benicar 10mg preis deutschland

Zudem kann es zu Schwächegefühl und Heißhungerattacken kommen. Zwar wird die Zufuhr in den folgenden Wochen langsam gesteigert, es ist aber nicht garantiert, dass das genügt, um den Stoffwechsel soweit anzukurbeln, dass der JoJo-Effekt ausbleibt. Zwar ist der hohe Gehalt an Sojaeiweiß gut, wichtige Fatburner wie L-Carnitin sind aber unserer Meinung nach zu gering dosiert. Deshalb kann die Yokebe Diät sehr effektiv durch Fatburner Produkte ergänzt werden.

Wie alle Diäten, bei denen Mahlzeiten durch Shakes ersetzt werden, kann man auch mit der Yokebe Diät sehr erfolgreich abnehmen. Das Vermitteln von Ernährungs- und Bewegungstipps für die Zukunft ist durchaus hilfreich. Auch gut ist, dass in den Shakes Proteine und Aminosäuren enthalten sind. Insgesamt also eine empfehlenswerte Maßnahme, wenn Du z.B. in vier Wochen fünf Kilo abnehmen willst.

Wie sind Deine Erfahrungen mit der Yokebe Diät? Hast Du schnell abnehmen können, und war das auch ein Abnehmen ohne Jojo-Effekt? Schreibe hier Deine Erfahrungen auf und diskutiere über die Yokebe Diät!

Die Adventszeit und die Weihnachtsfeiertage sind die Zeit, wo das Abnehmen besonders schwerfällt. An jeder Ecke lauern Verlockungen. Die Supermarktregale sind prall gefüllt mit Süßigkeiten, die man sonst das ganze Jahr über nicht bekommt, und auf den Straßen und Adventmärkten locken Punsch- und Imbissstände. Wie kann man die Adventzeit trotzdem halbwegs unbeschadet überstehen, was die…

Ich habe beschlossen, das Jahr ruhig und genussvoll ausklingen zu lassen. Ich hatte in den letzten Monaten so viel Stress, dass ich mir das Leben im Moment nicht unnötig schwermachen möchte. Ich habe daher für den Dezember nicht das Ziel, Gewicht zu verlieren. Mein Ziel ist lediglich, mein Gewicht zu halten und nicht zuzunehmen. Was…

Der November ist auch schon wieder vorbei. Die Zeit rennt so schnell, das ist ein Wahnsinn. Ich hatte mir zu Monatsbeginn das Ziel gesetzt, im November 2 Kilo abzunehmen. Also leicht war es nicht. Zwar hab ich mich mit der Ernährung wirklich gut gehalten, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass ich diesen Monat wirklich…

Wer schon im Sommer Probleme hat, die empfohlene Trinkmenge von 1,5 bis 2 Liter am Tag zu sich zu nehmen, dem fällt es im Winter umso schwerer. Im Winter ist das Durstgefühl schwächer ausgeprägt, man schwitzt weniger und kalte Getränke zum Zwecke der Abkühlung stehen auch nicht besonders hoch im Kurs. Trotzdem wissen wir natürlich…

Schon wieder ist ein Monat vorbei und meine Monatsbilanz für Oktober wirft ein Minus von 0,7 Kilo aus. Okay, das ist nicht berauschend – aber es ist immerhin das zweite Monatsminus in Folge, und das bedeutet, dass ich die Kurve wieder gekratzt habe und auf einem sehr guten Weg bin! Ich habe im Oktober nicht…

Dass Pinienkerne gesund sind, ist eigentlich kein großes Geheimnis mehr, denn längst wird von Ernährungsberatern, Ärzten und Naturheilkundlern auf die Inhaltsstoffe von Pinienkernen und deren heilende Wirkung hingewiesen. Pinienkerne werden dabei meist in Kuchen, bei Salaten oder als markante Zutat in Saucen verwendet, erfreuen sich vor allem in den östlichen Regionen der Welt bereits seit Jahrzehnten höchster Beliebtheit.

Mit 6.74 kcal pro 1 Gramm, bleiben zudem die Pinienkerne Kalorien im überschaubaren Rahmen, zudem sie neben 0,60 Gramm Fett auf 1 Gramm auch noch zahlreiche nützliche Vitamine enthalten, die der Körper dankbar aufnehmen und weiterverarbeiten kann.

Der Begriff Pinienkerne bezeichnet die geschälten Samen der Pinie, aus denen auch die Angaben der Pinienkerne Kalorien entstammen. Pinien sind dabei erst nach etwa 3 Jahren vollständig entwickelt und müssen von 30 Meter hohen Baumlandschaften geerntet werden. In der Regel sind Pinienkerne gesund und lecker, aber auch über dem Durchschnittspreis, da die in Deutschland verkauften Kerne der Pinien zumeist zum einen aufwendig in Spanien geerntet als auch erst nach Deutschland importiert werden müssen. Preiswertere Alternativen gibt es aus Asien, wobei Inhaltsstoffe von Pinienkernen aus Asien einen höheren Gehalt von Fett und mehr Pinienkerne Kalorien als ihre großen Brüder aus dem südeuropäischen Raum aufweisen.

Pienienkerne enthalten Unmengen von Vitamin B1, B2 und Vitamin A, wodurch nicht nur das Immunsystem, sondern beispielsweise auch optische Faktoren wie die Straffung der Haut gestärkt werden. Die Inhaltsstoffe von Pinienkernen weisen reichlich Mineralstoffe auf, in besonders großen Mengen vor allem Eisen, Phosphor und Kalzium. Während die Inhaltsstoffe von Pinienkernen für den Mensch also mehr als gesund sind, sollte dennoch darauf geachtet werden die Kerne nicht auf Vorrat zu kaufen, da Pinienkerne in der Regel, vor allem bei deutschen Durchschnittstemperaturen, schnell ranzig werden können. Pinienkerne gibt es im Handel meist bereits gewaschen und geschält.

Die Yokebe Diät vertritt ein klares Ziel: Gewicht abnehmen und dauerhaft halten, oder kurz: dauerhaft abnehmen ohne Jojo-Effekt. Dafür wurde ein 10-wöchiger Diätplan konzipiert. Währenddessen sollen Bewegungs- und Ernährungsgewohnheiten verbessert werden. Außerdem werden Mahlzeiten durch die probiotischen Yokebe Shakes ersetzt, die jeweils nur 300 Kalorien haben.

Phase eins wird auch die „Konzentrationsphase“ genannt. In ihr werden eine Woche lang alle drei Mahlzeiten durch Yokebe-Shakes ersetzt. Zusätzlich darf beliebig viel Wasser und auch Gemüsebrühe getrunken werden.

Die zweite bis fünfte Woche ist dann die „Lernphase„. Teilnehmern der Yokebe Diät wird nahegebracht, wie eine gesunde Ernährung auszusehen hat. Daher wird täglich ein frisches Mittagessen zubereitet, Frühstück und Abendessen werden weiterhin durch die Yokebe Shakes ersetzt. Ab dieser Phase sollte auch etwas mehr Bewegung eingebracht werden, zum Beispiel Spaziergänge.

Die darauffolgende „Vertiefungsphase“ erstreckt sich von Woche 6 bis 10. Es wird hier nur noch eine Mahlzeit durch Shakes ersetzt, nämlich wahlweise entweder das Abendessen oder das Mittagessen. Ansonsten werden die erlernten Ernährungsregeln umgesetzt. Zusätzlich soll 20 Minuten am Tag leichter Sport getrieben werden, zum Beispiel Radfahren oder Walken.

benicar schmerzpflaster preisvergleich

Wenn die Mineralik von Phenolen stammt, spielt der Boden dann gar keine Rolle? Doch, ganz bestimmt. Zum einen ist er entscheidend an der Wasserversorgung der Rebe beteiligt und diese stellt ihren ganzen Bio-Rhythmus (so viel Esoterik muss sein) nach der Verfügbarkeit von Wasser und Licht ein. Dann ist der pH-Wert des Bodens eine Einflussgröße im Wachstums- und Reifezyklus der Trauben und auch für die optimale Nährstoffversorgung wichtig (weil er den Ionenaustausch hemmt oder befördert) und letzten Endes hat die Fähigkeit zur Wärmespeicherung und Reflexion des Sonnenlichtes noch erheblichen Einfluss. Trinkt man mehrfach Rieslinge von eisenreichem und eisenarmem Schiefer parallel, die an der Mosel keine zwei Kilometer voneinander entfernt wachsen, so schmeckt man Unterschiede, die unabhängig vom Jahrgang erkennbar sind. Das ist aber mit Sicherheit nicht auf den Eisengehalt der Weine zurückzuführen. Eisen schmeckt nach nichts und die Eisenkonzentration in Lebensmitteln ist sowieso nicht schmeckbar. Eisenreicher Schiefer ist aber deutlich rostbraun gefärbt (er heißt deswegen Rotschiefer), der ‚normale‘ Schiefer dunkelgrau (entsprechend Grauschiefer betitelt). Die Fähigkeit zur Sonnenlichtreflexion und Wärmespeicherung unterscheidet sich erheblich. Und die Umgebungstemperatur hat zum Beispiel Einfluss auf die Zellveratmung von Äpfelsäure – je wärmer, desto schneller schreitet dieser Prozess fort. Dass der fast schwarze Grauschiefer also nach Sonnenuntergang noch zwei Stunden länger gespeicherte Wärme abgibt, hat erheblichen Einfluss auf die Säurestruktur des Weines und damit auf den Geschmack. Tagsüber gibt es im roten Schieferhang dafür mehr Streulicht, welches die Fotosynthese befeuert.

Fassen wir zusammen: Wein enthält Mineralstoffe, zwischen 1,5 und 3 Gramm pro Liter, vergleichbar mit gutem Mineralwasser, weniger als Milch. Diese Mineralstoffe sind vielleicht schmeckbar. Dazu haben die diversen Esther, die Aldehyde, die polymerisierten Phenole, die Reste der Hefen und auch der zugesetzte Schwefel haptisch/taktile und geschmackliche Auswirkungen, die in der gleichen Klasse wie die Mineralik spielen – also kratzende, raue oder manchmal seidige Geschmackseindrücke, die nicht mit Frucht, Zucker, Säure, Alkohol oder Tannin erklärbar sind. Auch die Zusammensetzung dieser Inhaltsstoffe-Mixes hängt stark vom Boden ab, auf dem der Wein wächst.

