fincar austria kaufen

Für eine erste Orientierung am Rheinufer sorgt ab sofort eine Infostele mit Mainzer Stadtplan. Mainz City Management e. V. (MCM) hat den Wegweiser am Raimunditor gesponsert, um Touristen - egal ob sie Mainz per Schiff oder Auto erreichen - einen Überblick zu verschaffen. Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte freute sich im Namen der Landeshauptstadt Mainz über die Spende, die MCM-Vorsitzende Ingrid Kölzer-Spitzkopf und Citymanager Walter Strutz im September 2017 der Öffentlichkeit präsentierten.

Der Tag der Deutschen Einheit rückt mit großen Schritten näher. Mit den traditionellen protokollarischen Veranstaltungen und einem großen, die Innenstadt umspannenden Bürgerfest, dreht sich am 2. und 3. Oktober in Mainz alles um die Deutsche Einheit.

Damit ein Großprojekt wie dieses reibungslos abläuft, sind viele helfende Hände vonnöten. Über beide Festtage hinweg werden über 600 Freiwillige benötigt. "MAINZ BRAUCHT DICH!" ist deshalb seit dem 6. Juni 2017 auf zahlreichen Plakaten in Mainz zu lesen. Das Land Rheinland-Pfalz als Veranstalter und die Stadt Mainz als Gastgeberstadt suchen mit dieser Kampagne Bürgerinnen und Bürger, die bei den Feierlichkeiten als freiwillige Helferinnen und Helfer mitwirken möchten. Interessierte können sich ab sofort online registrieren.

Ein Aufruf zum Mitfeiern und Mitmachen, dem auch Mainz City Management folgt: "Wir werden das ganze Jahr über in unseren Veranstaltungen für den Tag der Deutschen Einheit in Mainz werben", so Citymanager Walter Strutz. "Das Fest ist eine tolle Gelegenheit für die Innenstadt und unsere Mitglieder, sich zu präsentieren und die vielen erwarteten Gäste willkommen zu heißen: in einer pulsierenden Landeshauptstadt mit reichem kulturellen Erbe."

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat eine positive Bilanz seiner fünftägigen Reise nach Serbien, Kroatien und Bosnien und Herzegowina gezogen. Kooperationen seien weiter ausgebaut, Partnerschaften vertieft und der wirtschaftliche Austausch gestärkt worden.
Mehr

Für den Wohnungsbau stellt das Land in den Jahren 2018 und 2019 insgesamt 500 Millionen Euro zur Verfügung. Bereits 2017 gab es Fördermittel in Höhe von 250 Millionen Euro, mit dem 1.400 neue Sozialwohnungen entstehen. Mehr

Im seinem Namensbeitrag in der FAZ wagt Ministerpräsident Winfried Kretschmann eine Standortbestimmung des modernen Konservatismus. Dabei setzt er sich ab vom Konservatisums eines Franz Josef Strauß'. Wer bewahren möchte, der muss Mut zum Gestalten haben. Mehr

Den Oscar, den Gerd Nefzer im März für die Spezialeffekte beim Film „Blade Runner 2049“ gewonnen hat, hat der Schwäbisch Haller zum Treffen mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann mitgebracht. Das Gespräch dreht sich um den berühmtesten Filmpreis – und schwäbischen Erfindergeist. Mehr

Auf diesen Seiten finden Sie die Anschriften von deutschsprachigen Rundfunk- und TV-Redaktionen mit zuständigen Ansprechpartnern und Kontaktmöglichkeiten. Registrierte Nutzer haben zudem in Kürze die Möglichkeit, über den Kontakt-Button der einzelnen Redaktionen direkten Kontakt zu den Ansprechpartnern innerhalb der Redaktion aufzunehmen (soweit von der Redaktion freigegeben). Über das Formular können Sie beispielsweise Initiativbewerbungen, Artikelvorschläge oder fertige Beiträge einreichen.

Die Redaktion von Journalismus online übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung, bemüht sich aber, die Angaben auf einem aktuellen Stand zu halten. Für weitere Redaktionsadressen und Korrekturen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Redaktionsleitung (WDR)
Martin Hövel, Hanno Frings (stellv.)
Internet-Mitarbeiter Köln:
Marco Maaß, Andrea Wild
Internet-Redaktion München (DasErste.de):
Ingrid Günther, Angelika Schmidt
E-Mail: ardmorgenmagazin@wdr.de
Postanschrift:
Westdeutscher Rundfunk Köln
ARD-Morgenmagazin
"Filmhaus"
Appellhofplatz 1
50600 Köln

Verantwortlicher Redakteur (WDR):
Carsten Wiese
Produzent (Pro GmbH):
Andreas Lichter, Pro GmbH
Vanessa Nöcker, Vincent Television GmbH
Redaktionsleitung:
Theo Lange
Redaktion (Pro GmbH):
Daniel Brand; Lilly Benecke; Hendrik Fritzler; Beate Jürgens, Antje Kröger, Jakob Menge, Marion Reischmann

Christian Buch
Tel.: (03 91) 539 - 23 00
Fax: (03 91) 539 - 23 09
Planungsredaktion
Tel.: (0391) 539 - 2307 oder 2303
Fax: (0391) 539 – 2308
E-Mail: SAH-Planung@mdr.de
Sportredaktion
Tel.: (0391) 539 - 2322
Fax: (0391) 539 - 2329
E-Mail: sachsen-anhalt-sport@mdr.de

Die Soziale Phobie oder "krankhafte Schüchternheit" ist eine Situationsangst. Sie bezieht sich vor allem auf Handlungen, die sich unter den Augen von Drittpersonen abspielen, die das Verhalten nicht nur beobachten, sondern möglicherweise auch kritisieren könnten. Soziale Phobien beginnen meist in Kindheit und Pubertät, wo sie in bestimmtem Rahmen noch als normal gelten. Deshalb wird die Diagnose erst gestellt, wenn ungewöhnlich starke Ängste zu einem verhängnisvollen Vermeidungsverhalten in entsprechenden Situationen führen, am Schluß sogar zu Rückzug, Leistungseinbruch und Isolationsgefahr. Es beginnt mit der Einschränkung der individuellen Entfaltungsmöglichkeiten, insbesondere der Lebensqualität und geht über verminderte Beziehungen und Aktivitäten einschließlich Arbeitsleistung bis hin zu ernsten seelischen, psychosozialen und schließlich sogar psychosomatischen und rein körperlichen Folgestörungen. Frauen scheinen häufiger betroffen.

Die Angst vor anderen Menschen wurde schon vor über 2 000 Jahren beschrieben. Jetzt zeichnet sich aber eine ungewöhnliche Zunahme ab. Manche sprechen bereits von einer "Volkskrankheit". Das ist sicher eine Übertreibung. Doch gehört die Soziale Phobie oder krankhafte Schüchternheit sicher zu jenen seelischen Störungen, die mit am meisten Leid verursachen - wenngleich oft unbeachtet. Was muß man wissen und vor allem: Was kann man tun?

Die soziale Phobie gehört zu den Angststörungen. In der Internationalen Klassifikation psychischer Störungen - ICD-10 der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat sie unter den neurotischen Belastungs- und somatoformen Störungen (F 4) eine eigene Sparte unter dem Titel soziale Phobien (F 40.1). Im Diagnostischen und Statitischen Manual Psychischer Störungen - DSM-IV der Psychiatrischen Amerikanischen Vereinigung (APA) läuft sie unter Soziale Phobie (Soziale Angststörung - 300.23). Früher bezeichnete man sie - sofern man sie überhaupt wissenschaftlich klassifizierte - als soziale Neurose oder Antropophobie, im Volksmund als "krankhafte Schüchternheit". Um was handelt es sich genau?

Soziale Phobien sind ein Situationsangst mit nachfolgendem Vermeidungsverhalten. Die Angst wird zwar als nicht hinreichend begründet, dafür aber als so ausgeprägt erlebt, dass man sich aus eigener Kraft kaum von ihr lösen kann. Es handelt sich also um eine Zwangsbefürchtung (Fachausdruck: Phobie).

Die soziale Phobie bezieht sich stets auf Handlungen, die sich unter den Augen von Drittpersonen abspielen, die das Verhalten nicht nur beobachten, sondern möglicherweise auch kritisieren könnten. Sie äußert sich nicht nur in Ängsten vor Examina, öffentlichem Auftreten u. a., was nachvollziehbar wäre. Schwerpunkt sind vielmehr Alltäglichkeiten, nämlich die Angst vor gesellschaftlichen Anlässen: Partys, Einladungen, Restaurants, Freunde, vor allem aber fremde Menschen treffen müssen, insbesondere des anderen Geschlechts. Also die Angst in Gegenwart anderer das Wort ergreifen, essen, trinken, schreiben, telefonieren, die Angst, ein Geschäft, ein Büro betreten zu müssen usw.

