cafergot 100mg kaufen billig

Nur mit der richtigen Ernährung wirst du schnell und dauerhaft abnehmen. Und richtige Ernährung bedeutet nicht nur drei Salatblätter am Tag zu essen. Dein Körper braucht Energie um gesund und leistungsfähig zu bleiben – auch während einer Diät!

Statt dem üblichen langen und langweiligen Ausdauertraining empfehle ich dir intensives Kraft- und Intervall Training, um deine überflüssigen Pfunde in Rekordzeit purzeln zu lassen. Das ist wesentlich effektiver und wirkungsvoller. Auch wenn du eine Frau bist, solltest du auf Krafttraining nicht verzichten. Des weiteren können wir Crossfit sehr empfehlen, falls du doch nicht zu einem Training gehen willst, so kannst du dir einen Crosstrainer für deine Wohnung holen – hier findest du einen Vergleich der Geräte.

Stell dir vor, wie sich dein Leben schon bald verändern wird, wenn du mit den Tipps auf dieser Seite deinen „neuen Körper“ erreicht hast! Es ist einfacher als du vielleicht denkst. Und glaub mir, es lohnt sich!

heute dreht sich alles um die Frage, welches Eiweiß kann man empfehlen, welche Proteinsorte soll ich nehmen? cialis generique Zunächst einmal gibt es so viele unterschiedliche Sorten, Hersteller und Mischverhältnisse. Doch wie findet man sich in diesem Jungel der Nahrungsergänzungsmittel zurecht? Grob kann man die Proteine so unterteilen:

Das heutige Fitness Rezept ist ideal als ein gesundes Mittagessen zum mitnehmen gedacht. In nur 5 Minuten Zubereitungszeit, ist es nicht nur ein schnelles Rezept, sondern schmeckt auch kalt sehr gut! Du kannst das Essen dann auch gerne mit zur Arbeit nehmen. Ideal auch für Schichtdienst geeignet. Mit viel Eiweiß und komplexen Kohlenhydraten ist das Fitness Essen eine ideale

Heute bekommt ihr ein super leckeres Rezept mit leichtem orientalischen Einflüssen. Dieses Fitness Rezept ist nicht nur gesund, sondern man kann es ideal als Mahlzeit für Mittags nutzen. Es enthält viele gute Eiweiße und leichte Kohlenhydrate. Das Tzatziki ist aus Magerquark zubereitet und schmeckt echt lecker.

zum selber machen: Den Fitness Cookie mit viel buy levitra prescription Eiweiß und wenig Kohlenhydraten. Ein Rezept für Muskelaufbau und Fettabbau. Du kannst dieses Rezept ideal als ein schnelles Frühstück togo nutzen. Denn es gibt Dir Kraft für den Tag und viel Eiweiß, damit die Muskeln wachsen und das Gewebe schön straff wird.

Heute stellen wir dir ein absolutes Highlight zum Thema Low Carb Essen vor. Den low carb Burger zum selber machen. Dieses Fitness Rezept ist ideal für den Cheat-Day geeignet. Das heißt „Schlemmen“ ohne Reue;)

Was ist besser? Der Protein Shake vom Eiweiß Lieferant oder der Eiweiß Shake zum selber machen? Bestimmt ist gibt es nach jahrelanger Forschung im Bereich Nahrungsergänzungsmittel Hersteller die tolle Rezepturen haben, welche eine hohe biologische Wertigkeit und einen guten Geschmack aufweisen. Doch oftmals sind die Preise der bekannten Marken im Vergleich zu einem selbst gemachten Eiweiß Shake sehr hoch. Und man zahlt dann doch eher https://www.acheterviagrafr24.com/viagra-pfizer/ den Markennamen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten alternativ sich

aus der normalen Ernährung seinen Proteinbedarf zu decken. Ein tolles Beispiel hierfür wären Milchprodukte wie Magerquark, Naturjoghurt, oder diverse Käse Sorten. Nüsse, Hülsenfrüchte, Fisch oder Fleisch enthalten ebenso viel wertvolles Eiweiß. Man kann einen Eiweiß Shake auch selber machen ohne Pulver. Wenn man einen Eiweiß Shake selber mixen möchte, braucht man dazu eiweißhaltige Zutaten wie ich in diesem folgenden Video zeige.

Grund hierfür ist der hohe Gehalt an Polythenolen und Flavonoiden, die eine starke antioxidative Wirkung viagra sans ordonnance haben. Das ist auch ein wichtiger Effekt für alle Fitnessbegeisterden! Den auch beim Sport bringt der Granatapfel durch einen TOP Kaliumgehalt seine positive Wirkung. Ein Granatapfel deckt ein Viertel des Tagesbedarfs an Kalium, welcher gut für den Wasserhaushalt und die Nervenfunktion beim Sportler ist.

Es bringt nicht viel, sich die Vitamintabletten in großen Mengen einzunehmen, wenn die Grippe schon voll im Gange ist. Daher ist der Zeitpunkt entscheidend. Am besten fängt man schon im Herbst (oder das ganze Jahr) an, vermehrt gesunde Lebensmittel essen, die das Immunsystem stärken. Lebensmittel die das Immunsystem stärken sind beispielsweise Beeren, Zwiebeln, Grüner Tee, Haferflocken, und viele Obst- und Gemüsesorten. Je bunter, desto besser. Diese

Sie sollten jeden Tag eine Portion Obst oder Gemüse in ihre Mahlzeiten oder Zwischenmahlzeiten mit einbauen. Je bunter, desto besser. Es können hier durchaus 150-300g sein. Sie können aber auch durchaus mehr essen.

Vermeiden Sie aber wenn Sie abnehmen möchten große Mengen an Obst Abends zu sich zu nehmen. Im Obst ist viel Fruchtzucker und der unterbricht die Fettverbrennung. Das Timing ist hier entscheidend. Ein Beispiel für einen Ernährungstag mit Obst und Gemüse könnte so aussehen:

Viele Diätpläne sowie kostspielige Präparate versprechen einen erheblichen Effekt, sind aber nicht dazu geeignet einen dauerhaften Erfolg zu erzielen. Aus diesem Grund streben wir mit unseren Ratschlägen kein schnelles Abnehmen unter der Einbuße von Nährstoffen an, sondern wir bauen auf die Reduzierung von Fett und Zucker, auf reichliche Flüssigkeitsaufnahme, körperliche Aktivität und gemeinschaftliches Abnehmen.

Wer viele Kilos verlieren will, dem werden meistens spezielle Ernährungsprogramme oder Tabletten vorgeschlagen. Diese versprechen ein schnelles Ergebnis und werben mit bemerkenswerten Vorher-Nachher-Fotos. Wenn man mit Erfolg 10 Kilo abnehmen will, ist dafür aber keine Diät nötig.

Wir legen offen, auf welche Weise es tatsächlich machbar ist 10 Kilo abzunehmen ohne die Gesundheit zu schädigen oder die Lebensqualität zu beeinträchtigen. Das größte Problem von Diäten besteht darin, dass sie einen Mangel auslösen.

Es kommt deshalb anfänglich zu einem Gewichtsverlust, aber schon bald hat sich der Körper an den Mangel angepasst und reagiert auf diesen. Dann hört das Abnehmen auf, oder es kommt sogar wieder zur Gewichtszunahme.

An diesem Punkt werden Diäten oft aufgegeben, was zu dem Phänomen des Jo-Jo Effekt führt. Wenn man also auf gesunde Weise 10 Kilo an Gewicht verlieren will, so ist zwangsläufig eine Umstellung der Ernährung und eine Veränderung der Lebensweise erforderlich. Ein sofortiger Effekt ist utopisch, aber ein Gewichtsverlust von einem Kilo im Monat ist sowohl möglich als auch gesund.

Dadurch wird Muskelmasse aufgebaut, was in der Konsequenz dazu führt, dass mehr Kalorien verbrannt werden. Hat man sich bislang nie sportlich bestätigt, sollte man sich bevor man ins Fitnessstudio geht von einem Arzt untersuchen lassen.

Eine große Anzahl übergewichtiger Menschen leiden nämlich beispielsweise an zu hohem Blutdruck und sind sich dessen überhaupt nicht bewusst. Für Anfänger haben wir einen effektiven Trainingsplan zusammengestellt.

Zum einen gibt es in vielen Städten Gruppen an denen man teilnehmen kann, zum anderen ist auch eine Mitgliedschaft in der Yazio-Community eine Möglichkeit. Es ist egal ob es sich um eine Walkinggruppe handelt oder um Gesprächsrunden. Das wichtigste ist, dass man nicht ohne Gesellschaft abnimmt.

Man kann das Ziel 10 Kilo abzunehmen also erreichen, aber man muss dabei seinen Lebensstil verändern. Sogenannte Wundermittel haben entweder überhaupt keine Wirkung oder sie sind sogar gesundheitsschädigend.

cafergot gel preis österreich

Sākoties rudens sezonai, svarīgi ir rūpēties par imunitātes stiprināšanu, ko Anastasija ne tikai iesaka saviem klientiem, bet arī ievēro pati. „Izjūtot pirmos saaukstēšanās simptomus, intensīvi uzsāku lietot Aflubin homeopātiskos pilienus un C vitamīnu. Šādos brīžos cenšos pastiprināti uzturā lietot arī šķidrumu. Tas vislabāk palīdz pasargāt sevi no tālākas saslimšanas. Tomēr, lai laikus izvairītos no dažādu vīrusu pieķeršanās, stiprinu imunitāti arī ikdienā, regulāri nodarbojoties ar sportu un sistemātiski papildinot uzturu ar dažādiem vitamīnu kompleksiem,” savā veselības noslēpumā dalās Anastasija. Arī citiem rudenī farmaceite iesaka parūpēties par daudzveidīgu uzturu, kvalitatīvu miegu un papildu vitamīnu uzņemšanu, lai stiprinātu imunitāti aukstajā sezonā. Tāpat Anastasija novēl būt optimistiskiem un nezaudēt gaišu skatu uz dzīvi – tad viss kļūst iespējams!

Jekaterina Osipova strādā par farmaceita palīgu BENU Aptiekā Pulkveža Brieža ielā 33a Rīgā, paralēli papildinot zināšanas farmācijas studijās. Jekaterina ir pēdējā kursa studente un pavisam drīz arī pati plāno kļūt par sertificētu farmaceitu.