Der Weinanfänger ist gut beraten, sich sein eigenes Bild von Mineralik zu machen. Es gibt gestandene Profis, die das gesamte Konzept ablehnen und solche, die von nichts anderem mehr reden wollen. Ihr könnt der Mineralik also gerne hoffnungslos verfallen. Nur wenn wieder einer von den kleinen Schaufelbaggern in den Rebwurzeln anfängt, dann verlasst Ihr die Veranstaltung bitte unter Absingen schmutziger Lieder.

Rindfleisch ist ein hochwertiges Lebensmittel mit vielen wichtigen Nähr- und Inhaltsstoffen. So verfügt dieses Fleisch über einen hohen Anteil an Eiweiß, Fett und auch über viele wichtige Mineralstoffe und Vitamine. Der Salzgehalt und der Natriumgehalt des Rindfleisches hingegen ist sehr gering.

In erster Linie ist der Eiweißanteil, wie bei allen Fleischsorten, im Rindfleisch besonders hoch. So verfügt dieses Fleisch in der Regel über einen Eiweißanteil von 19 bis 22 Prozent. Mit diesem Eiweißanteil unterscheidet sich das Rindfleisch nicht von den anderen Fleischsorten, wie etwa dem Kalbfleisch, dem Hühnerfleisch oder dem Schweinefleisch.

Die angebotenen Produkte aus Rindfleisch bestehen in der Regel aus einem Fleisch von Jungbullen. Dadurch weist dieses Fleisch in der Regel einen nicht so hohen Fettanteil auf. Der Fettanteil weist in den einzelnen Fleischstücken des Rindes deutliche Unterschiede auf. So liegt der Fettanteil beim Muskelfleisch des Rindes bei etwa zwei Prozent und der Fettanteil des Filets liegt bei etwa vier Prozent. Das Bruststück hingegen ist mit einem Fettanteil von über 14 Prozent deutlich fetthaltiger. Auch der Anteil der Kohlenhydrate unterscheidet sich teilweise deutlich, so hat zum Beispiel ein Stück Leber des Rindes im Durchschnitt 5,3 Gramm Kohlenhydrate je 100 Gramm. In einem Stück 100 Gramm Filet oder Brust liegt der Gehalt an Kohlenhydraten allerdings im Durchschnitt nur 0,1 Gramm.

Das Rindfleisch verfügt neben den Nährstoffen auch über einen Anteil an essentiellen Mineralstoffen, wie Eisen oder Zink. So beinhalten 100 Gramm Rinderfilet im Durchschnitt 2,3 mg Eisen und 4,4 mg Zink, ein Stück Leber verfügt sogar im Durchschnitt über 7 mg Eisen und 4,8 g Zink. Rindfleisch weist zudem auch einen hohen Anteil an wichtigem Eisen auf. So ist das Fleisch von Rindern, hinter dem Brot und dem Müsli, einer der größten Lieferanten von Eisen. Daneben enthält das Rindfleisch einen Anteil an konjugierten Linolsäure und wichtigem Selen.

Der Gehalt an einigen Vitaminen im Rindfleisch ist besonders hoch, wie zum Beispiel der sehr hohe Gehalt an Vitamin B12. So liegt der Vitamin B12 Gehalt beim Rindfleisch deutlich höher als zum Beispiel beim Hühnerfleisch. Zu den weiteren Vitaminen, die ebenfalls im Rindfleisch enthalten sind, zählen zum Beispiel die Vitamine B1, B2 oder das Vitamin B6. Das Vitamin C und das Vitamin A hingegen kommen nicht in jedem Teilstück des Rindfleisches vor. So ist etwa die Rinderleber ein Lieferant von diesen Vitaminen. Die Leber beinhaltet im Durchschnitt etwa 32 mg Vitamin C und 18 mg Vitamin A je 100 Gramm Rinderleber.

Mineralstoffe sind anorganische Bestandteile der Nahrung, die der Körper nicht selbst bilden kann. Mineralstoffe sind Essenzielle (lebensnotwendige) Bestandteile aller lebenden Zellen und sind am Stoffwechsel beteiligt.

Mineralstoffe unterscheidet man nach der Menge, in der sie im Körper vorkommen. Mengenelemente sind Mineralstoffe, die im menschlichen Körper mit mehr als 50 mg pro kg Körpergewicht enthalten sind. Spurenelemente sind Mineralstoffe die weniger als 50 mg pro kg Körpergewicht ausmachen. Die Mengenelemente werden häufig (wie auf dieser Seite) auch in Abgrenzung zu den Spurenelementen als Mineralstoffe bezeichnet.

Wie hoch der Mineralstoffgehalt der verschiedenen Nahrungsmittel ist, hängt nicht zuletzt davon ab, wie viele Mineralstoffe der Boden enthielt, auf dem die Pflanze wuchs oder was das Tier zu fressen bekommen hat. Beachten sollte man auch, dass sich manche Nährstoffe fördernd oder hemmend auf die Mineralstoffaufnahme auswirken können.

Der menschliche Organismus benötigt für seine ordnungsgemäße Funktion neben organischen Substanzen auch Mineralstoffe und Spurenelemente. Sie sind z. B. Bestandteile von Körperflüssigkeiten und wichtige Baustoffe von Zähnen und Knochen. Da sie nicht vom Körper gebildet werden können, müssen sie von außen, allerdings nur in Spuren, mit der Nahrung zugeführt werden.

Mineralstoffe sind anorganische Bestandteile der Nahrung, die der menschliche Körper nicht selbst bilden kann. Mineralstoffe sind essentielle, also lebensnotwendige Bestandteile aller lebenden Zellen und sind am Stoffwechsel beteiligt. Spurenelemente wiederum gehören zu den Mineralstoffen, sind aber nur in kleinsten Mengen (unter 50 mg/kg Körpergewicht) in unserem Körper vorhanden. Trotz der geringen Mengen sind auch einige Spurenelemente lebenswichtig – ein Fehlen solcher essentiellen Spurenelemente führt zu Mangelerscheinungen, bei Eisenmangel z.B. zu Anämie (Verminderung des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin) bzw. bei Jodmangel zu Stoffwechselstörungen.

Um Mangelerscheinungen vorzubeugen, wird eine bestimmte tägliche Mindestzufuhr (EU-RDA-Wert) empfohlen. Ist diese Menge nicht in den genossenen Lebensmitteln enthalten – was durch die industrielle Produktion zunehmend häufig der Fall ist – kann oder muss sie mit Nahrungergänzungsprodukten zugeführt werden. Tatsächlich zeigen Untersuchungen in den USA, dass trotz Natur- u. Vollwertkost nicht mehr sämtliche Vitamine und Mineralien aufgenommen werden können. Die Ursachen liegen auf der Hand: unreifes Ernten, lange Transportwege, industrielle Verarbeitung und Lebensmittelzusätze. Gleichzeitig sinkt die Wasser – und Luftqualität bei gleichzeitigem Ansteigen des Nährstoffbedarfs.

Klar ist aber auch, dass der Absatz von Nahrungsergänzungsmittel ein gigantisches Wachstumspotenzial für die Industrie darstellt und diese künstliche Zufuhr gerne propagiert wird. Doch gerade bei den Mineralstoffen und Spurenelemente ist in Bezug auf die Dosierung Vorsicht geboten: Zahlreiche Spurenelemente entfalten bei überhöhter Aufnahme eine toxische Wirkung.

Wichtig für Stoffwechsel, ein Mangel führt zu einer Anämie; nicht nur der Gehalt in Lebensmitteln ist wichtig, auch die Nahrungskombination ist elementar, da z.B. Eisen aus Fleisch schneller und besser resorbiert wird als aus Pflanzen; eine zu hohe Zufuhr limitiert das Bakterienwachstum und hat negative Auswirkungen auf den Dickdarm; verbessert wird die Aufnahme durch eine gleichzeitige Zuführung von Vitamin C, verschlechtert u.a. durch Gerbsäuren (Schwarztee, Kaffee);

Symptome eines Eisenmangels sind Blässe, Müdigkeit, Inappetenz, Dyspnoe, erniedrigter Immunstatus (alles Risikofaktoren für Frühgeburt), Entzündungen der Mundschleimhaut, Pigmentverlust in Haut und Haaren, reduzierte Konzentrationsfähigkeit; Entstehung eines Eisenmangels kann durch Blutverlust, Kortison, Wachstum und ständige Einnahme säurebindender Medikamente hervorgerufen werden.

Wichtig für Stabilität von Knochen und Zähnen, wirkt karieshemmend, in therapeutischer Anwendung jedoch sehr umstritten; ein Mangel ist in unseren Breitengraden sehr selten, da das Speisesalz in der Regel durch Fluor angereichert ist;

Die Folsäure, auch Vitamin B9 oder Pteroylglutamat genannt, ist ein 1941 entdecktes, hitze- und lichtempfindliches, wasserlösliches Vitamin aus dem B-Komplex. Es ist gut für Blut, Leber und Drüsen; Vorkommen in Leber, Vollkornprodukten, Lachs, grünem Blattgemüse, Spinat, Brokkoli, Karotten, Spargel, Rosenkohl, Tomaten, Eigelb und Nüssen. Auch in Obst und Fleisch finden sich geringe Mengen davon. Ein Fehlen der Folsäure im Körper wirkt sich besonders auf das Blutbild aus und kann in der Schwangerschaft beim Embryo zu Fehlbildungen und zu einer Frühgeburt führen.

