estrace trockensaft dosierung

Ursula H. aus Detmold (17.06.2012): Ich habe gehört, Olivenblättertee soll den Blutdruck senken, weiß jemand was drüber?. Es ist für mich wichtig den Blutdruck mit natürlichen Mitteln etwas zu senken. Ich hatte eine Herz-OP im November und mit den Betablockern komme ich nicht zurecht. Über eine Nachricht würde ich mich freuen. Ursula H.

Thomas H. aus Ebenfurth (Austria) (21.05.2012): Man sollte sich nicht zu sehr abhängig machen von Medikamenten. Manchmal geht es nicht anders, und wir können froh sein, dass es doch für fast jede Krankheit ein Medikament gibt. Alle Medikamente haben jedoch auch ihre Nebenwirkungen, also für das eine hilft es, dafür löst es das andere vielleicht aus. Unser Körper hat genug Selbstheilungskapazitäten. Was gerade bei Herz Kreislauf Problemen sehr gut ist. Dass es geht, habe ich selber erst erlebt. Ich bin im März auf eine Reha gekommen (nach einer Lungenentzündung), war bis dahin mit Diabetes Medikamenten sowie Blutdruckmedikamenten eingestellt. Jetzt, etwa 2 Monate danach nehme ich gar kein Medikament mehr ein. Weg von Diabetes, weg von Bluthochdruck. Ich habe meine Ernährung umgestellt, durch jedes verlorene Kilo hat sich mein Blutdruck verringert. Ich betreibe seitdem regelmäßig Sport, was ebenfalls den Blutdruck sinken ließ. Früher hatte ich hohe Spitzenwerte, langsam sind sie gefallen. Jetzt habe ich 3 Minuten nach einer intensiven Sportstunde wieder den Normalwert erreicht. Puls liegt bei mir bei etwa 50 - 60 Schlägen, vorher war er immer bei etwa 90 - 100. Ich lebe einfach nur etwas gesünder als vorher, und das hat mich weg von der Chemie gebracht. Und dadurch, dass ich meinem Körper keine chemischen Substanzen zuführe, brauche ich keine Angst haben um irgendwelche Nebenwirkungen. Und habe natürlich auch keine Nebenwirkungen. Ich glaubte nie daran, dass man ohne Medikamente wieder gesund werden kann. Ich wurde glücklicherweise eines besseren belehrt.

Christel S. aus Ranstadt (21.05.2012): Ich bin 63 J. Alle die guten Tipps sind wichtige Bestandteile meines Lebens! Daß ich ca. 5 kg. abnehmen will (ICH WILL), sieht niemand ein. Sport betreibe ich in für mich optimaler Weise. Ernährung ausgewogen. Streß habe ich im Griff; kann mich inzwischen gut abgrenzen. Und trotzdem ist mein Blutdruck nur mit Medikamenten in Griff zu bekommen. Was tun? Die medikamentöse Dosierung ist gering. Ganz ohne Medikamente wäre mir lieber.

Erwin aus Werne (30.04.2012): Ich habe immer 140 zu 110 und das ist zu hoch. Ich muss was machen. Ach so, bin 58 Jahre Nichtraucher, aber trinke tgl. mein Bier. Ich werde damit mal aufhören, nur am Wochenende was trinken.

Herrn Hubert Duelli aus Wolfegg/Allgäu (23.04.2012): Ich würde mir mal wünschen, daß mehr Menschen den Rauchkonsum einschränken würden und daß gleiche Rauchgesetze gelten würden; evt. noch strenger; denn das belastet den Passivraucher auch sehr. Ich finde Ihre Internetseite sehr empfehlenswert; doch sollte sie deshalb öfters von herzschwachen Menschen aufgerufen werden. MFG H. D

Anja aus Ischgl (22.03.2012): Diagnose einer durchhängenden Herzklappe letztes Jahr, schwankender Blutdruck, aber die Ärzte sagen nur alles in Ordnung. Oft Schwindel, Gedächtnisschwäche. Ja, ich mache mir Sorgen um meinen Lebenspartner und achte auf salzarme Kost, kein Stress etc. Blutdrucksenkung auf natürliche Weise ist eine feine Sache, wenn denn auch von den Ärzten entsprechende Beratung und Unterstützung kommt.

Hans aus Pattaya (14.03.2012): Habe erhöhten Blutdruck (Ramipril 5mg) und vor allem einen hohen PULS. Kann mir jemand helfen bzw gute Tipps geben, wie ich auf natürliche Weise den puls herunterbekomme?

Margret K. (11.02.2012): Ich vertrage keine Betablocker od. andere Tabl. wegen Schwindel u. juckenden Krampfadern. Blutdruck momentan zwischen 138/150 zu 65/60. Habe ca. 5 kg Übergewicht, was ich jetzt abbauen möchte mit weniger Süßem, mehr Trinken, mehr Bewegung u. mehr Gelassenheit. Ein natürliches Mittel aus der Fichte soll zusätzlich helfen. Bin gespannt, ob es wirkt. Ich möchte mich nach ca. 3 Monaten hier wieder melden.

Reinhard aus Hof (13.01.2012): Essen umgestellt auf mehr Geflügel und Knäckebrot, weniger Alkohol und Süßigkeiten, Treppen laufen statt Aufzug, einfach mehr Bewegung hat mir geholfen. Hoffe nur, dass nicht der so genannte Jo Jo Effekt nicht wieder auftaucht. 120kg zu jetzt 100kg.

Nowenz aus Obb. (27.11.2011): Bewegung schön und gut, aber wenn man durch orthopädische Probleme da stark eingeschränkt ist, macht auch der Heimtrainer keinen Spaß, wenn man dabei laufend Schmerzen hat. Einzige noch erträgliche Bewegungsart ist Gehen mit Stöcken, aber nicht wie Nordic Walking, sondern zum Abstützen und Nachhelfen mit den Armen. Vielleicht 1/2 Std. alle 2 Tage!?

H. J. aus Gunzenhausen (26.11.2011): Ernährung umstellen und Ausdauersport betreiben: Ziel bei mir: 10 kg Gewichtsabnahme! Mein Programm: Habe meinen Bierkonsum auf 0 reduziert und alle Wurstspeisen aus dem Kühlschrank verdammt. Als Ersatz für die Bierrationen trinke ich Brunnenwasser mit einen Schuß Weißwein als Geschmacksverstärker. Bewusst, aber normal Essen, das Abendbrot ist entfallen! Täglich, bei Wind und Wetter, Nordic-Walking etwa 60 Minuten und länger. RR jetzt 130/85 mm/Hg (war 155/105mm/Hg). Nehme aber die Medikamente weiter!!

Arnhild aus Frankfurt (26.11.2011): Ich habe mich über Jahrzehnte mit Ausdauersport vor der Einnahme von blutdrucksenkenden Medikamenten drücken können, bis mit Ende 50 der Blutdruck "explodierte". 220 / 240: 120. Da hätte man glatt 2 Menschen mit betreiben können. Dann gab es Medikamente, ich habe weiter Ausdauersport betrieben, bis mich dann doch der Infarkt im November 2010 erwischte. Jetzt habe ich 5 Stents, nehme Statine (mit Muskelproblemen) und renne immer noch. wenn auch etwas langsamer. Machen Betablocker langsamer beim Joggen und Radfahren?

Gert Wolligand aus Halle-Saale (26.11.2011): Hallo, im Regelfall benötigt man für bestimmte Krankheiten überhaupt keine Medikamente. Ein altes Sprichwort sagt ja aus: gegen alles ist ein Kraut gewachsen! Und das stimmt. Man muss nur Kenntnis darüber besitzen. Sport ist gut aber auch kein Allheilmittel. Körperliche Betätigung und Ruhe sollten wohl abgestimmt sein. Wieviel Sportler haben nach Beendigung Ihrer Karriere Gesundheitsprobleme! Schulmedizin und Natur sollten sich ergänzen - aber noch steht der Profit im Vordergrund! - das ist schade!

U. S. aus Bayern (25.11.2011): Meinen Blutdruck konnte ich ohne Medikamente mit täglich 3 Tassen Weißdorn-Tee und täglich 40 Minuten Ergometer fahren senken. Da Betablocker im Verdacht stehen, bei Männer Krebs auslösen zu können, halte ich natürliche Mittel und Wege für sehr sinnvoll.

J. H. aus Lohr (25.11.2011): Weniger Salz, bessere und gezieltere Auswahl in der Ernährung, mehr Bewegung, Streß reduzieren und mit (positivem) Streß besser umgehen, damit habe ich angefangen und schon mal das Gewicht etwas reduziert. Ich fühle mich besser dabei und bin gespannt, wie sich die mahnenden Werte und die gebotenen Therapien weiter entwickeln. Ergänzend zu meinen eigenen Bemühungen helfen mir die Verordnungen meiner Hausärztin sehr gut.

Paula A. aus Innsbruck (Tirol) (25.11.2011): Nach meinem Hinterwandinfarkt kam ich in ein Rehazentrum, wo mir der dortige Chefarzt sagte, es wäre erwünscht, wenn ich täglich ein Glas Weißwein trinken würde. Ich fragte nicht warum, aber nach einem Schlagl wußte ich es. Mein Blutdruck war immer zu hoch und nach einem Glas Weißen war er unten und blieb es auch.

Willy S. aus Balzers (LIE) (25.11.2011): Ich (68) habe über Jahre versucht, mit Medikamenten meinen Blutdruck zu senken. Der Erfolg war eher mässig, einfach immer ein wenig zu hoch (Systole und Diastole). Eine Naturheilerin hat mir gesagt, ich solle zuerst aufhören "Fishermans" zu essen (enthalten Lakrize). Zusätzlich trinke ich seither jeden Morgen ein Glas Wasser in dem über Nacht 8 Gewürznelken eingelegt waren. Nach drei Wochen konnte ich die Medikamente absetzen. Ausser wenn ich mich ärgere, ist mein Blutdruck immer etwa 130 / 80.