„Jau kopš bērnības zināju, ka vēlos strādāt medicīnas vai ķīmijas nozarē. Taču pamudinājumu studēt tieši farmāciju man deva vecāki, tāpēc esmu ļoti pateicīga, ka viņi vadīja mani pareizajā virzienā. Farmaceita profesija dod iespēju nemitīgi apgūt jaunas zināšanas un profesionāli attīstīties, un tas mani šajā profesijā aizrauj,”stāsta topošā farmaceite.

Jekaterina uzskata, ka farmaceita galvenais uzdevums ir palīdzēt cilvēkiem. Turklāt ne vienmēr tas notiek, pārdodot zāles. Citkārt tas ir padoms vai labi vārdi. Cilvēku smaidi pēc sniegtajām konsultācijām ir tas, kas Jekaterinai liek apzināties, ka atrodas īstajā vietā.

BENU Aptieka Pulkveža Brieža ielā 33a strādā katru darba dienu no plkst. 8.00 līdz pat 22.00. Savukārt brīvdienās tā ir atvērta no plkst. 9.00 līdz 22.00. Aptiekā pieejams plašs medikamentu, uztura bagātinātāju,tēju, kosmētikas, kā arī māmiņām un jaundzimušajiem paredzēto produktu sortiments. Papildus tam šajā aptiekā klientus sagaida draudzīgs aptiekas kolektīvs. Jekaterina atklāj, ka kolektīvā ir izveidojusies jauka tradīcija vienam otru sveikt svētku dienās, kā arī kopīgi apmeklēt dažādus korporatīvos pasākumus, kas palīdz vēl vairāk stiprināt kolektīva savstarpējās attiecības.

Strādājot par farmaceita palīgu,Jekaterina ir pārliecinājusies, ka veselība ir vislielākā vērtība, kas mums pieder. Otra atziņa, ko guvusi Jekaterina, ir tā, ka cilvēkiem,neatkarīgi no to vecuma, vajadzētu vairāk domāt par savu veselību.Viņa neiesaka nodarboties ar pašārstēšanos, bet problēmas gadījumā vērsties pie speciālista, lai sasniegtu iespējami efektīvāku ārstēšanu bez liekām komplikācijām.

Topošā farmaceite, ikdienā rūpējoties par citu cilvēku veselību, neaizmirst arī par sevi. Lai drēgnajā rudens un ziemas sezonā saglabātu labu veselību, Jekaterina lieto veselīgu uzturu, nodarbojas ar fiziskajām aktivitātēm, kā arī cenšas laicīgi doties gulēt, jo arī kvalitatīvs miegs ir labas veselības pamatā. Papildus iepriekšminētajam Jekaterina bagātina uzturu ar C vitamīnu,cinku un zivju eļļu jeb omega-3 taukskābēm. Tāpat arī melnās tējas vienmēr cenšas aizvietot ar ārstnieciskajām, izvēloties ehināciju,mežrozīšu, liepziedu vai piparmētru tējas, kuras ir ne tikai garšīgas, bet arī draudzīgākas veselībai.

1. decembrī aprit tieši gads, kopš BENU Aptiekas kolektīvam Salaspilī, Lauku ielā 6 kā farmaceita palīdze pievienojās enerģiskā Annija Čiščakova. Līdz ar darbu aptiekā viņa turpina apgūt izvēlēto profesiju Rīgas Stradiņa universitātē.

Kā atklāj Annija, to, ka nākotni vēlas saistīt ar veselības aprūpi, viņa zināja jau skolas laikā. Viņas mīļākais mācību priekšmets bija ķīmija, kurai ar prieku tika ziedotas pat nedēļas nogales. Absolvējot vidusskolu, Annija izvēlējās vidusceļu starp ķīmiju un medicīnu un uzsāka farmācijas studijas.

BENU Aptieka Salaspilī ir atvērtā tipa aptieka. Tā gaida klientus ik darbadienu no plkst. 7.00 līdz 21.00, sestdienās no. 9.00 līdz 19.00, bet svētdienās no 9.00 līdz 17.00. „Atrodamies tieši blakus poliklīnikai, līdz ar to esam pirmais pieturas punkts pacientiem, kuri bijuši pie ārsta. Šī iemesla dēļ ļoti daudz strādājam tieši ar receptūru un uzskaites medikamentiem,” pastāsta Annija. „Strādājot aptiekā, esmu novērojusi, ka daudz retāk nekā medikamentus cilvēki iegādājas profi laktiskos līdzekļus – vitamīnus un uztura bagātinātājus. Taču ļoti pozitīvi pārsteidz lielā interese par dabīgiem līdzekļiem – tie interesē visus, no jauniešiem un jaunajiem vecākiem līdz senioriem. Cilvēki ir arī ļoti zinoši par zāļu tēju iedarbību.”

Aptiekas kolektīvu veido deviņi cilvēki. Annija atzīst, ka, viņasprāt, ļoti būtiska ir kolektīva saliedētība. Svarīgi, lai kolēģi viens otru atbalstītu un palīdzētu optimizēt darbu, kā arī, protams, strādātu vienas idejas labā. Aptiekas kolektīvs ir visai nemainīgs. Ir darbinieki, kuri tur strādā jau teju 30 gadus, bet Annija pievienojusies gluži nesen un tikusi ļoti laipni uzņemta.

Kā atzīst topošā farmaceite, darbs aptiekā iemācījis to, ka visam jāpieiet ar lielāku apdomu un pacietību. „Esmu atklājusi, cik būtiska ir farmaceita komunikācija ar pacientu. Jābūt atvērtam, lai cilvēki jūtas droši un nekautrējas uzdot visus sev interesējošos jautājumus. Ir ļoti svarīgi, lai, aizejot mājās, pacientam medikamenta lietošana ir skaidra,” domās dalās Annija. Viņa atklāj, ka ikdienas darbā vislielāko gandarījumu sniedz tieši iespēja palīdzēt ar savām zināšanām. "Lai atgūtu veselību, ne vienmēr ir vajadzīgi visdārgākie medikamenti, noder arī „tautas metodes". Nereti cilvēki arī atgriežas aptiekā un pateicas par to, ka izdevies atveseļoties. Tas ir ļoti patīkami!” stāsta Annija.

Tā kā Annija aizvien studē, viņas ikdienas režīms ir ļoti saspringts. Par spīti tam viņas veselība šajā ziemā ir stipra. Annija atklāj, ka rūpējas par to kursa veidā – mēnesi dzer kombinētos vitamīnus, ko nomaina ar zivju eļļu, tad D un C vitamīnu – tā, lai katrā posmā organismu nodrošinātu ar citām vērtīgām vielām. Papildus tam Annija aizraujas ar dejošanu, ko atzīst par savu kaislību jau kopš agras bērnības. Turklāt viņa dejošanai neatmet ar roku arī brīžos, kad jūt tuvojamies slimību, – Annija atzīst, ka pēc dejošanas visas slimības pazīmes vienmēr izzūdot. Tā kā topošā farmaceite dzīvo Ogrē, spēkus viņa smeļas arī pastaigās pa Ogres zilajiem kalniem.

Farmaceita asistente Zanda Ozoliņa ikdienā sastopama tirdzniecības centra „Alfa” aptiekā Rīgā. Šis ir jau divpadsmitais gads, kopš viņa aizsāka karjeru farmācijā. Šo gadu laikā izmēģinājusi arī darbu ārpus aptiekas, taču atgriezusies, jo tieši aptieku jūt kā savu īsto vietu.

Pirmo reizi darbu „BENU Aptiekā” Zanda uzsāka pirms 12 gadiem – aptiekā Rīgā, Skolas ielā 30 (tolaik vēl „Ģimenes aptieka”). Strādāts arī aptiekā Pulkveža Brieža ielā 33a. Intereses mudināta Zanda gadu pavadījusi arī farmācijas uzņēmumā, taču sapratusi, ka vēlas atgriezties „BENU Aptiekā”.

„BENU novērtēju gan vadības attieksmi, gan arī lojalitāti. Daudzi no maniem sākotnējiem kolēģiem aizvien ir BENU darbinieki. Uzskatu, ka darbs ir jāmīl un uz to jāiet kā uz svētkiem. Ja tā nav, neveidojas veiksmīga komanda,” domās dalās Zanda. Līdzās darbam aptiekā Zanda Ozoliņa mācās arī maģistrantūras studijās, pēc kuru absolvēšanas viņa kļūs par farmaceitu. Interese par darbu aptiekā radusies, jau dzīvojot mazpilsētā, jo aptiekas apmeklējums uz Zandu vienmēr atstājis īpašu iespaidu. Izšķirties par labu farmaceita karjerai viņu pamudinājusi mamma, sakot - būsi vienmēr siltumā un varēsi palīdzēt citiem.

„BENU Aptiekā” t/c „Alfa” ir salīdzinoši liels kolektīvs – vairāk nekā 10 cilvēku (farmaceiti, farmaceita asistenti, preču cenotāja, u.c.). Visbiežāk šeit iegriežoties 25 – 40 gadus veci, darbspējīgi, vajadzību pilni cilvēki, kuri var atļauties aptiekā mēnesī tērēt vairāk nekā 10-15 €. Brīvdienās iegriežoties arī daudz cilvēku no reģioniem. Zanda atklāj, ka veiksmīgam aptiekas darbam ļoti svarīgs ir saliedēts kolektīvs, kas izprot viens otra spēcīgās puses un atbalsta viens otru, organizējot darbu tā, lai viss būtu pēc iespējas pakārtots pircēja ērtībai.

„Uzskatu, ka labam farmaceitam jāpiemīt saskarsmes dotībām. Jābūt ieturētam, neuzbāzīgam, jāprot uzklausīt, paskaidrot. Svarīga ir arī precizitāte. Pēc ārienes jāuztver, kā ar cilvēku komunicēt,” stāsta Zanda. Viņa atklāj, ka lielāko prieku un gandarījumu ikdienas darbā sniedz tieši klienti, kuri novērtē viņiem sniegto aprūpi. Īpaši patīkami ir brīži, kad pircēji atgriežas, lai pateiktu paldies par palīdzību. Protams, gadoties arī kuriozi, kad cilvēki nāk pēc ibīša, rozā tabletītēm, lāču zālēm un citplanētiešiem, ko ar dažiem jautājumiem gan itin viegli atšķetinot.