Die soziale Phobie scheint neben der Agoraphobie (siehe das entsprechende Kapitel über Angststörungen, vor allem Agoraphobie) die häufigste Angststörung zu sein oder zu werden. Bisher wird sie noch sehr unterschiedlich eingeschätzt. Die Untersuchungsergebnisse streuen von 1,7 bis 16 % in der Allgemeinbevölkerung. Ein Mittelwert scheint realistisch.

Menschen mit einer Sozialen Phobie gelten als ängstlicher, introvertierter (in sich gekehrter) und vegetativ labiler (siehe das Kapitel vegetative Labilität) als andere mit weniger Problemen in dieser Hinsicht. Die Grenze zur Schüchternheit (s. u.) ist fliessend, auf jeden Fall schwierig zu ziehen.

In schweren Fällen diskutiert man bei der sozialen Phobie zwei weitere Krankheiten, bei denen jedoch ebenfalls fliessende Übergänge die Regel sein sollen: Zum einen die selbstunsichere Persönlichkeitsstörung, zum anderen die ängstliche (vermeidende) Persönlichkeitsstörung: Anspannung, Besorgtheit, Befangenheit, Unsicherheit, Minderwertigkeitsgefühle, Sehnsucht nach Zuneigung und Akzeptiertwerden, Überempfindlichkeit gegenüber Zurückweisung und Kritik, Verweigerung, entsprechende Beziehungen aufzunehmen, wenn die andere Seite keine unkritische Akzeptanz signalisiert bzw. garantiert. Dadurch eingeschränkte persönliche Bindungsfähigkeit, Überbetonung potentieller Gefahren oder Risiken in alltäglichen Situationen bis zur Vermeidung bestimmter Aktivitäten sowie ein eingeschränkter Lebensstil wegen der überzogenen Bedürfnisse nach Gewißheit und Sicherheit.

Gesamthaft gesehen bleibt aber häufig unklar, ob es sich hier nicht um eine Folgeerscheinung der sozialen Phobie handelt. In einigen Untersuchungen fanden sich nämlich bei der Hälfte der Patienten mit sozialer Phobie durchaus verschiedene Persönlichkeitsstörungen, z. B. sogenannte vermeidende, dependente (von anderen krankhaft abhängige), Borderline- und schizotypische Persönlichkeitsstörungen (der schizophrenen Psychose nahestehende Erkrankungen) u. a.

Das Beschwerdebild der sozialen Phobie besteht aus einem seelischen, kognitiven (gedanklichen), psychosozialen und schließlich organischen (körperlichen) Teil mit überwiegend vegetativen Störungen (Einzelheiten s. u.). Im einzelnen:

fincar kaufen legal

Je farbenfroher das Gemüse auf dem Teller ist, umso besser. So stellt man sicher, sich mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Lasst euch von unseren kreativen Gemüse-Rezepten inspirieren.

Damit sich der Darm und die Darmbakterien auf die gesunden Ballaststoffe einstellen können ist es ratsam den Gemüse-Anteil in der Ernährung langsam zu erhöhen. Um Verdauungsbeschwerden zu vermeiden gilt das Sprichwort: Gut gekaut ist halb verdaut.

Dich erwarten folgende Inhalte:
– Ein funktionierendes und erprobtes Fitnesstraining, das nicht nur effektiv ist, sondern auch wenig Zeit kostet.
– Wertvolle Ernährungstipps, Strategien und leckere Rezepte, mit denen Du Deine Fettverbrennung unterstützt.

Fett hat einen schlechteren Ruf als es verdient – das ist inzwischen allgemein bekannt. Auch wenn es der Logik erst einmal widerspricht: eine fettreichere Ernährung kann langfristig zum gesundem Abbau von Körperfettdepots beitragen. Vor allem Mahlzeiten mit qualitativ hochwertigen Fetten tragen zu einem gutem Stoffwechsel und langanhaltenen Sättigungsgefühl bei.

Besonders hilfreich zum abnehmen kann Kokosöl sein. Das hochwertige Fett besteht zu einem hohen Anteil sogenannter mittellangkettiger Fettsäuren. Diese gelangen einfacher in den Körperkreislauf als langkettige Fettsäuren und können so schneller verstoffwechselt werden.

Ausreichend Fisch auf dem Speiseplan (mindestens zweimal pro Woche) sorgt desweiteren für ein gutes Verhältnis der Omega-3 zu Omega-6-Fettsäuren, welches wichtig für einen gesunden Stoffwechsel ist.

Als Geschmacksträger verleihen Fette und Öle Gemüse zudem neue geschmackliche Facetten. Die fettlöslichen Vitamine aus dem Gemüse finden so auch einen sicheren Weg in unsere Körper.

Dabei wird auch die emotionale Seite und das Stresslevel genau angeschaut. Denn beides ist für eine erfolgreiche Ernährungsumstellung sehr wichtig. Mehr über die Detox Coachings: Personal Coaching zur Ernährungsumstellung

Um mehr Menschen beim gesünder werden und abnehmen zu helfen, hat sie den Onlinekurs zur Ernährungsumstellung entwickelt: 9-wöchiger Onlinekurs zur Ernährungsumstellung und coacht Kundinnen weltweit per E-Mail.

http://www.einfach-gesund-abnehmen.biz/anf0
Sie wollen stressfreier ein paar Pfunde an Gewicht verlieren? Unterstützen Sie Ihre Gewichtsabnahme und den Abbau von Blockaden mit diesem besonderen Mp3 aus dem Selbst-Coaching 3.0 Programm von Christine Hofmann.

Klicke dafür einfach hier.
Immer wieder liest man in Frauenzeitschriften über die begehrte Bikinifigur. Was man unter einer Bikinifigur versteht, bleibt jedem selbst überlassen. Es gibt keine offiziellen Richtlinien, wie eine Bikinifigur auszusehen hat.

Aber eines steht fest: Für die meisten Frauen bedeutet der Wunsch eine tolle Bikinifigur zu bekommen, vor allem, sich in ihrem Körper vollkommen wohl zu fühlen. Das Fett soll weg, Beine, Bauch und Po sollen schön fest sein und gegen ein paar wohl geformte Arme haben wir auch nichts, stimmt`s?

Die Frage ist also: Wie bekommst Du eine Bikinifigur, in der der Du Dich wohl fühlst und auf die Du stolz sein kannst? Falls Du jetzt an strenge Diäten und stundenlanges Training denkst, kann ich Dich beruhigen: Das brauchst Du nicht. Du wirst Deine Bikinifigur nicht über Nacht bekommen und es wird auch nicht mit irgendwelchen Wunderpillen oder Pülverchen funktionieren. Aber ich kann Dir versprechen, dass wirklich JEDE Frau eine Figur bekommen kann, in der sie sich absolut wohl fühlt.

Lass mich Dir hier und jetzt ein paar wichtige Tipps geben, die Dir dabei helfen werden, einen fitten und schlanken Körper zu bekommen. Es ist wahrscheinlich sehr viel unkomplizierter, als Du vermutest. Im Grunde brauchst Du für Deine Bikinifigur nämlich nur drei Dinge: Eine (fast) optimale Ernährung, ein effektives Fitnesstraining und Motivation. Alle drei Bausteine werden Dich ganz sicher n Dein Ziel bringen. Fehlt Dir allerdings einer, wirst Du Deine Bikinifigur kaum erreichen können.

O.k., lass uns mit dem wichtigsten Punkt beginnen: Deiner Ernährung. Wenn Deine Ernährung nicht stimmt, wird es fast unmöglich für Dich sein, eine tolle Bikinifigur zu bekommen. Ernährungstheorien gibt es wie Sand am Meer und es kann durchaus verwirrend sein, eine funktionierende Lösung zu finden. Manche Ansätze widersprechen sich sogar. Kein Wunder also, dass so viele Menschen keinen Schimmer haben, welche Ernährung nun wirklich bei der Reduktion des Körperfettes hilft.

Wie bei so Vielem gibt es auch hier nicht eine einzige, allgemein gültige Lösung. Ich kenne viele Leute, die auf die unterschiedlichste Weise abgenommen haben. Hier möchte ich Dir lediglich zeigen, welche Methode meiner Meinung nach am besten funktioniert und trotzdem gesund ist. Lass es mich so einfach wie möglich halten. Ich liste Dir auf, welche Lebensmittel Dich auf Deinem Weg zu Deiner Bikinifigur unterstützen, welche ab und zu erlaubt sind und welche Deinen Wunsch von einer schlanken Bikinifigur mit hoher Wahrscheinlichkeit zerstören.

Nun, zu den Lebensmitteln, die ab und zu o.k. sind. Du solltest sie aber nur in Maßen essen, da sie zwar durchaus gesund sind, Deinen Blutzuckerspiegel aber ansteigen lassen und somit beim Abnehmen hindern können.

Du solltest diese Lebensmittel nicht jeden Tag essen, brauchst sie aber auch nicht komplett aus Deinem Speiseplan zu streichen. Kontrovers werden vor allem Früchte diskutiert. Selbstverständlich sind Früchte gesund. Leider enthalten sie aber auch eine Menge Fructose (Fruchtzucker), der einen effektiven Körperfettabbau verhindern kann. Am besten siehst Du Früchte als eine Art Süßigkeit, die Du Dir in Maßen gönnen darfst.