Ingild (52) aus Hamburg (25.11.2011): Ja. ja: hoher Blutdruck kann auch sein bei gesundem Lebensstil, d. h. eher Untergewicht, schon zum Frühstück Gemüse, zwar im Rollstuhl, aber mehr Bewegung als andere: Schwimmen, morgendliches Gymnastiktraining (z. B. Yoga), kein Alkohol, kein Rauchen. Hm, muss mich mit Susanne zusammentun und Gruppe der "Hoher Blutdruck"-Patientinnen, die nicht dem "Anforderungsprofil" der Ärzte genügen und diese an ihrem Know-how zweifeln lassen.

Helene B. aus Graben (25.11.2011): Ich habe in einem Jahr 28 kg abgenommen durch Ernährungsumstellung und mehr Bewegung. Mein Blutdruck sank von 180/90, auf derzeit 155/70. Mein Arzt ist begeistert und ich fühl mich wie neugeboren.

Susanne R. aus Düsseldorf (25.11.2011): Leider funktioniert das bei mir nicht: kein Salz, kein Übergewicht, 5 mal eine Stunde pro Woche stramm gehen am Rhein, null Alkohol, nie Zigaretten geraucht, kein Stress da Ruhestand. Tabletten verursachen unangenehmen Schwindel in der Nacht. Ich bin ein hoffnungsloser Fall, im übrigen aber relativ gesund und munter.

Kalina aus Berlin (25.11.2011): Das Wort "auch" ist falsch. Ich würde besser sagen "in erster Linie", gefolgt von eventuell unausweichlichen Medikamenten. Die kommen ja erst dann in Betracht, wenn Jahrzehnte falsch gelebt wurde.

Helmut Mölleken aus Dinslaken (25.11.2011): Nebenwirkungen von Diuretika. Aus gegebenem Anlaß habe ich nach den Auswirkungen von Hydrochlorthiazid recherchiert. Der Beipackzettel erwähnt zwar die Notwendigkeit, die Blutwerte für Kalzium, Kalium, Harnsäure und Harnstoff regelmäßig zu ermitteln, ansonsten findet man aber keine weiteren verwertbaren Hinweise. Mediziner weisen - wenn sie konkret befragt werden - auch auf die mögliche Beeinflussung der Blutspiegel von div. Salzen hin. Als Nutzer eines derartigen Medikamentes interessiert mich natürlich, wie man evtl. Defizite ausgleichen kann. Veröffentlichungen im Internet, speziell aus dem angelsächsischen Sprachraum, sind da ergiebiger. So erfuhr ich, dass eigentlich sämtliche Mineralien/Spurenelemente betroffen sind. Hierbei spielt das Kalzium offensichtlich eine besondere Rolle, da es zurückgehalten wird. Nun stellt sich die Frage, Wie wirken die freiverkäuflichen Nahrungsergänzungen mit den Inhaltsstoffen Kalzium plus Vitamin D. Müßte da nicht ein Warnhinweis auf dem Beipackzettel erfolgen, diese Produkte zu meiden. Weiterhin erfuhr ich aus einer amerikanischen Studie, dass unter der Anwendung von HCT der Homocysteinspiegel signifikant angehoben wird. Die beteiligten Anwender von HCT hatten durchschnittlich einen Homocysteinspiegel von 17,78 µmol gegenüber 10,5 µmol bei der gesunden Vergleichsgruppe. Ursache für die erhöhten Werte war die vermehrte Ausscheidung von Folsäure. Dies sind nur zwei Beispiele der vielen Unwägbarkeiten bei der Nutzung von Diuretika, auf die man nur stößt, wenn man gezielt sucht. Da diese Stoffgruppe zu den ältesten Medikamenten zählt, finde ich es schon beschämend, wie wenig verwertbare Informationen dem Anwender zur Verfügung stehen. MfG Helmut Mölleken

G. H. aus Dorfen (25.11.2011): Nach 1. Herzinfarkt im Mai 2011 mit 67 J. (war vorher bei ca. 5 kg Übergewicht und wenig Bewegung im Glauben, stets topgesund zu sein, da schon immer Nichtraucher/Nichttrinker) stellte ich - begünstigt auch durch die täglichen 5 Tabletten-Medikamente - meine Lebensart radikal um: je morgens und abends 4 km/25 Min. strenger Fußmarsch, wenig gesundes Essen, aber viel reines Leitungswasser trinken. Ergebnis: schon seit 3-4 Monaten abgemagert beständig 4 kg Untergewicht, alle "Werte" jetzt "normal" bis teilweise "unter-normal". Mein jetziges Wohl-Befinden: top-top-top-gesund, alles bestens. Die 5 Tabletten täglich nehme ich weiterhin - zumindest bis zum nächsten Arzttermin 2/12. Ich kann meine "Umstellung" bestens weiterempfehlen!

estrace 2mg kapseln 84 st preisvergleich

Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar! Und danke auch dass du das Thema Esstörungen ansprichst, da in diesem Falle tatsächlich nochmal andere Dinge beachtet werden müssen. Schön, dass du deine Erfahrungen hier mit uns geteilt hast:)

Guten Tag liebes Paleo360 Team! Ich habe mir vor ein paar Wochen das Low-Carb Kochbuch bestellt und bin total überwältigt! Ich hätte es niemals für möglich gehalten eine so effektive und einfache Lösung für mein Problem mit dem Übergewicht zu bekommen. Anfangs war es schwer für meinen Körper mit der neuen Ernährungsweise, doch mittlerweile hab ich mich daran gewöhnt und konnte tatsächlich schon einige Kilos purzeln lassen! Ich wollte mich persönlich bei dem gesamten Team bedanken und kann Paleo, jedem der Abnehmen möchte, nur weiterempfehlen!

danke dir für deinen Erfahrungsbericht. Es ist natürlich besonders wichtig auf seinen Körper und das natürliche Hunger- und Sättigungs-Gefühl zu achten. Einfach ein Gefühl dafür bekommen, was einem gut tut – das tut dann letzlich auch dem Gewicht gut! Natürlich kann man in der ein oder anderen Richtung aber immer noch etwas tun und genauso wie man Abnehmen mit Paleo geht, geht auch Zunehmen. Drei große, reichhaltige Mahlzeiten pro Tag und zwei kleine Zwischemmahlzeiten eignen sich dafür gut. Im Prinzip sollten alle Paleo-konformen Lebensmittel reichlich und abwechslungsreich verzehrt werden, besonders können aber Süßkartoffeln und auch Kartoffeln helfen sowie energiedichte Nüsse und Samen oder süße Früchte wie Bananen. Ganz wichtig aber: hierbei nicht übertreiben und trotzdem auf den Blutzuckerspiegel achten!

Sport kann sicher überbewertet sein nur Bewegung ist es nicht. Bewegung ist eher unterbewertet. Dabei ist sie so wichtig. Wie bei großen Tieren muss auch der Mensch sich ordentlich bewegen denn das hält aus vielen Gründen gesund.

Ich würde auch gerne wieder in meine hübschen Sommerkleider passen und habe mit Paleo begonnen, allerdings achte ich dabei auf die Kalorien, da ich gesehen habe, dass viele Gerichte mit Kokosmilch und viel Fett zubereitet werden. Es wäre echt super, wenn ihr bei Euren Rezepten angeben würdet, wie viele Kalorien drin stecken, so muss ich alles abwägen und berechnen und ersetze voraussichtlich die Kokosmilch durch die deutlich kalorienärmere Mandelmilch. Bitte um Kalorienangaben, wenigstens ungefähr.

Hallo,
mein Name ist Marc, ich bin 38 Jahre alt, vom Beruf Krankenpfleger. Durch meine Wechselschicht (früh/mittag/nachtdienst) hatte ich sehr unregelmäßige essenzeiten, damit es schnell ging, griff ich meistens auf fastfood und fertiggerichte zurück. Was das aus meinen Körper machte, bzw. wie das meinen Körper formte, könnt ihr euch bestimmt vorstellen. Als ich heute das stolze Gewicht von 149kg erreichte, dachte ich jetzt ist Schluss, das Gewicht muss runter, aber wie? Mehrere Diäten hatte ich schon hinter mir, aber diese Taten mir nicht gut, schnell hatte ich Mangelerscheinungen und mir fehlte Kraft im täglichen Berufsleben. Durch Internet Recherche fand ich letztendlich Paleo! Ich verschlang das Wissen rund um Paleo und mir gefiel diese Ernährungsform. Am 2.1 war es dann soweit, ich stellte meine Ernährung um, innerhalb kürzester Zeit verlor ich die ersten Kilos, ich war nach jeder Mahlzeit satt, fühlte mich kraftvoll und vital. Erstaunlicherweise bekam ich nach 2 Wochen Paleo Lust mich in meiner Freizeit zu Bewegen, ich Sportmuffel! Da ich 2 Kinder habe und mir häufig die Zeit für eigene Freizeit fehlt, war es eine Herausforderung, die mir aber gelang. Ich gehe nun einmal die Woche schwimmen, trainiere täglich mit den sogenannten smovey Ringen Zuhause. Ich stehe jetzt bei 136 kg, fühle mich so gut wie noch nie. Ich leitete immer wieder an kleine Abszesse, die sind mittlerweile zu 85% zurückgegangen. Für mich ist die Umstellung auf Paleo wie ein Wunder. Danke dafür, Eure Seite gab mir die Informationen, mich endlich gesund zu ernähren und mich dadurch wieder fit und vital zu fühlen.

Ich habe für 30€ die Challenge gekauft und bin nun etwas enttäuscht, weil ich einen Diätplan mit Mengenangaben und täglichem Essensplan sowie ein Sportprogramm erwartet habe. Jetzt ist heute mein erster Tag der Challenge und ich habe keine Ahnung, was bzw wieviel ich davon essen darf, um abzunehmen.

Rund 80% des Erfolges beim Abnehmen entsteht durch die Ernährung. Deshalb kann man in der Regel mit einem guten Ernährungsplan ohne Probleme abnehmen und spart sich zu gleich nervige Stunden im Fitnessstudio.

