kamagra ratiopharm 50mg filmtabletten nebenwirkungen

Die Mehrheit der krankhaft Schüchternen und damit sozial Ängstlichen sind offensichtlich "privat krankhaft schüchtern". Ihre pathologische Schüchternheit wird nicht sichtbar. Doch kaum jemand ahnt, welche Kraft es sie kostet, einen harmlosen zwischenmenschlichen Kontakt, ein Gespräch, eine Menschenansammlung oder sonstige Veranstaltung durchzustehen. Kaum droht sich die Aufmerksamkeit auf sie zu richten, und sei es im engsten Rahmen, überschwemmen sie die wildesten Ängste: Wie sehe ich aus? Wie komme ich an? Bin ich gut genug? Werde ich akzeptiert? Wie beurteilen mich die anderen? Hoffentlich mache ich nichts falsch, blamiere mich nicht bis auf die Knochen?

So kostet es viel Zeit und Kraft diese tiefe Selbstunsicherheit zu überwinden oder auch nur zu verbergen. Manche wirken dabei äußerlich durchaus ruhig und kompetent, sind in Wirklichkeit aber "klein, hilflos und voller Angst". Das gilt übrigens auch für die "erfolgreichen Schüchternen". Es gibt Menschen, sie sind so selten nicht, die stehen sogar auf der Bühne, sind umjubelt - und weichen danach den Menschen nicht nur aus, weil sie dauernd angesprochen werden, sondern weil sie schon immer unter "Menschenangst" litten und trotz ihrer Öffentlichkeitserfolge weiterhin leiden. Ein eigenartiges Phänomen, aber Realität.

Außerdem: Der krankhaft Schüchterne ist nur selten davon überzeugt, dass er krank ist oder gar in ärztliche Behandlung sollte. Und selbst wenn er in Not ist, kann er sich kaum vorstellen, von einer Therapie zu profitieren. Es ist also nicht nur das mangelnde Kommunikationsbedürfnis bzw. die Menschenscheu des Sozialphobikers, die ihn hindert einen Arzt aufzusuchen. Viele Betroffene meinen einfach, dass ihr Verhalten ein halbwegs normales Phänomen sei, halt eine Schüchternheit, für die man selber verantwortlich ist und die man nicht ändern kann. Dazu kommt die Angst, gesellschaftlich oder gar psychiatrisch gezeichnet zu sein, vor allem vor dem Begriff "psychische Störung", was ja oftmals mit "Geisteskrankheit" gleichgesetzt wird (und natürlich nicht stimmt). Und hier fühlt sich ein Sozialphobiker dann doch falsch beurteilt.

Nicht wenigen krankhaft Schüchternen ist eine überzogene Selbstaufmerksamkeit, ja "Selbstüberwachung" eigen, wie es die Sozialpsychologen nennen. Solche Menschen müssen sich in sozialen Situationen ständig überprüfen. Dauernd quält sie die Frage: Was wird von mir gefordert? Wie schaffe ich es, diese Ansprüche zu erfüllen? Dann so letztlich zweitrangige, aber keinesfalls weniger peinigende Fragen wie: Was sage ich als nächstes? Wo soll ich meine Hände hintun? Was mache ich, wenn ich auf die Toilette muß? Und dann die vegetativen Reaktionen, die natürlich sofort ängstlich-überbesorgt registriert werden: Warum zittern meine Hände? Weshalb bebt meine Stimme? Wieso bricht mir der Schweiß aus? Weshalb bekomme ich weiche Knie oder gar Schwindel?

Schüchterne und sozial Ängstliche sind Opfer des Zwangs zur optimalen Selbstdarstellung. Dem sind scheinbar immer mehr Menschen in der westlichen Welt ausgesetzt. Offenbar gehört es zur vorrangigen Aufgabe des postmodernen Menschen, das eigene Selbst möglichst effektiv zu vermarkten.

Doch Selbstdarstellung erfordert Selbstaufmerksamkeit. Und Selbstaufmerksamkeit wird in der Regel als unangenehm aufgefaßt, da das tatsächliche Verhalten den überzogenen Ansprüchen nie gerecht werden kann. So dient die Selbstüberwachung dem einzigen Ziel, nicht zu oft anzuecken, nicht in allzuviele Fettnäpfchen zu treten, möglichst nicht aufzufallen. Das ist typisch für alle Scheuen, Schüchternen und Sozialphobiker. Dabei ist es gleichgültig, ob man sie als solche erkennt oder ob sie sich eine versierte Fassade, eine sozial kompetente Maske zugelegt haben. Schüchterne Menschen sind ihre eigenen, schlimmsten, gnadenlosesten Kritiker. Sie verteilen sich nur schlechte Noten: geistige Leistungsfähigkeit, äußeres Aussehen, Outfit, öffentliches Auftreten usw. Schüchterne halten nichts von sich. Ihr Platz ist - so glauben sie - im Hintergrund. Das wird schließlich zur Sich-selbst-erfüllenden-Prophezeiung. Die Folgen sind bekannt: Schüchterne Menschen und Sozialphobiker werden von den anderen meist als uninteressant beurteilt und damit häufig links liegengelassen.

Schüchternheit und nicht zuletzt krankhafte Schüchternheit ist - wie so vieles - eine Frage des Erziehungsverhaltens. Es scheint sogar kulturell gebunden zu sein. So gibt es Nationen, in denen die Schüchternen deutlich häufiger vertreten sind als die sozial Robusten. Das kann mit dem dortigen Erziehungsverhalten zusammenzuhängen, in dem viel oder wenig gelobt und damit entweder ein stabiles oder instabiles Selbstwertgefühl entwickelt wird. Auch die Art der Bindung an die Eltern ist entscheidend. Unsicher gebundene Kinder sind schüchterner als sicher gebundene. Unsichere Bindungen entstehen, wenn die Eltern in der Versorgung ihres Kleinkindes und später im Erziehungsverhalten unbeständig sind und ihrem Kind kein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit vermitteln. Auch hier ist die Folge ein instabiles Selbstwertgefühl. Sie verallgemeinern die frühen Erfahrungen mit ihren Eltern und fühlen sich dann auch in späteren Beziehungen unsicher und ungeliebt. Noch schlimmer wird es natürlich bei den - ja immer häufiger werdenden - Trennungen und Scheidungen, die vor allem Kinder in sensiblem Alter treffen.

Und auch in späteren Lebensstadien drohen immer wieder Gefahren. Die Pubertät ist nur eine, wenn auch besonders kritische Lebensphase, in der sich Sicherheit oder Unsicherheit bis hin zur Sozialangst verfestigen können. Danach aber drohen weitere Gefahren bzw. kritische Lebensereignisse mit entsprechenden Folgen: eigene Trennung, Scheidung, ferner Arbeitslosigkeit, ja sogar Umzug in eine fremde Stadt usw. All das kann aus einem selbstsicheren und aufgeschlossenen Menschen einen plötzlich sozial Ängstlichen oder gar krankhaft Schüchternen machen. Es kann, es muß nicht, aber man sollte an diese möglichen Ursachen denken.

Die Sozialpsychologen stellen jedenfalls folgende Belastungen unserer Zeit und Gesellschaft zur Diskussion, die dafür verantwortlich sein könnten, daß Sozial-Ängste ausgerechnet in den letzten Jahren immer häufiger zu beobachten sind: 1. die hohe Mobilität unserer Gesellschaft, 2. die Brüchigkeit vieler Beziehungen und 3. die Unsicherheit am Arbeitsplatz.

Die beste Therapie ist eine erfolgreiche Prävention, sagt man. D. h. wenn durch gezielte Vorbeugung eine Krankheit schon im Vorfeld verhindert werden kann, braucht es auch keine Therapie mehr. Vorbeugen und damit verhindern kann man aber vor allem durch Aufklärung. Sie muß besonders Eltern, Erzieherinnen, Lehrer und Lehrherrn erreichen, denn im Alter ihrer Schützlinge bricht die krankhafte Schüchternheit am ehesten aus - sofern man ein Auge dafür entwickelt hat. Und ist eine gezielte Behandlung erforderlich, so sind die Ärzte und Psychologen der erste direkte Ansprechpartner. Deshalb müssen alle Beteiligten vor allem eines verbreiten:

Eine Sozialphobie, wenn sie einmal als solche diagnostiziert ist, stellt keine sogenannte Normvariante dar. D. h. sie bewegt sich nicht im gerade noch vertretbaren Bereich des üblichen, sondern wird - jeden Tag mehr - zu einer ernstzunehmenden und vor allem lange Zeit verkannten Störung mit beeinträchtigenden Langzeit- Konsequenzen.

Im Gespräch mit den Betroffenen braucht es dann insbesondere Zuwendung, Zuhören-Können und die Akzeptanz eines Leidens, das nicht durch Schmerzen oder krankhafte Organ-Befunde auffällt, sondern durch eine ins Wanken geratene Gemütslage, was sich aber nach außen hin kaum äußert, zumal sich der Betroffene immer mehr zurückzieht. Das verlangt von den anderen vor allem Gespür, Rücksicht, Warmherzigkeit und insbesondere konkretes Wissen. Und Zeit, viel Zeit, um Lebensgeschichte und Leidensweg einfühlsam und tief genug zu erfragen, wozu auch die Angehörigen, ggf. sogar Freunde und Lehrer wichtiges beitragen können, sofern dies der Patient erlaubt.

Und dann braucht man wiederum viel Zeit, um die Diagnose "Sozialphobie" zu erläutern. Und um die therapeutischen Möglichkeiten aufzuzählen und damit wieder Hoffnung zu machen. Denn die Chancen einer Linderung sind nicht gering, wenn man alle Möglichkeiten nutzt. Etwas enger wird es freilich, wenn es bereits zu längerem Vermeidungsverhalten (Sozialkontakte) und damit zu einer verhängnisvollen Isolationsgefahr gekommen ist. Doch auch dort läßt sich noch so manches korrigieren. Auf jeden Fall kann man den Leidensdruck vermindern und damit die Lebensqualität wieder etwas erhöhen.

