aspirin kostenlos testen

Zum Abnehmen ist herkömmliches Fasten ungeeignet. Gut geeignet ist hingegen proteinmodifiziertes Fasten. Es ist eine aus ernährungsmedizinischer Sicht einwandfreie Variante des Fastens, die den negativen Folgen einer totalen Fastenkur wie Abbau des körpereigenen Proteins, also Muskulatur, aufgrund des Eiweißmangels entgegenwirkt. Insbesondere ärztlich durchgeführte und wissenschaftlich evaluierte Abnehm-Programme wie proteinmodifizierte Diäten aus der Apotheke oder Reformhaus die der Diätverordnung 14a entsprechen. Dabei erfolgt ein schrittweiser Übergang zu einer kalorienreduzierten, ballaststoffreichen aber fettarmen Mischkost. Proteinmodifiziertes Fasten ist auch unter den Begriffen proteinsubstituiertes und protein-sparendes modifiziertes Fasten bekannt. Das bedeutet, dem Körper wird eine bestimmte Energie- und Proteinmenge pro Tag zugeführt. Als Indikationen beschreibt der ehemalige Präsident der Deutschen Adipositas Gesellschaft Prof. Dr. Alfred Wirth, die Notwendigkeit einer raschen Gewichtsreduktion vor Operationen sowie die rasche Behebung von Gesundheitsstörungen und das Scheitern einer energie- beziehungsweise fettreduzierten Kost. Ursprünglich handelte es sich bei proteinmodifiziertem fasten um eine Very-low-calorie-diet (sehr kalorienarme Diät) mit weniger als 700 Kilokalorien. Es wurde erstmalig in der Universitätsklinik Ulm von Herrn Universitätsprofessor Dr. Ditschuneit als Ulmer Trunk sowie in der damaligen Deutschen Demokratischen Republik von Herrn Universitätsprofessor Dr. Hanefeld entwickelt und ernährungswissenschaftlich sowie ernährungsmedizinisch in Studien als hochwirksam beschrieben. Inzwischen wird proteinmodifiziertes Fasten weltweit erfolgreich bei Übergewicht angewendet. Heute kann das proteinmodifizierte Fasten mit Hilfe von Formuladiäten durchgeführt werden. Diese sind in Apotheken oder Reformhäusern zu beziehen und müssen der Diätverordnung 14a entsprechen. Dabei kommen Eiweißpräparate zum Einsatz, die als Tagesenergie 800 bis 1200 Kilokalorien liefern. Sie erhalten neben biologisch hochwertigem Protein auch Kohlenhydrate, essenzielle Fettsäuren Vitamine und Mineralstoffe sowie sättigende Ballaststoffe. Es sind diätetische Lebensmittel zur Gewichtsreduktion, deren Zusammensetzung in der deutschen Diätverordnung (§ 14a/b) festgelegt war und nun durch die entsprechende Richtlinien der Europäischen Union geregelt wird. Formuladiäten zur Gewichtsreduktion, die in Apotheken und im Rahmen ärztlich geleiter, strukturierter Adipositasprogramme erhältlich sind, enthalten als Tagesration 50 Gramm Protein, 90 Gramm Kohlenhydrate, 10 Gramm Fett und 7 Gramm Linolsäure. Insgesamt werden bei einer Formuladiät pro Tag 800 bis 1200 Kilokalorien beziehungsweise 400 Kilokalorien pro Mahlzeit nicht überschritten.

Nationale und internationale Studien weisen nach, dass Proteinmodifiziertes Fasten einen relativ raschen Verlust von Fettgewebe bei bestmöglicher Erhaltung der Muskulatur ermöglicht. Dadurch sinkt der Ruhe-Nüchtern-Umsatz und der Jo-Jo-Effekt ist eingeschränkt oder bleibt sogar aus. Das proteinmodifizierte Fasten verbessert im Gegensatz zum Fasten oder Heil-Fasten das Fett-Muskel-Verhältnis deutlich und senkt damit die Krankheitsrisiken. Bei den letzt genannten Methoden bleibt das Fett weitgehend unberührt, das Fett-Muskel-Verhältnis verschlechtert sich und das Herzinfarkt-, Schlaganfall- sowie Diabesesrisiko steigt. Muskulatur ist stoffwechselaktiv und verbraucht Energie, Fettgewebe dagegen kaum. Zudem erhöht die hormonelle Aktivität des Fettgewebes die hormonelle Aktivität des Fettgewebes die Krankheitsrisiken. Es ist notwendig, Muskeln zu erhalten, langfristig zu stärken und Fett abzubauen. Dazu tragen proteinmodifiziertes Fasten und Bewegung bei.

Eine Studie berichtet von einem mittleren Gewichtsverlsut von 11 bis 14 Kilogramm innerhalb einer 4-Wochen-Kur. Die tägliche Gewichtsabnahme bei modifiziertem Fasten unterscheidet sich nicht von der bei Nulldiät. Der Fettverlust bei modifiziertem Fasten ist der höchste bei bekannten energiereduzierten Diäten. Im Vergleich zu totalem Fasten ist der Fettverlust bei modifiziertem Fasten annähernd doppelt so hoch. Bei proteinmodifiziertem fasten wurde 79 Prozent Fettgewebe abgebaut und mit drei Prozent nur eine geringe Menge körpereigenes Protein. Das Fett-Muskel-Verhältnis verbessert sich deutlich. Das Stickstoff-Gleichgewicht wurde bereits nach drei Wochen erreicht, das heißt, die zugeführte Proteinmenge ist gleich der Proteinmenge, die der Körper abbaut. Dies verhindert schwerwiegende Folgen, die bei höherem Proteinverlust auftreten. Eine weitere Studie hat die Stickstoffbilanzen von modifiziertem Fasten und totalem Fasten miteinander verglichen. Das Ergebnis zeigte bei modifiziertem Fasten zwar eine negative Stickstoffbilanz nach vier Wochen – der Proteinverlust betrug mit 442 Gramm jedoch nur ein Drittel im Vergleich zum Proteinverlust bei totalem Fasten. Da sich die Stickstoffbilanz bei proteinmodifiziertem Fasten nach drei Wochen stabilisiert, ist diese Fastenform auch für längere Perioden als vier Wochen geeignet, totales Fasten hingegen nicht. Mit biologisch hochwertigem Protein lässt sich eine ausgeglichene Stickstoffbilanz erzielen. Die Stickstoffbilanz bei Formuladiäten ist günstiger als bei einer Mischkost mit der gleichen Kalorienzufuhr pro Tag. Bei einer Formuladiät mit 700 Kilokalorien wird innerhalb von 4 Wochen 169 Gramm körpereigenes Protein abgebaut, bei einer Mischkost mit 700 Kilokalorien sind es dagegen 386 Gramm Protein.

Das heute häufig praktizierte Fasten zur Gewichtsreduktion schadet der Gesundheit und ist zur Erfüllung seines Zwecks gänzlich ungeeignet. Eine Nulldiät oder eine Fasten-Kur ohne Energiezufuhr bedeutet für den Organismus eine lebensgefährliche Bedrohung. Wer dem Körper länger als fünf Tage keine Energie und Protein zu Verfügung stellt, betreibt Raubau am eigenen Körper. Das proteinmodifizierte Fasten ist nur dann umstritten, wenn anschließend keine Ernährungsumstellung erfolgt und die alten Ernährungsgewohnheiten, die bereits zum Übergewicht geführt haben, weiter beibehalten werden. Durch den geringen Verlust von Körperprotein und dem hohen Verlust von Fettgewebe stellt das proteinmodifizierte Fasten eine besonders effektive und sichere Therapie von Übergewicht dar (Quelle: modifiziert nach Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik Nr.1).

Unser Tipp zum Thema: Die 24-Stunden-Diät ist ein Komplettprogramm, das den Ansprüchen vom gesunden Fasten entspricht. Mit der 24-Stunden-Diät kann ein schneller Gewichtsverlust erreicht werden, mit einem maximal möglichen Fettabbau bei gleichzeitig extrem geringem Muskelabbau. Im Anschluss an die Gewichtsabnahme liefert die 24h-Diät ein Programm, wie der Gewichtsverlust auf Dauer gehalten werden kann.

Hast du schon einmal daran gedacht zu Fasten, das heißt eine Zeit lang nichts zu essen, um deine Gesundheit, deinen Muskelaufbau und deine Fettverbrennung zu verbessern, ja sogar dein Leben dadurch zu verlängern?

Doch vor einigen Tagen stieß beim Lesen des Newsletters von Mike Geary auf den Begriff „Intermittent Fasting“ (zu Deutsch „intermittierendes Fasten“) im Zusammenhang mit Nahrungsaufnahme und einer erhöhten Ausschüttung von Wachstumshormonen. (Viel Wachstumshormon ist gleichbedeutend mit einem beschleunigen Muskelaufbau und vermehrter Fettverbrennung.)

Fasten ergab für mich nie einen logischen Grund. Man entzieht dem Körper bewusst Nahrung und setzt diesem somit Stress aus, war meine Annahme. Ich war stets der Meinung, dass Fasten Muskelabbau, Müdigkeit, Leistungseinbußen und Stoffwechselveränderungen nach sich ziehen würde.

Bei meinen Recherchen stellte ich dann jedoch schnell fest, dass es ganze Fitnessbewegungen gibt, die auf das intermittierende Fasten schwören. Einer speziellen Form des Fastens. Diese bietet nicht nur die Möglichkeit effektiver Fett zu verbrennen, sondern kann auch dabei helfen Muskeln aufzubauen und gleichzeitig Körperfett zu verlieren.

„Fasten“ ist der bewusste Nahrungsmittelentzug über einen bestimmten Zeitraum, bei dem teilweise oder überhaupt keine Lebensmittel/Nahrung zugeführt wird. In der Regel wird nur für einige Tage gefastet, wobei keinerlei feste Nahrung oder Getränke erlaubt sind. Lediglich Wasser zur Flüssigkeitsaufnahme darf zu sich genommen werden.

Intermittierendes Fasten (engl. intermittent Fasting) ist eine spezielle Ernährungsweise, bei der sich ein bewusster Nahrungsmittelentzug (Fasten) mit einer normalen Ernährungsweise, in gleichmäßigen Zeiträumen, abwechselt.