Hallo! Finde die Paleo Ernährung sehr interessant. Würde gerne die Challenge ausprobiere. Allerdings ist für mich fraglich ob dies für mich als Vegetarier überhaupt “machbar” ist. Könnt ihr mir hierzu was sagen?
Liebe Grüße
Kate

Bevor ich die 30 Tage Challenge mache, wollte ich mal ein Gefühl von Paleo bekommen und habe mich 14 Tage danach ernährt. Nach einer gewissen Umstellungszeit auch von der Verdauung (oft Magenschmerzen gehabt), habe ich eine gute Routine reinbekommen. Leider habe ich kein bisschen abgenommen, was ich sehr schade finde!

In der Werbung werden so viele Lebensmittel als gesund angepriesen obwohl sie genau das Gegenteil bewirken. Viel zu viele Menschen wissen nicht wie man wirklich gesund abnimmt. Der aller wichtigste Aspekt auf den man sich konzentrieren sollte ist die Ernährung, denn sie ist Wort wörtlich der Schlüssel zum Erfolg!

danke für die Äußerung deiner Meinung!
Milch kann zur Paleo-Ernährung dazugehören. Wir raten jedoch dennoch dazu, Milch-/Produkte mindestens 30 Tage wegzulassen. Nicht alle vertragen Milch und in dieser Zeit und anschließender Wiedereinführung kann die Verträglichkeit getestet werden.

Hallo,
ihr schreibt, dass Nüsse vermieden werden sollten, wenn man mit Paleo abnehmen möchte. Wie sieht es denn mit Nussmehlen (Kokosmehl, Mandelmehl usw.) aus, die ja auch in vielen eurer Rezepte Verwendung finden?

seit zwei oder drei Wochen ernähren wir uns nach Paleo.
Ich würde auch wirklich gern mehr Sport machen, aber abgesehen von EMS-Training einmal pro Woche, täglichem Radfahren und Gassi gehen komme ich zu gar nichts. Im Grunde stehe ich den ganzen Tag in der Küche, kaufe ein oder kümmere mich um meinen Sohn. In Kürze endet meine Elternzeit und ich weiß partout nicht, woher ich die Zeit für die Arbeit und meine Fortbildungen nehmen soll.
Die Wochenenden verbringe ich zu 90% (meiner Wachphasen) ausschließlich mit Nahrungszubereitung. Ich schlafe jede Nacht ca. 7 Stunden, da kann ich auch nichts abzwacken.
Wie macht ihr das um auch noch Zeit für Sport zu haben UND Quality Time allein oder mit Familie zu verbringen?

Hallo Ihr Lieben,
seit Heute ernähre ich mich auch nach Paleo, da ich abnehmen möchte. Ich habe mir euer 2. Kochbuch gekauft und heute erst entdeckt, dass auch auch extra ein Low-Carb Buch gibt. Reicht es, wenn ich mich an das 2. Kochbuch von euch halte oder ist das Low-Carb nötig?
LG

Hallo!:)
Ich bin heute bei Tag 20 der 30-Tage-Challenge und fühle mich super! Allerdings habe ich eine Frage: ich habe innerhalb der ersten 14 Tage 3 Kilo abgenommen, habe aber jetzt, 6 Tage später wieder 800 Gramm mehr drauf. Ich mache jetzt wieder täglich Sport (in den ersten 12 Tagen hatte ich nicht die Energie dafür, habe in der Zeit also leider nicht so viel Sport gemacht) und halte mich strikt an die Regeln.
Ich mache Paleo nicht um an erster Stelle abzunehmen, aber es wundert mich schon und ich würde gerne wissen, ob das normal ist, oder ob ich vielleicht etwas falsch mache?
Vielen Dank im Voraus für Eure Kommentare!:)
LG

in den ersten 30 Tagen empfehlen wir, die Waage nicht zu benutzen! Gerade in der Anfangsphase sind Gewichtsschwankungen normal und machen keine Aussage über deinen gesundheitlichen Fortschritt! Wenn du Abnehmen im Fokus hast, achte darauf, wenig Kohlenhydrate aus Kartoffeln oder Obst zu essen, sondern dich eher auf gesunde Fette (Lachs, Avocado) und Eiweiß zu konzentrieren. Auch zuviele Nüsse können den Erfolg schmälern.

Hey ich hab da ein Problem…seit über einer Woche mache ich Paleo (nach Terry Wahls) ist ja fast das gleiche….und ich bin sowieso schon so dünn und nehme immer mehr ab. Wegen meiner Gesundheit (habe MS) möchte ich jedoch nichts industrielles etc. mehr essen….gibt’s bei Paleo spezielle Rezepte von denen man auch gesund zunehmen kann??

Hallo:)
Na klar kannst du das: Erhöhe einfach deinen Kohlenhydratanteil in der Ernährung (Süßkartoffeln, Kartoffeln, Kürbis, Banane, Mango, weißer Reis) und nimm mehr gesunde Fette zu dir (Avocado, Nüsse…)! Dann klappt das auch mit dem Zunehmen:)

Ich tu mich allgemein schwer, etwas zu kochen, geschweige denn, vorzubereiten. Da ich sehr viel trainiere, Triathlon, habe ich abends manchmal 2 Einheiten und da schaffe ich es nicht, zwischendurch etwas zu essen. Und spät abends möchte ich dann auch nicht mehr. Hat jemand Tipps in Sachen Snacks oder ähnlichem. Einfach etwas, was schnell geht.

Meine Jause besteht meistens aus einer kleinen Portion Obst und dann eine erweiterte Guacamole (Avocado+Ei+Thunfisch oder Lachs gut gewürzt). Die hält unglaublich lang satt und ich bereite sie am Abend schon zu.

ich habe vor einiger zeit mit paleo angefangen und einige tolle rezepte nachgekocht. die schmecken super und finden sogar anklang bei mann und kids. allerdings tue ich mich schwer mit der vorbereitung des essens für den folgenden tag, um etwas fürs office dabei zu haben und meinem partner etwas in den kühlschrank zu stellen. am wochenende mit mehr zeit ist das leicht, unter der woche tu ich mich echt schwer mit dem konsequenten vorkochen. gibt es da tipps, ideen wie ich den alltag besser koordinieren kann?


Freuen Sie sich, Sie haben den richtigen Weg zum "schnell und gesund abnehmen ohne aufwendige Diät" gefunden, dafür mit einer natürlichen Lebensmittelauswahl, die Vitamine, Kohlenhydrate, Eiweiße und Mineralien enthält. Nahrungsergänzungsmittel, Pülverchen, Hormone und Pillen werden Sie bei uns nicht finden.

Mit redumed werden Sie schnell abnehmen, leicht abnehmen und vor allen Dingen gesund abnehmen. Sie werden es spüren. Vom ersten Moment an. Wir tun alles dafür, dass Sie sich wieder wohl fühlen und Ihre Vitalität von Tag zu Tag zunimmt.

Das seit über 25 Jahren bewährte Konzept von redumed. "schnell gesund abnehmen leicht gemacht" wird Sie sicher und kompetent in eine dauerhaft schlanke Zukunft begleiten. Dafür setzen wir uns ein. Dafür machen wir uns stark. Vertrauen Sie unserer Erfahrung.

estrace rezeptfrei bestellen schweiz

wird gerne zu Mehl verarbeitet, auch Flocken werden aus diesen produziert. Als feines Mehl oder grober Gries können Kuchen und Palatschinken gebacken oder Buchweizenteigwaren hergestellt werden. Zu Brei weiterverarbeitet bzw. zubereitet ist er auch verstärkt im Babynahrunsmittelbereich vertreten.

sind überaus atmungsaktiv und wärmespeichernd. Gegenüber Dinkelschalen weisen sie eine höhere Bruchsicherheit auf, daher sind sie ideal für Meditationskissen geeignet. Aber auch als Füllung für Schlafkissen, Sitzkissen, Matratzen usw. sind sie verwendbar. Als Füllmaterial werden.

sind überaus atmungsaktiv und wärmespeichernd. Gegenüber Dinkelschalen weisen sie eine höhere Bruchsicherheit auf, daher sind sie ideal für Meditationskissen geeignet. Aber auch als Füllung für Schlafkissen, Sitzkissen, Matratzen usw. sind sie verwendbar. Als Füllmaterial werden sie unter anderem auch gerne mit Lavendelblüten oder Kräutermischungen vermengt.

sind überaus atmungsaktiv und wärmespeichernd. Gegenüber Dinkelschalen weisen sie eine höhere Bruchsicherheit auf, daher sind sie ideal für Meditationskissen geeignet. Aber auch als Füllung für Schlafkissen, Sitzkissen, Matratzen usw. sind sie verwendbar. Als Füllmaterial werden sie unter anderem auch gerne mit Lavendelblüten oder Kräutermischungen vermengt.

