azulfidine ohne rezept frankreich

Laut Angeben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung brauchen Erwachsene am Tag zwischen 30-100 µg Chrom. Kinder sollten im Alter bis zu sieben Jahren täglich zwischen 20-80 µg Chrom zu sich nehmen. Die durchschnittliche tatsächliche Chromzufuhr in der Bevölkerung wird von Experten deutlich niedrigereingeschätzt – Mangel-Erscheinungen haben hier also leichtes Spiel.

Chrom ist eines der Spurenelemente, das bei einer umfassenden Basisversorgung unseres Körpers mit Vitalstoffen nicht fehlen sollte. Es sind also nicht nur die „üblichen Verdächtigen“ wie Vitamin C, Zink oder Magnesium, die man in Sachen Vitalstoffversorgung im Hinterkopf haben sollte.

Die Blutorange ist als Mutation verschiedener Orangensorten im Mittelmeerraum entstanden. Die rote Fruchtfleischfärbung wird durch Anthocyanin in den Pigmenten von Fruchtfleisch und Schale hervorgerufen und entsteht in trockenen Gebieten mit grossen täglichen Temperaturdifferenzen.

Neben 11 verschiedenen Aromastoffen enthalten die Orangen, Rohr-, Trauben- und Fruchtzucker, zahlreiche Mineralstoffe, wichtige Fermente und vor allem ca. 14 verschiedene Vitamine. 100g Fruchtfleisch enthalten etwa 54 kcal/ 226 kJ. Mit 40 - 80 mg Vitamin C zählen die Orangen zu den vitaminreichsten Früchten.

Im Gegensatz zu Orangen haben Blutorangen einen herberen, kräftigeren Geschmack, der teils etwas an den Geschmack von Beeren erinnert. Sie werden vor allem ausgepresst, aber auch roh gegessen bzw. als Beigabe zu Müsli verwendet.

Auch bei der Fütterung gilt das Gesetz des Minimums. Wir können nicht immer davon ausgehen, dass sich irgendwie schon alles ausgleicht. Statt den schönen Versprechungen auf einzelnen Pferdefuttersäcken und Dosen zu erliegen oder die eigene Nase zur Kauf-Entscheidung heranzuziehen, kommen wir ums Rechnen und ums Überlegen nicht wirklich herum.

Der Stoffwechsel unserer Pferde ist eher eine Art Regelkreislauf: aus dem vorhandenen Angebot wird versucht, durch Kompensation, das Optimum herauszuholen.
Unsere Pferde dürfen sich nur wenig bis gar kein Futter selber suchen und müssen sich mit der eingeschränkten Auswahl begnügen, die wir Ihnen zur Verfügung stellen.

Dass Raufutter die Basis der Pferdefütterung darstellt, ist selbstverständlich. Schauen wir hier mal auf den Calcium-Gehalt bei der Heufütterung: die tägliche Heumenge für das Pferd wird mit 1,2 bis 1,5 kg pro 100 kg/Lebendgewicht des Pferdes angesetzt.
Je nach Heuernte sind recht unterschiedliche Calcium-Gehalte pro kg Trockensubstanz (TS) (die Spannbreite wird von Bender mit 3 bis 10 g Calcium je kg Heu (TS)) angegeben.

Vor der Blüte geschnittenes Heu ist calcium-arm. Gerade die Robustpferdehalter achten auf Heu, dass kurz nach der Blüte geschnitten wurde, um einen niedrigeren Energiegehalt im Heu zu erzielen.

Der Calcium Bedarf beim Pferd liegt bei 5 gr pro 100 kg Lebendgewicht. Der Calcium-Bedarf eines Pferdes wäre bei einer bedarfsgerechten Heuversorgung bereits gedeckt bzw. je kräuterreicher das Heu läge eventuell sogar schon eine Calcium-Überversorgung vor.

In Grenzen toleriert ein Pferd einen leichten Calcium-Überschuss (Überschreiten der Norm um das 2-3 fache) recht gut: vorausgesetzt, dass andere Elemente (Phosphor, Magnesium, Mangan, Eisen, Zink) ausreichend vorliegen!

Sobald die Wechselwirkungen von unterschiedlichen Futtermittelbestandteilen näher beleuchtet werden, wird es auch ein wenig „unübersichtlich“.
Es reicht eigentlich nicht aus, wenn z.B. die rein rechnerisch enthaltenen Calcium-Gehalte von Heu, Kraft- und Mineralfutter zu addieren.

Sobald Getreide gefüttert wird, kommt auch Phytinsäure (enthalten in den Randschichten von Getreide) mit in den Organismus. Phytinsäure bildet mit Calcium schwer lösliche Calcium-Phytate. Die in Rübenschnitzel, Trockenschnitzel oder Luzernegrünmehl vorkommende Oxalsäure bildet mit Calcium das schwerlösliche Calcium-Oxalat, das dem Organismus nicht zur Verfügung steht.

Und schon gerät die Berechnung etwas ins „Trudeln“ …. STOP
Ich will Sie nicht entmutigen 😉 …. aber bevor wir das nächste Zusatzfuttermittel zu den bereits 2 Mineralpulvern hinzukaufen, sollten wir kurz mal innehalten.

Bei der Pferdefütterung gilt häufiger WENIGER ist MEHR! Es bringt nichts, das Pferd mit allerlei Mittelchen überzuversorgen: das belastet nur Leber- und Niere und bringt den Stoffwechsel noch weiter durcheinander. Es gilt den Bereich zu finden, der als limitierendes Element wirkt!

Das Karusell der Verpflechtungen untereinander: Eine (mineralische) Fehlernährung besteht nicht nur in einer Unter- oder Überversorgung, sondern auch in einer Imbalanz zwischen den Elementen!

Anorganisch gebundene Spurenelemente werden im Dünndarm zuerst in ihre ionisierte Form überführt, bevor sie anschließend über 2 unterschiedliche Wege resorbiert werden. Kupfer, Eisen, Mangan und Zink unterliegen einem aktiven Transportmechanismus (Komplexbildner).
Durch diesen Regulationsmechanismus wird mit steigender Zufuhr die Aufnahme in den Körper verringert. Damit wird einer überhöhten Aufnahme entgegengesteuert und so bei Überversorgung das Risiko von Vergiftungen verringert.

Bei Selen und Jod erfolgt die Aufnahme durch Diffusionsprozesse. Dies bedeutet, dass die Aufnahme in den Körper weitgehend nicht reguliert wird und damit mit steigender Zufuhr das Risiko einer Überversorgung bzw. einer Intoxikation steigen kann.

LaVita ist ein Saftkonzentrat aus dem Besten der Natur. Die Basis bilden Obst, Gemüse und gesunde Kräuter. Hinzu kommen pflanzliche Öle, Aloe Vera und viele weitere Lebensmittel. Mit dieser Zusammensetzung vereint LaVita alle wichtigen Vitalstoffe, also Vitamine und Spurenelemente, sowie Coenzym Q10, Carnitin, Enzyme, Aminosäuren und viele wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe in einem Produkt. Durch die flüssige Form ist LaVita besonders gut verwertbar.

Welche Bausteine benötigen wir, um gesund und vital zu bleiben? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Vitalstofflehre. Deren Ziel ist es, bestmögliche Bedingungen für einen gesunden* und leistungsfähigen** Organismus zu schaffen. Danach richtet sich die Dosierung der Vitamine und Spurenelemente in LaVita.***

*LaVita enhält Vitamin B2, Selen sowie Vitamin E, welche helfen die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
**LaVita liefert Vitamin B2, Vitamin B12 und Vitamin B6, welche zu einem normalen
Energiestoffwechsel beitragen.
***Grundlage: Dietl/Ohlenschläger: Handbuch der orthomolekularen Medizin

Ob Apfel, Beeren oder Mariendistel: Auf die Auswahl unserer Rohstoffe legen wir ein besonderes Augenmerk. So achten wir auf die vollständige Ausreifung der Zutaten. Heimische Obstsorten stammen von regionalen Streuobstwiesen, Gemüse aus Bio-Anbau. Kräuter beziehen wir in Arzneibuchqualität und fermentieren sie im Barriquefass. Anschließend werden alle Rohstoffe in einem patentierten und besonders schonenden Verfahren zu einem Konzentrat verarbeitet.

Die Wirkung von LaVita beginnt in unseren Zellen. Sie sind vergleichbar mit kleinen Fabriken, in denen sekündlich viele Tausend Stoffwechselprozesse ablaufen. LaVita liefert den Zellen alle wichtigen Vitamine und Spurenelemente in ausgewogener Dosierung und natürlicher Form, wie eine international veröffentlichte Studie* belegen konnte.

Müdigkeit kann - muss aber nicht - Anzeichen eines Nährstoffmangels sein (© Viktor_Gladkov - iStock) Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind gut für die Gesundheit. Aber bitte nicht übertreiben! Lesen Sie, welche Mengen genau richtig sind und welche Lebensmittel besonders gute Nährstofflieferanten sind.

Der Körper braucht Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, um richtig zu funktionieren. Allerdings kann er sie nicht selbst herstellen. Deshalb ist eine ausreichende Versorgung über entsprechende Lebensmittel wichtig.