In der Regel unterliegt das intermittierende Fasten einem konstanten Rhythmus, der meist 24 Stunden entspricht. Das heißt für 24 Stunden wird gar nichts gegessen. In den darauffolgenden 24 Stunden ernährt man sich dann wieder vollkommen normal.

Im englischen Sprachgebrauch benutzt man für intermittierendes Fasten auch die Begriffe every other day diet (jeden zweiten Tag Diät) oder alternate day fasting (alternierendes Fasten). (Der US-Amerikaner Jon Benson hat passend dazu ein Produkt namens Every Other Day Diet entwickelt, dass es auch auf Deutsch gibt, unter dem Titel „Alle Zwei Tage Diät„.)

In dem Blog namens theiflife.com beschreibt dessen Inhaber und Intertent Fasting Experte Mike O’Donnell in einem Artikel mit dem Titel „The Benefits of Intermittent Fasting“ (deut. Die Vorteile des intermittierenden Fastens) wirklich erstaunliche Vorteile des intermittierenden Fastens:

Mike zieht Studien heran, aus denen hervorgeht, dass es mit einer Ernährungsweise, wie dem intermittierendem Fasten, möglich ist länger zu leben. Der Grund liegt darin, dass Neuronen im Körper durch Genetische -und Umwelt-Faktoren mit einer solchen Ernährungsweise geschützt werden.

  • mehr Gesundheit (durch Reduzierung der Glukose im Blut, einer verminderten Insulinausschüttung)
  • höhere Lebenserwartung
  • Entgiftung
  • Entzündsmildernd
  • reduziert oxidative Schäden
  • erhöhte zelluläre Stressresistenz (besonders von Herz und Gehirn)
  • reduziert altersbedingte degenerative Erscheinungen wie Krebs, Herzinfarkte, Diabetes und Alzheimer

Die hier genannten Vorteile sind als relativ zu betrachten und unterliegen natürlich den verschiedensten Faktoren. Je nach Rhythmus des Fastens, nach Kalorienaufnahme, Nahrungsmittelzufuhr, Qualität der Nahrungsmittel und Nährstoffverteilung kann sich der eine oder andere vorteilhafte Punkt verstärken oder ist gar ins negative abdriften.

  • unangenehmer Hunger
  • Kalorienüberschuss (Vollfressen) nach Fastentagen aufgrund vorherigem Nahrungsmangel (Aufbau von Körperfett)
  • schlechtes Gewissen (Angst vor Muskelabbau, Fettaufbau)
  • falsche Anwendung und folglich schlechte/keine Ergebnisse

Das schlechte Gewissen nichts zu essen und fehlendes Vertrauen in den eigenen Körper oder in das Fasten allgemein, kann dazu führen, dass man den Nahrungsmittelentzug zu schnell abbricht. Auf der anderen Seite kann es dazu führen, dass im Anschluss an einen Fastentag, wie bereits beschrieben, unglaubliche Nahrungsmengen als Ausgleich gegessen werden.

Hunger und die mentale Seite des Fastens, vor allem für Bodybuilder, die an Muskelaufbau interessiert sind, könnten sich nachteilig auswirken. Wer sich selbst im Griff hat, dem sollten keine Nachteile beim intermittierendem Fasten entstehen.

aspirin kostenlos testen

Menschen zu erleben, die ihren Körper neu lieben können, begeistert mich. Bei Fragen kannst Du mich jederzeit kontaktieren und bekommst kompetente Antworten. Ich garantiere Dir eine Top-Betreuung, die Du im Bedarf immer kostenlos dazu holen kannst.

Wenn Sie bei uns buchen und am Buchungstag
die gleiche Leistung bei einem anderen Reisebüro
oder einem anderen Internet-Reiseanbieter
günstiger buchen können (unter Berücksichtigung
aller Rabatte und Vergünstigungen), bekommen
Sie von uns die Preisdifferenz komplett erstattet.

Mit gezielten Therapieprogrammen zur Gewichtsreduktion beugen Sie Krankheiten vor und begünstigen Sie die Heilung bestehender Krankheiten wie z.B. Adipositas, Bluthochdruck und Gicht. Werden Sie schlank und gesund z.B. mit Trennkost, einer Wellnessdiät oder mit Heilfasten aus unserem Programm.

Die Verbesserung der Lebensqualität steht bei einer professionellen Gewichtsreduktion zu jedem Zeitpunkt im Vordergrund der Behandlung. Sie werden sehen: Mit ein paar Kilo weniger, wird das Leben in jeder Hinsicht gleich viel leichter.

Abnehmen können Sie nur, wenn Ihre Energiebilanz dauerhaft negativ ist. Was das bedeutet? Ganz einfach: Sie müssen Ihrem Körper eine Zeitlang weniger Kalorien durch Speisen und Getränke zuführen, als er verbraucht. Dann spricht man von einer negativen Energiebilanz, im Gegensatz zu einer positiven Energiebilanz, bei dem Sie Ihrem Körper mehr Kalorien zuführen, als er verbraucht. Bei einer dauerhaft negativen Energiebilanz nehmen Sie ab, bei einer dauerhaft positiven Energiebilanz nehmen Sie zu - und zwar an Körperfett.

Am einfachsten dadurch, dass Sie sich bei Ihrer Nahrungsauswahl etwas anpassen und sich etwas mehr bewegen. Von einer zu hohen negativen Energiebilanz rät slimcoach dringend ab, denn diese ist einerseits ungesund und führt andererseits direkt zum
Jo-Jo-Effekt, den Sie ganz bestimmt vermeiden wollen. Sie müssen beim slimcoach auch nicht auf liebgewordene Essensgewohnheiten verzichten, sondern nur einige sinnvolle Regeln beachten.

Diese Regeln basieren auf den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung DGE, der Deutschen Adipositas-Gesellschaft DAG, des Deutschen Kompetenzzentrums Gesund-
heitsförderung und Diätetik DKGD
und vieler weiterer nationaler und internationaler Organi-
sationen. Sie können sich also darauf verlassen, dass Sie mit slimcoach gesund und nach-
haltig abnehmen - ganz im Gegensatz zu den meisten Diäten, die zwar schnelle Erfolge versprechen, diese aber nicht dauerhaft halten können. Dies hängt damit zusammen, dass der Körper bei einer zu starken Kalorienreduktion u.a. mit einer Reduzierung des Stoff-
wechsels und mit Muskelabbau reagiert - was letztlich zum Jo-Jo-Effekt führt,
d.h. Sie nehmen nach Beendigung der Diät schnell wieder zu.

slimcoach rät dazu, dass Sie die negative Energiebilanz nicht alleine durch weniger Kalorien bei der Ernährung herbeiführen, sondern vor allem auch durch mehr Bewegung, die ja Kalorien verbraucht. Je mehr Sie sich bewegen, desto weniger müssen Sie sich beim Essen einschränken. Letztlich kommt es immer nur darauf an, dass bei Ihnen am Ende des Tages weniger Kalorien auf der Habenseite (Essen & Trinken) stehen, als auf der Sollseite (Grundumsatz & Bewegung). Dabei hilft Ihnen das slimcoach Kalorien-Tagebuch, das Sie bitte eine Zeitlang führen. "Ohne Kalorien zählen geht es nicht", sagt Deutschlands bekanntester Ernährungsexperte Sven-David-Müller. Aber keine Sorge: Einige Wochen genügen, dann haben Sie ein so gutes Gefühl für Energieaufnahme und Energieverbrauch entwickelt, dass Sie auf das Kalorien-Tagebuch verzichten können.

Die meisten Diäten versprechen sehr schnelle Abnehmerfolge: 5 kg in einer Woche, 10 kg in einem Monat, 20 kg in einem viertel Jahr oder auch noch mehr. Wenn diese Diäten so erfolgreich wären, wie sie versprechen, warum sind dann immer mehr Menschen übergewichtig oder sogar adipös? Etwas stimmt doch da nicht, aber was?

Was Sie bei strengen Diäten - das sind solche mit einer negativen Energiebilanz von über 1.000 kcal pro Tag - verlieren, das ist vor allem Körperwasser und Muskulatur, und nur zu einem geringen Teil Körperfett. Was Sie verlieren wollen, ist aber Körperfett in Form von störenden und gesundheitsschädlichen Fettpolstern - und nicht wertvolle Muskulatur. Es ist die Muskulatur, welche in Ihrem Körper die meiste Energie verbraucht. Wenn diese abgebaut wird, dann wird der Stoffwechsel langsamer, Sie verbrauchen weniger Energie und nehmen deshalb nach Beendigung Ihrer Diät auch schnell wieder zu - und zwar über das ursprüngliche Gewicht hinaus.

Deshalb empfiehlt slimcoach - in übereinstimmung mit allen namhaften Ernährungs-
organisationen - eine nur maßvolle Reduktion Ihrer Kalorienzufuhr durch Speisen und Getränke. Und slimcoach empfiehlt Ihnen nachdrücklich, sich zusätzlich im Alltag und in
der Freizeit mehr zu bewegen. Dadurch wird Ihre Muskulatur gekräftigt und deren Abbau entgegengewirkt. Außerdem verbrennen Sie durch Alltagsbewegung und sportliche Aktivitäten viele Kalorien - und das ist gut für Ihre Energiebilanz!

Halten Sie sich immer vor Augen, dass nur durch eine moderat negative Energiebilanz in Verbindung mit Bewegung das Körperfett abgebaut werden kann. Bei einer stark negativen Energiebilanz verlieren Sie in erster Linie Körperwasser und Muskulatur, was letztlich zwangsläfig zum Jo-Jo-Effekt führt. Was bedeutet nun eine negative Energiebilanz von
Minus 500 kcal pro Tag? Sie bauen innerhalb eines Jahres 25 kg Körperfett ab,
in einem Monat also immerhin 2 kg. Das ist eine ganze Menge und reicht völlig aus,
um Ihr Gewichtsziel zu erreichen - und zwar gesund und dauerhaft!