„Mūsdienu cilvēki, it īpaši tie, kas gados jaunāki, sevi pārlieku noslogo, kā rezultātā attīstās veģetatīvā distonija, depresija, u.tml. Pirmajā vietā ir darbs, bet veselība tiek atstāta otrajā plānā. Reti tiek domāts par profilaksi. Rūpes par veselību uzsāk, kad jau redzama pirmā simptomātika. Bieži vien esam pirmie ārsti, kad slimība jau kļuvusi akūta. Nereti gadās, ka cilvēki ir neapmierināti, ja iesakām griezties pie ārsta. Tādos brīžos atgādinu slimniekam, ka arī darba devējam slimi nebūsiet vajadzīgi,” pieredzē dalās Zanda. „Pēdējā laikā iepriecina vecāki cilvēki, kuri aizvien cenšas samazināt recepšu medikamentu lietošanu, tos daļēji aizstājot ar uztura bagātinātājiem. Tikmēr jaunieši aizvien zina tikai „kaut ko degunam” un pretsāpju zāles.”

Brīvajā laikā Zanda cenšas izkustēties, kā arī izzināt sevi un citus, ko palīdz aizraušanās ar koučingu (mācība par individuālo izaugsmi un mērķu sasniegšanu). Tāpat par iemīļotu nodarbi vakaros Zandai kļuvusi braukšana ar auto pa naksnīgajām pilsētas ielām. Tas ļauj gan izbaudīt pilsētas skaistumu, gan atvērt domas dziļām un saturīgām sarunām ar līdzbraucēju.

Ināra Jermašonoka par farmaceiti strādā jau vairāk nekā 25 gadus. Ar savu darbu viņa vēlas cilvēkiem palīdzēt, lai slimība netraucē cilvēkam iet savu dzīves ceļu, piepildot sapņus un mērķus. Kļūšanu par farmaceiti Ināra uzskata par vienu no savas dzīves priecīgākajiem notikumiem. „Bērnībā ļoti mīlēju savu vecmāmiņu. Ļoti pārdzīvoju, kad viņa saslima un nekā nespēju viņai palīdzēt. Apņēmos, ka savu nākotni veltīšu medicīnai, lai vienmēr varētu palīdzēt saviem tuviniekiem, ja viņus skartu slimība. Kādu brīdi jaunībā apsvēru domu par studijām Aviācijas institūtā, tomēr izlēmu par labu medicīnas nozarei un farmācijas studijām,” ceļu līdz farmaceita profesijai apraksta Ināra.

„Šo gadu laikā esmu sapratusi, ka farmaceits ir ļoti cēla profesija. Cilvēka dzīvībai ir liela vērtība, bet, kad cilvēki slimo, viņi ļoti cieš. Gribas palīdzēt cilvēkam kļūt veselam, atgūt dzīvesprieku un būt laimīgam,” pārdomās dalās Ināra.

Šo aptieku Ināra vada gadu. Aptieku veido draudzīgs trīs cilvēku kolektīvs. Pēc Ināras domām, labam farmaceitam ir jābūt līdzjūtīgam, ar aicinājumu palīdzēt cilvēkiem. Tāpat jābūt laipnam, iecietīgam un, protams, profesionālam un zinošam. Būtiski ar uzmanību un izpratni izturēties pret problēmām, ar kurām cilvēks vērsies aptiekā. Farmakoloģija, fizioloģija un farmakognozija ir trīs svarīgas zinātnes, kuras jāpārzina labam farmaceitam. Kā aptiekas vadītāja, Ināra cenšas rādīt priekšzīmi savām kolēģēm.

Ināra atzīst, ka uz darbu nāk ar prieku. „Cilvēki uz aptieku nāk ar cerību uz palīdzību un izveseļošanos. Cilvēki pie mums nāk dažādos stāvokļos. Reizēm situācija prasa reaģēt ļoti ātri, jo pie mums vēršas pat pēc pirmās palīdzības. Esmu laimīga, ja izdodas palīdzēt,” stāsta Ināra.

cafergot in der apotheke kosten

Denken Sie daran: Kein einzelnes Lebensmittel macht dick, sondern nur die gesamte Ernährungsweise. Es gibt daher keine „guten“ und „schlechten“ Lebensmittel und somit auch keine strikten Verbote. Versuchen Sie immer, sich abwechslungsreich zu ernähren – dadurch werden Sie mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen optimal versorgt.

1,5 l Flüssigkeit pro Tag sollten es mindestens sein Löschen Sie Ihren Durst mit Leitungswasser, Mineralwasser, (ev. leicht gesüßte) Tees, stark verdünnte Obstsäfte, Gemüsesäfte statt mit Limonaden, Most, Bier, Wein, …

Aktuelle Bestseller aus dem Bereich Diäten

Abnehmen ist oft eine Herausforderung. Noch schwieriger scheint es, das mühsam erreichte Wunschgewicht auch dauerhaft zu halten. Mit dem nötigen Wissen wird aber sowohl das Abnehmen als auch das Halten des Gewichts zum Kinderspiel. Setzen Sie die folgenden 16 Schlankheitstipps in Ihrem persönlichen Ernährungsplan um. Innerhalb von vier Wochen werden Sie nicht nur abnehmen, sondern sich ausserdem schöner, jünger und leistungsfähiger fühlen.

Sie möchten Gewicht abnehmen? Sie haben aber das Kalorienzählen satt? Sie können den Jojo-Effekt nicht mehr sehen? Sie möchten keine nebenwirkungsreichen Abnehmpillen mehr schlucken? Sie haben keine Lust auf eintönige 500-Kalorien-Diäten, die den Magen knurren lassen? Dann sind Sie hier genau richtig.

Versorgen Sie sich bei uns mit dem nötigen Wissen rund ums Abnehmen und ernähren Sie sich künftig so, dass Ihr Körper gar nicht anders kann, als überflüssige Pfunde abzuwerfen. Mit diesem Wissen werden Sie nicht nur langsam aber sicher und damit auf gesunde Weise Gewicht verlieren, sondern Ihren Körper auch insgesamt verjüngen und sich viel wohler und aktiver fühlen. All das werden Sie übrigens nicht ohne Genuss tun. Im Gegenteil: Unsere Tipps schmecken natürlich auch und machen Spass:-)

Fett hat zwar Kalorien, doch wenn Sie die richtigen Fette in Kombination mit der richtigen Ernährung zu sich nehmen, werden Sie davon keineswegs dick, sondern können damit sogar abnehmen. Denn Sie versorgen Ihren Körper über wertvolle Fette mit hochwertigem Zellbaumaterial, so dass es ihm leichter fällt, alte Zellen abzubauen und neue – junge und frische – Zellen aufzubauen. Nehmen Sie also ab sofort nur qualitativ hochwertige Öle und Fette zu sich!

Interessant ist, dass von sog. Ernährungsexperten oft gerade solche Öle und Fette empfohlen und als gesund gepriesen werden, die das gar nicht unbedingt sind. Sonnenblumenöl und Distelöl beispielsweise können zwar in geringen Mengen benutzt werden, sollten aber besser nicht in Ihren Ernährungsplan integriert werden, wenn Sie gerade abnehmen möchten oder wenn sie womöglich mit Gesundheitsbeschwerden zu kämpfen haben, die auf chronischen Entzündungsprozessen beruhen.

Die beiden genannten Öle sind reich an entzündungsfördernden Omega-6-Fettsäuren und können zur Gewichtszunahme anregen – auch dann, wenn sie in Margarine enthalten sind, die fälschlicherweise als günstiges Fett für die Gewichtsabnahme gilt. Omega-6-Fettsäuren hemmen nämlich die Wirkung von Schilddrüsenhormonen. Diese aber sind für einen aktiven Stoffwechsel zuständig. Werden sie blockiert, wird der Stoffwechsel gedrosselt und Fett wird gespeichert anstatt zur Energiegewinnung eingesetzt zu werden.

In industriell hergestellten Fetten – und so auch in vielen Fertigprodukten wie Keksen, Gebäck, Chips, Pommes, Süssigkeiten etc. – können ferner gesundheitsschädliche Transfette stecken. Diese Transfette machen die Zellwände durchlässiger, fördern Entzündungen und führen durch die Bildung freier Radikale zu einem extremen oxidativen Stress der Zelle.

Transfette sind jedoch nicht nur ungesund. Sie machen auch dick und verhindern das Abnehmen. Wie schon die Omega-6-Fettsäuren so können auch Transfette die Schilddrüsenhormone in ihrer Aktivität hemmen und somit den Stoffwechsel drosseln.

  • Wählen Sie für die kalte Küche natives Olivenöl, Hanföl, Leinöl (vom Leinöl 1 – 3 EL pro Tag) oder auch ein feines Gewürzöl auf Bio-Rapsölbasis.
  • Für das Erhitzen bei noch relativ niedrigen Temperaturen kann auch ein hochwertiges Olivenöl verwendet werden. Zum Braten oder gar Frittieren ist es jedoch nicht geeignet.
  • Für die heisse Küche (zum Braten, Backen und Kochen) eignen sich hingegen am allerbesten ein hochwertiges natives Bio-Kokosöl sowie Bio-Ghee, der geklärten Butter aus der Ayurveda-Küche.

Ghee gilt im Ayurveda als Agni-stärkendes Lebensmittel. Mit Agni ist hier das Verdauungsfeuer gemeint. Je besser die Verdauung funktioniert, umso schneller können natürlich auch Stoffwechselschlacken ausgeschieden werden und umso besser gelingt das dauerhafte Abnehmen.

Kokosöl wird vom Körper bevorzugt zur Energiegewinnung und nicht als Fettspeicher eingesetzt. Wollte der Körper das Kokosöl in die Fettdepots schaffen, müsste er es erst langwierig in Speicherfett umbauen. Daher wird Kokosöl vom Körper eher wie Kohlenhydrate behandelt – jedoch ohne deren Nachteile. Kokosöl verursacht beispielsweise keine Blutzuckerspiegelschwankungen und damit auch keine Heisshungerattacken, wie das Kohlenhydrate oft tun.

Während ausserdem die Omega-6-Fettsäuren die Schilddrüse drosseln, belebt das Kokosöl die Schilddrüse und aktiviert so den Stoffwechsel. Kokosöl kann also bei einer Diät problemlos zum Einsatz kommen und unterstützt nachhaltig jedes Unterfangen zum Abnehmen. Lesen Sie auch: Kokosöl - Lecker und Gesund

Sie halten den Insulinspiegel oben und verhindern auf diese Weise, dass Fett abgebaut werden kann. Isolierte Kohlenhydrate liefern Ihnen nichts als Kalorien – keine Vitalstoffe, keine Mineralstoffe, keine Spurenelemente und keine nützlichen sekundären Pflanzenstoffe. Es gibt also keinen Grund, sie zu essen. Meiden Sie Zucker und Weissmehl und alle Produkte, die diese zwei Nahrungsmittel enthalten.

