günstig female cialis rezeptfrei

Mit (im Trockenzustand) 25,5 g Eiweiß pro 100 g sind die Linsen ein wertvoller pflanzlicher Eiweißlieferant. Gleichzeitig sind sie fettarm und ballaststoffreich. Du kannst die roten Linsen daher sehr gut als sättigende Beilage bei Diäten verwenden. Kochst Du einen Eintopf mit diesen Hülsenfrüchten, solltest Du eine Scheibe Brot dazu essen. Durch den gemeinsamen Verzehr mit Getreide kommen Aminosäuren zusammen, die für deinen Organismus eine hochwertige Kombination bedeuten.

Kannst Du herkömmliche Linsen oder Bohnen nicht vertragen, solltest Du dennoch die eiweißreichen roten Linsen probieren. Bei der Verarbeitung wird die braune Schale entfernt, sodass die Hülsenfrucht zwar weniger Ballaststoffe enthält als ungeschälte Linsen, dafür aber in der Regel besser verträglich ist.

Die Linsen enthalten Vitamine und Mineralstoffe, die wichtig für den Organismus sind: B-Vitamine, Eisen, Selen und Zink sind hier zu finden.
Hast Du einen erhöhten Harnsäurespiegel, solltest Du Linsen allerdings meiden. Sie enthalten einen relativ hohen Anteil an Purinen und können unter Umständen einen Gichtanfall auslösen.

Tipps zur Zubereitung:
Rote Linsen benötigen nur etwa zehn Minuten in kochendem Wasser, um zu garen. Da sie mehlig kochen, kommen sie häufig in Eintöpfen zum Einsatz. In indischen Currygerichten haben rote Linsen ihren festen Platz. Bekommst Du durch die Linsen Blähungen, gibst Du etwas Kümmel oder Bohnenkraut zur besseren Bekömmlichkeit in das Gericht.

Vitamine sind lebenswichtige Nährstoffe, welche unser Körper nicht selber herstellen kann; sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Bei Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) kann die Vitaminaufnahme aus verschiedenen Gründen gestört sein, sodass ein Vitaminmangel keine Seltenheit darstellt.

Vitamine sind lebenswichtige Nährstoffe, welche unser Körper nicht selber herstellen kann; sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Bei Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) kann die Vitaminaufnahme aus verschiedenen Gründen gestört sein, sodass ein Vitaminmangel keine Seltenheit darstellt.

Vitamine werden von unserem Körper für lebenswichtige Funktionen wie den Stoffwechsel und das Immunsystem benötigt und müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. (Einige Vitamine werden dem Körper als Vorstufen zugeführt, die der Körper dann erst in das eigentliche Vitamin umwandelt.) Man unterteilt Vitamine in fettlösliche (A, D, E, K) und wasserlösliche (B, C) Vitamine. Vitamine sind an vielen Reaktionen des Stoffwechsels beteiligt: Sie sind bei der Verwertung von Kohlenhydraten, Eiweissen und Mineralstoffen mitverantwortlich und sorgen für die Energiegewinnung im Körper. Vitamine stärken das Immunsystem und sind unverzichtbar beim Aufbau von Zellen, Knochen und Zähnen. Unterschiedliche Vitamine sind für unterschiedliche Aufgaben zuständig.

CED geht häufig mit einem Vitaminmangel einher. Verschiedene Faktoren können für die Entstehung eines Vitaminmangels verantwortlich gemacht werden: verminderte Nahrungsaufnahme, um Schmerzen zu vermeiden; schlechtere Vitaminaufnahme durch die entzündete Darmschleimhaut oder einen verkürzten Darm; oder Vitaminverluste, welche durch die Krankheit selbst bedingt sind, z.B. durch Blutungen. Die wichtigsten Ursachen eines Vitaminmangels sind in der Tabelle zusammengestellt.

Das Vitamin B1 spielt eine wichtige Rolle im Zuckerstoffwechsel und beim Aufbau von Nervenzellen. Es kommt in sehr vielen Nahrungsmitteln vor, ausser in Öl, Fett und raffiniertem Zucker. Es ist hitzeempfindlich ab 100 °C und wasserlöslich, was bei der Zubereitung der Nahrungsmittel beachtet werden sollte. Ein Mangel an Vitamin B1 zeigt sich an verschiedenen Symptomen, welche das Herz-Kreislauf-System (z.B. Ödeme, Herzrasen) und das Nervensystem (z.B. periphere Neuropathie, Sehstörungen, Konzentrationsschwäche, Gedächtnisstörungen, Verwirrungszustände, Amnesie) betreffen. Ein genereller Vitamin-B1-Mangel ist bei Colitis-ulcerosa-Patienten nicht bekannt und kommt in seltenen Fällen bei Morbus Crohn vor.

Ein Vitamin-B2-Mangel ist bei CED sehr selten beschrieben. Erste Anzeichen eines Mangels können Halsschmerzen, rissige Mundwinkel und Ödeme in der Mundschleimhaut sein. Vitamin B2 kommt in Gemüsen wie Broccoli und Spargel vor sowie in Milchprodukten, Eiern, Vollkornprodukten, Muskelfleisch und Fisch.

Auch hier wurde bis heute nur sehr selten über einen Mangel bei CED berichtet. Die Vitamin-B3-Mangelerkrankung wird Pellagra genannt und zeichnet sich durch Hautentzündungen (Dermatitis), Durchfall und Demenz aus. Eine mögliche Mangelerkrankung kann mit Vitaminpräparaten behoben werden.

Vitamin B6 ist in den verschiedensten Lebensmitteln enthalten, am reichsten in Muskelfleisch, Gemüse und Weizenprodukten. Ungefähr 29–30 % aller IBD-Patienten leiden an einem B6-Mangel, welcher durch die Medikamente Isoniazid oder Penicillin, durch verringerte Nahrungsmittelaufnahme oder Resorptionsstörungen ausgelöst werden kann. Unbehandelt kann der Vitamin-B6-Mangel zu Krämpfen, Reizbarkeit, Entzündungen der Lippen oder Bindehautentzündung führen.

Cobalamin ist wichtig für die Zellteilung, Blutbildung und Funktionen des Nervensystems. Grosse Mengen sind im menschlichen Körper vor allem in der Leber und Niere gespeichert, sodass ein Vitamin-B12-Mangel nur sehr langsam ausgebildet wird. Patienten, welche an einem chronisch aktiven Morbus Crohn im terminalen Ileum (im letzten Teil des Dünndarms) leiden oder bei denen dieser Teil des Darms operativ entfernt werden musste, sollten regelmässig auf einen Cobalamin-Mangel hin untersucht werden.

Folsäure ist ein weiteres Vitamin, das bei CED-Patienten häufig abgegeben werden muss. Früchte und Gemüse sind die wichtigsten Lieferanten für Folsäure, welche für die Zellteilung sehr wichtig ist. Folsäure-Mangelsymptome sind Durchfall, Veränderungen an der Zunge und Schwellung und Rötung der Lippen. Die Problematik des Folsäure-Mangels ist bei Crohn-Patienten ausgeprägter als bei Colitis-ulcerosa-Patienten. Die Gründe für einen Vitamin-B9-Mangel sind mannigfaltig: Appetitlosigkeit, Resorptionsstörungen oder hohe Krankheitsaktivität. Eine medikamentöse Behandlung mit z.B. Sulfasalazinen oder Methotrexat kann ebenfalls einen Folsäure-Mangel auslösen.

Vitamin-C-Mangel wurde zum ersten Mal im 18. Jahrhundert bei Seeleuten beschrieben, welche über längere Zeit kein frisches Obst oder Gemüse zu sich nehmen konnten. Die Erkrankung wurde als Skorbut bezeichnet und ging mit Zahnfleischbluten, Anfälligkeit gegenüber Infektionskrankheiten, Müdigkeit bis hin zu Muskelschwäche einher. In der Literatur wurden Crohn- und Colitis-Patienten beschrieben, welche an Vitamin-C-Mangel leiden, doch scheint dies nicht weit verbreitet zu sein und kein Problem darzustellen.

Leber, Milch und Fisch sind reich an Vitamin A. In Entwicklungsländern, wo Reis eine der Hauptnahrungsquellen ist, ist der Vitamin-A-Mangel verantwortlich für die Erblindung von Kindern und Jugendlichen. Neuere Erkenntnisse haben gezeigt, dass Vitamin A auch im Immunsystem des Verdauungsapparates eine wichtige Rolle spielt und anti-entzündlich wirken kann. Aktuelle Studien untersuchen die Rolle von Vitamin A bei der Behandlung von CED.

22–70 % der Crohn-Patienten leiden an einem Vitamin-D-Mangel und es wird aktuell diskutiert, ob dieser Mangel einer der Krankheitsauslöser sein könnte. Vitamin D wird hauptsächlich in der Haut hergestellt beim Kontakt mit Sonnenlicht, kann aber auch durch die Nahrung aufgenommen werden (v.a. Fisch). Vitamin D steuert den Knochenaufbau, spielt aber auch eine wichtige Rolle bei Vorgängen im Immunsystem. Bei CED-Patienten besteht das Risiko einer verminderten Knochendichte (Osteoporose, Knochenschwund), welches durch regelmässige Kortisonbehandlung noch erhöht wird. Die Einnahme von Vitamin D und Calcium ist für diese Patienten unabdingbar.

Das Vitamin K wird über den Dünndarm aufgenommen; Mangelerscheinungen wurden bei CED-Patienten bis heute kaum beschrieben. Eine interessante Beobachtung wurde jedoch kürzlich publiziert: die Morbus-Crohn-Aktivität scheint mit einem Vitamin-K-Mangel zu korrelieren. Weitere Studien werden hier nötig sein, um dies abschliessend zu zeigen.

cialis soft preise in apotheke

Statistiken haben gezeigt, dass Sie Gewicht leicht verlieren können, indem Sie Ihre Kalorien täglich senken. Das ist eine wirksame Gewichtsabnahme-Technik, die vielen Menschen geholfen hat, Gewicht zu reduzieren. Indem Sie Ihre Kalorien von 1,050 bis 1,200 täglichen zusammen mit 1 Stunde der Übung kontrollieren, können Sie 3 bis 4 Pfunde pro Woche leicht verlieren.

Dennoch müssen Sie sich Notiz machen, die schnellere Gewichtsabnahme wirklich zur schnelleren Gewichtszunahme ausgleicht, wenn Sie das Programm plötzlich aufhören. Folglich ist es wichtig, dass wir bei einer langsameren, aber effizienteren Diät Programme bleiben, weil das sicherstellen wird, dass wir Gewicht in einer unveränderlicheren und länger anhaltenden Wirkung reduzieren.

Der erste Schritt für Sie, um anzufangen, Gewicht zu verlieren, soll Ihre Salz-Aufnahme kontrollieren. Indem Sie Ihre Salz-Aufnahme reduzieren, können Sie wirklich Wasserretention verhindern, die zu Gewichtszunahme beiträgt. Mit dieser Verminderung von Salz in Ihrem Körper werden Sie im Stande sein, 5 Pfunde in einer Woche ungefähr zu verlieren.

Es gibt viele empfehlen in Zusammenhang mit den besten Diäten, um Gewicht schnell zu verlieren. Aber eine der wirksamsten Diäten soll Essen wählen, das weniger Stärke, Zucker und Tierfett enthält. Statt dessen wird es empfohlen, dass Sie in Diäten wie Ei-Weiße, Früchte und Gemüsepflanzen nehmen, weil das Essen ist, das Ihnen helfen kann, Gewicht schnell zu verlieren.