Jede Bewegung verbrennt Kalorien. Daher empfiehlt es sich, viel Bewegung in Ihren Alltag zu integrieren. Tauschen Sie den Aufzug gegen die Treppe oder das Auto gegen das Fahrrad. Gehen Sie auf Ihren Fußwegen einen Teil Ihrer Strecke in einem höheren Tempo. Das verbrennt nicht nur mehr Kalorien, es trainiert auch Ihre Bein- und Gesäßmuskulatur und bringt Ihr Herz-Kreislauf-System in Schwung. Müssen Sie im Büro etwas mit einem Ihrer Kollegen besprechen, dann greifen Sie nicht immer zum Telefon, sondern gehen einfach direkt zu ihm. Auch dadurch verbrennen Sie ein paar Kalorien mehr und bringen Ihren Kreislauf in Schwung.

Nicht nur unterwegs, auch zu Hause können Sie jede Menge Kalorien verbrauchen. Beginnen Sie Ihren Tag mit kurzen Gymnastikübungen - so starten Sie fit in den Tag. Auch die Haus- und Gartenarbeit eignet sich aufgrund ihrer vielfältigen Bewegungsabläufe hervorragend zum Abnehmen. Bügeln, Rasenmähen, Teppich reinigen und Betten machen - alle Haushaltstätigkeiten beanspruchen die Muskulatur und fördern auf diese Weise den Kalorienverbrauch.

Vor allem aber sollten Sie regelmäßige sportliche Aktivitäten in Ihren Tagesablauf einbauen. Denn diese verbrauchen nicht nur viele Kalorien, sondern kräftigen auch Ihre Muskulatur, wirken also einem Muskelabbau entgegen. Bei jeder Diät besteht die Gefahr, dass Muskulatur abgebaut und dadurch der Stoffwechsel langfristig reduziert wird. Das führt dann zum gefürchteten Jo-Jo-Effekt, d.h. nach Beendigung der Diät nimmt man schnell wieder zu, oft über das ursprüngliche Gewicht hinaus.

Welche sportlichen Aktivitäten sollen Sie bevorzugen, um übergewicht abzubauen? Am besten eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining. Ausdauertraining wie z.B. Joggen, Radfahren, Rudern, Aerobic-, Body-Shaping- oder Zumba-Kurse verbrennen viele Kalorien und kräftigen das Herz-Kreislaufsystem, vor allem das Herz. Krafttraining verbraucht ebenfalls viele Kalorien, kräftigt Ihre Muskulatur und sorgt dadurch dafür, dass Ihre Muskulatur dauerhaft mehr Kalorien verbraucht. Insofern ist Krafttraining nicht nur ein sinnvoller, sondern ein geradezu unerlässlicher Bestandteil eines jeden erfolgreichen Gewichtsreduktions-Programms.

Eine Diät zur Gewichtsabnahme ist für die Gesundheit keine harmlose Sache. Eurodiet empfiehlt für jede Diät zur Gewichtsreduzierung eine Betreuung durch einen Arzt oder einen Ernährungsberater. Die Eurodiet-Methode ist mehr als eine einfache Gewichtsabnahme, sondern eine globale Umstellung der Ernährungsgewohnheiten unter Aufsicht eines Ernährungsberaters.

  • Sie zu beraten
  • Ihnen dabei zu helfen, gewisse Fallen bei einer Diät zu vermeiden
  • den erfolgreichen Verlauf Ihrer Gewichtsreduzierung zu überwachen (Beibehalten der Magermasse
  • für Ihre Gesundheit zu sorge

Eurodiet bietet Ihnen vielseitige Produkte, die Ihrem persönlichen Bedarf entsprechen, um die Freude am Essen zu bewahren: low-carb-Produkte mit einer niedrigen glykämischen Last und sehr eiweißreich, kombiniert mit konventionellen Nahrungsmitteln.

von Big Al Fortney, NPC Nationals Superheavyweight Teilnehmer
„Ein Krafttraining mit Gewichten hilft Dir nicht beim Abnehmen“, das ist die weitläufige Meinung vieler Leute was das Muskelaufbau Training zur mittel- bis langfristigen Körpergewichtsreduktion betrifft.

Wenn Du alleine durch eine Diät oder eine Diät kombiniert mit Ausdauertraining Gewicht verlierst, wirst Du neben der Fettreduktion auch an Muskelmasse verlieren. Weniger Muskelmasse bedeutet einen geringeren Stoffwechselumsatz an Kalorien, das sorgt nach dem Ende der Diät für einen schnellen Gewichtsanstieg, oft über das ursprüngliche Maß hinaus. Wer dagegen das Muskelaufbau Training integriert, kann neben der Körperfettreduktion die Muskelmasse erhalten bzw. noch Muskelmagermasse zusätzlich aufbauen.

Wenn Du 2-3mal wöchentlich ein Muskelaufbau Training machst, dann sollte es möglich sein, in etwa 400g Muskelmasse pro Monat über einen Zeitraum von 6 Monaten aufzubauen, danach verringert sich diese Rate. Ein dosierter Muskelaufbau zahlt sich folgendermaßen aus: Studien haben gezeigt, dass für etwa 1.5kg Muskelmasse die man aufbaut, die Stoffwechselrate (in Ruhe) um etwa 7% ansteigt. Wenn der Körper also 1200 Kalorien (die durch Training und andere Tätigkeiten verbrauchten Kalorien nicht mitgerechnet) pro Tag verbrennt, dann verbrennt er nach dem Muskelaufbau 84 Kalorien mehr am Tag. Wer abnehmen möchte, für den ist das auf jeden Fall ein super Ergebnis.

Wenn das Trainingsziel die dauerhafte Gewichtsreduktion ist und das Gewicht dann auch so gehalten werden soll, muss optimalerweise ein Muskelaufbau Trainingsplan integriert werden. Um die Körperfettreduktion durch das Krafttraining noch zu steigern, kann man zusätzlich Ephedrin Ersatz Produkte wie das Universal Unidyne als Fatburner nutzen, um noch schneller abnehmen zu können. Der zusätzliche Anstieg der Stoffwechselrate, neben der durch das Gewichtstraining ausgelösten, sorgt für einen deutlich höheren Kalorienumsatz.

Ein weiterer wichtiger Grund, weshalb gerade auch Frauen die abnehmen möchten, ein Muskelaufbau Training betreiben sollten, ist der Fakt, dass Krafttraining mit Gewichten das Auftreten von Osteoporose verringern oder sogar vermeiden kann. Das ist ein sehr wichtiger Punkt für alle Frauen. Also liebe Frauen, das sollte ein weiterer wichtiger Grund sein, ein Krafttraining im Studio zu machen und Männer, wenn Ihr eine Freundin, Frau oder Mutter habt, sorgt dafür, dass sie mit Euch zum Training gehen.

aspirin tabletten gegen schmerzen

4) Iss kein helles Mehl – Helles Mehl (wie zum Beispiel in Nudeln oder Weißbrot) hat durch die Verarbeitung nahezu alle natürlichen Nährstoffe entzogen bekommen. Es besteht im Grunde praktisch nur noch aus einfachen Kohlenhydraten wie Zucker. Damit hat es zum einen keinen wirklich Nährwert und bewirkt im Grund das Gleiche, wie wenn du normalen Zucker isst.

5) Obst nur in Maßen – Jaja die böse Fruktose;). Man könnte ja meinen, das Obst gesund ist und man deshalb davon auch während einer Diät so viel essen könnte, wie man will. Zweifelsohne enthält Obst viele Vitamine und ist sicher die bessere Wahl als ein Schokoriegel. Allerdings enthält Obst eben auch Fruchtzucker. Und deinem Körper ist es ziemlich egal, woher der Zucker kommt. Achte also darauf nicht zu viel Obst zu essen, wenn du dein Bauchfett weg bekommen willst.

6) Trinke viel Wasser – Wasser bedeutet Leben! Dein Körper (unddamit auch deine Muskeln) bestehen zu einem großen Teil aus Wasser. Es ist deshalb enorm wichtig, dass du genug davon trinkst. Ich empfehle dir mindestens 3 Liter täglich. Falls du bisher hauptsächlich Saft und Limonade getrunken hast, kann es am Anfang durchaus etwas gewöhnungsbedürftig sein. Aber du wirst dich schnell daran gewöhnen.

7) Vollkornprodukte in Maßen – Vollkornprodukte (wie zum Beispiel Haferflocken oderVollkornbrot) sind eine gesunde Alternative zu Lebensmitteln, die aus hellem Mehl hergestellt werden. Sie enthalten noch den Großteil der Nährstoffe und daneben viele Balaststoffe, die für einen aktiven Stoffwechsel wichtig sind. Beachte jedoch auch hier, dass viele Kohlenhydrate enthalten sind. Auch wenn es sich dabei um langkettige Kohlenhydrate handelt, die dein Körper langsamer verarbeitet, bewirken auch Vollkornprodukte einen Anstieg des Blutzucker und damit Insulinspiegels. Übertreibe es deshalb auch hier nicht.

8) Ausreichend gesunde Fette – Entgegen der weit verbreiteten Meinung macht Fett nicht Fett. Im Gegenteil – dein Körper braucht Fett um leistungsfähig und gesund zu sein. Ungesättigte Fettsäuren sind an diversen Prozessen im Körper, wie zum Beispiel der Produktion von Hormonen beteiligt. Es ist also keine gute Idee deine Ernährung möglichst fettarm zu gestalten, auch wenn du am Bauch abnehmen möchtest.

9) Vermeide ungesunde Fette – Gesättigte Fette solltest du nur in Maßen zu dir nehmen, da ein zu hoher Verzehr davon zu diversen Krankheiten führen kann. Du musst es hierbei nicht übertreiben, aber du solltest doch meistens den ungesättigten Fetten den Vorzug geben. Wenn du jedoch die Wahl zwischen einem Stückchen vom Bäcker (viel Zucker) oder einer Bratwurst (= viel Fett) hast, ist die Bratwurst in jedem Fall die bessere Wahl für einen flachen Bauch. Klingt zwar auf den ersten Blick unlogisch, ist aber so.

10) Iss täglich Gemüse – Gemüse solltest du als wertvolle Vitamin- und Balaststoffquelle täglich zu dir nehmen. Gemüse ist sozusagen die Alternative zu Obst, wenn es darum geht dein Bauchfett weg zu bekommen. Denn wie Obst enthält Gemüse zwar auch viele Vitamine, dafür jedoch so gut wie keine Kohlenhydrate. Die große Ausnahme bilden hier Kartoffeln. Diese solltest du in deiner täglichen Ernährung so weit es geht meiden.