Anfangs kann der Verzicht darauf schwer fallen. Du wirst aber sehr schnell merken, dass Dein Heißhunger (meist schon nach 1-2 Wochen) verschwindet und Du diese Dinge nicht mehr vermisst. Falls Du nicht ganz darauf verzichten möchtest, darfst Du Dir einen „Cheat Day“ pro Woche gönnen. An diesem Tag ist es dann erlaubt in Maßen auch ungesunde Sachen zu essen.

Hungere niemals! Iss Dich an Gesundem satt und höre auf wenn sich ein Sättigungsgefühl eingestellt hat
Kompensiere niemals Frust oder Langeweile mit Essen. Suche Dir stattdessen Alternativen, die Dich entspannen
Trinke ausreichend reines Wasser, um Deinen Stoffwechsel anzuregen und um hydriert zu bleiben

Damit kommen wir zum zweiten wichtigen Punkt auf dem Weg zu Deiner ganz persönlichen Bikinifigur: Deinem Fitnesstraining. Mit der richtigen Ernährung kannst Du leicht abnehmen, aber ohne eine effektives Training, wirst Du keine schön geformten Muskeln bekommen.

Die gute Nachricht ist, dass Du für eine tolle Bikinifigur weder stundenlang trainieren musst, noch irgendwelche High Tech Geräte brauchst. Dein eigenes Körpergewicht ist vollkommen ausreichend. Ebenfalls wie bei der Ernährung, gilt auch hier: Keep it simple! Du kannst Dir eine Menge Zeit, Geld und Nerven sparen, wenn Du auf einfache und effektive Weise trainierst. Es gibt unzählige Fitnessübungen, die Du immer und überall machen kannst und die Deine Bikinifigur besser unterstützen als ein klassisches Gerätetraining. Alle Übungen hier aufzuzeigen, ist ziemlich unmöglich. Damit Du Dir aber eine Vorstellung machen kannst, hier eine kleine Auswahl, der besten Bodyweight Übungen:

fincar oral jelly kaufen günstig

A: Das hängt ganz von Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit und Ihrer Motivation ab. Theoretisch können Sie jeden Tag Trainingseinheiten abhalten, wir empfehlen aber ca. 4 Trainingseinheiten pro Woche. Das erhält die Motivation und Ihr Körper bekommt genug Ruhephasen zum Erholen.

A: Wir sind ein großer Fan von “kurz aber intensiv”. Studien haben gezeigt, dass mit kurzen, aber intensiven Trainingseinheiten (bsp. Intervalltraining, HIIT) der Kalorienverbrauch in die Höhe getrieben werden kann (u.a. durch den Nachbrenneffekt). Aber auch hier gilt: Hören Sie auf Ihren Körper. Längere Einheiten zwischen 45-90 Minuten dürfte für die meisten die richtige Dauer darstellen.

A: Die Mischung macht´s. Bringen Sie Abwechslung in Ihr Training, indem Sie unterschiedliche Intensitätslevel einbauen. Testen Sie auch andere Geräte oder Sportarten, machen Sie das, was Ihnen Spaß macht. Auch die Lieblingsserie im Fernsehen hilft über so manche Durststrecken hinweg.

Um Fett abzubauen benötigt der Körper sehr viel Magnesium. Es hilft, den Zellstoffwechsel in den Zellen anzukurbeln, denn durch die Einnahme von Magnesium werden im Körper vermehrt fettabbauende Enzyme produziert.

Magnesium kommt in der Keimschale von Getreide und genau dieses wird bei der Herstellung von Mehl abgetrennt. Dabei wird auch 80% des Magnesiums mit weggeworfen. Bei Vollkornprodukten bleibt die Keimschale dran und das wertvolle Magnesium bleibt erhalten.

Abgesehen davon, dass es zum Abnehmen unabdingbar ist, vermindert Magnesium außerdem Wassereinlagerungen und unterstützt die Verdauung. Es hilft Stress abzubauen und ist gut für die Muskeln und das Gehirn

Meist wird empfohlen Magnesium abends vor dem Einschlafen einzunehmen. Es fördert den guten Schlaf und unterstützt die nächtliche Regeneration, wo auch der Abbau von Fett und der Aufbau von Muskulatur stattfindet, sofern die Kalorienzufuhr bzw. die Muskelbelastung entsprechend ist. Weiterhin hilfreich auf die Nacht sind Eisen und Zink.

Einige Quellen besagen, dass man Calcium und Magnesium nicht gleichzeitig einnehmen soll, andere behaupten, die Beiden tun sich nichts. Sicherheitshalber, empfehle ich daher, am Morgen Calcium einzunehmen und das beruhigende, schlafunterstützende Magnesium am Abend, möglichst direkt vor dem Einschlafen.

Du brauchst nicht zu hungern, um schnell und effektiv abnehmen und Dein Idealgewicht auf Dauer halten zu können! Von den richtigen Lebensmitteln kannst Du essen so viel Du willst, ohne dick zu werden. Damit wirst Du sogar im Schlaf schlank!

  • Lebensmittel zum Abnehmen verursachen schon in kleinen Mengen eine schnelle und lang anhaltende Sättigung.
  • Lebensmittel, die zum Abnehmen ohne Sport geeignet sind, verhindern Heißhungergefühle und wirken als natürlicher Appetitzügler.
  • Fatburner Lebensmittel zum Abnehmen kurbeln den Stoffwechsel an und programmieren den Körper von Fettaufbau auf Fettverbrennung um.
  • Ein guter Schlankmacher zum Abnehmen hat meist – aber nicht immer – eine geringe Energiedichte und einen hohen Vitalstoff- und Ballaststoffgehalt.
  • Lebensmittel mit einem geringen Gesamtkohlenhydratgehalt und einem hohen Verhältnis von komplexen zu einfachen (isolierten) Kohlenhydraten eigenen sich hervorragend zum Abnehmen.
  • Der ideale Fettkiller ist ein Naturprodukt mit einem geringen Schadstoffgehalt. Fertiggerichte gehören in der Regel nicht dazu.
  • Das typische Lebensmittel zum Abnehmen enthält viel Eiweiß mit einer hohen biologischen Wertigkeit, wenig gesättigte Fette, keine trans-Fette und viel ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fette.

Wenn Du die folgenden Lebensmittel zum Abnehmen in Deinen Ernährungsplan einbaust, kannst Du auch ohne Sport diätfrei abnehmen. Sport beschleunigt das Abnehmen natürlich, ist aber nicht zwingend erforderlich, um Deine Fettpolster auf Dauer loszuwerden. Wer keinen Sport treiben will oder kann, kann seinen Abnehmerfolg durch eine zunehmende Steigerung seiner Alltagsbewegung erheblich beschleunigen. Und je mehr die Fettpolster schwinden, desto größer werden die Fähigkeit und der natürliche Drang, sich regelmäßig mehr zu bewegen und Sport zu treiben.

Naturjoghurt ist eine exzellente Kalziumquelle, die den Körper zusätzlich mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt und damit sowohl den Stoffwechsel als auch die Fettverbrennung anregt. 200g Naturjoghurt enthalten etwa 240 mg Kalzium. Ein Naturjoghurt am Morgen deckt damit ein Viertel des Tagesbedarfs eines Erwachsenen. Ähnliches gilt für Milch (1.5% Fett), Magerquark und Hüttenkäse (0.4% Fett).

Der Körper reagiert auf Wassermangel manchmal mit übermäßigem Appetit oder Hunger. Ein großes Glas Wasser oder ungesüßter Tee etwa 30 Minuten vor jeder Mahlzeit getrunken füllt den Magen, reduziert den Appetit und beschleunigt sowohl den Stoffwechsel als auch die Fettverbrennung um bis zu 30%. Probiere es aus. Es funktioniert tatsächlich.

Studien belegen, dass Walnüsse den Appetit zügeln und einen wesentlichen Beitrag zur Gewichtsreduktion leisten können, obwohl Walnusskerne ein extrem hohe Energiedichte (700kcal/100g) haben. Entscheidend ist hier aber nicht die Energiedichte, sondern der hohe Gehalt an hochwertigem Eiweiß (16%), der extrem hohe Gehalt an ungesättigten Fettsäuren 60.2%, der Ballaststoffgehalt von 6.4% und der Umstand, dass Walnüsse reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Omega-3-Fettsäuren sind. Deswegen eignen sich Walnüsse hervorragend als Lebensmittel zum Abnehmen.