Die Therapie der Vitamin- und Mineralstoffmangelerkrankungen gelingt durch die Anpassung der Ernährung und, wenn nötig, durch die Einnahme von Tabletten. Die Behandlung einer Vitamin- oder Mineralstoffüberdosierung ist komplizierter.

Es gibt fett- und wasserlösliche Vitamine. Die fettlöslichen Vitamine nimmt der Körper nur auf, wenn Fett zur Verfügung steht. Ohne Fett scheidet sie der Körper wieder aus. Die fettlöslichen Vitamine sind Vitamin A, D, E und K. Alle anderen Vitamine sind wasserlöslich.

Fünf Hände voll Obst und Gemüse am Tag sollten Nährstoffmängel vorbeugen (© richardschramm_iStock) Man liest zwar häufig, wie hoch der Tagesbedarf eines Menschen an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen ist, aber solche Angaben sind im Alltag schwer umsetzbar.

Das ist jedoch kein Problem: Sie müssen nicht jeden Tag zählen, wie viele Vitamine Ihr Essen enthält. Wenn Sie sich an die Deutsche Gesellschaft für Ernährung halten, ist Ihr Bedarf wahrscheinlich gedeckt:

  • 3 Hände voll Gemüse pro Tag
  • 2 Hände voll Obst pro Tag
  • täglich Milch oder Milchprodukte
  • 1-2 Mal pro Woche Fisch
  • Fleisch, Wurst und Eier in kleinen Rationen
  • Verwendung von jodiertem und fluoridiertem Speisesalz

Kochen Sie Ihr Essen schonend und bewahren Sie die Lebensmittel fern von Hitze und Licht auf, weil viele Vitamine dadurch zerstört werden. Zum Beispiel sind die Vitamine B6 und C hitze- und lichtempfindlich. Vitamin B2 wiederum ist lichtempfindlich und Vitamin B1 und Folsäure sind hitzeempfindlich.

azulfidine auf polenmarkt kaufen

Abschiebungen nach Tunesien sind laut einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts von Montag möglich, auch wenn dort die Todesstrafe gilt. Politiker fordern nun, dass auch der in Bochum lebende Leibwächter Osama bin Ladens abgeschoben wird.

Abschiebungen nach Tunesien sind laut einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts von Montag möglich, auch wenn dort die Todesstrafe gilt. Politiker fordern nun, dass auch der in Bochum lebende Leibwächter Osama bin Ladens abgeschoben wird.

Ein Auto soll in der Nacht zu Sonntag im Essener Stadtteil Altendorf angeblich in eine Gruppe von Menschen gefahren sein. Ein entsprechendes Auto wurde sichergestellt. Eine Frau wurde bei dem Vorfall womöglich verletzt. Von ihr fehlt jedoch jede

Nach einer wochenlangen Entschuldigungs-Tour im Datenskandal geht Facebook-Chef Zuckerberg in die Offensive. Facebook habe seine Lektion gelernt, jetzt müsse es weiter vorangehen – unter anderem mit einer neuen Flirt-Funktion.

Wer wird neuer Präsident der Saarbrücker Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW)? Im Oktober soll diese Frage beantwortet sein. Das ist das Ziel des Vorsitzenden des Hochschulrates, Professor Norbert Grünwald.

Bad Honnef (dpa) Grober Schmutz auf dem Parkett sollte mit einem weichen Besen oder Staubsauger mit feinem Bürstenaufsatz entfernt werden, rät der Verband der deutschen Parkettindustrie. Nach dem Putzen dürften keine Lachen von Wasser oder

Hamm (dpa) Beim Einsteigen in den Bus müssen Fahrgäste auf ihre eigene Sicherheit achten. Das gilt auch für Schwer- beziehungsweise Gehbehinderte. Besondere Rücksichtnahme vom Busfahrer dürfen sie nur erwarten, wenn sie ihn selbst darum bitten oder

Frankfurt (dpa) Verschleimte oder verklebte Augen bei Hunden und Katzen sollten Halter nicht mit Kamille spülen. Das könne die Bindehäute zusätzlich reizen. Besser sei es, das Sekret mit einem Taschentuch zur Nase hin wegzuwischen, erläutert der

Baierbrunn (dpa) Verpackungen aus dem Supermarktregel enthalten oft schwer verständliche Hinweise. „Unter Schutzatmosphäre verpackt“ auf manchen Fleischverpackungen bedeutet, dass die Luft in der Verpackung durch Gase wie Sauerstoff oder Stickstoff

Osnabrück (dpa) Eine gesetzlich krankenversicherte Frau hatte über einen Zeitraum von knapp zwei Jahren 46 Kilo abgenommen. Ein Arzt empfahl ihr die Entfernung der Fettschürze. Die Krankenkasse lehnte die Übernahme der Kosten ab. Die Haut sei

Ambrosia kann starke Allergien und Asthma auslösen. Auch in Deutschland breitet sich die Pflanze aus. Damit nimmt die Pollenlast in der Luft zu – wie stark, hängt von Faktoren wie Klimawandel und Autoverkehr ab. mehr»

Pfeifen, Brummen, Rauschen. Manchmal ist es sogar eine Melodie. Patienten mit Tinnitus hören Geräusche, die niemand sonst wahrnimmt. Der Leidensdruck kann enorm sein – auch weil Familie und Freunde oft nicht nachvollziehen können, was die Betroffenen so quält. mehr»

Manch einer ist nach dem Sport triefnass, ein anderer sieht dagegen aus wie aus dem Ei gepellt. Die naheliegende Schlussfolgerung: Der Durchgeschwitzte ist weniger fit. Denn wer viel schwitzt, hat eine schlechtere Kondition, lautet eine weit verbreitete Annahme. mehr»

Maria Eifrig hat Multiple Sklerose (MS). Die 59 Jahre alte Programmiererin sitzt im Rollstuhl. Spastiken durchzucken ihren Körper. Mit 43 Jahren bekam sie die Diagnose. Bis ins Jahr 2007 ging es rapide bergab. mehr»

Es gehört zu den nervigsten Gesprächen in der Arztpraxis. Das Gespräch über Antibiotika. In der Bevölkerung ist es weit verbreitet, dass, je schlimmer eine Erkältung erscheint, desto notwendiger sei eine Antibiotika-Therapie.

Ann Arbor. Das Übergewichts-Paradoxon, wonach übergewichtige Menschen zwar anfälliger für Erkrankungen, im Fall einer akuten Krise jedoch widerstandsfähiger sind als Schlanke, trifft offenbar auch auf die Blutvergiftung (Sepsis) zu, wie eine Studie im Fachmagazin Critical Care Medicine zeigt. mehr»

Maria Eifrig hat Multiple Sklerose (MS). Die 59 Jahre alte Programmiererin sitzt im Rollstuhl. Spastiken durchzucken ihren Körper. Mit 43 Jahren bekam sie die Diagnose. Bis ins Jahr 2007 ging es rapide bergab. mehr»

Die präventive Wirkung von sportlicher Betätigung ist unumstritten. Sport tut gut, ist aber offenbar bei vielen Erkrankungen effektiver als Medikamente. In einer aktuellen Publikation im British Medical Journal geht John Ioannidis, der Leiter des Prevention Research Center der kalifornischen Stanford Universität diesen Schritt weiter. mehr»

Ausdauersportler nutzen das Höhentraining schon lange zur Leistungssteigerung. Doch profitieren auch Freizeitsportler oder sogar Herzkranke davon?
Der Nutzen der Höhenluft ist jedenfalls nichts Neues. Bereits im antiken Griechenland wurden Kranke in die Berge geschickt, um sich zu erholen. mehr»

Im Alter nimmt das Durstgefühl ab und begünstigt ein Austrocknen. Jedoch scheuen auch viele das Trinken, weil sie sonst zu oft auf Toilette müssen. Kein Tag vergeht auf einer internistischen Station, an dem man nicht mit älteren Patienten oder deren Angehörigen über die Trinkgewohnheiten spricht. mehr»

Mit einem einfachen täglichen Training, das jeder Patient selbständig ohne Hilfsmittel machen kann, klingt eine chronische Entzündung der Achillessehne deutlich ab. Auch die damit oft einhergehenden Schmerzen lassen nach. mehr»

Die Situation war durchaus dramatisch: Der 26-jährige Mann zitterte am ganzen Körper, schwitzte stark, sein Blutdruck war auf 80/40 abgesackt, der Ruhepuls lag bei 110.Seine Freundin sagte, er habe sich mit Antidepressiva umbringen wollen, 29 Tabletten habe er geschluckt. mehr»

azulfidine ohne rezept bestellen erfahrung

Mit dem Begriff der Physiotherapie können viele Menschen eine persönliche Erfahrung verbinden. Häufig tritt man mit ihr in Kontakt, wenn man sich auf dem Weg aus einer Erkrankung oder einem chronischen Leiden befindet, oder auch im Rahmen einer Rehabilitation. Ziel der Physiotherapie sind stets die nicht-invasive Linderung von Schmerzen und die Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit. In unserer Praxis in Würzburg stehen für Ihre Gesundheit hochausgebildete Physiotherapeuten mit einer Reihe von Therapiemethoden zur Verfügung.