Diese 10 einfachen Ernährungsregeln werden dir beim Abnehmen am Bauch helfen. Wenn du sie konsequent umsetzt, und zusätzlich noch ein leichtes Kaloriendefizit einhältst, wirst du nach und nach all dein überschüssiges Bauchfett verbrennen und schon bald dein Sixpack freigelegt haben.

Weil sie so unglaublich wichtig sind, und weil ich nicht will, dass du eine dieser 10 Ernährungsregeln vergisst, habe ich sie dir zusätzlich auf einem PDF zusammengestellt. Dafür bitte ich dich lediglich mich und Sixpackcode mit einem Klick auf „Gefällt mir“ zu unterstützen.

Bestimmt hast du schon die eine oder andere erfolglose Diät hinter dir. Vielleicht bist du auch einfach völlig vom Informationsüberfluss zum Thema Diäten erschlagen und weißt nicht wie und wo du anfangen sollst (Wenn du schon mal in einer größeren Buchhandlung nach Diätbüchern geschaut hast, weiß du was ich meine).

Dann findest du hier eine Übersicht der wichtigsten Tipps zum Abnehmen. Dabei habe ich darauf geachtet, alles so einfach wie möglich zu erklären, damit es dir leicht fällt deine Gewohnheiten zu ändern und so den Grundstein für deinen schnellen und dauerhaften Abnehm Erfolg zu legen.

Hier habe ich außerdem einige meiner Lieblingsrezepte zum Abnehmen für dich aufgelistet. Die richtige Ernährung ist der entscheidende Faktor, um schnell abzunehmen und gleichzeitig den Jojo-Effekt zu vermeiden. Und es muss weder teuer noch kompliziert sein sich gesund zu ernähren. Selbst wenn du nicht kochen kannst, bin ich sicher, dass du mit meinen Rezepten zurecht kommst.

Mit www.wie-nehme-ich-schnell-ab.de habe ich es mir zum Ziel gesetzt zu zeigen, wie man schnell und dauerhaft abnehmen kann. Auch ich habe es geschafft, und halte mein Gewicht nun bereits seit über zwei Jahren.

Leider herrschen zum Thema Abnehmen noch immer viel zu viel Unwissen und Falschinformationen vor. Das macht es den meisten Übergewichtigen nahezu unmöglich erfolgreich abzunehmen und ihr Idealgewicht zu erreichen.

Genau aus diesem Grund gibt es diese Seite! Hier lernst du worauf es wirklich ankommt und was funktioniert und was nicht. Ich zeige dir wie du am schnellsten und effektivsten abnehmen kannst, ohne dabei deine Gesundheit zu ruinieren oder dich monatelang quälen zu müssen.

Die meisten Menschen, die sich fragen wie sie schnell abnehmen können, denken dabei an irgendwelche Hungerkuren und stundenlanges Ausdauertraining. Übliche Ratschläge sind Dinge wie „Friss die Hälfte“ oder „Iss kein Fett mehr“oder „Geh einfach jeden Tag joggen“.

Falls dir diese Dinge bekannt vorkommen, und du sie bereits (erfolglos) probiert hast, kann ich dich beruhigen. So schafft es nämlich niemand erfolgreich abzunehmen. All diese herkömmlichen Diäten funktionieren nicht. Du wirst damit allenfalls ein paar kurzfristige Erfolge erzielen, bevor dir der Jojo-Effekt die abgehungerten Kilos plus Zinsen zurück bringt. Und schon waren dann all deine Mühen umsonst.

Ich möchte jetzt gar nicht versuchen dir weiszumachen, dass es keinerlei Disziplin und Durchhaltevermögen erfordert, wenn du schnell abnehmen möchtest. Aber ich werde dir hier zeigen, welches der schnellste und einfachste Weg zu deiner Traumfigur ist.

depo aspirin preisvergleich

aspirin kaufen zollfrei

Suche ein für dich richtiges Fitnessprogramm um Dich in deinem Körper so richtig wohlzufühlen, ist ein entsprechendes Fitnessprogramm ganz wichtig. Denke immer daran unser Körper ist ein Bewegungsapparat und braucht Bewegung. So werden deine Muskeln gestrafft und du förderst deinen Fettabbau.
Darüber hinaus werden deine Gelenke mit Gelenkflüssigkeit versorgt.

Für einen schlanken und fitten Körper brauchst du eine entsprechende Ernährung.
Alles was du zu dir nimmst hat Auswirkungen auf dein Wohlbefinden und natürlich auch auf deine Energie.
Stelle dir das so vor: In deinem Körper findet ein Energiegewinnungsprozess statt und je minderwertiger diese Energie ist, umso bescheidenere Energie steht dir zur Verfügung. Verständlich oder!

Also achte darauf das, dass was du isst einen hohen Wert an Energie für dich hat.
Und damit du auch zügig an Gewicht verlierst habe ich dir einige
Lebensmittel aufgeführt die du meiden solltest und einige Lebensmittel die du essen solltest.

Je größer deine Motivation umso einfacher und schneller gelingt es dir abzunehmen.
Also suche dir deine Motivation oder anders ausgedrückt: Dein Warum!
Dann ist der Rest ein Kinderspiel für dich du wirst eacebook.s schnell merken.

Haben Sie Übergewicht und möchten es gerne loswerden? Sie finden aber keinen Anfang, verschieben es immer wieder. Ihren Freunden und Verwandten gegenüber müssen Sie sich immer wieder und wieder rechtfertigen, warum Sie noch keine Diät begonnen haben, warum Sie immer noch nicht Sport treiben. Sie blättern jeden Tag Zeitschriften durch, lesen über Diäten und Produkte, die beim Abnehmen helfen. Jedes Jahr zum Jahreswechsel ist das Abnehmen Ihr persönlicher Vorsatz für das kommende Jahr, aber es wird wieder nichts.

Sie fühlen sich unter Druck, fühlen sich irgendwie gezwungen, endlich abzunehmen! Warten Sie, halten Sie mal an, setzen Sie sich und lassen Sie uns gemeinsam überlegen, warum Sie noch nicht angefangen haben, abzunehmen, warum Sie noch keinen Sport treiben. Warum findet man keinen Anfang, warum fühlt man sich so, als würde einem ein Zahnarztbesuch bevorstehen oder etwas anderes Unangenehmes? Warum ist das so?

Damit wir nicht zunehmen, dürfen wir nur so viele Kalorien aufnehmen, wie unser Körper benötigt. Zum Abnehmen müssen es sogar weniger sein. Doch wie viele Kalorien sind das überhaupt, die wir ruhigen Gewissens aufnehmen dürfen, um unser jeweiliges Ziel zu erreichen? Weiterlesen →

Die Lebensmittelrichtlinien des „Codex Alimentarius“ sollten eine Schutzvorschrift für Verbraucher werden. Inzwischen haben die unterschiedlichsten Interessengruppen dieses Vorhaben zu ihren Gunsten verändert. Die Gesunderhaltung des Bürgers spielt keine Rolle mehr. Machtinteressen und monetäre Interessen bestimmen den Inhalt dieses Papiers.

Die Kommission für den Codex Alimentarius ist eine Institution unter falscher Flagge. Die meisten Menschen haben noch nie etwas von ihr gehört, und die Übrigen erkennen wohl kaum das wahre Gesicht dieser überaus mächtigen Organisation. Laut der offiziellen Kommissions-Website besteht die selbstlose Bestimmung des Gremiums darin, „die Gesundheit der Verbraucher zu schützen und einen fairen Lebensmittelhandel zu gewährleisten, sowie die Abstimmung aller Bemühungen internationaler Regierungen und Nichtregierungsorganisationen um Lebensmittelstandards voranzutreiben.“ Weiterlesen →

Wer 10 Kilo abnehmen möchte oder aus gesundheitlichen Gründen muss, hat keine ganz leichte Aufgabe vor sich. Denn um diese doch schon recht beachtliche Anzahl von überflüssigen Pfunden loszuwerden, braucht man einiges an Durchhaltevermögen und Geduld. Um sich selbst nicht unter zu großen Druck zu setzen, sollte man einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten für diese Gewichtsreduktion veranschlagen.

Um schnell 10kg abnehmen zu können, muss die Kalorienbilanz deutlich negativ sein. Auf weniger als etwa 1200 - 1500 Kcal pro Tag sollte man die Kalorienzufuhr jedoch nicht reduzieren. Wird diese zu stark zurückgefahren, besteht die Gefahr, dass sich der Grundumsatz dauerhaft verringert, außerdem können Mangelerscheinungen auftreten. Verschiedene Mischkostdiäten umfassen geeignete Speisepläne, mit denen man gesund abnehmen kann. Prinzipiell abzuraten ist von allen Hungerkuren, mit denen man angeblich sehr schnell 10 Kilo abnehmen kann. Denn selbst wenn es gelingen sollte, das Übergewicht in extrem kurzer Zeit drastisch abzubauen, ist der Jo-Jo Effekt danach beinahe unausweichlich. Denn der Körper ist bestrebt, die Entbehrungen, unter denen er während einer Radikaldiät litt, möglichst schnell wieder zu kompensieren.

Grundsätzlich kommt es darauf an, dass die Zusammensetzung der zu verzehrenden Lebensmittel möglichst vielfältig und abwechslungsreich ist. So wird gewährleistet, dass man während der Diät ausreichende Nährstoffe aufnimmt. Auch auf ein Frühstück sollte man auf keinen Fall verzichten, denn es garantiert einen guten Start in den Tag ohne knurrenden Magen. Wenn man 10 Kilo abnehmen möchte und demzufolge eine Diät über viele Wochen plant, sollte man auch darauf achten, viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukte zu essen. Denn es darf nicht unterschätzt werden, wie sehr Ballaststoffe Abnehmen erleichtern. Sie quellen zum einen im Magen auf und sorgen so für ein schnelleres Sättigungsgefühl. Zum anderen bewirken sie eine geregelte Verdauung und fördern auf diese Weise den Gewichtsverlust.