Dinkel, ein naher Verwandter des Weizens, wird seit der Jungsteinzeit in Mittel- und Nordeuropa angebaut. Im 20. Jahrhundert ging der Anbau zurück, da er weit geringere Ernteerträge als Weizen erbrachte. In neuerer Zeit wurde dieses Getreide wiederentdeckt.

erlebt gerade eine Renaissance, denn es stellt für Allergiker und im Babynahrungsbereich eine Alternative zu Weizen dar. Insgesamt liefert Dinkel mehr Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine und ist eiweißreicher als Weizen. Auch ein hoher Gehalt an Kieselsäure ist ihm zu.

erlebt gerade eine Renaissance, denn es stellt für Allergiker und im Babynahrungsbereich eine Alternative zu Weizen dar. Insgesamt liefert Dinkel mehr Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine und ist eiweißreicher als Weizen. Auch ein hoher Gehalt an Kieselsäure ist ihm zu eigen. Dinkel passt hervorragend in Back- und Teigwaren wie z. B. in Brot, Brötchen, Kuchen, Waffeln und Nudelteig. Gekocht als ganzes Korn kann Dinkel als Beilage, im Salat, in Suppen oder auch in Form von Dinkelreis verzehrt werden. Natürlich gibt es auch Cous-Cous aus Dinkel, dieser kann auch gekeimt werden. Dann isst man die Dinkelsprossen im Salat oder gedämpft im Gemüse. Ebenso wird er zu Flocken, Brei, Dinkelmilch und Dinkelbier weiterverarbeitet.

erlebt gerade eine Renaissance, denn es stellt für Allergiker und im Babynahrungsbereich eine Alternative zu Weizen dar. Insgesamt liefert Dinkel mehr Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine und ist eiweißreicher als Weizen. Auch ein hoher Gehalt an Kieselsäure ist ihm zu eigen. Dinkel passt hervorragend in Back- und Teigwaren wie z. B. in Brot, Brötchen, Kuchen, Waffeln und Nudelteig. Gekocht als ganzes Korn kann Dinkel als Beilage, im Salat, in Suppen oder auch in Form von Dinkelreis verzehrt werden. Natürlich gibt es auch Cous-Cous aus Dinkel, dieser kann auch gekeimt werden. Dann isst man die Dinkelsprossen im Salat oder gedämpft im Gemüse. Ebenso wird er zu Flocken, Brei, Dinkelmilch und Dinkelbier weiterverarbeitet.

enthält sechsmal so viele Ballaststoffe und doppelt soviel Eiweiß wie herkömmlicher Reis und stellt daher eine vollwertige Alternative dazu dar. Dinkelreis ist entspelzter und leicht geschliffener Dinkel. Er wird wie Reis zubereitet und schmeckt wunderbar im.

enthält sechsmal so viele Ballaststoffe und doppelt soviel Eiweiß wie herkömmlicher Reis und stellt daher eine vollwertige Alternative dazu dar. Dinkelreis ist entspelzter und leicht geschliffener Dinkel. Er wird wie Reis zubereitet und schmeckt wunderbar im Risotto, der Reispfanne oder pur als Beilage.

enthält sechsmal so viele Ballaststoffe und doppelt soviel Eiweiß wie herkömmlicher Reis und stellt daher eine vollwertige Alternative dazu dar. Dinkelreis ist entspelzter und leicht geschliffener Dinkel. Er wird wie Reis zubereitet und schmeckt wunderbar im Risotto, der Reispfanne oder pur als Beilage.

sind wohl eine der bekanntesten Kissenfüllungen in der Kategorie Naturmaterialien. Sie haben ausgezeichnete und vielseitige Eigenschaftem: locker und luftdurchlässig, gewährleistet ein gutes, ausgeglichenes Schlafklima im Sommer und im Winter. Als natürliches Füllmaterial werden sie in.

sind wohl eine der bekanntesten Kissenfüllungen in der Kategorie Naturmaterialien. Sie haben ausgezeichnete und vielseitige Eigenschaftem: locker und luftdurchlässig, gewährleistet ein gutes, ausgeglichenes Schlafklima im Sommer und im Winter. Als natürliches Füllmaterial werden sie in vielen Bereichen eingesetzt, z.B. Schlafkissen, Kuschelkissen, Sitzkissen, Stillkissen, Nackenstützkissen und Hundekissen.

sind wohl eine der bekanntesten Kissenfüllungen in der Kategorie Naturmaterialien. Sie haben ausgezeichnete und vielseitige Eigenschaftem: locker und luftdurchlässig, gewährleistet ein gutes, ausgeglichenes Schlafklima im Sommer und im Winter. Als natürliches Füllmaterial werden sie in vielen Bereichen eingesetzt, z.B. Schlafkissen, Kuschelkissen, Sitzkissen, Stillkissen, Nackenstützkissen und Hundekissen.

Einkorn ist eines der ältesten und nährstoffreichsten Getreidearten, die Menschen je kultiviert haben. Der Name stammt von dem einzelnen Korn auf der Ährenspindel her. Das Urgetreide Einkorn ist ein verwandter des wilden Weizens, der im Gegensatz zu Einkorn eine brüchige Ährengabel hat. Bei Weizenunverträglichkeit wird Einkorn meist sehr gut vertragen, es ist jedoch nicht glutenfrei!

Im Einkorn finden sich bis zu 50 Prozent mehr hochwertige Proteine als im Weizen. Auch Mineralstoffe und Spurenelemente wie Magnesium, Zink, Eisen, Kupfer und Mangan sind im Einkorn in deutlich höherer Konzentration vorhanden. Ebenso weißt dieses einen.

Im Einkorn finden sich bis zu 50 Prozent mehr hochwertige Proteine als im Weizen. Auch Mineralstoffe und Spurenelemente wie Magnesium, Zink, Eisen, Kupfer und Mangan sind im Einkorn in deutlich höherer Konzentration vorhanden. Ebenso weißt dieses einen zwei bis vier Mal höheren Carotin-Gehalt auf als im Weizen enthalten ist. Das leicht nussige und süßliche Aroma des Getreides macht es nicht nur zu einem besonderen Genuss, es ist auch leicht verdaulich und als Schonkost geeignet. Aus seinem feinen Mehl lassen sich Backwaren aller Art herstellen sowie Suppen und Soßen binden. Ein Frühstücksbrei aus Einkorn-Gries ist besonders bekömmlich und nahrhaft. Das ganze Korn, zum Keimen gebracht, wird zur hochwertigen Beigabe in Salaten. Ebenso wird es zu Reis und Flocken weiterverarbeitet, auch ein Einkorn-Bier ist im Handel bereits erhältlich.

Im Einkorn finden sich bis zu 50 Prozent mehr hochwertige Proteine als im Weizen. Auch Mineralstoffe und Spurenelemente wie Magnesium, Zink, Eisen, Kupfer und Mangan sind im Einkorn in deutlich höherer Konzentration vorhanden. Ebenso weißt dieses einen zwei bis vier Mal höheren Carotin-Gehalt auf als im Weizen enthalten ist. Das leicht nussige und süßliche Aroma des Getreides macht es nicht nur zu einem besonderen Genuss, es ist auch leicht verdaulich und als Schonkost geeignet. Aus seinem feinen Mehl lassen sich Backwaren aller Art herstellen sowie Suppen und Soßen binden. Ein Frühstücksbrei aus Einkorn-Gries ist besonders bekömmlich und nahrhaft. Das ganze Korn, zum Keimen gebracht, wird zur hochwertigen Beigabe in Salaten. Ebenso wird es zu Reis und Flocken weiterverarbeitet, auch ein Einkorn-Bier ist im Handel bereits erhältlich.

er enthält einen hohen Gehalt an Beta-Carotinoiden und gemeinsam mit der besonderen Eiweißzusammensetzung erhält er einen feinen nussig-cremigen Charakter. Es handelt sich dabei um entspelztes und geschliffenes Einkorn. Das kleine, weiche Korn zeichnet sich als.

er enthält einen hohen Gehalt an Beta-Carotinoiden und gemeinsam mit der besonderen Eiweißzusammensetzung erhält er einen feinen nussig-cremigen Charakter. Es handelt sich dabei um entspelztes und geschliffenes Einkorn. Das kleine, weiche Korn zeichnet sich als Reis auch durch eine sehr kurze Kochzeit aus. Er kann genauso wie herkömmlicher Reis verwendet bzw. zubereitet werden.

er enthält einen hohen Gehalt an Beta-Carotinoiden und gemeinsam mit der besonderen Eiweißzusammensetzung erhält er einen feinen nussig-cremigen Charakter. Es handelt sich dabei um entspelztes und geschliffenes Einkorn. Das kleine, weiche Korn zeichnet sich als Reis auch durch eine sehr kurze Kochzeit aus. Er kann genauso wie herkömmlicher Reis verwendet bzw. zubereitet werden.

Gerste ist eine der wichtigsten Getreide-Arten. Ursprungsgebiete sind der Vordere Orient und der östliche Balkan. Die ältesten Nachweise von Gerste lassen sich bis 15000 v. Chr. zurückdatieren. Gerste gehört zu den ersten vom Menschen gezielt angebauten Getreidesorten.

Mit ihrem hohen Gehalt an Magnesium, Eisen und Vitamin B gilt Gerste als äußerst gesunde Getreideart. Rollgerste (auch Perlgerste oder Graupen/Perlgraupen genannt) ist die entspelzte, geschälte und polierte Form der Gerste, sie ist dadurch bekömmlicher und.

Mit ihrem hohen Gehalt an Magnesium, Eisen und Vitamin B gilt Gerste als äußerst gesunde Getreideart. Rollgerste (auch Perlgerste oder Graupen/Perlgraupen genannt) ist die entspelzte, geschälte und polierte Form der Gerste, sie ist dadurch bekömmlicher und besser verdaulich. Sie findet ihre Verwendung in Suppen, Eintöpfen, Risotto, Beilagen und vielen mehr.

Mit ihrem hohen Gehalt an Magnesium, Eisen und Vitamin B gilt Gerste als äußerst gesunde Getreideart. Rollgerste (auch Perlgerste oder Graupen/Perlgraupen genannt) ist die entspelzte, geschälte und polierte Form der Gerste, sie ist dadurch bekömmlicher und besser verdaulich. Sie findet ihre Verwendung in Suppen, Eintöpfen, Risotto, Beilagen und vielen mehr.

estrace 1mg oral jelly günstig kaufen

estrace schmerzgel rezeptpflichtig

Dabei bin ich auf Mandelmus, Pseudogetreide und viele andere, überwiegend vegane Produkte gestoßen und habe mich intensiv mit diesen Themen befasst. Neben den Inhalten hier auf dem Blog findest du auch meinen Mandelmus-Ratgeber als Kindle-Ebook bei Amazon.

Der Knoblauch ist nicht nur eine der am meisten verbreiteten und zugleich ältesten Kulturpflanzen der Welt. Er der Knoblauch ist zudem auch ein wirksames natürliches Heilmittel gegen verschiedenste Beschwerden und Krankheiten.