Die eigentliche Therapie der Sozialphobie besteht aus drei Säulen: 1. Selbsthilfe, 2. Psychotherapie, 3. Pharmakotherapie. Dazu kommt eine regelmäßige körperliche Aktivität, die man bei keiner seelischen Störung unterschätzen sollte. Im einzelnen:

Am sinnvollsten ist es, wenn der Patient seine Ängste schon aus eigener Kraft zu bewältigen vermag. Daher sollten die Betroffenen bei entsprechender Motivation ruhig zur Selbsthilfe ermutigt werden. Auch die Unterstützung durch Laien wie Angehörige oder Freunde, ggf. sogar Lehrer, Nachbarn usw. ist hilfreich.

kamagra filmtabletten 50mg nebenwirkungen

Abgesehen von seinen unschlagbar positiven Wirkungen, hat Apfelessig auch den Vorteil, dass er sehr gut schmeckt und zudem noch sehr preiswert ist. (1 Flasche Bioapfelessig kostet ca. 1,90-2,00 Euro). Über viele einzelne Inhaltsstoffe im Apfelessig liegen wissenschaftliche Untersuchungen vor, die diesen Stoffen eine eindeutig positive Wirkung auf den menschlichen Organismus bescheinigen. Die Wissenschaft steht aber vor fast unlösbaren Schwierigkeiten, wenn die Wechselwirkungen vieler Inhaltsstoffe gleichzeitig zu berücksichtigen sind.

Wer Atembeschwerden hat, auch bei asthmatischen Beschwerden, sollte es einmal mit 1 Glas Apfelessigwasser mit Honig versuchen. (siehe Grundrezept) Trinken Sie das Glas in ganz kleinen Schlucken oder teelöffelweise, so dass Sie für das Glas ca. 30 min. zum Austrinken benötigen. Bei Bedarf wiederholen.
Wirkung: krampflösend, beruhigend

Erhöhte Blutfettwerte entstehen häufig durch falsche Ernährung (zuviel Fleisch, Eier, Milchprodukte). Der Fettüberschuss verdickt das Blut und kann schließlich zu gefährlichen Krankheiten führen: Gefäßverkalkung, Herzinfarkt, Schlaganfall. Apfelessig kann mithelfen, das Blut zu verdünnen, so dass es wieder besser fließen kann.
Trinken Sie über einen langen Zeitraum jeden Morgen 1 Glas Apfelessigwasser mit Honig. (siehe Grundrezept)
Wirkung: Apfelpektin senkt das schädliche LDL-Cholesterin im Blut und macht es fließfähiger

Betupfen Sie bei Fußpilz die betroffenen Stellen mehrmals täglich sowie abends vor dem Schlafengehen mit unverdünntem Apfelessig. Ihre tagsüber getragenen Socken (aus Naturfaser) weichen Sie abends 1/2 Stunde in Essigwasser (1 Teil Essig, 4 Teile Wasser) ein, ehe Sie diese waschen.
Wirkung: keimabtötend

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Gedächtnis nachlässt, sollten Sie zu jeder Mahlzeit den Apfelessig-Honig-Cocktail (s. Grundrezept) trinken. Schon bald werden Sie feststellen, dass sich Ihr Erinnerungsvermögen, sowie die Konzentrations-und Reaktionsfähigkeit verbessern.
Wirkung: Verbessert die Durchblutung, Erfrischt und belebt durch Zufuhr von Mineralstoffen und Vitaminen

Bei Hämorrhoiden tupfen Sie jeden Abend die juckenden Stellen vorsichtig mit unverdünnten Apfelessig ab. Zusätzlich trinken Sie jeden Morgen den Apfelessig-Honig-Cocktail. (siehe Grundrezept)
Wirkung: desinfiziert, wirkt abschwellend, fördert die Blutgerinnung

Apfelessig und Honig haben eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Daher ist eine Mischung aus beiden Heilstoffen ein sanft wirkendes und natürliches Mittel gegen Halsschmerzen.
Anwendung: Mischen Sie 1/4 Tasse Apfelessig mit 1/4 Tasse Honig. Nehmen Sie alle 3-4 Stunden 1 TL davon.
Oder: Geben Sie in 1 Glas heißes Wasser 2 TL Apfelessig und 1 EL Honig. Trinken Sie diese Mischung mehrmals täglich in kleinen Schlucken. Auch gurgeln mit Apfelessig lindert die Halsschmerzen.
Wirkung: Entzündungshemmend, antibakteriell, schleimlösend

Tragen Sie mehrmals am Tag verdünnten (1:1), oder wer es verträgt unverdünnten, Apfelessig auf den Hautausschlag. Schon nach kurzer Zeit werden Sie bemerken, dass das Jucken und Brennen gelindert wird. Zusätzlich trinken Sie mehrmals am Tag den Apfelessig-Honig-Cocktail (siehe Grundrezept). Sollte der Hautausschlag Auslöser einer Allergie sein, so trinken Sie die Apfelessigtinktur solange, bis der Ausschlag abgeklungen ist.
Wirkung: Wirkt entzündungshemmend und führt Mineralstoffe zu

Am besten hilft bei Heiserkeit das Gurgeln mit Apfelessig. Geben Sie hierzu 2 TL Apfelessig auf 1 Glas warmes Wasser. Gurgeln Sie damit, anschließend wieder ausspucken. Trinken Sie zusätzlich 1-2 Schlucke von dem Apfelessigwasser, damit auch die Stellen im Rachen benetzt werden, die beim Gurgeln nicht erreicht wurden. Wiederholen Sie diese Vorgänge stündlich. Sobald die Beschwerden nachlassen, gurgeln Sie alle 2-3 Stunden. Wenn die Beschwerden abgeklungen sind, sollten Sie noch 2-3 Tage nach den Mahlzeiten mit der Apfelessiglösung gurgeln.
Wirkung: Schleimlösend, entzündungshemmend

Mit dem Apfelessig-Honig-Cocktail (siehe Grundrezept) können Sie die Symptome, wie Niesatacken, juckende und brennende Augen, verstopfte Nase, zwar nicht beseitigen, jedoch wird sich Ihr Allgemeinbefinden verbessern. Trinken Sie hierzu morgens auf nüchternen Magen 1 Glas vom Apfelessig-Honig-Getränk, bei Bedarf auch öfter. Denken Sie auch daran, viel Wasser zu trinken und sich ausgewogen zu ernähren. Das heißt: Wenig Zucker, Weizenmehl, E-Stoffe, Fleisch. Statt dessen viel frisches Obst und vor allem Gemüse.
Wirkung: Ausgleich von Mineralstoffmangel, Erhöhung der Abwehrkräfte, Anregung des Stoffwechsels

Gegen Husten ist Apfelessig ein wirksames Hausmittel. Vermischen Sie 1/2 Tasse Honig mit 4 TL Apfelessig. Nehmen Sie von dieser Mischung 6 TL über den Tag verteilt sowie zusätzlich 1 TL bei jedem Hustenanfall. Um Nachts gut durchzuschlafen, sollten Sie einige Tropfen Apfelessig direkt auf Ihr Kopfkissen träufeln. Oder legen Sie ein in Apfelessig getränktes Tuch neben Ihren Kopf.
Wirkung: Entkrampfend, schleimlösend, entzündungshemmend, beruhigend

Sollten Sie von einer Biene, Wespe, Mücke gestochen werden oder mit einer Qualle in Berührung gekommen sein, dann geben Sie sofort unverdünnten Apfelessig auf die betroffene Stelle. Nach einiger Zeit wiederholen Sie den Vorgang. Sollten sich allergische Reaktionen gegen die Stiche zeigen, suchen Sie sofort einen Arzt auf.
Wirkung: schmerzlindernd, abschwellend, desinfizierend

Wenn Sie schnell müde Augen z.B. beim Lesen oder Fernsehen bekommen und Ihnen helles Licht unangenehm erscheint, dann sollten Sie jeden Morgen 1 Glas Apfelessig-Honig-Tinktur (siehe Grundrezept) zu sich nehmen. Weiterer Vorteil: Durch das Beta-Karotin beugen Sie den grauen Star vor.
Wirkung: Stärkung der Sehkraft durch Zufuhr von vielen Mineralien

Am besten hilft hier ein Apfelessigumschlag. Tauchen Sie ein Baumwolltuch in Apfelessig und drücken es aus. Wickeln Sie das Tuch um die betroffene Stelle und wickeln darüber ein Handtuch. Diesen Umschlag lassen Sie ca. 10 min. einwirken und wiederholen das Ganze nach einer Weile.
Wirkung: abschwellend und schmerzlindernd

Trinken Sie 3 mal täglich den Apfelessig-Honig-Cocktail (siehe Grundrezept). Auch, wenn Ihre Hörfähigkeit abgenommen hat, sollten Sie dieses Getränk einnehmen.
Wirkung: Ausgleich des Mineralstoffgehaltes, Blut kann besser fließen