Gefährlich ist ein Jodmangel besonders in der Schwangerschaft, da er zu Schädigungen des Kindes führen kann; bei Schwangeren empfiehlt sich eine Blutreihenfunktion über den Schilddrüsenzustand ebenso wie die Einnahme von Jodtabletten; Für den Aufbau des Thyroxins benötigt die Schilddrüse täglich etwa 200 Mikrogramm von dem Spurenelement Jod. Um die notwendige tägliche Jodmenge zu erreichen, muss auf eine bewusst jodreiche Ernährung geachtet werden. So lässt sich der Jodbedarf durch den wohldosierten Genuss von jodhältigen Mineralwässern oder regelmässigem Verzehr von Meeresfischen (z.B. ein Mal pro Woche) decken. Besonders wichtig ist eine ausreichende Jodzufuhr während des Wachstums (vor allem bei Früh- und Neugeborenen), während der Schangerschaft und der Stillperiode, da es in diesen Lebensabschnitten gilt, den erhöhten Jodbedarf zu decken. Kann dies nicht ausreichend erreicht werden, so ist die Gefahr der Kropfentstehung in diesen Lebensabschnitten besonders gross.

Durch die Bundesgesetze über den Verkehr mit Speisesalz wurde 1963 und 1990 die Jodbeimengung zum Speisesalz in Österreich gesetzlich verankert. Die Kropfhäufigkeit, aber auch die anderen durch Jodmangel hervorgerufenen Krankheiten, wie körperliche und geistige Entwicklungsstörungen, Unfruchtbarkeit und erhöhte Säuglingssterblichkeit haben deutlich abgenommen.

Kupfer ist Bestandteil der Abwehrzellen, reguliert den Eiseneinbau in die roten Blutkörperchen. Ein Mangel kann durch Kuhmilchernährung von Kleinkindern, chronischen Darmentzündungen und Diarrhoe und einen Missbrauch säurebindender Mittel entstehen und führt zu Schwäche, Müdigkeit, Hautpigmentzerstörung, erniedrigter Immunabwehr (häufige Infektionen), Gelenksentzündungen, Karies, Blutarmmut, schlechte Herzdurchblutung, Schilddrüsenstörungen.

Vorkommen in Nüssen, Hülsenfrüchten, Rosinen, Meeresfrüchten und Soja; der Tagesbedarf liegt bei 3 mg, eine toxische Wirkung tritt über 7 mg pro Tag auf und führt zu abdominellen Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Leberschädigungen

Wirkung: Spielt bei der Zuckerverwertung eine Rolle
Mangelerscheinungen: Mangelhafter Calciumeinbau in die Knochen, Allergiker, Asthmatiker, Epileptiker, Diabetiker und Rheumatiker haben oft Manganmangel.
Enthalten z.B. in: Weizenkleie, Haferflocken, Haselnüssen, Getreide, Hülsenfrüchten, Spinat, Sojabohnen und Bananen
Tagesbedarf ca.: 4 mg

Steigert geistige Belastbarkeit, Muskelreflexe und Leberschutz; mitverantwortlich für Aufbau der Knochenstruktur und des Bindegewebes, Cholesterinbildung, wirkt bei Kohlenhydrat- Stoffwechsel mit; eine Unterversorgung ist sehr selten, da es in vielen Lebensmitteln vorkommt

Wirkung: wirkt als Antioxidans, verbessert die Abwehrkräfte und Entgiftungsfunktionen des Körpers. Giftige Schwermetalle können bei Selenmangel nicht abgebaut werden.
Mangelerscheinungen: Erhöhte Infektions- und Krebsanfälligkeit, Bluthochdruck, Infarktgefahr, Rheuma, Leberfunktionsstörungen, vorzeitige Alterung.

Mineralstoffe sind anorganische Bestandteile der Nahrung, die der Körper nicht selbst bilden kann. Mineralstoffe sind Essenzielle (lebensnotwendige) Bestandteile aller lebenden Zellen und sind am Stoffwechsel beteiligt.

Mineralstoffe unterscheidet man nach der Menge, in der sie im Körper vorkommen. Mengenelemente sind Mineralstoffe, die im menschlichen Körper mit mehr als 50 mg pro kg Körpergewicht enthalten sind. Spurenelemente sind Mineralstoffe die weniger als 50 mg pro kg Körpergewicht ausmachen. Die Mengenelemente werden häufig (wie auf dieser Seite) auch in Abgrenzung zu den Spurenelementen als Mineralstoffe bezeichnet.

benicar ägypten kaufen

Er rät dazu, die Behandlung als ein gemeinsames Projekt von Arzt und Patient anzusehen, bei dem auch ein gewisses Maß an Eigenmotivation vonseiten des Patienten gefragt ist. Wer seinen Lebensstil hinterfragt und – in Absprache mit dem Arzt – ändert, wenn dies sinnvoll ist, der kann seine Zuckerwerte oft auf Dauer senken. Teilweise sind dann auch weniger Medikamente nötig. Es gibt also genug Gründe, um die Behandlung in die eigene Hand zu nehmen.

Übergewicht, vor allem im Bauchbereich, ist eine der wichtigsten Ursachen für einen Typ-2-Diabetes. Wer unter der Zuckerkrankheit leidet und zu viele Kilos auf die Waage bringt, kann deswegen durch Abnehmen erreichen, dass die Insulinwirkung sich wieder verbessert und der Blutzuckerspiegel sinkt. "Patienten sollten nach der Diagnose etwa fünf bis zehn Prozent Gewicht verlieren", rät Müller-Wieland. Was das ideale therapeutische Zielgewicht ist, müssen Arzt und Patient aber immer im Einzelfall erwägen.

Wichtig ist nicht nur, was die Waage anzeigt. Sondern auch, zu welchen Anteilen der Körper aus Muskeln oder Fettgewebe besteht. Es ist beispielsweise unter Umständen weniger problematisch leicht übergewichtig zu sein, wenn sich das Körpergewicht zum größeren Teil aus Muskelmasse zusammensetzt. Wenn jemand dagegen vorwiegend Fett mit sich herumträgt – vor allem am Bauch – dann ist das weniger günstig.

Mit Diäten lässt sich zwar unter Umständen schnell Gewicht abbauen. Doch der Jojo-Effekt sorgt oft dafür, dass das Verlorene sich schnell wieder an den Rippen ansammelt. Wer dauerhaft abnehmen möchte, kommt meist nicht umhin, seine bisherigen Gewohnheiten umzukrempeln. Vor allem, indem er sich mehr bewegt und gesünder isst.

Bewegung trägt auf zwei Arten dazu bei, die Blutzuckerwerte zu senken. Zum einen steigt der Kalorienverbrauch, was das Abnehmen erleichtert. Außerdem belegen Studien, dass körperliche Aktivität die Insulinempfindlichkeit und damit den Zuckerstoffwechsel verbessert. Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt, wöchentlich mindestens 150 Minuten aktiv zu sein. Das Pensum sollten Patienten idealerweise auf mehrere Einheiten verteilen, sodass nicht mehr als zwei Tage dazwischen liegen, erklärt Diabetologe Müller-Wieland. "Bei längeren Pausen nimmt die Insulinempfindlichkeit wieder ab." Also lieber mehrmals eine halbe Stunde aktiv sein als nur ein- oder zweimal pro Woche, dafür aber länger.

"Aktiv sein" heißt dabei nicht unbedingt Joggen oder eine andere anstrengende Sportart. Auch Spazieren gehen, im Garten arbeiten oder einfach die Treppe statt den Aufzug zu benutzen hilft schon, den Stoffwechsel anzuregen. Müller-Wieland empfiehlt Patienten mit Typ-2-Diabetes, die bislang kaum aktiv waren, sich langsam an ein Leben mit mehr Bewegung zu gewöhnen und das Pensum dabei kontinuierlich zu steigern. Sein Tipp: Einmal selbst messen, wie der Blutzuckerspiegel sich nach einem 30-minütigen Spaziergang verändert hat.

Eine spezielle Ernährungsweise benötigen Menschen mit Typ-2-Diabetes nicht. Auch Verbote für bestimmte Lebensmittel gibt es keine. Sie sollten darauf achten, sich ausgewogen zu ernähren. Am besten belegt ist eine günstige Wirkung auf den Blutzuckerspiegel bei der mediterranen Kost, also der traditionellen Mittelmeerküche. Sie besteht aus viel Obst und Gemüse, ungesättigten Fetten in Form von Olivenöl, Nüssen und Fisch. Fleisch kommt dagegen eher selten auf den Tisch. Und wenn dann empfiehlt es sich, eher helles statt rotes Fleisch zu essen. Also lieber Geflügel statt Schwein.

Wichtig ist zudem, ausreichend Ballaststoffe zu sich zu nehmen – nicht nur, aber gerade bei Typ-2-Diabetes. Das sind unverdauliche Pflanzenfasern, die vor allem in Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten wie Erbsen oder Bohnen stecken. Sie bewirken, dass Kohlenhydrate aus der Nahrung langsamer ins Blut übergehen. Die Folge sind weniger starke Blutzuckeranstiege nach den Mahlzeiten. Außerdem halten Ballaststoffe länger satt, was beim Abnehmen von Vorteil ist.

Stress ist nicht in jedem Fall schlecht. Er ist in bestimmten Situationen eine natürliche Reaktion des Körpers. Steht jemand jedoch dauerhaft unter Strom und fühlt sich überfordert, dann kann ihn Stress krank machen und die Blutzuckerwerte erhöhen. Der Körper schüttet in Stresssituationen unter anderem verstärkt Kortison aus. Das Hormon ist ein Gegenspieler zu Insulin und lässt den Blutzucker ansteigen.

Solchen negativen Stress zu vermeiden, kann deshalb zu einem besseren Blutzuckerprofil beitragen. Dabei helfen Entspannungstechniken, Sport als Ausgleich und das Vermeiden der Stress auslösenden Situationen, soweit das möglich ist. Wie die Auslöser, so sind auch die Gegenstrategien bei Stress höchst individuell. Jeder muss selbst herausfinden, was bei ihm am besten wirkt. Hilfreich ist oft schon die Frage: Warum stresst mich etwas Bestimmtes eigentlich? Manchmal kann auch eine Psychotherapie sinnvoll sein.