Grund hierfür sind die Inhaltsstoffe des als Allium Sativum bezeichneten Knoblauchs, die das auf den ersten Blick unscheinbare Lauchgewächs zu einem echten Allrounder der klassischen Naturmedizin machen.

Abhängig von Knoblauchart und Knoblauchsorte, liefert der Knoblauch zahlreiche für den Körper lebenswichtige Inhaltstoffe. Neben einem Wasseranteil von rund 65 % sind es allem voran wichtige Proteine, Fette, Glyzide, Faserstoffe, ätherische Öle, Mineralstoffe wie Kalzium, Eisen und Phosphor und natürlich die verschiedenen Vitamine, die den Knoblauch zu einem echten Allrounder in Sachen gesunder Ernährung machen.

In der Küche wirken sich die Knoblauch Inhaltsstoffe dank vieler Vitamine positiv auf eine ausgewogene Ernährung aus und in Sachen Naturheilkunde sind es die verschiedenen Inhaltsstoffe des Knoblauchs, die verschiedenste Leiden zu lindern wissen.

Doch natürlich ist Knoblauch nicht gleich Knoblauch und so sind diese, wie auch die folgenden Angaben, allgemeine Angaben zum Knoblauch. Die einzelnen Knoblauchsorten können je nach Art und Züchtung von den allgemeinen Angaben abweichen und somit hinsichtlich einzelner Knoblauch Inhaltsstoffe durchaus von der Norm abweichen.

Nun folgen die einzelnen Inhaltsstoffe des Knoblauchs sowie deren mögliche Wirkung auf den menschlichen Körper. An dieser Stelle möchten wir von www.knoblauchinfo.de darauf hinweisen, dass diese Angaben ohne rechtliche Gewähr und somit ohne Anspruch auf Vollständigkeit gemacht werden.

Geht es um die Inhaltsstoffe des Knoblauchs, dann geht es auch immer wieder um die verschiedenen Vitamine, die in dem gesunden Lauchgewächs enthalten sind. Denn obwohl man es dem Knoblauch nicht direkt ansehen mag, so ist er doch eine wahre Vitaminbombe.

Doch nicht nur das, in Kombination mit den im Knoblauch enthaltenen schwefelhaltigen Verbindungen können die enthaltenen Vitamine selbst bei schweren Mangelerscheinungen leicht und vor allem schnell vom Körper aufgenommen werden und ist der Knoblauch somit bei Vitaminmangel in jedem Fall eine tolle Möglichkeit, um die Symptome der Mangelerscheinung nachhaltig zu lindern.

Neben den Vitaminen im Knoblauch sind natürlich auch wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wichtige Inhaltsstoffe des Knoblauchs. Denn zu den wichtigsten Inhaltsstoffen des Knoblauchs zählen Mineralstoffe und Spurenelemente wie zum Beispiel Kalium, Kupfer und Molybdän sowie Selen, Jod und Germanium. So also liefert der Knoblauch dank seiner Inhaltsstoffe auch lebenswichtige Spurenelemente und Mineralstoffe und sorgt so für ein gesundes und vitales Leben.

Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen von Knoblauch zählen in jedem Fall das sogenannte Alliin und Allicin. Diese beiden Knoblauch Inhaltsstoffe entstehen durch einen chemischen Prozess im Zuge des Wachstums und ist die Menge an Alliin und Allicin im Knoblauch stark von den schwefelhaltigen Verbindungen im Knoblauch abhängig. Das Allicin ist zudem ein Hauptträger der antibiotischen Wirkeigenschaften des Knoblauchs und ist somit im Bereich der Naturheilkunde mittels Knoblauch ein hoher Allicingehalt enorm wichtig, um die volle antibiotische Wirkung des Knoblauchs nutzen zu können.

Neben den antibiotischen Inhaltsstoffen sind es immer wieder die schwefelhaltigen Inhaltsstoffe des Knoblauchs die für viele unverkennbare Besonderheiten des Knoblauchs sorge tragen. Denn allem voran die Di- und Polysulfide sind es, die nicht nur die Entstehung von Allicin und Alliin fördern, sondern auch allseits bekannten Knoblauchgeruch beitragen.

Das sogenannte Ajoen ist ein weiterer Inhaltsstoff des Knoblauchs, über dessen Wirkungsweise sich Experten noch nicht vollends einig sind. Es ist ein Zerlegungsprodukt des antibiotisch wirkenden Allicins und soll aktuellen Meinungen nach, die antithrombotischen Eigenschaften des Knoblauchs hervorrufen. Es ist ein überaus wirksamer Inhaltsstoff des Knoblauchs, der jedoch erst mit Erwärmen des Knoblauchs zum Beispiel durch Kochen entsteht.

Die sogenannten Scordinne sind ebenso überaus wichtige Inhaltsstoffe des Knoblauchs. Denn die Scordinne unterdrücken die Anhäufung von kleinen Blutzellen (Thrombozyten genannt) und verdünnen somit das Blut. So also sind es eben diesen Inhaltsstoffe des Knoblauchs, die bei Bluthochdruck Beschwerde lindernd auf den Körper einwirken, und eine Verbesserung des Krankheitsbildes herbeiführen können.

Ein weiterer Inhaltsstoff des Knoblauchs ist das sogenannte Adenosin. Es ist eines der vier Bestandteile der sogenannten Nukleinsäuren, welche der menschliche Körper zwingend benötigt und sich überaus positiv auf den Blutdruck und die allgemeine Durchblutung im Körper auswirkt. Allem voran bei allgemeinen Durchblutungsstörungen oder aber chronischer Blutverdickung ist es das Adenosin, welches nur in den ätherischen Ölen des Knoblauchs enthalten vom Körper aufgenommen werden kann, dass medizinisch nachweisbar zu einer Verbesserung des Krankheitsbildes beitragen kann.

Die nächsten wichtigen Inhaltsstoffe des Knoblauchs sind in jedem Fall die schwefelfreien Antibiotika die in Form von Garlicin und Allistatin im Knoblauch vertreten sind. Das Garlicin ist hierbei jener Inhaltsstoff des Knoblauchs, der eine große Wirkung gegen Kolibakterien und Milchbakterien aufzuweisen hat. Das Allistatin hingegen hat eine sehr starke Wirkung gegen Staphylococcus aureus.

dosierung estrace bei insulinresistenz

estrace testpackung kaufen

Du darfst absolut keinen Alkohol trinken – KEINEN! Cola geht gar nicht, ist viel zu viel Zucker drin. Cola Light würde ich dir auch nicht empfehlen, denn Süßstoffe sind Gift und wenn du normalerweise viel Süßes isst, dann solltest du mal die Erfahrung machen wie es ist von der Droge „Süß“ runterzukommen. Es geht, und es ist gar nicht schlimm.

Milch ist natürlich auch verboten, zu viele Kalorien und regt die Verdauung an (=Hungergefühl). Kaffee: es wird empfohlen keinen zu trinken, da er auch die Verdauung anregt, ich hab es bei mir allerdings nicht festgestellt. Ich würde dir empfehlen zumindest beim ersten Mal darauf zu verzichten. Und wenn’s gar nicht geht, dann nur schwarz. Wenn du Kaffeetrinker bist wirst du die ersten 1-2 Tage Kopfschmerzen haben und dich müde fühlen. Keine Angst, das geht vorbei.

  • Wasser und ungesüßte Tees soviel du willst
  • 3 „Mahlzeiten“ bestehend aus verdünnten Frucht- oder Gemüsesäften oder Brühe
  • 1 – 2 mal täglich einen halben Teelöffel Honig falls du nicht mehr klar denken kannst

Für die Brühe solltest du nicht die leckere gekörnte Brühe nehmen, da ist viel zu viel Chemie drin. Aber auch nicht jede Brühe aus dem Reformhaus ist gut. Die meisten Bio-Brühen schmecken ehrlich gesagt Scheiße.

Mengenmäßig trinkst oder isst du pro Mahlzeit ca. 0,5L und das 3x täglich. Dabei mischst du bei Säften 0,25L Saft mit der gleichen Menge Wasser. Ich persönlich mag’s einfach und mache mir meist eine Tomaten-/Gemüsesuppe. Dazu nimmst du Tomaten- oder Gemüsesaft mischt ihn wie beschrieben zur Hälfte mit Wasser und würzt ihn mit (wenig oder ganz ohne) Salz, Pfeffer und etwa einem Zehntel des oben genannten Brühwürfels. Kräuter kannst du nach Belieben hinzugeben.

Insbesondere wenn es deine erste Fastenkur ist, ist es kein Fehler dafür Urlaub zu nehmen und sie in den Sommermonaten zu machen. Das hängt damit zusammen, dass der Körper mit Energie anders haushaltet und du darum eher frierst. Außerdem kannst du dich in Ruhe auf die Sache konzentrieren wenn du Urlaub hast, ohne vom Arbeitsstress abgelenkt zu sein.

Ich habe allerdings auch schon im Winter gefastet und dabei gearbeitet. Es geht auch und ist auch nicht schlimm, ich würde dir allerdings auf jeden Fall abraten deine Kur während du arbeitest zu machen wenn du einen körperlich anstrengenden Job hast.

Was du auch noch wissen solltest. Am Anfang wirst du schnell 2-3 Kilo verlieren, danach wird es weniger. Das liegt an dem in den Muskeln und Leber eingelagerten Glykogen. Das ist unsere Primäre Energiequelle wenn uns durch die Nahrung genug Kohlenhydrate zur Verfügung stehen. Wenn nicht, dann verbraucht der Körper diese Reserve als erstes.