Um 10 Kilo abnehmen zu können, sollte man sich auch intensiv mit seinem eigenen Essverhalten auseinandersetzen. Am besten überlegt man, wie es zu der Ansammlung von Übergewicht überhaupt kommen konnte und wie es künftig verhindert werden kann. In aller Regel werden in diesem Zusammenhang einige Verhaltensänderung erforderlich sein. So sollte man es sich abgewöhnen, aus Frust, zur Entspannung oder einfach aus Langeweile zu naschen. Stattdessen kann man sich Beschäftigungen überlegen, die Spaß machen und unterhaltsam sind, wie zum Beispiel Lesen, Handarbeiten oder Basteln.

Genauso wichtig ist es, den Stoffwechsel mit mehr körperlicher Betätigung in Schwung zu bringen. Als effektive Sportübungen zum Abnehmen kommen zum Beispiel Walking, Joggen oder Fahrradfahren in Frage. Auch ein Yoga- oder Pilates-Kurs kann sehr hilfreich sein, denn dabei verbrennt man nicht nur viele Kalorien, sondern lernt auch, den eigenen Körper und dessen Bedürfnisse besser wahrzunehmen. Auf diese Weise wird es nicht nur möglich, dass man ohne Quälerei 10 kg abnehmen kann, sondern dass die schlanke Figur anschließend auch dauerhaft erhalten bleibt.

Nachdem du wahrscheinlich diesen Artikel gelesen hast, bist du jetzt gespannt um welche geheimnisvolle Methode es sich wohl handelt, mit der man in 3 Wochen 10Kg abnehmen kann und das ganz ohne Stress und teure Abnehmpräparate.

Bestimmt hast du schon mal davon gehört, denn eine ganze Menge verschiedener Leute praktizieren es: Ökos, Yogis, Prominente, Gläubige und solche die’s werden wollen, aber auch einfach Menschen die gesundheitsbewußt sind. Fasten gibt es in vielen Variationen, darum lass mich dir zuerst erklären was Fasten ist und über welche Form des Fastens ich rede.

aspirin dosierung bei borderline

aspirin spritze kaufen

Was kann ich noch nehmen um Schmerzen zu lindern und die Knorpel aufzubauen?? Ich möchte keine Ibo nehmen oder Voltaren das geht zu sehr auf die Nieren und Magen. Ich möchte meine Knorpel wieder aufbauen nur wie. Oder könnte man mit einer OP das Schmerzzentrum anschalten?

Ich frage mich wie ich damit Leben soll die nächten 20-30 Jahr wenn es immer schimmer wird. Das wird es wohl immer so sein uns noch viel schlimmer werden in meiner Familie leiden alle Frauen darunter. Oh mann Wann wird da Entlich mal geforscht es gibt doch so viele die mit Arthrose erkranken. Der Arzt lächelt nur noch wenn ich mit schmerzen da sitze und mal wieder was neues bekommen habe.

Hallo, bei uns in der KITA gehen gerade die Windpocken um. und ich mache mir Sorgen, dass mein Sohn sich anstecken könnte oder sich vielleicht sogar schon angesteckt hat. Wie kann man den die Ansteckungsgefahr mindern oder vorbeugen, so dass die anderen Kinder nicht infiziert werden? Gibt es da Möglichkeiten wie z.B. häufiges Wäsche waschen, lüften usw. Bin über jegliche Tipps dankbar!

vor vielen jahren wurde bei meinem mann ms diagnostiziert. da er aber ständig massive probleme mit trockenem auge und ohrenschmerzen hat, tippt ein facharzt jetzt auf das sjögren-syndrom. schließt eine krankheit die andere aus oder kann man beide krankheiten zusammen haben oder sind diese miteinander verwandt. über erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar. im voraus besten dank!

Bitte kann mir jemand helfen. Ich suche für eine Freundin in Schweden dringend eine Klinik, die Gallensteinzertrümmerung mit Stosswellen durchführt. Habe leider bei google keine konkrete Adrese gefunden. Sie wäre auch für Erfahrungsberichte sehr dankbar.

Soweit ich mich belesen habe gibt es zwei Methoden-einmal durch die Öffnung des Brustkorbes oder OP mittels eines Katheter´s.Ich würde die letztere Metthode als "schonender" für den Patienten ansehen,aber ist diese auch genauso erfolgversprechend?

Ich war als Jugendlicher in kieferorthopädischer Behandlung. Als ich volljährig wurde, wurde die Behandlung abgebrochen. Jetzt, zwei Jahre seit Abbruch der Therapie, tritt der Oberkiefer wieder deutlicher hervor. Das ganze passierte innerhalb weniger Monate. Ich konnte jetzt zuhause nicht genau feststellen, um wie viele Milimenter es sich handelt, aber es werden wohl zwischen 5-7mm sein. Sollte ich diesen Überbiss korrigieren lassen?

Ich habe gehört, dass im Erwachsenenalter eine Behandlung mit einer Zahnspange nicht mehr möglich ist. Allerdings habe ich höllische Angst vor einer möglichen Kiefer-OP, wenn man die Erfahrungsberichte im Internet hört. Durch eine Gerinnungsstörung bin ich bei meiner Weisheitszahn-OP schon fast verblutet, sodass ich mir diese OP nicht zumuten will. Gibt es keine anderen Möglichkeiten und wenn nein, ist es wirklich notwendig das behandeln zu lassen oder könnte ich auch ohne Behandlung auskommen?

Als Mutter von vier erwachsenen Töchtern, davon eineiigen Drillingstöchtern, war die Balance in meinem Leben immer gefragt und ist es heute noch. Meinen früheren Wunsch Medizin zu studieren, konnte ich mit einigen Umwegen jetzt doch noch realisieren.

Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen und meiner Ausbildungen möchte ich Sie dabei mit meinem ganzen Wissen in meiner beruflichen Tätigkeit unterstützen und stärken. Ich freue mich auf Sie resp. Dich. Termine können jederzeit vereinbart werden.

Reflexzonentherapie ist eine komplementär-therapeutische Methode, welche die Selbstheilungskräfte des Menschen und seine Grundregulationssysteme stärkt und ausgleicht. Grundlage der Reflexzonentherapie ist die Vorstellung, dass sich der Körper in seiner Gesundheit jeweils in einzelnen Körperteilen spiegelt. Reflexzonen befinden sich an Füssen, Händen, Kopf, Ohren und am ganzen Körper. Die Behandlung der Reflexzonen am Fuss erfreut sich besonderer Beliebtheit, denn ihr wird eine ganzheitliche Wirkung nachgesagt.

Naturheilpraktikerin TEN: Gemeinsame Ziele der Alternativmedizin sind die Aktivierung und Stärkung der Selbstregulation sowie die Lenkung von Genesungsprozessen. Durch die verschiedenen Möglichkeiten naturheilkundlicher Denkweisen und Therapiemethoden kann ein gesamthaftes und individuelles Therapiekonzept erstellt werden. TEN = Traditionelle europäische Naturheilkunde. Die ganzheitliche Therapieform TEN ist sehr wichtig und wird zur Gesundheitsförderung und Gesundheitserhaltung eingesetzt und kann nachhaltig wirkende, präventive Aufgaben erfüllen.

Heilen in Handarbeit ist meine Leidenschaft! Deshalb bildet die Manuelle Medizin den Schwerpunkt meines Therapiekonzeptes. Mit ganzheitlicher Diagnostik und gezielter Ursachenforschung erkenne ich Auslöser und Wechselwirkungen, die Schmerzzustände verursachen oder chronisch krank machen. Durch ein integratives Behandlungskonzept und gezielte Grifftechniken ist es mir (meist ohne großen apparativen Aufwand) möglich, Gelenk-, Muskel- und Faszienstörungen im Bereich der Wirbelsäule und der Extremitäten zu erkennen und zu behandeln. Für jeden Patienten entwickle ich individuelle Behandlungsstrategien, um dem Körper Zeit zu geben, möglichst ohne operativen Eingriff die bestehenden Beschwerden zu lindern und Funktionsstörungen zu beseitigen.

Leistungseinschränkende Beschwerden, Überlastungen und Sportverletzungen sind nicht nur ein Problem für Spitzensportler, sondern auch für Freizeitathleten und Hobbysportler. Wenn sportliche Anforderungen nicht mit körperlichen Voraussetzungen übereinstimmen, kann zu intensives oder falsches Bewegungstraining eher schaden als nützen. Dazu wird der Alltag immer bewegungsärmer, und so führen Freizeit- und Trendsportarten immer häufiger zu Beschwerden und Verletzungen.

Durch meine langjährige Erfahrung in der Betreuung von Hochleistungs- und Spitzensportlern erarbeite ich mit Ihnen Strategien und Trainingskonzepte, um Ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten oder zu optimieren und akute Verletzungen sowie chronische Überlastungsschäden zu behandeln. Das Ziel meiner sportmedizinischen Therapie ist die Wiedererlangung und vor allem der Erhalt Ihrer Mobilität bzw. Sportfähigkeit. Denn Bewegung heißt Lebensqualität!

Die interventionelle Schmerztherapie ist eine hocheffektive und zugleich bestens erprobte Therapiemethode, die ich in Ausnahmefällen einsetze und die sich bei akuten oder chronischen Beschwerden durch Bandscheibenvorfälle oder Arthrose der Wirbelgelenke bewährt hat.

Hierbei werden unter computertomographischer Kontrolle gereizte und entzündete Nerven oder Wirbelgelenke gezielt mit einem entzündungshemmenden Medikament umspült, und zwar unmittelbar an der Stelle, wo die Schmerzen entstehen. Die Medikamente werden in der optimalen Konzentration dosiert und lokal injiziert. Der Gesamtorganismus wird somit gering belastet und Nebenwirkungen können auf ein Minimum reduziert werden. So können Operationen vermieden und eine häufig lang anhaltende Schmerzlinderung bewirkt werden.

Die beste Medizin, die wirkungsvollsten Tabletten, die genaueste Diagnose - all das hilft wenig, wenn man das eigene Heilungspotential nicht aktiviert. Schon Albert Schweitzer sagte: "Was wir tun können, ist, dem Arzt, der in uns wohnt, eine Gelegenheit zur Wirkung zu geben." Doch was heißt das genau? Wie kann man seinen "inneren Heiler" gezielt mobilisieren? Die folgenden Faktoren sind besonders wichtig.