Um Ihren Körper beim Entschlacken zu unterstützen, trinken Sie 3 Mal täglich das Apfelessig-Honig-Getränk (siehe Grundrezept). Wer das ganze Jahr über den Apfelessig-Power-Trunk zu sich nimmt, beugt Rheuma- und Gichterkrankungen vor. (Grundsätzlich gilt bei rheumatischen Erkrankungen, den gesamten Körper zu entsäuern.)
Wirkung: Entschlackend, behindert die Bildung von Darmgiften

kamagra polo 100mg 28 stück kaufen

ich bin 67 Jahre und nutze das Internet zur Information, nicht zur Kommunikation.
Ich war noch nie im Diätenwahn, habe mit entsprechender Ernährung und Bewegung abgenommen. Insofern haben Ihre Informationen zu der Erkenntnis geführt, daß mein Wissen über diese Dinge groß ist. Ich teile Ihre Meinung und Ansicht, daß es dringend nötig ist, die Menschen über diesen Diätenwahn aufzuklären und finde es super, daß Sie das so machen. Ich habe in den letzten 8 Jahren 5 Kg zugenommen und möchte davon 3 kg abbauen. Da mein Stoffwechsel langsamer geworden ist, geht das nicht
mehr so gut wie früher und ich habe auf ein paar Tips gehofft. Ich weiß jetzt, das ich Fatburner und ähnliches nicht nehmen werde. Ich werde es mal mit Schüsslersalzen probieren. Insgesamt finde ich es sehr gut, daß man durch Sie soviel neues über Krankheiten und wie man mit natürlichen Mitteln dagegen angehen kann erfährt. Zwei Ärzte wollen mir (bei einem Cholesterinwert von 220) Statine verschreiben. Ich habe mich bisher erfolgreich gewehrt und Ihr Buch über das „böse Cholesterin“ hat mir neue Informationen und Argumente für meine Weigerung gebracht. Außerdem weiß ich jetzt, wie ich mit natürlichen Mittel den LDL Wert herabsetzen kann. Die Broschüre über das Vitamin D habe ich noch nicht gelesen. Ich bin aber froh, beide Broschüren bestellt zu haben.
Auch durch Ihre anderen Nachrichten habe ich sehr viel gelernt. Ich finde es toll, daß Sie und Ihre Frau das machen. Ich denke, daß Sie den Menschen, die das annehmen wollen, zu mehr Lebensqualität verhelfen. Danke! Machen Sie weiter so! ich frage mich sowieso, wie Sie das alles schaffen. Ihr Idealismus muß noch immer sehr hoch sein!
Viele Grüße
Brigitta

Hallo Herr Gräber, Ich finde Ihre Erklärungen sehr gut. Ich bin jetzt 70 Jahre und habe schon etliche Diäten hinter mehr.
Seit ein paar Jahren lebe ich sehr gesund kaum Fleisch und wenn Fleisch und Fisch alles Bio. Ich denke mein Problem ist, dass ich keinen Ausdauersport mehr treibe, ich gehe zwar täglich ca. 10 km spazieren aber ganz normal. Ich bin auch ganz Ihrer Meinung, dass das Gewicht ganz langsam reduziert werden sollte und da sehe ich das Problem bei den meisten Menschen, sie haben keine Geduld und man fällt wieder in das alte Muster. Das beste Beispiel den jeder kennt ist Joschka Fischer, was wurde dafür ein Aufsehen erregt. Ich versuche auf jeden Fall nochmal einen Neustart. Zzt. bin ich bei meiner Tochter und meiner kleinen Neugeborenen Enkelin Da haben wir keine Zeit über essen nachzudenken. Meine Tochter ist Profi-Balletttänzerin beim NDT deshalb heißt es auch für sie wieder abzunehmen. Mal sehen wie wir das schaffen.

Herr Gräber, ich bin Vegetarierin, alles Bio und gesund. Meine Gedanken sind positiv und bin ein humorvoller Mensch, habe Haschimoto und bekomme meinen unregelmäßigen Blutdruck nicht in den Griff. Was tun? Danke im voraus m.kamper

Nachdem ich mehrmals Ihre Artikel ueber fb gesehen und gelesen habe, moechte auch ich mich aus dem fernen Australien fuer Ihre Gedanken, Einblicke und Ermutigungen bedanken. As we would say here: keep up the good work!

Guten Tag Herr Gräber
Wirklich freudig, dass ich auf Sie gestoßen bin. Avalox resp. Moxifloxacin, letzlich Bactrim haben sich gekreuzt und beinahe mein Leben zerstört! Noch immer spucken meine Nerven, auch depressive Schwankungen begleiten mich noch heute. Bluthochdruck glücklicherweise wieder normal ebenso Gleichgewicht besser. Herzrasen, Unregelmäßigkeit im Schlag nur noch selten. Beanspruchte bereits 2x die Bio Medizin plus Neuraltherapie > non-stop Hirndruck > besser. Nebst gesunder Ernährung (nur Bio) nehme ich zusätzlich das Getränk Vemma (besteht aus Pflanzenextrakten, 13 Vitaminen, 7 lebenswichtigen Mineralien und und).. plus von Burgerstein Osteo Vital forte und B-Komplex als Linderung obengenannter Symptome. Vielleicht können Sie mir noch Ratschläge zu einem besseren Wohl geben. Gerne würde ich Sie mal in Deutschland besuchen, ev. mit Seminar. Ich könnte mir auch vorstellen, für Sie ein Seminar in der Schweiz (Luzern) zu organisieren.
Ganz schöner Tag und danke für kurzes Feedback.
Anita Rusterholz, Luzern / Tel. +41793711689.

Antwort René Gräber:
Ganz herzlichen Dank für Ihre Erfahrung und Ihr Angebot!
Ich denke, ich bin nächstes Jahr soweit, dass ich tatsächlich mit Seminaren im deutschsprachigen Raum starten werde. Ich sehe einfach einen sehr großen Bedarf — und ich schaffe es auch nicht mehr „nur“ Einzelpatienten zu behandeln. Es gibt viele gute Kollegen und ich denke tatsächlich, dass es hilfreicher ist, wenn ich mehrere Menschen auf einmal einlade – zum Beispiel zu Seminaren usw…

Guten Tag Herr Gräber,
bin seit kurzem Leserin Ihrer News Letter. Weiterbildung ist immer gut. Aber seit 2011 faste ich bereits jedes Frühjahr nach Ihrer Fastenanleitung. Ich komme sehr gut damit zu recht. Nur die Arthrose bekomme ich nicht so richtig in den Griff. Ich nehme Quensyl und für akute Fälle Meloxicam. Haben Sie noch einen Tipp, was ich dagegen tun könnte.
Vielen Dank.

Schritt 5: Mit den Worten Sokrates „Frage den Kranken erst, ob er bereit ist, alles aufzugeben, was ihn krank macht, erst dann darfst du ihm helfen.“ Hier ist aus meiner Sicht der Ansatz bei allen Patienten, den letzten Schritt zu schaffen bzw. zu leben!

Hallo zusammen,
vielen lieben Dank für den spannenden Artikel zum Thema Gesundheit. Mein Immunsystem ist zurzeit geschwächt und ich bin auf der Suche nach einer passenden Therapiemöglichkeit. Ich denke die Ozontherapie könnte mir helfen.

Hallo Herr Gräber, (Thema Betablocker)
vor längerer Zeit im Krankenhaus (vermutlich mit Lebensmittelvergiftung) mit totaler Bewußtseinstrübung und Reaktion dadurch AV_Block usw. mit dem Thema Herzschrittmacher. Ich spürte wie es blockt und Zeit braucht sich zu regenerieren und Bauchgefühl *ich bin nicht herzkrank*. Ich ließ die Betablocker die ich bekam (AV-Block u Betablocker??) verschwinden bis folgende Woche Arztwechsel war und diese Betablocker wurden nach Vergabe der Montagmorgenmedizin wieder herausgenommen. Heute..mein Herz ist gesund und es ist unglaublich wie schmalspurig gedacht wird. Der Ursache wurde nie nachgegangen.
Vielen Dank fürs Lesen

Ich danke für die wunderbaren Beiträge und freue mich immer, wenn wieder eine neue Mail kommt. Ich habe Ihre jetzigen Ratschläge schon lange umgesetzt und es geht uns sehr gut. Ja, jeder ist sein eigener Arzt und muß für sich sorgen.

vielen Dank für die Informationen.
Ich habe seit meiner Kindheit Rückenschmerzen. Die Ursache ist nicht ganz klar. Jeder Arzt sagt etwas anderes. Ich habe öfter Schmerztabletten genommen. Seit ein paar Jahren gehe ich regelmäßig ins Fitness Center und es ist etwas besser geworden. Aber dennoch sind die Schmerzen nicht ganz weg. Es gibt Phasen, wo es akut ist und dann lässt es wieder nach. Ich habe eines festgestellt und zwar tut es mir gut, wenn ich ausgerenkt werde. Danach habe ich erstmal Ruhe für ca. 4 Wochen. Aber leider verschreiben mir die Ärzte keine Krankengymnastik mehr. Das Ausrenken wurde bei der Physiotherapie gemacht. Was kann ich selber dagegen tun außer Sport? Sollte ich vielleicht zu einem Osteopathen gehen? Vielen Dank im Voraus

Auch ich bedanke mich auf diesem Wege mal für diese tolle und sehr sinnvolle Informationsflut! Dadurch wurde ich jedenfalls noch hellhöriger und wissensdurstiger als vor dieser Zeit. Ich informiere mich aber eben nach „vielen Seiten“. So bin ich jetzt (schon länger) auch dazu gekommen, mich mehr für den Lebensraum zu interessieren, in dem wir leben (und massiv zerstören!). Ich selbst leiste meinen Beitrag in der Wahl meiner Lebensmittel, stelle selbst meine Reinigungsmittel, Waschmittel und Kosmetik (auch Zahnpflege) her und habe auch ätherische Öle zur Heilung von verschiedenen Symptomen (Wundheilung, Hämatome, Sehnenscheidenentzündung usw.) entdeckt. Worauf ich aber noch hinaus will… Was mich von meinen Depressionen befreit hat, sind effektive Mikroorganismen! Die können aber noch viel mehr! Helfen auch bei Darmerkrankungen und und und. Und, sie können wohl sogar die multiresistenten Keime beeinflussen. Ich wende sie im Garten (z.B. für gesunden Lebensmittelanbau), im Haushalt, bei meinen Katzen und auch selbst an. Hilft auf alle Fälle, die Gesundheit zu erhalten! Stärkt das Immunsystem!
Vielleicht ist das ja auch mal ein Thema lb. Herr Gräber