Dazu musst du wissen, dass 1g Zucker (Glykogen ist letztlich nichts anderes) die 3-4 fache Menge Wasser einlagert. D.h. Verlierst du deine Pi mal Auge 500g eingelagertes Glykogen, verlierst du auch 1,5 – 2 Liter Körperflüssigkeit, und siehst aus wie ein platter Reifen 😉

Weiterhin brauchst du neben Säften, Brühe und Tee auch noch ein paar Hilfsmittel, wie Glaubersalz, Bittersalz, eine Wärmflasche und eventuell ein(en) Klistier(ball). Am Besten gehst du dazu in die Apotheke deines geringsten Misstrauens erklärst denen dein Vorhaben, die wissen dann schon was du brauchst. Spezielle Tees kannst du dort auch kaufen oder im Reformhaus, allerdings halte ich das für unnötig. Es geht genauso gut mit normalen (billigen) Tees aus dem Supermarkt.

Am Besten startest du deine Fastenkur freitags mit einem Entlastungstag. Am Entlastungstag isst du nur leichte und gut verdauliche Sachen, Reis, Äpfel, kein Fleisch, keine fetten Sachen, kein Süßkram und keine großen Mengen!

Am Samstag morgen trinkst du eine Mischung, einen halben Liter aus Glaubersalz und Wasser. Das ist ziemlich eklig. Ein paar Spritzer Zitronensaft machen den Geschmack etwas erträglicher. In den nun kommenden Stunden solltest du nichts vor und ein funktionierendes Klo in der Nähe haben, denn da wirst du oft sein.

Entspann‘ dich, lies ein Buch oder was immer dir Spaß macht. Wie gesagt, du wirst dich wahrscheinlich etwas kraftlos und melancholisch fühlen, aber das sollte spätestens Dienstag vorbei sein! Wenn dir kalt ist oder dir dein Bauch Probleme bereitet, mach dir ’ne Wärmflasche und: vergiss das Trinken nicht!

Während der Fastenphase solltest du dich hauptsächlich entspannen, körperlich wie geistig. Da du weder einkaufen noch kochen musst, hast du auch jede Menge Zeit. Geh raus, spazieren, und entdecke Neues. Mach irgendwas was dir Spaß macht, oder wozu du sonst keine Zeit hast. Vergiss aber nicht das Trinken, trinken ist extrem wichtig!

Und du musst regelmäig deinen Darm reinigen. Das tust du entweder rektal mit warmem Wasser und Hilfe eines Klistiers, oder wem das zu dodgy ist, kann auch Bittersalz verwenden. Das funktioniert im Prinzip genauso wie mit dem Glaubersalz am Samstag soll nur etwas angenehmer sein. Oder du versuchst es erstmal mit Sauerkrautsaft oder Buttermilch. Bei mir funktioniert das nur mäßig, die sichere Variante ist Bittersalz. Zugegeben, bis auf die Buttermilch hört sich das alles nicht so funky an, aber da musst du durch und letztlich ist es auch nicht so schlimm. Sieh es einfach als eine Erfahrung an.

Das beenden einer Fastenkur ist das Wichtigste überhaupt. Was du auf keinen Fall machen darfst ist, sofort wieder essen wie vorher, schon gar nicht Bier und Pizza. Du würdest nur Bauchschmerzen bekommen. Darum fängst du erst mal mit einem kleinen (gedünsteten) Apfel an: freu‘ dich drauf und zelebriere es!

Danach solltest du darauf achten, dass du weniger als normal und leichtverdauliches isst: Gedünstete Karotten, Haferschrotsuppe usw. Keine Angst, das schmeckt wirklich besser als es sich anhört und du musst es auch nicht ewig machen. Wenn du aber dauerhaft abnehmen und fit sein willst geht das ohnehin nicht mit einer Bier und Pizza Diät 😉

Mit Fasten 10Kg in 3 Wochen abzunehmen ist absolut möglich, ich hab es schon mehrmals geschafft. Allerdings ist das ein Fulltime Job. Du musst dich voll an die Regeln halten und du musst dich viel bewegen. Viel bewegen heißt, mindestens 3x die Woche 15-20km Wandern. Je mehr du machst desto mehr Energie verbrennst du auch – du kannst dann fast schon dabei zuschauen wie die Hose weiter wird, kein Witz!

Solltest du nicht soviel Zeit haben oder dein Ziel nicht so hoch gesteckt sein, oder du es erstmal ausprobieren wollen ob das überhaupt dein Ding ist, so solltest du trotzdem zusätzlich zu deinen täglichen Spaziergängen etwas Gymnastik machen um deine Muskeln zu aktivieren. Gymnastik ist immer gut vor allem wenn du viel am Schreibtisch sitzt.

estrace rapid rezeptpflichtig

Wie hoch der Mineralstoffgehalt der verschiedenen Nahrungsmittel ist, hängt nicht zuletzt davon ab, wie viele Mineralstoffe der Boden enthielt, auf dem die Pflanze wuchs oder was das Tier zu fressen bekommen hat. Beachten sollte man auch, dass sich manche Nährstoffe fördernd oder hemmend auf die Mineralstoffaufnahme auswirken können.

Kein Honig für Säuglinge: Vereinzelt kann Honig Clostridium botulinum enthalten, einen Krankheitserreger, dem Babys durch ihre noch nicht voll entwickelte Darmflora nichts entgegensetzen können. Obwohl das Auftreten des Erregers sehr selten ist, sollten sicherheitshalber Kinder unter 1 Jahr keinen Honig essen. Bei älteren Kindern und Erwachsenen besteht keine Gefahr.

Die 24 Zuckerarten spielen dabei eine besondere Rolle, weil sie mengenmäßig den größten Anteil beisteuern und weil Zucker zu den Kohlenhydraten zählen, und diese wiederum für die menschliche Ernährung eine wichtige Rolle spielen.

Zucker ist nicht gleich Zucker. Vor allem muß man Einfach- von Mehrfachzuckern unterscheiden. Beim normalem Haushaltszucker, der aus Zuckerrüben oder Zuckerrohr gewonnen wird, handelt es sich um Saccharose, was ein Mehrfachzucker (Polysaccharid) ist. Mehrfachzucker müssen aber vom Körper erst aufgespalten werden. Einfachzucker dagegen, wie Fructose und Glucose, können vom Körper direkt verwertet werden, ohne den Verdauungsapparat zu belasten.

Honig enthält überwiegend Einfachzucker, zum Beispiel Fructose, Glucose, Maltose oder Melezitose, und ist deshalb als schneller, aber schonender Energiespender geeignet. Ideal also für Sportler, Menschen mit körperlich anstrengender Arbeit, Kranke und Genesende.

Übrigens: auch für die Zähne ist Honig nicht ungesund, wie etwa Bonbons oder andere Süßigkeiten. Grund ist wiederum der Gehalt an Einfach- statt Mehrfachzuckern sowie die baktericide Wirkung. Das bedeutet, Honig hemmt das Bakterienwachstum. Durch seinen Gehalt an Phosphor und Kalzium ist er für Knochen und Zähne sogar gesund.

  • Förderung der Verdauung (Fermente, Fruchtzucker)
  • Regulierung des Mineralstoffwechsels (Mineralsalze)
  • Förderung des Aufbaus von Knochen und Zähnen (Phosphorverbindungen)
  • „Nervennahrung“ (Phosphor)
  • Blutbildung (Eisen, Mangan, Chlor)
  • Anregung von Appetit und Drüsensekretion (Aromen)

Weniger bekannt ist aber, daß Honig auch äußerlich zur Unterstützung der Wundheilung bei kleinen Verletzungen oder Hautunreinheiten angewendet werden kann. Es sind sogar Fälle berichtet worden, in denen Honig hartnäckige Operationswunden, die sich sonst immer wieder öffneten, rasch heilte.

Gekauftes Mineralwasser in Flaschen ist nicht besser als Leitungswasser – zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in ihrem neuesten Test. Demnach enthält Leitungswasser oft mehr Mineralstoffe und weniger ungesunde Rückstände.

„Mineralstoffe im Mineralwasser sind ein Mythos“ – viel deutlicher hätte die Stiftung Warentest ihr Testergebnis nicht formulieren können. Auch, was das Ergebnis für uns Konsumenten bedeutet, ist relativ klar: Wasserflaschen schleppen ist fast überall in Deutschland unnötig, wir können getrost Leitungswasser trinken.

Alle 28 Leitungswasser-Proben entsprachen den Vorgaben der strengen deutschen Trinkwasserverordnung. Keine der Proben überschritt die gesetzlichen Grenzwerte. Entgegen der Vermutungen vieler Verbraucher wurden weder Rückstände von Hormonen aus der Anti-Baby-Pille gefunden noch vom Pestizid Glyphosat.

Die Analyse konnte zwar geringe Spuren von Chemikalien feststellen (zum Beispiel Nitrat, Süßstoffe, Medikamente), die Konzentrationen sind aber meist sehr gering (oft unter 0,1 Mikrogramm pro Liter) – und somit laut Stiftung Warentest und Umweltbundesamt gesundheitlich unbedenklich. „Leitungswasser ist so gesund wie Flaschenware, unschlagbar günstig und umweltschonend obendrein“, sagte der Vorstand der Stiftung Warentest, Hubertus Primus, bei der Vorstellung der Ergebnisse in Berlin.

„Wasserversorger müssen ihr Wasser regelmäßig untersuchen. Im Hinblick auf Keime gilt das für große Betriebe mehrmals täglich. Somit ist es das am strengsten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland. […] Für Wasser aus der Leitung gelten deutlich mehr Vorschriften als für Mineralwasser: etwa Grenzwerte für Pestizide und Uran.“

Menschen, die gerne Mineralwasser trinken, begründen dies oft mit dem angeblich hohen Mineralstoffgehalt. Dieses Argument widerlegt der neue Test: Jedes zweite der untersuchten stillen Mineralwässer enthält nur wenig Mineralstoffe. Nur 8 der 30 Wässer konnten mehr Mineralstoffe ausweisen als das mineralstoffreichste Leitungswasser im Test.