Jeder Mensch bekommt bei der Geburt Heilkräfte mit, die ein Leben lang aktiv sind. Wichtig ist daher, dass man seinen inneren Kräften vertraut. Ein Beispiel: Eine Erkältung kündigt sich an. Der eine macht sich Sorgen, welche Folgen das haben kann. Der andere vertraut darauf, dass sein Körper das Problem locker bewältigen wird. Genau das wird eintreten: Er wird schnell gesund. Allein der positive Gedanke kann die Anzahl der Immunzellen um 15 Prozent steigern!

Streicheln und gestreichelt werden - Berührungen sind ein Grundbedürfnis des Menschen. Ohne Streicheln bleiben Babys in ihrer Entwicklung zurück. Auch Erwachsene brauchen "Streicheleinheiten" zum Glücklichsein. Vor allem die zärtliche Nähe zum Partner stimuliert die Ausschüttung des "Glückshormons" Oxytocin. Der Botenstoff macht uns ruhig und unterstützt unsere Abwehr im Kampf gegen Krankheiten.

Immunsystem und Gehirn sprechen dieselbe Sprache. Wenn das Gehirn fit ist, zieht auch die Abwehr mit. Immunforscher empfehlen deshalb, die Kreativität mit einem geistigen Hobby zu wecken. Egal, ob Singen im Chor, Malen, Fotografieren, Tanzen oder klassische Musik hören - alles hilft, gedanklich abzuschalten und innere Kraftreserven zu mobilisieren.

Perfekt ankurbeln lassen sich die Selbstheilungskräfte auch durch regelmäßig Bewegung. Sportwissenschaftler entdeckten: Schon ein täglicher 30-minütiger Fahrradausflug oder ein strammer Marsch mit dem Hund baut Stresshormone ab - die Zellen sind besser vor dem Angriff freier Radikaler geschützt.

Humor ist ein weiterer Fitmacher fürs Immunsystem. Wissenschaftler der amerikanischen Loma -Linda -Universität lieferten kürzlich den Beweis. Dazu maßen die Forscher die Stresshormonspiegel von 16 jungen Männern, die zuvor gefastet hatten. Der Hälfte von ihnen servierte man zur Stimulation der Lachmuskeln ein witziges Video. Ergebnis: Bei der "lustigen Gruppe" sanken die Werte der Stresshormone Cortisol und Dopamin um 39 Prozent, die von Adrenalin sogar um 70 Prozent. Die Werte der Kontrollgruppe veränderten sich nicht.

Auch Gedanken - oder Fantasiereisen sind ein gutes Hilfsmittel, um die Selbstheilungskräfte anzustoßen. Setzen Sie sich dazu an einen ruhigen Ort und konzentrieren Sie sich ganz auf Ihr Körperinneres. Dann am Schmerzort stehenbleiben und ihn mit positiven Gedanken erfüllen. Denken Sie z. B. daran, wie wärmender Sonnenschein Sie durchflutet. Ein Versuch lohnt.

Bei der fernöstlichen Tiefenentspannung wird die Aufmerksamkeit ganz nach innen gelenkt - auf organische Körpervorgänge (z. B. Darmentzündungen), aber auch auf seelische Störungen. Mit Erfolg, wie Studien belegen. So kann ein geübter Meditierender chronische Schmerzen und auch Herzbeschwerden lindern.

Studien zufolge ist autogenes Training besonders gut geeignet, Ängste abzubauen und Glücksgefühle in uns zu wecken. Und positive Gedanken unterstützen wiederum das Immunsystem sowie die Selbstheilungskräfte. Kurse gibt es über die Krankenkassen bzw. an Volkshochschulen.

Vielen Menschen hilft nicht zuletzt tiefes Vertrauen zu Gott und der Glaube, dass ihnen geholfen wird. Die Religion gibt ihnen Halt und die Kraft zur Genesung. Ein Beispiel, welche Macht tief empfundene Hoffnung hat, ist der Wallfahrtsort Lourdes in Frankreich. Viele Pilger verlassen ihn gestärkt und gesünder.

Die beste Medizin, die wirkungsvollsten Tabletten, die genaueste Diagnose - all das hilft wenig, wenn man das eigene Heilungspotential nicht aktiviert. Schon Albert Schweitzer sagte: "Was wir tun können, ist, dem Arzt, der in uns wohnt, eine Gelegenheit zur Wirkung zu geben." Doch was heißt das genau? Wie kann man seinen "inneren Heiler" gezielt mobilisieren? Die folgenden Faktoren sind besonders wichtig.

aspirin alternative online kaufen

  • Das Protokollieren sollte direkt nach den Mahlzeiten erfolgen.

Übergewicht (Adipositas): Sie wollen Ihrem Idealgewicht näher kommen und wissen nicht wie? Müde von den vielen Diäten mit anschliessendem Gewichtsschub? Dieses seit über 20 Jahren entwickelte und bewährte Behandlungsangebot hilft Ihnen mit Ohrakupunktur, Chinesischen Heilkräutern und individuell auf Sie abgestimmter 5 Elemente Ernährung Gewicht abnehmen.

  • Ohrakupunktur Im Ohr verbleibende Dauernadeln gegen Essverlangen lindern durch Stimulation vor dem Essen und in Situationen mit Verlangen den Hunger
  • Körperakupunktur v.a. die Entspannung & Stärkung des MilzPankreas- Funktionskreises steht im Vordergrund, welche vorhandenen Schleim (=Gewicht) transformiert und ausleitet
  • Ernährung nach den 5 Elementen Zu wissen was Sie essen dürfen hilft Ihnen die Ernährungsgewohnheiten und Nahrungsmittel zu erkennen und zu vermeiden die Verdauungsfehlprodukte (Schleim) entstehen lassen. Andererseits werden Sie erfahren, welche Nahrungsmittel Ihnen helfen werden Gewicht abnehmen. Dieses Wissen wird sicherstellen, das das einmal reduzierte Gewicht auch in Zukunft beibehalten wird: ohne Selbstverleugnung Gewicht abnehmen!
  • Chinesischen Heilkräuter helfen Ihnen individuell auf Ihr energetisches Muster abgestimmte Heiltee- Anwendungen bei Übergewicht (Adipositas) die Pfunde wegzuschmelzen.

heisst es in China, weil er der Träger ist mit dem Kälte oder Hitze in den Körper eindringt. Yang von Natur greift er oben (Schulter- Nacken) an, indem er in die Hautporen eindringt. Dort blockiert er die Energiezirkulation (Gliederschmerzen & Abgeschlagenheit), wir husten, weil die Lungenenergie nicht mehr absteigen kann.

Die Kosten, die bei der Untersuchung, Beratung und Therapie durch den Heilpraktiker entstehen, werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Privatpatienten oder Patienten mit privater Zusatzversicherung sollten mit Ihrer Versicherung abklären, ob diese die Kosten für eine solche Behandlung übernimmt. Entsprechendes gilt für beihilfeberechtigte Beamte.

Gruppensitzung 190€ pro Person (große Behandlung inkl. Rauchfreispritze in Ohrakupunkturpunkte, Hypnose und langes Aufklärungsgespräch, bei Bedarf wird in den folgenden Monaten bis zu drei Mal kostenlos nachgespritzt)

Partnersitzung 250€ pro Person (Sie kommen gemeinsam mit ihrem Partner / ihrer Partnerin zur Behandlung und bekommen die große Behandlung inkl. Rauchfreispritze in Ohrakupunkturpunkte, Hypnose und langes Aufklärungsgespräch, bei Bedarf wird in den folgenden Monaten unbegrenzt nachgespritzt)

Schlechte Laune, ständig Hunger und letztendlich Kapitulation vor strengen Regeln. Die meisten Diäten scheitern und machen auf Dauer eher dick als schlank. Doch es gibt einige, die tatsächlich erfolgreich sind – und dabei sogar alltagstauglich. Von FOCUS-Online-Autorin Monika Preuk »

Noch bevor sie richtig wach sind, machen viele Menschen ganz unbewusst mehrere Fehler, die sie am Abnehmen hindern. Kleine Änderungen in der Morgen-Routine können den Diät-Erfolg beschleunigen - ein Blick auf die Waage ist eine davon. »

Morgens Müsli oder doch lieber Rührei? Fünf Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten? Nichts mehr nach 17 Uhr essen? Zum Abnehmen nach der Uhr gibt es viele Meinungen. FOCUS Online klärt den aktuellen Stand der Ernährungswissenschaft. Von FOCUS-Online-Autorin Petra Apfel »

Der gute Wille allein reicht nicht, um eine Diät auf Dauer durchzuhalten. Der Weg zum Traumkörper führt nämlich nicht nur über das Zählen von Kalorien, gesundes Essen und Sport – auf die richtige Strategie kommt es an. Mit diesen Psychotricks eines Motivationsexperten werden Sie erfolgreich abnehmen. Von FOCUS-Online-Autorin Anna Vonhoff »

Lisa Hofbauer kämpfte ihr Leben lang mit ihrem Gewicht. Erst durch Hypnotherapie gelang es der Donna-Autorin, ein gesundes Essverhalten zu entwickeln. Auf diese Weise schaffte sie es, zehn Kilo abzuspecken - ganz ohne Jo-Jo-Effekt. »

Eigentlich haben Sie gar keinen Hunger. Aber dann lacht Sie dieser Erdbeerkuchen an. Oder die Tüte Kesselchips. Und schon haben Sie die überflüssigen Kalorien verputzt, aus reinem Appetit. Damit Ihnen die Esslust nicht die Figur ruiniert, sollten Sie zu diesen Tricks greifen. Von FOCUS-Online-Autorin Petra Apfel »

Nicht nur eine psychische Essstörung wie Bulimie verleitet zum ungebremsten Futtern. Es gibt auch eine Reihe von Krankheiten, die mit Fressattacken verbunden sind. Und an ein paar Auslöser für Heißhunger würden Sie nie im Leben denken. Von FOCUS-Online-Autorin Petra Apfel »

Fasten ist beliebt. Mehr als die Hälfte der Deutschen hat bereits einmal für längere Zeit aus gesundheitlichen Gründen Verzicht geübt. Allerdings basieren viele Fastenregeln auf veralteten Annahmen, warnt ein Ernährungsmediziner. Von FOCUS-Online-Redakteurin Christina Steinlein »

Schoko-Osterhasen, Nougat-Eier und Osterlämmer - gerade Kindern fällt es schwer, nach Ostern nicht zu viel zu naschen. Sie fürchten, Ihr Kind bringt bereits zu viele Pfunde auf die Waage? Unser Test hilft Ihnen, das herauszufinden. Und mit unseren Tipps nimmt es dauerhaft ab. Von FOCUS-Online-Autorin Anna Vonhoff »

Immer mehr Menschen leiden unter Übergewicht. Während bei vielen eine entsprechende Nahrungsumstellung und Bewegung schon ausreichend sein mag, verhält es sich bei krankhaftem Übergewicht schon anders. Hier kann eine stationäre Kur zur Gewichtsreduktion helfen, aber wer trägt dann die Kosten für den Aufenthalt?