Wenn die Maßnahmen nicht anschlagen und der Therapieerfolg zunächst ausbleibt, kann das bei Patienten Frust auslösen. Gute Blutzuckerwerte sind bei Typ-2-Diabetes aber ein Langzeitprojekt. Wer Probleme bei der Therapie hat, dem können sogenannte Coping-Schulungen helfen, den Alltag mit Diabetes besser zu meistern und neue Motivation zu gewinnen.

Das Gespräch mit dem Arzt kann zudem helfen, die Gründe dafür herauszufinden, warum der Blutzucker nicht sinkt oder sogar steigt. In manchen Fällen tragen zum Beispiel chronische Krankheiten dazu bei, dass sich die Werte verschlechtern. Zu diesen zählen eine Überfunktion der Schilddrüse sowie das Cushing-Syndrom.

Doch was kann die amapur Diät wirklich – Erfahrungsberichte, Erfolgsgeschichten und Testergebnisse sollen Ihnen bei der Diät Wahl helfen. Denn nicht jede Diät ist auch für jeden gleichermaßen gut geeignet.

Jede Diät hat nur ein Ziel – endlich abnehmen und Gewicht verlieren. Was bei dem einen mit großen Erfolg funktioniert ist für den zweiten unter Umständen überhaupt nicht das richtige. Um sich von Anfang an vor einen Diätenkoller zu bewahren, ist es wichtig, die wirklich passende Diät für sich persönlich zu finden.

Es ist eine Formula Diät, die gleich alle Nahrungsmittel zum entsprechenden Ernährungsplan mitliefert. Das bedeutet für Sie kein zusätzliches einkaufen, Rezepte raussuchen oder kochen. Bei dieser Diät entfällt sogar das lästige Kalorien zählen komplett – also so gesehen schon mal eine recht einfache Diät und gut im Alltag einzusetzen.

Auch wenn die Diätpakete wie z.B. die amapur 21 Tage intensiv Diät für Frauen auf den ersten Blick recht teuer scheinen mögen, muss bedacht werden, dass bei in den Paketen alle Nahrungsmittel für diese Zeitraum schon inclusive sind und nicht zusätzlich eingekauft und gekocht werden muss.

Das Rechenbeispiel hat uns selber etwas überrascht, wo eine einfache Eiweiß-Shake-Diät nur etwa 15-20% günstiger als amapur war und hierbei der Aufwand für den Einkauf und die Energiekosten für das kochen nicht einmal berücksichtigt wurden. Wenn wir diese noch mit auswerten würden kämen wir wahrscheinlich nur noch auf einen Mehrpreis von vielleicht 5%.

benicar schmerzpflaster preisvergleich

benicar rezeptfrei günstig online bestellen

Ursula H. aus Detmold (17.06.2012): Ich habe gehört, Olivenblättertee soll den Blutdruck senken, weiß jemand was drüber?. Es ist für mich wichtig den Blutdruck mit natürlichen Mitteln etwas zu senken. Ich hatte eine Herz-OP im November und mit den Betablockern komme ich nicht zurecht. Über eine Nachricht würde ich mich freuen. Ursula H.

Thomas H. aus Ebenfurth (Austria) (21.05.2012): Man sollte sich nicht zu sehr abhängig machen von Medikamenten. Manchmal geht es nicht anders, und wir können froh sein, dass es doch für fast jede Krankheit ein Medikament gibt. Alle Medikamente haben jedoch auch ihre Nebenwirkungen, also für das eine hilft es, dafür löst es das andere vielleicht aus. Unser Körper hat genug Selbstheilungskapazitäten. Was gerade bei Herz Kreislauf Problemen sehr gut ist. Dass es geht, habe ich selber erst erlebt. Ich bin im März auf eine Reha gekommen (nach einer Lungenentzündung), war bis dahin mit Diabetes Medikamenten sowie Blutdruckmedikamenten eingestellt. Jetzt, etwa 2 Monate danach nehme ich gar kein Medikament mehr ein. Weg von Diabetes, weg von Bluthochdruck. Ich habe meine Ernährung umgestellt, durch jedes verlorene Kilo hat sich mein Blutdruck verringert. Ich betreibe seitdem regelmäßig Sport, was ebenfalls den Blutdruck sinken ließ. Früher hatte ich hohe Spitzenwerte, langsam sind sie gefallen. Jetzt habe ich 3 Minuten nach einer intensiven Sportstunde wieder den Normalwert erreicht. Puls liegt bei mir bei etwa 50 - 60 Schlägen, vorher war er immer bei etwa 90 - 100. Ich lebe einfach nur etwas gesünder als vorher, und das hat mich weg von der Chemie gebracht. Und dadurch, dass ich meinem Körper keine chemischen Substanzen zuführe, brauche ich keine Angst haben um irgendwelche Nebenwirkungen. Und habe natürlich auch keine Nebenwirkungen. Ich glaubte nie daran, dass man ohne Medikamente wieder gesund werden kann. Ich wurde glücklicherweise eines besseren belehrt.

Christel S. aus Ranstadt (21.05.2012): Ich bin 63 J. Alle die guten Tipps sind wichtige Bestandteile meines Lebens! Daß ich ca. 5 kg. abnehmen will (ICH WILL), sieht niemand ein. Sport betreibe ich in für mich optimaler Weise. Ernährung ausgewogen. Streß habe ich im Griff; kann mich inzwischen gut abgrenzen. Und trotzdem ist mein Blutdruck nur mit Medikamenten in Griff zu bekommen. Was tun? Die medikamentöse Dosierung ist gering. Ganz ohne Medikamente wäre mir lieber.

Erwin aus Werne (30.04.2012): Ich habe immer 140 zu 110 und das ist zu hoch. Ich muss was machen. Ach so, bin 58 Jahre Nichtraucher, aber trinke tgl. mein Bier. Ich werde damit mal aufhören, nur am Wochenende was trinken.

Herrn Hubert Duelli aus Wolfegg/Allgäu (23.04.2012): Ich würde mir mal wünschen, daß mehr Menschen den Rauchkonsum einschränken würden und daß gleiche Rauchgesetze gelten würden; evt. noch strenger; denn das belastet den Passivraucher auch sehr. Ich finde Ihre Internetseite sehr empfehlenswert; doch sollte sie deshalb öfters von herzschwachen Menschen aufgerufen werden. MFG H. D

Anja aus Ischgl (22.03.2012): Diagnose einer durchhängenden Herzklappe letztes Jahr, schwankender Blutdruck, aber die Ärzte sagen nur alles in Ordnung. Oft Schwindel, Gedächtnisschwäche. Ja, ich mache mir Sorgen um meinen Lebenspartner und achte auf salzarme Kost, kein Stress etc. Blutdrucksenkung auf natürliche Weise ist eine feine Sache, wenn denn auch von den Ärzten entsprechende Beratung und Unterstützung kommt.

Hans aus Pattaya (14.03.2012): Habe erhöhten Blutdruck (Ramipril 5mg) und vor allem einen hohen PULS. Kann mir jemand helfen bzw gute Tipps geben, wie ich auf natürliche Weise den puls herunterbekomme?

Margret K. (11.02.2012): Ich vertrage keine Betablocker od. andere Tabl. wegen Schwindel u. juckenden Krampfadern. Blutdruck momentan zwischen 138/150 zu 65/60. Habe ca. 5 kg Übergewicht, was ich jetzt abbauen möchte mit weniger Süßem, mehr Trinken, mehr Bewegung u. mehr Gelassenheit. Ein natürliches Mittel aus der Fichte soll zusätzlich helfen. Bin gespannt, ob es wirkt. Ich möchte mich nach ca. 3 Monaten hier wieder melden.

Reinhard aus Hof (13.01.2012): Essen umgestellt auf mehr Geflügel und Knäckebrot, weniger Alkohol und Süßigkeiten, Treppen laufen statt Aufzug, einfach mehr Bewegung hat mir geholfen. Hoffe nur, dass nicht der so genannte Jo Jo Effekt nicht wieder auftaucht. 120kg zu jetzt 100kg.

Nowenz aus Obb. (27.11.2011): Bewegung schön und gut, aber wenn man durch orthopädische Probleme da stark eingeschränkt ist, macht auch der Heimtrainer keinen Spaß, wenn man dabei laufend Schmerzen hat. Einzige noch erträgliche Bewegungsart ist Gehen mit Stöcken, aber nicht wie Nordic Walking, sondern zum Abstützen und Nachhelfen mit den Armen. Vielleicht 1/2 Std. alle 2 Tage!?

H. J. aus Gunzenhausen (26.11.2011): Ernährung umstellen und Ausdauersport betreiben: Ziel bei mir: 10 kg Gewichtsabnahme! Mein Programm: Habe meinen Bierkonsum auf 0 reduziert und alle Wurstspeisen aus dem Kühlschrank verdammt. Als Ersatz für die Bierrationen trinke ich Brunnenwasser mit einen Schuß Weißwein als Geschmacksverstärker. Bewusst, aber normal Essen, das Abendbrot ist entfallen! Täglich, bei Wind und Wetter, Nordic-Walking etwa 60 Minuten und länger. RR jetzt 130/85 mm/Hg (war 155/105mm/Hg). Nehme aber die Medikamente weiter!!

Arnhild aus Frankfurt (26.11.2011): Ich habe mich über Jahrzehnte mit Ausdauersport vor der Einnahme von blutdrucksenkenden Medikamenten drücken können, bis mit Ende 50 der Blutdruck "explodierte". 220 / 240: 120. Da hätte man glatt 2 Menschen mit betreiben können. Dann gab es Medikamente, ich habe weiter Ausdauersport betrieben, bis mich dann doch der Infarkt im November 2010 erwischte. Jetzt habe ich 5 Stents, nehme Statine (mit Muskelproblemen) und renne immer noch. wenn auch etwas langsamer. Machen Betablocker langsamer beim Joggen und Radfahren?

Gert Wolligand aus Halle-Saale (26.11.2011): Hallo, im Regelfall benötigt man für bestimmte Krankheiten überhaupt keine Medikamente. Ein altes Sprichwort sagt ja aus: gegen alles ist ein Kraut gewachsen! Und das stimmt. Man muss nur Kenntnis darüber besitzen. Sport ist gut aber auch kein Allheilmittel. Körperliche Betätigung und Ruhe sollten wohl abgestimmt sein. Wieviel Sportler haben nach Beendigung Ihrer Karriere Gesundheitsprobleme! Schulmedizin und Natur sollten sich ergänzen - aber noch steht der Profit im Vordergrund! - das ist schade!