Wenn man eine Gewichtsabnahme-Diät übernimmt, ist es für Sie notwendig, einen Planer als ein Führer zu haben. Damit wird es viel mehr für Sie leichter sein, das nachzugehen, was mit Ihrem Diät-Programm geschieht. Eine andere wunderbare Gewichtsabnahme-Technik soll mehr Wasser trinken. Das wird Ihrem Körper helfen, Fette und Toxine effizient zu entfernen. Außerdem wird es auch empfohlen, dass Sie mehr Protein verbrauchen, um Ihnen zu helfen, zu verhindern, des Muskels verschwendet zu werden.

Jene Leute, die gesagt haben, dass das Verlieren des Gewichts durch das Auslassen von Mahlzeiten erreicht werden kann, irren sich völlig. Nicht nur tut es verursacht Sie zur Sauferei auf mehr Essen später, es tut auch nicht trägt zu Gewichtsabnahme bei. Der Grund besteht darin, dass, durch das Auslassen Ihrer Mahlzeiten, es Sie sich hungriger später wird fühlen lassen und folglich Sie mehr essen und Ihren Diät-Plan zerstören werden. In der Größenordnung von Ihnen, um zu wissen, wie man Körperfett schnell verliert, wird es empfohlen, dass Sie nur die besten Diäten wählen, um Gewicht schnell zu verlieren.

Joghurt ist ein Allround-Talent in Ihrem Diätplan: Als kalorienarmer Ersatz für Sahne oder Crème fraîche hilft er Ihnen, viele Kalorien einzusparen; zusammen mit Obst ergibt er ein köstliches Frühstück oder Abendessen. Noch dazu ist Joghurt gesund und macht satt, sodass Sie beim Abnehmen mit Joghurt kaum etwas falsch machen können.

Beim Abnehmen mit Joghurt ist vor allem sein hoher Eiweißgehalt entscheidend, denn Eiweiß macht lange satt und verhindert so Hunger zwischen den Mahlzeiten. Außerdem lässt Eiweiß den Blutzuckerspiegel unbeeinflusst, sodass Ihre Fettverbrennung nach einer Joghurt-Mahlzeit ungestört weiterarbeiten kann. Und Joghurt kann noch mehr: Er fördert die Darmflora und sorgt für eine geregelte Verdauung – die ebenfalls die Gewichtsreduktion begünstigt.

Diese günstige Wirkung auf den Darm hat bereits ganz normaler Joghurt, es muss also kein Spezialprodukt für die Verdauung sein. Allerdings sollten Sie, wenn Sie mit Joghurt abnehmen möchten, seinen Fettgehalt beachten und Rahmjoghurt vermeiden. Fruchtjoghurts, auch die fettreduzierten, enthalten viel Zucker und sind deshalb nicht empfehlenswert. Wählen Sie also am besten einen Naturjoghurt.

Natürlich müssen Sie nicht auf Fruchtjoghurt verzichten: Machen Sie ihn einfach selbst, beispielsweise mit einer Handvoll pürierter Heidelbeeren. Eine Banane oder Birne bringt genügend eigene Fruchtsüße mit, Honig oder Stevia sind dann gar nicht mehr nötig. Ein solcher selbst gemachter Fruchtjoghurt, eventuell noch mit einem Esslöffel Haferflocken oder Haferkleie angereichert, ist ein ideales kalorienarmes Frühstück.

Mit Joghurt abnehmen kann auch bedeuten, auf den Klecks Sahne oder Crème fraîche in Suppen und Soßen zu verzichten und ihn durch Joghurt zu ersetzen: Sie sparen damit einiges an Fett und Kalorien. Und zusammen mit Kräutern ergibt Joghurt ein kalorienarmes Salatdressing.

Ich esse – auch schon vor dem abnehmen – gern mal früh ein Ei, am Wochenende auch mal zwei, drei… Als ich nun so mitten im Abnehmen war, schaute ich mir die Kalorien eines ganz normalen Frühstücks-Ei genauer an. Und siehe da: Ein Ei hat in der Regel immerhin schon mal 95 kcal. Das ist bei zwei Eiern schon 190 kcal. Eine ganze Menge, wie ich fand. Denn ich hatte ja meinen Grundkonsum ja bei ca. 1500kcal am Tag angesetzt – bei drei Mahlzeiten sind das schon mal 500kcal pro Essen … und wenn ich beim Frühstück sagenhafte 200 abziehe (wohlgemerkt wegen 2 Eiern!) dann war mir das einfach zuviel. Sprich, ich war kaum satt, hatte aber schon 200kcal weg. Also überlegte ich mir eine Alternative…

Eierlos gesund und schnell abnehmen ging schon mal nicht nicht, weil ich es eben zu gern esse. Also schaute ich mir das Ei an sich mal näher an…:) Und ich fand heraus, dass das Eigelb den wirklich ungewöhnlich deutlich größten Kalorienanteil ausmachte… unglaubliche 73kcal. Ich konnte es kaum glauben, denn das bedeutete das nur wenige 22kcal auf das verbliebe Eiweiß fallen. Zum Abnehmen eine gute Zahl, wie sich noch rausstellen sollte.

Also begann ich mit folgendem Trick beim Abnehmen. Ich kochte mir ab sofort nicht mehr ein Ei, oder zwei. Ich kochte fünf oder sechs. Die schälte ich dann, schnitt oder riß sie auf – und löste das Eigelb einfach raus. Und legte es mit zu den Schalen (oder gab es demjenigen, der es am Tisch gern essen wollte;) Ja, und dann hatte ich fünf, sechs leckere Eiweiß vor mir, die ich genüsslich mit Salz verzehrte.

Ich war super-satt danach. Und das Sättigungsgefühl hielt durch das pure Eiweiß auch extrem lang an. Und wenn ich nun sechs dieser Eiweiß zusammenrechne, dann komme ich auf 132kcal – und nicht wie bei zwei Eiern auf 190!

Also es war lecker, ich war satt, es hielt lange an und ich hatte mit sechs Eiern immer noch weniger Kalorien zu mir genommen, als mit zwei normalen. Tja, und seitdem mache ich das mit meiner eigenen kleinen Eiweiß-Diät immer so… (logischweise in Kombination mit anderen Frühstückszutaten, nicht allein nur sechs Eier;) …

Kann man eigentlich abnehmen – und sich dabei lecker und gesund satt essen? Ja, kann man. Das Zauberwort lautet „Trennkost“, und die Regel dahinter ist supereinfach: Man isst Kohlenhydrate und Eiweiß niemals zusammen.

Die FÜR SIE-Turbo-Trennkost geht noch einen Schritt weiter. Hier wird am Mittag und am Abend nur noch eiweißreich gegessen – ganz ohne Kohlenhydrate. Der Effekt: Unser Stoffwechsel wirft seinen Turbo-Motor an. Die Pfunde schmelzen schneller. Wie viel man dabei abnehmen kann? Das ist von Person zu Person verschieden. Es hängt vom Ausgangsgewicht ab und davon, wie lange man das Programm machen will. Unsere Faust - regel lautet: Mit der Turbo-Trennkost schmelzen in einer Woche zwei bis vier Pfund. Sie können die Diät natürlich auch über zwei oder drei Wochen laufen lassen. Dafür stellen Sie sich aus der Tabelle unten einfach neue Gerichte zusammen, indem Sie jeweils neutrale Lebensmittel entweder mit Zutaten aus der Kategorie „Kohlenhydrate“ oder aus der „Eiweiß“-Gruppe kombinieren. Übrigens: Satt werden wir dabei immer, weil unsere Turbo-Trennkost täglich mit drei kräftigen Mahlzeiten rechnet – die insgesamt 1000 Kalorien haben; dazu kommen zwei Liter Wasser oder Kräutertee.

Zum Frühstück gibt’s Kohlenhydrate und neutrale Lebensmittel. Jetzt braucht der Organismus nämlich Energie für den Tag und muss seine Speicher auffüllen. Jedes Frühstück hat etwa 300 Kalorien. Mittags und abends essen wir einen Mix aus Eiweiß und Neutralem. Die Gerichte haben rund 350 Kalorien und bestehen aus Fisch oder Fleisch mit Salat oder Gemüse. Werfen Sie doch mal einen Blick auf die Rezeptvorschläge, die wir für Sie zusammengestellt haben. Sie werden sehen: Abnehmen kann wirklich lecker sein.

Jeder, der abnehmen möchte, will eigentlich auch gesund abnehmen. Die Sinnlosigkeit und die Folgen sogenannter Crash-Diäten sind vielen Menschen gut bekannt. Besonders wer sich bereits mehrmals und erfolglos mit dem Abnehmen beschäftigt hat, wird nach einer dauerhaften Lösung suchen. Dabei ist gesund abnehmen nicht besonders schwer, weil man auf Essen nicht verzichten muss. Es gibt viele Lebensmittel, die kalorienarm sind und gut schmecken. Jedoch wird gesund abnehmen auf Dauer nicht ohne Bewegung gehen.

Wer eine Gewichtsreduzierung ohne Jo-Jo-Effekt anstrebt, muss seine Ernährungsgewohnheiten ändern und für eine ausreichende Bewegung sorgen. Eine Ernährung, die hauptsächlich aus Brot, Fleisch und Wurstwaren sowie aus Fertiggerichten mit hohen Fett- und Zuckeranteilen besteht, ist in Verbindung mit mangelnder sportlicher Betätigung der Hauptgrund für Übergewicht und krankhafte Fettleibigkeit. Auch wenn die deutsche Lebensmittelindustrie ihre verarbeiteten Nahrungsmittel als gesund anpreist, kann das bei immer mehr Übergewichtigen so nicht der Wahrheit entsprechen. In der Regel kann man davon ausgehen, dass dicke Menschen anders und vor allem mehr essen als Schlanke. Selbst wenn es einige Ausnahmen geben sollte und auch normalgewichtige Menschen viel zu sich nehmen können, beginnt gesund abnehmen immer mit weniger Essen.

extra super cialis online kaufen 24 stunden

  • Äußerlich werden die zermahlenen Samen als Breiumschläge gegen eitrige Hautentzündung und Furunkel gebraucht.
  • Innerlich in Form eines Tees ist Bockshornklee ein Stärkungsmittel bei Katarrhen der oberen Atemwege sowie nach überstandenen schweren Krankheiten.
  • Die Samen senken den Blutzucker- und Cholesterinspiegel. Sie werden daher oft begleitend bei Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) mit eingesetzt. Dies sollte jedoch nur unter ärztlicher Aufsicht geschehen, weil der Blutzuckerspiegel regelmäßig kontrolliert werden muss.
  • Wegen des hohen Schleimstoffgehaltes kann Bockshornklee auch zum Schutz der Magenschleimhaut eingesetzt werden.
  • Ein zubereiteter Tee aus den Samen wird zu Spülungen der Mundhöhle bei Parodontose sowie bei Zahnschmerzen verwendet.
  • In der Ayurveda-Medizin wird Bockshornklee zur Appetitanregung und Förderung der Verdauung sowie gegen frühzeitiges Ergrauen der Haare eingesetzt.

Tisane® plus ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das sich aus den Samen des Bockshornklees, Vitaminen und Spurenelementen zusammensetzt. Es wird traditionell als Naturmittel zur Stärkung der Haare, zur Regeneration der Haarwurzeln sowie bei vermehrtem Haarausfall bei Männern und Frauen verwendet.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2006 konnte beobachtet werden, dass der Extrakt aus Bockshornklee in Kombination mit Mikronährstoffen die Haarqualität verbessert. Die Studie wurde monozentrisch, randomisiert, doppelblind und Placebo-kontrolliert durchgeführt. An dieser Studie beteiligten sich 30 Frauen und 30 Männer im Alter von 30 bis 67 Jahren, die von einem mildem bis moderatem Haarverlust betroffen waren. Diese nahmen über einen Zeitraum von 6 Monaten täglich 2 Kapseln der Studienpräparate (Wirkstoffpräparat gegen Scheinpräparat) ein. Nach den 6 Monaten berichteten über 80 Prozent der Beteiligten, die das Wirkstoffpräpart eingenommen haben, über eine Verbesserung ihres Haarvolumens und ihrer Haardicke. Im Vergleich zur Placebogruppe konnte damit eine deutlicher Erfolg erzielt werden.

Wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie, daß die Inhalte im «Forum-Naturheilkunde» keinen Ersatz für eine medizinische Beratung und Behandlung durch eine professionelle Fachkraft darstellen. Suchen Sie im Bedarfsfall immer einen Arzt oder Heilpraktiker auf. Auch bei der Anwendung von Arzneimitteln sollten Sie in jedem Fall die Packungsbeilage des Herstellers genau durchlesen und beachten.

Laut Statistik sind 40 Prozent der Männer und sogar 20 Prozent der Frauen von Haarausfall betroffen. Im Laufe eines Lebens beklagt sich jede zweite Frau einmal über Haarausfall. Ab dem 30. Lebensjahr sind es von vier Männern drei, die unter Haarverlust leiden. Die Erscheinungsformen sind vielfältig: kahle Stellen, Geheimratsecken oder Glatze - vom diffusen über den kreisrunden bis hin zum kompletten Haarverlust. Auch die Gründe dafür sind unterschiedlich. Stress, seelisches Unglück, organische Probleme, Chemotherapie, falsche Pflege oder Ernährung sowie Umweltbelastungen können eine Rolle spielen. In jedem Fall beeinflusst der Verlust der Haarpracht das Leben der Betroffenen in erheblichem Maße. Sie sind unglücklich und manchmal auch verzweifelt, da die Suche nach Ursachen und Lösungen für die Haarprobleme oft Jahre in Anspruch nimmt oder vergeblich bleibt.

Nach intensiver Beschäftigung mit jahrtausendealtem ayurvedischem Wissen, welches durch neue wissenschaftliche Erkenntnisse ergänzt wurde, hat Gianni Coria ein erfolgreiches Konzept zur Pflege und Vitalisierung der Haare entwickelt. Über die Analyse der Kopfhaut, eine individuelle Diagnose und die Stimulation des Haarwuchses mithilfe von natürlichen Produkten und Massagen verhilft er Betroffenen wieder zu vollem und gesundem Haar.


( 2- Komponenten Doppelkonzentrat )
. Der Phytoplanktonduenger ist nach den neusten Wissenschaftlichen Kenntnissen. Nach sieben Tagen kann das tiefgruene. Der Phytoplanktonduenger reicht fuer mindestens 8000 Liter hochwertiges. Geben Sie jetzt wieder einige Tropfen Phytoplanktonduenger.

Geeignet für die Kultivierung von Phytoplankton welches die Hauptnahrungskette
für azooxanthellaten Korallen und anderen Filtrierern wie z.B. Haarsterne, Seescheiden,
Scheiben und Krustenanemonen, Röhrenwürmer und viele andere Meeresbewohner bildet.

( alle 14 Tage von beide Nährstoffkonzentrate grün/rot jeweils 1 Tropfen auf ca. 10 Liter Salzwasser )
. Planktonduenger. Algen Duenger. Planktonnaehrstoff. Algennaehrstoff. Phytoplanktonduenger. Duenger. Planktonnaehrstoff. Phytoduenger. Planktonduenger. Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton. Spezialduenger. Algenduenger: Der Algenduenger ist nach den neusten Wissenschaftlichen Kenntnissen auf alle Algensorten abgestimmt. Der Algenduenger besteht aus hochwertigste Naehrstoffe.

Garantiert ohne schädlichen Chemikalien und Farbstoffe.
. Phytoplanktonnaehrstoff. Plankton-Duenger. Phytoplanktonduenger. Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton. Phytoplankton Duenger. Planktonduenger. Phytoduenger. Spezialduenger. Algennaehrstoffe. Algen Duenger. Plankton-Duenger. Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton. Spezialnaehrstoff. Algen Duenger. Spezialduenger. Phytoplanktonduenger. Planktonnaehrstoff. Planktonduenger.

Der Phytoplanktondünger ist nach den neusten Wissenschaftlichen Kenntnissen auf das Phytoplankton abgestimmt
und besteht aus hochwertigste Nährstoffe, die wir zum größten Teil,
insbesondere die einzelnen Spurennährstoffe,
nur in großen Mengen zur Weiterverarbeitung beziehen konnten.
Auch das Spurennährstoffverhältnis ist nach den neusten Forschungsergebnissen zusammengesetzt worden.
Schädliche Spurennährstoffe wurden bewusst reduziert,
so dass sich hier keine Rückstände im Kulturgefäß ansammeln können.
Da es sich bei der Zugabe von Spurennährstoffen nur um geringe Mengen handelt,
wird für die Herstellung u.a. eine Mikroprozessorgesteuerte Waage verwendet.
PhytoSpezial K 2 wird nach den aufwendigsten aber effektivsten Verfahren hergestellt.
Es sind mehrere biochemische Prozesse notwendig
um dieses hochwertige Nährstoffkonzentrat herzustellen.
. Phytoplanktonnaehrstoff. Plankton-Duenger. Algen Duenger. Phytoduenger. Spezialduenger. Planktonduenger. Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton. Phyto Duenger. Phytoplanktonduenger. Duenger. Plankton Duenger. Phytoplankton Duenger. Phyto-Duenger. Planktonduenger. Algennaehrstoff. Plankton-Duenger. Duenger. Phytoplanktonduenger. Spezialduenger.

Mit PhytoSpezial K 2 können Sie viele Jahre erfolgreich Phytoplankton mit hoher Zelldichte kultivieren.
Wenn Sie Phytoplankton nur als Korallenfutter nutzen und z.B. täglich
2 Liter Phytoplankton in eine gut mit Korallen besetzte Meerwasseranlage von 1000 Liter geben,
wird der PhytoSpezial K2 erst nach ca. 11 Jahre verbraucht sein.
Wenn Sie durchgehend in einen 40 Liter Becken Zooplankton züchten und die Kultur alle zwei Wochen neu ansetzen,
würde das Nährstoffkonzentrat erst nach ca. 7½ Jahre verbraucht sein.
Bei dunkler Lagerung von 6°C bis 18°C ist PhytoSpezial K 2 geradezu unbegrenzt haltbar. ( Optimal z.B. Kühlschrank )
PhytoSpezial K 2 sollte nicht dauerhaft Temperaturen von über 25°C ausgesetzt werden.
Das Nährstoffkonzentrat darf nicht längere Zeit unter 5°C gelagert werden,
da es auf Grund seiner hohen Konzentration auskristallisieren würde.

Mit diesem Phytoplanktonduenger kann das Plankton auf eine hohe Zelldichte kultiviert werden. Der Planktonduenger sorgt fuer die Bildung aller lebensnotwendigen Omega-3 Fettsaeuren sowie auch für die Bildung essentieller Fettsaeuren, Vitamine und Aminosaeuren die fuer alle Korallen sehr wichtig sind.. Phytoplanktonuenger. Spezialnaehrstoff. Phytoduenger. Spezialduenger. Institut f. Naturforschung u. Biochemie - (c) Abt. Meeresbiologie.

100ml von dem grünen Konzentrat und 100 ml von dem roten Konzentrat
reicht für mindestens 8000 Liter tiefgrünes Phytoplankton
( Jeweils ca. 1 Tropfen auf 2 Liter Meerwasser )
oder für mindestens 80000 Liter Nachdüngung ohne Planktonentnahme.
( Jeweils ca. 1 Tropfen auf 20 Liter Meerwasser )

Stickstoff ist der wichtigste Hauptnährstoff und wird in vielen verschiedenen organischen Verbindungen,
vor allem aber in den Eiweißen, als Baustein benötigt. Da Eiweiße als Bausteine der Erbsubstanz und auch als
Energiespeicher dienen, sind diese auch grundsätzlich wichtig für den Stoffwechsel und die Fortpflanzung der Zellen.
Phosphat hilft den Planktonzellen bei der Zellteilung und fördert bei geringer Dosierung die Potenz.
Zu viel Phosphat hingegen, würde das Wachstum der Zellen erheblich bremsen.

Kalium ist u.a. Bestandteil der Zellwände und schützt die Zellen vor äußeren Umwelteinflüssen.
Der Wasserhaushalt der Zellen wird vom Kalium gesteuert.
Kalium steigert die Abwehrkräfte und sorgt für kräftige Phytoplanktonzellen.
. Planktonduenger. Algennaehrstoffe. Nur wenige Tropfen von dem Phytoplanktonduenger reichen fuer. Phytoplanktonnaehrstoff. Plankton-Duenger. Algen Duenger. Naehrstoffkonzentrat. Phytoplankton Duenger. Spezialnaehrstoff. Phyto-Duenger. Planktonduenger. Algenduenger. Phytoplanktonduenger. Spezialduenger. Phytoduenger. Phytoplanktonnaehrstoff. Planktonduenger. Spezialnaehrstoff. Algennaehrstoff. Nur einige Tropfen von dem Planktonduenger reichen fuer mehrere.

Calcium ist für das Phytoplankton ein essentieller Nährstoff.
Es stabilisiert die Zellwand des Planktons wodurch die Schwebealge wesentlich widerstandsfähiger wird.
Magnesium ist einer der wichtigsten Nebennährstoffe und wird vor allem bei der Bildung von Chlorophyll benötigt.
Chlorophyll wiederum benötigen die Zellen um Licht als Energiequelle nutzen zu können.
Schwefel sorgt für die Bildung der Aminosäuren Methionin, Cystin, Cystein, das Tripeptid Glutathion und verschiedene
Eiweißverbindungen sowie sekundäre Zellinhaltsstoffe. Schwefel steigert die Effizienz von Stickstoff
und dient zudem zur Aromatisierung und zur Geschmacksverstärkung des Phytoplanktons.

. Der Panktonduenger sorgt fuer die Bildung aller lebensnotwendigen Omega-3 Fettsaeuren sowie auch fuer die Bildung essentieller Fettsaeuren, Aminosaeuren und Vitamine die fuer alle Korallen von großer Bedeutung sind. Der Phytoplanktonduenger reicht fuer mindestens 8000 Liter tiefgruenes Plankton und. Phytoduenger. Spezialduenger. Planktonduenger. Phytoplanktonduenger. Plankton-Duenger. Plankton Duenger. Phytoplanktonnaehrstoff. Plankton-Duenger. Algen Duenger. Phytoduenger. Spezialduenger. Planktonduenger. Der Planktonduenger reicht fuer 8000 Liter tiefgruenes Phytoplankton und.

Vitamin B2 hilft bei der photosynthetischen Leistung und ist am Zellwachstum und Stoffwechsel beteiligt.
Vitamin B3 begünstigt den Stoffwechsel der Planktonzellen, stärkt den Aufbau der Zellwände
und ist am Photosynthese- Prozess beteiligt. Es ist ein wichtiger Bestandteil von Enzymen
die im Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten eine große Bedeutung darstellen.

Vitamin B6 erhöht die Widerstandskraft gegen schädliche Lichteinwirkung, verhindert Mutationen der Zellen,
hilft bei der photosynthetischen Leistung sowie bei der Chlorophyll- Bildung und verringert den Zelltod.
Es spielt eine essentielle Rolle als Cofaktor in einer Vielzahl von biochemischen Reaktionen,
vorwiegend in Aminosäure- Stoffwechsel.