Experten sagen zudem, dass wir unseren Mineralstoffbedarf eigentlich bereits über unsere Nahrung abdecken und nicht auf die Mineralstoffe aus dem Wasser angewiesen sind (siehe zum Beispiel diese Studie der Universität Paderborn). Mit anderen Worten: Wem die Versorgung mit Mineralstoffen besonders wichtig ist, braucht deshalb noch lange kein Mineralwasser im Supermarkt zu kaufen. Es macht Sinn, zunächst das eigene Trinkwasser testen zu lassen – vielleicht hat es ja auch schon die Stiftung Warentest geprüft. (zum Test)

In sechs der stillen Mineralwässer fanden die Tester so viele Keime, dass sie für Menschen mit schwachem Immunsystem riskant sein können. Für Gesunde allerdings sind sie laut Stiftung Warentest nicht kritisch. In fünf der 30 Mineralwässer konnten zudem chemische Rückstände nachgewiesen werden: oberirdische Verunreinigungen von Pflanzenschutzmitteln, einem Süßstoff und einem Abbauprodukt, das entweder vom umstrittenen Pestizid Glyphosat oder aus Wasch- und Reinigungsmitteln stammt. Zwar sind die Rückstände laut Stiftung Warentest gesundheitlich unbedenklich – sie weisen jedoch darauf hin, dass die Quellen, aus denen das Mineralwasser stammt, nicht ausreichend geschützt sind.

estrace generika kaufen überweisung

Schüssler Salze und Homöopathie sind zwei verschiedene Dinge – bei den Schüssler Mineralstoffen geht es schon noch um die Mineralstoffe, die enthalten sind, daher ist das mit 3 x 1 Tablette bischen …. also abwegig.

Keine Ahnung, wo Du nun auch noch gelesen haben magst, dass ausgerechnet die Nummer 7 als Tablette eingenommen, gegen Schwindel und Kopfschmerzen helfen könnte… Nr 7 wird als heisse sieben eingenommen. Bitte einfach mal googlen.
Schwindel und Kopfschmerzen gehören ganz klar abgeklärt – nicht durch Lesen oder Blogs!

Wer nun auch immer verklebte Faszien diagnostiziert hat… ich bin da bischen skeptisch, da diese Diagnose neuerdings sehr gern und sehr häufig gestellt wird sowie für meine Begriffe derzeit die „Modediagnose“ ist, da auch gleichzeitig natürlich ganz „hervorragende Faszientherapien und – Hilfsmittel“ den Markt erobern. Nach Laktose-, Fruktoseintoleranz, Fibromyalgie Histaminhysterie usw. Nicht, dass wir uns falsch verstehen, das gibt es alles tatsächlich, wird aber aus meiner Sicht immer so in Wellen erkannt und behandelt, passend zu den zu erwerbenden Therapiehilfsmitteln – war es nicht ein Therapieball für die Faszien?

Verklebte Faszien sind nichts anderes als verklebtes, undurchlässiges Binde-Gewebe, hört sich nur „besser“ an.
Ganz vereinfacht als Bild dargestellt: das ist ein manifestierter Muskelkater durch geronnene Milch. (Achtung: das ist ein Bild und keine medizinische Bezeichnung)
Der Abtransport von Stoffwechselprodukten durch das Bindegewebe ist durch die Art der Stoffwechselprodukte (z.B. von zuviel Eiweiss aus tierischen Erzeugnissen) kombiniert mit mangelnder Bewegung des Gewebes ins Stocken geraten.
Ganz klar, wenn der Abfluss einmal dauerhaft ins Stocken geraten ist, dann potenziert sich irgendwann das Zusetzen des Abflusses.

Mit einer Antlitzanalyse läßt sich relativ einfach feststellen, ob das nun genau Dein Thema wäre und welche Mineralstoffe da gezielt helfen könnten.
Allgemein – wäre Bewegung angesagt. Und zwar keine spezielle Faszientherapie oder Faszientraining – sondern ganz einfach Bewegung. Und hier meine ich nicht Sport, sondern BEWEGUNG der Muskelgruppen.
Hier hilft Schütteln – ja lach ruhig – doch ich meine das ganz konkret so. Stell Dir Dein Kopfkissen am morgen vor, wenn Du das auflockern willst, klemmst es Dir ja auch nicht unter den Arm und joggst eine Runde ums Bett, sondern Du schüttelst, klopfst und schüttelst. GENAUSO möchten auch Deine Muskeln das haben inkl. des Bindegewebes – So und nur so, kannst Du den Durchfluss erreichen/duie Verklebungen lösen. Ja, bestimmte Mineralstoffe könnten wir „Rohrfrei“ wirken, aber besser, sie werden durch mechanische Bewegung auch gut verteilt.
Es gibt auch die POWERPLATES, den Zeptor und sonstige Rüttelplatten im Studio oder der Physiotherapeutenpraxis, die das Schütteln für Dich erledigen, oder ein Trampolin oder es gibt die physikalische Gefäßtherapie Bemer, die durch elektrische Impulse die Bewegungen anregt.

Also erstmal vielen,vielen Dank für die Antwort.Ärztlich ist alles abgeklärt.Habe reinen Ärztemarathon hinter mir.Alles ohne Befund(einschließlich MRT).War dann auf eigene Kosten bei einer Orthopädin die eine Atlaskurektur vornahm und nochmals eine genaue Untersuchung.Von ihr bekam ich meinen ersten Befund,nämlich durch ständige Überkopfarbeiten(Arbeitsplatz) und einseitiger Bewegung hätten sich meine Muskulatur und die Faszien verhärtet und verklebt.Die nr.7 nehme ich gegen die Kopfschmerzen(verkrampfter Nacken) auch als heiße 7.,

Wenn ich überlege wieviel Geld ich schon für irgendwelche Naturberater ausgegeben habe,hätte ich mir auch einen Kleinwagen kaufen können.Damit habe ich genug Erfahrungen.Keiner von denen hatte so wirklich eine Lösung für mein Problem,bloß fette Rechnungen.Werde aber ihren Rat mit der Bewegung befolgen.Seit ich mit dem Schwindel die Probleme habe,bin ich auch sicher in eine Schonhaltung verfallen.Da Kopfbewegen=Schwindel.Trotzdem nochmal Danke und ich werde Ihren Rat befolgen und mich mehr bewegen um die Muskulatur zu lockern.

Ich wäre schon nach dem Preis einer netten Handtasche auf die Idee gekommen, dass ich jetzt selbst mal die Lösung in die Hand nehmen müsste und niemand anderen für mein Unwohlsein verantwortlich machen kann. Ist ja schliesslich mein PROblem, sonst hätte man es ja auch CONTRAblem genannt.

na toll.ich schüttle einfach mal so meine Beschwerden weg.Wenn das so einfach wäre hätte ich glaubig das Problem schon gelöst.Denn nach Rehasport,Physio usw.ging es mir auch nur vorrübergehend besser,also glaub ich mal kaum das es mit schütteln getan ist.Außerdem mache ich keinen anderen für mein Problem verantwortlich,daß möchte ich hier mal klarstellen.Und glauben Sie mir,ich habe schon so einiges selber in die Hand genommen um mein Befinden zu verbessern.Wollte ja auch nur mal einen guten Rat von Ihnen wie ich meine Beschwerden mit Unterstützung der Salze ein wenig lindern kann,Außerdem kann einfach mal schütteln auch nicht so sinnvoll sein,wenn bei jeder Kopfbewegung sich alles dreht.TOLL

Ok, bleibt trotzdem: Schütteln zum Auflockern, weiterhin Basenbad oder basische Umschläge/Waschungen und eine Antlitzanalyse. Sorry, aber die Nr. 7 ist entkrampfend für die UNwillkürliche Muskulatur. Die willkürlichen Muskeln profitieren eher von der NR.2, 19 und bei Verklebungen von der 12.
Gut ausgebildete Mineralstoffberater gibts bei der Gesellschaft für Biochemie und Antlitzanalyse GBA Zell.
Das ist am Ende preiswerter als das Eigendoktern.

ich muss leider etwas ausholen mit meinem Problem, versuche mich aber so kurz wie möglich zu fassen =)
Bei mir wurde vor 4 Monaten eine erworbene Mitochondriopathie diagnostiziert. Angefangen hat alles vor über 1 Jahr mit kribbeln in Armen und Beinen. Ich wurde stationär in die Neurologie eingewiesen. Dort machte man Kopf/Rücken MRT, Lumbalpunktion und eine Nervenleitgeschwindigkeitsmessung.Man schloss MS aus und schickte mich mit „der Psyche“ nachhause. Mit der Zeit kamen im ganzen Körper Muskelschmerzen hinzu und ich wurde immer schlapper und bekam Herzrasen bei Kleinstanstrengungen. Ich wurde insgesagt 6 Monate AU. Ich war bei Internisten,Kardiologen, Rheumatologen, alle hatten keine Diagnose. Letzendlich ging ich zu einer Homöophatin die mir nach einem ausführlichen Diagnose Gespräch den og Verdacht äußerte und mich umgehend zu einem Orthomolekular Mediziner schickte, Das war im Juni. Seither bekomme ich Infusionen, Nahrungsergänzungsmittel,Vitamine und Aminosäuren. Ich bin wieder fitter und gehe seit diesem Monat endlich wieder arbeiten. Zwar nur Wiedereingliederung, aber ich bin sehr froh das es überhaupt wieder soweit kam.
Nun meine Frage, ich lese natürlich viel bzgl der Mitochondiopathie. In Zuge dessen bin ich heute Abend auf die Schüssler Salze gestoßen. Engergietechnisch geht es mir um einiges besser als vor einem halben Jahr. Aber die „alte“ bin ich noch lange nicht. Was leider unverändert schlecht ist, sind meine Muskelprobleme bei minimalster Belastung. 50 m joggen verursachen bei mir tagelagen Muskelkater =( (nur 1 bsp von vielen welche ich nennen könnte) Seit ich wieder im Büro bin, habe ich auch wieder vermehrt Schmerzen im Nacken und Schulterbereich. Die Muskelschmerzen bestehen Nach wie Vor im ganzen Körper, sogar bis ins Kiefergelenk bei „längerer“ (20 Min) Small Talk. Ich habe heute Abend von Schüssler Salz Nr 5 gelesen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir ihre professionelle Meinung sagen könnten.
Ich entschuldige mich schon mal im voraus für meinen doch leider etwas längeren Text.