U. S. aus Bayern (25.11.2011): Meinen Blutdruck konnte ich ohne Medikamente mit täglich 3 Tassen Weißdorn-Tee und täglich 40 Minuten Ergometer fahren senken. Da Betablocker im Verdacht stehen, bei Männer Krebs auslösen zu können, halte ich natürliche Mittel und Wege für sehr sinnvoll.

J. H. aus Lohr (25.11.2011): Weniger Salz, bessere und gezieltere Auswahl in der Ernährung, mehr Bewegung, Streß reduzieren und mit (positivem) Streß besser umgehen, damit habe ich angefangen und schon mal das Gewicht etwas reduziert. Ich fühle mich besser dabei und bin gespannt, wie sich die mahnenden Werte und die gebotenen Therapien weiter entwickeln. Ergänzend zu meinen eigenen Bemühungen helfen mir die Verordnungen meiner Hausärztin sehr gut.

Paula A. aus Innsbruck (Tirol) (25.11.2011): Nach meinem Hinterwandinfarkt kam ich in ein Rehazentrum, wo mir der dortige Chefarzt sagte, es wäre erwünscht, wenn ich täglich ein Glas Weißwein trinken würde. Ich fragte nicht warum, aber nach einem Schlagl wußte ich es. Mein Blutdruck war immer zu hoch und nach einem Glas Weißen war er unten und blieb es auch.

Willy S. aus Balzers (LIE) (25.11.2011): Ich (68) habe über Jahre versucht, mit Medikamenten meinen Blutdruck zu senken. Der Erfolg war eher mässig, einfach immer ein wenig zu hoch (Systole und Diastole). Eine Naturheilerin hat mir gesagt, ich solle zuerst aufhören "Fishermans" zu essen (enthalten Lakrize). Zusätzlich trinke ich seither jeden Morgen ein Glas Wasser in dem über Nacht 8 Gewürznelken eingelegt waren. Nach drei Wochen konnte ich die Medikamente absetzen. Ausser wenn ich mich ärgere, ist mein Blutdruck immer etwa 130 / 80.

Ingild (52) aus Hamburg (25.11.2011): Ja. ja: hoher Blutdruck kann auch sein bei gesundem Lebensstil, d. h. eher Untergewicht, schon zum Frühstück Gemüse, zwar im Rollstuhl, aber mehr Bewegung als andere: Schwimmen, morgendliches Gymnastiktraining (z. B. Yoga), kein Alkohol, kein Rauchen. Hm, muss mich mit Susanne zusammentun und Gruppe der "Hoher Blutdruck"-Patientinnen, die nicht dem "Anforderungsprofil" der Ärzte genügen und diese an ihrem Know-how zweifeln lassen.

Helene B. aus Graben (25.11.2011): Ich habe in einem Jahr 28 kg abgenommen durch Ernährungsumstellung und mehr Bewegung. Mein Blutdruck sank von 180/90, auf derzeit 155/70. Mein Arzt ist begeistert und ich fühl mich wie neugeboren.

Susanne R. aus Düsseldorf (25.11.2011): Leider funktioniert das bei mir nicht: kein Salz, kein Übergewicht, 5 mal eine Stunde pro Woche stramm gehen am Rhein, null Alkohol, nie Zigaretten geraucht, kein Stress da Ruhestand. Tabletten verursachen unangenehmen Schwindel in der Nacht. Ich bin ein hoffnungsloser Fall, im übrigen aber relativ gesund und munter.

Kalina aus Berlin (25.11.2011): Das Wort "auch" ist falsch. Ich würde besser sagen "in erster Linie", gefolgt von eventuell unausweichlichen Medikamenten. Die kommen ja erst dann in Betracht, wenn Jahrzehnte falsch gelebt wurde.

Helmut Mölleken aus Dinslaken (25.11.2011): Nebenwirkungen von Diuretika. Aus gegebenem Anlaß habe ich nach den Auswirkungen von Hydrochlorthiazid recherchiert. Der Beipackzettel erwähnt zwar die Notwendigkeit, die Blutwerte für Kalzium, Kalium, Harnsäure und Harnstoff regelmäßig zu ermitteln, ansonsten findet man aber keine weiteren verwertbaren Hinweise. Mediziner weisen - wenn sie konkret befragt werden - auch auf die mögliche Beeinflussung der Blutspiegel von div. Salzen hin. Als Nutzer eines derartigen Medikamentes interessiert mich natürlich, wie man evtl. Defizite ausgleichen kann. Veröffentlichungen im Internet, speziell aus dem angelsächsischen Sprachraum, sind da ergiebiger. So erfuhr ich, dass eigentlich sämtliche Mineralien/Spurenelemente betroffen sind. Hierbei spielt das Kalzium offensichtlich eine besondere Rolle, da es zurückgehalten wird. Nun stellt sich die Frage, Wie wirken die freiverkäuflichen Nahrungsergänzungen mit den Inhaltsstoffen Kalzium plus Vitamin D. Müßte da nicht ein Warnhinweis auf dem Beipackzettel erfolgen, diese Produkte zu meiden. Weiterhin erfuhr ich aus einer amerikanischen Studie, dass unter der Anwendung von HCT der Homocysteinspiegel signifikant angehoben wird. Die beteiligten Anwender von HCT hatten durchschnittlich einen Homocysteinspiegel von 17,78 µmol gegenüber 10,5 µmol bei der gesunden Vergleichsgruppe. Ursache für die erhöhten Werte war die vermehrte Ausscheidung von Folsäure. Dies sind nur zwei Beispiele der vielen Unwägbarkeiten bei der Nutzung von Diuretika, auf die man nur stößt, wenn man gezielt sucht. Da diese Stoffgruppe zu den ältesten Medikamenten zählt, finde ich es schon beschämend, wie wenig verwertbare Informationen dem Anwender zur Verfügung stehen. MfG Helmut Mölleken

G. H. aus Dorfen (25.11.2011): Nach 1. Herzinfarkt im Mai 2011 mit 67 J. (war vorher bei ca. 5 kg Übergewicht und wenig Bewegung im Glauben, stets topgesund zu sein, da schon immer Nichtraucher/Nichttrinker) stellte ich - begünstigt auch durch die täglichen 5 Tabletten-Medikamente - meine Lebensart radikal um: je morgens und abends 4 km/25 Min. strenger Fußmarsch, wenig gesundes Essen, aber viel reines Leitungswasser trinken. Ergebnis: schon seit 3-4 Monaten abgemagert beständig 4 kg Untergewicht, alle "Werte" jetzt "normal" bis teilweise "unter-normal". Mein jetziges Wohl-Befinden: top-top-top-gesund, alles bestens. Die 5 Tabletten täglich nehme ich weiterhin - zumindest bis zum nächsten Arzttermin 2/12. Ich kann meine "Umstellung" bestens weiterempfehlen!

dosierung benicar bei keuchhusten

benicar ls inhalation dosierung

Wenn Sie dazu neigen, zu viel zu essen, sollten Sie einmal versuchen, eine Ihrer täglichen Mahlzeiten durch einen grünen Smoothie zu ersetzen oder einen Smoothie als Vorspeise zu sich zu nehmen. Mit „Smoothie“ ist hier kein gekauftes Fertiggetränk gemeint, das meist viel zu viel Zucker und andere ungünstige Zutaten enthält, sondern ein selbst gemachter grüner Smoothie aus Früchten, grünem Blattgemüse, Wasser und – nach Geschmack – etwas Mandelmus, Ingwer, Vanille o. ä.

Idealerweise trinkt man den grünen Smoothie zum Frühstück. So früh am Tag auf leeren Magen genossen können seine hochwertigen Vital- und Nährstoffe sofort resorbiert und in die Zellen eingebaut werden. Alle Informationen zu grünen Smoothies finden Sie hier: Grüne Smoothies – Die perfekte Mahlzeit. Sie haben nicht immer Zeit für die Zubereitung eines frischen Smoothies? Das macht nichts. Hochwertige Smoothies sind auch in Pulverform erhältlich. Achten Sie jedoch hier auf hohe Qualität!

Pulverisierte Smoothies sollten selbstverständlich frei von Zucker, Süssstoffen und ungünstigen Füllstoffen sein. Sie sollten aus natürlichen Früchten und Gemüsen in Bio-Qualität hergestellt sein. Wenn Sie ferner Sorten wählen, die Ballaststoffe in Form von kalorienfreien Flohsamen enthalten, dann schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe, was heisst, dass Sie zwei unserer Tipps gleichzeitig umsetzen können: Den Smoothie-Tipp und den folgenden Ballaststoff-Tipp.

Und wenn Sie gerne eine Anleitung hätten (ein 7- oder ein 14tägiges Programm), wie Sie mit Smoothies abnehmen können, dann hilft Ihnen das Buch „Abnehmen mit Smoothies – Natürlich schlank mit den Power-Drinks“ weiter.

Aus dieser Wurzel wird ein Pulver gewonnen – das Konjak Pulver – das nahezu ausschliesslich aus besonderen Ballaststoffen (sog. Glucomannanen) besteht. Diese Ballaststoffe hemmen den Appetit, machen satt und zufrieden – und zwar so, dass man plötzlich gar nicht mehr ans Essen denkt. Der Kopf ist mit einem Mal wieder frei für kreative und sinnvolle Dinge.

Selbst die EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) hat das Konjak Pulver als hervorragendes Mittel zum Abnehmen gelobt – wenn man es zwei Mal täglich zu sich nimmt, was sehr einfach ist, da es das Konjak Pulver in Kapselform gibt.

Zu den ausserordentlich gesunden Ballaststofflieferanten gehören auch die Chia-Samen. Chia-Samen quellen – ähnlich wie Leinsamen – sehr schnell in Wasser oder pürierten Früchten auf ein Vielfaches ihrer ursprünglichen Grösse auf. Werden sie gegessen, dann machen sie sehr schnell satt und sorgen auch dafür, dass das Sättigungsgefühl lange anhält.