Hallo René Gräber
Sie sprechen mir aus der Seele, denn ich versuche bereits seit ich ich von der Diagnose meiner MS weiß, alternative Wege zu gehen und mich nicht auf die Schulmedizin verlassen möchte. Das ist bei MS sehr schwierig, weil jeder, wirklich JEDER meint, dass er/sie es besser weiß, weil er/sie jemanden kennt, der MS hat und dieses und jedes Präparat nimmt nimmt und es der Person offensichtlich viel besser geht. Dabei wissen sie nicht, dass man MS auch die Krankheit mit den tausend Gesichtern nennt, und keine MS einer anderen gleicht. Jede MS ist anders, und man kann nicht einmal eine Lösung finden, keine Möglichkeit, die Krankheit zu heilen! Zwar gibt es Fälle von Patienten, die glaubten, sie haben ihre MS geheilt, aber die Wege sind sehr kompliziert und erfordern unglaubliche Beharrlichkeit, die ich leider nicht besitze. Trotzdem halte ich an meinem Plan fest und bekam bisher noch keine Basistherapie und auch keine Medikamente, außer Kortison bei einem akuten Schub. Aber ich weigerte mich erfolgreich die Therapie mit Lemtrada zu machen, die enorme Nebenwirkungen haben kann, bis hin zu Nierenversagen oder Probleme mit der Schilddrüse und Erkältungsgefahr, weil Lemtrada das Immunsystem komplett platt macht!
Ich bin hochsensibel, und in Sulzbach, dem MS-Zentrum des Saarlandes, in dem sie mir die Therapie mit Lemtrada verabreichen wollten, gaben sie mir 2016 ein Psychophamakum, mit der sie meine Ängste *mildern* wollten, damit ich die Therapie mache. Doch tatsächlich *verschlimmerten* sie meine Ängste! Das war mein Bruch mit der Schulmedizin! Die Ärzte wussten überhaupt nicht, was für mich gut ist, was ich brauche, weil sie nur ihre Lehrbücher runterbeten, und mit Ausnahmen wie mir nicht zurecht kommen!
Seitdem gehe ich meinen eigenen Weg, mit Vitamin D3 und einer passenden basischen Ernährung! Die MS-Nurse in Sulzbach zweifelte an, dass ich damit etwas erreichen könne, aber es ist eine Tatsache, dass ich seit Oktober 2015 keinen Schub mehr hatte, nur Infektionen, die aber mit Antibiotika in den Griff bekommen wurden, und die Ängste meiner Psyche, die mich extrem behindert, aber mit der ich mittlerweile zurecht komme. Ich bin allein, man kann fast sagen: ich bin einsam! Weil meine letzte noch lebende Verwandte, meine *jüngere* Schwester sich von mir abgesetzt hat. Immerhin habe ich einen Freund, der allerdings selbst behindert ist. Er hat eine Psychose und leidet unter den Psychopharmaka, die er bekommt. Ich versuche gerade, ihn auch auf einen Weg davon weg zu bekommen, da die Mediamente, die er in der Psychiatrie bekommen hat, ihm so offensichtlich *nicht* gut taten! Er hat zumindest noch Familie, aber die lassen ihn auch immer wieder allein, weil ihre persönlichen Wünsche wichtiger sind, als die Bedürfnissse ihres Sohnes. Zum Glück bin ich da und kann ein wenig positiv einwirken. Aber ich habe MS und einen Angstkomplex und kann noch nicht einmal allein Einkaufen oder Freunde Besuchen gehen, weil ich noch dazu stark gehbehindert bin. Die Elemente haben sich gegen mich verschworen, aber ich kämpfe weiter! Und gehe weiter meinen Weg, abseits der Schulmedizin! Aber es ist verdammt schwer…
Ihre Posts machen mir Mut und geben mir immer mehr Informationen, die ich versuche, so gut es geht, in meinen Alltag einzubauen!
Bildungsmangen ist bei mir kein Problem! Ich habe sogar einen Hochschulabschluß, allerdings in Informatik, und dann merte ich, dass mir Informatik überhaupt nicht liegt! Das war der Ratschlag meiner Mutter, die noch vor meinem Abschluß starb. Die mir noch andere idiotische Vorschläge machte, etwa, ich solle Diplomatin werde! Dabei wollte ich immer Schreiben! Und ich liebe Bibliotheken! Ich hätte Bibliothekarin werden sollen, doch jetzt bin ich Informatikerin mit MS, die den Job nicht machen kann, weil er zuviel Stress bereitet, und ich Stress nicht mehr gewachsen bin. Meine MS-Schube, zumindest die, die ich als solche im Nachhinein erkannte, waren immer ein Ergebnis von Stress.
Derzeit lebe ich auf Kredikt des Arbeitsamt, weil ich auf einen Teil meines Erbes warte, das im Moment noch bei der Frankfurter Sparkasse auf Eis liegt! Danach bin ich immer noch nicht reich, aber ich habe hoffentlich Zeit, meinen ersten Roman zu beenden, für den ich hoffentlich ein wenig Geld erhalte! wenigstens so lange, dass ich noch ein oder zwei Jahre von der Sozialhilfe befreit bin. Aber die wird auch irgendwann kommen.
Liebe Grüße, Susi Hesse

Wenn ich hier lese, dass Menschen keine Zeit finden, sich intensiv mit Themen ihrer eingenen Gesundheit zu beschäftigen, ist das schon merkwürdig.
Die eigene Gesundheit ist das WICHTIGSTE Gut überhaupt, worüber wir verfügen. Und Wissen darum, ist lebensnotwendig. Also liebe Mitmenschen, auch bei stressigen Jobs, anstrengender Familie usw. bildet euch weiter in Sachen eigene Gesundheit und der eurer Familie und Freunde. Es ist anstrengend, sich Wissen anzueignen aber notwendig. Mein Vorschlag für die abendliche Freizeitgestaltung lautet: lieber Internet und Gesundheitsliteratur als „Bildungsfernsehen“ -macht die Glotze aus und schaltet euer Hirn ein!

Lieber Herr Gräber,
Zunächst herzlichen Dank für Ihre Beiträge,die mir geholfen haben, mit die Schulmedizin zu hinterfragen und alternative Wege zu gehen. Ich habe, Dank Ihrer Beiträge auch keine Statine genommen, obwohl der Hausarzt mir versicherte, daß er für den nächsten Herzinfarkt nicht verantwortlich sei. Auf meine Frage, wann dann der erste Infarkt war, konnte er mir nicht antworten, denn es gab keinen. Man stößt auf Mauern wenn man die Schulmedizin hinterfrägt und wird belächelt. Deshalb habe ich auch Ihre Beiträge alle gespeichert,und hole mir oftmals daraus meine Infos! Ihre Beiträge sind einzig, klar, eindeutig und umfassend!

Sehr geehrter Herr Gräber, ich hätte gerne Ihren Rat, aber ich weiß nicht wie. Seit 14 Jahren sind bei mir MS-Symptome festzustellen, Narben im Gehirn haben sich in den letzten 3 Jahren nicht verändert, aber mir ist dauerschwindlig – Ohnmachtsschwindel – immer. Behandle mich selbst mit Nahrungszusatzmitteln, jetzt habe ich seit 4 Monaten Durchfall und weiß nicht warum. Außerdem bedauere ich außerordentlich, dass Wobenzym N von Mucos nicht mehr zu kaufen ist – Trombosegefahr. 20 Jahre haben mir alle Ärzte dazu geraten, jetzt auf einmal gibt es die Tabletten nicht mehr. Ich bin verbittert und enttäuscht. Wenn Sie mir für die Behandlung was berechnen, das ist in Ordnung. Aber ich weiß gar nicht wie ich zu Ihnen kommen soll. Ich wohne in Stuttgart. Mit freundlichem Gruß – Svetlana Riti

Sehr geehrte Frau Riti,
unter diesem Link http://www.heilpraktiker-rene-graeber.de/kontakt.html finden Sie die Möglichkeiten mit Herrn Gräber einen Termin zu vereinbaren.
Haben Sie bitte dafür Verständnis, wenn eine eventuelle Terminvereinbarung Zeit in Anspruch nimmt, da Herr Gräber immer sehr beschäftigt ist.

Werter Rene‘
Ich leide schon jahrzehntelang unter Fibromyalgie. Habe diese aber mit Hilfe der Guaifenesintherapie von Dr. Amand gut im Griff. Vor etwa 2 -3 Jahren stellten sich bei mir Symptome ein, die mir bisher unbekannt waren. Laufen wie auf Watte, Schwankschwindel, Gangunsicherheit, 4 verschiedene und ständige Tinnitus, Benommenheit. Sicher habe ich einige Symptome vergessen. Da meine Halswirbelsäule sehr deformiert ist und ich häufige Physiotherapien bekomme und auch Sport für Senioren mitmache, schob ich alle Symptome auch auf die Halswirbelsäule. Doch bei einer Untersuchung meiner Gefäße wurde eine Schilddrüse entdeckt, die „wie ein Streuselkuchen“ aussieht. Welche Therapiemöglichkeiten würden Sie empfehlen? Da die Schulmedizin dafür nach Aussagen meiner Hausärztin eh nicht hilft, blieb ich nun erst einmal ohne entsprechende Therapie. Natürlich habe ich mich im Internet etwas schlau gemacht. Doch ich würde sehr gern Ihre Expertenmeinung dazu erfahren.
Mi freundlichen Grüßen
Ihre eifrige Leserin
Jutta Haag

Michael Schumacher ist der erfolgreichste Formel-1-Fahrer aller Zeiten. In seiner Karriere stellte er zahlreiche Rekorde auf. Seine sieben WM-Titel und 91 Grand-Prix-Siege in Diensten von Benetton und Ferrari gelten als Bestmarken für die Ewigkeit. Nach seinem Ski-Unfall im Dezember 2013 führt der 48-Jährige den wohl wichtigsten Kampf seines Lebens. Der News-Ticker von Motorsport-Magazin.com hält euch auf dem neuesten Stand.

kamagra effervescent 100mg tabletten anwendung

dosierung von kamagra gold prolong

Hallo Earl,
es ist natürlich nur ein sehr vereinfachtes Rechenbeispiel. Der Stoffwechsel im Körper ist natürlich um einiges komplexer. Es ging darum zu zeigen, das Werbeversprechen die 1 Kilo pro Tag suggerieren unsinnig sind.