• Massagen zur Schmerzlinderung oder Entspannung
• Elektrotherapie und Ultraschalltherapie
• Thermotherapie mit Wärme und Kälte
• Klassische Lymphdrainage

Hierbei kommen physikalische Methoden der Behandlung vom einfachen Ausüben von Druck über Gleichstrom bis hin zu Eis oder warmen Fango-Packungen zum Einsatz, um die natürlichen Selbstheilungskräfte zu unterstützen oder Erkrankungen vorzubeugen.

Nach dem heutigen Stand wissenschaftlicher Erkenntnis kann eine professionell ausgeführte Physiotherapie bei einer Vielzahl körperlicher Leiden Linderung verschaffen und die Selbstheilungskräfte des menschlichen Körpers entscheidend unterstützen. So dient sie der Medizin unter anderem zur:

Zwar wird eine Physiotherapie im Normalfall von einem Arzt im Zuge der Behandlung eines Krankheitsbildes verschrieben, doch steht Ihnen die Kompetenz und Erfahrung professioneller Physiotherapeuten auch privat zur Verfügung – ob zur Vorbeugung von Erkrankungen oder als genussvolles Wellness-Erlebnis.

Beim aktiven Therapiemodell geht es in erster Linie um Bewegungen, die vom betroffenen Patienten mit Hilfe des Physiotherapeuten, zum Beispiel als manuelle Therapie oder Bewegungstherapie, selbstständig ausgeführt werden. Es handelt sich also insbesondere um jene Therapieformen, die unter der Bezeichnung „Krankengymnastik“ geläufig sind. Mit ihrer Hilfe können beispielsweise Bewegungs-, Funktions-, sowie Aktivitätseinschränkungen (z.B. Gelenk- und Muskelbeschwerden) behandelt und beseitigt werden.

Der Begriff der Gymnastik ist bei dieser Form der Behandlung jedoch etwas zu eingeschränkt und reduziert das breite Feld der aktiven Physiotherapie auf einen von vielen Aspekten. In der modernen Physiotherapie kommt beispielsweise auch die Extensionstherapie zum Einsatz, bei der mit modernsten Gerätschaften wie Schlingentischen gezielt schmerzende oder in ihrer Beweglichkeit eingeschränkte Gelenkpartien therapiert werden können.

Auch der Bereich der Sport- oder Golfphysiotherapie fällt unter die aktive Therapie. Hier begleitet der Physiotherapeut einen Hobby- oder Profi-Sportler mit physiotherapeutischem Know-How, um entweder Sportverletzungen zu therapieren oder durch korrekte Bewegungsabläufe beim Sport derartigen Verletzungen vorzubeugen.

Zur Ergänzung aktiver Therapieformen werden häufig auch passive Maßnahmen ergriffen. Hierbei wird durch physikalische Reize (zumeist über die Körperoberfläche) der Organismus stimuliert, wobei die Patienten weitestgehend passiv bleiben. Die Massage oder Lymphdrainage sind zwei typische Vertreter dieser Therapie-form. Passive Therapieformen können auf die verschiedensten Bereiche des menschlichen Körpers wirken. Ein Physiotherapeut dringt über die Massage beispielsweise, je nach angewendeten Techniken, von den äußersten Gewebestrukturen bis in die tiefsten Muskelverspannungen vor – was gleichermaßen auch beispielsweise für Ultraschalltherapien gilt.

Passive Therapiemethoden eignen sich hervorragend zum Vorbeugen von Muskel-, Gewebe- oder Gelenkproblemen. Als Patient profitieren Sie hier von den praktischen Vorteilen der Therapie und können dennoch den Wellness-Faktor voll auf sich wirken lassen.

Befindet man sich im Anfangsstadium einer physiotherapeutischen Behandlung, helfen derartige passive Maßnahmen dabei, etwaige Schmerzen zu lindern und die körperliche Entspannung zu fördern. Sie können hierdurch den weiteren Verlauf der Therapie unterstützen und positiv beeinflussen. Mit voranschreiten der Physiotherapie können passive Therapiemethoden dann immer weiter in den Hintergrund treten und zur Entspannung oder Schmerzlinderung dienen, während der Wiederaufbau der Bewegungsfähigkeit über aktive Therapiemethoden geschieht.

Haben Sie es als Kind auch geliebt, barfuß zu gehen? Das kommt nicht von ungefähr, denn es liegt in unserer Natur. Barfußgehen regt die Fußreflexzonen an. Damit regulieren wir auf natürliche Weise die Funktion unserer Organe, unseres Herz-Kreislauf-Systems und des ganzen Körpers. Kurz: Barfußgehen ist gesund. Und macht Spaß.

Gehen auf der goFit Gesundheitsmatte ist wie Barfußgehen am Kiesstrand. Probieren Sie´s aus, und Sie werden erstaunt sein. Sie spüren innerhalb weniger Minuten die anregende Wirkung einer ganzheitlichen Massage Ihrer Fußreflexzonen. Viele unserer Kunden schwören darauf und wollen die Matte schon nach kurzer Zeit nicht mehr missen.

Sie ist ein kleines Wunder – die goFit Gesundheitsmatte. Und wie viele geniale Ideen basiert sie auf einer einfachen Erkenntnis: Wer seine Fußreflexzonen stimuliert, stärkt damit die Selbstheilungskräfte des Körpers. Deshalb haben wir die Matte entwickelt – gemeinsam mit Wissen­schaftlern, Medizinern, Sportärzten, Orthopäden und Therapeuten. Für Ihr Wohlbefinden.

Gehen Sie zehn Minuten auf der Matte – das ist alles. In dieser Zeit arbeitet Ihr Körper von ganz alleine: Die Bewegung auf der Matte regt die Reflexzonen Ihrer Fußsohlen an – und damit Ihre Muskulatur und Ihre Organe. Ganz natürlich. Denn jede Reflexzone ist mit einem bestimmten Organ verbunden. So betreiben Sie Gesundheitsvorsorge. Wirkungsvoll, nachhaltig und ganz ohne Medikamente.

In Ihren Fußreflexzonen spiegelt sich Ihr gesamter Organismus. Deshalb ist das Barfußgehen auf einem Kies­strand so gesund. Diese heilende Wirkung ist in vielen Kulturen seit Jahrhunderten bekannt. Fuß­reflex­zonen­massage mit der goFit Matte hat eine ähnlich wohltuende, gesundheitsfördernde Wirkung wie Ihr täglicher Spaziergang am Strand: Es tut einfach gut.

Seit Jahren ist Gofit bereits führend bei Fußreflexzonenmassagematten für Fußreflexzonen. Mit einer Fußreflexzonenmatte aus dem Hause Gofit fördern Sie jetzt aktiv Ihr Wohbefinden und Ihre Vitalität. Gofit-Fußreflexzonen-Matten sind bereits seit mehr als zehn Jahren erfolgreich im Reha- und Gesundheitsbereich im Einstz. Alle Menschen die zum Beispiel nach dem Begriff Fußmassage Matte Schweiz, Fußreflexzonen Matte Test, Gofit Matte Erfahrungen, Gofit Matte Anwendung, Gofit Matte Alternative, Massagematte für die Füße, Gofit Matte Erfahrung, Fußmassagematte für Reflexzonenmassage, Massagematte für Reflexzonenmassage, Matte für Reflexzonenmassage, Fußreflexzonenmassagematte von Gofit, Fußreflexzonenmassagematten von Gofit, Reflexzonenmassage Fußmassagematte, Reflexzonenmassage Massagematte, Reflexzonenmassage Matte oder Fußreflexzonen Matte Shop googeln werden mit großer Sicherheit auf die Gofit-Website für Fussreflexzonenmassagematten gelangen. Wenn Sie also eine Gofit Fußreflexzonenmassagematte in unserem Online-Shop kaufen möchten sind Sie also goldrichtig, wenn Sie folgende Suchbegriffe bei Google eingegeben haben:

azulfidine kaufen in deutschland

azulfidine 2 creme kaufen

  • Übernachtung mit Halbpension (VP gegen Aufschlag)
  • Nutzung von Hallenbad, Sauna und Whirlpool
  • Ärztliche Konsultation
  • 2 Anwendungen pro Behandlungstag
  • Feiertagsprogramm: Weihnachtsmenü, Silvesterball und festliches Menü

  • Transfer - ab/bis Berlin-Bahnhof Zoo - 74,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Berlin-Ostbahnhof - 74,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis ARAL-Blumberg - 74,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Potsdam Hauptbahnhof - 90,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Dresden-Neustadt - 100,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Chemnitz-Busbahnhof - 109,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Cottbus-Bahnhof - 95,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Freienhufen A13 - 95,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Leipzig HBF - 100,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Halle/Saale ZOB - 100,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Magdeburg ZOB - 114,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis ARAL Autohof Großkugel - 100,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Dessau-Ost A9, MC Donalds - 100,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Erfurt Intercityhotel HBF - 125,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Rostock HBF-Südseite - 90,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Star Tankstelle Gramzow, Ueckerfelde - 85,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Stralsund Busbahnhof - 85,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Schwerin Hauptbahnhof - 100,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Neubrandenburg Busbahnhof - 85,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Hermsdorfer Kreuz A9 - 115,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Buckowsee A11 - 85,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Eisenhüttenstadt Busbahnhof - 90,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Michendorf, Raststätte BAB A10 - 90,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Braunschweig Busbahnhof / HBF - 120,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Hannover ZOB - 125,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Hamburg ZOB - 129,- € pro Person

Abnehmen mit Kaffee – funktioniert das oder nicht? Die einen Diäten verbieten Kaffee, die anderen geben ihn hingegen als Geheimtipp für Abnehmen mit. Was ist nun richtig, und welche Standpunkte liegen den Verboten bzw. Geboten des Kaffees bei Diäten zugrunde? Oder anders gefragt: Kann man mit Kaffee abnehmen?