Chia-Samen versorgen Sie aber nicht nur mit Ballaststoffen, sondern auch mit einer enormen Menge Calcium und Omega-3-Fettsäuren. Letztere helfen überdies dabei, Ihren Cholesterinspiegel zu senken und mögliche chronische Entzündungen zu lindern. Informationen und auch Rezepte mit Chia-Samen finden Sie hier: Chia Samen

Ein ebenfalls wunderbares ballaststoffreiches Mittel, um nicht nur abnehmen zu können, sondern gleichzeitig auch den Körper zu entgiften und zu entsäuern, ist die morgendliche Einnahme des Bentonit-Flohsamen-Shakes. Dieser Shake macht satt, hemmt den Appetit, fördert die Verdauung, saugt Giftstoffe und Gase aus dem Verdauungstrakt auf und sorgt für ein gesundes Milieu im Darm. Alle diese Eigenschaften helfen Ihnen enorm beim Abnehmen und gleichzeitig dabei Ihrem Körper und Ihrer Gesundheit etwas Gutes zu tun.

Bentonit und Flohsamenschalenpulver gibt es übrigens auch in Form von Kapseln – denn nicht jeder mag sich aus diesen beiden Zutaten einen Shake mixen. Bentonit und Flohsamenschalenpulver sind überdies häufig Bestandteile von Darmreinigungsprogrammen. Wenn Sie ein solches Basis-Darmreinigungsprogramm erwerben, dann erhalten Sie damit oft auch ein Probiotikum – womit wir schon beim nächsten Punkt wären…

Probiotika sind nützliche Darmbakterien, die auf vielerlei Weise äusserst positiv auf die Gesundheit des Menschen einwirken – und auch beim Abnehmen helfen. Darmbakterien gibt es viele Hundert Arten. Jeder Mensch hat eine ganz individuelle Darmbakterien-Komposition und damit eine ganz individuelle Darmflora – abhängig von der Darmflora der Eltern und abhängig von der persönlichen Ernährungs- und Lebensweise.

Manche Darmbakterien – man nennt sie Firmicutes – führen nun dazu, dass auch ein Teil der eigentlich unverdaulichen Ballaststoffe zu verdaulichen Kohlenhydraten zerlegt werden und dem Körper daher Kalorien liefern. Das heisst, man glaubt, unverdauliche Ballaststoffe zu essen, die dann aber von der eigenen Darmflora in das verwandelt werden, was man eben nicht will: In Zucker und Fett. Kein Wunder klappt das Abnehmen nicht! Und das, obwohl man kaum etwas isst. Doch nicht jeder besitzt Firmicutes in gleich hoher Anzahl.

Man stellte fest, dass bevorzugt übergewichtige Menschen diese Gruppe Darmbakterien in ihrem Darm beherbergen. Schlanke Menschen hingegen besitzen nur wenige Firmicutes-Bakterien, dafür vermehrt die sog. Bacteroidetes-Bakterien. Diese Bakterien können Ballaststoffe nicht verstoffwechseln, so dass sich auch keine zusätzlichen Kalorien auf den Hüften niederlassen können. Die Ballaststoffe werden bei diesen Menschen unverdaut ausgeschieden. Wären sie dick, könnten sie ruckizucki abnehmen. Doch werden sie ja gar nicht erst dick.

Milchsäurebakterien (Lactobacillus-Stämme) gehören zu den Bacteroidetes. Daher ist es gerade dann sinnvoll, probiotische Präparate einzunehmen, wenn man abnehmen möchte. Das Ziel heisst jetzt, die Darmflora dahingehend zu verändern, dass die „dicken“ Firmicutes zurückgedrängt werden und sich stattdessen die „schlanken“ Bacteroidetes ansiedeln.

Wichtig ist hier, dass Sie ein Probiotikum wählen, das zahlreiche Lactobacillus-Stämme enthält und Sie dieses gemeinsam mit den übrigen hier genannten Tipps umsetzen. Machen Sie sich daher Ihre Darmflora zum Komplizen – und Abnehmen wird zum Kinderspiel! Wie Sie mit der Ernährung Ihre Darmflora in Richtung „schlank“ trainieren können, lesen Sie im hochinteressanten Buch „Schlank mit Darm“ von Dr. Michaela Axt-Gadermann.

Wie in den Punkten 7 und 8 erwähnt, besteht ein hochwertiges Darmreinigungsprogramm aus Bentonit, Flohsamenschalenpulver und einem Probiotikum. Wenn Sie alle Vorteile dieser drei Komponenten gleichzeitig erfahren möchten, sollten Sie eine Darmreinigung durchführen, was überdies preiswerter ist, als die drei Präparate einzeln zu kaufen.

Ersetzen Sie immer einmal wieder eine Mahlzeit mit einem gesunden Abnehmshake. Achten Sie beim Kauf eines Abnehmshakes auf hochwertige Zutaten. Andernfalls nehmen Sie zwar vielleicht ab, belasten Ihren Körper aber gleichzeitig mit ungesunden Inhaltsstoffen.

Ein gesunder Abnehmshake sollte eine Basis aus rein pflanzlichen und sojafreien Proteinpulvern haben, mit Ballaststoffen und natürlichen Vitalstoffen angereichert sein, Präbiotika enthalten und zusätzlich jene probiotischen Bakterienstämme aufweisen, die nachweislich das Abnehmen unterstützen können, wie wir ausführlich hier erklären: Der erste gesunde Abnehmshake

Capsaicin ist der scharfe Stoff in Chilis, die gemahlen auch Cayenne Pfeffer genannt werden. Capsaicin führt zu einem Anstieg der Körpertemperatur, was den Energieverbrauch steigert. Auch hemmt Capsaicin den Appetit und beschleunigt gleichzeitig den Fettabbau – und zwar schon ab 135 mg Capsaicin pro Tag.

Kombiniert mit Magnesium kann man die positive Wirkung auf den Gewichtsverlust noch weiter verstärken. Denn Magnesiummangel verhindert das Abnehmen. Magnesiummangel führt hingegen zu Blutzuckerschwankungen und diese wiederum zu Fressattacken, die bekanntlich nicht gerade förderlich sind, wenn man Gewicht verlieren möchte. Oft sind gerade Diäten magnesiumarm – und Fertigprodukte aus dem Supermarkt ebenfalls.

Daher ist es sinnvoll, die eigene Magnesiumversorgung zu überprüfen, wenn man erfolgreich abnehmen möchte. Stellt man fest, dass die Ernährung eher magnesiumarm ist, kann man ein Magnesiumpräparat einnehmen und damit u. a. den Stoffwechsel antreiben. Magnesium fördert dann über seinen Einfluss auf den Blutzuckerhaushalt den Fettabbau.

dosierung benicar bei keuchhusten

Schneller regenerieren Selbstheilungskräfte aktivieren Blockaden lösen Träume verwirklichen Selbstbewusstsein stärken Entspannen lernen Emotionen kontrollieren Mehr Lebensfreude Besser schlafen Selbsthypnose lernen Gewohnheiten ändern Verspannungen lösen Raucherentwöhnung Meridianarbeit Gesund abnehmen Bewusster ernähren erfolgreich im Beruf Konzentration steigern Besser Lernen Massagen Prüfungsvorbereitung Flugvorbereitung Sporthypnose Zahnarztvorbereitung Aura & Chakrenarbeit Rückführungen Reinkarnation verschwundene Gegenstände wiederfinden uvm.

Wir unterstützen die Menschen sowohl psychologisch mit HYPNOSE, NLP und MENTALCOACHING, physiologisch mit QI-TOUCH oder der EMMETT TECHNIQUE, energetisch mit QI-QUANT oder den IL-DO KÖRPERKERZEN und empfehlen verschiedene hochwertige Gesundheitsprodukte.

Seit Tausenden von Jahren wird die Energetik sehr erfolgreich in vielen Kulturen auf der ganzen Welt praktiziert. Ziel ist das Beeinflussen der Energieströme und verstärken der natürlichen Selbstheilungskräfte.

Dieses Mal war ich nicht direkt, sondern als Begleitung einer lieben Kundin von mir, zu Gast bei der Barbara. Andrea F. erzählt davon, wie sie mit Hypnose überraschend schnell und einfach ihre Gewohnheiten ändern konnte.

Unsere Hauptaufgaben bestehen darin, die Menschen in ihre eigene Kraft zu führen und ihre verborgenen Potenziale zu aktivieren. Wir begleiten und unterstützen Sie beim lösen von Blockaden, aktivieren körpereigener Selbstheilungskräfte, sowie bei der Realisierung Ihrer persönlichen, privaten und beruflichen Ziele.

Schneller regenerieren Selbstheilungskräfte aktivieren Blockaden lösen Träume verwirklichen Selbstbewusstsein stärken Entspannen lernen Emotionen kontrollieren Mehr Lebensfreude Besser schlafen Selbsthypnose lernen Gewohnheiten ändern Verspannungen lösen Raucherentwöhnung Meridianarbeit Gesund abnehmen Bewusster ernähren erfolgreich im Beruf Konzentration steigern Besser Lernen Massagen Prüfungsvorbereitung Flugvorbereitung Sporthypnose Zahnarztvorbereitung Aura & Chakrenarbeit Rückführungen Reinkarnation verschwundene Gegenstände wiederfinden uvm.

Wir unterstützen die Menschen sowohl psychologisch mit HYPNOSE, NLP und MENTALCOACHING, physiologisch mit QI-TOUCH oder der EMMETT TECHNIQUE, energetisch mit QI-QUANT oder den IL-DO KÖRPERKERZEN und empfehlen verschiedene hochwertige Gesundheitsprodukte.