Steigen Sie auf Vollkornprodukte um. Meiden Sie hier jedoch Weizen und bevorzugen Sie stattdessen Dinkelprodukte oder glutenfreie Produkte aus Reis, Hirse, Buchweizen, Quinoa, Amaranth, Kastanien, Einkorn, Mais, Hanf etc.

Statt gewöhnlichen Haushaltszuckers können Sie geringe Mengen Honig verwenden oder in kleinen Mengen auch Xylit. Informieren Sie sich vor der Verwendung von Xylit hier über Details zu diesem Zuckeraustauschstoff: Wissenswertes über Xylit

Süsse und gleichzeitig gesunde Riegel ohne Zucker, ohne Weissmehl und auch ohne gesundheitsschädliche Fette können Sie sich im Bio-Onlinehandel oder im Naturkostladen/Reformhaus besorgen. Auch sind gesunde Süssigkeiten sehr schnell selbst gemacht. Sogar Schokolade lässt sich binnen einer halben Stunde aus gesunden Zutaten und in schmelzend-köstlicher Qualität selbst zubereiten.

Wer abnehmen will, zwingt sich meist dazu, strikt auf Pasta aller Art zu verzichten. Das ist im Grunde auch eine sehr gute Idee, da sich Kohlenhydrate – noch dazu mit reichhaltigen Saucen – schnell auf der Waage bemerkbar machen können. Seit es aber Konjac Nudeln gibt, muss niemand mehr auf leckere Pasta verzichten.

Konjac Nudeln nämlich sind frei von verwertbaren Kohlenhydraten, frei von Fetten und damit auch frei von Kalorien. Gleichzeitig lassen sie sich wie Nudeln zubereiten – ob Spaghetti Bolognese, Lasagne oder Nudelsalat – alles ist möglich! Und das bei null Kalorien. Konjac Nudeln sättigen überdies ausgesprochen nachhaltig und nehmen den Appetit auf grosse Portionen. Leckere Konjac-Nudel-Rezepte für Ihren Ernährungsplan finden Sie in unserer Rezepte-Datenbank, z. B. Gebackene Aubergine an Tomaten-Oliven-Spaghetti oder Konjac-Lasagne mit Gemüse

Zu den verarbeiteten Nahrungsmitteln zählen Produkte wie Brathähnchen, Kekse, Cracker, Chips, kommerzielle Müslis, Süssigkeiten, Backwaren und Fertiggerichte aller Art. Diese Produkte enthalten Transfette (siehe 1.), reichlich isolierte Kohlenhydrate (siehe 2.), meist zu viel Salz oder auch Glutamat (siehe 5.). Gleichzeitig liefern sie Ihnen kaum Vitalstoffe, so dass es keinen Sinn macht, diese Produkte zu essen – es sei denn, sie möchten auf ungesunde Weise an Gewicht zulegen.

Die neun ungesündesten Lebensmittel sind allesamt verarbeitete Nahrungsmittel. Wenn Sie diese essen, entstehen bei deren Verstoffwechslung derart viele Schlacken und Stoffwechselabfallprodukte, die ihr Körper gar nicht alle ausscheiden kann. Also lagert er sie ein und polstert sie mit Fett, damit die Schlacken dem Gewebe nicht schaden können (siehe auch Punkt 11). Essen Sie nun hochwertige Lebensmittel, dann hat Ihr Körper sehr viel weniger Grund, Fett anzulegen, da es weniger Schlacken gibt, die es zu polstern gilt.

Essen Sie statt dessen frische Früchte, Salate, Gemüsegerichte (siehe unsere Rezepte-Rubrik), Sprossen, Nüsse (vor allem ungesalzene Erdnüsse), Hülsenfrüchte, gelegentlich hochwertigen Fisch und ab und zu ein Bio-Ei. Tipps zu einem gesunden Frühstück finden Sie hier: Basisch frühstücken

Sie könnten jedoch auch eine Entschlackungskur über vier Wochen durchführen. Eine solche Entschlackungskur eignet sich nicht nur zum Abnehmen, sondern auch als Einstieg in eine basenüberschüssige gesunde Ernährungsweise. Mit der Entschlackungskur fällt es Ihnen sehr viel leichter, Ihren künftigen Ernährungsplan gesund und vitalstoffreich zu gestalten.

Meiden Sie Produkte, die Glutamat enthalten. Glutamat ist ein Geschmacksverstärker, der Speisen besonders herzhaft und würzig schmecken lässt. Auf der Zutatenliste ist er mit Mononatriumglutamat oder auch mit Begriffen wie „hydrolysiertes Protein“ oder „Würze“ deklariert. Glutamat führt dazu, dass man vom entsprechenden Nahrungsmittel mehr isst als man eigentlich will. Glutamat fördert also den Appetit und hemmt das Sättigungsgefühl.

Glutamat eignet sich daher hervorragend als Gewürz, wenn man (auf ungesunde Weise) dringend zunehmen möchte. Statt glutamathaltiger Gewürzmischungen können Sie Kräutersalz verwenden, Gewürze wie Kurkuma, Muskat, Curry, Paprika süss, Knoblauchgranulat, aber auch Kräutermischungen, Brennnesselsamen-Gewürzmischungen und hefefreie Gemüsebrühen.

cafergot rezeptpflicht österreich

cafergot gel preis österreich

Das Geschäft mit Schlankmachern und Appetitzüglern lässt die Anzahl der unterschiedlichsten Präparate beständig wachsen. Unterschiedliche Wirkmechanismen verursachen beispielsweise eine vermehrte Fettausscheidung, Wasserverlust, einen erhöhten Stoffwechsel und Appetitverlust, leider aber auch häufig nicht zu unterschätzende Nebenwirkungen. Manches Mittel ist sogar regelrecht gefährlich. Harmloser sind die rezeptfreien Ballaststoffe und Quellmittel, die schlicht ein starkes Sättigungsgefühl erzeugen. Homöopathische Mittel wiederum sind ähnlich harmlos, oftmals aber leider auch wirkungslos.

No crash, please! active woman 1/2014 - B. Sauerrahm statt Sahne) ersetzen. Weight-Cycling ist kontraproduktiv Ob Atkins oder Ananas, Montignac oder Kohlsuppe - einseitige Diäten bringen keinen nachhaltigen Erfolg. Nur eine langfristige Umstellung der Ernährung, die alle Nährstoffe enthält und satt macht, führt zum Wohlfühlgewicht und zur Wunschfigur. "Es kann nämlich auch an häufigen, vorangegangenen Diäten liegen, wenn man nur schwer abnimmt", betont Dr. Klaus Winckler.

A-Z Meilensteine der Medizin 2006 healthy living 1/2007 - Aber Transplantationsmediziner beobachteten einen erfreulichen Trend zu dieser Form von Nächstenliebe. Experten hoffen, dass diese Entwicklung anhält. Obwohl im Schnitt drei Organe eines Spenders für eine Verpflanzung infrage kommen, kann pro Jahr nur ungefähr der Hälfte aller Patienten auf den Wartelisten geholfen werden (siehe dazu healthy living 11/06). Um Spender zu werden, braucht man seine Entscheidung lediglich schriftlich festzuhalten.

Alkoholabhängigkeit Stiftung Warentest Online 4/2010 - Anwendung Die Acamprosat-Behandlung sollte möglichst unmittelbar nach dem Entzug beginnen. Das Mittel muss dem Körpergewicht entsprechend dosiert werden. Bei mehr als 60 Kilogramm werden sechs Tabletten eingenommen, und zwar morgens, mittags und abends je zwei. Liegt das Körpergewicht darunter, genügen vier Tabletten, verteilt auf morgens zwei, mittags und abends je eine. Am besten nehmen Sie die Tabletten zu den Mahlzeiten ein.

Schlankheitsmittel: „Da helfen keine Pillen“ test (Stiftung Warentest) 2/2014 - Abnehmen ist mühselig. Pillen und Pulver verheißen leichteres Abspecken. Für die meisten Mittel im Test ist das nicht belegt. Keines weist Dauereffekte nach. In diesem 8-seitigen Artikel erklären die Experten der Stiftung Warentest, ob Fatburner, Fett- und Kohlenhydratblocker, Sättigungskapseln sowie Formuladiäten wirklich beim Abnehmen helfen können. Dazu wurden 20 exemplarisch ausgewählte, rezeptfreie Präparate aus Apotheke, Drogerie, Reformhaus, Internet- und Teleshopping untersucht. Die PDF-Datei enthält zusätzlich das 2-seitige Adressenverzeichnis der Printausgabe test (2/2014).

Nikotinabhängigkeit Stiftung Warentest Online 4/2010 - Anwendung Nikotin gibt es in verschiedenen Zubereitungsformen. Hier werden Pflaster, Kaugummi und Lutschtabletten besprochen. Für die Entzugsbehandlung sind Nikotinpflaster am besten geeignet, weil sie im Blut einen gleichmäßigen Wirkstoffspiegel erzielen, sodass das immer wiederkehrende Verlangen nach Nikotinnachschub nachlässt. Als starker Raucher sollten Sie deshalb Pflaster bevorzugen. Das Nikotin aus den Vier-Milligramm-Kaugummis und den Lutschtabletten wirkt schnell.

Einige SchilddrüsenpatientInnen scheinen zu erwarten, dass sich das während der Schilddrüsenunterfunktionsphase zugenommene Gewicht gewissermaßen in Luft auflöst sobald sie regelmäßig ein Schilddrüsenhormonpräparat einnehmen. Oder dass es so etwas wie eine Wunderdiät oder sogar ein Wundermittel für Hashimoto-Thyreoiditis-Betroffene gibt mit der das Übergewicht einfach so dahinschmilzt. Das ist aber leider nicht so!

Im Gegenteil – der Stoffwechsel auch von therapierten SchilddrüsenpatientInnen ist ein anderer als der von schilddrüsengesunden Menschen. Es ist nicht damit getan, dass medikamentös eine vermeintlich ausgeglichene Stoffwechsellage erreicht wird. Von daher erfordert es lebenslange Disziplin wenn man wieder sein altes Gewicht erreichen und auch halten möchte. Ja, das ist ungerecht!