1. Koffein wirkt als Appetitzügler und kann deshalb eine Diät dahingehend unterstützen, dass man weniger Hunger hat und damit auch weniger isst. Insbesondere diejenigen, die erstmals damit beginnen Kaffee zu trinken, werden damit abnehmen, wenn es sich nicht gerade um einen Milchkaffee mit viel Zucker handelt. Auch umgekehrt klappt es: Wer damit aufhört Kaffee zu trinken, wird in vielen Fällen zunehmen, da der Appetit wieder wesentlich stärker ausgeprägt ist.

2. Kaffee ist ein sehr figurfreundliches Getränk: Er besteht zwar zu 30 % aus Kohlehydraten, diese werden jedoch beim Rösten zum Großteil zerstört. Kaffee enthält von Natur aus Fett, jedoch nur in so geringen Maßen, dass es nicht ins Gewicht fällt, sodass Kaffee hinsichtlich der Nährwerte zum Abnehmen geeignet ist, da er – in Abhängigkeit von der Zubereitungsweise – wenige Kalorien enthält.

3. Das im Kaffee enthaltene Koffein kurbelt den Stoffwechsel an: Der Körper produziert automatisch mehr Wärme und verbraucht dadurch Energie – ein Effekt, der beim Abnehmen absolut erwünscht ist. Der Grundumsatz erhöht sich, sodass der Körper von sich aus mehr Kalorien verbraucht als ohne Kaffee. Allerdings handelt es sich um nur um ca. 50 bis 100 kcal, die der Körper pro Tag zusätzlich verbraucht.

4. Dass viele Menschen mit Kaffee abnehmen, liegt auch daran, dass Koffein sportliche Leistungen verbessert. Zum Einen ist man durch den Koffeinkick aufgeputscht und hat viel mehr Lust auf Sport. Außerdem hält man beim Training auch länger durch, was dem Abnehmen zugute kommt.

5. Kaffee regt den Darm an, weshalb der Verdauungsbrei wesentlich kürzer im Darm verweilt, sodass der Körper weniger Kalorien verwerten kann. Außerdem besteht ein Zusammenhang zwischen der Füllung des Darms und dem Appetit – ein Aspekt, der beim Abnehmen nicht vernachlässigt werden sollte. Ein regelmäßiger Stuhlgang ist eine wichtige Voraussetzung für das Abnehmen. Oder andersherum gesagt: Wer Verstopfung hat und diese bisher erfolgreich mit Kaffee therapiert hat, wird bei Verzicht auf Kaffee weniger leicht abnehmen.

6. Koffein wirkt als Fatburner, regt also die Lipolyse an. Aus diesem Grund nehmen viele Menschen, die abnehmen wollen, Koffeintabletten oder Guarana-Kapseln ein. Heßmann-Kosaris (2006: 61 f.) warnt allerdings davor, dass dieser Fatburner-Effekt nur dann tatsächlich den Fettabbau unterstütze, wenn man sich im Anschluss an den Koffeinkonsum bewege. Bei sitzender Tätigkeit hingegen würden die „freigesetzten Fettsäuren […] wieder in Fett zurückverwandelt“.

1. Koffein erhöht den Blutzuckerspiegel und ist deshalb bei vielen Diäten verboten. Eine Erhöhung des Blutzuckerspiegels bewirkt einen Anstieg des Dickmacher-Hormons Insulin. Wenn der Insulinspiegel dann wieder sinkt, bekommt man Hunger. Aus diesem Grund kann Kaffee – vor allem in zu hohen Dosen – den Erfolg beim Abnehmen gefährden.

2. Manche Menschen sind gegen Kaffee allergisch ohne es zu wissen – es handelt sich um eine sogenannte maskierte Allergie. Wenn solche Menschen dann mit dem Kaffeetrinken aufhören, purzeln die Pfunde wie verrückt, da der Körper zuvor Wasser eingelagert hat, um sich vor dem durch die allergischen Reaktionen freigesetzten Histamin zu schützen. Hierbei handelt es sich aber freilich um Einzelfälle. Wenn Sie glauben, allergisch auf Kaffee zu sein, sollten Sie sich auf jeden Fall an einen Allergologen wenden.

Ob Kaffee beim Abnehmen hilft, muss jeder für sich selbst ausprobieren. Manche Menschen profitieren beim Abnehmen sehr von der appetitzügelnden Wirkung des Koffeins, bei anderen wiederum überwiegen die negativen Effekte wie die Erhöhung des Blutzuckerspiegels, welche beim Abnehmen von Nachteil ist. Tipp für den Koffeinkick zwischendurch: Schokakola

  • Zurück
  • Weiter

In der ut ausgestatteten hauseigenen Kur- und Wellnessabteilung finden ärztliche Untersuchungen und zahlreiche Gesundheits- und Beauty-Behandlungen statt. Hallenbad (ca. 9 x 9 m, ca. 30-31 °C), Whirlpool, Sauna, Fitnessraum, Friseursalon (nur freitags).

  • Übernachtung mit Halbpension (VP gegen Aufschlag)
  • Nutzung von Hallenbad, Sauna und Whirlpool
  • Ärztliche Konsultation
  • 2 Anwendungen pro Behandlungstag
  • Feiertagsprogramm: Weihnachtsmenü, Silvesterball und festliches Menü

  • Transfer - ab/bis Berlin-Bahnhof Zoo - 74,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Berlin-Ostbahnhof - 74,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis ARAL-Blumberg - 74,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Potsdam Hauptbahnhof - 90,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Dresden-Neustadt - 100,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Chemnitz-Busbahnhof - 109,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Cottbus-Bahnhof - 95,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Freienhufen A13 - 95,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Leipzig HBF - 100,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Halle/Saale ZOB - 100,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Magdeburg ZOB - 114,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis ARAL Autohof Großkugel - 100,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Dessau-Ost A9, MC Donalds - 100,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Erfurt Intercityhotel HBF - 125,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Rostock HBF-Südseite - 90,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Star Tankstelle Gramzow, Ueckerfelde - 85,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Stralsund Busbahnhof - 85,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Schwerin Hauptbahnhof - 100,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Neubrandenburg Busbahnhof - 85,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Hermsdorfer Kreuz A9 - 115,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Buckowsee A11 - 85,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Eisenhüttenstadt Busbahnhof - 90,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Michendorf, Raststätte BAB A10 - 90,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Braunschweig Busbahnhof / HBF - 120,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Hannover ZOB - 125,- € pro Person
  • Transfer - ab/bis Hamburg ZOB - 129,- € pro Person

Hier können Sie persönliche Fragen für das private, berufliche und gesundheitliche Leben stellen und je nach individuellen Anliegen werden mediale Impulse und praktische Hilfen/Tips für die Verbesserung der Situation gegeben.

Hypnotherapie verhilft gesünder und "heiler" zu werden. Es ist ein Weg nach Innen. Mittels hypnotherapeutische Techniken wird der Klient in einen tiefen entspannten Zustand/Trancezustand geführt, der sehr angenehm ist und dazu verhelfen soll, Heilungsprozesse in Gang zu setzen.


Hypnose hilft bei psychosomatischen Krankheiten, zur Schmerzlinderung, zur Raucherentwöhnung, zur Gewichtsreduzierung, zur Bewältigung von Lebenskrisen und zur Erreichung persönlicher und beruflicher Ziele.

Das Werkstoffkonzept bestimmt eine der wesentlichsten Eigenschaften unserer Schrauben – die Festigkeit. Der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Materialien kommt daher eine besondere Bedeutung zu. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung und Kompetenz sind wir an sämtlichen Innovationen im Bereich der Werkstoffe für hochfeste Verbindungselemente federführend beteiligt, beispielsweise an der Neuentwicklung von Dualphasenstählen oder auch Konzepten für höchste Festigkeiten. Die von uns seit Jahrzehnten sicher beherrschte Bor-Metallurgie führte so auch zur Freigabe der borlegierten Stähle für alle Festigkeitsklassen.

Um sicherzustellen, dass alle Schrauben die gewünschten mechanischen Eigenschaften erfüllen, werden von KAMAX ausschließlich spezifisch ausgewählte Werkstoffe eingesetzt. Diese müssen exzellent für die Kaltumformung geeignet sein, um z.B. hohe Umformgrade ohne Risse bei guten Werkzeugstandzeiten zu ermöglichen. Weiterhin sind ausgezeichnete Vergütungseigenschaften, zur Sicherstellung der geforderten Festigkeits- und Zähigkeitswerte unserer Verbindungselemente, unverzichtbar.
Unter Berücksichtigung der DIN-Normen erfolgt die Auswahl des verwendeten Werkstoffes teilespezifisch in Abhängigkeit der Festigkeitsklasse, Bauteilabmessung, Geometrie und Kundenanforderung.