Die Manuelle Therapie dient der Behandlung von Funktionsstörungen des Haltungs- und Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln und Nerven). Um Blockaden zu lösen, Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern kommen spezielle Massage- und Gelenktechniken und Dehnungen zum Einsatz.Durch Kräftigung abgeschwächter Muskulatur werden Dysbalancen ausgeglichen und die wieder erreichte Beweglichkeit wird stabilisiert. Preis: 25-30min. = 20 Euro (inkl. Moorpackung)

Die Krankengymnastik gehört zu den grundlegenden Behandlungsmaßnahmen in der Physiotherapie. Eine gestörte Bewegungsfähigkeit wird durch aktive und passive Bewegungsübungen behandelt. Kern ist das Erarbeiten eines individuellen Übungsprogramms. Preis: 25-30 min. = 20 Euro (inkl. Moorpackung)

KMT – Klassische Massage Therapie. Bei der klassischen Massage werden Muskeln, Haut und Bindegewebe behandelt. Die Massage löst Verklebungen der Haut und des Bindegewebes, sorgt für eine bessere Durchblutung und beeinflusst die Muskelspannung, die zumeist verringert werden soll. Es werden Schmerzen gelindert und die Beweglichkeit verbessert.Außerdem wirkt die Massage auch auf die Psyche. So kann eine entspannende Behandlung übermäßigen Stress abbauen und den Geist beruhigen. Die Berührungsreize haben einen nachhaltig positiven Effekt auf das Wohlbefinden. Preis: 25-30 min. = 20 Euro (inkl. Moorpackung)

Manuelle Lymphdrainage. Durch sanfte Massagen der Haut wird das Lymphgefäßsystem stimuliert. Der Abtransport des Körperwassers (Lymphe) wird gesteigert und Schwellungen (Ödeme) werden gemindert. Stabilisiert wird der Behandlungserfolg über Kompression durch Bandagierung und Ent-stauungsgymnastik.Behandlungsbedarf besteht häufig aufgrund vorangegangener Operationen, bei denen Lymphknoten entfernt oder Lymphgefäße verletzt wurden, Traumata oder angeborener Fehlbildungen im Lymphgefäßsystem. Preis: 25-30 min. = 20 Euro (inkl. Moorpackung)

Reflektorische Atemtherapie. Bei der Reflektorischen Atemtherapie setzen gezielte manuelle Reize an Haut, Muskeln, Sehnen und Knochenübergängen eine reflektorische Atemreaktion in Gang, die sich positiv auf die Atmung, den Bewegungsapparat und innere Organe auswirken. Sie hilft Stress abzubauen, verbessert die Körperwahrnehmung und lindert Schmerzen. Dabei ergänzen Wärme und Übungen die Behandlung. ATMEN IST LEBEN. Daraus ergeben sich folgende Einsatzgebiete/ Indikationen: Lungen- und Atemwegserkrankungen- Erkrankungen des Bewegungsapparates- Schmerzsyndrome- Störungen innerer Organe- Neurologische Erkrankungen- Psychosomatische Erkrankungen- Prävention. Preis: 60 min. = 40 Euro

Shiatsu ist eine höchst angenehme Druck- und Dehnungsmassage, bei der passive Bewegung und akupressurähnliche Massagegriffe kombiniert werden. Sie harmonisiert die Energiebahnen (Meridiane), lockert und entspannt den Bewegungsapparat. Dadurch stellen sich tiefe Ruhe und Erholung ein. Durch die Anregung und Harmonisierung des Energieflusses können sich Blockaden auflösen, die sich beispielsweise als Verspannungen, Steifheiten oder schmerzende Bereiche im Körper zeigen oder auch als emotionale Verstimmungen die Psyche beeinflussen. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und lassen häufig Beschwerden verschwinden, die unser Alltagsleben belasten. Doch damit ist diese heilende Massage längst nicht hinreichend beschrieben: Was Shiatsu an Ruhe, Gelassenheit und menschlicher Mitteilung bewirkt, muß man am eigenen Leib erfahren! Preis: 60 min. = 40 Euro

Fußreflexzonentherapie. Jedem Bereich des Körpers und jedem Organ ist ein Reflexpunkt oder eine Zone an Händen und Füßen zugeordnet. Indem diese Punkte und Zonen mittels der Reflexzonen-Massage behandelt werden, können Beschwerden wie Spannungen und Blockaden überall im Körper auf sanfte Art und Weise gelöst werden. Reflexzonenmassage ist bei den meisten Krankheiten eine Ergänzung zu anderen Behandlungsmethoden, und eine Soforthilfe bei akut auftretenden Beschwerden. Zur Anwendung kommt es unter anderem zur Schmerzlinderung, zur allgemeinen Beruhigung und Entspannung, Steigerung des Wohlbefindens und zur Unterstützung aller Heilungsvorgänge. Preis: 60 min. = 40 Euro

Die Honigmassage ist ein altes russisches Volksheilmittel. Sie spricht Körper, Geist und Psyche an und hilft, alte Schlacke- und Giftstoffe aus dem Körpergewebe abzutransportieren. Durch die gesteigerte Entgiftungsfähigkeit des Körpers werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und chronische Erkrankungen, Verspannungen, Schmerzen, Arthrose, Allergien, innere Unruhe und Erschöpfungszustände positiv beeinflusst. Die Honigmassage wird vorwiegend am Rücken eingesetzt, um so durch die direkte Stimulation der Reflexzonen, auf alle Funktionskreise und Organe des Körpers zu wirken. Sie ist aber auch sehr wohltuend und wirkungsvoll im Bereich schmerzhafter oder funktionsgestörter Gelenke, z.B. im Zusammenhang mit Arthrose. Preis: 30 min. = 20 Euro, 60 min. = 40 Euro

AMM – Akupunkt Meridian Massage. Schwerpunkt der AMM ist das rund 5000 Jahre alte Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin, sowie deren Akupunkturlehre. Ziel ist, durch Behandlung ohne Nadeln den Energiefluss des Meridianverlaufs wieder ins Gleichgewicht zu bringen, das köpereigene Regulationssystem anzusprechen und somit seine Selbstheilung zu aktivieren. Neben der Behandlung mit dem AMM-Stäbchen können energetische Behandlungsmethoden, wie Schaben, Moxa oder Schröpfen ergänzend zum Einsatz kommen. Die AMM wirkt bei Erkrankungen, die durch funktionelle Störungen verursacht werden. Z.B.: Migräne, Wirbelsäulenbeschwerden, rheumatische Erkrankungen der Gelenke. Die AMM wirkt auf den gesamten Menschen. So können sich auch Verdauungsstörungen, Schlafprobleme, Allergien oder Erschöpfungszustände normalisieren. Preis: 60 min. = 40 Euro

Kinesio-Taping. Ein sehr dehnbares, atmungsaktives und selbstklebendes Gewebeband – das Kinesiotape – wird auf die betroffenen Körperbereiche aufgeklebt. Die Muskeln werden dadurch aktiviert bzw. entspannt, Schmerzen werden reduziert und der Stoffwechsel im Gewebe verbessert, was zur Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte führt. Preis: 2,5 cm = 0,50 Euro

  • Schreikinder

Mein Ziel ist es, Ihnen mit sanften Methoden zu helfen! Als Heilpraktikerin stelle ich Ihnen mein ganzheitliches Wissen zur Verfügung. Orthopädische Beschwerden behandele ich u.a. als Chiropraktikerin nach Dr. Ackermann. In der inneren Medizin arbeite ich mit naturheilkundlichen Verfahren wie zum Beispiel der Eigenblutbehandlung. Psychotherapeutisch kann ich Ihnen als ausgebildete Hypnosetherapeutin weiterhelfen. Mein Angebot runden entspannende Massagen ab.

Schon in vielen alten Kulturen war bekannt, dass eine Behandlung der Füße durch spezielle Handgriffe oder Massagen Auswirkungen auf den gesamten Organismus haben kann. Dies nutzt die heutige Fußreflexzonentherapie, um den Körper ganzheitlich zu beeinflussen.

Hypnotherapie ist vermutlich so alt wie die Menschheit selbst. In der Hypnosetherapie wird die Hypnose als medizinische Behandlung eingesetzt, um die Ursachen von Beschwerden und auch Lösungsansätze schneller zu finden.

Kinder und Jugendliche sind keine kleinen Erwachsenen, sondern bedürfen einer komplett anderen, auf sie abgestimmten Therapie. Meist reagieren sie sehr schnell auf Behandlungen wie Osteopathie, Chiropraktik, Naturheilkunde und Komplexmittelhomöopathie!

Massagen jeglicher Art werden seit Tausenden von Jahren eingesetzt, um beispielsweise Schmerzen zu lindern und verhärtete Muskeln zu entspannen. In meiner Praxis biete ich ein großes Angebot an Ayurvedamassagen und vielen anderen Massagenformen an!

Die Naturheilkunde betrachtet im Gegensatz zur klassischen Medizin Erkrankungen und Symptome aus einem anderen, ganzheitlichen Blickwinkel. Die individuelle Gesundheit sowie die Aktivierung der enormen Selbstheilungskräfte des Organismus stehen dabei im Mittelpunkt.

Die Osteopathie ist der Auffassung, dass alle Krankheiten mit Problemen im Bewegungsapparat einhergehen. Ziele einer osteopathischen Behandlung sind die Korrektur dieser Einschränkungen und die Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers.

Eine naturheilkundliche Schmerztherapie kann prinzipiell bei allen Schmerzzuständen hilfreich sein. Auch systemische Erkrankungen wie beispielsweise Arthrose, Rheuma, Fibromyalgie uvm. lassen sich naturheilkundlich oftmals erfolgreich behandeln!

Meine Praxis ist so organisiert, dass Sie bei akuten Beschwerden in der Regel noch einen Termin am gleichen Tag bekommen können. Bitte melden Sie sich in diesem Fall aber unbedingt per Email oder über das Kontaktformular mit einer Nachricht und beschreiben Sie mir kurz Ihre Beschwerden sowie hinterlassen Sie mir bitte unbedingt Ihre Telefonnummer. Ich melde mich dann baldmöglichst bei Ihnen!