Im Hinblick darauf ist es auch nicht sinnvoll die Dosis des Schilddrüsenhormonpräparates so lange zu erhöhen bis eine Gewichtsabnahme einsetzt. Die Gefahr sich dadurch in eine Schilddrüsenüberfunktion mit schwerwiegenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu bringen ist einfach zu hoch. Schilddrüsenhormone sind keine Vitamintabletten mit denen man einfach so herumprobieren sollte!

Aber das Wichtigste ist: Keine Wunder erwarten, sondern Geduld haben und nicht aufgeben! Das heißt, erst einmal schauen, dass man wieder halbwegs beschwerdefrei ist. Die Schilddrüse muss gut eingestellt und eventuelle Nährstoffdefizite ausgeglichen sein. Es bringt nichts einen angeschlagenen Körper noch zusätzlich auszuhungern. Dann kommt auch die Lust an der Bewegung von ganz allein wieder.

Die Portalseite www.schilddruesenguide.de ist online seit dem 22.03.05. Hier finden Sie auf aktuell 575 Internetseiten alles Wissenswerte zum Thema Schilddrüse. Ein thematischer Schwerpunkt sind dabei die in ihren Auswirkungen auf die Lebensqualität der Betroffenen oft unterschätzten Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse: Hashimoto-Thyreoiditis (Schilddrüsenunterfunktion) und Morbus Basedow (Schilddrüsenüberfunktion). Darüber hinaus gibt es selbstverständlich aber auch grundlegende Informationen zu allen anderen Krankheitsbildern der Schilddrüse, wie beispielsweise Schilddrüsenvergrößerung, Schilddrüsenknoten und Schilddrüsenkrebs.

Erkrankungen der Schilddrüse können die Ursache für Halsschmerzen und Heiserkeit sein. Weitaus häufiger ist jedoch ein Druck-, Enge- oder Kloßgefühl im Hals. Oftmals kommen auch Atembeschwerden hinzu. Das ist besonders bei einer Schilddrüsenvergrößerung der Fall.

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion (Mangel an Schilddrüsenhormonen, Hypothyreose) kommt es häufig zu Schwellungen um die Augen herum. Andere äußerlich sichtbare Anzeichen des Hormonmangels können strohige Haare und Haarausfall sein. Für die betroffenen Patienten belastend sind auch ein allgemeines Schwächegefühl, Schwindel und eine ausgeprägte Müdigkeit bis hin zur völligen Erschöpfung. Hinzu können außerdem eine Gewichtszunahme trotz normaler Ernährung sowie ein Kältegefühl und Frieren auch in einer warmen Umgebung kommen. Oft werden zudem Magen-Darm-Beschwerden wie Appetitlosigkeit, Übelkeit und Verstopfung durch eine Unterfunktion der Schilddrüse ausgelöst. Während nur ein Teil der Patienten mit einer Schilddrüsenunterfunktion unter Muskelschwäche und Muskelschmerzen leidet, sind psychische Symptome wie Weinerlichkeit (Depressivität), Reizbarkeit (das Gefühl alles wird zu viel), Konzentrations- und Gedächtnisstörungen sowie Nervosität und Schlafstörungen sehr häufig.

Eine Schilddrüsenüberfunktion (Überschuss an Schilddrüsenhormonen, Hyperthyreose) geht oft mit feucht-warmer-geröteter Haut, schnell fettenden Haaren und Haarausfall einher. Neben diesen kosmetischen Problemen können aber auch Herzrasen und gefährliche Herzrhythmusstörungen bis hin zu Vorhofflimmern auftreten. Außerdem sind eine Gewichtsabnahme trotz normaler Ernährung und vermehrtes Schwitzen möglich. Auch Magen-Darm-Beschwerden wie Bauchschmerzen und Durchfall können durch eine Überfunktion der Schilddrüse ausgelöst werden. Häufig kommt es darüber hinaus zu Muskelschwäche (Kraftlosigkeit) und Muskelzittern (z. B. der ausgestreckten Hände). Die durch eine Schilddrüsenüberfunktion ausgelösten psychischen Probleme wie Unruhe, Ungeduld, Reizbarkeit, Aggressivität und Wutausbrüche können für die betroffenen Patienten sehr belastend sein.

Bei einer Schilddrüsenzyste handelt es sich um eine gutartige und meistens harmlose Veränderung der Schilddrüse. Unter einer Schilddrüsenzyste verstehen Ärzte einen mit Flüssigkeit gefüllten Hohlraum, der von Zystenwänden umschlossen ist. Meistens machen diese Zysten der Schilddrüse keine Beschwerden und werden eher zufällig im Rahmen einer Routineuntersuchung der Schilddrüse entdeckt.

Schilddrüsenvergrößerung: Ein Jodmangel hat zunächst eine euthyreote Kropfbildung zur Folge, d.h. die Schilddrüse vergrößert sich ohne dass die Schilddrüsenfunktion beeinträchtigt ist (Jodmangelstruma, Schilddrüsenvergrößerung aufgrund von Jodmangel). Erst ein längere Zeit anhaltender, ausgeprägter Jodmangel führt zu einer Schilddrüsenfehlfunktion. Diese Unterfunktion der Schilddrüse ist durch eine unzureichende Synthese der Schilddrüsenhormone Trijodthyronin und Thyroxin gekennzeichnet.

Es gibt akute und chronische Entzündungen der Schilddrüse Diese werden medizinisch auch als Thyreoiditis bezeichnet (Thyreoidea = lat. Schilddrüse, -itis = medizinische Endung für Entzündung). Akute Schilddrüsenentzündungen werden durch Bakterien oder Viren (Thyreoiditis de Quervain) ausgelöst. Die Ursachen der chronischen, autoimmun bedingten Entzündungen der Schilddrüse (Hashimoto-Thyreoiditis, Morbus Basedow) wurden noch nicht zweifelsfrei erforscht. Dabei kann es auch zu einer Schilddrüsenvergrößerung kommen.

Bei der
Hashimoto-Thyreoiditis
handelt es sich um eine chronische Entzündung der Schilddrüse. Bei dieser Entzündung greifen die Abwehrzellen des Immunsystems fälschlicherweise körpereigenes Gewebe an. Deswegen zählt man die Hashimoto-Thyreoiditis auch zu den Autoimmunerkrankungen. Langfristig wird die Schilddrüse durch diese Erkrankung so zerstört, dass sie nur noch wenige oder keine Schilddrüsenhormone mehr herstellen kann. Es kommt zu einer Schilddrüsenunterfunktion.

Auch beim
Morbus Basedow
handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, bei der das Immunsystem fehlerhaft reagiert und sich gegen körpereigenes Gewebe – in diesem Falle die Schilddrüse – richtet. Das Immunsystem bildet bestimmte Autoantikörper gegen die Schilddrüse, welche diese zu einer stark übersteigerten Schilddrüsenhormonproduktion stimulieren, so dass es zu einer ausgeprägten Schilddrüsenüberfunktion kommt.

cafergot schmerztabletten preis

cafergot kaufen rumänien

Die Akupunktur reguliert durch Nadeln in spezifischen Punkten die Lebensenergie Qi und das Xue (Blut). Beide fließen in bestimmter Reihenfolge und Zeitabläufen durch den Körper. Dabei werden die Selbstheilungskräfte aktiviert. Die Meridian-Lehre ist der wesentliche Grundstein dieser Behandlung.

Die Akupunktur wird oft mit anderen Therapieverfahren kombiniert. Zum Beispiel mit der Moxa- Therapie, bei der eine glühende Beifuß-Zigarre über Akupunkturpunkte oder Meridiane gehalten werden. Dadurch wird der Fluss von Qi und Xue angeregt und Kälte aus den Meridianen ausgetrieben. Besonders eignet sich Moxa bei Problemen des Kreislaufes, Schmerzen sowie bei vielen Frauenkrankheiten.

Die Chinesische Kräutertherapie ist die in China am weitesten verbreitete Therapieform der TCM. Dabei kommen Mischungen von Naturstoffen, überwiegend Pflanzen (Früchte, Blätter, Rinde, Wurzel), sowie auch Mineralien zum Einsatz, die individuell nach dem Beschwerdebild zusammengestellt werden. Hierfür bedarf es einer langjährigen Erfahrung des Therapeuten!

Schröpfen ist ein Therapieverfahren, bei dem Sauggläser durch Unterdruck auf die Haut gesetzt werden. Dadurch wird eine Ausleitung von Schadstoffen über die Haut erreicht und die Durchblutung aktiviert.

Qigong sind meditative Bewegungsübungen. Durch sie werden das „Qi", die Lebensenergie, mobilisiert. Fehlhaltungen werden verbessert und die Selbstheilungskräfte gestärkt. Alle Bewegungen werden langsam, sanft und fließend ausgeführt. Es werden alle Gelenke, Muskeln und Bänder trainiert. Dadurch verbessert sich grundlegend die Körperwahrnehmung und Haltung sowie auch die Bewegung des Körpers. Die Atmung wird ruhig, ausgeglichen und ökonomisiert.

Bei der traditionellen chinesischen Massage werden die Körpervorder- und Rückseite massiert, wobei die Meridiane und Organe, die die Körperfunktionen unterstützen, besonders berücksichtigt werden. Dadurch kann die Lebensenergie "Qi" im ganzen Körper wieder frei fließen und die Selbstheilkräfte werden angeregt. Regelmäßige Anwendung beugen körperlichen Beschwerden vor.

Viele Grifftechniken sind möglich. Tuina leitet sich von den chinesischen Worten "tui" (schieben, drücken) und "na" (greifen, ziehen) ab. Tuinatechniken sind Drucktechniken und Variationen davon, die mit den Fingern, dem Handballen, dem Ellbogen und dem Knie ausgeübt werden können. Schieben, drücken, greifen, ziehen, schütteln, kneifen, streichen, kneten, klopfen, pressen - bei Tuina ist fast alles möglich. Auch einfache chiropraktische Griffe gehören dazu.

Stimulation von Akupunkturpunkten
Genauso wie die Akupunktur einzelne Punkte mit Nadeln stimuliert, werden eben diese Punkte oder Leitbahnen des Meridiansystems mit Händen, Fingern und Armen unter dem Einsatz verschiedener Techniken bearbeitet. Das Prinzip ist das gleiche. Deshalb kann eine Tuina Behandlung für Menschen, die Angst vor Nadeln haben als wertvolle Alternative in einer TCM Therapie eingesetzt werden.