Im Standardbereich verwenden wir auf die Endfestigkeit abgestimmte niedriglegierte Stähle nach eigenen Spezifikationen. Höher legierte Stähle wie z.B. A286 kommen zum Einsatz, wenn warmfeste oder korrosionsbeständige Eigenschaften gefordert sind.

Für spezielle Anwendungen nutzen wir Dualphasen-Werkstoffe, deren Festigkeit ausschließlich durch Kaltumformung erzeugt wird und die daher ohne vergütende Wärmebehandlung eingesetzt werden können. Verbindungselemente aus diesen Materialien haben inzwischen einen festen Platz in unserem Produktspektrum eingenommen, beispielsweise Kaltumformteile wie Langschaftkugelbolzen.

In seiner natürlichen L-Form ist Methionin eine proteinogene Aminosäure. Sie zählt zu den essentiellen Aminosäuren und kann vom Körper nicht selbst synthetisiert werden. Deshalb ist die ausreichende Zufuhr über die Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel von entscheidender Bedeutung.

Schwefelverbindungen kommen in allen Lebewesen vor und haben eine Vielzahl von Funktionen. Neben Cystein ist Methionin die einzige schwefelhaltige Aminosäure. Darüber hinaus spielt Methionin eine wichtige Rolle bei der Synthese vieler wichtiger Proteine wie beispielsweise Carnitin oder Melatonin. Methionin wirkt fettlösend und schränkt die Fettablagerung in der Leber ein.

Für ihren Aufbau benötigen Gelenkknorpel vor allem Schwefel. Steht dem Organismus zu wenig Schwefel zur Verfügung, so hat das auf den gesunden Menschen lange Zeit keinen negativen Einfluss. Bei Menschen, die an Arthrose leiden, kann sich ein Schwefelmangel allerdings bereits zu Beginn der Erkrankung negativ auf den Heilungsprozess des geschädigten Gewebes auswirken.

Studien haben gezeigt, dass der Knorpel von gesunden Menschen etwa dreimal so viel Schwefel enthält wie der von Arthrosepatienten. 1 Erschwerend kommt hinzu, dass viele Arthrosemedikamente Sulfate binden, das sind die Salze der Schwefelsäure. Der Bedarf an Schwefel steigt überdurchschnittlich.

azulfidine ohne rezept bestellen erfahrung

azulfidine oral gel kaufen

Wir vereinen klassische medizinische Verfahren mit einem umfangreichen Spektrum an komplementärmedizinischen Leistungen. Gerade bei der Behandlung chronischer Erkrankungen bietet die Komplementärmedizin viele Erfolg versprechende Therapiemöglichkeiten, welche die Selbstheilungskräfte des Menschen auf natürliche Weise unterstützen

Dieser Webauftritt soll Ihnen einen Überblick über unser medizinisches Leistungsangebot und ­unsere organisatorischen Abläufe bieten – ein persönliches Gespräch bei Fragen oder ­Anregungen aber keinesfalls ersetzen.

Als osteopathisch arbeitender Therapeut ist es meine Absicht, die „Grundgesetze des lebenden Körpers“ so anzuwenden, dass der Körper aus eigener Kraft den Heilungsprozess gestalten kann. Dabei ist es mir wichtig, Sie als Mensch und nicht nur als Patient kennen zu lernen.

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche manualtherapeutische Behandlungsweise, deren Ziel es ist, über die Betrachtung der Gesamtheit und der Verbindung der Teile untereinander einen Gleichgewichtszustand herzustellen, aus welchem heraus die Selbstheilungskräfte wieder uneingeschränkter wirken können.

In der Osteopathie spielen der Einklang von Körper, Seele und Geist; die momentan optimale Ökonomie des physischen Leibes und die ungehinderte Zirkulation aller Körperflüssigkeiten durch Beseitigung von "Blockaden" eine wichtige Rolle.

Die vom Australier Tom Bowen entwickelte Therapie revolutioniert die alternativen Behandlungsmethoden. Sie ist sanft und effektiv in der Anwendung, wirkt ganzheitlich und aktiviert die Selbstheilungskräfte. Bowtech bringt Mensch und Tier wieder in Balance.

Durch sanfte Griffe über Muskeln, Nerven und Sehnen werden in der grösstmöglichen Entspannung Impulse gesetzt. Diese bringen Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht. Schmerz ist gestaute Energie. Eine Bowen Behandlung kann helfen, diese wieder in Fluss zu bringen.

Gönnen Sie sich eine Behandlung und erleben Sie selbst die Wirkung von Bowtech. Die Bowen-Therapie lindert oft schon nach der ersten Anwendung die unterschiedlichsten akuten wie chronischen Beschwerden. Therapeuten in Ihrer Nähe finden Sie auf unserer Homepage.

Ganzkörper- ( 50 Min 49 € ) Duftende ätherische Öle bereichern unser Leben. Am erstaunlichsten ist Ihre Wirkung, wenn sie mit einer Massage kombiniert werden. Denn sie befreien von Stress, haben positiven Einfluss auf die Stimmung und beleben die Gesundheit. Für die Behandlung werden hochwertige Aromaöle verwendet, die -je nach Bedarf- ihre belebende oder beruhigende Wirkung während der Massage entfalten

Die Schröpfmassage zählt zu den angenehmsten Arten der Massagen überhaupt. Sie ist ein bewährtes jahrhundertealtes Heilverfahren zur Entgiftung und Entspannung. Hierbei werden die Leistungen von Stoffwechsel und Durchblutung bis in die inneren Organe hin angeregt. Dies führt zu einer Lockerung der Muskulatur. Kopfschmerzen, schmerzhafte Verspannungen im Rücken, Muskelverspannungen und Muskelverhärtungen sowie Durchblutungsstörungen können so merklich behandelt und gelindert werden. Die Muskulatur wird hierdurch erwärmt, Schlackenstoffe gelöst und über das Lymphsystem abtransportiert. Da sich eine wohlige Entspannung des Körpers bei der Schröpfmassage einstellt, ist selbst eine Behandlung der Stresssymptomen angezeigt.

Die Honig-Massage verbessert die Durchblutung der Haut und der Muskulatur, begünstigt das Auflösen von Verspannungen, den Abtransport von Schlackenstoffen und hat als Nebeneffekt eine Peelingfunktion.
Durch das Einmassieren des Honigs direkt in die Haut, gelangen alle wertvollen Inhaltstoffe unmittelbar in den Organismus, ohne die Verluste, welche sich auf dem Weg über die Verdauung nie ganz vermeiden lassen.
Mit den pumpenden Bewegungen der Hände werden alte Schlackenstoffe und Gifte tief aus dem Körpergewebe herausgesogen. Somit hilft die Honigmassage auch die natürliche Entgiftungsfähigkeit des Körpers wieder herzustellen beziehungsweise zu stärken und nachlassende Stoffwechselvorgänge werden wieder aktiviert.
Da Störungen innerer Organe oft mit Verspannungen im Rücken zusammenhängen, wirkt die Honigmassage über die Reflexzonen des Rückens harmonisierend und stärkend auf die einzelnen Organe.

Bei der Breuß-Massage wird die Wirbelsäule zunächst durch sanfte Massagen am Kreuzbein entspannt und gestreckt. Das hier verwendete Johanniskrautöl unterstützt die Bandscheiben in Ihrer Quellfunktion.Verschobene Wirbel werden schmerzfrei in Ihre natürliche Position gerichtet

Durch das schrittweise Ausstreichen der Wirbelsäule wird diese auf feinfühlige, natürliche Weise gestreckt und gedehnt. Die Bandscheibe bekommt wieder mehr Platz und kann sich ausdehnen. Damit können sie ihre Stoßdämpferfunktion wieder besser ausüben und gestaute Energie wird wieder zum Fließen gebracht

Die vom Australier Tom Bowen entwickelte Therapie revolutioniert die alternativen Behandlungsmethoden. Sie ist sanft und effektiv in der Anwendung, wirkt ganzheitlich und aktiviert die Selbstheilungskräfte. Bowtech bringt Mensch und Tier wieder in Balance.

Durch sanfte Griffe über Muskeln, Nerven und Sehnen werden in der grösstmöglichen Entspannung Impulse gesetzt. Diese bringen Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht. Schmerz ist gestaute Energie. Eine Bowen Behandlung kann helfen, diese wieder in Fluss zu bringen.

Gönnen Sie sich eine Behandlung und erleben Sie selbst die Wirkung von Bowtech. Die Bowen-Therapie lindert oft schon nach der ersten Anwendung die unterschiedlichsten akuten wie chronischen Beschwerden. Therapeuten in Ihrer Nähe finden Sie auf unserer Homepage.

Eine Krankheit bzw. Erkrankung ist eine Störung der normalen physischen oder psychischen Funktionen, die einen Grad erreicht, der die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden eines Lebewesens subjektiv oder objektiv wahrnehmbar negativ beeinflusst. Die Grenze zwischen Krankheit und Befindlichkeitsstörung ist fließend.