Mir ist jeden Tag in der Früh übel. Ich wache gegen frühen Morgen (ca.4-5Uhr) auf, weil ich WC muss, es fängt wieder, dass mir übel ist und ich kann nicht mehr schlafen. Durch wenig Schlaf bin ich immer müde und ich habe Kopfschmerzen, mir ist kalt(vor allem in der Früh) ich habe ein so Gefühl, dass mein ganzes Körper weh tut. Mit essen funktioniert auch nicht, ich werde gleich satt und in der Früh funktioniert sowieso nichts bei mir.
Das dauert 3-4 Stunden bis es wieder ein bisschen besser geht. Am nächsten Tag das selbe wieder von vorne.
Kann mir da wer helfen?

Hallo!
Ich hätte da auch mal eine Frage(n):
Zu mir selbst. Ich bin 46 Jahre, weiblich, leide seit Jahren unter einem verspannten Rücken. Habe schon alles probiert (neue Matratze, Osteopathie usw.), ohne großen Erfolg allerdings. Mein neuer Hausarzt hat mir das Schüssler Salz Nr. 2 verordnet. Ich nehme es jetzt seit ungefähr zwei Wochen. Es ist etwas besser geworden… Kann oder ist noch ein weiteres Salz empfehlenswert? Außerdem bin ich nur müde, und habe überhaupt keine Energie. Ich gähne den ganzen Tag, ist mir schon total peinlich.
Jetzt noch eine Frage zu einem Problem meiner Mutter. Sie hatte vor ca. 30 Jahren eine Totaloperation (Gebärmutter und Eierstöcke). Nach Absetzen der Östrogene (weil Nebenwirkungen aufgetreten sind) hat sie Probleme mit ihrer Blase. Es ist gefühlt wie eine Blasenentzündung, mit ständigem Harndrang und Schmerzen, aber die Blase ist nicht entzündet. Was kann man hier tun?
Ganz lieben Dank für die Hilfe.

Hallo Maren, Glückwunsch zu so einem Hausarzt! Nicht nur, dass er Schüssler Mineralstoffe empfiehlt, sondern auch gleich noch die Richtigen! Oftmals wird lapidar gesagt: Verspannungen brauchen Magnesium. Richtig ist, dass oftmals ein Bedarf an Calcium phos = Nr. 2 hier Abhilfe verschaffen kann. Dazu ist meist noch die Nr 19 angezeigt: Cuprum.
Nun kommen wir zur viel spannerenden Frage der Dosierung: ein starker Bedarf muss höher dosiert werden, als ein leichter Mangel. Wenn die Verspannungen schon über eine längere Zeit bestehen und weitere Symptome nerven, ist wohl von einem höheren Bedarf auszugehen.
Das Gute an Schüssler Mineralstoffen: sie können nicht überdosiert werden, sie können auch nicht schaden – da sie ja IMMER im Körper vorkommen, verbraucht werden und ersetzt werden müssen.
Noch eine wichtige Frage: ist denn die Ursache für die Verspannungen geklärt und ABGESTELLT? Es nützt nur wenig, Mineralstoffe einzunehmen, wenn die Ursache weiter bestehen bleibt – Stress vielleicht? Lange/stressige Autofahrten oder lange am PC?! Hier ist auf mehreren Ebenen zu arbeiten: Lockerung, Entsäuerung? (Basenbaden. oder basische Umschläge) Was sagt der Physiotherapeut?
Gähnen, müde und Energielosigkeit: hier ist die POWERMISCHUNG angesagt: 3 + 5 + 8 – Die braucht fast jeder/ die powert fast jeden schnell auf die Beine, wie ich in der Beratungspraxis immer wieder feststellen kann.
Gähnen kann auch ein Hinweis auf Nr 6 sein – die würde ich aber nicht hier übers Netz empfehlen – da gehört dann ein bischen mehr dazu.
Vielleicht gönnen Sie sich eine Antlitzanalyse? Damit geht es meistens schneller bergauf als mit stundenlangem Googlen (lach – eigene Erfahrung!)
Wenn Sie weit wegwohnen, geht es auch per Skype unter entsprechenden Bedingungen oder Sie suchen sich eine ausgebildete Fachkraft bei sich vor Ort.

Für die Frau Mama – das ist natürlich überaus schwer hier zu beraten – Ggf. liegt es tatsächlich nicht an der Blase, sondern kurzgesagt: im Kopf? Blase und Unterbleib gehören ja zusammen. Hier könnten Entspannungsübungen angezeigt sein? Oder – um auf der Mineralstoffebene zu bleiben, würde ich die NR Sieben – als Heisse Sieben empfehlen. Die Sieben entspannt die unwillkürliche Muskulatur und die Nerven und da könnte man wenigstens dem Harndrang vielleicht etwas an Druck nehmen.
Auch hier: 1. POWERMIschung – und eine Antlitzanalyse – ggf. sind hier die Ergänzungmittel insb. das Frauenmittel Aurum angezeigt. Aber das wäre schwer hier zu beschreiben.
Und noch eine immerwieder verkanntes Wundermittel: Basenbaden/ Sitzbad, oder einfach basische Waschungen mit Natron.
So liebe Maren, alles Gute und bitte einfach mal dran denken, die Ursache der Verspannungen zu beseitigen und nicht das Symptom selbst. Alles Gute
RR

Hallo Frau Richter,
vielen Dank für Ihre ausführlichen Infos. Ich hätte noch eine Frage zur Dosierung.
Wie soll ich die Nr. 2 und evtl. Nr. 19 dosieren. Zur Zeit nehme ich von der Nr. 2 drei Mal täglich 2 Stück.
Und die Powermischung 3, 5 und 8. Wie dosiere ich die? Und kann ich alle Salze zusammen nehmen. Bin hier noch Anfänger….
Habe Sie für mich eine Buchempfehlung, in der man selbst mal sich genauer mit dem Thema beschäftigen kann. Es gibt so viele davon auf dem Markt.
Ganz herzlichen Dank für Ihre Hilfe.
LG

Hallo Maren, ich schrieb bereits zur Dosierung: „Nun kommen wir zur viel spannerenden Frage der Dosierung: ein starker Bedarf muss höher dosiert werden, als ein leichter Mangel. Wenn die Verspannungen schon über eine längere Zeit bestehen und weitere Symptome nerven, ist wohl von einem höheren Bedarf auszugehen.
Das Gute an Schüssler Mineralstoffen: sie können nicht überdosiert werden, sie können auch nicht schaden – da sie ja IMMER im Körper vorkommen, verbraucht werden und ersetzt werden müssen.“

Von der Powermischung können ruhig je 10 – 15 Stück/ zusammen bis zu 50 Stück genommen werden – es kann nicht schaden- das ist das Tolle an Schüssler Salzen! Großer Bedarf braucht großen Ersatz. Ich habe auch schon wesentlich mehr genommen – mal bis zu 100 Stück bei einer anbahnenden Erkältung – die ich dann aber nicht bekommen habe.
Die 2 würde ich auch für mich um die 10 Stück/ Tag am Anfang dosieren und die 19 ca 5 – 7.

Ja, Bücher. Da gibt es so viele und so viele Widersprüche. Auch in den Ratgebern der Fernseh/Apothekenmagazine. Ich habe bei Th. Feichtinger bzw. Reinhard Schaub gelernt und die sind die Vertreter der Dosierung nach Bedarf und nicht nach Verordnung 3×1, so wie es Heepen und weitere machen.
„Schüssler Salze kurz und bündig“ von Feichtinger ist ein kleines kompaktes Werk, allerdings setzt es ein Grundverständnis der Biochemischen Heilweise voraus. (und ein Verständnis für die WErbung der eigenen Produkte, die allerdings wirklich super genial und konkurrenzlos sind: z.B. Redigol Gelenkcreme, Evozell für Hautstraffung usw)

Ich habe mich früher auch immer geärgert, wenn mir eine Beratung empfohlen wurde, statt mir Buchtipps zu geben. Mittlerweile sehe ich das anders und viele Klienten in meiner Praxis bestätigen das auch immer: konkret abgestimmte Mineralstoffmischungen ggf. begleitet mit weiteren Maßnahmen sind effektiver, schneller und im Endeffekt auch preiswerter, als der Eigenversuch. Aber man muss da erstmal selbst ein Stück gehen.
Viel Erfolg
RR

Hallo ich brauche wirklich dringend Hilfe, da meine Lage für mich sehr unangenehm wird. Ich bin 22 Jahre alt und habe seit ungefähr 2 Jahre ein Problem, die immer wieder vorkommt. Am Anfang war das eher im Sommer bei starke Hitze problematisch, jetzt kommt auch im Winter vor und da ich studiere und unter Stress stehe, ist es wieder einmal stark vorhanden. Als erste habe ich ständig das Gefühl, nicht genügend Luft in die Lungen zu bekommen, auch wenn ich tief einatme. Zweitens spüre ich ständig irgend etwas im Hals als müsste ich was runterschlucken. Natürlich war ich schon bei alle mögliche Ärzten, aber keiner konnte mir was finden, ich bin kern gesund. Ich weis nicht ob was damit zutun haben kann: aber eine ehrgeizige Perfektionistin bin ich schon. Nun inzwischen habe ich schon eingesehen und hoffe das hier besser wird. Sonst habe ich keine Psychische Problemen und glaube nicht dass es auf psychische Basis ist so wie mir ständig von den Ärzten suggeriert wird. Ich wäre sehr froh wenn Sie mir einen Rat geben könnten, welchen Salzen ich einsetzen kann. Apropos Antlitz Diagnose,können Sie mir vielleicht jemand in Wien empfehlen, wäre Ihnen sehr dankbar.
Ganz herzlichen Dank für Ihre Hilfe.
LG