Wissenschaftliche Nachweise, die sich speziell auf die Wirksamkeit von Tuina beziehen, gibt es bisher nicht. Die Wirksamkeit von Massagen und Berührungen ist jedoch in vielen, überwiegend nordamerikanischen Studien belegt worden.

"Die Füße sind das zweite Herz des Menschen". "Dort wo deine Füße stehen, beginnt auch die Reise von tausend Meilen", so sagt man in China. Alle Organe und Körperteile stehen mit einer Reflexzone an den Füßen in Verbindung. Störungen an Organen und Körperteilen äußern sich an den korrespondierenden Reflexzonen, welche durch eine spezielle Grifftechnik nicht nur diagnostiziert, sondern auch durch eine Massage therapiert werden können. Die Reflexzonenmassage arbeitet mit der im Menschen vorhandenen Regenerationskraft.
Diese Behandlungsmethode aktiviert in einem besonders starken Ausmaß die Selbstheilungskräfte.

Der Lymphkreislauf ist ein Hauptkreislauf des Körpers. Die Lymphflüssigkeit transportiert die Gifte aus den Zellen in den Blutkreislauf, um sie auszuscheiden. Kann die Lymphflüssigkeit nicht frei fließen, hat der Körper geringere Selbstheilungskräfte. Hinweise auf eine Störung sind zum Beispiel Müdigkeit, Muskelverspannungen, Nervosität, Unruhegefühl, Schlafstörungen, Schwellungen (auch Wasseransammlungen im Gewebe), ein schlechtes Hautbild und Orangenhaut.
Die regelmäßige Entgiftungsmassage mit hochwertigen ätherischen Ölen soll den Lymphkreislauf verbessern, die Selbstheilungskräfte anregen sowie die Symptome eine der Störungen verringern bzw. abbauen. Vorbeugend angewendet sorgt sie für ein seelisches und körperliches Gleichgewicht, damit der Körper gesund bleibt.

Dies ist ein besonderes Vorsorge- und Pflegeprogramm für die inneren Organe der Frau. Die Massage wird in China eingesetzt, um das Immunsystem zu stärken und die weiblichen Fortpflanzungsorgane positiv zu beeinflussen. Die im weiblichen Körper angesammelte Kälte wird herausgebracht. So soll zum Beispiel eine anormale Regelblutung normalisiert werden. Man fühlt sich nach der Massage gesünder, entspannter und schöner. Die Massage soll speziell dem Alterungsprozess entgegenwirken.

Die Bandbreite der möglichen Anwendungen ist sehr umfangreich und kann bei Menschen von groß bis klein gleichermaßen angewendet werden. Kinesiologie hilft zum Beispiel bei Motivationsdefiziten, Leistungsblockaden, Leistungsdruck, Gefühl der Überforderung, Schlafstörungen, zur Entscheidungsfindung, in allen schwierigen Lebenssituationen, Unsicherheiten und Verstimmungen aller Art und vielem mehr.

Kinesiologie schließt die Schulmedizin nicht aus. Bei körperlichem Unwohl sein, ist es unbedingt notwendig, das zuerst bei einem Arzt abzuklären. Die Kinesiologie wirkt unterstützend positiv auf ein Ungleichgewicht, und den damit verbundenen emotionalen Aspekt.

Kinesiologie setzt sich aus den griechischen Wörtern “kinesis” (Bewegung) und “Logis” (Lehre) zusammen. Sie ist die Lehre von der Bewegung körperlicher, seelischer und mentaler Energie, wobei der Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele verstanden wird. Der Körper, speziell die Muskeln, geben Auskunft ohne zu verdrängen und zu beschönigen. Somit gehört die Kinesiologie zu den ganzheitlichen, komplementären Methoden.

In einer kinesiologischen Sitzung wird über die Biofeedback-Methode, als Wegweiser für effiziente Behandlungsschritte, der Muskeltest verwendet, der die Kinesiologie einzigartig und treffsicher macht und somit die Selbstheilungskräfte aktiviert. Die kinesiologische Anwendung ersetzt keinen Arztbesuch!

Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests und verschiedener anderer Techniken setzen wir Kinesiologen uns mit dem anstehenden Thema nicht nur verstandesmäßig auseinander, sondern haben auch Zugang zu Informationen aus tiefen Schichten unseres Bewusstseins.

Hauptaufgabe des/der KinesiologIn ist es, die KlientInnen mit diesen Informationen in Kontakt zu bringen und diesen zu halten. Das wird durch das Einbringen der kinesiologischen Symbolsprache (Modis), unterschiedlicher kinesiologischer Techniken, durch Methoden der Körperarbeit, der eigenen Wahrnehmung sowie durch spezielle Gesprächsführungen ( Psychologische Umkehr ) erreicht.

Der Biocomputer Mensch (Körper - Hardware, Gehirn - Software), wird durch die kinesiologische Arbeit von „Viren“ befreit und für ein störungsfreies Arbeiten aufbereitet. Das von mir verwendete LEAP-Programm zielt hauptsächlich darauf ab das vorhandene Potenzial aufzubereiten und es voll und ganz auszuschöpfen!

  • Motivationsprobleme und/oder Erschöpfung
  • beruflich und geistig extrem stark gefordert ( Führungsposition, Selbstständige,. )
  • effizient Tätigkeiten steigern und fördern ( gilt für alle Berufe. )
  • neues lernen und/oder umlernen ( Sprachen, Computerprogramme, neuer Beruf. )
  • beruflicher und/oder privater Stress ( Gefühl der Überforderung,. )
  • Doppel- bzw. Mehrfachbelastungen
  • leichter lesen, rechnen- oder lernen
  • Angst, Depression, Frust, Panikattacken
  • Aufarbeitung von Lebensthemen
  • Einschlafen- und/oder Durchschlafen

Wir alle leben in Strukturen innerhalb einer Familie, arbeiten mit Kollegen zusammen und haben Freunde. Die strukturelle Kinesiologie fordert uns zu einer ganzheitlichen Betrachtungsweise auf. Auf diese Weise erhält man einen Überblick, um die tatsächliche Ursache eines Problems zu erkennen.

cafergot generika ohne rezept aus deutschland

Jeder Mensch bekommt bei der Geburt Heilkräfte mit, die ein Leben lang aktiv sind. Wichtig ist daher, dass man seinen inneren Kräften vertraut. Ein Beispiel: Eine Erkältung kündigt sich an. Der eine macht sich Sorgen, welche Folgen das haben kann. Der andere vertraut darauf, dass sein Körper das Problem locker bewältigen wird. Genau das wird eintreten: Er wird schnell gesund. Allein der positive Gedanke kann die Anzahl der Immunzellen um 15 Prozent steigern!

Streicheln und gestreichelt werden - Berührungen sind ein Grundbedürfnis des Menschen. Ohne Streicheln bleiben Babys in ihrer Entwicklung zurück. Auch Erwachsene brauchen "Streicheleinheiten" zum Glücklichsein. Vor allem die zärtliche Nähe zum Partner stimuliert die Ausschüttung des "Glückshormons" Oxytocin. Der Botenstoff macht uns ruhig und unterstützt unsere Abwehr im Kampf gegen Krankheiten.

Immunsystem und Gehirn sprechen dieselbe Sprache. Wenn das Gehirn fit ist, zieht auch die Abwehr mit. Immunforscher empfehlen deshalb, die Kreativität mit einem geistigen Hobby zu wecken. Egal, ob Singen im Chor, Malen, Fotografieren, Tanzen oder klassische Musik hören - alles hilft, gedanklich abzuschalten und innere Kraftreserven zu mobilisieren.

Perfekt ankurbeln lassen sich die Selbstheilungskräfte auch durch regelmäßig Bewegung. Sportwissenschaftler entdeckten: Schon ein täglicher 30-minütiger Fahrradausflug oder ein strammer Marsch mit dem Hund baut Stresshormone ab - die Zellen sind besser vor dem Angriff freier Radikaler geschützt.

Humor ist ein weiterer Fitmacher fürs Immunsystem. Wissenschaftler der amerikanischen Loma -Linda -Universität lieferten kürzlich den Beweis. Dazu maßen die Forscher die Stresshormonspiegel von 16 jungen Männern, die zuvor gefastet hatten. Der Hälfte von ihnen servierte man zur Stimulation der Lachmuskeln ein witziges Video. Ergebnis: Bei der "lustigen Gruppe" sanken die Werte der Stresshormone Cortisol und Dopamin um 39 Prozent, die von Adrenalin sogar um 70 Prozent. Die Werte der Kontrollgruppe veränderten sich nicht.

Auch Gedanken - oder Fantasiereisen sind ein gutes Hilfsmittel, um die Selbstheilungskräfte anzustoßen. Setzen Sie sich dazu an einen ruhigen Ort und konzentrieren Sie sich ganz auf Ihr Körperinneres. Dann am Schmerzort stehenbleiben und ihn mit positiven Gedanken erfüllen. Denken Sie z. B. daran, wie wärmender Sonnenschein Sie durchflutet. Ein Versuch lohnt.

Bei der fernöstlichen Tiefenentspannung wird die Aufmerksamkeit ganz nach innen gelenkt - auf organische Körpervorgänge (z. B. Darmentzündungen), aber auch auf seelische Störungen. Mit Erfolg, wie Studien belegen. So kann ein geübter Meditierender chronische Schmerzen und auch Herzbeschwerden lindern.

Studien zufolge ist autogenes Training besonders gut geeignet, Ängste abzubauen und Glücksgefühle in uns zu wecken. Und positive Gedanken unterstützen wiederum das Immunsystem sowie die Selbstheilungskräfte. Kurse gibt es über die Krankenkassen bzw. an Volkshochschulen.

Vielen Menschen hilft nicht zuletzt tiefes Vertrauen zu Gott und der Glaube, dass ihnen geholfen wird. Die Religion gibt ihnen Halt und die Kraft zur Genesung. Ein Beispiel, welche Macht tief empfundene Hoffnung hat, ist der Wallfahrtsort Lourdes in Frankreich. Viele Pilger verlassen ihn gestärkt und gesünder.

Treten Schmerzen oder Druckgefühl im Ohr auf, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Nur er kann die richtige Diagnose stellen. Die Zeit bis zum Arztbesuch lässt sich aber schon sinnvoll nutzen. Bei den ersten Anzeichen von Ohrenschmerzen kann das gut verträgliche homöopathische Arzneimittel Otovowen oral verabreicht werden.