Eine Fettzelle im Körper besteht natürlich nicht nur aus Fett, sondern wie schon erwähnt auch aus Wasser. Natürlich ist 1 Kilo dann nicht mit 9000 Fettkalorien gleichzusetzen. Und wer meinen Blog öfter ließt, dürfte schnell feststellen, dass Bewegung auch bei meinem Konzept das A und O ist!

Interessierte sollten jetzt meine Bericht weiterlesen, denn ich, als Selbstaendige und dazu noch als hochgradige Allergikerin habe fuer Punkte und Kalorienzaehlerei absolut keine Zeit und auch kein Interesse, weil zu aufwaendiges Brumborium.

Ich habe nun etwas auf Naturbasis gefunden und da geht das alles ganz flott. Das ist so gut, dass ich mich derzeit ausbilden lasse als Diaet-Beraterin und Ernaehrungs-Assistentin und als zweites Standbein meine Erfahrungen und das Produkt in mein kleines Unternehmen mit einbauen werde.
Fazit: ich habe mich sachkundig gemacht und werde mich auf diesem Gebiet weiterbilden, doch erst einmal ist dies privat und nicht geschaeftlich (da trete ich anders auf!).

Dieses Diaet-Programm ist in Kooperation mit Professor Bergmann von der Berliner Charité durchgefuehrt worden.
Es hat eine dreimonatige Studie mit 61 Personen an dieser Uni stattgefunden. Das Ergebnis hat ueberzeugt und die Probanten haben erfolgreich abgenommen.

Aktives Beispiel: Eine Dame, Mitte Fuenfzig mit relativ grossem Bauchumfang hat jetzt nach 3 Wochen sehr konsequenter Diaet 7 cm BauchFETT verloren.
Dazu gehoert natuerlich auch viel Bewegung (kein Leistungssport fuer Anfaengerinnen) und 3 Liter Wasser/Tee am Tag.

Ich habe jetzt mit einigen Frauen eine private Gruppe gebildet und wir haben an einem Abend eine sogenannte Verkostung gemacht, heisst, erst einmal alles ausprobiert, wem was am besten schmeckt und damit anfangen will. Das Schoenste ist, dass man nach diesen 3 ersten Tagen bereits eine Ergaenzung vornehmen kann, mit Gemuese, Lachs, Wuerstchen, Fisch, Gefluegel oder sogar Fleisch, Obst, Gemuese, Salate und vieles mehr.

Dazu haben wir jetzt am Ort einen neuen Sportclub, der in 240 Staedten Filialen hat (unter Mitwirkung/Gruendung von Steffi Graf) und zwar nur fuer Frauen – Maenner muessen sich vorher telefonisch anmelden, sorry.
Es gibt derzeit ein Eroeffnungsangebot zum Test: 5 x Training – je ca.30 Min. – fuer Euro 10,00! bis Ende April 09. Und wir machen alle mit! Zwei mal die Woche, da die meisten berufstaetig oder auch selbstaendig sind und das Wochenende sind ja Familientage.

Eine Diät führt zu keinem langfristigen Erfolg, eine komplette Ernährungsumstellung schon. Sich gesund zu ernähren, und dazu gehören natürlich Fisch, Gemüse, Salate, weißes Fleisch (ab und an auch rot, warum nicht) und Obst. Übrigens genau das, was ich am meisten esse. Ich brauche dafür aber kein „Produkt“, die Logi-Methode kann jeder selbst machen, das ist nichts anderes als low-carb, weniger radikal als Atkins. Wer viel Fisch, Huhn und Salat isst, wenig Obst, keine Süßigkeiten und ungezuckerte Getränke verwendet, der macht gesundes low-carb. Allerdings muss man vorher auch wissen, wie es gesundheitlich um einen steht und auch während der Abnahme immer mal einen Check machen.

Ich war bei meiner starken Abnahme mehrmals beim Arzt zur Blutuntersuchung und mein Arzt war fasziniert von meinen Blutwerten, die sich von wirklich schlecht (vor allem Leber) auf vollkommen normal verändert hatten.

Tobias,mein Gewicht blieb nach der Abnahme nahezu 3 Jahre konstant, schwankte vielleicht um 3-4 Kilo, danach nahm ich auf einmal wieder zu, ohne dass ich etwas geändert hatte. Ich war auch nach den 40 Kilo noch übergewichtig, aber zufrieden und fit, leider. Das restliche Übergewicht,so 15 Kilo, waren das Problem, denn inzwischen hat man eine hohe Insulinresistenz festgestellt, die inzwischen mit Metformin behandelt wird, nun geht’s wieder runter. Langsam, kein Vergleich zu damals, aber es geht.

Ich war 30 Jahre lang stark übergewichtig, das ging wohl nicht ohne Schäden ab. Wenn ich nun weiter abnehme und diesmal das ganze Übergewicht loswerde, sollte auch die Insulinresistenz verschwinden. Auf Diabetes 2 hab ich nämlich keine Lust.

Wie gesagt, ich ernähre mich mit viel Gemüse, vor allem Tomaten, Brunnenkresse, Paprika, Gurken, Fisch, Huhn, mal ne Avocado, Brot und Co weniger und nur Vollkorn, ich trinke hauptsächlich Leitungswasser (oft mit etwas rotem Traubensaft), aber auch mal Kaffee oder Tee. Süßigkeiten gibt’s selten, eher mal ne Handvoll Erdbeeren oder eine Banane. Bananen sind ohnehin ein Geheimtipp, viel weniger Kalorien als man meint und voller guter Sachen. Aber nicht unbedingt für low-carb geeignet. Aber ab und an… 😉

omg, ist das noch deutsch?
*zuviele fachbegriffe*
-naya deutsche Dprache schwere Sprache._.
———————————————————————————————————–
also…ich bin über eine lange zeit im krankenhaus gewesen und musste mit kortison(hab ich jetzt bestimmt falsch geschrieben -.-‚) einnehmen und bin jetzt übel fett >..>)
nur was mich ankotzt ist:
ICH WERDE FETT OHNE DABEI WAS ZU ESSEN, auch wenn ich garnix essen würde >…

Es geht gant leicht abzunehmen. also pro monat können schon mal 15 kilo weg sein. Die Tricks sind ganz einfach, isst das was auch schmeckt vom gesunden Essen. Trinkt sehr viel Wasser so 3-4 liter am tag, einfach reinquetschen und jeden tag eine tasse brenneseltee zum extra entwässern. Sport muss immer dabei sein und das wichtigste ist der gute wille. Und am besten sucht ihr euch euren lieblingstag in der woche aus und dann wird nur an diesem tag gewogen. viel erfolg 🙂

also ihr könntet euch sonja backer das buch holen da steht für neun wochen was drin und du nimmst schnell ab ohne jojo effekt da steht montag mann frau frühstück zwischenmahlzeit mittag twischenmahlzeit usw. drin also das ist sehr gut sie schreibt euch dann vor was ihr essen müsst ihr müsst ALLES essen aber genaueres steht da drin nicht das ihr denkt ihr müsst dort hungern nein es ist sogar sehr schwer alles auf zu kriegen du kannst auch eine zwischenmahlzeit mit der anderen tauschen und viel zu kochen is daas auch nich

Abnehmen geht einfach
also ich mache seid 3 wochen eine diät..
ganz einfach ich habe in den 3 wochen schon 6 kilo abgenommen.
also ich stehe morgens um 6 auf und habe bis 11:00 zeit zu essen danach bin ich immer so satt,das ich den rest des tages kein hunger habe!
einfach ausprobieren und sehen es klappt

ehm also
ich habe neulich einen bericht im fernsehn gesehen da hat ein man 40 kilogramm in 3 wochen abgenommen und das ist durchaus möglich nur viel sport und eine richtige ernährung.
der man hat am morgen
1 gurke gegessen
am mittag einen eiweisschake
und abends eine tomate
Liebe grüße 🙂

dosierung kamagra soft absetzen

kamagra ratiopharm 50mg filmtabletten nebenwirkungen

Fisch und Lachsöl enthalten einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Omega-3-Fettsäuren sind lebensnotwendig und müssen über die Nahrung aufgenommen werden, da der Körper sie selbst nicht ausreichend herstellen kann. Viele Studien bestätigen die gesundheitsfördernde Wirkung der Omega-3-Fettsäuren. Sie lindern unter anderem die Entzündungen im Körper. Ein Zusammenhang zwischen Omega-Fettsäuren und Hauturnheiten kann auf jeden Fall bestehen. Das Verhältnis von Omega 6 – zu Omega 3-Fettsäuren in der westlichen Ernährung beträgt 20:1 d.h. die westliche Ernährung hat einen zu hohen Anteil an Omega 6-Fettsäuren und einen zu niedriegrien Anteil an Omega 3-Fettsäuren. Die Empfehlung liegt bei 5:1.

Durchschnittlich 1x 1.000 mg Tablette (Weichkapsel) täglich sollte bei Akne ausreichen. Normalerweise wird empfohlen ca. 500 mg Omega-3-Fettsäure täglich mit der Nahrung aufzunehmen. Einnahme auf eigene Gefahr!