  • Mandeln haben zwar einen Fettgehalt von 50%. Das Fett besteht aber zu über 92% aus natürlichen ungesättigten Fettsäuren, insbesondere der Ölsäure. Und genau die macht eben nicht dick, sondern schlank, weil Ölsäure im Darm zu Oleylethanolamid (OEA) umgewandelt wird und einen starken Sättigungseffekt auslöst.
  • Mandeln sind aber auch deshalb ein effektives Lebensmittel zum Abnehmen, weil sie genauso viel hochwertiges Eiweiß (21.7%) enthalten wie Fisch oder Fleisch. Und Eiweiß hat bekanntlich einen extrem hohen und lang anhaltenden Sättigungseffekt.
  • Das Besondere an Mandeln ist ihr für Nüsse extrem hoher Ballaststoffanteil von 12% – ein wesentliches Qualitätskriterium für Lebensmittel zum Abnehmen. Denn Ballaststoffe sättigen, entgiften, senken den Blutzucker-, den Insulin- und den Cholesterinspiegel und beschleunigen so den Stoffwechsel.
  • Studien zufolge schützen schon 60g Mandeln am Tag vor Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen und hohen Cholesterinwerten. Der hohe Mineralstoff- und Vitamingehalt unterstützt das Abnehmen ebenfalls.

Ähnliches gilt für Sesam, Sonnenblumenkerne, Pinien- und Kürbiskerne. Pinien- und Kürbiskerne haben sogar einen noch höheren Gehalt an wertvollem Eiweiß (über 24%) als Mandeln (21.7%). Sonnenblumenkerne haben sogar einen Eiweißgehalt von 26.5% (Ballaststoffgehalt: 6.3%). Kürbiskerne trumpfen, ähnlich wie Walnüsse oder Haferflocken, zusätzlich mit einem besonders hohen Zinkgehalt auf:

Zink hat als Spurenelement eine Schlüsselrolle im Eiweiß-, Fett und Zuckerstoffwechsel. Etwa die Hälfte der Bevölkerung hat einen Zinkmangel (möglicher Haarausfall, weiße Flecken auf den Fingernägeln, …). Studien weisen darauf hin, dass Zink (4mg/Tag) das Körpergewicht, den BMI, den Blutfettspiegel (Triglyceridspiegel) signifikant senken kann.

Äpfel wirken wie natürliche Cholesterinblocker. Sie können das schlechte LDL Cholesterin um beinahe 25% senken. Studien an der Oxford-Universität weisen darauf hin, dass ein Apfel am Tag das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, beinahe genauso gut zu senken vermag wie Cholesterinsenker (Statine) aus der Apotheke, allerdings ohne deren heftige Nebenwirkungen.

Kiwis, Aprikosen, Pflaumen, Birnen, Zitrusfrüchte, Melonen, Mangos, Papayas, Ananas und die so genannten Superfrüchte Heidelbeeren, Himbeeren, Aronia Beeren, Acai Beeren, Cranberries, Granatäpfel und Hagebutten sind nicht nur exzellente Lebensmittel zum Abnehmen ohne Sport, sondern ein wahres Lebenselixier:

Superfrüchte sind extrem gesunde Fatburner, die sich durch einen extrem hohen Gehalt an hoch effizienten Antioxidantien auszeichnen, unter anderem auch pflanzliche Polyphenole, zu denen auch OPC (Oligomere Proanthocyanidine) gehört.

Experten empfehlen mindestens 1 große Portion Obst am Tag. Fruchtsäfte solltest Du allerdings nur verdünnt trinken (1/3 Saft, 2/3 Wasser). Im Übermaß genossen können Fruchtsäfte aufgrund ihres hohen Fruchtzuckergehaltes dick machen, insbesondere wenn Schale und Kerne entfernt wurden.

Die meisten Menschen mit Übergewicht essen massenweise Weißmehlprodukte auf regelmäßiger Basis (Toast, Weißbrot, Brötchen, Laugengebäck, Croissants, Nudeln, Pasta, Kuchen, Kekse …). Eine hoch effektive Strategie zur Gewichtsreduktion wäre in diesem Fall, alle Weißmehlprodukte durch Vollkornprodukte zu ersetzen.

Frisches Gemüse eignet sich hervorragend zum Abnehmen. Von Gemüse kann man kaum zu viel essen. Gemüse enthält Tausende von sekundären Pflanzenstoffen, die Wirkstoffe enthalten, die den Stoffwechsel entgiften und anregen, die Fettverbrennung beschleunigen, Nahrungsfette auf natürliche Weise an sich binden, die Verdauung fördern, den Appetit zügeln oder für eine lang anhaltende Sättigung sorgen – alles ganz ohne schädliche Nebenwirkungen.

fincar kaufen bei apotheke

fincar überdosierung symptome

Die einzige Regel – An 5 Tagen der Woche wird normal gegessen, an 2 Tagen im Rahmen einer Fastenkur konsequent gefastet. Ziel ist nicht nur das Abnehmen, sondern auch eine Entlastung des Darms sowie die Ankurbelung des Stoffwechsels.

Entscheidest du dich für 5 plus 2 und intermittierendes Fasten, entscheidest du dich somit nicht ausschließlich für strikten Verzicht, sondern für Freiheit, Flexibilität und Genuss. 5 plus 2 kann somit auch als eine Art Fastenkur verstanden werden, die jedoch nur noch wenig mit dem Konzept der klassischen, streng abstinenten Fastenzeit gemeinsam hat.

Ein Komplett-Verzicht auf Nahrung ist während der Fastenkur in der Regel nicht notwendig. Vielmehr muss während der Fastenzeit auf eine möglichst geringe Kalorienzufuhr geachtet werden. Erlaubt sind je nach Geschlecht lediglich 500 (Frauen) bis 600 (Männer) Kilokalorien. Die aufgenommenen Kalorien während dem Intervallfasten sollten im Idealfall aus natürlichen, unverarbeiteten Quellen stammen, sprich viel Gemüse, Obst sowie gegebenenfalls etwas Fisch, Geflügel oder Magerquark. An welchen Wochentagen gefastet wird, bleibt dabei jedem selbst überlassen. Ideal eignet sich das Wochenende, da die meisten Menschen laut ihrer Erfahrungen hier einfach mehr Zeit haben.

Auch eventuelle Kreislaufschwierigkeiten, die insbesondere dann auftreten können, wenn zum ersten mal eine Fastenkur durchgeführt wird, fallen am Wochenende nicht so sehr ins Gewicht. Wichtig ist es lediglich, sich während der Fastenzeit ausreichend Ruhe zu gönnen und sich körperlich nicht zu überanstrengen. Solltest du unter der Woche frei haben oder gelegentlich am Wochenende arbeiten, kannst du die Fastenzeit selbstverständlich entsprechend verlagern.

Im Netz kursieren derzeit vielerlei Berichte unterschiedlicher Anwender und Probanden, die von ihren individuellen Diät Erfahrungen mit dem Intervallfasten berichten. Ein Großteil der Erfahrungen fällt dabei überwiegend positiv aus, Kritik wird nur selten geäußert.

Auch die Wissenschaft bestätigt mittlerweile, dass intermittierendes Fasten nicht nur beim Abnehmen, sondern auch bei der Prävention beziehungsweise der Behandlung verschiedener Erkrankungen helfen kann. Doch warum scheint diese Methode laut vieler Erfahrungen deutlich besser zu funktionieren als vergleichbare Diäten?

Ganz einfach, weil es sich beim Intervallfasten im eigentlichen Sinne nicht um eine Diät handelt. Bereits seit Urzeiten gilt das Fasten als etwas ganz natürliches. Nicht immer war es unseren Vorfahren vergönnt, täglich mit ausreichend Nahrung versorgt zu sein. Fastenperioden wechselten sich mit Perioden ab, in denen genügend Essen zur Verfügung stand, beispielsweise nach der Jagd oder nach der Ernte im Sommer und Herbst.

Das Fasten liegt dem Menschen sozusagen in den Genen – Viel mehr als der bewusste Verzicht kann der stetige Überfluss zur Gefahr werden. Anschaulich wird dies, wenn wir die steigende Anzahl an modernen Zivilisationskrankheiten betrachten, die in erster Linie aus gravierenden Ernährungsfehlern sowie einem Mangel an frischer Luft, Sonne und Bewegung resultieren. Wer sich an diesem Punkt für´s gelegentliche Fasten entscheidet und dies idealerweise zusätzlich mit einem moderaten Sportprogramm kombiniert, kann dem gezielt entgegenwirken.

Dazu kommt, dass die Abbrechquote im Vergleich zu anderen Diäten oder Ernährungsformen laut der Erfahrungen wesentlich geringer ausfällt. Nur etwa 30 Prozent der Anwender brechen das Intervallfasten vorzeitig ab, bei anderen Diäten sind es gewöhnlicherweise mehr als die Hälfte. Zurückzuführen ist dies höchstwahrscheinlich auf das Fehlen von konkreten Verboten. Gehen vergleichbare Diäten oftmals mit einem komplizierten Konzept oder strikter Abstinenz gegenüber bestimmter Lebensmittelgruppen einher, lässt sich intermittierendes Fasten auch ohne komplexe Diätpläne, schwierige Berechnungen oder größere Einschränkungen durchführen. Zudem bringt das Intervallfasten den Vorteil mit sich, dass du dich während der 2 Fasten-Tage bereits auf die leckeren Mahlzeiten innerhalb der Woche freuen kannst.