Eine große Anzahl der Verbraucher in Deutschland leidet in der heutigen Zeit unter mehr oder weniger Übergewicht. Der Grund dafür ist in der Regel nicht nur eine falsche Ernährung, sondern auch darin zu sehen, dass von allem zu viel zu sich genommen wird. Ein entsprechender Bewegungsmangel unterstützt dann noch nachhaltig das Übergewicht. Betroffen sind häufig Arbeitnehmer, die einer sitzenden Tätigkeit nachgehen, aber auch immer mehr Kinder oder Jugendliche leiden unter Übergewicht. Geraten wird in den verschiedensten Beratungsstunden, dass die Ernährung umgestellt werden soll, welches dann mit einem ausgearbeiteten Bewegungsprogramm einhergeht. Aber was ist, wenn der Verbraucher unter Adipositas, also krankhaftem Übergewicht beziehungsweise Fettsucht leidet. Diese Personengruppe wird es aus eigener Kraft kaum noch schaffen, eine Gewichtsreduktion in der Form durchführen zu können. Hier ist oftmals nur eine stationäre Kur zur Gewichtsreduktion als die perfekte Maßnahme zu sehen. Die Abnahme erfolgt unter strengster, ärztlicher Aufsicht und wird durch die Erarbeitung von individuellen Ernährungs- und Bewegungsplänen positiv unterstützt. Denn dieser Personenkreis, für die stationäre Kur in Frage kommt, muss es erst wieder erlernen, sich gesund und bewusst zu ernähren. Ebenso müssen die sportlichen Bewegungsmaßnahmen dem Körper angepasst werden. Der Patient wird bei einer stationären Kur zur Gewichtsreduktion genauestens auf bereits vorhandene Folgeschäden oder Erkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder psychische Erkrankungen untersucht. Auch die inneren Organe sowie der Knochen- und Gelenkbau werden einbezogen. Das Ziel eines stationären Kurzentrums ist grundsätzlich darin zu sehen, dass der Patient nicht nur erfolgreich abnehmen soll, um so einen entscheidenden, wertvollen Beitrag zur eigenen Gesundheit zu leisten, sondern ebenso zielgesteuert das neue Gewicht anhalten wird. Aber wenn eine solche Kur angeraten ist, kommt als erstes der Gedanke auf, wer die Kosten für den stationären Aufenthalt tragen wird.

Handelt es sich bei dem Patienten um ein Mitglied in der privaten Krankenversicherung, braucht sich dieser keine Gedanken über die Kostenerstattung zu machen. Ist der Leistungsumfang entsprechend abgesichert und der Punkt der Kuren inbegriffen, wird der stationäre Aufenthalt in jedem Fall übernommen. In den meisten Verträgen sind die Kuren mit 100 Prozent angegeben, so dass hier eine volle Kostenerstattung stattfindet. Da allerdings ein krankhaftes Übergewicht im Normalfall schon seit vielen Jahren besteht, muss dieses bei der Antragsstellung angegeben werden und kann dazu führen, dass ein Risikozuschlag erforderlich wird. Handelt es sich um ein Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung, müssen natürlich, um eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse zu erhalten, entscheidende Voraussetzungen erfüllt werden. Allen voran steht eine eingehende Untersuchung beim behandelnden Arzt an. Dieser muss die medizinisch begründete Meinung vertreten, dass die Kur zur Gewichtsreduktion für den Patienten dringend erforderlich ist. Auch wenn die Krankenkasse versuchen wird, ihr Mitglied zu einer ambulanten Kur aus Kostengründen zu überreden, kommt für die Wirksamkeit nur eine stationäre Kur in Frage. Denn hier wird ein pädagogischer Teil einbezogen, der ambulant nicht in der gewünschten Intensität durchführbar wäre. Der Arzt muss dann den Kurantrag stellen und wird den Patienten durch alle behördlichen Schritte mit dem Versicherungsträger begleiten. So wird sicherlich auch noch eine Untersuchung beim Amtsarzt anstehen. Das Problem in der heutigen Zeit, in der alle Krankenkassen darauf aus sind, Kosten einsparen zu wollen und zu müssen, liegt darin, dass es zunehmend schwieriger wird, einen entsprechenden Kuraufenthalt bewilligt zu bekommen. Im Regelfall aber lässt sich dagegen Einspruch erheben, vor allem dann, wenn die amtsärztliche Untersuchung noch nicht stattgefunden hat.

Wurde von der Krankenkasse dem Antrag auf eine stationäre Kur bei einer Gewichtsreduktion stattgegeben, wird diese auch die Kosten dafür übernehmen. Also ebenfalls die auflaufenden Kosten für die Unterbringung und Verpflegung vor Ort in der stationären Klinik. Wie es jedoch bei fast allen Leistungen der Fall ist, die der Versicherte von der gesetzlichen Krankenkasse erhält, verbleibt auch in diesem Fall ein Eigenanteil, den das Mitglied selber tragen muss. Hier wird die entsprechende Kurklinik einem Krankenhaus gleichgesetzt, was bedeutet, dass zehn Euro täglich vom Versicherten zu zahlen sind. Verfügt der Patient jedoch über eine private Krankenzusatzversicherung, kann er diese Kosten dort wieder als Erstattung geltend machen. Jedoch ist bei Vertragsabschluss ebenfalls das Übergewicht anzugeben, was sich im Beitrag niederschlagen kann. Sehr wichtig ist jedoch, wie auch bei der privaten Krankenversicherung, die Wartezeit zu beachten. Dies bedeutet, wenn der Kurantrag bereits in Arbeit ist, ist es für den Abschluss bereits zu spät. Die Kosten werden dann nicht übernommen. Daher sollte eine Zusatzkrankenversicherung bereits beizeiten in die Überlegung genommen werden, damit im Versicherungsfall die Übernahme des Eigenanteils gewährleistet ist. Um dafür die geeignetste Versicherung herauszufinden, kann ein entsprechender Vergleich über das Internet durchgeführt werden. Hier sind Versicherungsgesellschaften zu finden, die auf eine Wartezeit verzichten, aber im monatlichen Beitrag teurer sind.

Die Samen der alten Heilpflanze sind gut verträglich, kostengünstig und sind daher ein gerne genutztes Nahrungsergänzungsmittel. Vor allem, da sie beim Wunsch nach einer Gewichtsreduktion wertvolle Hilfe leisten können. Das wiederum liegt an ihren ausgezeichneten Eigenschaften, unter anderem an ihrer Quellfähigkeit.

Schnelles Abnehmen ist immer relativ. Für den einen ist ein Kilo im Monat schnell, der andere hätte am liebsten pro Tag ein Kilo weniger. Es lässt sich abnehmen mit Flohsamen, ja. Mit Unterstützung durch Sport geht es auch schneller, aber man kann auch abnehmen ohne Sport – dauert einfach etwas länger. Wie können Flohsamen nun helfen? Die Antwort ist rasch gegeben: Flohsamen enthalten auf 100 Gramm 83,69 Gramm Ballaststoffe. Zum Vergleich: Haferflocken, die ebenfalls als sehr ballaststoffreich gelten, enthalten pro 100 Gramm um die 5 Gramm Ballaststoffe. Dieser Vergleich zeigt die herausragende Eigenschaft von Flohsamen (auch deren Schalen) deutlich auf.

Die löslichen Ballaststoffe verändern sich dahingehend, dass sie eine geleeartige Konsistenz annehmen und aufquellen. Und Ballaststoffe sind nicht nur ausnehmend gesund, sondern sie sorgen für einen flotteren Transport des Darminhaltes bis zur Ausscheidung.

Ganze Flohsamen erreichen ein bis zu 15-fach größeres Volumen als das Ausgangsprodukt, und Flohsamenschalen quellen sogar bis zu dem 50-fachen ihres ursprünglichen Zustandes auf. Das ist der Grund, warum Flohsamen – egal ob ganz oder Schale – immer nur mit ausreichend Flüssigkeit, am besten Wasser verzehrt werden sollen.

aspirin dosierung bei borderline

Für eine erste Orientierung am Rheinufer sorgt ab sofort eine Infostele mit Mainzer Stadtplan. Mainz City Management e. V. (MCM) hat den Wegweiser am Raimunditor gesponsert, um Touristen - egal ob sie Mainz per Schiff oder Auto erreichen - einen Überblick zu verschaffen. Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte freute sich im Namen der Landeshauptstadt Mainz über die Spende, die MCM-Vorsitzende Ingrid Kölzer-Spitzkopf und Citymanager Walter Strutz im September 2017 der Öffentlichkeit präsentierten.

Der Tag der Deutschen Einheit rückt mit großen Schritten näher. Mit den traditionellen protokollarischen Veranstaltungen und einem großen, die Innenstadt umspannenden Bürgerfest, dreht sich am 2. und 3. Oktober in Mainz alles um die Deutsche Einheit.

Damit ein Großprojekt wie dieses reibungslos abläuft, sind viele helfende Hände vonnöten. Über beide Festtage hinweg werden über 600 Freiwillige benötigt. "MAINZ BRAUCHT DICH!" ist deshalb seit dem 6. Juni 2017 auf zahlreichen Plakaten in Mainz zu lesen. Das Land Rheinland-Pfalz als Veranstalter und die Stadt Mainz als Gastgeberstadt suchen mit dieser Kampagne Bürgerinnen und Bürger, die bei den Feierlichkeiten als freiwillige Helferinnen und Helfer mitwirken möchten. Interessierte können sich ab sofort online registrieren.