FAD und NAD Coenzyme sind verantwortlich für den Erhalt des funktionellen Status der Planktonzellen
und erhöhen in Stresssituationen die Widerstandkraft des Phytoplanktons.
. Phytoplanktonnaehrstoff. Phyto-Duenger. Spezialduenger. Phytoplanktonduenger. Phytoduenger. Algen Duenger. Der Phytoplanktonduenger versorgt das Plankton mit wichtigen Naehrstoffen und. Algenduenger. Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton. Planktonduenger. Algenduenger. Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton(PhytoSpezial K2) - 2x100 ml fuer min. 8000L tiefgruenes Phytoplankton - Geeignet fuer die Phytoplanktonzucht. (Hauptnahrungsquelle fuer Korallen u.a. Filtrierern).

Der TV-Gesundheitsexperte Prof. Hademar Bankhofer ist ein im deutschen Sprachraum bekannter Journalist für Gesundheitsthemen. Medizinische Hilfe durch pflanzliche Wirkstoffe ist einer seiner Schwerpunkte. Der Experte erklärt, wie diese Hilfe bei Haarausfall und brüchigen Haaren aussehen kann.

Haben Sie auch den Eindruck, dass immer mehr Menschen unter Haarausfall leiden?
«Ja, immer mehr leiden darunter. Stress, Umweltbelastung, genetische Vorbestimmung, ungesunde Ernährung und ein geschwächtes Immunsystem sind die Ursachen».

Ist diese Wirkung auch wissenschaftlich nachgewiesen?
«Ja! Bockshornkleesamen in Kapselform wurde in einer streng kontrollierten Studie an 60 Männern und Frauen mit leichtem bis mittlerem Haarausfall getestet. Nach Ende der Studie zeigte die Bildanalyse, dass durch Einnahme des Präparates die Haardichte im Vergleich zum Ausgangswert deutlich zunahm. Es sagten zudem 83 Prozent der Probanden, dass sich ihre Haardichte und -dicke verbessert hat. 75 Prozent gaben an, dass sich die Widerstands- kraft ihrer Haare erhöht hat. Auch die angesehene medizinische Schrift Lancet hat dem Bockshornsamen vor einigen Jahren eine Doppelseite gewidmet».

Bockshornklee, im Volksmund als «Kuhhornklee», «Gelblicher Schabzigerklee» oder «Philosophenklee» bezeichnet, stammt aus Südeuropa und Asien und wurde schon im alten Ägypten als Heilpflanze verwendet. Ferner erhielt er den Namen «Griechisch Heu», weil er wegen seiner vielen Vitamine und Mineralstoffe in Griechenland auch als Viehfutter diente. Die Römer übernahmen das Wissen um den Schmetterlingsblütler von den Griechen und brachten es nach Mitteleuropoa. Dioskurides, Plinius und Galen beschrieben seine Wirkung bei innerer und äußerer Anwendung. Im neunten Jahrhundert ließ Kaiser Karl der Große den Bockshornklee gemäß seiner Landgüterverordnung, dem «Capitulare de villis» von seinen Landpächtern anbauen. Hildegard von Bingen setzte Bockshornklee vor allem bei Fieber und Appetitlosigkeit ein. Die Pflanze spielte als Gewürz- und Heilmittel während des Mittelalters bis in die frühe Neuzeit eine große Rolle, geriet dann aber weitgehend in Vergessenheit. Erst durch Sebastian Kneipp (1821 bis 1897) lebte das alte Wissen um den Bockshornklee wieder auf und verhalf ihm zu neuem Ansehen. In den letzten Jahren findet die Pflanze als Gewürz- und Heilpflanze immer mehr Zuspruch.

Bockshornklee wird neben der Verwendung als Heil- und Gewürzpflanze heute auch als Futterpflanze auf Feldern kultiviert. Die bis zu 60 Zentimeter hohe einjährige Pflanze zählt zur Familie der Schmetterlingsblütler (Fabaceae) und bevorzugt lockere, leicht feuchte Kalkböden an sonnigen Standorten. Sie besitzt eine lange, senkrechte Pfahlwurzel, der Stängel ist kräftig, stielrund und aufrecht oder niederliegend. Die drei-zähligen Blätter weisen schmale Teilblättchen auf, in den Blattachseln befinden sich die gelblichweißen Blüten. Nach der Blütezeit zwischen April und Juli entwickeln sich bis zu 20 Zentimeter lange Hülsenfrüchte, darin enthalten sind zahlreiche Samen, die im Herbst geerntet werden. Die typischen Inhaltsstoffe der Samen sind Schleimstoffe, Eiweiß, fettes Öl, Flavonoide sowie das Steroid-Saponin «Trigonellin». Außerdem enthalten Bockshornkleesamen viel Vitamin C und Mineralstoffe. Aufgrund der vielfältigen Inhaltsstoffe gilt Bockshornklee - vor allem in Frankreich - als ein beliebtes Stärkungs- und Kräftigungsmittel.

  • Äußerlich werden die zermahlenen Samen als Breiumschläge gegen eitrige Hautentzündung und Furunkel gebraucht.
  • Innerlich in Form eines Tees ist Bockshornklee ein Stärkungsmittel bei Katarrhen der oberen Atemwege sowie nach überstandenen schweren Krankheiten.
  • Die Samen senken den Blutzucker- und Cholesterinspiegel. Sie werden daher oft begleitend bei Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) mit eingesetzt. Dies sollte jedoch nur unter ärztlicher Aufsicht geschehen, weil der Blutzuckerspiegel regelmäßig kontrolliert werden muss.
  • Wegen des hohen Schleimstoffgehaltes kann Bockshornklee auch zum Schutz der Magenschleimhaut eingesetzt werden.
  • Ein zubereiteter Tee aus den Samen wird zu Spülungen der Mundhöhle bei Parodontose sowie bei Zahnschmerzen verwendet.
  • In der Ayurveda-Medizin wird Bockshornklee zur Appetitanregung und Förderung der Verdauung sowie gegen frühzeitiges Ergrauen der Haare eingesetzt.

Tisane® plus ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das sich aus den Samen des Bockshornklees, Vitaminen und Spurenelementen zusammensetzt. Es wird traditionell als Naturmittel zur Stärkung der Haare, zur Regeneration der Haarwurzeln sowie bei vermehrtem Haarausfall bei Männern und Frauen verwendet.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2006 konnte beobachtet werden, dass der Extrakt aus Bockshornklee in Kombination mit Mikronährstoffen die Haarqualität verbessert. Die Studie wurde monozentrisch, randomisiert, doppelblind und Placebo-kontrolliert durchgeführt. An dieser Studie beteiligten sich 30 Frauen und 30 Männer im Alter von 30 bis 67 Jahren, die von einem mildem bis moderatem Haarverlust betroffen waren. Diese nahmen über einen Zeitraum von 6 Monaten täglich 2 Kapseln der Studienpräparate (Wirkstoffpräparat gegen Scheinpräparat) ein. Nach den 6 Monaten berichteten über 80 Prozent der Beteiligten, die das Wirkstoffpräpart eingenommen haben, über eine Verbesserung ihres Haarvolumens und ihrer Haardicke. Im Vergleich zur Placebogruppe konnte damit eine deutlicher Erfolg erzielt werden.

Wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie, daß die Inhalte im «Forum-Naturheilkunde» keinen Ersatz für eine medizinische Beratung und Behandlung durch eine professionelle Fachkraft darstellen. Suchen Sie im Bedarfsfall immer einen Arzt oder Heilpraktiker auf. Auch bei der Anwendung von Arzneimitteln sollten Sie in jedem Fall die Packungsbeilage des Herstellers genau durchlesen und beachten.

Laut Statistik sind 40 Prozent der Männer und sogar 20 Prozent der Frauen von Haarausfall betroffen. Im Laufe eines Lebens beklagt sich jede zweite Frau einmal über Haarausfall. Ab dem 30. Lebensjahr sind es von vier Männern drei, die unter Haarverlust leiden. Die Erscheinungsformen sind vielfältig: kahle Stellen, Geheimratsecken oder Glatze - vom diffusen über den kreisrunden bis hin zum kompletten Haarverlust. Auch die Gründe dafür sind unterschiedlich. Stress, seelisches Unglück, organische Probleme, Chemotherapie, falsche Pflege oder Ernährung sowie Umweltbelastungen können eine Rolle spielen. In jedem Fall beeinflusst der Verlust der Haarpracht das Leben der Betroffenen in erheblichem Maße. Sie sind unglücklich und manchmal auch verzweifelt, da die Suche nach Ursachen und Lösungen für die Haarprobleme oft Jahre in Anspruch nimmt oder vergeblich bleibt.

cialis soft dosierung bei ms

cialis soft preise in apotheke

Samstag, 6. September: Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo denkt beim Heimspiel in Monza an Michael Schumacher. "Ich erinnere mich an fantastische Momente mit Michael hier. In diesem Zuge auch gleich von mir und von allen von Ferrari: Forza Michael! Forza Michael! Forza Michael! Du bist so ein wichtiger Teil unseres Lebens. Wir sind bei dir, wir sind alle bei dir!"

Donnerstag, 4. September: Michael Schumacher könnte Weihnachten zu Hause bei seiner Familie verbringen. Das berichtet die Zeitschrift Bunte. Allerdings ist der 45-Jährige nach seinem Ski-Unfall auf konstante Hilfe angewiesen. "Niemand weiß genau wie lange es dauert bis seine Motorik, seine Sprache und sein Gedächtnis wieder völlig zurückgekehrt sind", heißt es. Derzeit befindet sich Schumacher in einer Schweizer Rehabilitationsklinik.

Mittwoch, 03. September: Ex-Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali verrät, dass Michael Schumacher nach wie vor langsame Fortschritte mache. Der Italiener, der in seiner Funktion als Sportdirektor von 2002-2006 eng mit Schumacher bei Ferrari zusammenarbeitete, sei in stetigem Kontakt mit der Familie, um sich nach dem Wohlbefinden des Rekordweltmeisters zu erkundigen. "Es geht langsam aber sicher voran, aber natürlich brauchen wir alle in dieser Phase Geduld. Ich wünschte, diese Tortur wäre schon vorbei, aber noch müssen wir eben ausharren."

Mittwoch, 27. August: Corinna Schumacher ist mit einer Klage vor dem Landgericht Köln gescheitert. Sie hatte ZDF und taz die Veröffentlichung von Fotos, die sie auf dem Weg zur Klinik in Grenoble zeigen, verbieten wollen. Das Gericht argumentierte jedoch, dass die Berichterstattung der beiden Medien einen erheblichen Beitrag zur öffentlichen Meinungsbildung leistete und nicht allein Unterhaltungszwecken diente, wie es bei anderen Medien der Fall war. Zudem sei der Medienrummel um die Besuche Schumachers in der Klinik ein Ereignis von zeitgeschichtlicher Bedeutung.

Montag, 25. August: Heute vor 23 Jahren feierte Michael Schumacher in seinem späteren "Wohnzimmer" Spa-Francorchamps sein F1-Debüt. Schumacher zog mit seinem siebten Startplatz im Jordan sofort alle Aufmerksamkeit auf sich, im Rennen schied er aus. Nichtsdestotrotz war es der Start einer unglaublichen Rennkarriere.

Montag, 18. August: Ferrari-Pilot Fernando Alonso äußerte sich in einem Team-Interview zu seinem früheren Konkurrenten Michael Schumacher. "Der Beste in der Formel 1 war Michael. In meinen Anfangsjahren in der Formel 1 2001 hat er dominiert. Bis 2005. Er war auf einem eigenen Level. Mit ihm war es nie einfach", so Alonso.

Montag, 11. August: Fünf Tage, nachdem sich der mutmaßliche Schumacher-Aktendieb in seiner Zelle erhängt hat, wurden neue Details zu dem Mann bekannt. Laut der Zeitung 'Schweiz am Sonntag' soll es sich bei dem Angestellten einer Schweizer Flugrettungsfirma um einen 54-jährigen Deutschen gehandelt haben, der im Schweizer Kanton St. Gallen lebte.

Mittwoch, 6. August: Der mutmaßliche Dieb der Schumacher-Krankenakten wird erhängt in seiner Zelle in Zürlich aufgefunden. Die Staatsanwaltschaft geht von Selbstmord aus. Erst einen Tag zuvor war der Angestellte einer Schweizer Flugrettungsfirma in Zusammenhang mit der Weiterverbreitung von Krankenakten von Schumacher verhaftet worden. Das Verfahren wird nun vermutlich eingestellt, da keine Hinweise auf weitere Tatverdächtige vorliegen.

Montag, 4. August 2014: Mercedes hält auch in schweren Zeiten zu Michael Schumacher. Daimler-Chef Dieter Zetsche bestätigte, dass der Rekordweltmeister der Formel 1 weiter lebenslang Botschafter für den Autohersteller bleibt. "Wir haben keinen Gedanken daran verschwendet, an dem Vertrag etwas zu verändern", sagte Zetsche gegenüber der Bild.

Freitag, 25. Juli 2014: Der Privatjet des Rekordweltmeisters steht zum Verkauf. Schumachers Ehefrau Corinna möchte das Flugzeug der Familie, auf dessen Heck die Initialien Schumis stehen, zu einem Preis von 20 Millionen Euro an einen neuen Besitzer übergeben.

Montag, 21. Juli 2014: Michael Schumacher könnte noch in diesem Sommer aus der Reha nach Hause entlassen werden. Das behauptet zumindest der Schweizer Sonntagsblick und zitiert Quellen aus dem Krankenhaus in Lausanne.

Diese Nachricht soll für euch sein, die ihr eure Liebe zu Michaels Sport in all den Jahren gemeinsam mit ihm ausgelebt und ihn im zurück liegenden halben Jahr auch abseits der Strecke unterstützt habt - der Große Preis von Deutschland bietet mir die willkommene Gelegenheit, euch von Herzen für all die guten Wünsche und positiven Energien zu danken, die ihr Michael sendet. Ich muss sagen, euer Mitgefühl hat uns alle umgehauen! Gut zu wissen, dass wir die schwerste Zeit gemeinsam überstanden haben!

Jetzt beginnt eine Phase, die voraussichtlich sehr lange dauern wird. Wir bauen darauf, dass bei diesem Kampf die Zeit - wie so viele Jahre in der Formel 1 - erneut Michaels Verbündete sein wird. Bis dahin wünsche ich euch und euren Familien ebenfalls alles Gute.

Dienstag, 8. Juli 2014: Nach dem Bekanntwerden neuer Details um die gestohlene Krankenakte von Michael Schumacher hat nun das Schweizer Helikopter-Unternehmen Strafanzeige gestellt. Das Züricher Unternehmen wehrt sich gegen jeden Verdacht und möchte mit dieser Anzeige Klarheit schaffen.

Montag, 7. Juli 2014: Französische Behörden konnten offenbar die IP-Adresse des Computers, von dem aus Schumis Krankenakte per Email für 60.000 Schweizer Franken zum Kauf angeboten wurde, zuordnen. "Die IP-Adresse gehört zu einer Helikopterfirma in der Gegend um Zürich", teilte die Staatsanwaltschaft in Grenoble mit. Der Name des Unternehmens wurde nicht genannt. Ob auch der Dieb selbst gefasst wurde, war zunächst unklar. Angeblich sei erwogen worden, Schumacher von dieser Helikopterfirma von Grenoble in die Schweiz zur Reha fliegen zu lassen.

Mittwoch, 2. Juli 2014: Alex Zanardi, der nach seinem schweren Champ-Car-Unfall 2001 am Lausitzring ebenfalls im Koma lag, war stets der Überzeugung, dass Michael Schumacher aus dem Koma erwachen wird. "Michael war immer ein Mensch, der nicht aufgibt und deshalb war ich mir immer sicher, dass sich sein Zustand verbessern und er das Koma überwinden würde", erklärte der frühere F1-Fahrer. Schumachers enger Freund, Lukas Podolski hofft, dass der Rekordweltmeister jetzt die nötige Ruhe bekommt. "Wenn man ihm die Zeit gibt, werden wir bestimmt noch viele gute Nachrichten über ihn hören", so der deutsche Fußball-Nationalspieler gegenüber einer deutschen Sportzeitung.

Freitag, 27. Juni: Nach dem Drama um den 'Krankenaktenklau' gibt es nun wieder positive Nachrichten über Michael Schumacher zu vermelden. Laut der französischen Zeitung Paris Match befindet sich Schumacher in einem Zustand des minimalen Bewusstseins. "Wir haben einen Champion, der über ein hohes Maß an Konzentration und Erinnerungsvermögen verfügt", zitiert die Zeitschrift einen Klinik-Mitarbeiter.

Mittwoch, 25. Juni: Die Staatsanwaltschaft von Grenoble hat den brisanten Fall um Schumachers Krankenakte übernommen. Dabei soll es sich um einen elf bis zwölfseitigen Bericht über Schumacher handeln, der für die Uni-Klinik in Lausanne bestimmt war. Der 'Dieb' soll die Dokumente unter dem Decknamen 'Kagemusha' zum Kauf angeboten haben. Jean-Yves Coquillat, Staatsanwalt von Grenoble, bittet die Medien um aktive Mithilfe bei der Aufklärung.

Montag, 23. Juni: Wie Michael Schumachers Managerin Sabine Kehm mitteilte, wurde die Krankenakte des Rekordweltmeisters gestohlen. Vom Verkäufer wurde gemäß Informationen der Bildzeitung ein Mindestpreis in Höhe von 60.000 Schweizer Franken (rund 50.000 Euro) festgesetzt. Zwar könne man die Echtheit der Dokumente nicht beurteilen, so Kehm weiter, allerdings seien sie definitiv gestohlen worden. Der Diebstahl wurde angezeigt und Ermittlungsbehörden eingeschaltet.

Montag, 23. Juni: Wie die schweizerische Zeitung Sonntags-Blick berichtet, will die Hassia Mineralquellen GmbH die Zusammenarbeit mit Michael Schumacher über das Jahr 2014 hinaus nicht mehr weiterführen. Das Unternehmen stellte aber gegenüber Motorsport-Magazin.com klar, dass dem nicht so sei, auch wenn seit dem Ski-Unfall nicht mehr mit Schumacher geworben wird. "Unabhängig davon ist und bleibt Michael Schumacher unser Markenbotschafter für Rosbacher. Wir sind ihm und seiner Familie freundschaftlich eng verbunden und senden ihm die besten Genesungswünsche", so Dirk Hinkel, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens

Mittwoch, 18. Juni: Sebastian Vettel ist enorm erleichtert, dass Michael Schumacher nicht mehr im Koma liegt. "Das ist die beste Nachricht, die man letztlich bekommen konnte. Das freut einen natürlich sehr", sagte er bei einem Medientermin in Wien. Der Heppenheimer wünscht dem Rekordweltmeister nur das allerbeste: "Und zwar der Familie und ihm, dass man ihnen die nötige Ruhe weiterhin gönnt, damit Michael Fortschritte machen kann."

Dienstag, 17. Juni: Die Nachricht ging um die Welt: Michael Schumacher liegt nicht mehr im Koma! Fans, Wegbegleiter und Fahrerkollegen freuten sich über die positive Kunde. Am Tag darauf bedankten sich das Management und die Familie des Rekordweltmeisters für die Unterstützung in aller Welt: "Wir möchten uns bei all den Menschen, die Michael Gutes wünschen, für ihre positive Energie bedanken. Wir sind sicher, dass ihm das bereits geholfen hat."

Montag, 16. Juni: Michael Schumacher befindet sich nicht mehr im Koma und wurde aus der Uniklinik in Grenoble in eine Reha-Klinik in Lausanne verlegt. "Seine Familie möchte sich ausdrücklich bei allen behandelnden Ärzten, Pflegern, Schwestern und Therapeuten in Grenoble ebenso wie bei den Ersthelfern am Unfallort bedanken, die in diesen ersten Monaten hervorragende Arbeit geleistet haben", teilte Sabine Kehm in einem Statement mit. "Für die Zukunft bitten wir um Verständnis, dass seine weitere Rehabilitation außerhalb der Öffentlichkeit erfolgen soll."

Samstag, 14. Juni: Weitere Unterstützung aus Brasilien. Nationalspieler Lukas Podolski sagt: "Ich möchte einen guten Freund grüßen, der leider nicht dabei sein kann. Das ist Michael Schumacher. Er ist genauso Fußball-verrückt wie wir alle. Wir, die Mannschaft und der DFB möchten seiner Familie weiterhin viel Kraft wünschen", sagte Podolski im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. "Wenn wir den Titel gewinnen sollten, wäre das ein Stück, womit man ihm eine Freude machen kann."

cialis super active tabletten wirkungszeit

cialis jelly berlin kaufen

Zur Eigeninitiative gehören beispielsweise die körperliche Aktivität als angstlösende Unterstützungsmaßnahme. Regelmäßig durchgeführt besitzen der tägliche "Gesundmarsch bei Tageslicht", die Fahrradtour oder alle anderen Aktivierungsmaßnahmen nicht nur eine gewisse antidepressive, sondern auch entspannende und angstlösende Wirkung. Am besten reagieren darauf Menschen ab den mittleren Lebensjahrzehnten im allgemeinen und Frauen im speziellen.

Im weiteren sogenannte physikalische Maßnahmen, die vor allem die muskulären Verspannungen abbauen: Schulter- und Nackenmassage, Kneippґsche Anwendungen, Bürstenmassagen (Trockenbürsten), Wechselduschen, ggf. medizinische Bäder mit entsprechenden Zusätzen u. a.

Wichtig ist es auch, Entspannungsübungen zu lernen, und zwar bevor man sie braucht. Aber auch danach und für jede Zeit sind sie nützlich, nämlich Autogenes Training, Yoga, Muskelentspannung nach Jacobson usw.

Interessant und effektiv, wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, ist die uralte Methode des halblauten Selbstgesprächs (Soliloqui), entweder als Dialog oder als Trialog bis hin zur "Gerichtsszene", in der man zugleich anklagender Staatsanwalt, verteidigender Rechtsanwalt und schlußfolgernder Richter ist.

Die psychotherapeutischen Möglichkeiten sind vielfältiger als früher. Bei den Angststörungen haben sich vor allem verhaltenstherapeutische Maßnahmen bewährt. Sie gehen weniger auf frühkindliche oder spätere Entwicklungsstörungen und ihre neurotischen, psychosomatischen und damit letztlich auch psychosozialen Konsequenzen ein, sondern setzen eher an den aktuellen Problemen an.

Dabei kann man den Patienten ermutigen, zu Konfrontrationszwecken einen Rhetorik-Kurs bei der Volkshochschule zu besuchen oder weitere aktive Unternehmungen mit anderen Menschen durchzuführen, z. B. Clubs oder Vereinen beizutreten. Nützlich ist auch die ständige Wiederholung, daß kein Mensch vor gelegentlichen Blamagen sicher ist, ja, daß dies zum Alltag gehört, gleichsam ein Lebenstraining oder - wenn man so will - ein "Mißerfolgs-Training" ist, durch das man stabiler, routinierter, immer "unverwundbarer" wird (die US-Amerikaner mit ihrer speziellen Mentalität sind darin Meister, aus Mißerfolgen zu lernen, denn dort sind Mißerfolge "Stufen zum Erfolg" und keine definitive Aburteilung).

Neuere Therapieprogramme rücken daher immer mehr die Rolle von Konfrontation und kognitiver Umstrukturierung (Erklärung s. u.) in das Zentrum der Behandlung. Besonders bewährt haben sich Gruppen von 6 bis 7 Patienten beiderlei Geschlechts. Während bei den meisten anderen Angststörungen Einzeltherapien vorgezogen werden, hat sich in der Behandlung der Sozialphobie die Gruppensituation als effektiver herausgestellt, da hier die entsprechenden Angst-Situationen für den Patienten lebensnah geschaffen werden können.

Ein zentraler Bestandteil sind deshalb entsprechende Rollenspiele, in denen in der Gruppe solche angstauslösenden Situationen nachgestellt werden. Dabei gilt es folgende Ziele zu verfolgen: 1. Konfrontation des Patienten mit seiner Angst mit dem Ziel der Habituation (Gewöhnung), 2. Identifizierung von irrationalen Gedanken, die den Sozialphobiker in sein negatives Selbstbild gleichsam einspinnen, 3. das Üben von neuen Bewältigungsstrategien. Die kognitive (gedankliche) Umstrukturierung solcher sachlich nicht begründeteten negativen Gedanken- und Bewertungsmaßstäbe ist eine wichtige Behandlungskomponente. Auch hier wird die Gruppe einbezogen um gemeinsam zu diskutieren und zu überprüfen, wie und warum der Patient sein Aussehen, sein Auftreten, seine Leistungen (so negativ) bewertet. Um die neu gelernten Fertigkeiten zu festigen, werden individuelle Hausaufgaben aufgegeben, die zwischen den Sitzungen erledigt werden müssen.

Dabei lernt der Patient seine eigenen Interessen, Bedürfnisse, Gefühle, Ansichten und Einstellungen offen auszudrücken und sie auch durchzusetzen, ferner die Interessen, Bedürfnisse, Gefühle und Einstellungen anderer wahrzunehmen und aufzugreifen, unberechtigte Kritik und Forderungen anderer zurückzuweisen, berechtigtes Lob und konstruktive Kritik anzunehmen, selbst Lob und Kritik sowie Forderungen auszusprechen, Kontakt zu anderen herzustellen, aufrechtzuerhalten und wieder zu beenden, sich Fehler erlauben zu können und sich der öffentlichen Beachtung gelassener auszusetzen.

Auch hier bieten sich wieder Rollenspiele, Verhaltensanalysen und die Überprüfung des Selbstbildes an. Zwar sollte man die Erwartungen nicht zu hoch schrauben. Doch lassen sich hier wie mit allen anderen therapeutischen Maßnahmen gewisse Grundvoraussetzungen schaffen, die jeder Gesunde für selbstverständlich halten darf:

Sich im Alltag wohl fühlen. Sich und andere Menschen als das zu betrachten, was sie sind, nämlich Mitmenschen mit all ihren Schwächen und Fehlern. Und vor allem: keine Angst mehr vor dem Urteil anderer zu haben.

Auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht, als hätte der Einsatz von "Chemie" bei einer so "menschlichen, psychologisch nachvollziehbaren Angst" wie der Sozialphobie nichts zu suchen, muß man das doch differenzierter sehen. Arzneimittel allein sind in der Tat keine Therapie, wenigstens keine ausreichende. Arzneimittel zusammen mit entsprechenden psychotherapeutischen und sonstigen Behandlungsmaßnahmen hingegen sind eine wichtige Therapiesäule, auf die man nur dann verzichten soll, wenn sich 1. das Leidensbild in tragbaren Grenzen hält, 2. die Psychotherapie so erfolgreich ist und vor allem so rasche Fortschritte macht, daß Medikamente entbehrlich erscheinen. Da aber Patienten mit einer Sozialphobie in der Regel schon viele Jahre an ihrem Krankheitsbild gelitten haben und ggf. auch schon psychosoziale Nachteile in Kauf nehmen mußten, ist eine mehrschichtige Therapie oft unverzichtbar. Welche psychotropen Pharmaka (mit Wirkung auf das Zentrale Nervensystem und damit Seelenleben) bieten sich hier an?

Schaut man sich einmal die verfügbaren Studien an, die unter Kontrollbedingungen durchgeführt wurden, sieht es schon nicht mehr so üppig aus. Die Sozialphobie wird eben noch nicht so lange gezielt behandelt. Trotzdem, was kann medikamentös versucht werden?

- Tranquilizer vom Benzodiazepin-Typ werden am häufigsten verordnet - und kontrovers beurteilt. Die einen finden sie entbehrlich oder gar schädlich (z. B. Suchtgefahr), andere halten sie für eine effektive (Not-)Lösung, auf die man vor allem in der Praxis nicht verzichten kann. Daran ist etwas Wahres. Bedarfsweise und dann am besten in Tropfenform (rasche Wirkung, niedrige Dosierung möglich) bleiben die Benzodiazepine wahrscheinlich weiterhin nützlich. Mittel- oder gar längerfristig und dann noch ohne eigentliche psychotherapeutische Behandlung werden sie hingegen rasch verhängnisvoll, und zwar nicht nur wegen der nach wenigen Wochen bis Monaten drohenden Abhängigkeitsgefahr, sondern weil sie wegen ihrer abschottenden Wirkung eine trügerische Selbstsicherheit vorgaukeln, die nach längerer Benzodiazepin-Einnahme in Wirklichkeit nur ein sogenanntes Indolenzsyndrom ("Wurstigkeit") ist. Kurz: Benzodiazepine ja, aber nur bedarfsweise und niedrig dosiert.

- Beta-Rezeptorenblocker galten früher als die Therapie der Wahl bei vor allem körperlichen Angstsymptomen wie Tremor (Zittern), Herzrasen usw. Im sogenannten Placebovergleich (Wirkstoff gegen Schein-Medikament) sind sie dann aber zurückgefallen. Sie sind also bestenfalls "äußerlich sinnvoll, aber auch das ist natürlich ein Gewinn, besonders bei ausgeprägter "körperlicher Angst". Vor allem zeichnet sich diese Substanzgruppe in der üblicherweise niedrigen Dosierung durch gute Verträglichkeit aus.

- Neuroleptika werden in Deutschland gerne bei krankhaften Ängsten eingesetzt, insbesondere bei den Generalisierten Angststörung (siehe das entsprechende Kapitel). Für die Sozialphobie sind sie bisher noch nicht unter Kontrollbedingungen geprüft worden. Man muß hier also seine eigenen Erfahrungen machen, die für niederpotente Neuroleptika am ehesten denen der Benzodiazepine entsprechen. Allerdings fallen die sogenannten niederpotenten (vor allem dämpfenden) Neuroleptika gegenüber den Tranquilizern (s. o.) im Urteil der Patienten meist deutlich ab. Ihre Dämpfung wird - trotz vorsichtiger Dosierung - in der Regel als unangenehmer und ihre Angstlösung (Fachausdruck: anxiolytische Potenz) als geringer eingestuft. Versuchen kann man es trotzdem, vor allem mit bestimmten hochpotenten (gezielt antipsychotischen) Neuroleptika, wofür sich vor allem - zeitlich begrenzt - die sogenannte "Wochenspritze" empfiehlt. Neuroleptika bieten sich im übrigen besonders bei Patienten mit Abhängigkeitsgefahr an, da alle diese Psychopharmaka nicht süchtig machen.

- Schließlich gibt es auch noch ein sogenanntes Nicht-Benzodiazepin-Anxiolytikum, das ebenfalls ohne Abhängigkeitsgefahr vor allem bei der Generalisierten Angststörung genutzt werden kann. Bei der Sozialphobie hingegen scheint es nur begrenzte Resultate zu bringen.

- Die derzeit im Aufwind befindlichen psychotropen Pflanzenheilmittel haben zweifellos ihre Vorteile, doch muß man auch ihren begrenzten Wirkungsgrad respektieren. Als spezifisch angstlösend gelten ohnehin nur die Kava-Kava-/Ka-vain-Produkte. Sie sind vor allem bei leichteren Angststörungen sinnvoll, besonders wenn eine längerfristige Pharmakotherapie geplant ist (kaum Nebenwirkungen, keine Suchtgefahr). Ob sie vor allem bei der sozialen Phobie langfristig erfolgreich sind, bedarf noch einer umfassenden Abklärung.

  • Ratgeber Soziale Phobie. Wege aus der Sozialen Phobie. Hoffmann-La Roche, 79630 Grenzach-Wyhlen
  • Soziale Phobie. Diagnosehilfe mit Patientenfragebogen. Hoffmann-La Roche, 79630 Grenzach-Wyhlen
  • Faust, V.: Angst und Angststörungen. Erkennen - verstehen - verhüten - betreuen. Hormosan-Kwizda, 60389 Frankfurt
  • Faust, V.: Angstzustände, Faltblatt 1 - 3. Lundbeck, 20537 Hamburg

Gemäß §3 Absatz 1 BDSG lautet die Definition personenbezogener Daten wie folgt: „Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren Person„.

cialis soft generika 20mg kaufen wo

Nun fragen Sie sich vielleicht, wie Sie lernen können, Ihren Gehirn- Computer zu programmieren, um Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zu lenken oder um gesünder, glücklicher, leistungsfähiger und erfolgreicher zu werden? Der einfachste Weg besteht darin, dass Sie an einem eintägigen „Programmierer-Seminar“ teilnehmen oder an einer 1 zu 1 Intensiveinweisung und schon kann es losgehen.

Craniosacral Therapie eignet sich für alle, die etwas für sich und ihre Gesundheit tun möchten. Die Therapie bietet eine Stunde Stille fernab von Hektik, Stress und Verpflichtungen. Sie ist Quelle von Wohlbefinden, Regeneration und aktiviert die Selbstheilungskräfte.

Das Wort „craniosacral“ setzt sich aus den Begriffen „cranium“ (Schädel) sowie „sacrum“ (Kreuzbein) zusammen. Schädel und Kreuzbein sind Pole, zwischen welchen die Gehirnflüssigkeit (Liquor) fliesst. Der Liquor pulsiert rhythmisch. Diese Bewegungen übertragen sich.

Durch die biodynamische Craniosacral Therapie wird das innewohnende Gesunde im Körper unterstützt und die körpereigenen Selbstheilungskräfte angeregt und gestärkt. Eine craniosacrale Behandlung wirkt daher zu jeder Zeit und für jeden wohltuend, regulierend, entspannend.

Die biodynamische Craniosacraltherapie ist ein sehr sanfter Ansatz der Craniosacraltherapie welche sich besonders gut für Babies und Kinder eignet. Sie kann während der Schwangerschaft, zur Verarbeitung der Geburt und für das allgemeine Wohlbefinden.

Eine entspannende Craniositzung ist ein wunderbares Geschenk – nicht nur für Menschen mit Beschwerden, sondern auch als Wellness-Oase im Alltag eines Jeden. Es gibt Gutscheine für Babies (90.-) sowie für Erwachsene (120.-). Auch eine private Einführung in die indische Babymassage ist ein ideales Geschenk für Eltern und Baby (90.- inkl. Kursmaterial). Weitere Infos & Kontakt: lou.aufranc@gmail.com, 076 573 08 03.

