisheit aktivieren – gerade auch die unbewussten Anteile der Psyche und die uns innewohnende höhere Intelligenz, die jene universellen Ordnungsmuster enthält, die in der Lage sind, jede gegebene Situation schnell so zu transformieren, dass sie der harmonischen Ordnung wieder entspricht. Das Leben liebt die natürliche Ordnung der Harmonie. Und es ist gut, wenn sich diese Harmonie auch in unserem Körper spiegelt.

Das ist genau das Feld, in dem die „Heilzahlen-Diät“ mit Metamorphose-Methode wirkt. Deshalb geht es in diesem Resonanz-System auch eigentlich gar nicht vordergründig ums „Abnehmen“ – es geht um eine zu 100% positive Ausrichtung, die sich mit den Worten „Schlank, schön & selbstbewusst“ zusammenfassen lässt.

Unterschätzen Sie das bitte nicht – es ist wichtig, sich in diesem Prozess von vornherein positiv auszurichten. „Hängen“ Sie nicht an Ihren Kilos, indem Sie Ihre Gedanken ständig um Ihre Gewichtsprobleme kreisen lassen. Mit der Heilzahlen-Diät kreieren Sie vielmehr eine zu 100% positiv ausgerichtete neue Matrix – und das mit Ihrem eigenen Bewusstsein.

Gerade beim Thema Gewichtsreduktion ist Bewusstsein der wichtigste Faktor überhaupt. Denn die meisten Fettzellen erneuern sich ja binnen weniger Tage. Ja, Ihre Fettpolster sind innerhalb von nicht einmal zwei Wochen komplett ausgetauscht – es sind tatsächlich nicht mehr die gleichen Zellen. Die Fettzellen haben sich in dieser kurzen Zeit zum Teil schon mehrfach reproduziert – aufgrund Ihres individuellen inneren Bauplans.

Bedenken Sie: Fettzellen erneuern sich aber nur dann, wenn die Körper-Matrix im Hintergrund unverändert bleibt. Mit dem Prozess, den Sie mit der Heilzahlen-Diät initiieren, verändern Sie genau diese Matrix im Hintergrund – weil Sie eben nicht den Körper in den Mittelpunkt stellen, sondern die Bewusstseinsstrukturen, die sich körperlich zum Ausdruck bringen.

Stärken wir dann noch die natürliche Weisheit von Körper, Seele, Geist durch eine klare Ausrichtung durch Vision (Metamorphose-Methode), dann wird auch unsere Psyche 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr mit uns daran arbeiten, unsere Vision in Wirklichkeit umzusetzen.

„Abnehmen“ hat mit Transformation zu tun. Doch vor der Transformation des Körpers steht die Transformation des Bewusstseins. Und das ist erstaunlich schnell möglich – viel schneller als die Arbeit auf Körperebene.

Die körperlichen Prozesse richten sich aber ausnahmslos immer an der Matrix im Hintergrund aus. Sie müssen also nur den im Moment aktiven Bauplan im Hintergrund transformieren, eine Matrix Ihres persönlichen Idealgewichts kreieren und diese neue Matrix in Ihrem KörperSeeleGeist-System dann integrieren.

Konventionelle Diäten beziehen sich in der Regel nur auf die Ebene der physischen Realität und berücksichtigen hinderliche innere Strukturen überhaupt nicht. Doch die physische Ebene ist doch gar nicht ursächlich für den Zustand und die Gestalt des Körpers.

Diese Ebene ist vielmehr eine Konsequenz der beiden eigentlich ursächlichen Ebenen – Seele und Geist. Wann immer Sie etwa ohne besonderen äußeren Grund Hungergefühle plagen, ist in Wirklichkeit Ihre Seele hungrig – der Körper ist eine gemeinsame Manifestation der Seele und des Geistes.

Die physische Ebene – also die Hauptebene konventioneller Diäten – kann umgekehrt Seele und Geist aufgrund der „Ebenen-Hierarchie“ nicht wirklich beeinflussen und auch nicht „befriedigen“. Deswegen können Sie im Laufe der Zeit tonnenweise Nahrungsmittel zu sich nehmen – der „Hunger“ ist immer noch da. Immer wieder da, weil er ja nicht auf körperlicher Ebene entsteht.