Meine Erfahrung:
Omega-3-Fettsäuren sind gesund und sollten den schlechten Fettsäuren ( z.B. in Butter, vielen Fleischsorten usw.) auf jeden Fall vorgezogen werden. Ich habe mehrere Monate 1xtäglich zu meiner normalen Ernährung (dazu zählt auch ausreichend Fisch) 1000 mg (1g) Fischöl-Kapsel eingenommen. Am Anfang wurde meine Haut leicht besser, jedoch lies die positive Wirkung schon nach ein paar Wochen nach. Eine Verschlechterung meiner Haut konnte ich nicht feststellen, aber auch keine nennenswerte Verbesserung.

Mein Fazit:
Da Omega-3-Fettsäuren nicht schädlich, sondern gesund für den Körper sind, kann ein Versuch gewagt werden. Ich bin aber skeptisch, dass die Akne mit Lachs- oder Fischöl-Tabletten dauerhaft verschwindet.

Vitamin B5, auch als Pantothensäure bezeichnet, spielt eine wichtige Rolle bei vielen Stoffwechselvorgängen im Körper. Bei einer hochdosierten Einnahme von Vitamin B5 verringert sich die Talgproduktion der Haut – vergleichbar mit dem Wirkstoff Isotretinoin (Roaccutan oder Aknenormin). Die körpereigene Produktion von Öl verlangsamt sich und die Poren schrumpfen. Es wurden schon von vielen erfolgreichen Akne-Behandlungen mit Vitamin B5 berichtet. Um effektiv Akne zu behandeln, wird eine Dosis von bis zu 10 Gramm täglich benötigt. Wer hohe Mengen einnimmt, setzt sich jedoch der Gefahr von Nebenwirkungen wie Durfall aus. Für gewöhnlich sind die Nebenwirkungen einer Überdosis Vitamin B5 im Vergleich zu einer Isotretinoin-Behandlung geringer. Dennoch sind die Nebenwirkungen von Vitamin B5 nicht zu unterschätzen.

  • Den Körper langsam an Vitamin B5 gewöhnen – fange mit ca. 1 Gramm täglich an.
    Bei guter Verträglichkeit kannst du die Dosis bis zu 10 Gramm erhöhen.
    Lass dir damit aber ca. 1 Monat Zeit.
  • Nehme die Tabletten am besten nach dem Essen ein (bessere Verträglichkeit)
  • Verteile die Dosis auf den ganzen Tag (morgens, mittags, abends)
  • Nachdem der gewünschte Erfolg eingetroffen ist, solltest du die Dosis langsam wieder verringern.

Ergänzung (August 2010):
Repräsentative Langzeitstudien gibt es bis jetzt keine. Aknepatienten berichten allerdings sehr häufig, dass der positive Effekt nach dem Absetzen der Tabletten verschwindet und somit die Akne (Pickel/Mitesser) wieder schlimmer wird. Die Aknebehandlung mit Vitamin B5 sollte man, meiner Meinung nach, als Übergangs-, aber nicht als Dauerlösung in Betracht ziehen. Genaue Langzeitnebenwirkungen sind noch nicht bekannt und auf Dauer ist diese Behandlung teuer.

Vitamin C, auch als Ascorbinsäure bezeichnet, ist lebensnotwendig, unterstützt das Immunsystem / Abwehrkräfte und das Bindegewebe. Ein Erwachsener sollte ca. 60-90 mg täglich an Vitamin C zu sich nehmen, da es nur begrenzt gespeichert werden und der Körper es nicht selbst herstellen kann. Bei Akne ist empfohlen, ca. 500 mg – 1000 mg (1 Gramm) täglich einzunehmen. Dies entspricht ca. 5-10x am Tag Obst und Gemüse. Einnahme auf eigene Gefahr!

Ergänzung (Januar 2011):
Ob die Einnahme von bis zu 1000 mg (1 Gramm) an Vitamin C bei Akneerkrankungen wirklich sinnvoll ist, ist fraglich. Repräsentative Langzeitstudien gibt es noch nicht. Eine Vitamin C Überdosierung ist nahzu unmöglich, da der Körper überschüssiges Vitamin C einfach über die Niere ausscheidet. Jedoch können ständige Überdosen die Niere schädigen!

Das Spurenelement Zink nimmt eine besondere Stellung in der Dermatologie sowie Wundheilung ein und ist außerdem an zahlreichen Enzymsystemen und Stoffwechselvorgängen beteiligt. Ähnlich wie bei Vitamin B5 verringert Zink die Talgproduktion sowie Entzündungen und Verstopfung der Talgdrüsen. Verunreinigungen lösen sich besser auf, Entzündungen und Verletzungen heilen schneller. Um das Hautbild zu verbessern, sollten max. 30 mg Zink täglich ausreichen. Einige Betroffenen haben erst bei ca. 60-100 mg Zink täglich gute Ergebnisse erzielen können, jedoch ist von einer Einnahme mit über 50 mg Zink täglich abzuraten! Es besteht die Gefahr einer Zinkvergiftung! Eine Zinküberdosis kann einen Kupfer- und Eisenmangel verursachen. Einnahme auf eigene Gefahr!

  • nach Intensiven Einheiten im Training (Intervalle, Bergläufe, lange Läufe)
  • im Trainingslager
  • bei häufigen Wettkämpfen
  • bei überlastungsbedingten Sehnenverletzungen (Tendopathien), frischen Muskel- und Bandverletzungen
  • nach Operationen an Sehnen, Bandapparat oder Muskulatur

Unter intensiver körperlicher Belastung, bei Muskel- und Sehnenverletzungen oder nach einer Operation kann es schwierig werden den notwendigen Nährstoffbedarf alleine durch eine optimierte Ernährung zu decken.

Seit 1. März 2010 ist mit Orthomol Tendo® erstmals eine Mikronährstoffkombination zur Therapie von Reizzuständen von Sehnen und Sehnenansätzen auf dem Markt.
Orthomol Tendo® enthält:

  • Kollagenhydrolysat – Eiweißbausteine für die Kollagensynthese
  • Glucosamin- und Chondroitinsulfat – wichtige Bestandteile der Sehnenmatrix
  • Hyaluronsäure – verringert Narbengewebe und Verklebungen
  • Enzyme – Abtransport von Stoffwechselabbauprodukten, Abschwellung
  • Vitamin C und E, Bioflavonoide und Carotinoide – Antioxidantien
  • Omega-3-Fettsäuren – Entzündungskontrolle
  • Magnesium, Kupfer, Selen, Molybdän und Mangan – Bildung und Quervernetzung von Kollagen

Seit über 2 Jahren arbeite ich mit dieser Mikronährstoffkombination in der Therapieunterstützung von überlastungsbedingten Sehnenerkrankungen (Tendopathien). Alle bisher eingesetzten Therapiemaßnahmen zeigen darunter deutlich bessere Resultate. Nach Sehnenoperationen zeigt sich eine beschleunigte Abschwellung und Heilung des Gewebes. Der Einsatz dieser natürlichen Wirkstoffkombination reduziert zudem den Einsatz von Medikamenten oder macht ihn ganz überfüssig.

Camping ist wieder richtig angesagt. Nur die „Küche“ ist unterwegs deutlich kleiner als zu Hause. Und das treibt so manchem die Schweißperlen auf die Stirn … Was isst man bloß auf Reisen, wenn man keine Lust auf Fertiggerichte und Tankstellen-Fast-Food hat? Keine Sorge: Gut und gesund kochen, das geht auch unterwegs. Für die perfekte Camping Cuisine brauchst du nicht viel mehr als einen Gaskocher, einen Topf und eine Pfanne oder einen kleinen Grill.

Lecker und unkompliziert – so sollen die Gerichte beim Camping sein. Für ein gesundes Frühstück brauchst du nicht einmal eine Handvoll Zutaten. Die perfekte Grundlage für deinen Tag schaffst du mit einem schnellen Porridge: Mixe zarte Haferflocken mit heißem Wasser und lasse sie kurz ziehen. Dazu ein wenig Zimt, Obst und ein paar Nüsse. Fertig ist das Sattmacher-Frühstück. Haferflocken sind ein echtes Superfood: Sie enthalten Eiweiß, Ballaststoffe und komplexe Kohlenhydrate, die lange satt machen, den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen lassen und so Heißhunger vorbeugen. Dazu kommen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. Lust auf Abwechslung? Dann brate dir ein Rührei oder Omelette (volle Proteinpower!) oder genieße Granola mit Mandelmilch oder Naturjoghurt und Obst. Tipp: Wenn du morgens zusätzlich ein paar Eier hart kochst, hast du gleich einen sättigenden Snack für die Autofahrt parat.

Abends hast du auf dem Campingplatz Zeit zum Kochen oder Grillen. Das Tolle an der Outdoor-Küche: Du kannst richtig kreativ werden! Vom Grill schmeckt nämlich nicht nur fettiges Nackensteak, sondern vor allem auch mageres Hähnchenbrustfilet, Fisch, Scampi, Gemüse wie grüner Spargel, Zucchini, Champignons und Tofu oder Schafskäsepäckchen. Bereite von allem immer etwas mehr zu, so kannst du kleine Gerichte schon für die Etappe am nächsten Tag zusammenstellen. Meal Prep lautet das Stichwort! Aus gegrillter Hähnchenbrust mit Salat wird zum Beispiel am nächsten Tag ein Chicken Wrap. Auch Couscous und Bulgur sind super Zutaten für die Campingküche, da das Getreide nur kurz in heißem Wasser ziehen muss. Mit gegrilltem Gemüse wird daraus eine gesunde Superbowl – und die schmeckt am Tag darauf auch kalt. Gleiches gilt für Pasta: Nudeln (am besten in der Vollkornvariante) mit einer Sauce aus passierten Tomaten, gebratenem Gemüse und ein paar Gewürzen sind schnell gemacht. Aus den Pastaresten mixt du mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und frischen Tomaten einen Nudelsalat. Und zum Dessert? Gibt es einen Schokopudding der etwas anderen Art: zerdrückte reife Bananen, verrührt mit etwas rohem Kakaopulver. Lecker!