Craniosacral Therapie eignet sich für alle, die etwas für sich und ihre Gesundheit tun möchten. Die Therapie bietet eine Stunde Stille fernab von Hektik, Stress und Verpflichtungen. Sie ist Quelle von Wohlbefinden, Regeneration und aktiviert die Selbstheilungskräfte. Sie können sich jederzeit eine Sitzung in Craniosacraltherapie gönnen, zur Erholung, um sich etwas Gutes zu tun oder auch als Unterstützung bei konkreten Symptomen, Krankheit, nach Unfällen oder Operationen. In der Craniosacraltherapie fokussiert die Therapeutin nicht auf das Symptom, sondern auf das Gesunde im Körper. Sie können persönlich, per Email oder per online-Buchungskalender eine Sitzung buchen. Ich freue mich auf Sie! Kontakt

Jeder Mensch kann mal im Leben auf Hindernisse stoßen, die sich körperlich oder auch seelisch zeigen können. In der Hypnose lassen sich diese Symptome sehr gut behandeln. Dazu begleite ich Sie in die sog. Trance, das bedeutet in eine tiefe angenehme Ruhe. So können Sie sich vollkommen auf Ihr Inneres konzentrieren. In diesem Zustand lassen sich Blockaden, Ängste oder tief sitzende Gewohnheiten oder Muster lösen und verändern.

Die wichtigste Voraussetzung für den Erfolg ist dabei, Ihr eigener Wille etwas verändern zu wollen. An dieser Stelle möchte ich hervorheben, dass Sie in der Hypnose Ihren vollen Willen behalten und damit auch die Kontrolle, Sie können nicht gegen Ihren eigenen Willen hypnotisiert werden.

Inzwischen hat sich auch in der Schulmedizin die Erkenntnis durchgesetzt, dass es sich bei der Hypnose um eine vielseitige Behandlungsmethode handelt, die messbare Erfolge erzielt. Das entspricht auch meiner Erfahrung. Erleben Sie die positiven Auswirkungen dieser Methode. Mit der Aktivierung Ihrer Selbstheilungskräfte können viele Ihrer Belastungen gewandelt werden und Sie führen wieder ein beschwerdefreies Leben.

In der unmittelbaren Nähe der Nikolaikirche im Zentrum von Leipzig sind Sie herzlich willkommen. Sie finden bei mir den vertrauensvollen Raum, den Sie zur Lösung Ihres Anliegens benötigen. Welche Methode die Ideale für Sie ist, erläutere ich Ihnen gerne nach unserem Kennenlern - Gespräch. Desweiteren zeige ich Ihnen neue Impulse und damit auch alternative Perspektiven zur Bewältigung auf.

Schleppst du dich von einer Krankheit zur nächsten? Wunderst du dich, warum du so schwach und anfällig dafür bist? Fragst du dich, wie du deine Selbstheilungskräfte aktivieren und robust und widerstandsfähig werden kannst?

Wenn wir über einen längeren Zeitraum nie richtig gesund werden, fühlt es sich an, als ob wir in eine Abwärtsspirale geraten: Noch geschwächt von der letzten Erkältung sind wir anfällig für weitere Krankheiten. Bald lassen sie sich kaum noch auseinanderhalten, weil sie so nahtlos ineinander übergehen. Noch dazu verstärken sie sich gegenseitig. Irgendwann fühlen wir uns nur noch elend und erschöpft. Alles wird so anstrengend und wir sind mit den kleinsten Aufgaben in unserem Leben überfordert.

Wenn wir entscheiden: „Zähne zusammenbeißen und weitermachen“ gehorcht unser Körper uns wie ein treues Arbeitstier und gibt jederzeit sein Bestes. Auf Dauer stört unser Verhalten aber seinen natürlichen Selbstheilungsmechanismus. Wenn uns dann eine Krankheit erwischt, gelingt ihm seine automatische Selbstheilung nicht mehr, weil er sich nicht in seinem natürlichen, entspannten Zustand befindet.

Manchmal merken wir eine Zeit lang nicht, dass wir uns anstrengen, weil wir unser Leben nicht anders kennen. Trotzdem haben wir wahrscheinlich mehr Energie verbraucht als uns gut tat: Zum Beispiel kostet es viel Kraft, jeden Tag einen Job zu machen, der uns nicht wirklich gut gefällt. Es kostet viel Kraft, freundlich gegenüber Menschen zu sein, die uns unsympathisch sind. Es kostet viel Kraft, uns zu einem bestimmten Verhalten zu disziplinieren, wenn uns eigentlich nach etwas ganz anderem zumute ist. Auf Dauer wirkt sich ein derart kräftezehrendes Leben auf unsere Gesundheit aus – wenn wir nichts ändern, sind wir bald ständig krank.

Du kannst deinem Körper jederzeit helfen, seine Selbstheilungskräfte wirken zu lassen. Dazu brauchst du dein Leben nicht gleich völlig auf den Kopf zu stellen, sondern jedes kleine Detail, das du zu seinen Gunsten veränderst, hilft ihm, leichter von allein gesund zu werden.

Mach eine Bestandsaufnahme: Welche Bereiche deines Lebens findest du am anstrengendsten? Um dir diese Frage zu beantworten, ist es sogar von Vorteil, dass du gerade so geschwächt bist: Dein Zustand wirkt wie ein Verstärker, um diese Aspekte deines Lebens aufzuspüren. Das, wonach dir gerade am wenigsten ist, ist genau das, was dich am meisten Kraft kostet. Dann kannst du neue Wege und Lösungen finden, um dein Leben mehr und mehr mit Inhalten zu füllen, die sich ganz leicht für dich anfühlen oder dir sogar neue Kraft schenken, weil du sie so sehr liebst. So ein Leben bietet ideale Bedingungen für deinen Körper, um gesund und im Gleichgewicht zu sein.

Chinesische traditionelle Massage
Die CHINESISCHE MASSAGE wie auch Akupunktur beruhen auf dem gleichen Prinzip; Auf die Meridiane (Energieleitbahnenim Körper) und die dort befindlichen sensiblen Punkte soll Einfluß genommen werden. Vorhandene Energieblockaden sollen durch Stimulation derAkupunkturpunkte gelöst und die Lebensenergie Qi („Chi“) zum Fließen gebracht werden mit dem Ziel, das Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen.Somit fördert die CHINESISCHE MASSAGE u.a. den Qi- und Blutfluss, reguliert ‚(in und Yang, harmonisiert Überfluss- und Mangelzustände innerhalb des Körpers, stärkt die Immunabwehr und stabilisiert und Kräftigt die Gesundheit. Die CHINESISCHE MASSAGE-Technik umfasst ungefähr 300 verschiedene Griff-Techniken und unterscheidet sich dadurch von der westlichen Form.
Zudem ist bei der CHINESISCHEN MASSAGE ein größeres Einsatzgebiet gegeben, so u.a. bei Problemen des Bewegungsapparates wie Muskelverspannungen, Weichteilrheumatismus, Arthrosen sowie posttraumatischer und postoperativer Rehabilitation. Aber auch bei Kopfschmerzen, Migräne, Schlafstörungen oder ebenso bei Verdauungsbeschwerden wird die CHINESISCHE MASSAGE angewandt. Die guten Erfahrungen mit der CHINESISCHEN MASSAGE haben im Laufe der Zeit eine starke Verbreitung und Einflussnahme auf Massageformen anderer Länder bewirkt.

Chinesische Wellnessmassage mit Jing-Öl
Wellness-Massage ist eine Ganzkörpermassage mit hochwertigem Jing-Öl. Es wird direkt auf die Haut geschmiert und sanft einmassiert. Durch die verschiedenen Massage-Techniken kann der Blut-Kreislauf und der Sauerstoffwechsel des Körpers verbessert werden. Gleichzeitig fühlen Sie sich entspannt und durch die Linderung der Muskelschmerzen steigert sich Ihr Wohlbefinden.
Es kann auch Ihre Haut glatter und geschmeidiger machen.

Fussreflexzonenmassage
„Die Füße sind das 2. Herz des Menschen‘, „Dort wo deine Füße stehen, beginnt auch die Reise von tausend Meilen“, so sagt man in China.Alle Organe und Körperteile stehen mit einer Reflexzone an den Füssen in Verbindung. Störungen an Organen und Körperteilen äußern sich an den korrespondierenden Reflexzonen, welche durch eine spezielle Grifftechnik nicht nur diagnostiziert, sondern auch durch eine Massage therapiert werden können. Die Reflexzonen-Massage arbeitet mit der im Menschen vorhandener Regenerationskraft. Es ist eine Behandlungsmethode die die Selbstheilungskräfte einer Person besonders stark aktiviert.

Lymphe-Entgiftungsmassage mit Jing-01
Der Lymphe-Kreislauf ist ein Hauptkreislauf im Körper. Die Flüssigkeit der Lymphe kommt aus den Blutgefäßen und ist zuständig für den Stoffwechsel und Reinigung der Zellen. Sie bringt Giftablagerungen aus den Zellen heraus und transportiert sie in den Blutkreislauf, damit diese aus dem Körper ausgeschieden werden können.
Der Lymphkreislauf bewegt sich selbst nicht, die Lymphe kann nur durch den Körper gepumpt werden, wenn Skelett-und Atemmuskeln bewegt werden. Funktioniert der Lymphkreislauf nicht richtig, d.h. die Lymphe ist vergiftet, hat der Körper niedrige Selbstheilungskräfte. Hinweise auf einen gestörten Lymphtransport im Körper sind u.a. leichte Müdigkeit, Muskelverspannungen, Nervositäts- und Unruhegefühle, Schlafstörungen, Schwellungen (Wasseransammlungen im Gewebe), schlechte Hautqualität und Orangenhaut.
Durch eine regelmäßige Lymph-Entgiftungsmassage mit hochwertigem Jing-Öl wird der Lymphtransport wesentlich verbessert, und somit die Selbstheilungskräfte angeregt, Schlafstörungen verringert, die Muskeln entspannt, seelisches und körperliches Gefühl verbessert. Gleichzeitig werden die Qualität der Haut verbessert und Schwellungen sowie Orangenhaut verringert bzw. abgebaut, damit der Körper gesund bleibt.

Ohrkerzen
Vor ca. 1500Jahren haben schon indianer Ohrkerzen als Naturheiltherapie benutzt. Sie nahmen Pflanzenstiele, die mit bestimmten Kräutern gefüllt wurden. Durch Verbrennung der Füllung werden Energien frei, die Gift und Verschmutzungen über die Ohren ausscheiden. Da Körper und Kopf durch Naturmittel entgiftet werden, trifft eine Verbesserung der Stimmung ein.
Die modernen Ohrkerzenbehandlungen dienen hauptsächlich der Kopfentgiftung. Wir nehmen Ohrkerzen, die mit speziellem Jing-Öl behandelt worden sind. Eine Seite wird angezündet, die andere ins Ohr gesteckt. Dadurch dringen die Jing-Öl-Zellen langsam ins Ohr und reinigen es von Verschmutzungen, Bakterien, Abgas und negativen Energien. Als Folge davon können sich die Orientierung, der Kreislauf der Lymphe und die Hörfähigkeit verbessern, weil Ohrensausen und ähnliches verringert werden.
Die Funktionen der Ohrkerzen sind vielfältig:
1. Entspannung:
– die Schlafqualität wird verbessert;
– das Nerven-System entspannt sich;
– die Gedächtnisleistung wird erhöht;
– die Stimmung verbessert sich;
2. Verbessert:
– Nasenverstopfung
– Ohrensausen
– Kopfschmerzen
3. Entgiftung:
– der Schädelhöhle;
– des Lymph-Systems und;
– Lymphkreislaufs des Körpers;
– des Blutkreislaufs;
– verringert Negativ-Energien;
4. Regulierung:
– die Vitalität der Haut wird erhöht;
– biologische Körperfunktionen werden ausgeglichen;
– Schmerzen werden gelindert,besonders von Gesichtsnerven und Kehlkopf.