Wenn wir nur von der Körper-Ebene aus denken, sind Kilos oft viel schneller wieder da als man/frau gebraucht hat, um sie loszuwerden. Denn: Das Unbewusste hat eine viel größere Macht als sich viele vorstellen können – vor allem deshalb, weil es unterhalb der Wahrnehmungsschwelle “arbeitet”, pausenlos. Es arbeitet aber immer für uns – an irgendeinem Punkt in unserem Leben haben wir oder Menschen in unserem Umfeld diesem Teil unseres Bewusstseins – wahrscheinlich, ohne es überhaupt zu bemerken – eine ganz bestimmte Botschaft oder einen Befehl gegeben.

Seitdem setzt das Unterbewusste diese Botschaft/ diesen Befehl/dieses Programm einfach um – und wird es weiter tun, wenn wir diese Botschaft/diesen Befehl nicht erneuern mit genau der Vision für unser Leben, die heute für uns wichtig ist.

Wenn „Abnehmen“ trotz äußerer Anstrengungen einfach nicht gelingt, dann wirken im Unterbewussten Programme auf Autopilot, die jeden Versuch der Gewichtsreduzierung sabotieren – mit schlechten Gefühlen, Ängsten, wiederholten JoJo-Effekten, Trägheit, Verführung, Heißhunger und anderen Tricks, die wir allzu gerne unserem “inneren Schweinehund” zuschreiben. Es sind aber ganz einfach nur Bewusstseinsstrukturen, die sich transformieren lassen.

Es geht aber genauso gut umgekehrt: Unser Unbewusstes wird auch unsere neuen Vorgaben, unsere neue Vision für uns selbst 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr umsetzen – es braucht nur die neue Information, die in Ihrer neuen Vision bildhaft enthalten sein muss. Und dazu dienen alle Komponenten des Systems der Heilzahlen-Dität mit Metamorphose-Methode.

Mit Hilfe dieses Systems richten Sie Ihr Unterbewusstes völlig neu aus. Nämlich so, dass Sie die Weichen dafür stellen, auf Autopilot abzunehmen – so lange, bis das von Ihnen selbst im Prozess definierte Idealgewicht erreicht ist.


Erstmals in der „Heilzahlen-Diät“ veröffentlicht:
Die geheime 7-Komponenten-Formel zur Berechnung
eines individuellen „Abnehm-Zahlen-Codes“ sowie
der vollständige Aktivierungs-Prozess mit der
transformativen Metamorphose-Methode –
zum Abnehmen auf Autopilot …

Pfunde purzeln lassen und das einfach nur mit einer Spritze? Vitamin-B12-Injektionen sind der neue Abnehmtrend bei Stars wie Rihanna, Jennifer Lopez und Co. Oft ist es dann nur eine Frage der Zeit, bis die Schönheitsgeheimnisse der Stars über den großen Teich schwappen. Doch was steckt hinter dem Vitamincocktail aus der Spritze?

Vitamin B12 ist ein lebenswichtiges Vitamin, das wir täglich in geringen Dosen mit der Nahrung zu uns nehmen. Im Körper angekommen ist das Vitamin an einer Vielzahl von Funktionen beteiligt. Und genau darin soll das Geheimnis der Trenddiät liegen.

Im Rahmen der Schlankmach-Kur soll jede Woche eine hochkonzentrierte Vitamin-B12-Spritze in mehreren Sitzungen verabreicht werden. Und die soll dann ordentlich den Stoffwechsel ankurbeln. In Folge dessen sollen also mehr Kalorien verbrannt und Pfunde eingeschmolzen werden. Dass Vitamin B12 für die Nervenfunktion oder etwa die Blut- und Zellbildung wichtig ist, ist schon lange bekannt. Studien, die auch das Ankurbeln des Stoffwechsels belegen, gibt es bisher allerdings noch nicht, so das Frauenmagazin 'Fem'.

Das Bild zeigt die ab ca. 1984 erhältliche Top Deore XT 5-fach Komponenten-Gruppe. Die mit dem schwarzen Hirsch-Logo auf Umwerfer und Schaltwerk! Auf den Verpackungen war ein Hirschkopf aufgedruckt, um die damaligen neuen "Wald-Komponenten" wohl etwas von den Rennradteilen abzugrenzen. Details: 5-fach Schraubkranztechnik, Hochflansch-Naben, wuchtige Bremshebel, Daumenshifter, 3-fach Kurbelgarnitur mit großen Pedalaugen (Pedalaugen übernommen von Rennrad-Kurbelgarnitur).