Immer wieder wird verbreitet, dass beim Intervallfasten beziehungsweise bei 5 zu 2 außerhalb der 2-tägigen Fastenzeit soviel gegessen werden dürfe, wie man Lust hat. Das ist allerdings Unsinn.

Wird an den restlichen 5 Tagen mehr Kalorien aufgenommen, als tatsächlich verbraucht werden, kann es auch mit dem Abnehmen nicht klappen. Zwar sind außerhalb der temporären Fastenkur sämtliche Lebensmittel erlaubt, dennoch sollte auch hier auf eine maßvolle Kalorienzufuhr geachtet werden.

Um tatsächlich einen Gewichtsverlust zu erzielen, dürfen pro Tag maximal 2000 Kalorien verzehrt werden. Ein noch schnellerer Gewichtsverlust kann erzielt werden, wenn täglich zwischen 1200 und 1500 Kalorien gegessen werden. Soll zusätzlich der Fettstoffwechsel angeregt werden, empfiehlt es sich außerdem weitestgehend auf Kohlenhydrate zu verzichten. Kalorienbomben, insbesondere die, die viel Zucker enthalten, sollten eher gemieden werden. Um trotzdem satt zu werden, eignen sich naturreine Lebensmittel wie Gemüse, Beeren und etwas Obst sowie mageres Fleisch, Eier und Fisch.

Je nachdem, wie viel und wie schnell du abnehmen möchtest, kannst du deinen täglichen Speiseplan beliebig anpassen. Zur Erinnerung: Grundsätzlich ist nichts verboten, insofern es sich im Rahmen der erlaubten täglichen Kalorien-Gesamtmenge befindet.

Ist und bleibt das primäre Ziel des 5:2 Fastens auch das Abnehmen, ist der gesundheitliche Nutzen dennoch nicht zu unterschätzen. Im Allgemeinen gilt Fasten bereits seit Jahrhunderten als bewährte natürliche Heilmethode. Fasten ermöglicht es dem Körper, sich zu regenerieren, zu entgiften und alten Ballast los zu lassen.

Auch Geist und Seele profitiert vom Fasten. Laut zahlreicher Erfahrungen fördert eine Fastenkur langfristig die Konzentration und ermöglicht es, einen klaren, geordneten Geist zu bewahren. Der Darm, Sitz des Immunsystems, kann für einige Zeit entspannen, man fühlt sich leichter, unbeschwerter und das Wohlbefinden wird gesteigert.

Den Erfahrungen nach soll Fasten sich auch bei schweren Erkrankungen wie Demenz, Krebs und Diabetes als wirksame Therapieunterstützung erwiesen haben. Nicht zuletzt aus diesem Grund wurde 5+2 ursprünglich für Patientinnen entwickelt, die unter Brustkrebs litten. Werfen wir einen Blick in die Natur, scheint dies nur logisch zu sein.

Wird ein Tier krank, frisst es so lange nichts mehr, bis es sich kuriert hat. Da die meisten Menschen heutzutage an einer Vielzahl an kleineren oder auch größeren Zivilisationskrankheiten leiden, kann eine Fastenkur durchaus als willkommene, wirksame Therapieform angesehen werden – Sei es, um Übergewicht zu bekämpfen, das Immunsystem und die körpereigenen Zellen zu stärken oder dem Körper einfach regelmäßig eine Auszeit zu gönnen.

Wie jede Diät besitzt auch das Intervallfasten beziehungsweise die 5:2 Diät nicht nur Vorteile, sondern auch einige Nachteile. Einige Ärzte und Ernährungswissenschaftler raten davon ab, da angenommen wird, es könne aufgrund der zeitweise geringen Kalorienaufnahme zu einem Abbau gesunder Muskelmasse kommen. Insofern die 5+2 Diät unkontrolliert durchgeführt wird und im Allgemeinen zu wenig hochwertiges Protein verzehrt wird, kann dies durchaus möglich sein. Achtest du allerdings darauf, genügend Eiweiß zu dir zu nehmen und sorgst täglich für ausreichend Sport und Bewegung, kannst du dieser Gefahr gezielt entgegen wirken.

Zu empfehlen ist in erster Linie Protein aus pflanzlichen Quellen, tierisches Protein dagegen nur in Maßen. Um einem potentiellen Muskelabbau erfolgreich zu verhindern, achte darauf, täglich mindestens 1 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu dir zu nehmen. Bevorzuge hochwertiges Protein, beispielsweise aus Hanf oder Kürbiskernen, sowie aus tierischen Produkten wie Eiern, Fisch und Fleisch aus artgerechter Haltung und möglichst in Bio-Qualität.

Schaue außerdem, dass du ein Sportprogramm beziehungsweise eine Sportart findest, die dir Freude bereitet. Besonders ins Schwitzen kommst du bei modernen Online-Fitness-Programmen, wie beispielsweise Gymondo (siehe unser Bericht), Sophia Thiel (siehe unser Bericht), Mach dich krass (siehe unser Bericht), Mach dich leicht (siehe unser Bericht) oder 10WeeksBodyChange (siehe unser Bericht), die es dir ermöglichen, dein tägliches Training bequem von Zuhause aus zu absolvieren. Zusätzlich erhältst du Zugriff auf eine Vielzahl besonders proteinreicher, kalorienarmer Fitness-Rezepte, die dir das Abnehmen zusätzlich erleichtern. Ebenso unterstützend wirken Protein- und Diätpulver, zum Beispiel von Yokebe (siehe unser Bericht), Reduxan (siehe unser Bericht) oder Almased (siehe unser Bericht).

Entscheidest du dich für die 5 plus 2 Diät, bleibt es dir überlassen, diese sinnvoll in deinen Ernährungsplan zu integrieren. Besonders während der Fasten-Tage, an denen du nur bis zu 600 Kalorien aufnehmen darfst, kann es von Nutzen sein, diese in Form von Proteinshakes zu sich zu nehmen. Diese bieten den Vorteil, dass einem Muskelabbau sowie einem “Einschlafen” des Stoffwechsels effektiv entgegengewirkt wird und dass dem Körper trotz Fastenkur sämtliche Nährstoffe, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente zugeführt werden, die er benötigt.

bartenstein fincar preis

bartenstein fincar preis

23. Juni 2018
Selbsthilfetag Wuppertal
11.00 bis ca. 17.00 Uhr
Veranstalter: Selbsthilfe-Kontaktstelle Wuppertal
Veranstaltungsort: Verwaltungsgebäude (Elberfelder Rathaus)
Die SHG Wuppertal wird mit einem Infostand vertreten sein

28. Juni 2018
Vortrag von Monika Tönnies, Rechtsanwältin zum Thema „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“
Veranstalter: Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Wuppertal
Veranstaltungsort: Helios Klinikum Wuppertal, Heusnerstr. 40, 42283 Wuppertal, Konferenzzentrum, direkt am Haupteingang

3. Juli 2018
Vortrag von Fr. J. Großmann, Ernährungsberatung im Bergmannsheil zum Thema „Ernährung bei Krebserkrankungen“
18.00 Uhr
Veranstalter: Prostata Selbsthilfegruppe Gelsenkirchen-Buer
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

26. Juli 2018
Vortrag von Marie Herzig, Lehrstuhl für Sportmedizin Universität Wuppertal zum Thema „Sportübungen für Männer mit Prostatakrebs“
Veranstalter: Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Wuppertal
Veranstaltungsort: Helios Klinikum Wuppertal, Heusnerstr. 40, 42283 Wuppertal, Konferenzzentrum, direkt am Haupteingang

13. August 2018
SHG-Bericht von der Mitgliederversammlung des BPS
18 Uhr
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: alte Personalkantine im Verwaltungsgebäude des Knappschaftskrankenhauses Bottrop, Osterfelder Str. 157, 46242 Bottrop - Gebäude hinter dem Krankenhaus, neben dem Reha-Zentrum prosper

4. September 2018
Vortrag von PD Dr. S. Miller, Chefarzt, Klinik für Urologie zum Thema „Gender Medizin: Typisch Frau, typisch Mann. Frauen und Männer sind unterschiedlich krank“
18.00 Uhr
Veranstalter: Prostata Selbsthilfegruppe Gelsenkirchen-Buer
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

5. September 2018
Vortrag von Prof. Dr.med. Dr.med. habil. R. Muschter zu den Themen „Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung“ und „Neue Behandlungsmethoden beim Prostatakrebs“
18.30 Uhr
Veranstalter:SHG Heidekreis
Veranstaltungsort: Bibliothek Waldmühle, Mühlenweg 4, 29614 Soltau