Ein eingeklemmter Nerv macht sich durch ein Taubheitsgefühl oder Kribbeln bemerkbar. Erfahren Sie jetzt, was der Körper benötigt, um einen zwickenden Rücken oder kribbelnde Beine durch eingeklemmte Nerven selbst zu heilen.

benicar lingua 40mg dosierung

Bei Problemen und Störungen im persönlichen oder beruflichen Bereich und zum besseren Kennelernen oder Entdecken Ihrer eigenen Ressourcen stehe ich Ihnen mit Beratung, Gesprächstherapie und Focusing gerne zur Seite.

Bestimmt sind Sie hier gelandet, weil Sie sich gerne auf dem Gebiet der Wellness-Anwendungen und Massagen ausbilden oder weiterbilden möchten. Vielleicht sind Sie aber auch daran interessiert, sich beruflich neu zu orientieren und haben Interesse an einer Massage Ausbildung.

Denn wir haben uns auf Weiterbildungen im Wellness-Bereich spezialisiert. Unser kompetentes und thematisch breit aufgestelltes Team verbindet profundes Know-How mit dem nötigen Fingerspitzengefühl. Dabei legen wir größten Wert auf die Qualität unseres umfangreichen Ausbildungsangebotes. Kein Wunder, dass wir deshalb kleine Gruppengrößen beibehalten, um auf diese Weise ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse und Fragen eingehen zu können.

In diesem Sinne freuen wir uns schon heute auf Ihre Nachricht. Ob telefonisch oder ganz einfach per eMail - wie Sie uns erreichen, überlassen wir Ihnen. Was Sie gemeinsam mit uns erreichen, dürfen Sie hier auf unseren Seiten erfahren.

„Es ist der größte Fehler bei der Behandlung von Krankheiten, dass es Ärzte (Heilpraktiker) für den Körper und Ärzte (Heilpraktiker) für die Seele gibt, wo beides doch nicht getrennt werden kann.“ Platon

Immer mehr Menschen machen wiederholt die Erfahrung, dass konventionelle Therapie allein nicht ausreicht, um nachhaltig gesund zu werden. Sie erkennen vielmehr, dass Heilung – als ein Zusammenspiel aus körperlichen & seelischen Komponenten auf allen Ebenen stattfinden muss.

Therapie stress-bezogener Erkrankungen wie z.B. Burnout Therapie & Burnout Prophylaxe, Verspannungen, Schmerz- und Erschöpfungszustände, Bluthochdruck, chronische und psychosomatische Erkrankungen, depressive Störungen (Antriebsschwäche, Konzentrationsstörungen, Traurigkeit, Schlafstörungen), Erschöpfungs-Depression, ADS / ADHS, sowie Angst- und Panikstörungen, Angst- und Panikattacken, Trauerbewältigung. Raucherentwöhnung

Coaching / Beratung / Gesprächstherapie in Stress- und Krisenzeiten bei privaten und beruflichen Krisen: z.B. zu den Themen Selbstfindung, Burnout Therapie, Depression, Angst, Prüfungsangst, Panikattacken, Trauer und Beruf(ung)sfindung. Als unterstützende Begleitung während Belastungssituationen, Krankheit, Trennung oder Trauer.

Spezialisierung auf Hochsensibilität – Hochsensibilität ist keine Krankheit: 15-20 % der Bevölkerung ist hochsensibel! Menschen mit Hochsensibilität sind besonders anfällig für Reizüberflutung, Stress, Burnout, Angst und Depression. Aber gerade Menschen mit Hochsensibilität – mit ihren besonderen Fähigkeiten – sind extrem wertvoll für unsere Gesellschaft!

Ich verstehe mich als Heilpraktikerin für körperliche und seelische Gesundheit. Durch die Kombination verschiederer naturheilkundlicher und psychologischer Fachbereiche biete ich eine ganzheitliche Behandlung, durch eine Kombinationstherapie aus:

In Coaching, Beratung und Gesprächstherapie begleite ich Menschen in Zeiten von Krankheit, Krisen und Neuorientierung, sowie auf der Suche nach ihrem eigenen Weg. Grundsätzlich bildet das Gespräch – in engem Kontakt mit Körperempfindungen und Emotionen – einen der wichtigsten Grundpfeiler meiner Therapieangebote, um nachhaltige Bewusstwerdungsprozesse einzuleiten. Siehe auch …Psychotherapie vs. Coaching / Burnout Therapie / Paartherapie/Eheberatung

Besonders ansprechen möchte ich auch Menschen, die Interesse an achtsamkeitsbasierten Verfahren haben, die in die moderne Gesprächstherapie immer mehr Einzug halten. Menschen, die sich mit Meditation, Yoga, Buddhismus und generell Spiritualität beschäftigen, befinden sich in einem zusätzlichen Bezugssystem, welches in der Therapie nicht ausgegrenzt werden sollte.

Neben der Gabe des individuellen homöopathischen Heilmittels ist bei der Prozessorientierten Homöopathie zudem das therapeutische Gespräch eine wesentliche Säule der Behandlung. Ich begleite Sie hierbei, ergänzend zur homöopathischen Therapie, durch bewusste Erkenntnisprozesse. Dies ermöglicht eine raschere und nachhaltigere Gesundung.

Meditation durchdringt und heilt alle Schichten unseres Seins. Auf der körperlichen Ebene werden wir kraftvoller, gesünder, jünger und ausgeglichener. Auf der geistigen Ebene schulen wir unsere Achtsamkeit und erlangen Einsicht und Inspiration, um unser Leben selbstbestimmt zu gestalten. Auf der seelischen Ebene wiederum erkennen wir die Verbundenheit mit allem.

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie dient der Regulierung der Lebensenergie. Mit Hilfe der Ohr Akupunktur können Blockaden gelöst und die Energie auf diese Weise wieder zum Fließen gebracht werden. Unterstützend bei Raucherentwöhnung

Begleitend zur Ohrakupunktur setze ich die TDP Wärmetherapie als eine neuartige Therapieform ein. Hierbei werden moderne Medizintechnik, sowie Elemente der Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) wirksam miteinander kombiniert. Diese Kombinationstherapie bewirkt zusätzlich einen tiefen, sowie nachhaltigen Entspannungseffekt

Die Kraft der inneren Bilder kann bei psychischen Belastungen und Krankheiten eine erstaunliche heilende Kraft entfalten. Durch gezielte Kommunikation mit dem eigenen Unterbewusstsein mittels innerer Bilder ist es möglich, rasche und dennoch anhaltende Veränderung zu erzielen.

  • Bei der Behandlung von Krankheit suche ich zunächst gründlich nach deren Ursachen. Dabei wird das systemische Zusammenspiel von Geist, Körper und Seele immer berücksichtigt.
  • Die Behandlung einer Störung erfolgt ganzheitlich durch die Aktivierung der natürlichen Selbstheilungskräfte und Abwehrkräfte, sowie durch geistig-seelische Ursachenforschung und Ursachenbehandlung. Ich setze hierzu die passenden Impulse, um Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
  • Dies geschieht mit natürlichen Mitteln, bei schonender Vorgehensweise zur Vermeidung von Nebenwirkungen.
  • Zudem werden vorhandene schulmedizinische Erkenntnisse in die Behandlung einbezogen.

Als klassische Homöopathin arbeite ich einerseits grundsätzlich auf der Grundlage der klassischen Homöopathie nach Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843). Andererseits unterstütze ich diesen Prozess sinnvoll durch bewährte, ergänzende Methoden.

Die Basis meiner Therapie als Heilpraktikerin ist immer eine umfängliche Anamnese, sowie eine gründliche Untersuchung unter Einbeziehung klinischer Werte. Das Therapiekonzept ist stets ganzheitlich ausgerichtet.

Heilpraktiker Overath Praxis für Stress und Burnout ist mit dem PKW leicht erreichbar von Untereschbach und Immekeppel in 5 Min, Overath City und Lindlar in 10 Min, Bensberg / Bergisch Gladbach, Kürten, Köln Brück und Rösrath Hoffnungsthal in 15 Min, Bergisch Gladbach Refrath, Engelskirchen, Much, Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Köln rechts rheinisch, Köln Dellbrück, Odenthal und Rösrath / Rösrath Forsbach in 20 Min, sowie von Köln City, Köln Mühlheim, Porz, Holweide, Leverkusen, Siegburg, Wipperfürth, Gummersbach, Bergneustadt, Wiehl, Eckenhagen, Nümbrecht und Marienheide in 30 Min.

Am Wochenende oder während laufender Behandlungen sprechen Sie bitte auf meinen Anrufbeantworter. Bitte hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und kurz Ihr Anliegen. Ich rufe so bald wie möglich zurück!

Heilpraktiker Overath - die Praxis im Bergischen Land ist gut erreichbar von: Köln, Köln Brück, Dellbrück, Mühlheim, Porz, Holweide, Rösrath, Bensberg / Bergisch Gladbach, Kürten, Lindlar, Engelskirchen, Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Much, Rösrath Hoffnungsthal und Bergisch Gladbach, Leverkusen, Refrath, Odenthal, Wipperfürth, Gummersbach, Bergneustadt, Wiehl, Nümbrecht, Eckenhagenund Marienheide.

Die Heilpraktiker Praxis im Bergischen Land ist gut erreichbar von: Köln, Köln Brück, Dellbrück, Mühlheim, Porz, Holweide, Rösrath Hoffnungsthal, Bensberg / Bergisch Gladbach, Kürten, Lindlar, Engelskirchen, Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Much, Rösrath und Bergisch Gladbach, Leverkusen, Refrath, Odenthal, Wipperfürth, Gummersbach, Bergneustadt, Wiehl, Nümbrecht, Eckenhagenund Marienheide.

genesen Sie in der familiären Atmosphäre unserer kleinen Klinik an der Ostsee. Die auf Sie persönlich abgestimmte Behandlung fördert die schnelle Erholung Ihres Körpers. Das natürliche Bioklima unterstützt angenehm und sanft Ihre Regeneration.

"Bestens versorgt" ist die Devise in unserer Rehabilitations-Klinik.
Als inhabergeführte Klinik können wir langwierige und umständliche bürokratische Verfahren auf ein Minimum reduzieren. Die gesparte Zeit kommt Ihnen zugute. Die spezifische Ausbildung unseres Teams.
weiter