Die Einteilung der Krankheiten kann grob organbezogen nach den Hauptdiagnosegruppen (MDC - Major Diagnostic Categories) erfolgen. Genauer erfolgt sie entsprechend der ICD-10-Klassifikation, bzw. für den onkologischen Bereich entsprechend der Internationalen Klassifikation der Krankheiten für die Onkologie (ICD-O). In Lehrbüchern findet man weitere Systematiken, die sich am klinischem Bild oder an der Histopathologie ausrichten.

Krankheitssystematiken unterliegen einem ständigen Review, da durch neue wissenschaftliche Erkenntnisse Zusammenhänge aufgedeckt werden, die eine abweichende Einordnung notwendig machen. So können Krankheiten unbekannter Ursache z.B. einem bestimmten Gendefekt zugeordnet werden.

azulfidine-n online kaufen


Kalzium kommt stets an Phosphor gebunden vor und wird im Darm mit seiner Hilfe aufgenommen. Steigert die Regenerationsfähigkeit aller Zellen, Gewebe und Organe. Hält im Blut den Säure-Basen-Spiegel ausgeglichen. Ist stimmungs- aufhellend und aufmunternd bei Müdigkeit, Erschöpfung.


Unterhält die Verbrennungsvorgänge im Organismus, ist die Voraussetzung aller Stoffwechselvorgänge. Bringt Vitalität, den Wunsch, Ideen Wirklichkeit werden zu lassen. Sauerstoff repräsentiert das Lebensprinzip.


Ist der Form gebende Baustoff vieler Eiweiße, Enzyme und Hormone, ist Bestandteil des Keratins. Heilwirkungen bei Hauterkrankungen, Schuppenflechte und Pilzinfektionen. Beteiligt am Aufbau von Bindegewebe und Entgiftungsprozessen. Deckt verborgene Bewusstseinsinhalte auf und klärt Krankheitsbilder durch Beseitigung der Symptome, um an die Ursachen zu kommen. Weckt unsere Schattenseiten um sie zu überwinden.

Das Thema Entgiftung und Ausleitung ist sehr essentiell, besonders wenn man die Nahrung umstellen möchte. Toxine, Giftstoffe, Schlacken und Säuren setzen sich täglich in unserem Körper ab. Sogar wenn wir denken, uns „obergesund“ zu ernähren.

Durch die moderne Lebensweise, die Luft, belastetes Trinkwasser und auch über die Pflanzen gelangen Schwermetalle und andere Belastungen in unseren Körper. Sie lagern sich im Bindegewebe (Orangenhaut), in den Organen, im Blut in und unter der Haut ab und damit wächst auch der Nährboden für Parasiten. Leber/Galle, Nieren/Blase, die Lunge, die Haut und natürlich der Darm sind die wichtigsten Entgiftungsorgane.

Mit den Jahren sammelt sich trotz der Körpereigenen Abfuhr einiger „Müll“ an – und der muss entsorgt werden! Ansonsten passiert das selbe, wie wenn man ein Haus nicht putzt oder die Müllabfuhr ausbleibt…. oder beim Auto die Oelfilter nie gewechselt werden.

Es empfiehlt sich also wirklich den Körper regelmässig zu entgiften, damit es gar nicht erst zu unerwünschten Zivilisationskrankheiten kommt. In der indischen Tradition, dem Ayurveda, ist es ganz normal, dass man alle ein bis zwei Jahre eine „Panchakarma-Kur“ (Pancha = 5, Karma = Handeln) durchführt, um den Körper innerlich zu reinigen und Krankheiten vorzubeugen. Die vegane Rohkosternährung ist ein sehr reinigende Ernährungsweise, die die Belastungen der „Kochkost“ weitgehend neutralisieren kann.

Um die Säuren und Toxine zu neutralisieren benötigt der Körper ausreichend Mikronährstoffe, also Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine im richtigen Verhältnis. Dies liefert uns die Natur über eine pflanzliche Ernährung mit möglichst hohem Rohkost-Anteil, so lange die Pflanzen wirklich vollkommen gesund gewachsen sind! Wenn er diese Nährstoffe nicht mit der Nahrung bekommt, nimmt er sie aus den Haaren, Nägeln, Knochen und Organen ….

Die Folgen will niemand ausbaden – darum unterstütze deinen Körper, wo du kannst; entschlacke regelmässig, ernähre dich so natürlich, wie du es in dein Leben einbauen kannst und ergänze, was dir fehlt, zum Beispiel durch Algen oder natürliche Nahrungsergänzungen.

Am Morgen ist die Zeit in der sich der Körper von Natur aus entschlackt. Ein Frühstück aus vorwiegend Früchten unterstützt diesen Vorgang sehr gut. Das geliebte Brot und Weizen vor ca 10.00 Uhr wirkt eher als Bremsklotz und verklebt den Darm – leider … 🙁

Leberreinigende Lebensmittel unterstützen die Leber täglich in ihrer Entgiftungsfunktion und dabei bleibt sie länger fit. Trotzdem kann man ab und zu eine natürliche Leberreinigung durchführen. Wann es wieder notwendig ist, sollte man selber spüren.

Eine sanfte Nierenreinigung ist etwas aufwändiger. Nur schon täglich genug reines, frisches Wasser zu trinken und auf den Säure-Basenhaushalt zu achten, entlastet die Nieren schon zu einem grossen Teil. Auch Brennnesseln, der Tee des peruanischen Chanca-piedra-Krauts und dunkle Beeren stärken die Nieren oder unterstützen sie in ihrer Selbstreinigung.

Eine Darmreinigung kann genauso auf pflanzlicher Ebene in die Ernährung eingeplant werden oder man macht gleich eine Colon-Hydro-Therapie. Selber habe ich sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Mit einer Darmsanierung verschwinden oft auch Allergien. Bei einer Nahrungsumstellung, einem schwachen Immunsystem und auch bei Mangel-Erscheinungen sollte als erstes immer eine Darmreinigung gemacht werden, da verklebte Darmzotten die Nahrung gar nicht mehr richtig aufnehmen können.

Was auch wunderbar entspannend ist, sind regelmässige Basenbäder. Sie entziehen die unter der Haut abgelagerten Säuren und entfernen alte Hautpartikel. Wer keine Badewanne hat, kann sich mit Fussbädern behelfen. Ich fühle mich jedesmal wie „neu polliert“ und „vögeliwohl“. Das lass ich mir nicht entgehen… 😉

Die Lunge reinigt sich wenn man gaaanz tief ausatmet. Beim einatmen kann dann die frische Luft bis in die letzten Ecken der Lunge einziehen. Gerade im Stadtleben wäre es wichtig sich regelmässig Zeit zu nehmen, an die frische Luft zu gehen und einmal täglich „ausser Atem“ zu kommen. Für manche Menschen reicht es, eine Treppe hoch zu gehen – andere brauchen einen Waldlauf oder Yoga.

Für den Geist, der in der heutigen Zeit täglich mit allen möglichen Informationen „zugemüllt“ wird, ist eine Pause sehr wichtig um richtig abzuschalten. Auch wenn es nur 2 bis 5 Minuten Ruhe zur Besinnung sind – lieber etwas kürzer, dafür möglichst regelmässig. Es ist nur eine Sache der Organisation.

Äusserlich angewendet ist ein Basenbad wunderbar entspannend und entzieht der Haut einen Teil der abgelagerten Säuren. Ein Basenbad habt übrigens auch einen sehr guten Einfluss auf Problemhaut wie Neurodermitis und ausserdem verschwinden unangenehme Ausdünstungen.

Wie es das Wort „Säure-Basen-Gleichbewicht“ schon selber sagt – es sollte ein Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen bestehen. Also nicht ein rein basisches Milieu und erst recht kein Übermass an Säuren.

Noch vor wenigen Jahren war Mineralik im Wein eine Randnotiz der Weinwelt, die man in einem Weinkurs für Einsteiger verschweigen oder in drei Zeilen hätte abfrühstücken können. Doch das hat sich geändert. Mineralik lauert an jeder Ecke und hat eine solche Bedeutung gewonnen, dass wir ihr ein eigenes Video gewidmet haben. Der Themenkomplex Mineralik im Wein ist vor allem eine Frage von Meinungen, denn belegbare Sachverhalte und eindeutige Herleitungen sind selten. Das geht schon beim Begriff los.

Einige Weinfreunde und Winzer verwenden nicht das Wort Mineralik, sondern Mineralität. Die direkte Übersetzung des Englischen ‚minerality’ stand vermutlich Pate für das Wort Mineralität. Außerhalb der Weinwelt findet man dieses Wort in der deutschen Sprache nicht. Etwas verbreiteter in anderen Bereichen des Lebens ist da schon das Wort Mineralik und so wollen wir diese Eigenschaft im Folgenden auch nennen, was nicht heißt, dass Ihr nicht Mineralität sagen dürft.

Die gängige Fabel von der Mineralik geht so: Der Rebstock wurzelt tief im Boden auf dem er steht. Seine Wurzeln lösen aus dem Boden ‚Mineralik‘ und transportieren sie über den Rebstock in die Trauben. Je mineralischer der Boden, desto mehr gibt es zu transportieren, je älter der Rebstock und tiefer die Wurzel, desto besser gelingt ihm das. Also preist der Winzer seinen Boden als besonders mineralisch und seine Reben als besonders tief wurzelnd, denn all das führt zum Qualitätsmerkmal Mineralik. Zur Anreicherung kommen oft noch Geschichten von ‚Sedimentgesteinen‘ wie Schiefer oder Muschelkalk zum Einsatz. Da diese aus fossilen Überresten entstanden sind, sollen sie besonders mineralisch sein, quasi als Stein gewordener Kompost.