10. September 2018
Dr. med. M. Müller, Chefarzt der Urologie des KKH Bottrop: „Hormontherapie - Wann und Wie? Neue Erkenntnisse“
18 Uhr
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: alte Personalkantine im Verwaltungsgebäude des Knappschaftskrankenhauses Bottrop, Osterfelder Str. 157, 46242 Bottrop - Gebäude hinter dem Krankenhaus, neben dem Reha-Zentrum prosper

12. September 2018
Helmut A. Kurtz, Vorstand RegVerb Niedersachsen/Bremen e.V. & Antje Schaper, Sporttherapeutin: „Krebs & Bewegung (Sport) - Aktiv im Alter“, Wolfgang Jürgensen, Vorstand RegVerb Niedersachsen/Bremen e.V.: „Folgestörungen nach der Therapie des Prostatakarzinoms“ und Ernst-Günther Carl, BPS-Bundesverband: „Bedeutung der Patienten im Gesundheitssystem“
18.30 Uhr
Veranstalter: SHG Heidekreis
Veranstaltungsort: Bibliothek Waldmühle, Mühlenweg 4, 29614 Soltau

2. Oktober 2018
Vortrag von Dr. H. Karstedt, Facharzt für Urologie zum Thema „Urologie des älteren Mannes“
18.00 Uhr
Veranstalter: Prostata Selbsthilfegruppe Gelsenkirchen-Buer
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

8. Oktober 2018
M. Lünzmann, Urologe in Bottrop: Gruppengespräch mit Facharzt
18 Uhr
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: alte Personalkantine im Verwaltungsgebäude des Knappschaftskrankenhauses Bottrop, Osterfelder Str. 157, 46242 Bottrop - Gebäude hinter dem Krankenhaus, neben dem Reha-Zentrum prosper

10. Oktober 2018
Vortrag von Dr. med. A. Werner, Krebsberatungsstelle Soltau zum Thema „Sterbefasten – ein guter Weg?
18.30 Uhr
Veranstalter: SHG Heidekreis
Veranstaltungsort: Bibliothek Waldmühle, Mühlenweg 4, 29614 Soltau

17. Oktober 2018
Vortrag von N.N., „Die Alte Stadtapotheke“, zum Thema „Schüssler Salze – Unterstützung zur Stärkung“ von Körper und Seele“
18.30 Uhr
Veranstalter: SHG Heidekreis
Veranstaltungsort: Bibliothek Waldmühle, Mühlenweg 4, 29614 Soltau

6. November 2018
Vortrag von Dr. Th. Peiler, Facharzt für Urologie GE-Buer zum Thema „Komplementärmedizin:
Selbstheilungskräfte aktivieren“
18.00 Uhr
Veranstalter: Prostata Selbsthilfegruppe Gelsenkirchen-Buer
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

7. November 2018
Vortrag von Dr. Anne Katharina Wiegand, Oberärztin der gynäkologischen Abteilung der Agaplesion-Klinik Rotenburg, zum Thema „Brustkrebs – Früherkennung, Therapiemöglichkeiten, Nachsorge“
18.30 Uhr
Veranstalter: SHG Heidekreis
Veranstaltungsort: Bibliothek Waldmühle, Mühlenweg 4, 29614 Soltau

10. November 2018
Patientenforum zum Thema „Krebsselbsthilfe 2018 – zwischen Gruppentreffen, Chats und Online-Foren“
9.00 bis 17.00 Uhr
Veranstalter: Krebsinformationsdienst KID
Veranstaltungsort: Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg
Aktuelle Informationen finden Sie hier

12. November 2018
Karl-Heinz Stein, Schriftführer LPS NRW zum Thema „Schwerbehindertenrecht / Anträge usw.“
18 Uhr
Veranstalter: SHG Bottrop
Veranstaltungsort: alte Personalkantine im Verwaltungsgebäude des Knappschaftskrankenhauses Bottrop, Osterfelder Str. 157, 46242 Bottrop - Gebäude hinter dem Krankenhaus, neben dem Reha-Zentrum prosper

4. Dezember 2018
Veranstaltung für angemeldete Gäste
18.00 Uhr
Veranstalter: Prostata Selbsthilfegruppe Gelsenkirchen-Buer
Veranstaltungsort: Seminarraum der REHA-Klinik Bergmannsheil, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen-Buer (Haupteingang: Links durch die Lobby, dem langen Gang bis in den nächsten Gebäudetrakt folgen)

2019
6. März 2019
Vortrag von Dr. med. A. Werner & Catrin Ahrens-van Westen, Krebsberatungsstelle Soltau, zum Thema „Was ist Psychoonkologie? Die seelische und soziale Betreuung Krebskranker“
18.30 Uhr
Veranstalter: SHG Heidekreis
Veranstaltungsort: Bibliothek Waldmühle, Mühlenweg 4, 29614 Soltau

Ab sofort fertige ich auch im Schuhhaus Trummer in Feldbach einmal im Monat die Jurtin medical Systemeinlagen individuell an! Um Ihnen den gewohnten Service bieten zu können bitte ich um vorherige Terminvereinbarung unter 0664 / 25 20 430, oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Das Jurtin-Prinzip basiert nicht nur auf der Anatomie, sondern auch auf der Biomechanik des Fußes. Nur wenn der Fuß statisch richtig am Boden steht, stimmt unsere Aufrichtung – von der Ferse über die Knie bis zum Unterkiefer.

Jurtin medical Systemeinlagen sind keine Massenwaren, sondern Einzellösungen. Sie korrigieren die Fehlstellung der Ferse. Der geschulte Jurtin-Techniker fertigt individuelle Rohlinge per Hand an. Die Ferse wird so gerade gestellt und kann weder nach außen noch nach innen kippen.

Durch diese Geradestellung der Ferse kann sich die Wirbelsäule wieder aufrichten. Der physiologische Beckenschiefstand wird statisch ausgeglichen. Das verschafft dem ganzen Körper, von den Füßen bis zum Unterkiefer, eine aufrechte, stabile Haltung. Kreuzschmerzen verschwinden. Überbeine werden vermieden. Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder werden weniger belastet.

fincar austria kaufen

Regelmäßige Bewegung ist ein Muss, wenn ihr die ungeliebten Fettpölsterchen an den Oberschenkeln los werden wollt. Eine effektive Methode ist gezieltes Krafttraining. Dadurch baut ihr gezielt Muskeln auf, die das Fett verbrennen. Dafür geht ihr am besten in ein Fitnessstudio und trainiert nach einem ausgearbeiteten Trainingsplan. Dort gibt es unzählige Geräte mit denen ihr auch die Oberschenkel Innenseite trainieren und an den Oberschenkeln abnehmen könnt.

Ausfallschritt: Stellt euch aufrecht hin, macht einen großen Schritt nach vorn und geht mit dem vorderen Bein in die Knie. Das hintere Bein bleibt gestreckt und berührt fast den Boden. Für 20 Sekunden halten, aufrichten und ca. 20 Mal wiederholen.

Die Brücke: Legt euch auf den Rücken, stellt die Beine hüftbreit auf, die Arme liegen mit den Handflächen nach unten auf dem Boden auf. Hebt das Becken, bis Oberschenkel und Knie eine Linie bilden. Haltet die Position für 10 Sekunden. Becken wieder senken und Übung 20 Mal wiederholen.

Gute ausgleichende Sportarten um an den Beinen und besonders an den Oberschenkeln Umfang zu verlieren sind Schwimmen, Rad fahren und Walken. Ausgleichsport ist wichtig um die durchs Krafttraining angespannten Muskeln wieder zu entspannen, was auch einen positiven Effekt auf die Körperstraffheit und Ausdauer hat.

Das Nordic Walking ist nicht nur eine Lauftechnik, sondern auch eine gesunde Sportart, die für Balance des Körpers sorgt und gleichmäßige Beanspruchung von Hüften und Muskeln im gesamten Bewegungsapparat. Nordic Walkingprofitiert vom physiologischen, diagonalen Bewegungsablauf beim Walken aufgrund des bewussten Stockeinsatzes. Die moderate Fitness ist ein vergnügliches Outdoor-Ausdauer-Training, das dem Ski-Langlauf ähnelt. Die Trainingsintensität beim Nordic Walking kann durch Joggen oder Jumping aufgewertet und noch abwechslungsreicher gestaltet werden.

Die goldene Regel um an den Oberschenkeln abzunehmen lautet: Hungern bringt gar nichts. Statt dessen solltet ihr fettarm und ballaststoffreich essen und euren Hunger auf mehrere kleine Mahlzeiten am Tag verteilen. So kurbelt ihr die Fettverbrennung an. Achtet darauf gesunde Lebensmittel zu essen. Am besten reduziert ihr zucker- und fetthaltiges Essen auf ein Minimum und esst fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag. Ersetzt Weißmehlprodukte durch Vollkornprodukte. Außerdem solltet ihr mindestens 3 Liter Wasser oder ungesüßsten Tee am Tag trinken. Auf Alkohol solltet ihr verzichten, der hat nämliche ebenso viele Kalorien wie Süßigkeiten.