Otovowen ist die Erste Hilfe bei Mittelohrentzündung und Ohrenschmerzen. Das homöopathische Arzneimittel auf pflanzlicher Basis lindert schnell die Schmerzen. Otovowen ist kinderleicht oral einzunehmen, so wird das schmerzende Ohr nicht berührt.

Seit Jahrzehnten hat sich die Rezeptur aus schwarzem Holunder, rotem Sonnenhut, echter Kamille, kanadischer Blutwurz und homöopathischen Potenzen zur innerlichen Behandlung der Mittelohrentzündung bewährt.

Das Mittelohr befindet sich anatomisch tief im Kopf. Für eine Behandlung über das Außenohr ist es nicht erreichbar. Das Trommelfell bildet dabei eine anatomische Barriere. Mittelohrentzündungen können daher nur durch ein oral einzunehmendes Arzneimittel behandelt werden.

ich habe schon auf Wikipedia u.a. geguckt, da steht aber nur auf welchen Annahmen Osteopathie basiert und dass es darum geht, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Aber was genau macht denn so ein Osteopath nun? Deblockiert er Blockierungen, so wie ein Chiropraktiker? Oder massiert er festgewordene Muskelgruppen, so wie ein Physiotherapeut? Was tut ein Osteopath, was andere Therapeuten nicht machen und rechtfertigt damit einen eigenen Namen?

Und für wen ist so eine Behandlung geeignet? Eine Freundin hatte mal einen Motorradunfall und danach extreme BWS-Schmerzen. Nach viel Physiotherapie, die ihr nichts gebracht hat, kam sie zu einem Osteopathen, und nachdem der mit ihr fertig war ist sie bis heute schmerzfrei. Da ich zurzeit auch Rückenprobleme hab (siehe andere Frage von mir von heute), hat sie mir das empfohlen. Sie meinte aber, das wäre wohl ziemlich brutal gewesen als der an ihr gewerkelt hat. Nun habe ich zu schwache Rumpfmuskulatur, bin generell überbeweglich (Sehnen und Bänder sind labbrig, ich kann zb meinen Arm überstrecken), dazu Hohlkreuz, Rundrücken und Skoliose. Außerdem sehr oft Blockierungen in der BWS. Macht ein Osteopath da nicht eher was kaputt? Oder sollte ich einen Versuch wagen? Bin übrigens 22.

Ganz einfach ausgedrückt kann man sich einen Osteopathen wie einen "sanfteren" Chiropraktiker vorstellen. Genau wie dieser braucht ein Osteopath keine Berufsausbildung und arbeitet zum größten Teil mit Methoden, deren Wirkung nicht nachgewiesen oder oft auch widerlegt ist. Allerdings machen Osteopathen im Gegensatz zu Chiropraktikern in der Regel wenigstens nichts "kaputt". Die Krankenkassen bezahlen die Behandlung aus den oben genannten Gründen in der Regel weder beim Chiropraktiker noch beim Osteopathen.

Der Physiotherapeut hat entweder eine dreijährige Berufsausbildung oder aber ein Studium hinter sich. Dazu kommen regelmäßige Fortbildungen und Weiterbildungen. Ich studiere Medizin, kenne aber auch mehrere Physiotherapeuten und ich muss ehrlich anerkennen, dass die sich in ihrem Bereich deutlich besser auskennen als die meisten Mediziner. Die Verfahren, nach denen Physiotherapeuten arbeiten, werden laufend auf ihre Wirksamkeit überprüft und immer weiter verbessert, da ist im Gegensatz zu den Lehren der Alternativmediziner nichts in Stein gemeißelt und sie sind immer offen für Kritik. Die Massage war zum Beispiel lange Zeit ein ganz wichtiger Bestandteil der Physiotherapie, inzwischen ist sie aber wieder auf dem Rückmarsch, weil sich herausgestellt hat, dass sie nur sehr kurzfristig wirkt und auf lange Sicht keine Probleme löst. Ein solches Umdenken wäre bei Alternativmedizinern wie Osteopathen oder Chiropraktikern unvorstellbar.

Naja, in gewisser Weise schon. Mein Orthopäde ist selber Chiropraktiker und hat schon mehrmals meine Blockierungen gelöst. Es hat auch eine kurze Zeit lang geholfen. bis die Blockierungen wieder da waren. Also wirkungslos ist Chiropraktik sicher nicht, aber vermutlich nicht besonders nachhaltig.

Wenn dein Chiropraktiker Blockierungen gelöst hat, und die wiederkommen, liegt das nicht daran, das Chiropraktik nicht nachhaltig wirkt, sondern eher daran, das an dieser Stelle nicht weitergearbeitet wird. Wenn du z. B. einen Wirbel richtest, der schon sehr lange Zeit falsch stand, ist eine Blockierung gelöst, wenn man sich aber dann nicht um die Muskulatur drumherum kümmert, denn die ist ebenfalls beeinträchtigt, dann wird der Wirbel wieder verrutschen. Da kann der Chiropraktiker wieder die Blockierung lösen, aber das wird ein Teufelskreis. Man muß den Körper schon als Gesamtheit betrachten, wenn etwas aus dem Ruder läuft, ist es, zumindest wenn es sich nicht um einen akut Zustand handelt, oft ein Rattenschwanz, den man auch erstmal behandeln muß. LG

also ich würde einen osteopathen bevorzugen, der eine entsprechende grundausbildung hat. meiner ist eigentlich physiotherapeut und hat dann noch eine zusatzausbildung in osteopathie gemacht. bei der osteopathie gibt es auch verschiedene methoden. einerseits kann das durch ganz sanften druck zu entsprechenden reaktionen des patienten kommen, manchmal muss der osteopath allerdings auch was härter ran. wichtig ist, dass beim ersten termin erstmal ausführlich aufgenommen wird, welche beschwerden da sind und welche diagnosen gestellt wurden. meiner hat mich von kopf bis fuss durchgecheckt bevor er überhaupt etwas gemacht hat. ich habe übrigens seit 10 jahren rückenprobleme inkl. bandscheibenschäden, bin auch hypermobil veranlagt und habe sehr gute erfahrungen mit osteopathie gemacht. eine zeit lang habe ich ziemlich mit schwindel gekämpft und die ärzte haben nichts gefunden. der osteopath hat das ziemlich schnell und langanhaltend behoben. ein versuch ist es wert!

Ich kann mir nicht vorstellen, das ein Osteopath bei dir etwas kaputt macht. Und ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht, kann da jedem nur zu raten. Natürlich gibt es auch in diesem Bereich, wie in jedem Beruf, solche und solche.

Ich habe folgende probleme. Zum einen habe ich seit der 36. Ssw bis heute (3monate nach der geburt) einen leichten reflux. Außerdem hab ich seit etwa 2 wochen oder 3 wochen eine Gastritis und/oder nen reizdarm bzw. reizmagen so genau weiß ich es leider nicht. Auf jedenfall bekomme ich häufig nach dem essen etwas bauchschmerzen. Mal Magengegend mal weiter unten eher darm. Jeden abend versuche ich schon mit der kraft meiner gedanken zu den erzengeln kontakt auf zunehmen. Klingt irgendwie völlig doof ist aber so. Ich versuche mithilfe der erzengel und der heilengel mich zu heilen. Gibt es sonst noch was was ich machen kann um meine selbstheilungskräfte zu aktivieren?

Hallo Miteinander! Gibt es Erfahrungsberichte mit dem Produkt GelenkGold? Ich stehe vor einer ev. Hüftgelenksop und suche nach Möglichkeiten die OP noch hinuaszuzögern! Bin auch für andere Tipps oder Erfahrungen zur Reaktivierung der Selbstheilungskräfte dankbar!

bin männlich, 19 jahre und seit 3 Jahren mindestens, wenn nicht 4, belästigen mich äusserst nervige Rückenschmerzen. Kurz zu mir. Arbeite als Mechaniker, viel im stehen/gehen, kaum sitzen. Moderate Körperliche Belastung, dabei keine Schmerzen. Gehe 2x pro woche joggen, am Wochenende 1 oder 2 mal hartes Enduro, bis zu 3,4 Stunden (Belastung vergleichbar mit Motocross). Früher hatte ich mal Muskeltraining gemacht, ca 1 Jahr. Bin allgemein gut Trainiert, viele Muskeln obwohl ich eher mäßig Sport treibe wie ich finde. Nun zu meinem Problem;

Wenn ich länger als 2-3 Stunden sitze, liege oder mich nicht bewege fängt es an. Ich beschreibe den Schmerz so ausführlich wie möglich. Er liegt zwischen meinem Rechtem Schulterblatt und der Wirbelsäule. Es zieht mal mehr mal weniger. Im Rechten Lendenbereich bin ich auch immer sehr verspannt!

Und der Schmerz ist da obwohl ich schon unzählige Physiotherapierezepte hatte. Bei der Physiotherapie haben sie mir immer ein paar Brustwirbel eingerenkt (schmerz war weg), die nach Zeiten wieder so hinrutschten wie sie wollten.

2 mal war ich beim beim Orthopäden war. Er hatte meine Wirbelsäule geröngt, schnurgerade, bisschen rechtsdrall, bei Rechtshändern angeblich normal. Meine Gangart war normal. Keine Schmerzen bei seinen Verrenkungen, welche er mir antat:D

Meine These ist, dass ich zu einseitig trainiert bin. Starke Muskeln in den Händen, Oberem Rücken sowie Starke Muskeln in den Füssen. Dazwischen sozusagen "normal" und dass sich dadurch eben ein Ungleichgewicht bildet. Aber die Verspannung in den Lenden und der Schmerz zwischen Schulterblatt und Wirbelsäule sind ja nur Rechts!! links die reinste Harmonie. insofern komisch, müsste ja dann bei meiner These beidseitig sein oder nicht?

cafergot schmerzgel versandkostenfrei

A: Das hängt ganz von Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit und Ihrer Motivation ab. Theoretisch können Sie jeden Tag Trainingseinheiten abhalten, wir empfehlen aber ca. 4 Trainingseinheiten pro Woche. Das erhält die Motivation und Ihr Körper bekommt genug Ruhephasen zum Erholen.

A: Wir sind ein großer Fan von “kurz aber intensiv”. Studien haben gezeigt, dass mit kurzen, aber intensiven Trainingseinheiten (bsp. Intervalltraining, HIIT) der Kalorienverbrauch in die Höhe getrieben werden kann (u.a. durch den Nachbrenneffekt). Aber auch hier gilt: Hören Sie auf Ihren Körper. Längere Einheiten zwischen 45-90 Minuten dürfte für die meisten die richtige Dauer darstellen.