Leider stimmt an dieser Erklärung so manches nicht. Das Wichtigste: Minerale und Mineralstoffe sind zwei verschiedene Dinge. Minerale sind vereinfacht gesagt kristalline Verbindungen, die durch geologische Prozesse entstehen, Mineralstoffe sind hingegen anorganische Nährstoffe, die der Organismus zum Überleben braucht aber nicht selber herstellen kann. Sie werden in Mengenelemente und Spurenelemente unterteilt. Mengenelemente braucht der Organismus in großen Mengen – beispielsweise der Mensch Calcium. Spurenelemente nur in winzigen Dosen – wir Menschen etwa Eisen oder Zink. Ein mineralischer Boden ist also nicht zwangsweise guter, mineralstoffreicher Nährboden. Marmor zum Beispiel besteht nur aus Mineralen, (Quartz-)Sand und Kiesel sind ebenfalls reine Minerale. Am Strand und auf Kieselhalden wächst aber nichts, weil Sand und Kiesel eben keine Nährstoffe enthalten. Auch ist die Rebe kein Schaufelbagger mit kleinen mechanischen Vorrichtungen an den Wurzeln, die irgendetwas aus dem Boden buddelt. Die Mineralstoffe, die die Rebe aufnimmt, also vor allem Calcium, Kalium, Phosphor, Schwefel etc. nimmt Sie über das Wasser auf oder entzieht es dem Boden über Ionenaustausch – letzteres funktioniert auch mit Gestein oder Mineralen. Aber die Rebe würde sie auch aufnehmen, wüchse sie in Blumenerde oder anders ausgedrückt, verwehrt man ihr diese, geht sie ein, da unterscheiden sich Weinreben nicht von Apfelbäumen.

Geschmacklich macht sich Mineralik durch einen mal kalkigen, mal kreidigen, mal stoffigen, mal schlanken, mal schmirgelnden, mal seidigen Geschmackseindruck bemerkbar. Außerdem ist es in den letzten Jahren sehr populär geworden Weine salzig zu finden ‚Jodig‘ ist ebenfalls stark im Kommen. Dazu riechen Weine immer häufiger nach nassem Stein oder schmecken, als würde man ‚an einem Stein lutschen‘. Manche Weinfreunde machen es sich leicht. Für sie ist ‚mineralisch‘ ein Sammelbegriff für alles, was nicht Säure, Zucker, Alkohol, Frucht oder Tannin ist. Mineralik spielt auch eine große Rolle beim Begriff des Terroir, der ebenfalls schwammig ist und in etwa einen schmeckbaren geologisch-klimatischen Gesamtkontext für einen Wein darstellen soll. Dem Terroir widmen wir uns aber mal in einer anderen Folge. Sowohl bei der Ursache als auch bei der Wirkung von Mineralik kursieren also Geschichten, die zumindest stark von Meinungen und weniger von belastbaren Fakten geprägt sind.

Eines ist allerdings unstrittig: es gibt bei vielen Weinen diesen seidig-schmirgelnden Geschmackseindruck. Kritiker der Theorie von der Mineralik schieben diesen allein auf den im Wein enthaltenen Schwefel und die Polyphenole, also organische Verbindungen. Wer Recht hat, ist noch offen. Die Geschmacksforschung hat Anhaltspunkte, dass der Mensch eventuell Kalium- und Magnesium-Ionen geschmacklich wahrnehmen kann und Kalium ist reichlich drin im Wein. Gut möglich, dass wir also noch eine Antwort auf die Frage bekommen, die derzeit Gegenstand von Meinungen und Gefühlen ist.

azulfidine lieferung aus der eu

Auch Hunde sind nicht ausschließlich Fleischfresser, denn sie fraßen ohne die Obhut des Menschen nicht nur Fleisch, sondern Tiere. Fast alle Bestandteile dieser Tiere wurden gefressen (Fleisch, Därme, Innereien, Knochen, Pansen, vorverdautes Gras, Blut, Fell, Federn usw.).

Kleintiere, wie Kaninchen, Hamster und Meerschweinchen sind von Natur aus Pflanzenfresser und sollten keinesfalls mit synthetisch hergestellten Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen belastet werden, da ihr Darm auf Kräuter und Pflanzen ausgelegt ist. Aus diesem Grunde eignen sich Kräuter als natürliche Mineralstoffe ganz hervorragend!

Natürliche Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren & Vitamine sind für das Wohlergehen und die Gesundheit unserer Vierbeiner unentbehrlich; denn durch die Aufnahme und Ausgeglichenheit von Mineralstoffen, Aminosäuren, Vitaminen und Spurenelementen in organisch verfügbarer Form wird die Symbiose des Darms aufrechterhalten, das Säure-Basen Gleichgewicht reguliert und somit das Immunsystem des Tieres gestärkt. Ein intaktes Immunsystem wiederum kann Krankheitserreger erfolgreich abwehren.

Kräuter für Tiere enthalten viele Mineralstoffe und Spurenelemente (Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Chlor, Eisen, Kupfer, Zink, Mangan, Selen, Schwefel etc.). Die bedarfsgerechte Versorgung mit Mineralien fördert, unterstützt und aktiviert den gesamten Stoffwechsel unserer Tiere. Ein Mangel an Mineralstoffen kann sich in zahlreichen Problemen äußern. Mineralien wirken im Organismus basisch. Sie gleichen Übersäuerungszustände aus und tragen zu einem ausgeglichenen Säuren-Basen-Haushalt bei. Ein unausgewogener Säure-Basen-Haushalt ist Ursache vieler Erkrankungen. Bei der Entgiftung neutralisieren und helfen Mineralien, das körpereigene Schutzsystem aufzubauen und im Gleichgewicht zu halten. Auch enthalten Kräuter viele Vitamine, so hat Vitamin C eine ausgeprägte Radikalfängerfunktion, gilt als natürliches Antioxidant und stärkt die Abwehr. Carotin und Vitamin A unterstützen den so wichtigen Zellstoffwechsel. Die Kieselsäure ist ein wichtiger Nähr- und Aufbaustoff für die schnell wachsenden Zellen der Haut und des Fells. Kräuter für Tiere enthalten darüber hinaus Flavonoide, Gerbstoffe, Bitterstoffe, ätherische Öle, Schleimstoffe und Chlorophyll.

Natürlich vorkommende Substanzen können von Tieren besser verwertet und aufgeschlossen werden, wie synthetisch zugesetzte. Wenn auch im Verhältnis zu synthetischen Mineralfuttermitteln meist geringere Mengen der Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und Spurenelemente in Kräutern enthalten sind, liegt der Vorteil in der Fütterung mit Kräutern darin, dass diese zu 100% aufgeschlossen und verwertet werden können.

Meine Erfahrung aus vielen Praxisjahren ist, dass Tiere mit einer natürlichen - und somit auch geringeren - Zuführung optimal versorgt werden können. Viele Blutuntersuchungen von Tieren, deren Versorgung seit vielen Jahren mit den natürlichen Nehls Ergänzungsfuttermitteln praktiziert wird, zeigen Werte im Normbereich auf; sie zeigen somit auch auf, dass die Verwertbarkeit ausschlaggebend ist, nicht die Menge der Zuführung von Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Aminosäuren. Mir scheint es ziemlich suspekt, ihnen mit synthetischen Stoffen Mangelerscheinungen nehmen zu können und viel logischer, ihnen hiermit Überversorgungen und Imbalancen zu bescheren. Vor Domestikation haben sich Hund & Katze von "ganzen Tieren" ernährt, deren Mageninhalt in der Regel auch aus Kräutern und Pflanzen bestand. Die Werbung suggeriert uns seit vielen Jahren, dass unsere Tiere ohne synthetische Stoffe Mangelerscheinungen bekommen, welche sie krank werden lässt. Diese Aussagen sind soweit in unser menschliches Gehirn vorgedrungen und uneingeschränkt übernommen worden, dass es schwer fällt, anders zu argumentieren. Ich kann nur meine Erfahrungen wiedergeben, diese besagen jedoch, dass Tiere gesünder bleiben ohne synthetische Zusatzstoffe und weder Mangelerscheinungen noch Überversorgungen bei entsprechender Ernährung aufweisen. Ein Vorteil bei der Fütterung mit natürlichen Mineralstoffen, Spurenelementen, Vitaminen und Aminosäuren liegt darin, dass Überversorgungen nicht entstehen können, da die natürlich vorkommenden Einzelsubstanzen zu gering sind, um diese hervorrufen zu können.