Jeder der an den Oberschenkeln abnehmen will, stolpert über den Begriff Callanetics - eine Mischung aus Yoga, Ballett und Gymnastik die besonders gut geeignet ist um an Oberschenkeln und Po abzunehmen. Den Erfolg erziehlt man durch häufige Wiederholung leichter Bewegungen, so wird der ganze Körper straffer, ohne insgesamt zu muskulös zu wirken.

Reichen nicht die üblichen Übungen und Treppenstufen? Natürlich! Aber manche Menschen brauchen einen extra Ansporn, ein ernst zu nehmendes Fitnessgerät. Stepper gibt es in verschiedenen Längen, Breiten und Höhen. Die oben beschriebenen Übungen richtig ausgeführt, intensivieren am Stepper ihre Wirkung! Po und Oberschenkel werden merklich beansprucht und mit der Zeit gestrafft. Es ist anstrengend, man kommt ins Schwitzen, nimmt Fett ab und Muskelmasse zu. Wenige Minuten täglich reichen aus - oder eben zwei bis drei intensive, längere Einheiten in der Woche.

Dünn, drahtig, feine Muskeln - so möchten die meisten Frauen heute aussehen. Das bedeutet vor allem: viel Disziplin, viel Sport mit dem eigenen Körpergewicht und eine sehr gesunde, ausgewogene Ernährung. Von Eiweiß-Ergänzungsmitteln solltet ihr schonmal die Finger lassen. Da pumpen sich die Muskeln nur künstlich auf. Und auch mit Gewichten im Fitnessstudio solltet ihr es nicht übertreiben. Abgesehen von den selbst kontrollierbaren Muskelzu- und abnahmen spielen bei vielen von uns einfach die Gene eine Rolle.

Dicke Waden lassen sich leider selten durch eine Diät oder mit Übungen reduzieren. Und kräftige, muskulöse Oberschenkel sind Resultat eines sportreichen und gesunden Lebens. Merkt euch: Sport tut eurem Körper gut und erlaubt euch mehr zu essen, weil ihr die Kalorien wieder verbrennt. Nebeneffekt ist ein schöner, fitter Körper und eine toller Körperhaltung. Richtig dünne Beine lassen sich nicht trainieren. Wir finden: Wenn ihr von Natur aus keine dünnen Beine habt, dann würden sie auch angehungert nicht zu euch passen. Liebt euren Körper so wie er ist.

Schnell und effektiv Körperfett abbauen mit einer einfachen und umsetzbaren Methode – das wär`s! Du meinst das geht nicht und dies ist wieder nur eine von vielen idiotischen Diäten, die nicht weiter als einen nervigen Jo-Jo-Effekt nach sich ziehen?

Die gute Nachricht ist aber, dass es tatsächlich Ernährungsmethoden gibt, die funktionieren. Als aller erstes sollten wir uns aber von dem Gedanken befreien, wieder nur eine neue Diät auszuprobieren. Denn, wenn wir ehrlich sind bringen Diäten einfach nichts und richten mehr schaden als uns lieb sein kann. Wenn es dein Ziel ist, effektiv Körperfett abzubauen ohne dabei Muskeln zu verlieren, dann solltest Du auf zwei Komponenten großen Wert legen: Die richtige Ernährung und ein effektives Fitnesstraining.

Aber was genau ist denn die richtige Ernährung? Wie bei so vielen anderen Dingen gilt auch hier: viele Wege führen nach Rom (manche allerdings schneller J)! Heute möchte ich dir eine Möglichkeit vorstellen, wie Du sehr schnell Körperfett verlierst und (in Kombination mit intensivem Training) zu deiner persönlichen Traumfigur finden kannst.

Bevor ich loslege, möchte ich dich aber darum bitten, zur Kenntnis zu nehmen, dass ich diese Methode keinesfalls propagiere. Ich möchte sie dir einfach als eine von zahlreichen Möglichkeiten vorstellen. Ich halte diese Methode für effektiv und keinesfalls für ungesund (sonst hätte sie nicht den Weg auf meinen Blog gefunden:-) ). Allerdings ist sie auch nicht der Heilige Gral der Ernährungstechniken und Du solltest am Ende dieses Artikels selbst entscheiden, ob sie etwas für dich ist.

Es gibt hunderte Strategien um die nervigen Speckpolster loszuwerden. Aber wie wäre es, wenn ich dir vorschlüge, einfach einmal nichts zu essen? Wenn Du dich schon etwas mit Ernährung und Fitness beschäftigt hast, höre ich dich jetzt schon schreien. Nichts essen? Und das soll gesund sein? Das ist es tatsächlich, denn lass mich erklären.

Du versorgst deinen Körper mit ausreichend wertvollen Nährstoffen, wobei Du dich gerne vollkommen satt essen darfst. Anschließend verzichtest Du für einen bestimmten Zeitraum vollständig auf feste Nahrung. Das Zuführen von ungesüßten Flüssigkeiten und Wasser ist natürlich erlaubt und auch gewünscht. Mit anderen Worten bedeutet dies, dass Du dich einmal am Tag richtig satt isst und die restlichen Stunden fastest.

Von dem Hormon Insulin hast Du sicherlich schon gehört. Es gilt als eines der wichtigsten Hormone was den Stoffwechsel in unserem Körper betrifft. Als Gegenspieler des Glucagons ist es für den Abtransport des Zuckers aus unserem Blut zuständig und hält damit den Blutzuckerspiegel unten. Ein permanent erhöhter Blutzucker, wie er bei häufigem Essen auftreten kann, führt daher zu erhöhtem Insulinbedarf. Insulin ist unser „Speicherhormon“. Was an Energie nicht gebraucht wird, wird schlicht und einfach gespeichert, was sich an Hüften und Bauch schnell bemerkbar macht. Wer Fett abbauen möchte, tut also gut daran, den Blutzuckerspiegel und das damit verbundene Insulinlevel unter Kontrolle zu halten.

Nach einer Mahlzeit steigt der Blutzuckerspiegel natürlicherweise an (in welchem Maße ist stark davon abhängig, was Du isst). Beim Intermittent Fasting lässt Du deinen Blutzuckerspiegel nur einmal täglich ansteigen. Danach folgt eine Fasten-Phase bei der der Blutzuckerspiegel unten bleibt, sich die Bauchspeicheldrüse (der Produktionort des Insulin) erholen kann, kein Insulin ausgeschüttet wird und auch nichts in deinen Fettzellen gespeichert wird. Soweit hört sich das doch schon mal gut an, oder? Aber warte! Es kommt noch besser.

Permanent erhöhte Insulinlevel wurden in zahlreichen Studien mit den verschiedensten gesundheitlichen Problemen in Verbindung gebracht. Wenn Du deine Bauchspeicheldrüse nicht permanent beanspruchst und somit weniger Insulin ausgeschüttet wird, hast Du gute Chancen dein Risiko auf Diabetes (Typ 2), Übergewicht und diverse Herz-Kreislauferkrankungen entscheidend zu senken. Natürlich wollen wir alle schlank und attraktiv sein, doch gerade diese gesundheitlichen Effekte sind enorm wichtig (was leider bei vielen Diäten, die nur auf das Äußere abzielen selten eine Rolle spielt).

Mit Intermittent Fasting ist es möglich, dein Körperfett stark zu reduzieren. Durch die Abwesenheit des Insulins über Stunden verbrennt dein Körper Fett. Das merkst Du schnell an genau den Stellen, die zuvor schwabbelig und weich waren. Um aber wirklich auch nur Fett und nicht etwas Muskeln zu verlieren solltest Du unbedingt auf zwei Dinge achten. Erstens: eine Mahlzeit am Tag bzw. die Nahrungsaufnahme innerhalb eines beschränkten Zeitfensters bedeutet keinesfalls, dass Du nun essen kannst was Du möchtest. Fast Food ist nie eine gute Idee und wird deiner Gesundheit auf Dauer schaden. Bei dieser Ernährungsmethode geht es ebenfalls darum, in der kurzen Zeit wichtige Nährstoffe aufzunehmen. Die Verteilung von Fetten, Kohlenhydraten und Eiweiß ist essentiell. Achte unbedingt darauf, genügend Eiweiß zu dir zu nehmen, um einen Muskelabbau zu vermeiden! Zweitens: Trainiere! Ein intensives Fitnesstraining lässt sich durch nichts ersetzen! Mit dem Training stählst Du deine Muskeln…..schließlich sind es genau diese, die Du zeigen möchtest, wenn die nervige Fettschicht weg ist J!

Obwohl das Prinzip beim Intermittent Fasting immer gleich ist, gibt es verschiedene Ansätze und Hernagehensweisen. Falls Du Intermittent Fasting ausprobieren möchtest, habe ich dir hier die drei bekanntesten Autoren aufgelistet (die Bücher sind meist leider nur in Englisch….falls Du damit Probleme hast, kannst du mir gerne Fragen stellen).

fincar anwendung und dosierung

Gesundheit lässt sich nicht dauerhaft gegen die Gesetze der Natur erhalten. Gibt es im Orchester einen Falschspieler, sind Harmonie und Rhythmus gestört. Übertragen auf die Gesundheit bedeutet dauerhaftes „falsch spielen“ Ungleichgewicht. Ungleichgewicht ist Krankheit.