Snacks, die du im Auto isst, sollen nicht kleckern und kleben. Für den kleinen Hunger sind Nüsse wie Mandeln oder Walnüsse perfekt (sie liefern viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren), auch Trockenobst (enthält zwar Fruchtzucker, ist aber viel gesünder als Schokolade), ein Apfel (zermatscht nicht so schnell wie anderes Obst), ein hartgekochtes Ei, ein Glas Tomatensaft oder Gemüsesticks mit Humus helfen über akuten Hunger während der Fahrt hinweg.

Und noch ein Tipp: Statt deinen Durst mit Softdrinks oder Säften zu löschen (beides kleine Zuckerbomben) pimpe lieber Mineralwasser auf. Das wird mit Zitronenscheiben, Heidelbeeren, Himbeeren, Ingwerstückchen oder Minze zur aromatischen Erfrischung ganz ohne Kalorien.

  • Müsli oder Haferflocken
  • ungesüßte Mandelmilch
  • Äpfel
  • Mandeln, Kürbiskerne, Walnüsse, Pistazien – als Snack oder Topping für Salate und Bowls
  • Trockenobst
  • Pita-Taschen und Wraps zum Füllen
  • Pumpernickel, Vollkorncracker und Knäckebrot
  • Tofu (gibt es auch ungekühlt) – lecker vom Grill!
  • Couscous oder Bulgur
  • Vollkornpasta
  • passierte Tomaten für schnelle Nudelsaucen
  • Tomatensaft
  • Oliven im Glas
  • Kichererbsen aus der Dose (müssen nicht einweichen) – für Salate und Bowls
  • Kokosfett im Glas (praktisch: muss nicht gekühlt werden) – zum Braten und Verfeinern
  • Beef Jerky
  • eine kleine Flasche Olivenöl und etwas Balsamico
  • ein paar Gewürze und getrocknete Kräuter
  • etwas rohes Kakaopulver
  • nicht vergessen: Tupperdosen oder große Schraubgläser zum Transport der Meal Preps

erfahrungsberichte kamagra oral jelly online kaufen

Wer in Form bleiben und seine Traumfigur auf schnellstem Wege erreichen möchte, der darf neben einer ausgewogenen Ernährung die Bewegung nicht vernachlässigen. Das ist kein Geheimnis. Doch wenn sich nicht schnelle Erfolge einstellen ist bei vielen der Frust vorprogrammiert und die Motivation verflogen. Oftmals mangelt es auch an Zeit. Mit dem High Intensity Interval Training, kurz HIIT, erhalten Sie Abwechslung und gewinnen an Effizienz im Vergleich zum klassischen Lauftraining.

Das neue Jahr, der Geburtstag oder der Umzug in eine neue Stadt: es gibt viele Gründe für gute Vorsätze, gesünder zu leben. Damit man diese auch in die Tat umsetzt, hilft es immer wieder, sich Argumente vor Augen zu halten, um auch langfristig motiviert zu bleiben. In diesem Blogbeitrag sind drei, den meisten Menschen unbekannte, Vorteile einer gesunden Lebensweise zusammengefasst.

Wie viele Diäten haben Sie schon begonnen und dann ohne wirklichen Erfolg wieder abgebrochen? Der Grund dafür könnte in Ihrer mentalen Einstellung und Herangehensweise liegen. Denn was vielen nicht so klar ist: erfolgreiches Abnehmen beginnt im Kopf! Wir verraten Ihnen hier ein paar Kniffe, wie Sie Ihre Psyche richtig einstellen können, um Ihre Diät erfolgreich durchzuziehen.

Dass Sport wichtig ist, wenn man abnehmen möchte, dürfte keiner mehr anzweifeln. Doch immer wieder wird darüber diskutiert, ob eine eiweißreiche Ernährung auch sinnvoll ist, wenn man viel Sport treibt. Egal ob Mann oder Frau, wer darauf trainiert, Muskeln aufzubauen, der setzt auf eine eiweißreiche Ernährung.

Sie frühstücken gerne süß oder deftig, aber möchten trotzdem nicht auf eine gute Figur verzichten? Alles klar! Damit Ihnen das gelingt, finden Sie in diesem Beitrag drei gesunde aber leckere Alternativen zu Nutella, Weißbrot und Co.

Die Ernährung im Rahmen einer Diät sollte kalorienbewusst und abwechslungsreich sein. Wir haben zwei Smoothie-Rezepte zusammengestellt, die einfach und schnell zubereitet eine leckere Abwechslung sein können.

Der gute Wille zählt - um abzunehmen und das Gewicht zu halten leider nicht. Um langfristig schlank zu sein, ist eine bewusste Ernährung mit ausreichend Bewegung unerlässlich und das kann ganz schön schwer sein. Was Sie daher brauchen, ist die passende Strategie, die richtige Motivation und gute Gründe, um am Ball zu bleiben.

Sie möchten gerne abnehmen und trotzdem lecker essen? Wir haben Ihnen hier drei tolle kalorienarme Rezepte zusammengesucht für das Frühstück, Mittag- und Abendessen. Das Beste daran: Für keines der Gerichte brauchen Sie länger als 20 Minuten!

Wer abnehmen will, muss eine Diät machen und wer eine Diät macht, muss hungern: Diese Gleichung ist in den Köpfen vieler Menschen fest verankert. Richtig ist sie dadurch aber noch lange nicht. Das zeigen viele Beispiele und auch Experten belegen, dass es vielmehr auf Ausgewogenheit als auf Verzicht ankommt.

Der Weg zum langfristigen, nachhaltigen Abnehmen startet bei einer gesunden Ernährung. Diese kann wiederum nur durch bewusstes Einkaufen gelingen. Versuchungen widerstehen, Kleingedrucktes lesen, Listen erstellen: Es gibt viele wichtige Aspekte, die beim Einkaufen von Lebensmitteln zu beachten sind.

Wer sich zum Thema “Abnehmen” informiert, findet sich schnell in einem Dschungel aus verschiedensten Abnehm-Mythen wieder. Absurde Diäten, merkwürdige Alltagstipps oder winzige Veränderungen im Sportprogramm sollen angeblich Wunder wirken. Wir räumen auf mit den fünf größten Abnehm-Mythen.

Eine gesunde Ernährung ist das A und O für ein gutes Körpergefühl und ein starkes Selbstbewusstsein. Wer sich in seinem Körper wohlfühlt, strahlt dies nicht nur nach außen aus, sondern ist auch selbst glücklicher und zufriedener. Gerade in den Herbst- und Wintermonaten ist es manchmal gar nicht so einfach, einen gesunden Lebensstil durchzuhalten. Mit ein paar nützlichen Tipps und Tricks können Sie aber auch während der kalten Jahreszeit Ihr Wunschgewicht erreichen.

Die Zahl der Übergewichtigen wird in Deutschland immer größer. Abnehmen und schlank bleiben ist das Ziel vieler Menschen. Bereits im Kindesalter gehen die Probleme los und es sind übergewichtige Erwachsenen vorprogrammiert.

Trotz eines großen Angebotes an Diäten, Ernährungsberatung und Ernährungskonzepten konnte das Problem Übergewicht bisher nicht effektiv gelöst werden. Die Menschen werden weiterhin immer dicker. Die Lösung scheint eine Ernährungsumstellung zu sein.

  • eine Diät hat feste Regeln, das fällt Übergewichtigen leichter
  • mit einer Diät nimmt man schneller ab
  • das Angebot an Diäten ist groß, jeder findet die passende Diät
  • mit Diäten wurde erfolgreich abgenommen
  • folgt man der Ernährungsumstellung nicht konsequent, fällt man in alte Verhaltensweisen

  • der Erfolg einer Diät ist nicht von Dauer
  • gesund abnehmen mit gesunder Ernährung ist gut für die Gesundheit
  • die Einschränkungen bei einer Diät sind zu groß, gesunde Ernährung ist flexibler
  • nach einer Ernährungsumstellung lässt sich das Gewicht länger halten
  • schnell abnehmen mit einer Diät kann die Gesundheit schädigen

Fazit:
Wer abnehmen möchte hat viele Möglichkeiten. Jeder Mensch ist verschieden und muss seinen Weg zur schlanken Figur finden. Ungeduldige Menschen können ihren Erfolg zu Beginn mit einer Diät beschleunigen und sind mit einem guten Anfangserfolg motiviert. Wer schnell abnehmen möchte kann für kurze Zeit eine Diät durchführen. Danach sollte er auf eine Ernährungsumstellung zurück greifen und gesund abnehmen. Wer Geduld mitbringt versucht es am Besten zu Beginn mit gesunder, fettarmer Ernährung.

  • Weil sie oft ganz falsch trainieren.
  • Weil ihnen die Motivation fehlt und sie nicht lange genug durchhalten.

Abnehmen am Bauch – zum Jahreswechsel, oder spätestens, wenn sich der Sommer in großen Schritten nähert ist das der Wunsch Vieler. So werden regelmäßig die neuesten Fitnesstrends ausprobiert, teure und nutzlose Trainingsgeräte gekauft und oft hunderte von Crunches gemacht.

Du hast nämlich weder Einfluss darauf, wo dein Körper Fett speichert, noch an welchen Stellen er während einer Diät wieviel davon verbrennt. Das solltest du unbedingt wissen und beachten, bevor du dich daran machst erfolgreich am Bauch abzunehmen.