Bei meinen vierbeinigen Patienten treffe ich nicht nur häufig auf Mangelerscheinungen verschiedener essentieller Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine und Aminosäuren, sondern ebenso oft auf Überschüsse, welche nicht unproblematischer sind. Eine Überversorgung kann gravierende Gesundheitsbeeinträchtigungen hervorrufen. Ein Übermaß an Selen beispielsweise führt zu massiven Krankheitssymptomen. Mangelzustände einzelner Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und Spurenelemente führen ebenfalls zu zahlreichen Problemen und Erkrankungen, da ein essentieller Bedarf besteht. Mangelerscheinungen findet man übrigens oft trotz synthetischer Mineralfutter und vieler Pülverchen. Dies zeigt, dass das Problem auf eine mangelnde bzw. ungleiche Verwertung zurückführbar ist. Insgesamt wird die Fütterung durch viele verschiedene Faktoren beeinflusst, so kann ein Überschuss beispielsweise auch dadurch entstehen, dass einzelne Mineralstoffe und Spurenelemente konkurrieren: So begünstigt ein Mangel an Calcium Knochen- und Hautschädigungen ebenso wie ein Calciumüberschuss. Calcium konkurriert im Darm mit Kupfer, Zink und Selen um die Aufnahme in den Organismus. Kupfer und Zinkmangel sind direkte Verursacher u. a. von Hautproblemen und Juckreiz. Eine bedarfsgerechte Versorgung mit Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen und Aminosäuren fördert, unterstützt und aktiviert den gesamten Stoffwechsel unserer Tiere und wird zur Gesunderhaltung unserer Tiere - ebenso wie bei Menschen - essentiell benötigt. Aus vielen Beispielen meine ich, dass eine bedarfsgerechte Versorgung ausschließlich eine natürliche Versorgung heißen kann. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass die Bedarfswerte bei Tieren lediglich Schätzwerte sind und im Laufe der Jahre immer wieder neu definiert wurden. Das Fatale hieran ist, dass so mancher Tierhalter sich an diese Bedarfswerte weitgehend halten möchte, Tabellen zur Fütterung erstellt und den Bedarf seines Tieres genau ausrechnet. Meist mit dem Ergebnis, dass die Fütterung zu einer Lebensaufgabe wird und das Tier statt gesünder kranker.

Sie gleichen Übersäuerungszustände aus und tragen zu einem ausgeglichenen Säuren-Basen-Haushalt bei. Ein unausgewogener Säure-Basen-Haushalt ist Ursache vieler Erkrankungen. Da sich ca. 80 % der Immunzellen im Darmraum befinden, können bei Störungen des Darmtraktes, wie beispielsweise einem gestörten Säure-Basen-Haushalt, nicht lediglich Durchfall, sondern auch durch eine Schwächung des Immunsystems verschiedene Erkrankungen auftreten. Ein geschwächtes Immunsystem weist keine ausreichende Abwehr der Bakterien, Keime, Pilze und Viren, welche grundsätzlich in der Umwelt des Tieres vorhanden sind, auf. So treten nicht nur schneller Infektionskrankheiten, sondern verschiedene Erkrankungen auf. Bei der in unserer heutigen Umwelt immer wichtiger werdenden Entgiftung neutralisieren und helfen Mineralien, das körpereigene Schutzsystem aufzubauen und im Gleichgewicht zu halten. So unterstützen Karotin und Vitamin A den Zellstoffwechsel, die Kieselsäure ist ein wichtiger Nähr- und Aufbaustoff für die schnell wachsenden Zellen der Haut, des Fells und der Hufe, Vitamin C stärkt die Abwehr und B-Vitamine unterstützen Nervenkostüm, Darm, Haut und Fell unserer Tiere.

Um die bedarfsgerechte Deckung des Mineralstoffhaushalts mit einer Kräuter für Tiere Mischung zu praktizieren, muss jedoch einiges beachtet werden: Die Kräuter für Tiere müssen so gewählt werden, dass der Bedarf entsprechend durch die Einzelkräuter gedeckt werden kann. So gilt es genau zu schauen, welche Mineralstoffe in welcher Menge jeweils im Einzelkraut enthalten sind und dann eine möglichst vielfältige, auf den individuellen Bedarf abgestimmte Mischung zusammen zu stellen, indem dann noch die Mengenanteile genau berechnet und im richtigen Verhältnis zueinander stehend, abgestimmt werden. Erst dann erhält man die perfekte Mischung und somit ein optimales Mineralfutter. Wenn einfach wahllos Kräuter in nicht passender Mengenberechnung zusammengestellt werden, lässt sich der Mineralstoffbedarf nicht durch Kräuter decken. Es gehört daher schon ein bißchen Fachwissen dazu, Kräuter als natürliches Mineralfutter zu füttern, wenn es wirklich passen soll und der Bedarf natürlich gedeckt werden soll! Denn auch, wenn es sich anhand des Naturproduktes "Kräuter" nur um ca. Angabewerte handelt, müssen diese vielfältig und im richtigen Verhältnis zueinander stehen.

Einerseits stehen die Anhänger von BARF, andererseits der Futtermittelmarkt mit vielen Dosen- und Trockenfuttersorten für Katzen und Hunde. Es werden die verschiedensten Argumente Pro und Kontra aufgeführt und nicht selten löst eine Beschäftigung mit dem Thema bei den Tierhaltern große Verwirrung aus, weil die Argumente sich von beiden Seiten her schlüssig anhören. Wenn Hund oder Katze gesundheitliche Probleme haben, wird die Situation für den Tierhalter noch unklarer, da oft die angebotenen Spezialfuttermittel den Problemen nicht abhelfen. So werden dann viele verschiedene Futtersorten ausprobiert, welche alle nicht die gewünschte Wirkung aufzeigen, oder bei der Umstellung auf BARF tritt plötzlich Durchfall auf.

Welche Fütterung bzw. was für Futtermittel bei dem einzelnen Tier optimal sind, erst recht, wenn Erkrankungen vorhanden sind, welche positiv durch die Fütterung beeinflusst werden sollen, bleibt dem individuellen Fall vorbehalten; da viele Faktoren eine Rolle spielen. Eine allgemeine Empfehlung ist schwierig, da es viele verschiedene Dinge zu berücksichtigen gilt. Dies trifft jedoch nicht auf die Versorgung mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen zu. Hier haben alle Hunde und Katzen Bedarf, da unsere Lebensmittel immer denaturierter und somit ärmer an natürlichen Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen werden. Durch die Industrialisierung der Landwirtschaft, den Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden, den immer weiter voranschreitenden genmanipulierten Anbau von Mais, Soja und Zuckerrübenschnitzeln werden unsere Lebensmittel immer ärmer an natürlichen Stoffen, welche für die Gesunderhaltung sowohl von Menschen wie auch Tieren essentiell sind.

Bei der Verwertung von synthetischen Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen gibt es zahlreiche Probleme und Disharmonien, es kommt zu Imbalancen der einzelnen Elemente untereinander, so dass einerseits Überschüsse und andererseits Mangelerscheinungen entstehen können. Gravierende Probleme können so zum Beispiel in der Calcium und Phosphorversorgung entstehen; stehen Calcium und Phosphor nicht in einem optimalen und ausgewogenem Verhältnis zueinander, führt dies in Folge zu Knochenschädigungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie Arthrose und Osteoporose.

Aber auch Zink, B-Vitamine, Vitamin A und D sind wichtige Elemente für die Gesundheit unserer Tiere, da Unterversorgungen wie auch Überschüsse zu gravierenden Gesundheitsstörungen führen können. Da synthetische Produkte vom Darm des Tieres nicht optimal verwertet werden können, können dauerhaft auch Störungen des Darmtraktes mit Durchfällen auftreten. Nieren und Leber werden belastet durch Überschüsse, welche durch die Entgiftungsorgane abgebaut werden müssen.

Bei der natürlichen Alternative zur Versorgung mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen, nämlich Pflanzen und Kräutern, sind im Laufe der vergangenen Jahre, sozusagen mit der Modeerscheinung der natürlichen Fütterung, hingegen zahlreiche Vorurteile entstanden, die den Tierhalter immens verunsichern. So heißt es immer wieder, Kräuter und Pflanzen wären nicht für eine dauernde Fütterung geeignet, da ihre positiven Eigenschaften dann keine Wirkung mehr aufzeigen würden. Oder es heißt sogar, dass bei Dauerfütterung eine schädliche und negative Wirkung auftreten könnte. Auch sind Argumente im Umlauf, welche besagen, die Mineralstoff-, Spurenelement- und Vitaminversorgung durch Kräuter und Pflanzen wäre keinesfalls ausreichend für eine optimale Versorgung. Fraglich bleibt, auf welchen Untersuchungen diese Erkenntnisse beruhen, da keine wissenschaftlichen Untersuchungsergebnisse zum Thema existieren.

Ich empfehle seit vielen Jahren eine natürliche Versorgung mit Kräutern und Pflanzen und arbeite auch mit verschiedenen problembezogenen Kräutermischungen, beispielsweise gibt es eine Leber & Nierenmischung, mein Leber & Nieren Fit, eine Mischung für Husten und Atemwegsprobleme, die Broncho Fit Kräuter, eine Mischung zur Unterstützung des Bewegungsapparates, hier hat sich mein Lauf Fit bestens bewährt, sowie eine Kräutermischung zur optimalen Versorgung mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen für Hunde- und Katzenwelpen, Nehls Welpenkraut, für erwachsene Tiere und Senioren, die Nehls Senior Aktiv Kräuter, sowie auch eine Kräutermischung zur Beifütterung beim BARFEN, die nach Altersstufen eingeteilten Barf Pro Kräuter für Welpen, das Lebensalter 1-7 und Barf Pro Senior.