Selbstheilung ist kein Mythos. Sie ist vielmehr ein Wunder, das jeder Mensch in seinem inneren Kern entfachen kann. Schon seit Menschenangedenken predigen Wissende und Philosophen, dass sowohl Körper als auch Geist zur menschlichen Vollkommenheit und vor allem Gesundheit gehören. Ist eines von beiden angeschlagen, wird das andere nicht funktionieren. Somit ist dieser Mensch im Ungleichgewicht mit sich selbst, seiner Umwelt und seinem geistigen Glauben.

Jeder Mensch ist zur Selbstheilung fähig, aber nicht jeder Mensch kann seine Selbstheilungskräfte aktivieren, um sie zu nutzen. Zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte muss man sich schließlich buchstäblich mit sich selbst auseinandersetzen, um in sein wahres Inneres blicken zu können und dort die Erkenntnis zu finden, die man für die Selbstheilung braucht.

Sind Sie wirklich bereit sich mit all Ihren Dämonen und Geistern der Vergangenheit auseinanderzusetzen? – Dazu gehört viel Mut und Courage. Doch Sie werden als starker Mensch daraus hervorgehen. Zudem werden Sie ein ungeahntes Selbstvertrauen erlangen, von dem Sie sich fragen werden wie Sie zuvor ohne dieses leben konnten. Selbstvertrauen gehört zu den absolut wichtigen Selbstheilungskräfte des menschlichen ICHs. Es ist unbedingt notwendig für den einwandfreien Energiefluss des Körpers und für die Selbstheilung.

Bei Vidensus glauben wir daran, dass die Selbstheilungskräfte eines Menschen durch die spirituelle Beratung aktiviert werden können. Dazu ist es nämlich vor allen Dingen notwendig die eigene mentale Stärke zu entwickeln und zu perfektionieren. Persönliche Rückschläge sind sehr schwer zu überwinden – Seien es Schwierigkeiten in der Liebe, im familiären Umfeld, dem Beruf oder einfach das Gefühl der Schwäche. Manchmal kann uns das Leben als eine unüberwindbare einzige Barriere erscheinen – Ein riesiger Berg an Problemen . Mit den richtigen Methoden zu spiritueller Ausgeglichenheit, sind Sie in der Lage jedes Problem zu lösen und jeden Stein zu beseitigen, der Ihnen in den Weg gelegt wird.

Sie wünschen sich die Liebe zu Ihrem Seelenpartner , haben aber das Gefühl, dass die Fähigkeit zu dieser Liebe sozusagen blockiert ist. Aktivieren Sie Ihre Selbstheilungskräfte und werden Sie zu dem besten ICH, das Sie sein können. Sie werden mit sich im Reinen sein, dies auch ausstrahlen und Ihren Herzensmann nicht nur finden, sondern Ihre Seelen miteinander verschmelzen lassen.

cialis soft preise in apotheke

Wassertrinken trägt zum Entsäuern, Entgiften und gesunden Abnehmen bei! 1,5 – 2 Liter gutes Wasser regt die Nierentätigkeit an und verdünnt den Urin. Unter gutem Wasser versteht man „leichtes Wasser mit wenigen Mineralien, da dieses schneller in die Körperzellen einströmt und «Belastungen» abtransportiert. Kohlensäurehaltiges Wasser bitte vermeiden! Es stimuliert die Ausscheidung von Magensäure und trägt zu einer Übersäuerung bei.

Tiefer, erholsamer Schlaf ist für das gesunde Abnehmen wichtig. Wer unter Stress leidet, schläft meistens nicht gut. Umgekehrt gilt: Durch einen gesunden Schlaf meistert man auch schwierige Alltagssituationen viel entspannter. Stress führt zudem zu einem erhöhten Blutzucker, dadurch steigt der Insulinspiegel und ein starkes Hungergefühl stellt sich ein. Stress macht demnach dick und in der Folge ist man noch mehr gestresst.

Dauerhafter Gewichtsverlust funktioniert bei Ihnen nicht? Sie werden staunen, was alles möglich ist! Beginnen Sie noch heute mit gesundem und nachhaltigem Abnehmen und starten Sie mit Vitalität und einem neuen Lebensgefühl durch! Wir informieren Sie hier über erfolgreiche, wissenschaftlich untermauerte Methoden.

Übergewicht ist echt frustrierend. Sie wachen eines Morgens auf und bemerken, dass sie nicht mehr in Ihre Jeans passen. Andere verspüren den Wunsch, sich endlich wieder normal bewegen zu können, ohne dass der Bauch dabei stört. Irgendwann rebelliert der Körper mit erhöhtem Blutdruck und erhöhten Blutzuckerwerten. Zu allem Übel stellen sich Schmerzen in den Gelenken und Muskeln ein.

Sicherlich haben Sie sich zum Thema gesundes Abnehmen und schneller Gewichtsverlust schon umfassend informiert und wissen, dass die wichtigste Erkenntnis der Wissenschaft lautet: Kalorien reduzieren und mehr Bewegung! Aber was zum Kuckuck könnte der Grund sein, weshalb Sie Ihrer Traumfigur immer noch hinterher rennen?

Wie können Sie nun diese hochkomplexen Einflussfaktoren alle unter einen Hut bringen?
Dank eines innovativen Schweizer Ernährungskonzeptes ist ein Durchbruch beim gesunden Abnehmen gelungen. Mit dem wissenschaftlich erprobten und von Ärzten entwickelten 100 % natürlichen Vollwertriegel ist Abnehmen keine Hexerei mehr! Zugegeben, die körperlichen Prozesse, die zu raschem, gesundem und nachhaltigem Gewichtsverlust führen sind komplex – das Swiss-QUBE Konzept vereint sie jedoch alle in einer Rezeptur!

Wer es schafft, den Stoffwechsel anzuregen, dessen Wunschgewicht ist bereits zum Greifen nah. Bewegung oder bestimmte Nahrungsmittel wie scharfe Peperoni regen den Stoffwechsel massiv an. Einfacher geht’s, wenn man die Nahrungsmenge reduziert, vielleicht mit Glaubersalz abführt und sich mehr bewegt. Wenn sich die Verdauungszeit verkürzt, ist man auf dem richtigen Weg. Mit Rote Beete- oder Algen-Tabletten kann man die Verdauungszeit messen.

Eine Übersäuerung verlangsamt den Stoffwechsel und die Entgiftung und führt zu Antriebs-und Lustlosigkeit. Langfristig greift der Körper auf die Basenmineralien
aus den Knochen zu, was zu Osteoporose führen kann. Dieses Wissen zeigt: Pflanzenkost, Stressreduktion und gesunder Schlaf sind beimAbnehmen von grosser Bedeutung.

Das Spannende bei unseren Darmbakterien ist, dass es Schlankmacher- und Dickmacher-Bakterien gibt! Die Dickmacher haben die schlechte Eigenschaft, aus der geringsten Nahrungsmenge noch so viele Nährstoffe herauszuholen, dass man davon zunimmt. Und sie gedeihen besonders gut durch tierisches Eiweiss, Kohlenhydrate und ungesunde Fette. Die Schlankmacher-Bakterien lieben hingegen Obst und Gemüse. Bereits nach drei bis vier Tagen konnte ein verstärktes Wachstum der Schlankmacherbakterien bei Umstellung auf pflanzliche Kost beobachtet werden!

Um gesund abzunehmen, muss die Entgiftungsleistung unseres Körpers optimal funktionieren. Beim Entgiften scheidet der Körper Abfallprodukte des Stoffwechsels und die mit der Nahrung und Atmung aufgenommenen Gifte aus. Die Säure-Basen-Balance, die Darmbakterien und die Nierenfunktion sind dafür wichtig. Zur Zellentgiftung braucht es zudem ausreichend Vitamine und Mineralien, auch um den oxidativen Stress im Körper zu reduzieren.

Wassertrinken trägt zum Entsäuern, Entgiften und gesunden Abnehmen bei! 1,5 – 2 Liter gutes Wasser regt die Nierentätigkeit an und verdünnt den Urin. Unter gutem Wasser versteht man „leichtes Wasser mit wenigen Mineralien, da dieses schneller in die Körperzellen einströmt und «Belastungen» abtransportiert. Kohlensäurehaltiges Wasser bitte vermeiden! Es stimuliert die Ausscheidung von Magensäure und trägt zu einer Übersäuerung bei.

Tiefer, erholsamer Schlaf ist für das gesunde Abnehmen wichtig. Wer unter Stress leidet, schläft meistens nicht gut. Umgekehrt gilt: Durch einen gesunden Schlaf meistert man auch schwierige Alltagssituationen viel entspannter. Stress führt zudem zu einem erhöhten Blutzucker, dadurch steigt der Insulinspiegel und ein starkes Hungergefühl stellt sich ein. Stress macht demnach dick und in der Folge ist man noch mehr gestresst.

Viele Abnehmwillige glauben, dass vor allem wenig Essen den Weg zur Traumfigur ebnet – und machen dadurch fatale Fehler: Der Stoffwechsel wird an das mangelhafte Nahrungsangebot angepasst und heruntergefahren, der Energieverbrauch verringert sich. Sobald wieder in normalem Maße gegessen wird, ist eine Gewichtszunahme über das Ausgangsmaß hinaus vorprogrammiert. Dabei sorgt oft ein Nährstoffmangel für die Schwierigkeiten mit dem zu hohen Gewicht. Weiterlesen →

Abnehmen im Schlaf und das ganz ohne Verzicht auf Schokolade, Fleisch und Pasta: Das klingt nach einer Wunderdiät? Ist es aber nicht! Der Internist Dr. Pape hat ein Ernährungskonzept entwickelt, das die körpereigene Fettverbrennung durch die Kontrolle des Insulinspiegels in Schwung bringt – und das ganz einfach im Schlaf.
Weiterlesen →

Jeder der beschließt, schnell abnehmen zu wollen, möchte sein Ziel auch wirklich in kürzester Zeit erreichen. Am besten wäre es, wenn bereits nach wenigen Tagen die Pfunde purzeln würden, der Erfolg sichtbar und auf der Waage messbar wäre. Natürlich ist für die Gewichtsregulierung nach unten eine generelle Ernährungsumstellung am effektivsten. Doch es gibt einige Tipps, mit denen ganz fix einige Kilos abgespeckt werden können. So kommt man seinem Ziel, im Bikini oder der Badehose eine gute Figur zu machen, schnell näher.
Weiterlesen →

Die Reisdiät wird bereits seit den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts angewendet. Anfangs wurde sie entwickelt, um Menschen mit Nierenproblemen oder Herzkrankheiten eine leichte, gesunde Diät anzubieten. Da sich durch den nahezu ausschließlichen Verzehr von Reis auch eine Gewichtsabnahme einstellte, greifen heute viele Übergewichtige auf die Reisdiät zurück, um schnell ein paar Pfunde abzunehmen. Als längerfristige Diät ist sie allerdings nicht zu empfehlen. Weiterlesen →

Sie fühlen sich unwohl mit ihrem Gewicht und haben vielleicht schon jede Diät ausprobiert? Was also tun, wenn jedes erdenkliche Mittel scheitert? Viele Internetseiten werben mit sogenannten Schlankheitsmitteln und Diätpillen, um dem Übergewicht und der Fettleibigkeit den Kampf anzusagen. Viele Menschen erwarten von diesen sogenannten Wundermitteln eine Reduzierung oder auch eine Haltung des Körpergewichts, um gesundheitliche Risiken zu minimieren. Weiterlesen →