Bauchmuskeltraining ist hilfreich und wichtig um deine Bauchmuskeln zu stärken und dein Sixpack zu formen. Neben ästhetischen Gründen haben deine Bauchmuskeln außerdem eine wichtige Stützfunktion für deinen Körper. Gemeinsam mit deiner Rückenmuskulatur sorgen sie dafür, dass wir uns aufrecht halten können, und bücken können, etc.

Aus diesen beiden Gründen ist es natürlich auch wichtig den Bauch zu trainieren, wenn du am Bauch abnehmen und vor allem auch einen straffen und attraktiven Bauch bekommen möchtest. Das richtige Bauchmuskeltraining sorgt also dafür, dass sich dein Sixpack herausbildet und du einen straffen Bauch bekommst.

Richtiges Bauchmuskeltraining bedeutet jedoch nicht jeden Tag hunderte von Crunches zu machen, oder – schlimmer noch – einen dieser nutzlosen Bauchtrainer aus dem Shoppingkanal zu verwenden. Vielmehr umfasst ein effektives Bauchmuskeltraining Krafttraining für deinen kompletten Körper.

dosierung kamagra soft absetzen

Die folgende Auslistung zeigt die 12 Schüssler Funktionssalze (ohne Ergänzungssalze) im Überblick und gibt Aufschluss darüber, bei welchen Beschwerden welches Salz eingesetzt werden kann. Schüssler Salz Nr. 1 – Calcium-fluoratum Das Schüssler Salz Nr. 1 findet man in Knochen, der Haut, in Sehnen, Bändern, Gefäßen

Königstein (dpa/tmn) - Schmerzen am Ellenbogen sollten Betroffene vom Arzt abklären lassen. Denn dahinter können ganz unterschiedliche Ursachen stecken. Möglichkeiten sind monotone Bewegungen, Verletzungen wie Stauchungen oder Brüche, Hautveränderungen wie Schuppenflechte, Juckreiz oder irritierte Nerven.

Häufig stecken laut der Zeitschrift "Naturarzt" (Ausgabe 10/2015) auch Muskelverspannungen dahinter: etwa vom Schulter-Nacken-Bereich, vom Brustkorb als auch vom Rücken her ziehen zahlreiche Muskeln in den Arm.

Wenn die Ursache feststeht und der Arzt akute Entzündungen oder Schleimbeutelreizungen ausgeschlossen hat, können Betroffene mit Übungen zu Hause gegensteuern. Kommt der Schmerz von der Halswirbelsäule, helfen vor allem Dehnungen: dazu den Kopf zur Seite neigen und mit der Hand vorsichtig zur Seite ziehen. Die Dehnung etwa 20 bis 30 Sekunden halten und dann langsam loslassen.

Liegt die Ursache im Schultergürtel, kann man sich in den Türrahmen stellen, den Arm im rechten Winkel mit der Innenseite in Höhe des Schultergelenks am Rahmen anlegen und den Oberkörper langsam vom Arm weg drehen. Die Dehnung spürt man vor allem im Brustmuskel und im Oberarm.

Beim sogenannten Golferellenbogen sind die Fingerbeugemuskeln häufig Ursache für die Schmerzen. Diese kann man dehnen, indem man den Arm waagerecht nach vorne streckt, die Arminnenseite zeigt nach oben und die Finger zum Boden. Dann greift man mit der anderen Hand die Finger und dehnt sie nach hinten.

Übung 1: Beine hoch! Diese Pilates Übung stärkt nicht nur Ihre Bauchmuskulatur, sondern auch Ihre Koordination und Ihren Gleichgewichtssinn. Legen Sie sich auf den Rücken und strecken Sie Ihre Arme und Beine aus. Heben Sie Ihre Beine leicht an und strecken Sie die Zehenspitzen. Atmen Sie aus und heben Sie die Beine etwa in einem 50 Grad Winkel an. Richten Sie gleichzeitig den Oberkörper auf – der Winkel zwischen Oberkörper und Boden sollte ebenfalls 50 Grad betragen. … mehr

Viele Mythen und Gerüchte ranken sich um das Thema Epilieren – für die einen ist allein der Gedanke an diese Art der Haarentfernung schmerzhaft, für die anderen ist Epilieren praktisch und alltäglich. Im Folgenden werden wir Licht ins Dunkle bringen, die wichtigsten Fragen ausführlich beantworten und Sie mit wertvollen Tipps bestens auf das Epilieren vorbereiten. Definition: Was ist Epilieren? Wer noch nie mit dem Thema in Berührung kam, fragt sich vielleicht: Was passiert beim Epilieren und was … mehr

Hinter dem sperrigen Begriff "aktinische Keratose" verbirgt sich ein Frühstadium von hellem Hautkrebs, dessen Entstehung in vielen Fällen auf UV-Strahlung zurückzuführen ist. Dabei bilden sich insbesondere an sonnenexponierten Hautstellen raue, schuppige Hautveränderungen. Um die Entwicklung eines fortgeschrittenen Hauttumors zu verhindern, ist eine frühzeitige Therapie der aktinischen Keratose wichtig. In Frage kommen verschiedene chirurgische, physikalische und chemische Behandlungsmethoden. … mehr

Der aufrechte Gang ist uns in die Wiege gelegt. Doch um uns aufrichten zu können, brauchen wir starke Gelenke, vor allem im Bereich der Hüften und der Knie. Gelenkarthose und Verschleiß der Knorpelschicht nehmen in unserer Gesellschaft aber immer mehr zu. Das liegt zum Teil daran, dass wir immer älter werden und dass sich oft solche Erkrankungen mit dem Alter einstellen. Aber auch immer mehr junge Menschen leben mit einem künstlichen Hüftgelenk. Im Schnitt halten die Implantate zehn bis 15 Jahre … mehr

Ist eine Zahnspange medizinisch notwendig? Der Bundesrechnungshof moniert, dass der Nutzen nur unzureichend erforscht ist. Spange oder nicht Spange? Christiane Grote von der Verbraucherschutzzentrale im Interview. Mehr

Der Arzt trifft seine Diagnose mit einem Blick auf den Bildschirm, der Patient ist via Kamera zugeschaltet. Drastische Vision oder Chance? Der Gesetzgeber macht Druck. Doch E-Health steckt noch in den Kinderschuhen. Mehr 1

Am Freitag, 11. Mai, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) Schachtabdeckungen im Autobahnkreuz A6/A8 instand setzen. Betroffen sind die beiden Verteilerbahnen auf der A 8 in Fahrtrichtung Einöd/Zweibrücken und Neunkirchen.

Wer wird neuer Präsident der Saarbrücker Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW)? Im Oktober soll diese Frage beantwortet sein. Das ist das Ziel des Vorsitzenden des Hochschulrates, Professor Norbert Grünwald.

Ein Berg aus Grünschnitt stand am Sonntagabend neben der Bildstocker Straße in Sinnerthal in Flammen. Fast vier Stunden lang kämpfte die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen gegen einen Brand auf dem Gelände der ehemaligen Motocross-Strecke.

Wasserratten können ohne Bedenken in die saarländischen Badeseen springen. Sowohl der Bostalsee als auch der Losheimer Stausee weisen eine „ausgezeichnete“ Wasserqualität auf, teilte das Gesundheitsministerium am Montag in Saarbrücken mit.

Wegen eines besitzerlosen Koffers hat die Bundespolizei am Montag im St. Wendeler Bahnhof eine Regionalbahn evakuiert und einen Sprengstoffspürhund eingesetzt. Der Hund erschnupperte jedoch nichts Gefährliches.

Illingen (mbe) Wer wissen will, wie das ehemalige Höll-Gelände im Herzen Illingens 2022 aussehen wird, wenn die Bauarbeiten von Privatinvestoren und öffentlicher Hand voraussichtlich abgeschlossen sein sollen, hat dazu zumindest virtuell am kommenden

Die Landeselternvertretungen der Gemeinschaftsschulen, der beruflichen Schulen und der Gymnasien zeigen sich grundsätzlich zufrieden mit der aktuellen Reform der gymnasialen Oberstufe (GOS). Im Rahmen einer Anhörung seien Anregungen der Eltern in

Saarbrücken (red) Die Polizei hat für heute folgende Tempokontrollen im Saarland angekündigt: auf der B 41 zwischen Wolfersweiler und Oberlinxweiler, auf der B 51 zwischen Saarhölzbach und Merzig sowie auf der A 620 zwischen den Dreiecken Saarbrücken

Völklingen (red) „Zwangsarbeit in Völklingen. Eine Bestandsaufnahme“ heißt das neue Buch des früheren Völklinger Stadtarchivars Christian Reuther. Es fragt nach dem Ausmaß des Einsatzes von Zwangsarbeitern, den Einsatzbereichen und den Unterkünften.

Saarbrücken (red) Der Verband Reale Bildung (VRB), der Lehrer an Gemeinschafts- und Förderschulen vertritt, fordert eine Überarbeitung des Klassenfahrtenerlasses. Lehrer klagten, dass sie Fahrten häufig nicht mehr durchführen könnten. Der Erlass

Wasserratten können ohne Bedenken in die saarländischen Badeseen springen. Sowohl der Bostalsee als auch der Losheimer Stausee weisen eine „ausgezeichnete“ Wasserqualität auf, teilte das Gesundheitsministerium am Montag in Saarbrücken mit.

Wegen eines besitzerlosen Koffers hat die Bundespolizei am Montag im St. Wendeler Bahnhof eine Regionalbahn evakuiert und einen Sprengstoffspürhund eingesetzt. Der Hund erschnupperte jedoch nichts Gefährliches.

Bei der ersten Parlamentswahl im Libanon seit neun Jahren ist die Beteiligung hinter den Erwartungen zurück geblieben. Nach Angaben des Innenministeriums gaben 49,2 Prozent der rund 3,6 Millionen registrierten Wähler ihre Stimme ab.