A: Die Mischung macht´s. Bringen Sie Abwechslung in Ihr Training, indem Sie unterschiedliche Intensitätslevel einbauen. Testen Sie auch andere Geräte oder Sportarten, machen Sie das, was Ihnen Spaß macht. Auch die Lieblingsserie im Fernsehen hilft über so manche Durststrecken hinweg.

Um Fett abzubauen benötigt der Körper sehr viel Magnesium. Es hilft, den Zellstoffwechsel in den Zellen anzukurbeln, denn durch die Einnahme von Magnesium werden im Körper vermehrt fettabbauende Enzyme produziert.

Magnesium kommt in der Keimschale von Getreide und genau dieses wird bei der Herstellung von Mehl abgetrennt. Dabei wird auch 80% des Magnesiums mit weggeworfen. Bei Vollkornprodukten bleibt die Keimschale dran und das wertvolle Magnesium bleibt erhalten.

Abgesehen davon, dass es zum Abnehmen unabdingbar ist, vermindert Magnesium außerdem Wassereinlagerungen und unterstützt die Verdauung. Es hilft Stress abzubauen und ist gut für die Muskeln und das Gehirn

Meist wird empfohlen Magnesium abends vor dem Einschlafen einzunehmen. Es fördert den guten Schlaf und unterstützt die nächtliche Regeneration, wo auch der Abbau von Fett und der Aufbau von Muskulatur stattfindet, sofern die Kalorienzufuhr bzw. die Muskelbelastung entsprechend ist. Weiterhin hilfreich auf die Nacht sind Eisen und Zink.

Einige Quellen besagen, dass man Calcium und Magnesium nicht gleichzeitig einnehmen soll, andere behaupten, die Beiden tun sich nichts. Sicherheitshalber, empfehle ich daher, am Morgen Calcium einzunehmen und das beruhigende, schlafunterstützende Magnesium am Abend, möglichst direkt vor dem Einschlafen.

Du brauchst nicht zu hungern, um schnell und effektiv abnehmen und Dein Idealgewicht auf Dauer halten zu können! Von den richtigen Lebensmitteln kannst Du essen so viel Du willst, ohne dick zu werden. Damit wirst Du sogar im Schlaf schlank!

  • Lebensmittel zum Abnehmen verursachen schon in kleinen Mengen eine schnelle und lang anhaltende Sättigung.
  • Lebensmittel, die zum Abnehmen ohne Sport geeignet sind, verhindern Heißhungergefühle und wirken als natürlicher Appetitzügler.
  • Fatburner Lebensmittel zum Abnehmen kurbeln den Stoffwechsel an und programmieren den Körper von Fettaufbau auf Fettverbrennung um.
  • Ein guter Schlankmacher zum Abnehmen hat meist – aber nicht immer – eine geringe Energiedichte und einen hohen Vitalstoff- und Ballaststoffgehalt.
  • Lebensmittel mit einem geringen Gesamtkohlenhydratgehalt und einem hohen Verhältnis von komplexen zu einfachen (isolierten) Kohlenhydraten eigenen sich hervorragend zum Abnehmen.
  • Der ideale Fettkiller ist ein Naturprodukt mit einem geringen Schadstoffgehalt. Fertiggerichte gehören in der Regel nicht dazu.
  • Das typische Lebensmittel zum Abnehmen enthält viel Eiweiß mit einer hohen biologischen Wertigkeit, wenig gesättigte Fette, keine trans-Fette und viel ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fette.

Wenn Du die folgenden Lebensmittel zum Abnehmen in Deinen Ernährungsplan einbaust, kannst Du auch ohne Sport diätfrei abnehmen. Sport beschleunigt das Abnehmen natürlich, ist aber nicht zwingend erforderlich, um Deine Fettpolster auf Dauer loszuwerden. Wer keinen Sport treiben will oder kann, kann seinen Abnehmerfolg durch eine zunehmende Steigerung seiner Alltagsbewegung erheblich beschleunigen. Und je mehr die Fettpolster schwinden, desto größer werden die Fähigkeit und der natürliche Drang, sich regelmäßig mehr zu bewegen und Sport zu treiben.

Naturjoghurt ist eine exzellente Kalziumquelle, die den Körper zusätzlich mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt und damit sowohl den Stoffwechsel als auch die Fettverbrennung anregt. 200g Naturjoghurt enthalten etwa 240 mg Kalzium. Ein Naturjoghurt am Morgen deckt damit ein Viertel des Tagesbedarfs eines Erwachsenen. Ähnliches gilt für Milch (1.5% Fett), Magerquark und Hüttenkäse (0.4% Fett).

Der Körper reagiert auf Wassermangel manchmal mit übermäßigem Appetit oder Hunger. Ein großes Glas Wasser oder ungesüßter Tee etwa 30 Minuten vor jeder Mahlzeit getrunken füllt den Magen, reduziert den Appetit und beschleunigt sowohl den Stoffwechsel als auch die Fettverbrennung um bis zu 30%. Probiere es aus. Es funktioniert tatsächlich.

Studien belegen, dass Walnüsse den Appetit zügeln und einen wesentlichen Beitrag zur Gewichtsreduktion leisten können, obwohl Walnusskerne ein extrem hohe Energiedichte (700kcal/100g) haben. Entscheidend ist hier aber nicht die Energiedichte, sondern der hohe Gehalt an hochwertigem Eiweiß (16%), der extrem hohe Gehalt an ungesättigten Fettsäuren 60.2%, der Ballaststoffgehalt von 6.4% und der Umstand, dass Walnüsse reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Omega-3-Fettsäuren sind. Deswegen eignen sich Walnüsse hervorragend als Lebensmittel zum Abnehmen.

  • Mandeln haben zwar einen Fettgehalt von 50%. Das Fett besteht aber zu über 92% aus natürlichen ungesättigten Fettsäuren, insbesondere der Ölsäure. Und genau die macht eben nicht dick, sondern schlank, weil Ölsäure im Darm zu Oleylethanolamid (OEA) umgewandelt wird und einen starken Sättigungseffekt auslöst.
  • Mandeln sind aber auch deshalb ein effektives Lebensmittel zum Abnehmen, weil sie genauso viel hochwertiges Eiweiß (21.7%) enthalten wie Fisch oder Fleisch. Und Eiweiß hat bekanntlich einen extrem hohen und lang anhaltenden Sättigungseffekt.
  • Das Besondere an Mandeln ist ihr für Nüsse extrem hoher Ballaststoffanteil von 12% – ein wesentliches Qualitätskriterium für Lebensmittel zum Abnehmen. Denn Ballaststoffe sättigen, entgiften, senken den Blutzucker-, den Insulin- und den Cholesterinspiegel und beschleunigen so den Stoffwechsel.
  • Studien zufolge schützen schon 60g Mandeln am Tag vor Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen und hohen Cholesterinwerten. Der hohe Mineralstoff- und Vitamingehalt unterstützt das Abnehmen ebenfalls.

Ähnliches gilt für Sesam, Sonnenblumenkerne, Pinien- und Kürbiskerne. Pinien- und Kürbiskerne haben sogar einen noch höheren Gehalt an wertvollem Eiweiß (über 24%) als Mandeln (21.7%). Sonnenblumenkerne haben sogar einen Eiweißgehalt von 26.5% (Ballaststoffgehalt: 6.3%). Kürbiskerne trumpfen, ähnlich wie Walnüsse oder Haferflocken, zusätzlich mit einem besonders hohen Zinkgehalt auf:

Zink hat als Spurenelement eine Schlüsselrolle im Eiweiß-, Fett und Zuckerstoffwechsel. Etwa die Hälfte der Bevölkerung hat einen Zinkmangel (möglicher Haarausfall, weiße Flecken auf den Fingernägeln, …). Studien weisen darauf hin, dass Zink (4mg/Tag) das Körpergewicht, den BMI, den Blutfettspiegel (Triglyceridspiegel) signifikant senken kann.

Äpfel wirken wie natürliche Cholesterinblocker. Sie können das schlechte LDL Cholesterin um beinahe 25% senken. Studien an der Oxford-Universität weisen darauf hin, dass ein Apfel am Tag das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, beinahe genauso gut zu senken vermag wie Cholesterinsenker (Statine) aus der Apotheke, allerdings ohne deren heftige Nebenwirkungen.

Kiwis, Aprikosen, Pflaumen, Birnen, Zitrusfrüchte, Melonen, Mangos, Papayas, Ananas und die so genannten Superfrüchte Heidelbeeren, Himbeeren, Aronia Beeren, Acai Beeren, Cranberries, Granatäpfel und Hagebutten sind nicht nur exzellente Lebensmittel zum Abnehmen ohne Sport, sondern ein wahres Lebenselixier:

Superfrüchte sind extrem gesunde Fatburner, die sich durch einen extrem hohen Gehalt an hoch effizienten Antioxidantien auszeichnen, unter anderem auch pflanzliche Polyphenole, zu denen auch OPC (Oligomere Proanthocyanidine) gehört.

Experten empfehlen mindestens 1 große Portion Obst am Tag. Fruchtsäfte solltest Du allerdings nur verdünnt trinken (1/3 Saft, 2/3 Wasser). Im Übermaß genossen können Fruchtsäfte aufgrund ihres hohen Fruchtzuckergehaltes dick machen, insbesondere wenn Schale und Kerne entfernt wurden.

Die meisten Menschen mit Übergewicht essen massenweise Weißmehlprodukte auf regelmäßiger Basis (Toast, Weißbrot, Brötchen, Laugengebäck, Croissants, Nudeln, Pasta, Kuchen, Kekse …). Eine hoch effektive Strategie zur Gewichtsreduktion wäre in diesem Fall, alle Weißmehlprodukte durch Vollkornprodukte zu ersetzen.

Frisches Gemüse eignet sich hervorragend zum Abnehmen. Von Gemüse kann man kaum zu viel essen. Gemüse enthält Tausende von sekundären Pflanzenstoffen, die Wirkstoffe enthalten, die den Stoffwechsel entgiften und anregen, die Fettverbrennung beschleunigen, Nahrungsfette auf natürliche Weise an sich binden, die Verdauung fördern, den Appetit zügeln oder für eine lang anhaltende Sättigung sorgen – alles ganz ohne schädliche Nebenwirkungen.