Die Naturheilpraxis Silvia Heeb ist ein Ort der umfassenden Behandlung von Körper, Geist und Seele des Menschen. Die Therapien verstehen sich in erster Linie als Stärkung und Lenkung der Selbstheilungskräfte mittels natürlicher Heilmethoden.

Im Schwerpunkt unserer Behandlungen stehen die Manuelle Therapie, Atlas Therapie, Kopfschmerz- und Migränetherapie, Viszerale Therapie und Manuelle Lymphdrainage. Alle anderen aufgeführten Behandlungsmethoden fließen je nach Indikationen mit in die Therapie ein, so dass wir den Ansatz der ganzheitlichen Therapie vervollständigen.

Die Manuelle Therapie (Manus mit den Händen) ist eine spezielle Weiterbildung und dient zur Untersuchung und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates hierzu zählen Muskeln, Knochen, Nerven und Gelenke z.B. nach Unfällen, Operationen, Muskelverletzungen, Gelenkblockierungen (im Volksmund Blockaden).

Ist eine Ödem- und Endstauungstherapie und dient der Verbesserung des Lymphabflusses in geschwollenen Körperregionen. Sie kommt vor allem nach Traumata, Operationen und Tumorbehandlungen mit Lymphknotenentfernung zum Einsatz. MLD, Kompressionstherapie (Kompressionsverbände/ -strümpfe), Hautpflege und spezielle Bewegungstherapie, wird unter dem Begriff Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE) zusammengefasst.

Mein Name ist Katrin Paulenova. Ich habe Medizin studiert und eine Facharztausbildung in Psychiatrie absolviert und lange als Ärztin in verschiedenen Krankenhäusern und Ausbildungseinrichtungen gearbeitet. Vor etwa zehn Jahren begannen sich bei mir andere Fähigkeiten zu entwickeln – ganz überraschend floss Energie aus meinen Händen und es war mir plötzlich möglich, auf neuem Wege die Heilung anderer Menschen zu unterstützen. Ich habe mich dann in verschiedenen Bereichen des geistigen Heilens weitergebildet und mich dann entschieden, in eigener Praxis auf diesen Gebiet tätig zu sein. Meinen medizinischen Hintergrund möchte ich dabei auf keinen Fall missen.

Mit Methoden wie Reiki, geistigem Heilen, energetischer Heilarbeit usw. ist es möglich, dem Energiesystem der körperlich oder seelisch geschwächten Person starke Impulse zur Selbstheilung zu geben. Blockierte Energien können ins Fließen gebracht, alte Traumen geheilt, Fremdenergien beseitigt, alte Verstrickungen aufgelöst werden. Oft kommen Menschen zu mir, die schulmedizinisch „austherapiert“ oder „ausdiagnostiziert“ sind, sie wissen nicht weiter oder stehen vor schweren persönlichen Entscheidungen. Durch das Eingreifen der geistigen Ebene – immer zum höchsten Wohle aller Beteiligten und mit größtem Respekt vor dem Einzelnen – können sich neue Perspektiven oder Lösungsansätze auftun. Dabei ist das geistige Heilen immer kompatibel mit allen anderen Formen schulmedizinischer oder alternativer Therapien und Psychotherapien. Oft zeigen sich ganz überraschende Lösungen, Muster werden klarer, um dann aufgelöst werden zu können, die Bewusstheit entwickelt sich, Liebe und Getragensein können spürbar werden.

Nach vielen Jahren meiner Tätigkeit des Heilens und Lehrens habe ich mich auch entschieden, Supervision und Coaching für Menschen anzubieten, die in ihrem Beruf im weitesten Sinne heilerisch, pflegerisch, erzieherisch usw. tätig sind, egal, ob mit Kindern, Erwachsenen, Menschen mit Behinderung, alten Menschen usw.
Sich supervidieren und coachen zu lassen, ist eine sinnvolle Investition für ein entspanntes und friedvolles Arbeiten zum eigenen Wohle wie auch zum Wohle der betreuten KlientInnen. Supervision schafft durch die Bewusstmachung von Übertragungs- und Gegenübertragungsmustern Entlastung, Stärkung und Unterstützung und kann einen wichtigen Beitrag zur Burnoutprophylaxe leisten.

Eine weitere Neuigkeit ab 2013:
Nach vielen Jahren des Heilens und Lehrens habe ich den Entschluss gefasst, eine eigene Ausbildung in Ganzheitlicher energetischer Heilarbeit anzubieten. Sie umfasst all meine Erfahrungen und alles Wissen, dass sich in mir im Laufe der letzten ca. zwölf Jahre angesammelt hat und das ich nun aufbereite, um es an Interessierte weiter zu geben. Die neuen Praxisräumlichkeiten werden dafür das passende Ambiente bieten (siehe dazu mehr unter Angebote).

  • Neugierig: Ihr Kinderarzt fragt viel und redet wenig, gerade beim ersten Besuch, wenn er die Krankengeschichte aufnimmt.
  • Ehrlich: Ihr Arzt scheut sich nicht, vor Ihren Augen in der Fachliteratur nachzuschlagen.

  • zur Heilung, aber vor allem auch zur Vorbeugung ohne Nebenwirkungen eingesetzt werden,
  • Konzentration, Schlaf und Verdauung verbessern,

Akupressur
ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin. Diese jahrhundertealte Heilmethode ist besonders bei Kindern einfach und leicht anzuwenden und meist schneller wirksam als bei Erwachsenen. Wir zeigen Ihnen die Punkte, auf die es ankommt!

  • Die 5 goldenen Regeln zum Gelingen der Akupressur.

  • Mit welcher Zubereitung Sie aus einer Tomate doppelt so viel Lycopin und Antioxidantien freisetzen.

In der Chiropraktik streben wir die optimale Funktion Ihres Nervensystemes an. Wir setzen den Fokus auf das Erkennen und Behandeln von Ursachen Ihrer Beschwerden, sowie auf die natürliche Förderung der Gesundheit.

Die Methode der Applied Kinesiology (AK) hilft uns, Funktionsstörungen zu erkennen, die mit konventionellen Methoden schwer messbar sind. Ihre Lebensqualität wird sich mit jeder Anwendung dieser ganzheitlichen Therapie verbessern.

Als natürliches Heilverfahren nutzt die Physiotherapie natürliche Anpassungsmechanismen Ihres Körpers, um Störungen körperlicher Funktionen gezielt zu behandeln oder im Rahmen der Gesundheitsvorsorge (Prävention) zu vermeiden.

Hier direkt 7 weitere Videos von DelphinTV ansehen: Danke fürs Laufenlassen der Werbung … sie finanziert diese Videos. Vielen Dank. Finja und das Geheimnis für die Menschen Danke fürs Laufenlassen der Werbung … sie finanziert diese Videos. Vielen Dank. Finja und ihre 13 magischen Helfer Danke fürs Laufenlassen der Werbung … sie finanziert … mehr

Erzengel Uriel – Das dritte Auge – Channeling Channeling – Das dritte Auge – Erzengel Uriel Geliebte Wesen, bestimmte Entwicklungen, die zu beobachten sind, bringen mich dazu, heute noch einmal über Eure Chakras zu sprechen. Über die Wichtigkeit der Herzöffnung und auch der guten Erdung, dem Kontakt zu Gaja habe ich schon an anderer Stelle … mehr

Erzengel Uriel – Die Grenzen der Wahrnehmung – Channeling Channeling – Die Grenzen der Wahrnehmung – Erzengel Uriel Geliebte Wesen, heute möchte ich über Wahrnehmung sprechen. Dieses Wort beschreibt in Eurer Sprache genau das, worum es geht, nämlich die Wahrheit anzunehmen. Annahme hat jedoch oft auch mit vermuten zu tun, wenn Ihr z.B. sagt: `Ich … mehr

Leben-Sterben-Weiterleben Online-Kongress vom 30. März – 8. April 2018 Den Trailer gleich hier ansehen:  Danke fürs Laufenlassen der Werbung. – Vielen Dank. Veranstalter Andreas: „Ich habe für mich festgestellt, je mehr wir uns zu unseren Lebzeiten auch mit dem Jenseits, dem Leben nach dem Tod und allem, was uns dort begegnen wird, beschäftigen (aber … mehr

Hier direkt 5 weitere Videos von DelphinTV ansehen: Trutz Hardo – Karma 1 Danke fürs Laufenlassen der Werbung … sie finanziert diese Videos. Vielen Dank. Trutz Hardo – Karma 2 Danke fürs Laufenlassen der Werbung … sie finanziert diese Videos. Vielen Dank. Walking in your shoes – Marianne Dietz Grebe 2018 – WIYS® … mehr