Ein Aufruf zum Mitfeiern und Mitmachen, dem auch Mainz City Management folgt: "Wir werden das ganze Jahr über in unseren Veranstaltungen für den Tag der Deutschen Einheit in Mainz werben", so Citymanager Walter Strutz. "Das Fest ist eine tolle Gelegenheit für die Innenstadt und unsere Mitglieder, sich zu präsentieren und die vielen erwarteten Gäste willkommen zu heißen: in einer pulsierenden Landeshauptstadt mit reichem kulturellen Erbe."

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat eine positive Bilanz seiner fünftägigen Reise nach Serbien, Kroatien und Bosnien und Herzegowina gezogen. Kooperationen seien weiter ausgebaut, Partnerschaften vertieft und der wirtschaftliche Austausch gestärkt worden.
Mehr

Für den Wohnungsbau stellt das Land in den Jahren 2018 und 2019 insgesamt 500 Millionen Euro zur Verfügung. Bereits 2017 gab es Fördermittel in Höhe von 250 Millionen Euro, mit dem 1.400 neue Sozialwohnungen entstehen. Mehr

Im seinem Namensbeitrag in der FAZ wagt Ministerpräsident Winfried Kretschmann eine Standortbestimmung des modernen Konservatismus. Dabei setzt er sich ab vom Konservatisums eines Franz Josef Strauß'. Wer bewahren möchte, der muss Mut zum Gestalten haben. Mehr

Den Oscar, den Gerd Nefzer im März für die Spezialeffekte beim Film „Blade Runner 2049“ gewonnen hat, hat der Schwäbisch Haller zum Treffen mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann mitgebracht. Das Gespräch dreht sich um den berühmtesten Filmpreis – und schwäbischen Erfindergeist. Mehr

Auf diesen Seiten finden Sie die Anschriften von deutschsprachigen Rundfunk- und TV-Redaktionen mit zuständigen Ansprechpartnern und Kontaktmöglichkeiten. Registrierte Nutzer haben zudem in Kürze die Möglichkeit, über den Kontakt-Button der einzelnen Redaktionen direkten Kontakt zu den Ansprechpartnern innerhalb der Redaktion aufzunehmen (soweit von der Redaktion freigegeben). Über das Formular können Sie beispielsweise Initiativbewerbungen, Artikelvorschläge oder fertige Beiträge einreichen.

Die Redaktion von Journalismus online übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung, bemüht sich aber, die Angaben auf einem aktuellen Stand zu halten. Für weitere Redaktionsadressen und Korrekturen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Redaktionsleitung (WDR)
Martin Hövel, Hanno Frings (stellv.)
Internet-Mitarbeiter Köln:
Marco Maaß, Andrea Wild
Internet-Redaktion München (DasErste.de):
Ingrid Günther, Angelika Schmidt
E-Mail: ardmorgenmagazin@wdr.de
Postanschrift:
Westdeutscher Rundfunk Köln
ARD-Morgenmagazin
"Filmhaus"
Appellhofplatz 1
50600 Köln

Verantwortlicher Redakteur (WDR):
Carsten Wiese
Produzent (Pro GmbH):
Andreas Lichter, Pro GmbH
Vanessa Nöcker, Vincent Television GmbH
Redaktionsleitung:
Theo Lange
Redaktion (Pro GmbH):
Daniel Brand; Lilly Benecke; Hendrik Fritzler; Beate Jürgens, Antje Kröger, Jakob Menge, Marion Reischmann

Christian Buch
Tel.: (03 91) 539 - 23 00
Fax: (03 91) 539 - 23 09
Planungsredaktion
Tel.: (0391) 539 - 2307 oder 2303
Fax: (0391) 539 – 2308
E-Mail: SAH-Planung@mdr.de
Sportredaktion
Tel.: (0391) 539 - 2322
Fax: (0391) 539 - 2329
E-Mail: sachsen-anhalt-sport@mdr.de

Die Soziale Phobie oder "krankhafte Schüchternheit" ist eine Situationsangst. Sie bezieht sich vor allem auf Handlungen, die sich unter den Augen von Drittpersonen abspielen, die das Verhalten nicht nur beobachten, sondern möglicherweise auch kritisieren könnten. Soziale Phobien beginnen meist in Kindheit und Pubertät, wo sie in bestimmtem Rahmen noch als normal gelten. Deshalb wird die Diagnose erst gestellt, wenn ungewöhnlich starke Ängste zu einem verhängnisvollen Vermeidungsverhalten in entsprechenden Situationen führen, am Schluß sogar zu Rückzug, Leistungseinbruch und Isolationsgefahr. Es beginnt mit der Einschränkung der individuellen Entfaltungsmöglichkeiten, insbesondere der Lebensqualität und geht über verminderte Beziehungen und Aktivitäten einschließlich Arbeitsleistung bis hin zu ernsten seelischen, psychosozialen und schließlich sogar psychosomatischen und rein körperlichen Folgestörungen. Frauen scheinen häufiger betroffen.

Die Angst vor anderen Menschen wurde schon vor über 2 000 Jahren beschrieben. Jetzt zeichnet sich aber eine ungewöhnliche Zunahme ab. Manche sprechen bereits von einer "Volkskrankheit". Das ist sicher eine Übertreibung. Doch gehört die Soziale Phobie oder krankhafte Schüchternheit sicher zu jenen seelischen Störungen, die mit am meisten Leid verursachen - wenngleich oft unbeachtet. Was muß man wissen und vor allem: Was kann man tun?

Die soziale Phobie gehört zu den Angststörungen. In der Internationalen Klassifikation psychischer Störungen - ICD-10 der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat sie unter den neurotischen Belastungs- und somatoformen Störungen (F 4) eine eigene Sparte unter dem Titel soziale Phobien (F 40.1). Im Diagnostischen und Statitischen Manual Psychischer Störungen - DSM-IV der Psychiatrischen Amerikanischen Vereinigung (APA) läuft sie unter Soziale Phobie (Soziale Angststörung - 300.23). Früher bezeichnete man sie - sofern man sie überhaupt wissenschaftlich klassifizierte - als soziale Neurose oder Antropophobie, im Volksmund als "krankhafte Schüchternheit". Um was handelt es sich genau?

Soziale Phobien sind ein Situationsangst mit nachfolgendem Vermeidungsverhalten. Die Angst wird zwar als nicht hinreichend begründet, dafür aber als so ausgeprägt erlebt, dass man sich aus eigener Kraft kaum von ihr lösen kann. Es handelt sich also um eine Zwangsbefürchtung (Fachausdruck: Phobie).

Die soziale Phobie bezieht sich stets auf Handlungen, die sich unter den Augen von Drittpersonen abspielen, die das Verhalten nicht nur beobachten, sondern möglicherweise auch kritisieren könnten. Sie äußert sich nicht nur in Ängsten vor Examina, öffentlichem Auftreten u. a., was nachvollziehbar wäre. Schwerpunkt sind vielmehr Alltäglichkeiten, nämlich die Angst vor gesellschaftlichen Anlässen: Partys, Einladungen, Restaurants, Freunde, vor allem aber fremde Menschen treffen müssen, insbesondere des anderen Geschlechts. Also die Angst in Gegenwart anderer das Wort ergreifen, essen, trinken, schreiben, telefonieren, die Angst, ein Geschäft, ein Büro betreten zu müssen usw.

Die soziale Phobie scheint neben der Agoraphobie (siehe das entsprechende Kapitel über Angststörungen, vor allem Agoraphobie) die häufigste Angststörung zu sein oder zu werden. Bisher wird sie noch sehr unterschiedlich eingeschätzt. Die Untersuchungsergebnisse streuen von 1,7 bis 16 % in der Allgemeinbevölkerung. Ein Mittelwert scheint realistisch.

Menschen mit einer Sozialen Phobie gelten als ängstlicher, introvertierter (in sich gekehrter) und vegetativ labiler (siehe das Kapitel vegetative Labilität) als andere mit weniger Problemen in dieser Hinsicht. Die Grenze zur Schüchternheit (s. u.) ist fliessend, auf jeden Fall schwierig zu ziehen.

In schweren Fällen diskutiert man bei der sozialen Phobie zwei weitere Krankheiten, bei denen jedoch ebenfalls fliessende Übergänge die Regel sein sollen: Zum einen die selbstunsichere Persönlichkeitsstörung, zum anderen die ängstliche (vermeidende) Persönlichkeitsstörung: Anspannung, Besorgtheit, Befangenheit, Unsicherheit, Minderwertigkeitsgefühle, Sehnsucht nach Zuneigung und Akzeptiertwerden, Überempfindlichkeit gegenüber Zurückweisung und Kritik, Verweigerung, entsprechende Beziehungen aufzunehmen, wenn die andere Seite keine unkritische Akzeptanz signalisiert bzw. garantiert. Dadurch eingeschränkte persönliche Bindungsfähigkeit, Überbetonung potentieller Gefahren oder Risiken in alltäglichen Situationen bis zur Vermeidung bestimmter Aktivitäten sowie ein eingeschränkter Lebensstil wegen der überzogenen Bedürfnisse nach Gewißheit und Sicherheit.

Gesamthaft gesehen bleibt aber häufig unklar, ob es sich hier nicht um eine Folgeerscheinung der sozialen Phobie handelt. In einigen Untersuchungen fanden sich nämlich bei der Hälfte der Patienten mit sozialer Phobie durchaus verschiedene Persönlichkeitsstörungen, z. B. sogenannte vermeidende, dependente (von anderen krankhaft abhängige), Borderline- und schizotypische Persönlichkeitsstörungen (der schizophrenen Psychose nahestehende Erkrankungen) u. a.

Das Beschwerdebild der sozialen Phobie besteht aus einem seelischen, kognitiven (gedanklichen), psychosozialen und schließlich organischen (körperlichen) Teil mit überwiegend vegetativen Störungen (Einzelheiten s. u.). Im einzelnen: